Buch

Anonym - Ursula Poznanski, Arno Strobel

Anonym

von Ursula Poznanski Arno Strobel

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben...

Rezensionen zu diesem Buch

Spannend und aktuell

Von den Autoren habe ich schon einige Bücher gelesen, so auch das erste gemeinsame Werk "Fremd", daher war ich sehr gespannt auf das neueste Buch aus des Autoren-Duos.

Das Buch ließ sich sehr gut lesen und ich mochte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Fall war sehr spannend und hatte mit dem Internetforum auch eine gewisse aktuelle Brisanz. Die Art wie dort über die Opfer abgestimmt wurde war wirklich erschreckend und das schlimmste daran ist, dass ich mir vorstellen könnte,...

Weiterlesen

Bekommt den Preis "Nervigste Ermittler"!

Meine Meinung: 
Nach "Fremd" war ich nicht sonderlich begeistert von dem Strobel-Poznanski-Duo, wollte beiden aber gerne noch eine Chance geben. Das habe ich getan und jetzt festgestellt, dass ich wohl nichts mehr lesen werde, was aus der gemeinsamen Feder der Autoren stammt.

In "Anonym" geht es um ein Forum im DarkNet, in welchem abgestimmt werden kann, wer als nächstes sterben soll. Von der Idee erinnert es etwas an "The Purge" oder auch "Achtnacht" von Sebastian Fitzek....

Weiterlesen

Abstimmung zum Mord

„Anonym“ ist das zweite gemeinsame Buch von Ursula Poznanski und Arno Strobel und der Auftakt einer Krimireihe.

Der Kommissar Daniel Buchholz bekommt die neue Kollegin Nina Salomon an seine Seite. Obwohl beide sich am Anfang nicht ganz grün sind, müssen sie sofort einen schwierigen Fall zusammen lösen. Ein Toter wird aufgefunden und schnell wird ein Zusammenhang zu dem Forum „Morituri“ hergestellt. In diesem können die User abstimmen wer als nächstes sterben soll und die nächste...

Weiterlesen

Spannend von Anfang bis zum Ende

 
Ich mag Poznanskis Bücher, von Strobel kenne ich nichts aber ihr erstes gemeinsames Projekt „Fremd“ hab ich gelesen und muss zugeben fand ich nicht so gut. „Anonym“ die Geschichte dahinter hat mich neugierig gemacht und bin nicht enttäuscht worden. 
Man liest abwechselnd von der Sicht von der Ermittlerin und Ermittler, wenige Kapitel gibt es auch vom Täter wo man einen Einblick von seinen Denken bekommt. Man bekommt trotzdem nicht heraus wer es ist. Ich gebe zu, ich hatte einen...

Weiterlesen

Superspannend, mit überraschendem Ende

Klappentext:

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine Rechnung mit deiner Exfrau offen? Du wünscht deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Es ist der erste gemeinsame Fall des Hamburger Kommissars Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Forums Morituri, das im Darknet liegt, dem schwer...

Weiterlesen

Enttäuschend

Inhalt:  
Du verdienst den Tod Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du hasst deinen Chef? So sehr, dass du ihm den Tod wünscht? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche erfüllt... Als der Hamburger Kriminalkommissar Daniel Buchholz zu einem Tatort auf einem verlassenen Fabriksgelände gerufen wird, findet er dort nicht nur eine entsetzlich zugerichtete...

Weiterlesen

Nach Startschwierigkeiten super

 

Dieses Buch habe ich direkt im Anschluss an Fremd, das ebenfalls von den beiden Autoren Ursula Poznanski und Arno Strobel stammt, gelesen. Ich hatte ziemliche Startprobleme, war dann aber total begeistert und mitgerissen. Das Durchhalten hat sich also wirklich gelohnt. Erneut ein Top-Buch dieser beiden Bestseller-Autoren. Ich hoffe, sie tun sich bald noch einmal zusammen für ein weiteres Buch.

In Anonym geht es um das Internet, spezieller das Darknet. Würde man jemanden für...

Weiterlesen

Ein unerwartetes Ende!

Nina Salomon wechselt gerade ihre Dienststelle, da wird auch schon ein Toter gefunden. Bald stellt sich heraus, dass er als Gewinner von der Seite Morituri erwählt wurde, welche im Darknet liegt und deshalb ermordet wurde. Buchholz und Salomon setzen alles daran die Mordreihe zu beenden, was alles andere als einfach ist.

Dies ist nun mein zweites Buch, was ich von Poznanski lese - allerdings mein erster Thriller. Ich war schon echt gespannt, weil viele bekannte Booktuber und auch...

Weiterlesen

Super Autorenduo, spannender Fall

Zum Inhalt:
Nina Salomon hat sich vom Bremer LKA nach Hamburg versetzen lassen, mehr oder weniger. Ihr neuer Kollege und Vorgesetzten ist so ganz anders als sie, Daniel Buchholz ist immer korrekt gekleidet und hält sich an jede Vorschrift.
Ihr erster gemeinsamer Fall verlangt den beiden alles ab.

Stell dir vor, du kannst einem Nachbarn, der dir auf die Nerven geht oder deinem Chef, der völlig ungerecht ist, mal so richtig in Angst und Schrecken versetzen. Du entscheidest...

Weiterlesen

Eine spannende Geschichte rund um das Darknet und einem wahnsinnigen Mörder!

Anonym 

 

by Ursula Poznanski

&

Arno Strobel

 

 

 

 

 

Inhalt

 

 

Es gibt da eine Liste.
Eine einzige, winzige Liste. 

Du kannst einen Namen nennen und einen Grund - und vielleicht, aber nur vielleicht, landet diese Person auf dieser einen, gewissen Liste und wird nominiert. 

 

Dann entscheidet ihr, ihr lieben User, wer sich am Ende des Tages als Gewinner bezeichnen darf...

Weiterlesen

Aktuelles Thema

Wenn zwei eigentlich selbständige Autoren ein gemeinsames Buch schreiben, dann ist das ein Wagnis. Bei Ursula Poznanki und Arno Strobel ist das Experiment gelungen.

Im Internet kannn man viel Gutes finden, aber was passiert, wenn Menschen plötzlich andere vorschlagen dürfen, die sie so sehr hassen, dass man ihnen den Tod wünscht? Und dann wird abgestimmt... Auf diese perverse Art gelangt ein geheimnisvoller Mörder an seine Opfer. Scheinbar "objektiv" tötet er den "Gewinner" oder die "...

Weiterlesen

Mischung eines Thrillers aus den dunklen Tiefen des Internets, Sozialkritik, Mord und Totschlag

INHALT:
Morituri. Dieser Name zieht in Hamburg und bald auch weltweit eine tödliche Aufmerksamkeit auf sich. Denn im Dark Net gibt es eine Plattform mit diesem verheißungsvollen Namen. Hier können unliebsame Nachbarn, verhasste Chefs und die grausame Exfrau nominiert werden. Wer gewinnt, stirbt und die User können sich am Ergebnis ergötzen.

Daniel Buchholz und Nina Salomon von der Hamburger Polizei müssen erstmals gemeinsam ermitteln. Wer wird der nächste sein?

FAZIT:...

Weiterlesen

Mein Leseeindruck

Beim Anblick des Covers musste ich wirklich mehrfach hinsehen, um den Hintergrund erkennen zu können. Vordergründig ist hier der Name des Autorenduos, marketingtechnisch bestimmt sehr gut durchdacht. Stelle beide Namen in den Vordergrund, und alles andere auf dem Cover wird uninteressant. Stimmt! Das hat auch bei mir funktioniert.

"Mord ist der Wollust nah wie Rauch dem Feuer." (William Shakespeare)

Der 4,5-seitige Prolog ließ mir den Atem stocken. Eine dramatische Szene, die...

Weiterlesen

Super interessante Thematik und toller Handlungsort - Hamburg!

Inhalt:
Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr... Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und...

Weiterlesen

Ein spannendes Thema und gut gelungen

Nina Salomon wird zur Kriminalpolizei nach Hamburg versetzt . Auf einem Fabrikgelände wird eine Leiche gefunden . Dort trifft Nina ihrem neuen Partner Daniel Buchholz zum ersten Mal . Ihr Einstand ist alles andere als gut gelungen und beide zicken sich erst einmal gehörig an . 

 

MEINE MEINUNG :

Ich habe sowohl Bücher von Strobel als auch Poznanski gelesen . Aus diesem Grund habe war ich gespannt auf dieses Werk von beiden Autoren zusammen . 

Die 379 - Seiten sind...

Weiterlesen

Packender, spannender Thriller mit einer interessanten Thematik

Inhalt

„Du verabscheust deine Nachbarn? Du hast eine Rechnung mit deiner Exfrau offen? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr…“

Der erste Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner neuen Kollegin Nina Salomon handelt von dem Forum „Morituri“, das im Darknet liegt. Hier können Mitglieder Kandidaten für eine Abstimmung aufstellen. Dem...

Weiterlesen

Zickige Protagonisten, Erzählweise zu lahm - Definitiv kein Thriller

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet...

Weiterlesen

Ein neues Ermittlungsteam

Das erste Zusammentreffen zwischen Daniel Buchholz und seiner neuen Kollegin Nina Salomon ist eine Katastrophe. Beide stellen ziemlich schnell fest, sie verbindet so gar nichts miteinander und doch sollen sie ab jetzt als Team zusammenarbeiten. Schon der erste Fall hat es in sich. Ein Rechtsanwalt ist tot und das nur deshalb, weil er in einem Internetforum zu Tode verurteilt wurde und jeder durfte dabei zusehen. Und es wird bereits zum nächsten Auswahlverfahren aufgerufen. jeder kann...

Weiterlesen

Mordsabstimmung

Im Hamburg wird eine Leiche gefunden. Die Spur führt zu einem Internetforum, auf dem der Mord angekündigt wurde. Doch das ist erst der Anfang. Nina Salomon und Daniel Buchholz ermitteln.

Das Cover hat eindeutig atmosphäre. Hamburg vom Wasser aus betrachtet in Abendlichtstimmung. Es fällst einem schon mal schnell ins Auge.
Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt. Im normalen Erzählfluss sind das abwechselt die Ich-Erzähler Salomon und Buchholz, die zwar Beide ihren...

Weiterlesen

Mein persönliches Thrillerhighlight des Jahres

Na, nervt dich dein Nachbar, weil sein Hund wieder sein Geschäft in deinem Vorgarten hinterlassen hat? Oder ist deine Frau fremd gegangen? Womöglich mit deinem Bruder? Dann schau in das Forum Morituri, denn da hast du nun die Möglichkeit abzustimmen, wer und wie dieser "Verbrecher" sterben soll. Das würdest du nie tun? Bist du sicher? Denn genau das passierte in Hamburg und die erste Leiche, ein Anwalt, dem es gelang, einen Freispruch für einen Vergewaltiger herauszuholen, wurde brutal...

Weiterlesen

Spannendes Buch mit interessanter Thematik

Rezension zu ,,Anonym" von Ursula Poznanski und Arno Strobel

,,Anonym" wurde von dem Autorenduo Poznanski und Strobel geschrieben und ist mit 384 Seiten am 21.09 2016 im Rowohlt Wunderlich Verlag erschienen.
 

Inhalt:

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche...

Weiterlesen

Spannendes Gedankenspiel, gelungener Thriller, bei den Kommissaren ist Luft nach oben

Wie weit gehen Menschen, wenn sie im Schutze einer unbekannten Masse Rache üben dürfen? Mit dieser Frage beschäftigen sich Ursula Poznanski und Arno Strobel in ihrem zweiten Gemeinschaftswerk "Anonym". Stroblanski (wie das Autorenteam bereits liebevoll namensfusioniert wird) legen hierbei eine Spur von der Hamburger Gutbürgerlichkeit bis ins Darknet, jenem Teil des Internets, das den meisten Usern aus gutem Grund verborgen bleibt, da sich dort die Kriminalität ein gut geschütztes Zuhause...

Weiterlesen

Gesellschaftskritischer Thriller

Nach „Fremd“ ist dies der zweite gemeinsame Thriller des Autoren-Duos. Ich habe einige Leserstimmen vernommen, die zwar von „Anonym“ begeistert waren, das erste gemeinsame Buch jedoch vom Aufbau gelungener empfanden. Da ich nicht beide Bücher kenne, muss dies schnellstmöglich nachgeholt werden, denn „Anonym“ hat mich begeistert! Und das auf allen Ebenen!

Das Buch beginnt mit einem Zitat von William Shakespeare [S. 7]:

„Mord ist der Wollust nah
wie Rauch dem Feuer.„

...

Weiterlesen

Guter Thriller, solides Buch, gutes Ende

ich fand anonym schon deutlich besser als fremd. Hier hätte es zwischendurch etwas mehr Spannung sein dürfen aber alles in allem gelungen. Auch durch die Wechsel aus den verschieden Perspektiven, was nur zur Verwirrung führte wenn das mein lese Hirn spät abends zu langsam zum umschalten war. Auch war der Bösewicht hier mal nicht wie das weise Kaninchen aus dem Hut gezaubert worden. Guter Thriller, ich mag es allerdings gern psychologischer. Das ist ja aber Geschmacksache. Ich hab Stroznanski...

Weiterlesen

Ein Pageturner von einem Top-Autorenduo

Was entsteht, wenn 2 Top Autoren sich zusammensetzen und eine Geschichte erfinden? Na klar – ein Pageturner. So geschehen bei dem Autorenduo Ursula Poznanski und Arno Strobel. Von beiden Autoren habe ich schon Bücher gelesen und fand diese einfach super. Zusammen schrieben sie nun ein weiteres Buch nach „Fremd“, welches packender nicht sein könnte. Es handelt sich um den Thriller „anonym“.

Stell dir vor, der Hund deines Nachbarn kackt ständig auf dein Grundstück und du hast die...

Weiterlesen

Ursula Poznanski & Arno Strobel - Anonym

Kurzbeschreibung: 
Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Exfrau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...
Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums «Morituri». Dort können die Mitglieder...

Weiterlesen

Spannung pur

Bereits vor Erscheinen des Buches wurde ich darauf aufmerksam und wollte es unbedingt lesen. Allein die Autorennamen haben mich schon angesprochen, aber schließlich gab der Klappentext den ausschlaggebenden Punkt. Es hörte sich so spannend an und ich musste das Buch einfach unbedingt lesen.

Dies war mein erstes Buch der beiden Autoren, auch wenn ich schon Bücher von beiden alleine geschrieben in meinem Regal stehen habe. Ihren Schreibstil zusammen fand ich sehr harmonisierend. Ich...

Weiterlesen

Wozu die Menschen fähig sind...

Titel: anonym

Autoren: Ursula Poznanski, Arno Strobel
Verlag: Wunderlich
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 380
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-8052-5085-6

Vor dem Buch
Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste. Fremd, das erste Werk, das die beiden Autoren zusammen geschrieben haben, hat mir damals schon sehr gut gefallen. Aus diesem Grund wollte ich auch anonym unbedingt lesen und habe es dann glücklicherweise bei Was liest du?...

Weiterlesen

Spannung und Dramatik perfekt kombiniert

Während die junge Polizistin Nina Salomon an ihrem ersten Arbeitstag bei der Hamburger Mordkommission direkt mit einem grausamen Fund konfrontiert wird, können die Zuschauer des Darknet praktisch hautnah am Tod des gefundenen Opfers teilnehmen, denn der Betreiber einer Internetseite bietet ein schreckliches Spiel für die Hamburger Bürger an.

Jeder User kann anonym seine persönlichen Favoriten nominieren, Opfer vorschlagen und somit am nächsten Mord mitwirken. Der Gewinner des Votings...

Weiterlesen

Nervenkitzel bis zur letzten Seite!

Klappentext: „Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du hasst deinen Chef? So sehr, dass du ihm den Tod wünschst? Dann setze ihn auf die Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche erfüllt... Als der Hamburger Kriminalkommissar Daniel Buchholz zu einem Tatort auf einem verlassenen Fabriksgelände gerufen wird, findet er dort nicht nur eine entsetzlich zugerichtete Leiche, sondern...

Weiterlesen

Nervenkitzel pur!

Ich hatte das Glück dieses superspannende Buch in der Leserunde mitlesen zu dürfen. Ich muss sagen, dass mir die beiden Protagonisten von Anfang an sympathisch waren, da sich gleich zu Beginn schon die starken Charaktere herauskristallisieren. Zunächst stehen sie auf Kriegsfuß, nähern sich aber nach und nach doch an, was sehr schön zu verfolgen ist. Die eigentliche Story über den Verrückten Trajan, der Leute abstimmen lässt, wer sein nächstes Mordopfer sein wird, ist hochspannend. Die...

Weiterlesen

Interessante Thematik, mangelnder Suchtfaktor

Inhalt:
Komissar Daniel Buchholz wird nicht nur mit seiner neuen hitzköpfigen Kollegin Nina Salomon, sondern auch mit einem sehr außergewöhnlichen Fall konfrontiert. Im Interent kursiert eine Todesliste, auf die jede mögliche Person, die in Hamburg lebt, gesetzt werden kann. Ein nerviger Nachbar? Eine untreue Frau? Kein Problem, wer auch immer dich ärgert, setze ihn einfach auf diese Liste und warte ab, ob er beim Voting gewinnt. Falls ja, musst du dich nie wieder über ihn aufregen....

Weiterlesen

Aktuell und schockierend

Inhalt

Kommissar Daniel Buchholz und seine Kollegin Nina Salomon ermitteln in einem Mordfall, der es in sich hat. Schnell stellt sich heraus, dass über das Opfer auf einer Website im Darknet abgestimmt wird. Zuvor können Opfer vorgeschlagen werden und es wird noch weitere Abstimmungen geben. Den Ermittlern läuft die Zeit davon und der Täter scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein.

Meine Meinung

Eigentlich bin ich kein Fan von Büchern, in denen es um...

Weiterlesen

Perfekter Thriller! Spannung pur

Ich gebe es zu: Dies ist mein erstes Buch von Poznanski und Strobel. Also weder habe ich ein Buch von ihr noch von ihm je gelesen. Aber ich wusste, dass alle immer total von den beiden schwärmen und weil ich ab und an echt mal gerne einen guten Thriller lese, musste ich die beiden doch endlich mal testen :) 
Und man... Die haben mich direkt mega begeistert! 
Dieser Thriller sollte meiner Meinung nach verfilmt werden! Für mich hat er einfach alles, was ein richtig guter Thriller...

Weiterlesen

Eine spannende Geschichte

Was für ein Szenario. Ich glaube es gibt fast niemanden, der sich nicht schon einmal vorgestellt hat, dass man Nachbarn x oder Kollegin y gerne irgendwas "antun" würde oder irgendein Unglück an den Hals wünscht.

Dieser Roman jedoch treibt die zumeist glücklicherweise harmlosen Gedankenspiele auf den Gipfel. Ist es doch möglich, im Darknet auf einer speziellen Plattform Menschen zu nominieren, denen man den Tod wünscht. Abgestimmt werden kann anonym über das Darknet/Internet. Und der "...

Weiterlesen

Spannung pur, absolut großartig !!

Klappentext:
"Die im Dunkeln sieht man nicht ...
Als der Hamburger Kriminalkommissar Daniel Buchholz zu einem Tatort auf einem verlassenen Fabrikgelände gerufen wird, findet er dort nicht nur eine Leiche mit deutlichen Spuren einer Misshandlung, sondern trifft auch auf seine neue Kollegin: Nina Salomon. Beide kommen schnell einem Internetforum auf die Spur, das seinen Mitgliedern ein Spiel besonderer Art bietet: Sie dürfen Menschen, denen sie den Tod wünschen, auf eine Liste...

Weiterlesen

Ein Guter Thriller

Also im Großen und Ganz ist dieser Triller sehr stimmig und echt mitreißend. Ich konnte das Buch kaum weglegen.
Bis zum Schluss war mir nciht bewusst, wer der Täter sein könnte und fande es daher auch sehr überraschend.

Die Kommissare wurden gut heraus gearbeitet. Haben Ecken und Kannten. Auch wenn manches Leicht abgekupfert wirkt. Aber naja.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen.
Die Ich-Perspektive der zwei Kommissare ist auch eine wirklich gute Idee, weil man...

Weiterlesen

Anonymität verleitet

Hamburg, LKA 4, zuständig für Kapitaldelikte. Auf einem Fabrikgelände wird eine Leiche gefunden. Der Mann, ein Rechtsanwalt, musste scheinbar Glasscherben essen, nachdem er zuvor mit Gerinnungshemmern behandelt wurde. Hinweise auf die Leiche kamen aus einem Internetforum, das sich Morituri, Die Totgeweihten, nennt. In diesem Forum werden Menschen vorgeschlagen, die umgebracht werden sollen. Nach einem Voting wird der „Gewinner“ ermordet. Ermitteln sollen Daniel Buchholz und seine neue...

Weiterlesen

Ein Thriller, wie es ihn selten gibt

Zum Glück habe ich diesen Roman gelesen und ich muss sagen: Er ist klasse und unglaublich spannend. 
Nachdem ein Mann übel ermodet von der Hamburger Polizei aufgefunden wird und es feststeht, das online über den Tod des Opfers abgestimmt wurde, steht für Daniel Buchholz von der Polizei fest: Ein perfider Verrückter treibt sein Unwesen mit der Bevölkerung. Und als das nicht genug ist, bekommt er eine neue Kollegin an die Seite gestellt, die ihn in dem Fall unterstützen soll, der...

Weiterlesen

Spannung bis zum bitteren Ende!

Ein Mann mittleren Alters, Anwalt, wird tot aufgefunden. Man hat ihn Glasscherben schlucken lassen, die seine inneren Organe verletzt haben und ihn aufgrund eines Gerinnungshemmers, ausbluten lassen haben. Sofort ist Hauptkommissar Daniel Buchholz zur Stelle, der den Fall untersucht.Neben den grausamen Umständen und der erschreckenden Erkenntnis, dass der Täter seine Tat in einem mysteriösen Forum im Darknet angepriesen hat, muss er sich mit weiteren Schwierigkeiten rumschlagen, wie seiner...

Weiterlesen

das war Spannung pur

" Anonym" erst einmal ein Wort das neugierig macht, nach diesem Buch weiß ich, dass es viel Spannung verheißt. Was für ein Buch haben die beiden Schriftsteller Pznanski und Strobel hier gesxchrieben. Ich konnete es nicht zur Seite legen und habe bis in die Nacht hinein gelesen. Aber worum geht es

 

Ein rechtsanwalgt wird in einer großen Blutlache liegend tot aufgefunden. Man hat ihm blutverdünnende Mittel verabreicht und dann Glasscherben essen lassen. Wer macht so etwas....

Weiterlesen

KurzRezi: Ein Psychopath hält uns den Spiegel vor

KurzRezi - Anonym

 

Der Inhalt...

Eine neue aufmüpfige Kollegin und dann noch einen schwierigen Fall an der Backe. So hatte sich der Kriminalhauptkommissar Daniel Buchholz seinen Start in den Tag nicht vorgestellt. Der führt die Zwei nämlich auf die Spur ins Darknet zu einem Forums namens Morituri. Dort können die Mitglieder Kandidaten nominieren, denen daraufhin der Tod winkt. Eine schier aussichtslose Suche nach dem Täter beginnt, zwischen anonymen...

Weiterlesen

Thriller 2016

Ursula Poznanski/Arno Strobel - ANONYM - Wunderlich
Hamburg
Nina Salomon tritt gerade ihre neue Stelle als Kriminalkommissarin an, warum sie sich von Bremen nach Hamburg hat versetzen lassen, bleibt ihr Geheimnis.
Ninas Wohnung steht voller Umzugskartons - alle ungeöffnet - der neue Fall war schneller.
Mit ihrem neuen Partner Daniel Buchholz soll sie den blutigen Mord an einem Anwalt untersuchen, der Tatort wird zum spontanen Lokaltermin. Kleine Auseinandersetzungen...

Weiterlesen

Wer ist als nächstes dran?

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...

Meine Meinung:

Die Handlung der Geschichte ist sehr gut und realistisch in der heutigen Zeit. Ich finde, es ist gar nicht so unrealistisch, dass es so eine Website im Darknetz gibt (-leider!). Aus diesem Grund ist das Buch...

Weiterlesen

Vertrauen ist gut

Nina Salomon wird versetzt und landet bei Hauptkommissar Daniel Bucholz, ihrem neuen Chef. Die beiden könnten nicht verschiedener sein, denn Nina legt auf ihr äußeres nicht all zu großen Wert und  Daniel ist immer gut angezogen und legt auf Sauberkeit großen Wert.
Die Geschichte wird im Wechsel zwischen den beiden erzählt und es ist interessant wie jeder die Dinge so für sich einschätzt und über den anderen denkt. Zwischendurch kommt der Täter immer mal wieder zu Wort und erzählt uns...

Weiterlesen

ein tolles Werk mit viel Spannung......

Kurzbeschreibung
Die im Dunkeln sieht man nicht ...
Als der Hamburger Kriminalkommissar Daniel Buchholz zu einem Tatort auf einem verlassenen Fabrikgelände gerufen wird, findet er dort nicht nur eine Leiche mit deutlichen Spuren einer Misshandlung, sondern trifft auch auf seine neue Kollegin: Nina Salomon. Beide kommen schnell einem Internetforum auf die Spur, das seinen Mitgliedern ein Spiel besonderer Art bietet: Sie dürfen Menschen, denen sie den Tod wünschen, auf eine Liste...

Weiterlesen

Anonym

Mit "anonym" beginnen Poznanski/ Strobel eine neue Krimireihe in Hamburg. Nina Salomon und Daniel Buchholz sind zwei unterschiedliche Charaktere und müssen sich zusammenraufen um den Fall zu lösen. Es geht um eine Internetseite im Darknet auf der man Vorschläge machen darf, wer getötet werden soll. Es folgt eine Abstimmung und nach der Abstimmung schreitet der Täter zur Tat. Die Hamburger Kommissare bekommen sogar Hilfe von Spezialisten aus der USA, doch der Täter scheint Ihnen immer voraus...

Weiterlesen

Wie kommt man auf so eine Idee?!

Buchtitel: Anonym
Autor: Ursula Poznanski, Arno Strobel
Seitenanzahl: 384
Verlag: ROWOHLT Wunderlich, 21.09.2016
Genre: Krimi und Thriller

Inhalt:

In Raum Hamburg wird gemordet. Hierbei hat ein jeder Mensch auf der Welt die Chance zu bestimmen, wer seinen Löffel abgeben muss: Das Forum Morituri fordert User dazu auf, für vorgeschlagene Kandidaten zu wählen. Dem Gewinner winkt der Tod. Verzweifelt versucht die Polizei, allen voran Kommissar Buchholz und...

Weiterlesen

Niemand kennt mich

Es ist ein denkbar schlechter Start für Kommissar Daniel Buchholz und seine neue Kollegin Nina Salomon, als sie sich ausgerechnet am Tatort eines ermordeten Rechtsanwalts kennenlernen. Doch die Zeit drängt und so müssen sich beide wohl oder übel zusammenraufen.

Der Mörder treibt ein äußerst perfides Spiel indem er seine Todesopfer per Voting, nach ihrer Nominierung in einem eigens zu diesem Zweck eingerichteten Internetforum durch die dort angemeldeten User bestimmen läßt. Alle...

Weiterlesen

Sehr interessante spannende Story

Verlag:  Wunderlich
Erscheinungstermin:  21.09.2016
Lieferbar
384 Seiten
ISBN:  978-3-8052-5085-6
19,99 €
Zum Buch: http://www.rowohlt.de/hardcover/ursula-poznanski-anonym.html

Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber...

Weiterlesen

Unerwartete Wendungen und ein überraschendes Ende mit Show-Down

„Anonym“ ist das zweite Buch, das Ursula Poznanski und Arno Strobel zusammen geschrieben haben. Der Thriller ist gänzlich verschieden und unabhängig von der ersten gemeinsamen Arbeit „Fremd“, und hat das Potential dazu, in Serie zu gehen. Auf dem Cover erkennt man im oberen Drittel die Hafenanlagen Hamburgs im Abendlicht und nach Hamburg führt uns auch die vorliegende Geschichte der beiden Autoren. In einem spannenden Prolog lernt der Leser einen Mann kennen, der aus einem Traum erwacht den...

Weiterlesen

Spannender Thriller mit kleineren Schwächen

Inhalt:
Es wird ein Anwalt gefunden ermordet in dem er Glasscherben essen musste. Recht schnell ist klar das die Seite "Morituri" dahinter steckt. Ein Forum dessen Betreiber abstimmen lässt wer sterben muss und dem die Kandidaten von Usern vorgeschlagen werden.
Für Daniel Buchholz und Nina Salomon ist es der erste Fall als Partner und es ist ein Fall in dem sie nicht weiter kommen, der Täter scheint ungreifbar...

Meine Meinung:
Ich war total begeistert von Fremd und...

Weiterlesen

Im Darknet bist du anonym

Inhalt:
Nina Salomon wurde gerade von Bremen zum LKA Hamburg versetzt, als sie dort auch schon mit ihrem ersten Fall konfrontiert wird: Die ausgeblutete Leiche eines Anwalts ist gefunden worden. Schnell wird bekannt, dass Mitglieder eines Forums im Darknet, jenem schwer zugänglichen Teil des Internets, abstimmen konnten, welcher von vier Kandidaten sterben sollte. Und die nächste Abstimmungsrunde läuft schon …

Meine Meinung:
Ich schätze sowohl Ursula Poznanski als auch...

Weiterlesen

Jeder kann mitbestimmen, wer das nächste Opfer ist - packender Thriller rund um die Anonymität des Internets

Gleich an ihrem ersten Arbeitstag bei der Hamburger Polizei wird Nina Salomon Teil einer Mordermittlung. Gemeinsam mit Kommissar Daniel Buchholz widmet sie sich einem besonders heiklen Fall: Die Ermordung wurde vorab in einem Internetforum des Darknets bekannt gegeben. Per Abstimmung wurde entschieden, dass „Der Anwalt, der einen Vergewaltiger vor seiner gerechten Strafe bewahrt hat“ den Tod am meisten verdient hat. Jeder kann dort völlig anonym jemanden nominieren, und die nächste...

Weiterlesen

Ein absolut packender Thriller, bis zum Schluss

*Infos zum Buch*

Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Wunderlich
Preis: 19,99 € (Gebunden) / 16,99 € (E-Book)
 

*Infos zur Autorin*
Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher "Erebos", "Saeculum", Layers" etc. landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller "Fünf" auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten "Blinde Vögel" und "Stimmen" sowie...

Weiterlesen

Anonym

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

Zuerst einmal „Danke“ an den Wunderlich Verlag für das Rezi-Exemplar.

Kaum beginnt man das Buch zu lesen, ist man auch schon mittendrin. Die Handlung wird zum größten Teil aus den Perspektiven von Nina Salomon und Daniel Buchholz, den Kommissaren, erzählt. Dadurch erfährt man auch mehr über die Figuren und ihre Hintergründe und ihr Erlebtes, was sie zu den Charakteren gemacht hat, die sie jetzt sind.

Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und...

Weiterlesen

Zwei Autoren, die wissen wie es geht

 

Inhalt:

 

"Morituri", ein geheimnisvolles Forum im Darknet, dem schwer zugänglichen Teil des Internets, in dem Mitglieder abstimmen können welche Person sterben soll, machen dem Hamburger Kommissar Daniel Buchholz und dessen neuer Kollegin Nina Salomon ganz schön zu schaffen. Auf Videos müssen sie mit ansehen, wie die Opfer zu Tode kommen und sind einfach nicht in der Lage dies zu stoppen. Da klinkt sich Nina ein, meldet sich im Forum an und mischt sich unter die Voter...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783805250856
Erschienen:
September 2016
Verlag:
Wunderlich
8.63492
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (63 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 145 Regalen.

Ähnliche Bücher