Buch

Drecksspiel - Martin Krist

Drecksspiel

von Martin Krist

Schlüssel rasseln an der Tür. "Ich hab mich hübsch gemacht", wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und ... sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! - Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan.
Seit der Expolizist David Gross vor Jahren untertauchen musste, arbeitet er als diskreter Problemlöser. Diesmal ist es ein grauenvoller Entführungsfall ...

Rezensionen zu diesem Buch

Dreckiges Spiel vieler Leute

Caro muss mitansehen, wie Ilanka ermordet wird, weil sie nicht preisgeben will, wo sich ein gewisser Markus versteckt. Auch Caro wird diese Frage gestellt, doch sie kann sie nicht beantworten. Oder will sie es nicht und spielt hier nur die Unwissende ?

Philips Graphikstudio ist pleite und er reist überstürzt mit Frau Hannah, Baby Millie und Hund Bootsmann ab. Was ist passiert, dass diese Flucht nötig gemacht hat ?

Toni, 2x geschieden und drei Kinder, vergnügt sich oft mit Leyla...

Weiterlesen

Drecksspiel - leider war das Buch auch ähnlich...

Hannah ist mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter anscheinend geflüchtet und macht sich gerade hübsch, als blutbeschmierte Handschuhe sie von hinten packen... Wirklich ihr Mann ? Warum ist er blutverschmiert ? Oder ist es ein Verfolger, der sie ausfindig gemacht hat, obwohl sie so vorsichtig waren ? Wovor sind sie überhaupt geflohen ? Ihre Tochter ist nebenan und sie muss um ihr beider Leben bangen...

Auch Toni scheint Einiges auf dem Kerbholz zu haben, denn er wird von Häschern...

Weiterlesen

Und so funktioniert ein Cliffhanger!

 Die Sache mit dem dreckigen Spiel beherrscht Autor Martin Krist ganz gut. Und es muss ihm ein teuflisches Vergnügen bereiten. Anders kann ich mir den garstigen wie genialen Cliffhanger am Ende dieses Thrillers nicht erklären.

Und nicht nur mit den Lesern treibt der Autor seine Spielchen. Auch bei seinen Figuren hält Martin Krist die Fäden wie ein Marionettenspieler. Zieht er hier, fällt dort einer um. Absichtlich. In „Drecksspiel“ ist trotz vieler Verstrickungen alles genau...

Weiterlesen

Brutal und blutig, aber leider weniger spannend und verwirrend.

Klappentext: 

Schlüssel rasseln an der Tür. "Ich hab mich hübsch gemacht." , wispert Hannah, während ihr Mann Philipp  hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und.. sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden!- Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan. Seit...

Weiterlesen

Dieser Spannungsbogen, macht einen atemlos ...

Hannah wird von ihrem Mann mit einem ungeplanten Wochenendtrip überrascht, obwohl es nicht der richtige Zeitpunkt ist, freut sie sich riesig. Mit Hund und Kind, im Wagen, geht es raus aus Berlin und alle beruflichen und finanziellen Sorgen werden mal ausgeblendet. Am Ziel angekommen, werden Erinnerungen an den ersten gemeinsamen Urlaub wach und die Vorfreude auf ein paar schöne Tage immer größer. Hannah macht sich schick und erwartet ihren Mann Philip vom Auto zurück, doch statt ihres Mannes...

Weiterlesen

Ein dreckiges, brutales Spiel, das Leben heißt

Inhalt:

Grade noch war Hannah gedanklich auf einer Fahrt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter zu einem Urlaub, zur Entspannung, einmal alles hinter sich lassen… Und im nächsten Moment entwickelt sich alles zu einem wahren Alptraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint und einzig die Frage nach dem Warum und die unbändige Angst um ihr Kind treiben Hannah noch um. Doch wehren kann sie sich nicht, sie ist dem grausamen Entführer willenlos ausgeliefert und dieser nutzt...

Weiterlesen

Rasant und fesselnd

Ein erstklassiger Thriller, temporeich und super konstruiert!
Eigentlich wollten Philip und Hannah gemeinsam mit ihrer Tochter Millie ein schönes Wochenende verbringen. Doch dann kommt alles ganz anders. Ein geheimnisvoller Fremder nimmt Hannah und Millie gefangen und Philip ist urplötzlich verschwunden.
Zeitgleich hat Toni jede Menge Probleme an der Backe: die Freundin schwanger, dazu kommen noch Geld- und Drogenprobleme.
Und dann ist da noch David. Der ehemalige...

Weiterlesen

Mhm

Inhalt:
Hannah und Philip wollen mit ihrer Tochter ein schönes Wochenende in einem Ferienhaus verbringen … Arthur will nur mit seinem Auto fahren … Aki und Pablo haben nichts als Unsinn im Kopf … Caro will eine heile Familie … David ermittelt privat in einem Entführungsfall und Richard unterstützt ihn … Toni versucht einen klaren Kopf zu behalten … und alle Schicksale sind irgendwie miteinander verbunden …

Schreibstil:
Martin Krist, alias Marcel Feige, schreibt detailiert...

Weiterlesen

Spannend

Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan. Seit der Expolizist David...

Weiterlesen

Es ist ein temporeicher, spannender Thriller für Leser die viele Handlungsstränge lieben.

Klappentext:
Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und ߪ sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! ߝ Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan. Seit der...

Weiterlesen

Handlung gut aber leider zu wenig Nervenkitzel

Der Thriller „Drecksspiel“ ist ein  komplexer Thriller mit vielen involvierten Personen und vielen Handlungssträngen den Inhalt in ein paar Worten widerzugeben fällt mir da etwas schwer.
 Er spielt in unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen: Einerseits ist hier Polizeikommissar Toni, der mit der Prostituierten Leyla eine Beziehung hat. Seine Freundin ist schwanger und Geldeintreiber sitzen ihm im Nacken, Leyla wird brutal ermordet, was ihn natürlich mehr als verdächtig macht....

Weiterlesen

Viel Blut , wenig Spannung

Berlin :
David ein ehemaliger Polizist , der alles daran setzt den brutalen Auftragskiller Milan zufinden .
Eine Familie die eigentlich nur eine schöne Zeit zusammen verbringen möchte .
Doch alles kommt ganz anders .
Die Mutter und ihre kleine Tochter werden entführt und brutal misshandelt .
Eine Mutter die für ihr Kind alles tun würde .
Ein Polizist , der augenscheinlich eine Prostituierte liebt .
Kurz darauf wird sie tot aufgefunden .
Ist er...

Weiterlesen

Chaotsch, aber spannend

Hannah hatte sich so auf dieses Wochenende gefreut. Ihr Mann Philip hat endlich einen neuen Auftrag für sein Graphicstudio und somit die Hoffnung, mal ein paar Schulden loszuwerden. Zur Feier des Tages hat er darum mit seiner Familie ein paar Tage im Ferienhaus geplant. Und nun? Hannah sitzt gefesselt auf einem Stuhl, ihr Mann ist verschwunden und sie kann nur noch hoffen, dass der Typ mit den blutigen Handschuhen ihrer Tochter Millie nichts antut,

Meine Meinung

Hannah ist nur...

Weiterlesen

Foul Play

Crash! Boom! Bang!

Ja, so könnte man das Buch ganz gut beschreiben. Es geht rasant los, nimmt Fahrt auf und düst dann auch mit Hochgeschwindigkeit von Anfang bis Ende durch. Nur selten bremst der Kristrapid mal ab und lässt Zeit zum Luftholen, und eigentlich ... eigentlich weiß ich gerade das sehr zu schätzen bei einem Thriller. So soll es sein, oder? Schlag auf Schlag irgendwelche Ereignisse. Als da wären:

Die entführte minderjährige Tochter eines reichen Ehepaares. Die...

Weiterlesen

Reißt brutal an den Nerven des Lesers

Was gibt es Schlimmeres für eine Mutter, als sich und sein Kind, ein unschuldiges Baby, in den Händen eines brutalen Entführers zu wissen? Martin Krist hat in diesem Buch ganz gemein mit meinen Nerven gespielt, man muss sicher kein eigenes Kind haben um sich diese Situation vorstellen zu können. Selbst gefesselt und hilflos muss Hannah um ihre kleine Tochter Millie hoffen und wird schließlich zur rasenden Löwenmutter.

Drecksspiel ist für mich nach Die Mädchenwiese der zweite Thriller...

Weiterlesen

"Berlin, du kannst so hässlich sein ..." (Peter Fox)

Ein Zimmer oder ein Flur mit schäbigen Türen, abgerissenen Teppich und Fußboden, dreckigen Wänden. Zwar ist das Buchcover schon düster gehalten, doch die darauf verwendeten Farben sprechen eine zwiespältige Sprache. Magenta, Hellblau und Grün erwecken den Eindruck, dass es sich hier um einen Teil, eines in die Jahre gekommenen, ehemals prächtigen Hauses handeln könnte.

Zunächst sind alle auf der Suche. David Gross sucht nach Shirin, Toni seine Uhr, Arthur einen Neuanfang und Pedro und...

Weiterlesen

Nichts für zartbesaitete Gemüter

Hannah und ihr Mann Philip wollen endlich mal wieder ein Wochenende genießen. Deshalb fahren sie mit ihrer kleinen Tochter Millie in ein abgelegenes Ferienhaus. Doch leider entwickelt sich der Wochenendtrip nicht wie geplant, denn Philip ist plötzlich spurlos verschwunden und Hannah und Millie befinden sich in der Gewalt eines brutalen Eindringlings.

Der Polizist Toni hat ganz andere Sorgen. Denn seine Geliebte, die Prostituierte Leyla, wird ermordet aufgefunden. Vor lauter Angst...

Weiterlesen

tolles Buch - sehr beeindruckend

Klappentext: Schlüssel rasseln an der Tür. "Ich hab mich hübsch gemacht haucht Hannah", während ihr Mann Philipp hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und... sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment. Er darf Millie nicht finden! Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan.

Handlung...

Weiterlesen

Sehr spannend und temporeich!

Kurzbeschreibung:

Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan....

Weiterlesen

Komplexer Ausflug in die Berliner Unterwelt

Ein Mädchen aus gutem Hause ist verschwunden. Auch nach der Übergabe des stattlichen Lösegeldes in Höhe von zwei Millionen Euro gibt es weder ein Zeichen von ihr noch von den Entführern. Zeitgleich wird eine junge Frau von einem Unbekannten in ihrem Ferienhaus überfallen. Im Bordell „Club Amour“ finden die Putzfrauen unterdessen die grausam zugerichtete Leiche einer Prostituierten.

Der Ex-Polizist David Gross macht sich als privater Ermittler auf die Suche nach dem vermissten Mädchen...

Weiterlesen

Spannend und komplex

Drecksspiel

Inhalt

Der Thriller ist in mehrere Geschichten aufgeteilt. Hannah und Philp: Hannah und Philipt sind verheiratet und haben eine kleine Tochter namens Millie. Philip ist Geschäftsführer der Firma Pixelschubser, doch die steht am Rande des ruins.Philip beschließt mit seiner kleinen Familie übers Wochenende wegzufahren, um all Ihre Sorgen einmal zu vergessen. Sie fahren dorthin, wo Sie früher im waren. Nachdem Sie angekommen sind, geht Philip noch Gassie mit dem Hund....

Weiterlesen

Ich hatte mehr erwartet

Mit meiner Meinung zu "Drecksspiel" von Martin Krist fühle ich mich etwas hin- und hergerissen. Das Buch war nicht schlecht, aber irgendwie hatte ich nach dem klasse Thriller "Mädchenwiese" etwas größere Erwartungen.

Der Einstieg ins Buch beginnt sehr spannend. Der Leser wird sofort mitgerissen. Typisch für den Schreibstil von Martin Krist sind kurze ständig wechselnde Szenen. Auch in "Drecksspiel" dienen sie ihm als Mittel zum schnellen und durchgängigen Spannungsaufbau. Durch die...

Weiterlesen

spannend, aber teilweise anstrengend zu lesen

Hannah hat sich hübsch für ihren Mann gemacht, als er nach Hause kam. Er nähert sich mit Streicheleinheiten an sie. Doch Hannah sieht Handschuhe voller Blut. Ihre Kehle wird von Fingern umschlossen. Und als sie später zu sich kommt, sitzt sie gefesselt auf einem Stuhl. Vor ihr ist ein Fremder. Sie kriegt Angst und hat nur den einen Gedanken, dass der Fremde ihre Tocher Millie nebenan nicht finden sollte.

 

Das Buch ist ein spannender Thriller. Am Anfang wird man mit mehreren...

Weiterlesen

Mega Spannend

Klappentext:

Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan. Seit der...

Weiterlesen

~*~ Dreckig ~*~

Inhalt

Hannah und ihr Mann Philip wollen sich endlich wieder eine Auszeit nehmen und gemeinsam ein Wochenende in ihrem Lieblingsferienhaus verbringen. Denn damals fing alles mit den Beiden an.

Philip geht mit dem Hund raus und Hannah macht sich in der Zwischenzeit für ihren Mann hübsch. Sie setzt sich auf einen Sessel im Wohnraum, als sie hört, wie die Tür aufgeht. "Schatz ich habe mich für Dich hübsch gemacht" haucht Hannah und sie spürt eine Hand in ihrem Nacken...

Weiterlesen

Unglaublich spannend

Philipp und Hannah möchten mit ihrer kleinen Tochter Millie endlich mal wieder ein schönes Wochenende verbringen. Sie fahren zu einem Ferienhaus im Wald und freuen sich auf ungestörte Stunden. Doch was als entspanntes Wochenende geplant war, entwickelt sich zu einem Alptraum.

Toni gerät ebenfalls in einen Alptraum. Seine Freundin - die Prostituierte Leyla - wurde brutal ermordet. Alle Hinweise deuten schon bald auf ihn als möglichen Täter!

David wird beauftragt, die entführte...

Weiterlesen

Blutig, dreckig... Anders ...

Hannah freut sich auf ein Wochenende mit ihrem Mann Philip, doch plötzlich findet sie sich in einem Alptraum wieder, gefesselt an einem Stuhl und ihrem Peiniger ausgeliefert... Bitte lass ihn noch nicht ihr Vaby gefunden haben ! ... Toni Risse, Polizist, hat eine Affäre mit einer Prostituierten. Als sie sich nach einem letzten Streit eines Abends trennen, findet man ihre blutig und brutal hingerichtete Leiche... Es ist an ihm zu ermitteln - und gleichzeitig zu verhindern, dass er in Verdacht...

Weiterlesen

Komplex, Fesselnd und nichts für zwischendurch

Klappentext:

"Er kann alles mit mir machen, solange er nur meine Tochter verschont!"

Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er...

Weiterlesen

Ein vor Brutalität und Blut triefender Thriller mit vielen, vielen Handlungssprüngen!

Der Titel und das Cover lassen schon auf einen spannenden und außergewöhnlichen Thriller schließen. Vor allem sind die knalligen Farben ein absoluter Eyecatcher.
Was ich jedoch bemängeln muss, ist der Wechsel zwischen glänzend und matt auf dem Cover. Auf mich wirkte es etwas so, als wäre das Buch schon beschädigt und die erste Schicht Folie hätte sich teilweise schon vom Cover verabschiedet.
Positiv erwähnen möchte ich, dass es zu Beginn des Buches ein Personenregister gibt. Das...

Weiterlesen

Rasanter Thriller

Das Buch beginnt mit einem Personenverzeichnis mit auf den ersten Blick erschreckend vielen Einträgen. Die jeweils dabeistehenden Kommentare wirken zuerst wenig hilfreich, ihr Sinn erschließt sich teilweise erst im weiteren Verlauf der Handlung. Nach dem ersten Schreck über die vielen zu erwartenden Personen habe ich es dann aber als amüsante Zugabe betrachtet, die für das Verständnis des Buches nicht zwingend notwendig ist.

Auf den ersten Seiten begegnet der Leser gleich vielen der...

Weiterlesen

Spannung pur

Inhalt:              

Philip überrascht seine Frau Hannah mit einem Kurzurlaub. So kann Hannah die Sorgen rund um die Schulden vergessen. Sie freut sich auf ein verlängertes Wochenende, so wie früher, als alles noch gut war. Doch dann findet sich Hannah in einem Alptraum wieder, gefesselt auf einem Stuhl und einem Wahnsinnigen ausgeliefert. Und in Berlin wird eine Prostituierte bestialisch ermordet und es kommt zur Entführung von einem jungen Mädchen, doch genug zum Inhalt.

...

Weiterlesen

Brutal, mit teilweise ordinärer Sprache und recht komplex. Für Fans.

Nachdem mich "Kalte Haut" (als Marcel Feige) und "Die Mädchenwiese" absolut begeistern konnten, war ich natürlich sehr gespannt auf das "Drecksspiel". Ich muss zugeben, bereits als ich das recht lange Personenregister las, war ich etwas skeptisch. Aber das war unnötig, denn nach einer Weile war ich mittendrin in der spannenden Story. Und während der ersten Hälfte des Thrillers fühlte ich mich auch richtig gut unterhalten.

Doch irgendwann konnte ich das Buch immer wieder zur Seite...

Weiterlesen

Drecksspiel - blutig und beängstigend, aber kein guter Serienauftakt

"Heute Morgen" startet mit der Folter von Caro, die gar nicht weiß, was man von ihr will. Sehr blutig, sehr brutal. Sie soll sagen, wo Markus ist. Aber sie kennt gar keinen Markus.

Dann geht es weiter mit "Vorgestern abend" - das zieht sich, in mehreren verschiedenen Erzählsträngen - bis zum Ende, wo wir wieder bei "Heute morgen" landen werden.

Dazwischen lernen wir eine Menge Personen kennen, die zum Glück vorne aufgelistet sind. Man muss auch wirklich öfte mal nachsehen, wer...

Weiterlesen

„Flieg, flieg, fahr aus der Haut“

Der Klappentext gibt nicht viel her und das ist auch gut so. Denn so kann ich mich ganz unvoreingenommen auf das Abenteuer Drecksspiel einlassen.

Es geht heftig los. Das erste Kapitel ist mit „Heute Morgen“ betitelt, im Präsens verfasst und erwischt mich eiskalt. Dann gibt es einen Zeitsprung zu „Vorgestern Abend“ und Martin Krist eröffnet so viele kurze Stränge, dass mir fast schwindelig wurde. Ich liebe es, wenn ich als Leser mitdenken muss und dieses Buch erfordert meine gesamte...

Weiterlesen

Hatte nach der "Mädchenwiese" mehr erwartet

Zu den unzähligen Handlungen in diesem Thriller möchte ich nichts  verraten, da die Gefahr zu spoilern zu groß ist und ich die Puzzleteile, die den Leser erwarten, nicht zusammenfügen möchte, das macht ihr mal schön selber!

Dieser Thriller erfordert einiges an Konzentration, da Martin Krist  hier mit sehr kurzen Kapiteln und kurzen Dialogen arbeitet,  die oft mehr Fragen aufwerfen, als beantworten.  Seine Sprache ist sehr einfach gehalten. Eine der unzähligen Protagonisten in diesem...

Weiterlesen

Fesselnd, atemraubend und genial – Martin Krist hat das Drecksspiel eröffnet

Nachdem ich Anfang des Jahres “Die Mädchenwiese” von Martin Krist gelesen habe, habe ich mich sehr auf sein neustes Buch gefreut. Der Autor hat einen frischen, klaren und teilweise recht kantigen Schreibstil, welcher super zu einem Thriller passt.

Das Buch ist durch die kurzen Abschnitte recht schnelllebig, was durch den Schreibstil noch verstärkt wird. Zwar ist es in Kapitel aufgeteilt, diese sind aber noch mal in Abschnitte unterteilt (im Schnitt ca. 2 Seiten lang). Hier wechseln...

Weiterlesen

Drecksspiel

Klappentext:
Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan.

...

Weiterlesen

Der Einstieg fiel mir schwer

Inhalt:
Eine Frau wird mit ihrem kleinen Baby auf einer Hütte gefangen gehalten.
Eine Prostituierte wird brutal ermordet.
Eine Tochter aus gutem Haus wird entführt.
Was haben diese drei Fälle miteinander zu tun?

Meine Meinung:
Ja das ist die Frage die den Leser von Beginn an begleitet. was haben die vielen Personen und losen Stränge miteinander zu tun? Am grausamsten ist wohl die Geschichte von Hannah und Millie in der Hütte, aber auch der Mord an der...

Weiterlesen

Eine sehr komplexe Geschichte

Auftakt einer Reihe!!!

Kurzbeschreibung:
Hier eine kurze Zusammenfassung zu schreiben, ist schon eine enorme Herausforderung, denn die Geschichte besteht aus einer Vielzahl an Handlungssträngen und einer noch viel höheren Anzahl an beteiligten Personen.
Ich versuche es mal mit den Hauptsträngen ohne zu viel zu verraten:

Hannah wird von ihrem Mann Philip mit einer spontanen Urlaubsreise überrascht. Philips Werbeagentur steckt in der Bredouille, weshalb er in letzter...

Weiterlesen

Martin Krist hat mich wieder überzeugt

Das Cover von 'Drecksspiel' gefällt mir sehr gut und hat auch einen leichten Glanz außerdem wurden schöne Farben verwendet.Dies ist schon mein zweites Buch von Martin Krist und ich hab mich sehr gefreut als ich erfahren habe das ich es rezensieren darf weil ich von 'Mädchenwiese' total begeistert war. Auch bei seinem zweiten Thriller merkt man ganz klar das Krist es geschrieben hat durch seine abprubten Sichtweisen-Wechsel. Das gefällt mir sehr gut da, dadurch die große Spannung noch mehr...

Weiterlesen

3 Handlungen, auf tragische und bemerkenswerte Weise miteinander verbunden.

David Gross hat den Polizeidienst vor 5 Jahren verlassen und verdient mittlerweile als Privatermittler seinen Unterhalt. Als seine eigentliche Zielperson ihm mal wieder entwischt, nimmt er einen neuen Fall an: die Tochter einer Politikerin und eines Architekturmoguls ist verschwunden. Wurde sie entführt oder ist sie aus ihrem goldenen Käfig ausgebrochen? Der Polizist Toni Risse hat derweil ganz andere Sorgen, als seine Freundin Leyla ermordet aufgefunden wird, kurz nachdem er mit ihr Streit...

Weiterlesen

richtig unterhaltsam

Verlagsinfo, Klappentext

“Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer...

Weiterlesen

meine hohen Erwartungen nicht ganz erfüllt

Der Autor:
Martin Krist ist das Pseudonym des erfolgreichen Autors Marcel Feige. Geboren 1971, arbeitete er als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften und lebt seit 1998 als Schriftsteller in Berlin.

Das Cover:
Also mir gefällt dasCover sehr gut. Alles in kräftigen Farben und alles Farben nach meinem Geschmack, pink, schwarz, weiß, türkisZu erkennen ein eher düsteres, kahles Zimmer, auf dem Boden eine weiße Decke oder ein Laken mit Flecken.  Die Flecken sind...

Weiterlesen

Atemberaubend spannend!

Handlung:

Der Thriller Drecksspiel besteht aus mehreren verschiedenen Handlungssträngen, die mit der Zeit zueinander finden!
1. Hannah fährt mit ihrem Mann und ihrem Baby in ein Ferienhaus, dort wird sie mit ihrer Tochter von einem Psychopathen überfallen und festgehalten.
2. Phillip, Hannahs Mann, sucht fieberhaft nach "dem Geld" um seine Frau und seine Tochter zu retten.
3. David, ein Ex Polizist, versucht die entführte Jugendliche Shirin zu finden.
4. Eine...

Weiterlesen

Guter Thriller mit mehreren Handlungssträngen

Klappentext

Schlüssel rasseln an der Tür. »Ich hab mich hübsch gemacht«, wispert Hannah, während ihr Mann Philip hinter ihr den Raum durchquert. Seine Hand streift ihren Nacken. Sie neigt den Kopf und … sieht Handschuhe voller Blut. Finger schließen sich um ihre Kehle. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie an einen Stuhl gefesselt. Vor ihr ein fremder Mann. Nur ein Gedanke peinigt sie in diesem Moment: Er darf Millie nicht finden! – Hannahs Tochter schläft im Zimmer nebenan....

Weiterlesen

Absolute Leseempfehlung

Zu diesem Buch etwas zu schreiben ist gar nicht einmal so leicht. Nach den ersten Seiten fühlt man sich erst einmal erschlagen von der Vielzahl der Personen, die auftauchen und augenscheinlich gar nichts miteinander zu tun haben. Spannend allerdings ist es von Anfang an - aber auch rätselhaft... Mit jeder weiteren Seite ist es einfacher, die einzelnen Personen und Handlungsstränge auseinander zu halten, man hat aber noch immer nicht wirklich das Gefühl, zu ahnen, was sie miteinander...

Weiterlesen

Martin Krist fackelt ein Spannungsfeuerwerk der Meisterklasse ab!

Mit „Die Mädchenwiese“ legte Martin Krist letztes Jahr einen Roman vor, der ihn verdient und direkt in die erste Riege der deutschen Thriller-Autoren katapultierte.

„Drecksspiel“, sein neuester Streich, wird die Leser begeistern! Noch geradliniger und pointierter ist sein Stil geworden, hat dabei aber nur an Plastizität und Kopfkinokraft gewonnen.

Wir hetzen durch ein in Fleisch und Blut und Dreck greifbares Berlin, folgen den detailliert gezeichneten Charakteren hinter die...

Weiterlesen

Spannend! Überraschend! So glaubhaft böse! Thrillertipp!

Mein Fazit:
Wer Thriller sucht, sollte nach Martin Krist greifen! Spannung, Gänsehaut, Schrecken - all das ist in DRECKSSPIEL garantiert. Es ist ein Thriller, den man gar nicht aus der Hand legen kann, weil es keine einzige Atempause im gesamten Buch gibt. Im Gegenteil, jedes Kapitel endet so, dass man einfach weiterlesen muss. Als Leser ist man in der Geschichte gefangen, als Leser vergisst man die reale Umgebung, denn das Drecksspiel lässt einen nicht los. Auch wenn der Thriller...

Weiterlesen

Ein Krist wie er im Buche steht

Hannah ist außer sich vor Freude. Obwohl es finanziell gerade nicht besonders gut aussieht, lädt ihr Mann sie spontan zu einem Kurzurlaub ein. Der erste Familienurlaub, denn seit 5 Monaten sind sie und ihr Mann Philip Eltern der kleinen Millie und das schönste ist, sie wollen in die Waldhütte fahren, wo sie und Philip damals ihren ersten gemeinsamen Urlaub verbrachten und seither jeden Hochzeitstag. Als sie sich jedoch abends mit ihrem Mann ein paar schöne Stunden verbringen will, betritt...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
395 Seiten
ISBN:
9783548285375
Erschienen:
Oktober 2013
Verlag:
Ullstein Taschenbuchvlg.
7.7963
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (54 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 113 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher