Buch

Er ist wieder da - Timur Vermes

Er ist wieder da

von Timur Vermes

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: §Timur Vermes' Romandebüt ist ein literarisches Kabinettstück erster Güte.

Rezensionen zu diesem Buch

Regt zum Nachdenken an

Hitler wacht 2011 mitten in Berlin wieder auf.
Habe das Buch mit Begeisterung gelesen. Verschiedene Textstellen sollte man sich markieren und eventuell heutigen Regierungsmitgliedern vorlegen, damit diese mal nachdenken.
Aber in gewisser Weise bringt dieses ja der Autor auch gut zur Sprache.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und jeder der es liest sollte auch zwischen den Zeilen lesen.
Eine Verfilmung wäre sicher auch nicht schlecht.

Weiterlesen

Interessant und anders!

Zu Beginn war ich etwas skeptisch. Ich hatte schon viel über das Buch gehört und wollte mir eine eigene Meinung darüber bilden. Und jetzt muss ich sagen, "Er ist wieder da" hat mich sehr gut unterhalten und das Lesen hat viel Spaß gemacht.

Als Hitler 2011 in Berlin erwacht, findet er sich recht schnell in dieser neuen Welt zurecht. Das ist vom Autor plausibel erklärt worden, und ist somit weder unlogisch noch verwirrend. Der Schreibstil ist sehr außergewöhnlich, aber man findet ...

Weiterlesen

Enttäuschend

Durch einen mysteriösen Zwischenfall landet Adolf Hitler plötzlich im Berlin des Einundzwanzigsten Jahrhunderts. Es beginnt eine Irrfahrt, oder eher ein Irrlauf durch Berlin. Natürlich glaub ihm keiner, dass er der „Echte“ ist. Und alle halten ihn für eine sehr gute Parodie. Hitler selbst hat sich das alles ganz anders vorgestellt, er dachte, er hätte immer noch etwas zu sagen und wäre nicht so eine Lachnummer. Außerdem ist er total überfordert mit der modernen Technik. Dennoch beginnt nun...

Weiterlesen

Er ist wieder da

Nachdem ich bereits von einigen Bekannten die Empfehlung bekommen habe dieses Buch zu lesen, habe ich es dann auch mal geschafft.

Es hat mir sehr amüsiert und bleibt trotz des oft heiklen Themas, politisch korrekt. Die Idee das Hitler in unseren heutigen Tagen wieder erwacht finde ich spannend. Besonders da man ja oft hört, "dass hätte es früher nicht gegeben". Jetzt macht sich der Autor mal Gedanken wie es den wäre wenn "Hitler" heute leben würde und seine Meinung zu unser aktuellen...

Weiterlesen

Der Mann mit dem Schnäuzer

ER, das ist der GröFaZ Adolf H., der 2011 auf einer Brache in Berlin aufwacht und sich in einer Welt befindet, die er nicht mehr wieder erkennt, so sehr hat sie sich geändert. Ein Kioskbesitzer nimmt sich seiner an, weil er ihn für einen begabten Hitlerdarsteller hält. Das tun auch andere, so dass er zuerst im Fernsehen Aufsehen erregt und dann Youtube Comedystar wird. Dabei verstellt er sich nicht und gibt sich immer als er selbst aus. Kaum jemand nimmt an seinen Grauen erregenden Theorien...

Weiterlesen

Leider nicht so wie erwartet

Inhalt:

Sommer 2011  mitten in Berlin: Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück, ohne Partei, ohne Krieg, ohne Eva. Dafür in einer Welt der Globalisierung und mit einer Frau als Bundeskanzlerin  und jeder Menge Veränderungen. Nur 66 Jahre nach Hitlers Ende hat die Welt sich völlig verändert. Da bleibt Adolf nur, zu versuchen in dieser Welt klar zu kommen. Doch hier bleibt ihm nur die Sparte des Komikers und Parodisten. Wie er damit klar kommt? Wie die Welt auf ihn reagiert?...

Weiterlesen

Das Buch hat etwas!

Dieses Buch hatte bei mir erstmal Misstrauen geweckt und ich hatte wirklich nicht viel erwartet. Aber irgendwie hat es mir doch sehr sehr gut gefallen und alleine, weil es so innovativ ist, bekommt es von mir eine so hohe Wertung. 

Was dieses Buch schafft, ist nicht nur, dass es sehr lustig ist und viele schlaue Einfälle vereint, sondern es zieht den Leser auch in seinen Bann und vermittelt eine perfekte Vorstellung von der Geschichte. Ich sah mich selbst schon in Berlin am Kiosk...

Weiterlesen

Verdienter Hype

Wie er hierher gekommen ist, weiß er auch nicht genau. Seine Uniform riecht nach Benzin und er liegt im Geröll einer Baulücke in Berlin. Und wo eigentlich ist der Führerbunker? Der Führer braucht schließlich einen Führerbunker. Und ein Volk.
Doch Adolf Hitler begreift schnell, dass er sich im Jahr 2011 befindet und dieses Volk dringend seiner Führerschaft bedarf. Sehr dringend sogar. Und die neuartigen Technologien faszinieren ihn ganz besonders: Mobiltelefone, Internet,...

Weiterlesen

Mmhhh... Ich kann dem Hype um dieses Buch nicht zustimmen

Der Hype um dieses Buch war ja riesen groß und auch ich bin auf diesen Zug aufgesprungen. Leider kann ich dem positiven Feedback jedoch nicht zustimmen.

Die Story erschien mir auf den ersten Blick ganz witzig und originell. Doch nach den ersten Seiten hatte ich das Gefühl, dass es nur darum geht, das Thema um Adolf Hitler zu nutzen um damit einen Hype auszulösen. Der Schreibstil konnte mich nicht überzeugen, der Roman ist nicht sehr aufregend und interessant geschrieben. Mich konnte...

Weiterlesen

Der Führer mal anders..

..und zwar hilflos, obdachlos, verdreckt und, das wohl schlimmste für ihn - ohne Gefolgsleute und, oh mein Gott, das Volk - SEIN Volk erkennt ihn nicht. Eine herrliche Satire im leichten Schreibstil und der Dialekt des fiktiven Hitlers einfach zum Schreien komisch. Ein sehr gewagtes Experiment des Autors wie ich finde, aber es hat funktioniert. Irgendwie tat mir sogar das arme Würstel Adolf Hitler leid und das hat mich wiederum erschreckt...aber immerhin mit einem Grinsen im Gesicht.

Weiterlesen

Weniger witzig, als man vielleicht erwartet...

Im Jahr 2011 erwacht auf einem unbebauten Grundstück mitten in Berlin Adolf Hitler aus einem scheinbar langem Schlaf. Er findet sich allein, ohne Krieg, ohne Eva und ohne seine Parteikumpanen. Er ist völlig unverletzt und beginnt, die ihm unbekannte Welt zu erkunden. Niemand nimmt ihm natürlich den echten Führer ab und alle halten ihn für einen Schauspieler. Da er jedoch das Original ist, ist er so gut, dass er es schon nach kurzer Zeit ins Fernsehen schafft. Dort macht er da weiter, wo er...

Weiterlesen

Nichtssagend..

Zum Cover:
Ich finde das Cover erstaunlicherweise echt gut gemacht. Nur anhand der Frisur, und wie der Titel als Bart angeordnet ist, weiss man, um wen es sich handelt, wer derjenige ist, der "wieder da" ist. Doch irgendwie ist es sehr leer. Es ist zwar gut, aber langweilig. Wer sich schon diese gute Idee für das Cover hat einfallen lassen, hätte es auch etwas interessanter gestalten können...

Zur Geschichte:
Mitten am Tag liegt er auf einer Wiese, irgendwo in Berlin, und...

Weiterlesen

Grenzwertiges Hitlertainment

Er ist wieder da. Adolf Hitler, Führer, Diktator, politisches Oberhaupt, der Massenmörder, erwacht auf einer harmlosen Wiese, ist total verwirrt und begreift schlussendlich in einem Kiosk das mittlerweile das Jahr 2011 geschrieben wird.

Eva ist weg, der Fettsack Göring ist unauffindbar und nicht einmal der ergebene Propaganda-Minister Goebbels ist vor Ort, von Himmler ganz zu schweigen.

Aber Hitler hat es schon einmal an die Spitze geschafft und auch im Jahr 2011 wird er sich...

Weiterlesen

Satire vom Feinsten zum Ende aber schwächer

Inhalt:
Frühjahr 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere – im Fernsehen.
Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch,...

Weiterlesen

Guter Sprecher, mittelmäßige Geschichte

Hitler im 21. Jahrhundert? Das Buch klang für mich vielversprechend und ich erwartete eine lustige Geschichte darüber, wie der ehemalige Führer denn im Jahre 2011 wohl zurecht kommt. Der Anfang war auch gut, ließ aber spätestens in der Mitte nach.

Hitler wacht 66 Jahre nach Beendigung des 2. Weltkrieges irgendwo in Berlin-Mitte auf, seine letzte Erinnerung ist von April 1945. Nach der ersten Verwunderung landet er in einem Kiosk, dessen Besitzer sich wirklich äußerst nett um ihn...

Weiterlesen

Der Führer kehrt zurück -Erschreckend und komisch zugleich

Der Führer kehrt zurück….

Sommer 2011: Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte, allein und ohne Partei. In Europa herrscht Frieden und ein multikulturelles Miteinander der verschiedensten Rassen und Gruppierungen. An der Spitze des Staates steht eine Frau!                                                                                 Diese veränderte Wirklichkeit muss Hitler erst einmal akzeptieren und für sich sortieren. Doch nach dem ersten Schrecken,...

Weiterlesen

Nicht umsonst auf den vordersten Rängen der Bestsellerlisten

Inhalt:

Plötzlich ist er wieder da. Mitten auf einem offenbar leeren Grundstück in Berlin Kreuzberg erwacht der totgeglaubte Diktator und einer der größten Verbrecher der Geschichte: Adolf Hitler. Er ist zunächst vollkommen verwirrt und braucht erst einmal eine Weile bis ihm klar wird, dass er sich nicht im Jahre 1945 befindet, sondern dass man bereits das Jahr 2011 schreibt.

So wandelt er nun also durch die Straßen Berlins, verwundert über all jene seltsamen Zustände, und...

Weiterlesen

Satire vom Feinsten mit dem perfekten Sprecher (Hörbuchrezension)

Adolf Hitler wacht im Frühjahr des Jahres 2011 mitten auf einem verlassenen Grundstück auf, ein wenig orientierungslos – kein Führerbunker, weder Reichskanzlei noch seine Frau Eva  und erst recht kein Krieg herrscht. Im Gegenteil, es herrscht tiefster Frieden, eine Frau steht an der politischen Spitze und Berlins Stadtbild wird geprägt von Bildzeitungs-Automaten und Dönerbuden. Als er schließlich in einer Tageszeitung das heutige Datum erblickt, kann er gar nicht so recht glauben was er da...

Weiterlesen

Hatte ich mir besser vorgestellt

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil...

Weiterlesen

Interessantes Gedankenspiel

Hitler kommt wieder? Ein interessanter, aber auch erschreckender Gedanke! In Timur Vermes' Roman spielt der Autor das Szenario durch: Hitler erwacht im Jahr 2011 auf dem Trümmergrundstück seines Hauptquartiers in Berlin und muss sich in der Welt von heute zurechtfinden. Dass er gleich fürs Fernsehen entdeckt wird und dort zum Superstar eines Privatsenders aufsteigt ist absolut absurd und auch stellenweise sehr witzig beschrieben. Seine Ansichten über die heutige Demokratie, die...

Weiterlesen

Brisantes Thema

~~Inhalt: Es ist Sommer 2011. Adolf Hitler wacht auf einem Grundstück in Berlin auf. Er kann sich nicht daran erinnern, wie er eben noch mitten im Zweiten Weltkrieg 1945 sein, und jetzt im 21. Jahrhundert erwachen konnte. So muss er sich während eines Weltfriedens in einem Deutschland zu Recht finden, das nun von zahlreichen Ausländern bewohnt und von Angela Merkel regiert wird. Entgegen jeder Wahrscheinlichkeit versucht Hitler auch in der heutigen Zeit noch einmal eine Karriere als Führer...

Weiterlesen

Grandios und erschreckend zugleich

Ein ungewöhnlicher Roman, der in vieler Munde ist und für Aufregen gesorgt hat,... auch ich bin eine Weile drumherumgeschlichen, am Ende siegte die Neugier...
Doch warum Aufregung ? Ja, darf man über Hitler lachen ? Der Autor sagt klar JA, dieses Buch ist eine bitterböse, aber zugleich gute und vorallem erschreckende Satire !

Was würde passieren, wenn Hitler in unserer heutigen Zeit aufwacht ? Mitten in Berlin, der Krieg ist vorbei, ohne Partei und in einer völlig neuen Welt ?...

Weiterlesen

Der Führer ist zurück ...

Inhalt:

Mitten im 21. Jahrhundert erwacht Adolf Hitler in einem Berlin voller Türken, einer Regierung geführt von einer Kanzlerin und jeder Menge unsinniger Neuentwicklungen. Nur langsam findet sich der ehemalige Führer in dieser neuen und eigenartigen Welt zurecht, entwickelt sich dann aber plötzlich durch die technischen Möglichkeiten zum Medienstar. Niemand möchte glauben, dass es sich um den wahrhaftigen Hitler handelt - und trotzdem geraten mehr und mehr Leute in seinen...

Weiterlesen

So lala

Im Sommer 2011 erwacht Adolf Hitler auf einem leeren Grundstück in Berlin. Nach ersten Startschwierigkeiten beginnt er eine neue Karriere im Fernsehen.

Obwohl es überall hoch gelobt wird, konnte ich mich für das Buch leider nicht begeistern. Der Schreibstil ist gut und lässt sich gut lesen. Wirklich fesseln konnte er mich leider nicht. Zudem ist mir die Hauptperson derart unsympatisch, dass ich mich auch nicht recht zum Lesen motivieren konnte. Zugegebener Maßen gehört Hitler ja auch...

Weiterlesen

Na sooo gut ist es auch wieder nicht

Was hatte ich mir bei den vorliegenden Lobeshymnen von diesem Buch alles versprochen: Grenzüberschreitungen jeglicher Art; Humor der schwärzesten Sorte; Satire scharf, schärfer, am schärfsten. Aber - na jaaaa...
66 Jahre nach seinem vermeintlichen Tod erwacht Hitler in Berlin - und hat nur ein Ziel: die Führung Deutschlands wieder an sich zu reißen. Wider Erwarten (nein, nicht Hitlers. Er ist von Beginn davon überzeugt, dass es klappt. Also vermutlich eher wider Erwarten der lesenden...

Weiterlesen

klasse, witzig, frech und mutig

Meinung:
 Ich muss sagen, dass ich dem Hype um das Buch "Er ist wieder da" von Timur Vermes zu Anfang unglaublich kritisch gegenüber stand. Zum einen bin ich der Meinung, dass es manche Dinge gibtüber die man keine Witze machen sollte, zum anderen dachte ich das es schon genügend satirische Darstellungen dieser historischen Person in den Medien gegeben hat. Als ich auf eine Empfehlung einer Freundin hin, mich dann also doch an das Buch wagte, habe ich das schlimmste befürchtet.
...

Weiterlesen

Frauenherzen sind wie Schlachten. Man gewinnt sie nicht durch Zögerlichkeiten. Man muss alle Kräfte zusammenfassen und beherzt einsetzen.

Ja, ich war wirklich gespannt was mich bei diesem Buch erwartet. Die Geschichte hat mich in seinen Bann gezogen - was einen ja irgendwie doch ein wenig nachdenklich macht, denn es handelt ja von und über Hitler, da ist es doch ein wenig komisch, wenn er auch heute noch Leute in seinen Bann ziehen kann. Dennoch war es nur er als Protagonist des Buches, er, der in der heutigen Welt, die für uns so normal wie nur sonst was erscheint, sich erstmal zurechtfinden muss, wobei ihm ein "...

Weiterlesen

Darf man mit Hitler lachen?!

Im Sommer 2011 erwacht Adolf Hitler inmitten einer gruenen Wiese im bekannten und doch unbekannten Berlin. Obwohl ueber 60 Jahre vergangen sind, will er dort weiter machen, wo er aufgehoert hat. Sucht seine alten Gebaeude, alte Mitstreiter und alte Bekannte. Nur langsam stellt er fest, dass das Berlin, was er kennt, ganz anders ist als das, was er jetzt erlebt. Davon laesst sich Adolf Hitler aber nicht abschrecken, mit Hilfe des Fernsehns und deren Mitarbeiter will er sich zurueck an die...

Weiterlesen

Muss man mögen

Der Inhalt lässt sich recht knapp zusammenfassen: AH erwacht im Jahr 2011 und versucht, seine Ideen auch in der für ihn neuen Welt umzusetzen. Dabei gibt es natürlich Höhen und Tiefen. 

Besonders der Anfang gefiel mir sehr gut. Hier musste ich noch regelmäßig schmunzeln oder lachen. Im Mittelteil ließ das dann etwas nach, man muss ja auch die Seiten gefüllt bekommen. Als Ende hätte ich mir nochmal einen richtigen Paukenschlag erhofft. Der blieb leider aus. 

Manche Stellen sind...

Weiterlesen

Interessant!

Adolf Hitler erwacht im Sommer des Jahres 2011 auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte, allein und ohne Partei. In Europa herrscht Frieden und ein multikulturelles Miteinander der verschiedensten Rassen und Gruppierungen. Dazu ist eine Frau mit der Führung des Landes betraut! Hitler muss diese Gegenwart erst einmal für sich sortieren und verdauen. Doch nach dem ersten Schrecken, beginnt er entgegen aller Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere. Obgleich niemand glaubte, dass er schaffen...

Weiterlesen

Super Idee, gute Umsetzung, leider langweiliger Schluß

Der Führer verkauft sich auch über 60 Jahre nach seinem feigen Tod noch immer gut - in mehrfacher Beziehung. Wer über H. schreibt, kann sich fast sicher sein, dass sich das Buch gut verkauft. 

A.H. erwacht im Jahre 2011 mitten in Berlin, ganz ohne Gefolgschaft und völlig planlos. Aber der Führer wäre nicht der Führer, wenn er nicht sogleich Pläne schmieden würde, um wieder führen zu können. Er erkennt recht bald, dass die bundesdeutsche Medienlandschaft und die deutsche Bevölkerung...

Weiterlesen

Trotz hohem Niveau abgebrochen

Der Schreibstil
Auch "Er ist wieder da" ist ein Buch von einem mir bisher unbekannten Autor (wow...das sind dieses Jahr echt viele!). Dennoch ging ich mit gewissen Ansprüchen daran. Wer hat nicht von dem Meisterwerk Vermes' gehört? Man kam ja gar nicht drum herum. Ich muss sagen, dass der Schreibstil recht unterhaltsam ist. Timus Vermes hat eine Kreativität, die vielen anderen Autoren nur fehlt. 
Aber wie kann es dann sein, dass es das erste Buch ist, das ich abgebrochen habe,...

Weiterlesen

Geniale Idee

Es ist Sommer 2011, die Sonne scheint, Jungs spielen Fußball auf einem Ascheplatz, da macht Adolf Hitler plötzlich die Augen auf und versteht die Welt nicht mehr. Er hat zwar noch seine Uniform an, aber sonst scheint alles bereits auf den ersten Blick irgendwie anders. Wo ist denn Eva überhaupt? Und Göring? Himmler? Die Partei? Jetzt regiert plötzlich eine Frau Merkel. Seltsam. Da ein Kioskbesitzer Mitleid mit dem Mann hat, der Original so aussieht wie der Hitler (Wie soll man denn als...

Weiterlesen

Unentschieden

Im Sommer 2011 erwacht Adolf Hitler mitten in Berlin. Die Sonne scheint, in der Nähe spielen ein paar Jungen Fußball, es ist keine Sirene zu hören. Allerdings hat Hitler ein Problem: Er hat außer seiner Uniform nichts bei sich und muss sich in dieser für ihn schon irgendwie neuen Stadt also zurechtfinden. Der Besitzer eines Kiosks nimmt sich seiner an und lässt ihn erst mal in seinem Kiosk übernachten. Gleichzeitig weiß er, dass einige seiner Kunden bei Fernsehsendern arbeiten und immer neue...

Weiterlesen

Neuzeit-Berlin wird besucht

Das Buch ist im Allgemeinen vom Äußerlichen sehr neutral gehalten, da dieses nur schwarz und weiß ist. Dennoch gibt es wohl kein treffenderes Cover als dieses für den Inhalt des Buches. Es geht um Hitler, wie man im Klappentext schon lesen konnte. Die Frisur Hitlers ist auf dem Cover mit dem etwas Angst machenden Titel “Er ist wieder da”. Ich persönlich muss sagen, dass ich jedes Mal, wenn ich zur Arbeit wollte, das Buch mitnehmen wollte, nur hatte ich keinen Mut ein Buch mitten in der Bahn...

Weiterlesen

Adolf Hitler stürmt den TV- Dschungel

Bevor ich zum Inhalt des Buches komme, muss ich erst einmal den gesamten Eindruck bewerten. Ich bin auf das Buch durch das provokante Cover aufmerksam geworden und als ich dann den Klappentext las, war es um mich geschehen. Auf solch eine außergewöhnliche Idee muss man erst einmal kommen. Auch die Schriftart und der eher ungewöhnliche Preis sind sehr interessant gewählt und unterstreichen die Wirkung des Buches.

Es ist der Sommer 2011 und Hitler wacht plötzlich auf einem verwahrlosten...

Weiterlesen

hatte mehr erwartet

Klappentext

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch,...

Weiterlesen

Erst top, später eher flop

Der Anfang hat mir sehr gut gefallen. Ich bin gut reingekommen in das Buch (auch ohne großes Hintergrundwissen über Hitler) und es las sich sehr flüssig. Witzig war der Anfang auch. 

Gegen Mitte des Buches wurde es allerdings etwas zäher und nicht mehr ganz so witzig. Ein wenig Hintergrundwissen ist hier nicht verkehrt. 

Das Ende hat mich leider nicht überzeugt. Ich hatte den Eindruck der Autor wollte nun einfach nur noch schnell zum Schluss kommen. Lustig fand ich es kaum noch...

Weiterlesen

Er ist wieder da

Klapptext :

 

 

„Eine Persiflage ? Eine Satire ? Polit-Comedy ? All das und mehr : Timur Vermes Romandebüt ist ein literarisches Kabinettsstück erster Güte.“

 

„Was für eine Fiktion ! Satirische. Saukomisch. Und bei allem Lachen bleibt ein Rest Gänsehaut“ Christoph Maria Herbst

 

„In der galligen Politsatire erwacht Adolf Hitler im Sommer 2011 zu neuem Leben und startet eine Fernsehkarriere als Demagoge, die in ihrem Einzelschritten und...

Weiterlesen

Unterhaltsam und trotzdem ernst...

Inhalt
Adolf Hitler wacht 2011 auf einem leeren Grundstück in Berlin wieder auf. Zunächst hat er Probleme, sich in der modernen Umgebung zurechtzufinden, aber trotzdem hat er ein großes Ziel: Seinen Aufstieg zur Macht von damals zu wiederholen. Die neuen Medien kommen ihm dabei zuhilfe, da er schon bald einen Auftritt im Fernsehen hat und auch die Zeitungen über ihn zu schreiben beginnen. Wenn er seine Ideologie vertritt, halten die Menschen dies für Comedy und er wird immer berühmter...

Weiterlesen

Erstklassige Politsatire

Keine Frage: dieses Buch wird zu Recht so gelobt, denn Timur Vermes hat einfach eine erstklassige Politsatire vorgelegt. Scharfzüngig, böse, bissig, urkomisch und dabei doch auch ernst und gesellschaftskritisch. Schon allein die Idee zu dieser Geschichte ist super, aber wie sie umgesetzt und einfach von vorne bis hinten aufgebaut wurde, ist grandios. Zu Anfang, als Hitler beginnt sich in der modernen Welt zurechtzufinden, glaubt man noch, es mit einer reinen Persiflage auf den Diktator zu...

Weiterlesen

Hitler 2011

Hitler 2011…kann das gutgehen?

Adolf Hitler erwacht völlig unvorhergesehen in Berlin des Jahres 2011. Er weiß weder wie er dorthin gelangt ist, noch warum. Doch dank seiner schnellen Auffassungsgabe und seines Intellekts fällt es ihm nicht schwer, sich zurechtzufinden. Schon bald wird er vom Fernsehen für ein paar Comdey-Auftritte engagiert. Die Zuschauerzahlen schnellen in die Höhe und nach einer anfänglichen Befremdlichkeit des deutschen Publikums erhebt sich Adolf Hitler schon bald...

Weiterlesen

So muss eine Satire sein!

Ebenso geniale wie erschreckende Satire. Im einen Satz lacht man mit Hitler, im nächsten schüttelt man den Kopf, im dritten möchte man ihm an die Gurgel gehen und die Demokratie verteidigen. So erging es jedenfalls mir. Der wiederauferstandende GröFaZ legt gnadenlos die Finger auf die Wunden der heutigen Gesellschaft und bleibt dabei sich selbst treu. Vollkommene Selbstüberschätzung gepaart mit Arroganz und Selbstbeweihräucherung und dennoch schafft er es, seine Mitmenschen wieder zu...

Weiterlesen

Einfach genial

Das Buch hat mich sooft zum Lachen gebracht, wie selten ein Roman. Allerdings sollte man sich darüber im klaren sein, das man wohl nur mit entsprechendem Hintergrundwissen zur Geschichte des Protagonisten, auch wirklich sämtliche Anspielungen und witzige Passagen verstehen wird.

Da ich Sachbücher zu sämtichen Geschichtsepochen verschlinge, war dieses Buch eine erheiternde auflockerung.

von mir gibt es 5 Sterne und ich würde mich nicht wundern, eines Tages eine Fortsetzung in...

Weiterlesen

Amüsant!

Ein wirklich lustiges und amüsantes Buch. Allerdings ist es an manchen Stellen schwer zu verstehen, man benötigt schon einiges an Hintergrundwissen, um manche "Insider" zu verstehen. Eine grandiose Idee, welche sich von lustigen Anekdoten, zu Brüllern über makabere Stellen zu gesellschafstkritischen Stellen hangelt und allerhand Stoff zum Nachdenken bietet. Ich hatte einen etwas anderen Erwartungsinhalt, in dem Sinne, wie ein Mann wie Hitler heute noch Millionen mitreißen könnte. Es ging...

Weiterlesen

Enttäuscht...

bin ich von diesem Buch.
Ich habe mich durch die ersten 150 Seiten gequält bevor ich es zur Seite gelegt habe.
Es ist langweilig und absolut nichtssagend. Dabei klang der Klappentext vielversprechend.
Aus der Geschichte hätte man wirklich mehr machen können. Schade.

Weiterlesen

Ein gewagtes Thema, doch manchmal saukomisch

Als ich den Klappentext gelesen hatte, dachte ich: “Das Buch musst du lesen!”. Stellenweise war es auch saukomisch und ich habe herzhaft gelacht. Doch an anderen Stellen zog sich die Handlung endlos in Länge und musste ich mich regelrecht durchkämpfen.

Ich weiß, dass es eine Satire ist, aber ich konnte trotzdem nicht umhin, das Buch in seinem geschichtlichen Kontext zu sehen, was mir die Lust ein wenig verdorben hat.

Dennoch handelt es sich bei dem Buch einfach einmal um eine...

Weiterlesen

Noch immer ein wenig sprachlos...

Im Jahr 2011 wacht Hitler plötzlich mitten in Berlin auf. Ohne einen einzigen Hinweis darauf, was passiert ist, findet er sich 66 später plötzlich im gegenwärtigen Deutschland wieder. Und hier ist natürlich alles komplett anders als zur Zeit des Zweiten Weltkriegs - eine Frau ist Kanzlerin, die NSDAP existiert nicht mehr, dafür haben wir jetzt Facebook. In so einer Welt muss man sich doch erst neu zurecht finden. Und während er nach und nach herausfindet, was sich in den letzten Jahrzehnten...

Weiterlesen

Köstlich und erschreckend

Messerscharf analysiert er die Veränderungen seit dem 2. Weltkrieg, vermisst zwar des öfteren seine geliebte SS erkennt aber schnell, dass es zunächst gilt elementare Dinge sicher zu stellen bevor sich Hitler des Wiederaufbau des 1.000-jährigen Reichs annehmen kann.

Das Schicksal bleibt ihm gewogen, so findet er sich bald in einem Büro mit eigener Schreibkraft wieder und erkundet die Weiten einer Errungenschaft der Gegenwart, genannt “Internetz”.

“Er ist wieder da” ist eine...

Weiterlesen

Vergeudetes Potential

Ich habe mir den Roman, kurz nachdem er erschienen ist, gekauft. Sowohl die Idee, als auch die Cover- und Preisgestalltung (19,33€... GROßARTIG!) haben mich überzeugt. Auch die ersten ca. 100-150 Seiten überzeugen (Ich musste die ganze Zeit an den Adolf-Comic von Walter Moers denken^^). Sprüche wie "Hitlerjunge Ronaldo" und andere Szenen, wie das Treffen mit der BILD-Zeitung oder mit der NPD, haben bei mir mehr als einmal Lachanfälle verursacht.
Danach stürzt aber sowohl die...

Weiterlesen

Erschreckend witzig!

Ich habe mir bereits viele Gedanken darüber gemacht, was ich über dieses Buch schreiben will, kann und möchte. Während des Lesens, in den ‚Pausen’, nach dem Ende. Und immer noch bin ich unentschlossen.
Weil ich das Thema allgemein sehr heikel finde, scheue ich mich, mit so Floskeln wie ‚hat mich gut unterhalten’ zu beginnen – dabei hat es das. Ich habe ein paar Mal schallend gelacht. Aber noch öfter war mir geradezu übel von der Denke. Widerlich! Ekelerregend und so, irgendwie, ja,...

Weiterlesen

Er ist wieder da

Die Geschichte fängt witzig an. Hitler erwacht in Berlin.
Ein Mann, der von sich denkt, dass er alles richtig macht und Deutschland auf den richtigen Weg führen muss. Ein Mann, der alles gemacht hat für Deutschland, zum Beispiel mitmarschiert nach Russland und hat dort gekämpft, dabei waren es die deutschen Soldaten, die für seinen Wahnsinn gestorben sind.
Menschen, die ihn witzigen finden, und nicht merken, wie gefährlich er ist. Ein Vegetarier, Nichtalkoholiker und...

Weiterlesen

Rezension zu "Er ist wieder da"

Kurzbeschreibung: 
Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch,...

Weiterlesen

Test Rezension

Test rezension

Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi...

Weiterlesen

Hitler's in the charts again

Über Gerhard Polts Video „Der Leasingvertrag“ konnte ich genauso lachen, wie über Walter Moers „Der Bonker“. Für „Iron Sky“ bin ich zweimal ins Kino gegangen, Charlie Chaplins „Der große Diktator“ steht in meinem DVD Regal. Humor ist die richtige Antwort auf braunes Gedankengut, dennoch ist mir bei „Ich bin wieder da“ das Lachen im Halse steckengeblieben. Mir mag sich nicht so recht erschließen, woher der Hype um dieses nun Buch kommt, denn an einem brilliant verfassten Inhalt kann es nicht...

Weiterlesen

Weitere Infos

Sprache:
deutsch
Umfang:
396 Seiten
ISBN:
9783847905172
Erschienen:
2012
Verlag:
Eichborn Verlag
7.26
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (150 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 372 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher