Leserunde

Leserunde zu „Adria Mortale" (Margherita Giovanni)

Adria mortale - Bittersüßer Tod -

Adria mortale - Bittersüßer Tod
von Margherita Giovanni

Bewerbungsphase: 13.05. - 27.05.
Beginn der Leserunde: 03.06. (Ende: 24.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Bastei Lübbe Verlags – 20 Freiexemplare von „Adria Mortale" (Margherita Giovanni) zur Verfügung. 

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Türkisblaues Meer. Zartduftende Aprikosenhaine. Sanfte Strände. Doch die Idylle trügt …
Sommer 1958. Für die deutschen Touristinnen Sonja und Elke ist es das große Abenteuer: Mit ihrem Roller fahren die jungen Frauen nach Italien in den Urlaub. In einem kleinen Dorf an der Adriaküste steigen sie in der Pension von Federica Pellegrini ab. Ein paar Tage später wird der Lehrer des Ortes tot aufgefunden, mit dem Elke zuvor geflirtet hat. Die beiden fürchten, unter Mordverdacht zu geraten. Zum Glück nimmt Federica sich des Falles an und ermittelt auf eigene Faust. Sehr zum Missfallen von Commissario Garibaldi, der anreist, um herauszufinden, wer den Mann aus dem Weg räumen wollte. Und Garibaldi ist nicht der Einzige, dem Federica auf die Füße tritt ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Margherita Giovanni ist ein Pseudonym der Autorin Brigitte Pons. Sie lebt in der Nähe von Frankfurt/Main, schreibt Romane und Kurzgeschichten und ist dabei immer auf der Suche nach dem perfekten Text. Neben dem Schreiben liebt sie das Reisen und ganz besonders Barcelona. Als Isabella Esteban schreibt sie eine Krimireihe über ihre liebste Stadt Europas, im E-Book erscheint unter dem Namen Brigitte Pons außerdem ihre Odenwald-Krimireihe um Ermittler Frank Liebknecht.

 

26.06.2021

Thema: Lektüre, Teil lll

Thema: Lektüre, Teil lll
Thoronris kommentierte am 08. Juni 2021 um 19:05

Jetzt bin ich durch und insgesamt ziemlich zufrieden. Ich hatte zwischendurch schon so eine Ahnung, wie es um Rossis Mord bestellt sein könnte, und das wurde bestätigt. Schön zu sehen, dass gut gemeinte Nachbarschaftshilfe gepaart mit Misstrauen, weil immer alle lästern, so hohe Wellen schlagen kann. Und wirklich, alles, was man von Rossi gesehen hat, war rundum unsympathisch. Wie konnte irgendeine Frau den ernsthaft mögen?

Thema: Lektüre, Teil lll
Hermione kommentierte am 09. Juni 2021 um 10:53

Die Welt in dem kleinen italienischen Dorf ist schon ziemlich gut getroffen. Alle reden, alle reimen sich ihren Teil zusammen, einige wollen helfen..
 

Thema: Lektüre, Teil lll
Elchi130 kommentierte am 10. Juni 2021 um 13:56

Ja, und heraus kommen Neid, Eifersucht und noch mehr Tratsch.

Thema: Lektüre, Teil lll
Elchi130 kommentierte am 10. Juni 2021 um 13:56

Ich hatte mir die Umstände um Rossis Tod auch so vorgestellt.

Thema: Lektüre, Teil lll
cybergirl kommentierte am 12. Juni 2021 um 10:18

Mir hat der Krimi auch gut gefallen. Rossi war wirklich ein sehr unsympathischer Mensch.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 09. Juni 2021 um 00:38

Der zweite Mord warf alle meine Theorien erstmal über den Haufen. Dann lag ich doch richtig ,ich hatte nur einen falschen Weg. Der Schluss war dramatisch. Die Lösung einfach gut. Ich hätte nur gern mehr über den Lehrer erfahren. Die Geschichte mit dem angeblichen Gift das sich als eine Art Talkumpuder herausgestellt hat fand ich gut.

Thema: Lektüre, Teil lll
Hermione kommentierte am 09. Juni 2021 um 10:52

Stimmt, die Lösung fand ich auch sehr gut und stimmig. Und ja, ich hätte auch gerne mehr über Kilian Rossi erfahren. Was war wohl in Bozen vorgefallen mit seiner Familie...?

Thema: Lektüre, Teil lll
Elchi130 kommentierte am 10. Juni 2021 um 13:58

Ja, es wäre schön gewesen, wenn wir erfahren hätten, warum er aus Bozen verbannt war.

Thema: Lektüre, Teil lll
Sigrid kommentierte am 15. Juni 2021 um 20:32

Das hätte mich auch interessiert.

Thema: Lektüre, Teil lll
LESERIN kommentierte am 17. Juni 2021 um 11:59

Das fuchst mich auch! Ich mag es nicht, wenn solche Fragen offen bleiben- insgesamt hat mich die Auflösung aber überzeugen können. Ein Miträtselkrimi par excellence, auch wenn man anfangs in der Fülle der Figuren schier ertrinkt...

Thema: Lektüre, Teil lll
cybergirl kommentierte am 12. Juni 2021 um 10:19

Mir kam der 2. Mord auch in die Quere. Ich hatte schon mal einen Verdascht aber das hatte sich dann erübrigt. 

Thema: Lektüre, Teil lll
Hermione kommentierte am 09. Juni 2021 um 10:55

Das Ende fand ich auch sehr stimmig und nachvollziehbar. Witzig war ja der "Showdown", bei dem plötzlich alle ein Geständnis ablegen wollen, um andere zu schützen!

Gut gefallen hat mir auch, dass Sonja und Elke nun mehr Raum bekommen und sich mit Federica anfreunden. Man hätte aufgrund des Klappentextes oder aufgrund der Ankündigung in dem Flyer ja schon eher damit gerechnet, dass sie noch mehr "mitermitteln"...

Und dann hatte am Ende alles eine recht logische Erklärung.

Für mich passte auch das italienische Flair in dem Dorf, das hat mich trotz des Falles in Urlaubsstimmung versetzt.

Thema: Lektüre, Teil lll
sunrise kommentierte am 09. Juni 2021 um 12:54

Gut gefallen hat mir auch, dass Sonja und Elke nun mehr Raum bekommen und sich mit Federica anfreunden. Man hätte aufgrund des Klappentextes oder aufgrund der Ankündigung in dem Flyer ja schon eher damit gerechnet, dass sie noch mehr "mitermitteln"...

Mir ging es auch so, anfänglich war ich auch davon ausgegangen, dass die Beiden mehr bei den Ermittlungen mitmischen. Da hatte ich den Klappentext auch irgendwie "missverstanden", obwohl ja Federica da auch benannt wurde.

Thema: Lektüre, Teil lll
Elchi130 kommentierte am 10. Juni 2021 um 13:59

Zum Glück hatte ich da keine Erwartungen. Das kann einem sonst schon die Freude am Buch vermiesen.

Thema: Lektüre, Teil lll
Hermione kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:52

Ich hatte den Klappentext auch eher so verstanden wie du und fand ihn daher auch nicht so richtig passend.

Thema: Lektüre, Teil lll
LESERIN kommentierte am 17. Juni 2021 um 12:00

Gut, dass ich nicht die Einzige mit dieser Erwartung war...dachte schon - bin ich doof? :)

Thema: Lektüre, Teil lll
Sigrid kommentierte am 15. Juni 2021 um 20:33

Ja, ich hatte auch gedacht, dass die beiden eine größere Rolle spielen.

Thema: Lektüre, Teil lll
cybergirl kommentierte am 12. Juni 2021 um 10:23

Für mich passte auch das italienische Flair in dem Dorf, das hat mich trotz des Falles in Urlaubsstimmung versetzt.

Kja das kann die Autorin gut. Ich habe den Krimi "Mord in Barcelona" von Isabella Esteban (auch ein Pseudonym von Brigitte Pons) gelesen. Hier wurde barcelona auch so gut beschrieben.

Thema: Lektüre, Teil lll
Leseskorpion kommentierte am 09. Juni 2021 um 10:57

Jetzt geht’s nochmal richtig zur Sache. Normalerweise habe ich mich bei Krimis zu Beginn des 3. Drittels schon zumindest auf einen Hauptverdächtigen eingeschossen. Ich treffe nicht immer den Richtigen, aber hier hatte ich zu Beginn des Abschnitts noch gar keine Ahnung! 3 Geständnisse, jeder „Täter“ will die anderen schützen weil er denkt, dass es einer von ihnen war. Dann wird auch noch der tote Andrea  ausgerechnet in Federicas Schuppen gefunden, Grund für neue Verwicklungen.

Aus Federica und dem Commissario wird so langsam ein richtig tolles Team. Ich hab das Gefühl, dass es zwischen den beiden ein bisschen knistert.

Die Auflösung der beiden Fälle hat mich sehr überrascht, denn ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass beide im Prinzip nichts miteinander zu tun haben. Dass Nunzia Andrea gut fand, hatte ich erkannt. Aber sie als Täterin hatte ich nicht auf dem Zettel. Hätte Andrea mal besser seine spitze Zunge im Zaum gehalten, Nunzia hat seine flotten Sprüche ja völlig falsch verstanden. Auch dass Rossi seiner eigenen Gier zum Opfer gefallen ist, hätte ich nicht gedacht. Unbeliebt wie er war, war die Mordtheorie doch viel wahrscheinlicher.

Insgesamt hat es mir richtig gut gefallen, dass in diesem Krimi nichts vorhersehbar war. Bis zum Schluss tappte ich als Leser ebenso im Dunkeln wie die Polizei, was das ebenso überraschende wie furiose Finale erst möglich machte.

Allerdings haben wir auch in diesem Abschnitt nicht erfahren, warum Rossi nicht nach Hause nach Bozen durfte. Ich hätte erwartet, dass es im Verlauf der Ermittlungen auf diese Frage eine Antwort gibt. Schade!

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 09. Juni 2021 um 11:23

Ich hatte die ersten zwei Drittel Paolo im Verdacht, bei Rossi aus Eifersucht und bei Andrea aus Gier. Als Nunzia das mit dem Backen sagte, da kam sie bei mir an erster Stelle. Zu der Zeit hat jeder gebacken nicht im großen Stil aber für den Hausgebrauch.

Thema: Lektüre, Teil lll
sunrise kommentierte am 09. Juni 2021 um 12:58

Allerdings haben wir auch in diesem Abschnitt nicht erfahren, warum Rossi nicht nach Hause nach Bozen durfte. Ich hätte erwartet, dass es im Verlauf der Ermittlungen auf diese Frage eine Antwort gibt. Schade!

Ja, warum das nicht näher erklärt wurde finde ich irgendwie schade, erst wird so lange darauf "herumgeritten" und von allen Seiten beleuchtet und dann bleibt das Warum offen - sehr unbefriedigend. Ich dachte nach Beendigung des Lesens ich hätte was überlesen, aber wenn es dir auch so geht, dann lag es nicht an mir...

Thema: Lektüre, Teil lll
Hermione kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:53

Nein, da hast du nichts überlesen. Ich finde es auch schade, dass wir hierüber nicht mehr erfahren haben. So bleibt das leider vollkommen nebulös...

Thema: Lektüre, Teil lll
Elchi130 kommentierte am 10. Juni 2021 um 14:32

In meiner Fantasie wird aus Federica und dem Commissario ein richtig schönes Paar. ;)

Thema: Lektüre, Teil lll
Hermione kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:54

Hach ja, das passt! Fände ich auch klasse!

Thema: Lektüre, Teil lll
Sigrid kommentierte am 15. Juni 2021 um 20:35

Vielleicht gibt es ja noch eine Fortsetzung - der Kommissar kommt immer auf die Insel zum Ermitteln... da könnte man noch viel draus machen.

Thema: Lektüre, Teil lll
cybergirl kommentierte am 12. Juni 2021 um 10:24

Ich habe auch gerätsel, immer wieder jemand in Verdacht gehabt. Das Ende war überraschend und schlüssig. Ein unterhaltsamer Kriminalroman. 

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 09. Juni 2021 um 11:28

Im Rückblick sind mir noch ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, durch die man den ersten Mord in Frage stellen konnte. Das in Obstkernen etwas Zyankali enthalten ist, ist ziemlich bekannt. Nur gefährlich in großen Mengen. Es gab vor Jahren ein Kult Getränk namens Persico. Ein Kirschlikör in dem waren auch gemahlene Kirschkerne verarbeitet. Als das mit dem "Giftanteil" bekannt wurde, haben sie die Rezeptur geändert und er schmeckte nicht mehr so gut.

Thema: Lektüre, Teil lll
Elchi130 kommentierte am 10. Juni 2021 um 14:34

Dabei gab es solche Morde schon bei Agatha Christie. Hätten sie also wissen können.

Thema: Lektüre, Teil lll
Sigrid kommentierte am 15. Juni 2021 um 20:37

Oh, ich habe auch eine Zeitlang Persico getrunken. Aber ich wußte nichts von dem Gift der Kirschkerne. Hhm --- weiß auch nicht, ob ich das Zeug vor oder nach der Rezeptänderung getrunken habe. Damals fand ich es jedenfalls lecker... Aber das ist ja echt schon Jahrzehnte her....

Thema: Lektüre, Teil lll
sunrise kommentierte am 09. Juni 2021 um 13:09

Der letzte Teil hat mir gut gefallen und die Auflösung finde ich sehr gelungen - nicht nur das Wer und Warum es passiert ist auch wie diese Enthüllung am Meer zu stande kommt. Das war noch mal eine sehr spannende Passage. Alles in allem hat mir der Krimi gut gefallen auch wenn zu Beginn etwas Durchhaltevermögen verlangt wird. Und sehe ich mal von der familiären Situation von Rossi ab, die nicht vollends erzählt ist, ist die Aufklärung der Taten und des Täters nachvollziehbar und eigentlich auch tragisch. Ob es ein wiederlesen mit Federica und dem Commissario geben wird? Mich würde es freuen...

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 09. Juni 2021 um 13:17

Das finde ich eine gute Idee.

Thema: Lektüre, Teil lll
Elchi130 kommentierte am 10. Juni 2021 um 13:54

Ich habe das Buch gerade beendet und finde es toll. Manchmal ein wenig ausfühlich. Jedoch ein klassischer Krimi, wie es sie früher oft gab. Das zukünftige Opfer und die Horde an Verdächtigen werden vorgestellt. Das Opfer war nicht sehr nett und jeder hat ein Motiv. 

Die Todesumstände des Lehrers habe ich mir so vorgestellt. Ein klassischer Fall von selbst Schuld. Den zweiten Mord hatte ich nicht vorhergesehen. Tragische Zufälle und Umstände.

Ich würde gerne noch einen weiteren Fall mit Garibaldi und Federica lesen. 

Thema: Lektüre, Teil lll
Hermione kommentierte am 11. Juni 2021 um 09:55

Ich fand das Ende auch sehr stimmig, gerade die Todesumstände von Kilian Rossi. Das mit dem "selber schuld" passt irgendwie zur Geschichte.

Thema: Lektüre, Teil lll
PeWie kommentierte am 11. Juni 2021 um 11:46

Ja, alles dreht sich nur um ihn, er ist ein Geschenk Gottes an die Menschheit besonders an die Frauen und wenn sie ihn abweisen müssen sie bestraft werden. .Also klaut er Camella ihre Aprikosenkerne und stirbt an einer Überdosis.

Thema: Lektüre, Teil lll
cybergirl kommentierte am 12. Juni 2021 um 10:17

Jetzt hat die Geschichte noch einmal an Fahrt aufgenommen.
Ich muss zugeben ich habe viel gerätst und bin doch nicht auf den Täter gekommen.
Ich hatte zwar immer mal jemanden in Verdacht aber dann geschah der nächste Mord.
Und dann gab es plötzlich 3 Geständnisse. Jeder wollte den anderen schützen.

Das Ende war dann überraschend. Ich hatte gedacht die Morde stehen im Zusammenhang.
Doch das stellte sich als falsch heraus.

Die Autorin hat mich lange in die Irre geführt.
Besonders gut haben mir die Beschreibungen der Landschaft und dem guten Essen gefallen.
Ein sehr unterhaltsamer Krimi.

 

Thema: Lektüre, Teil lll
Sigrid kommentierte am 15. Juni 2021 um 20:45

Also mit dem Ende hätte ich jetzt garnicht gerechnet. Ich hatte zwar auch jemanden im Verdacht, aber das passte dann doch zum Glück nicht. Mir hat das Ende aber gut gefallen. Und das ganze Durcheinander von Geständnissen war echt klasse. Mir haben trotz der ganzen Lügereien und Gemauschel die Dorfbewohner gefallen - es war halt ein Völkchen für sich. Ich finde auch, dass der Kommissar und Federica ein gutes Paar abgeben.. vielleicht muss der Kommissar ja noch öfter auf der Insel ermitteln.

Mir hat der Schluß jedenfalls gut gefallen und das Buch hat mir Spaß gemacht. Soviel Tragödien und Dramen sich hier eigentlich abgespielt haben, war schon enorm. Aber da sieht man wieder, wie interessant auch das Leben im kleinsten Dorf sein kann. Die vielen verschiedenen Charaktere und die ganzen Verwicklungen. Hätten die Leute mal Klartext geredet, wäre vieles nicht passiert und einige Leute viel glücklicher geworden. Aber... so spielt das Leben.

Thema: Lektüre, Teil lll
LESERIN kommentierte am 17. Juni 2021 um 12:02

"Hätten die Leute mal Klartext geredet, wäre vieles nicht passiert und einige Leute viel glücklicher geworden. Aber... so spielt das Leben."

 

Dann könnte man sich 80 Prozent aller Filme und Bücher schenken...lol. aber du hast natürlich völlig Recht.

Thema: Lektüre, Teil lll
Sigrid kommentierte am 18. Juni 2021 um 19:52

Das ist wohl wahr :-)