Buch

Sonntags fehlst du am meisten - Christine Drews

Sonntags fehlst du am meisten

von Christine Drews

Vater ist man ein Leben lang. Tochter aber auch!

Rezensionen zu diesem Buch

das Buch lässt einen so schnell nicht wieder los

Die Beziehung zwischen Caro und ihrem Vater ist sehr eng, er gehört zur Generation der Kriegskinder und hat nach dem Krieg durch harte Arbeit eine Firma aufgebaut, immer vor Augen was er erlebt hat, dass sollen seine Kinder nicht erfahren müssen. Er ist der starke Mann der für Frau und Kinder sorgt, in jeder Hinsicht. Die Söhne können damit leben rebellieren nur im Geheimen. Caro hingegen fühlt sich nicht ernst genommen und sucht Zuflucht im Alkohol nach einem großen Eklat hat sie keinen...

Weiterlesen

Konflikte zwischen den Generationen

Caro war das Lieblingskind ihres Vaters, doch durch einen schlimmen Streit ist ein Bruch entstanden und sie haben keinen Kontakt mehr. Nun steht die Goldhochzeit ihrer Eltern bevor. Wird es einen Weg  zu einer Versöhnung geben?

Ich habe schon einige Bücher der Autorin Christine Drews gelesen, die mich immer überzeugt haben. Daher habe ich auch dieses Buch lesen wollen.

Caros Vater Karl gehört der Kriegsgeneration an. Diese Generation hat Schreckliches erlebt und musste früh...

Weiterlesen

Generationenkonflikt

~~Karl wurde in den Kriegsjahren geboren, er hat gelernt ums überleben kämpfen zu müssen. Er war viel auf sich allein gestellt, die Eltern hatten wenig Zeit für ihn. Bei seiner Tochter Caro will er es anders - besser - machen. Doch mit seiner Fürsorge erdrückt er sie und merkt es nicht einmal. Zum Bruch der Beiden kommt es nach einem Verkehrsunfall, den Caro im betrunkenen Zustand verursacht. Jetzt steht die goldene Hochzeit der Eltern an und Caro sollte dabei sein. Wie schafft sie es,...

Weiterlesen

Einfühlsamer Familienroman

INHALT:

Schon immer war Caro das Lieblingskind ihres Vaters, doch seit einem großen Streit haben sie keinen Kontakt mehr. Nun steht die Goldene Hochzeit von Caros Eltern vor der Tür, aber wie soll Caro ihrem Vater gegenübertreten? Als arbeitslose, alleinerziehende Mutter fühlt sie sich von dem Mann, der nach dem Krieg seine Firma aus dem Nichts aufgebaut hat, nicht ernstgenommen. Erst durch ihre neugewonnene Freundschaft mit der alten Frau Schneiders kann sie Verständnis für die...

Weiterlesen

Warum bin ich so, wie ich bin

In dem Roman von Christine Drews prahlen zwei Generationen aufeinander. Da ist Carl, der sich in der schweren Nachkriegszeit hoch gearbeitet hat und seine Tochter Caro, die von ihm sehr verwöhnt wurde. Aus seiner Sicht hat er alles getan, damit es seiner Familie besser geht, als es ihm früher ging. Seine Erlebnisse aus der Kriegszeit haben ihn geprägt. Doch wie so oft werden diese Erlebnisse nie verarbeitet. Seine Erwartung an seine Kinder stellt er deshalb unbewusst sehr hoch. Caro...

Weiterlesen

Ein toller Familienroman

Familie ist Liebe mit Ecken und Kanten 

Schon immer war Caro das Lieblingskind ihres Vaters, doch seit einem großen Streit haben sie keinen Kontakt mehr. Nun steht die Goldene Hochzeit von Caros Eltern vor der Tür, aber wie soll Caro ihrem Vater gegenübertreten? Als arbeitslose, alleinerziehende Mutter fühlt sie sich von dem Mann, der nach dem Krieg seine Firma aus dem Nichts aufgebaut hat, nicht ernstgenommen. Erst durch ihre neugewonnene Freundschaft mit der alten Frau Schneiders...

Weiterlesen

Ein wunderbarer Familienroman

Dieses Buch habe ich innerhalb von wenigen Tagen gelesen, weil mich die Geschichte einfach sehr berührt und nicht mehr losgelassen hat. Deswegen konnte ich diesem Buch auch verdiente 5 Sterne geben. 

Inhaltlich geht es in dem Buch um Caro, das Lieblingskind ihres Vaters. Das wunderbare Verhältnis zwischen ihnen zerbricht dann für ein ganzes Jahr durch einen großen Streit. Was genau das Thema davon war, möchte ich euch jetzt nicht verraten. Wenn ihr neugierig seid, dann schnappt euch...

Weiterlesen

Schöner Familienroman mit Tiefgang

Inhalt:

Caro Winter war immer der Liebling ihres Vaters. Er hat seine Prinzessin seinen beiden Söhnen vorgezogen. Allerdings hat er seine Firma dann doch seinen beiden Söhnen vermacht. Caro hat psychische Probleme und verfällt dem Alkohol. Trotz des gemeinsamen Kindes trennt sich ihr Mann dann von ihr. Es kommt zu einem folgenschweren Zwischenfall, der zur Folge hat, dass Caro und ihr Vater sich entzweien und ein Jahr lang keinerlei Kontakt zueinander haben. Nun wird Caro zur goldenen...

Weiterlesen

Rührende Familiengeschichte

Die Geschichte handelt von Caro, einer jungen Frau, die langsam wieder ins Leben zurückfindet. Viele Jahre war sie nicht sonderlich gut in der Lage ihr Leben als Partnerin, Tochter und Mutter zu meistern. Besonders der große Streit, der sie vom Vater getrennt hat, macht ihr zu schaffen. Doch schon bald lernt sie ein paar ganz wunderbare Menschen kennen, die sie wieder auf den richtigen Weg führen und plötzlich ist alles möglich...

Das Cover des Buches gefiel mir vom allerersten Sehen...

Weiterlesen

Sehr berührend und regt zum nachdenken an

Das Cover passt perfekt zum Buch. Es zeigt für mich eindeutig Caro mit ihrem Vater und spiegelt auch die Zeit genau wieder.

Der Schreibstil hat mich gefesselt und berührt.

Das Buch ist in Abschnitte gegliedert und diese Abschnitte dann erneut in Jahreszahlen. Diese Jahreszahlen sind aber nicht chronologisch. Am Anfang hat es mich deswegen sehr verwirrt, weil für mich nicht nachvollziehbar war, wer wann zur Sprache kommt. Allerdings legt sich dies schon nach kurzer Zeit und...

Weiterlesen

Es gibt immer 2 Seiten

Caro war immer die Prinzessin ihres Vaters und sein ganzer Stolz bis sie sich vor einem Jahr heillos verkracht haben. Caro hat betrunken einen Unfall gebaut und das hat ihr ihr Vater bis heute nicht verziehen. Inzwischen hat sie eine Therapie hinter sich und ist trockene Alkoholikerin. Die Goldene Hochzeit ihrer Eltern steht an und ihre Mutter fordert von ihr auf ihren Vater zuzugehen und sich endlich auszusöhnen. Doch das ist leichter gesagt als getan...

Es gibt zwar viele Vater-...

Weiterlesen

Bewegendes Familiendrama

Klappentext:

Schon immer war Caro das Lieblingskind ihres Vaters, doch seit einem großen Streit haben sie keinen Kontakt mehr. Nun steht die Goldene Hochzeit von Caros Eltern vor der Tür, aber wie soll Caro ihrem Vater gegenübertreten? Als arbeitslose, alleinerziehende Mutter fühlt sie sich von dem Mann, der nach dem Krieg seine Firma aus dem Nichts aufgbeaut hat, nicht ernstgenommen. Erst durch ihre neugewonnene Freundschaft mit der alten Frau Schneiders kann sie Verständnis für die...

Weiterlesen

Familie und ihre Geschichte

In „Sonntags fehlst du am meisten“ beschreibt Christine Drews eine nicht ganz einfache, generationenumspannende Familiengeschichte. 

Christine Drews ist seit 2002 als freie Autorin tätig. Ihr erster Roman "Schattenfreundin" wurde in 6 Sprachen übersetzt. Sie schreibt auch Drehbücher für Filme und Serien, wie aktuell für „Soko Köln“ und Bettys Diagnose“. 

Nach einem Unfall unter Alkoholeinfluss hatte Caro Streit mit ihrem Vater und danach über ein Jahr keinen Kontakt mehr. Nun...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

          Sowohl das Cover als auch der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen. Dies war mein erstes Buch der Autorin, aber mit Sicherheit nicht mein letztes.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ich hatte das Buch rasend schnell beendet. Die einzelnen Personen sind exzellent ausgewählt und man fühlt sich bald mit ihnen verbunden.
Das Buch ist in viele kleine Abschnitte geteilt, die auch in unterschiedlichen Zeiten spielen.
Zum einen wird das...

Weiterlesen

Wir sind so, wie uns das Leben prägt

Vor einem Jahr kam es zum Bruch zwischen Caro und ihren Eltern, weil Caro nach einer Alkoholfahrt in den Entzug kam. Jetzt steht die Goldhochzeit ihrer Eltern an, die Caro dazu bringt, ihr Leben und das Verhältnis zu ihrer Familie zu überdenken.

Das Buch erzählt in unterschiedlichen Zeitebenen das Leben von Caro und ihren Eltern. Angefangen während des 2. Weltkriegs, als ihr Vater als Kind mit seiner Mutter und zwei Schwestern aus Dresden flüchtete, über Caros überbehütete Kindheit...

Weiterlesen

Tiefgründig gut

Ein sehr tiefgründiges Buch das aus verschiedenen Zeitperspektiven geschrieben. Zum einen zeigt es die aktuelle Situation und Zeit der Caro und schwenkt dann zurück zu Ihrer Kindheit. Rückblickend lernen wir dann auch die Zeit nach dem Krieg kennen in der ihr Vater Karl aufgewachsen ist. Durch diese verschiedenen Blickrichtungen konnte ich mich gut in die Handlungsweise von Caro aber auch in die Ihres Vaters sehr gut hineinversetzen. Sehr interessant und flüssig geschrieben, sodass die...

Weiterlesen

Familiengeschichte mit Tiefgang

Trotz des sehr fröhlichen Covers hatte ich aufgrund des Titels nicht mit einer durchgehend heiteren Familiengeschichte gerechnet, aber auch nicht mit so einer emotionalen und zum Nachdenken anregenden Erzählung.

Über einen Zeitraum von etwas über 70 Jahren wird hier die Beziehung zwischen Karl Winter und seiner Tochter Caro wiedergegeben. Karl ist ein Selfmade-Mann, der sich schon sehr früh als siebenjähriger Junge in der Nachkriegszeit in der Rolle als Beschützer und Ernährer für...

Weiterlesen

Vater-Tochter Beziehung

Das Cover des Buches ist einfach nur toll. Es erinnert an eine unbeschwerte Kindheit.

 

Inhalt: Die trockene Alkoholikerin Caro hat es nicht leicht. Obwohl sie immer das Lieblingskind ihres Vaters war, hat er sich vor einem Jahr von ihr abgewandt. Durch den Anstoß einer Nachbarin kommt Caro ins grübeln. Sie denkt über ihre behütete Kindheit, das Leben ihres Vaters, die Beziehung zu ihrem Vater und ihren Eltern und vieles mehr nach. Bei diesen Rückblenden erfährt man auch mehr...

Weiterlesen

Eine interessante intensive Familiengeschichte

Ein heiterer Familienroman – so dachte ich mir, als ich das Cover gesehen habe. Aber weit gefehlt. Christine Drews macht mich mit einer Familie bekannt, in der es vor Problemen nur so wimmelt. Nur werden diese Probleme nicht behandelt, sondern unter den Tisch gekehrt. Es gibt keine Auseinandersetzungen miteinander, eine Streitkultur kennt man in dieser Familie nicht. Und so kommt es nicht von ungefähr, dass Carolina an ihren Problemen zerbricht und schon früh zu trinken beginnt. Bis zu...

Weiterlesen

Zur Prinzessin verdammt

Als Drehbuchautorin hat Christine Drews große Routine im Schreiben lebendiger Dialoge und detailgenauer Situationsschilderungen. Das spürt man deutlich auch in dem vorliegenden Buch, mit dem sich die Autorin auf ein völlig neues Gebiet begibt, nämlich auf die Aufarbeitung einer schwierigen Vater-Tochter-Beziehung.

Die goldene Hochzeit der Eltern steht bevor, und Caro, 44, muss sich entscheiden, ob sie diesen Festtag nutzen oder meiden will. Denn seit einem Jahr besteht zwischen Vater...

Weiterlesen

Hinter jedem Dach ein Ach

"Jetzt putzen Sie sich mal die Nase." Maria Schneiders Stimme klang überraschend streng, und Caro tat, wie ihr geheißen. Dann nahm die alte Dame ihren Kopf zwischen die Hände, so dass Caro ihr in die Augen schauen musste. "Und jetzt hören Sie mir mal zu: Probleme sind wie Unkraut. Entweder man geht dagegen an, oder sie wachsen einem irgendwann über den Kopf. Aber was Sie bestimmt nicht weiterbringt, ist Selbstmitleid."

 

 

Caro Winter war immer der Liebling ihres Vaters...

Weiterlesen

Emotional, aber einige Längen

Sonntags fehlst du am meisten

Ich durfte das Buch vorab lesen und danke dem Ullstein Verlag für das Leseexemplar.

Herausgeber ist Ullstein Taschenbuch (8. September 2017) und hat 288 Seiten.

Kurzinhalt: Familie ist Liebe mit Ecken und Kanten

Schon immer war Caro das Lieblingskind ihres Vaters, doch seit einem großen Streit haben sie keinen Kontakt mehr. Nun steht die Goldene Hochzeit von Caros Eltern vor der Tür, aber wie soll Caro ihrem Vater gegenübertreten? Als...

Weiterlesen

verschiedene Sichtweisen

Den Titel finde ich gut und passend, das Coverbild finde ich okay.

Schon der Prolog hat mich gefangen genommen. Hier lernen wir eine unschöne Seite der Protagonistin Caro kennen. Caro fand ich als Person gelungen. Sie hat eine authentische Tiefe und war mir schnell sympathisch.

Was ich bei diesem Buch sehr gelungen finde ist, dass es ruhig, aber auch eindringlich ist. Der Leser erfährt von zwei verschiedenen Leben zu verschiedenen Zeiten. Und ich hatte für beide Seiten...

Weiterlesen

Konflikte zwischen den Generationen

Bei der Goldenen Hochzeit der Eltern soll sich Caro mit ihrem Vater aussöhnen. Vor über einem Jahr ist der Kontakt zwischen den beiden abgebrochen. Nach einer Trunkenheitsfahrt, bei der Caro glücklicherweise nichts passiert ist, ist Papas "Prinzessin" in Ungnade gefallen. Karl hat auch jegliche finanzielle Unterstützung für seine Tochter eingestellt. Nun ist die wohlbehütete Caro gezwungen, auf komplett eigenen Beinen zu stehen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Sie muss nach dem...

Weiterlesen

Familientragödie

Das Buch erzählt den Werdegang von Caro, die alkoholsüchtig war und seit einem Jahr keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater hat. Durch die alte Frau Schneiders kommt sie jedoch zum Nachdenken und rollt ihre Vergangenheit auf. In groben Zügen erhält man einen Einblick in Caros Kindheit. Es werden einige Schlüsselerlebnisse beleuchtet, bei denen man merkt, wie sehr Caro Papas Liebling war und dies ihre Kindheit sehr geprägt hat. Es gibt auch Rückblenden in Karls Vergangenheit und Einblicke in seine...

Weiterlesen

"Generation Krieg" und das Leben geht weiter

Mit "Sonntags fehlst du mir am Meisten" von Christine Drews durfte ich ein Buch vorablesen, dass in mir viele "Aha"-Effekte ausgelöst hat und mich die Generationen vor uns in einem anderen Licht erscheinen lässt. Ich kann mich noch sehr gut an meine Kindheit erinnern als mir mein Großvater viele Geschichten aus der Kriegszeit erzählt hat. Irgendwie hat er dabei im Nachhinein gedacht so entspannt gewirkt und doch - wie schlimm muss es gewesen sein...

Caro wächst zusammen mit Ihren...

Weiterlesen

Über alle Tage und alle Zeiten

Nicht nur weil heute Sonntag ist, berührt mich der melancholische Titel von "Sonntags fehlst du am meisten" immer wieder. Sonntag ist für viele Familientag, Zeit für Partnerschaft, gemeinsames Frühstück und Gespräche. In Caros Familie bleibt Vieles - schon lange! - ungesagt. Die Autorin Christine Drews erzählt eindrücklich von Ausflüchten, Traumata und aufgeschobenen Gesprächen.
Ein Roman, der Generationen überspannt und auf unglaublich vielen Zeitebenen spielt, ohne dabei jemals zu...

Weiterlesen

Sehr emotionale Geschichte

Die Protagonistin Caro wächst mit ihren Eltern und zwei älteren Brüdern wohlbehütet auf. Sie ist der Augenstern ihres Vaters, seine Prinzessin, der er immer den Weg ebnen will, ihr aber dadurch nie ein selbstständiges Leben zutraut. 
Ihr Vater Karl war ein Nachkriegskind und musste schon früh Verantwortung für seine Mutter und seine Schwester übernehmen. Nach der Flucht aus dem Osten baute er sich quasi aus dem Nichts eine florierende Baufirma am Niederrhein auf. 
Während er mit...

Weiterlesen

Wunderbare Familiengeschichte

Sonntags fehlst du am meisten von Christine Drews ist ein besonders einfühlsamer interessanter Familienroman mit sehr viel Potential,.
Er spielt von 1946 bis 2016, immer wieder in Erinnerungen sogar bis vor dem 2. Weltkrieg hin und her.Über den jeweiligen Kapiteln steht die Jahreszahl, so ist es gut lesbar.
Caros Vater Karl musste durch den Krieg sehr früh erwachsen werden und Verantwortung übernehmen. Seine Familie stammt aus dem Osten und da hat er es als Flüchtling besonders...

Weiterlesen

Familiengeschichte über fünf Generationen

~Es ist eine Familiengeschichte über fünf Generationen, wobei die erste Generation nicht erzählerisch sondern nur durch Recherche der Hauptfigur Caro transportiert wird und die letzte Generation besteht aus Caros Sohn, ist also auch kürzer gehalten.
Doch es ist festzustellen, dass die Ereignisse und Erfahrungen der Vergangenheit sich noch auf die Nachkommen auswirken.

Zentral stehen Caro und ihr Vater Karl im Mittelpunkt. Karl musste 1945 als Kind mit Mutter und Schwester aus...

Weiterlesen

Mir fehlte auch etwas beim Lesen

Dieses Buch durfte ich vorab lesen. Das Thema Vater-Tochter-Konflikt hat mich persönlich interessiert. Caro, 44, ist wohlbehütet aufgewachsen als Lieblingskind ihres Vaters. Der hat sich vom Maurerlehrling hochgearbeitet, ist nun erfolgreicher Bauunternehmer. Nachdem Caro im Suff einen Unfall baute und ihren Vater anschließend übelst beschimpfte, haben beide seit über einem Jahr keinen Kontakt mehr. Der Aufbau des Buches ist so, dass es viele Rückblenden gibt, sowohl in Caros Vergangenheit,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783548290201
Erschienen:
September 2017
Verlag:
Ullstein TB
8.375
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (24 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 36 Regalen.

Ähnliche Bücher