Buch

Zwei an einem Tag

von David Nicholls

Alle sind sich einig: der schönste Liebesroman der letzten Jahre
"Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!" Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?

Rezensionen zu diesem Buch

Eine etwas andere Geschichte über Liebe und Freundschaft

Emma und Dexter, die unterschiedlicher nicht sein könnten, lernen sich am Abend ihres Collegeabschlusses kennen. Was als eine Art One Night Stand anfängt entwickelt sich zu einer tiefen Freundschaft. Die Geschichte wird über 20 Jahre hinweg immer am selben Tag erzählt.

Ich finde die Idee, die Handlung nur mit einem Tag im Jahr zu erzählen, sehr gelungen dargestellt. Der Schreibstil hat mir persönlich sehr gut gefallen und die Protagonisten waren überzeugend dargestellt. Ihre...

Weiterlesen

Eine völlig andere Liebesgeschichte.

Inhalt:
"Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!" Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?

David Nicholls erzählt die...

Weiterlesen

Berührende, aus dem echte Leben erzählende Geschichte

Kurzbeschreibung: Emma und Dexter lernen sich am 15. Juli 1988 kennen. Doch gleich darauf trennen sich ihre Wege wieder. Jedes Jahr am 15. Juli wird ihre Geschichte erzählt und wie sich ihre Wege erneut kreuzen und wieder trennen. Doch wo stehen sie zwanzig Jahre später?

Cover: Das Cover ist ganz nett. Orange ist leider nicht so meine Farbe, aber natürlich ein Eyecatcher.

Meine Meinung: So erstmal zu den Charakteren. Ich mochte eigentlich beide...

Weiterlesen

Em und Dex, Dex und Em

Der 15. Juli 1988 ist der Tag, der das Leben von Emma Morley und Dexter Mayhew für immer verändern wird. Es ist der Tag ihres Collegeabschlusses und es ist der Tag, an dem sich die beiden erstmalig bewusst wahrnehmen. Sie könnten nicht gegensätzlicher sein - Dexter ist ein Frauenheld, wie er im Buche steht und Emma das, was man allgemein hin als Streberin kennt. Dennoch landen sie betrunken in ihrer WG und alles sie so aus, als wäre es ein One-Night-Stand, doch tatsächlich wird mehr daraus....

Weiterlesen

Sehr schön...

Der Schreibstil
Der Autor hat einen überwiegend leichten Umgangston gewählt, der immer wieder durch Situationskomik besticht und dann Spaß am Leben macht. Allerdings gibt es auch immer mal wieder Passagen, die nicht unbedingt zum Fortgang der Geschichte beitragen, sondern eher etwas langweilig wirken...
Die Handlung
Es ist eine - wie ich finde - wirklich tolle Idee, zwei Personen über Jahre hinweg immer an einem speziellen Tag zu "beobachten". Nie weiß man vorher, wer nun...

Weiterlesen

Einfach wunderbar !!! Em und Dex, Dex und Em !

Sicherlich mag sich der ein oder andere unter der Liebesgeschichte von Emma und Dexter etwas anderes vorgestellt haben. Aber ich muss sagen, ich liebe sie. Ich liebe Dex und Em und ich finde ihre Geschichte schlicht großartig.

Das ganze Buch spielt immer an einem Tag in einem Jahr und man erfährt in Bruchstücken die Geschichte zwei wirklich verschiedener Menschen. Oft habe ich mir gedacht: "Jetzt macht schon, kommt endlich zusammen und bleibt es auch." Aber dieses Buch bietet einige...

Weiterlesen

Mal eine ganz andere Liebesgeschichte

Cover & Titel: 
Das Cover finde ich ehrlich gesagt nicht so schön. Ich hätte mir das Buch auf den ersten Blick nicht gekauft. Auf den zweite Blick hat das Cover aber irgendwie schon was. Es sagt nicht viel über die Geschichte aus, weshalb ich dann doch interessiert war, was es mit den beiden angebildeten Menschen auf sich hat.

Meine Erwartungen:
Ich ging mit gemischten Gefühlen an das Buch ran. Ich hatte ja zuvor den Roman "Drei auf Reisen" von David Nicholls gehört,...

Weiterlesen

Carpe diem!

Das Leben der beiden ehemaligen Schulfreunde Emma und Dexter verläuft vollkommen anders. Nach einer gemeinsamen Liebesnacht beschließen sie, „nur“ Freunde zu bleiben und gehen getrennte Wege. Während er ein selbstbewusster, zielstrebiger Lebemann wird, der beim Fernsehen Karriere macht, bleibt sie die schüchterne, bodenständige Grundschullehrerin die vom eigenen Buch träumt. Dennoch verlieren sie sich über Jahrzehnte hinweg nicht aus den Augen. Obwohl beide in ihrem eigenen Leben unglücklich...

Weiterlesen

Der lange Weg einer Freundschaft

Zum Buch 
---------------- 
Emma und Dexter lernen sich an einem 15 Juli auf einer Examensfeier kennen. Zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein können. Sie verbringen die Nacht zusammen in einem Bett ohne das etwas passiert. Sie wollen nur Freunde bleiben. In dem Buch begleitet der Leser nun die beiden über 20 Jahre hinweg. Er erlebt die Höhen und Tiefen der Beiden. Die Eskapaden von Dexter, die ständigen Fehlgriffe von Emma, die Suche nach dem Glück im Leben. Ihre...

Weiterlesen

Ein grandioses Buch... das ich nicht wirklich immer mag.

_____________________

Handlung:

Dexter Mayhew und Emma Morley - die Hauptcharaktere im Buch - verbringen eine gemeinsame Nacht in Edinburgh - nach ihrem College-Abschluss. Die Nacht des 15. Julis 1988. Sie plaudern über ihre Zukunft, machen wage Pläne (nicht miteinander, sie kennen sich da noch kaum) und schließen 'irgendwie' in dieser Nacht Freundschaft - die weitere 16 Jahre lang hält. 16 Jahre in denen sie sich... ab und an begegnen, öfter schreiben oder telefonieren,...

Weiterlesen

Schwer enttäuscht..

Inhalt:

»Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?

 

Meinung:

Wer...

Weiterlesen

Ganz okay

Buch hat nicht ganz meine Hoffnungen erfüllt, war aber trotzdem agnz schön zu lesen...

Weiterlesen

Jedes Jahr am 15. Juli treffen sich Emma und Dexter

Die Idee ist sehr interessant:

Der Autor begleitet zwei junge Leute zwanzig Jahre lang und macht jedes Jahr am gleichen Tag quasi einen Break. Emma und Dexter haben sich im College kennengelernt, hatten aber eigentlich wenig miteinander zu tun, weil sie verschiedenen Cliquen angehörten. Bei der Abschlussfeier kommen sie sich näher und verbringen eine Nacht miteinander. Dann geht jeder seinen eigenen Weg, aber der Kontakt zwischen den beiden bricht nie komplett ab.

Der Leser...

Weiterlesen

Verdient Frau Westermann

Zum ersten Mal hörte ich von diesem Buch an einem schönen Sonntag vor längerer Zeit von Christine Westermann, im Radio vorgestellt auf WDR 2. Die Besprechungen gefallen mir immer sehr gut, trotzdem rase ich nicht los und kaufe mir die Empfehlung. Frau Westermann schwärmte, die Freundinnen schwärmten. Spiegel Bestseller, verfilmt. Aber - ich ging immer noch nicht los. Kurze Zeit hatte ich auch die DVD in den Händer - aber ich schaute sie nicht an. Und gestern abend las ich die letzten Kapitel...

Weiterlesen

Deprimierend ....

Zwei Junge Menschen, die sich versprechen, sich mit 40 zu heiraten, sollten sie dann beide noch single sein. Über die Jahre hinweg halten sie den Kontakt, mal mehr mal weniger.

Meine Schwester hat mir dieses Buch wärmestens ans Herz gelegt ... "So toll!" meinte sie. "Ich konnte es nicht aus der Hand legen." Ich schon! Ich habe mich am Schluss richtig gequält damit. Einer der Beiden war immer mies drauf. Wie kann man über Jahre hinweg so eine zerstörerische Freundschaft pflegen? Wenn...

Weiterlesen

Hat mich etwas enttäuscht

Es ist die Geschichte von Emma und Dexter. Sie beginnt mit einer mehr oder weniger verheißungsvollen Nacht, nach dem Abschlussball. Beide sind 20, und wissen noch nicht, welcher Weg ihnen bevorsteht. Die Geschichte wird immer weiter erzählt, immer an diesem selben Tag, immer ein Jahr voranschreitend. Es entsteht ein Hin und Her von Suchen und Finden. Doch ob die beiden es jemals schaffen werden, verrate ich euch nicht ;-)
Meinung:
Das Cover wirkt schlicht und anonym, ich finde...

Weiterlesen

Nette Geschichte

Hat mir richtig gut gefallen, war mal was anderes !!! Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte - jedes Jahr treffen sie sich Emma und Dexter wieder und über die Jahre bekommt man einen Einblick über die Partner- und Berufswahl der Beiden - schönes Buch.

Weiterlesen

Super!

Erster Satz:

„Ich glaube, das Wichtigste ist, irgendetwas zu verändern“, sagte sie.

Inhalt:

15.Juli 1988: Emma und Dexter, zwei füreinander bestimmte Menschen, haben sich mit zwanzig auf der Abschiedsfeier kennengelernt, eine Nacht zusammen verbracht und sind am nächsten Morgen getrennte Wege gegangen. So unterschiedlich sie sind, sie verlieren sich die nächsten 20 Jahre nicht aus den Augen, obwohl sie lieben, reisen und ihre Lebensweise drastisch verändern. David...

Weiterlesen

Lesenswerter Roman, interessantes Format

'One Day' beziehungsweise 'Zwei an einem Tag' sollte inzwischen - auf welcher Weise auch immer - jedem irgendwie mal begegnet sein. Nun hat es mir eine Freundin ausgeliehen, so dass ich es auch endlich lesen konnte.

Das Cover ist ja bei der deutschen und der Originalausgabe gleich. Das sieht man ja heute eher selten. Mir gefällt es auch ziemlich gut, obwohl orange nicht so meine Farbe ist. Auch den Titel 'One Day' finde ich kurz und prägnant und nachdme ich das Buch gelesen habe auch...

Weiterlesen

Wenn man zwanzig Jahre braucht, um zubegreifen, dass man sich liebt...

Ein wahnsinniger Bestseller, Millionen von entzückten Frauen, ein erfolgreicher, zu Tränen rührender Kinofilm und die Frage nach dem Zuklappen des Buches:
Was will mir der Autor jetzt damit sagen?

Die Antwort:
Ich weiß es nicht. Außer, dass man vermuten könnte, dass er viel Unglück in seinem Liebesleben hatte, oder dass er in seinen 20ern sein Leben ähnlich vergeudet hat, wie es die beiden Protagonisten uns vormachen, fällt mir nichts ein.

Das klingt jetzt so...

Weiterlesen

Der beste Kitschroman ohne Kitsch

Gott, hab ich geheult! Und wollt ihr mal was witziges hören? Ich weiß gar nicht genau, wieso. Im Grunde genommen ist das auch gar nicht witzig, aber wenn man etwas selbstironisches schreiben möchte, dann gehört dieser Satz doch dazu, oder? Zu diesem Buch gehört jedenfalls Selbstironie... wo wir wieder beim Thema wären. Gott, hab ich geheult! Das ganze Buch über war ich in einem schönen Traum gefangen (naja..zumindest bis Seite 478), in einem Traum von Dex und Em, Em und Dex und nun ist es...

Weiterlesen

nette Idee, aber die Umsetzung...

Dex und Em, Em und Dex, zwei die einen Tag in ihrer Jugend zusammen verbracht haben, und sich nun immer wieder über den Weg laufen. 20 Jahre lang begleiten wir die beiden an jeweils einem Tag in jedem Jahr und sehen, wie sich die beiden verändern, voneinander entfernen, oder sich vermissen. Werden die beiden je ihr Glück finden, oder wird es nie ganz reichen?

Durch den Trailer im Kino bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Ich hatte es vorher schon einmal in der Hand, war aber...

Weiterlesen

Nicht mein Fall

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen (von jemandem, der mich nicht gut kennt) und finde, es ist eines der langweiligsten Bücher die ich je gelesen habe! Die beiden Hauptfiguren bleiben für mich von Anfang bis Ende farblos und irgendwie unsympathisch bis nervtötend. Die Geschichte reisst das jetzt auch nicht raus, sie ist einfach nur eine in die Länge gezogene Aneinanrderreihung von Belanglosigkeiten. Das Ende kommt mir sehr konstruiert vor und irgendwie abgehackt. Alles in allem habe ich...

Weiterlesen

Zwei an einem Tag

Ich bin immer auf der Suche nach Büchern, die irgendwie etwas Besonders sind und mir als Leser eine noch die dagewesene Geschichte erzählen. Bei "Zwei an einem Tag" bin ich da fündig geworden:

David Nicholls beschreibt eine wunderschöne Lebensgeschichte. Zwei Menschen, die sich begegnen und sich füreinander bestimmt fühlen und dabei nicht ohne und nicht mit dem Anderen können. Die sich aus den Augen verlieren, aber nie aus dem Gedächtnis. Deren Wege sich immer wieder kreuzen, ohne...

Weiterlesen

Freunde fürs Leben?

~°..Eine Zeitreise durch das Leben von Dex & Em..°~

Es ist der Tag ihrer Abschlussfeier, genauer gesagt der 15. Juli 1988, als sich Emma und Dexter kennenlernen. Die schüchterne Emma Morley und der draufgängerische Dexter Mayhew. Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können und doch zueinander finden. Trotz aller Gegensätze verbringen sie die Nacht und den darauf folgenden Tag miteinander. Keiner der beiden kann sich die bereits bestehende Vertrautheit zwischen...

Weiterlesen

Wunderschön

Das Buch sorgt für kurzweilige Unterhaltung. Ich fand die Geschichte sehr anrührend, eine ganz tolle Liebesgeschichte.

Weiterlesen

Dex und Em, Em und Dex

Emma und Dexter lernen sich während des Studiums kennen. Am 15. Juli 1988, dem Tag ihres Uni-Abschlusses, verbringen sie die Nacht zusammen und lernen sich näher kennen. Kurz darauf trennen sich ihre Wege - er bereist die Welt, sie versucht, im Berufsleben Fuß zu fassen. Doch was ist mit den beiden am 15. Juli 1989? Und in den folgenden Jahren? Das erfährt man nur in diesem Buch!

Es wurde viel überall damit geworben, dass dieses Buch ein Wohlfühlbuch sei, eines der Bücher, das am...

Weiterlesen

Nicht ganz so meins...

Zusammenfassung:
Dex und Emma haben die Nacht zusammen gefeiert und fragen sich dann wie ihr Leben später wohl aussehen mag. Das Buch begleitet sie durch 20 Jahre Höhen und Tiefen bei denen sie sich entweder ganz nah sind oder sich auseinander gelebt haben.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch leider sehr schlecht und langweilig. Klar ist es toll, wenn eine Freundschaft / Beziehung über 20 Jahre hält, aber das hätte man auch in einem wesentlich dünneren Buch zur Sache bringen...

Weiterlesen

Realitätsnah, Gefühlsvoll & Schicksal

Dieses Buch habe ich während eines Projektes im deutschunterricht gelesen & war so vertieft, dass ich so mach vergessen habe, dass Schulpause ist oder etwas anderes an Aufgaben zu machen ist. Das Buch hat mich einfach nur gefesselt, da manche Sitationen in dem Buch vorkamen, die ich selbst mit einer Person in ähnlicherweise erlebt habe. Das Buch fesselt, ist gefühlsvoll & man versetzt sich richtig in die Lagen der handelnen Personen, wenn man richtig in dem Buch vertieft ist. Habe...

Weiterlesen

❤ Emma Morley und Dexter Mayhew ❤ Ein Liebespaare für die EWIGKEIT... ❤

Ich muss die Geschichte jetzt erst mal sacken lassen, ich bin so was von überwältig und Sprachlos von diesem Buch. Mir fehlen teilweisse echt die Worte und das kommt nicht oft vor!

❤ Emma Morley und Dexter Mayhew ❤ Ein Liebespaare für die EWIGKEIT... ❤

.... Die beiden sind 20 Jahre als sie gemeinsam in Edingburgh am 15 Julia 1988 ihren Abschluss machen und die Nacht mit einander verbringen. Doch am nächsten morgen werden sich ihre Wege wieder trennen. Die Liebe Emma hat sich in...

Weiterlesen

Uneingeschränkt zu empfehlen

Der Roman handelt von Emma und Dexter, zwei Menschen, die nach der College-Abschlussfeier die Nacht zusammen verbracht haben. Nun wird sich zeigen, ob das Schicksal sie wieder auseinander treiben wird oder ob der eine doch für immer eine Rolle im Leben des anderen spielen wird.
Meine Meinung
Was ich gelesen habe war in der Tat einer der schönsten Liebesgeschichten überhaupt. Mitfühlend, vorsichtig und ergreifend hat der Autor, David Nicholls, die ungewöhnliche Geschichte der...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
541 Seiten
ISBN:
9783453811843
Erschienen:
2011
Verlag:
Heyne Taschenbuch
Übersetzer:
Simone Jakob
8.30612
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (147 Bewertungen)

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 359 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher