Leserunde

Leserunde zu "Das Antiquariat der Träume" (Lars Simon)

Das Antiquariat der Träume
von Lars Simon

Bewerbungsphase: 21.05. - 04.06.

Beginn der Leserunde: 11.06. (Ende: 02.07.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Das Antiquariat der Träume" (Lars Simon) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Die Magie der Bücher – und der Liebe

Im Spätsommer 1983 verliert Johan Andersson bei einem Schiffsunglück seine große Liebe Lina. Er bricht alle Brücken hinter sich ab und beginnt ein neues Leben als Antiquar und Cafébesitzer. Doch die Veränderungen in seinem Leben greifen weiter: Seit dem traumatischen Ereignis erscheinen Johan die Figuren seiner Lieblingsbücher leibhaftig. William von Baskerville, Pippi Langstrumpf und Sherlock Holmes bringen aber nicht nur Trost und Zerstreuung. Sie zwingen Johan auch zu einer Entscheidung: Will er ein neues Leben beginnen oder seine verloren geglaubte große Liebe finden? Ein geheimnisvoller Fremder bringt Johan schließlich auf die entscheidende Spur, denn Lina scheint nicht die gewesen zu sein, für die sie sich ausgegeben hat …

ÜBER DEN AUTOR:

Lars Simon, Jahrgang 1968, hat nach seinem Studium lange Jahre in der IT-Branche gearbeitet, bevor er mit seiner Familie nach Schweden zog, wo er als Handwerker tätig war. Heute lebt und schreibt der gebürtige Hesse wieder in der Nähe von Frankfurt am Main. Bisher sind von ihm bei dtv eine dreibändige Comedy-Reihe, das Weihnachtsbuch ›Gustafssons Jul‹ sowie die Urban-Fantasy-Reihe um Zauberlehrling Lennart Malmkvist und seinen sprechenden Mops Bölthorn erschienen. Lars Simon ist ein Pseudonym.

 

Nachtrag Leseabschnitte:

Teil I; Seite 1 - 136

Teil II; Seite 139 - 207

Teil III; Seite 211 - 312

04.07.2020

Thema: Lektüre, Teil I

Thema: Lektüre, Teil I
grünerfisch kommentierte am 10. Juni 2020 um 21:56

Habe schon mal rein gelesen, S. 23. Sooo schön geschrieben. Ich glaube das Buch muss ich langsam lesen und genießen :-) bin gespannt was ihr sagt. 

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 11. Juni 2020 um 16:04

Ich habe auch schon mal reingelesen ( bis S. 28) und hinten den Anhang mit den Romanfiguren und der schönen Abildung von dem Buch Singualla betrachtet.

Schon während des Lesens des Prologs und erst recht während der ersten Kapitel habe ich sehr große  Lust bekommen in einem Antiquariat in alten Büchern zu stöbern.Ich habe in meiner Stadt  ein Lieblingsantiquariat und dies ist auch ein Literaturcafe ♡

Was die Romanfiguren betrifft, kenne ich nicht alle Bücher, aber ich werde die Bücher und Figuren naxhgooglen, damit ich noch mehr vom Buch habe.

So jetzt warte ich erst mal auf die Einteilung.

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 16. Juni 2020 um 12:27

Ich war heute in diesem Antiquariat, ich konnte nicht anders :D

Ich bekam so eine große Lust zu stöbern . Es kamen auch zwei alte Bücher mit

Thema: Lektüre, Teil I
anna1965 kommentierte am 11. Juni 2020 um 13:53

Was für ein schönes Buch! Ich würde jetzt sehr gerne in das Cafe gehen und ein Stück Schiller Torte essen.

Ob Johan seine Lina auch nur geträumt hat? Nach den ganzen Romanfiguren, die Johan bis jetzt schon gesehen hat, bin ich mir gar nicht mehr so sicher, das Lina wirklich real war.

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 13. Juni 2020 um 14:04

der Roman ist im Genre Fantasie verortet, da kann alles sein, sogar das die Romanfiguren ihm wirklich erscheinen

Thema: Lektüre, Teil I
tigerbea kommentierte am 13. Juni 2020 um 22:32

Stimmt... Das könnte auch sein. Daran habe ich noch gar nicht gedacht.

Thema: Lektüre, Teil I
BookHook kommentierte am 15. Juni 2020 um 14:15

Zitat: "Ob Johan seine Lina auch nur geträumt hat? Nach den ganzen Romanfiguren, die Johan bis jetzt schon gesehen hat, bin ich mir gar nicht mehr so sicher, das Lina wirklich real war."

Diese Idee ist mir auch schon gekommen. Ich bin echt gespannt, was Lars für eine Auflösung für uns parat hält!

 

Thema: Lektüre, Teil I
stefanb kommentierte am 17. Juni 2020 um 08:36

Ja, ich bin auch am Zweifeln, ob Lina nur in seiner Phantasie existiert oder real ist

Thema: Lektüre, Teil I
Lagoona kommentierte am 26. Juni 2020 um 14:20

Auja, so ein Stück Torte würde ich auch nehmen :-)

Ja, das weiß man nicht, das könnte natürlich auch sein, aber irgendwie glaube ich schon, dass Lina echt war.

Ob sie allerdings wirklich Lina heisst....das weiß ich nicht.

Könnte ja auch eine Abkürzung für irgendetwas anderes sein. Catalina oder so....

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 11. Juni 2020 um 16:01

Auch ich habe schon mal "rein" gelesen und für gut befunden, klingt sehr romantisch:-)

Thema: Lektüre, Teil I
grünerfisch kommentierte am 11. Juni 2020 um 18:31

Bin auf S. 87 und versuche extra aufmerksam zu lesen. Die tollen Torten sprechen mich auch an und das liebevoll beschriebene Ambiente. Ansonsten sehr spannend. Er hat jetzt erfahren woher Lina das Buch erworben hat. Morgen gehts weiter mit lesen. 

Thema: Lektüre, Teil I
Alsterschwan kommentierte am 12. Juni 2020 um 17:40

Mein Buch ist heute auch angekommen (aber ich habe noch nicht reingeschaut), ich war nur gleich vom Cover sehr begeistert! 

Aber eine Frage (ich habe sie eben auch schon bei "Wer hat gewonnen" gestellt, aber hier passt sie besser): gibt es noch eine Leseabschnittseinteilung oder schreiben wir ca. alle 100 Seiten (das Buch hat etwas über 300 Seiten) einen Leseeindruck? Ich bin etwas verwirrt....

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 12. Juni 2020 um 19:34

@Alsterschwan:   wenn Du rein schaust in das Buch siehst Du, das es in Teil I, Teil II und Teil III aufgeteilt ist:-) Somit brauchen wir keine Seitenangaben, LG mara 

Thema: Lektüre, Teil I
Alsterschwan kommentierte am 12. Juni 2020 um 20:55

@maraAngel2107: Vielen Dank! Im übertragenen Sinne: wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Stimmt, und dann Teil 3 und 4 zusammen?

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 14. Juni 2020 um 22:23

@Alsterschwan: Vermutlich ja, aber das wäre mal vielleicht eine Frage für Aline und die Redaktion:-) Das ist mir nämlich auch noch nicht aufgefallen:-)

Thema: Lektüre, Teil I
Tine kommentierte am 19. Juni 2020 um 19:00

Danke Mara!! Vom Team meldet sich niemand und ich wusste nicht, wie weit ich lesen soll. Hab auch noch gar nicht so weit ins Buch geschaut. Gut, dass dir das aufgefallen ist. Danke =)

Thema: Lektüre, Teil I
grünerfisch kommentierte am 12. Juni 2020 um 20:51

Oh komme jetzt zum Teil 2. immer noch sehr spannend. Vor allem der Brief mit der Frauen-Handschrift. Bin gespannt ob es wirklich in Stockholm weiter geht. 

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 18. Juni 2020 um 21:28

Der Brief ist klasse, vor allem "Überraschung" von wem er ist:-) Das ist so spannend geschrieben, man hat tausend Gedanken im Kopf und dann.... tolle Idee so etwas in dieser Art und Weise umzusetzen:-)

Thema: Lektüre, Teil I
Sabine09 kommentierte am 13. Juni 2020 um 08:30

Hab auch schon mal reingelesen. Man ist sofort in der Handlung drin. Der Schreibstil passt wunderbar zu den Erwartungen, die das Cover weckt.

Thema: Lektüre, Teil I
Lenny kommentierte am 14. Juni 2020 um 12:16

Das finde ich auch.... sehr schöne Orte werden hier beschrieben...auf dem Cover ist ein Hase, bin gespannt, welche Bedeutung der Hase hat. 

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 14. Juni 2020 um 21:58

Man fühlt sich richtig aufgehoben:-) durch diese wunderschönen Beschreibungen!

 

Thema: Lektüre, Teil I
BookHook kommentierte am 15. Juni 2020 um 14:17

ZITAT: "auf dem Cover ist ein Hase, bin gespannt, welche Bedeutung der Hase hat"

Ja, darüber habe ich auch schon nachgegrübelt.

Thema: Lektüre, Teil I
Spreeperle kommentierte am 20. Juni 2020 um 19:29

Das ist bestimmt der Hase aus Alice im Wunderland.

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 18. Juni 2020 um 21:30

Das muss ich auch sagen, alles ist bisher momentan sehr stimmig zum Cover und ich finde die Handlung auch prima, nicht übertrieben, leichter Schreibstil, alles in allem passt es sehr gut zusammen!!!

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 13. Juni 2020 um 14:05

ich finde es gut das er sich für " normal" Erklärt. Man sagt ja man ist eigentlich nur krank wenn es die Arbeit, und das Miteinander beeinträchtigt, oder einem Selbst stört

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 15. Juni 2020 um 00:19

Upps, ist doch ein bißchen schlimmer

Ich muss sagen ,das Buch verwirrt mich ein bißchen

Thema: Lektüre, Teil I
stefanb kommentierte am 15. Juni 2020 um 07:18

Inwiefern verwirrt Dich das Buch?

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 15. Juni 2020 um 21:15

was er sich einbildet ,was Traum,was Wirklichkeit in Hinsicht Fantasy

vieleicht magischer Realismus?

Thema: Lektüre, Teil I
stefanb kommentierte am 16. Juni 2020 um 07:41

Ja, das stimmt. Wo beginnt die Traumwelt, was ist Realität? Aber genau das, ohne zu wissen wo die Grenze verläuft, finde ich interessant.

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 16. Juni 2020 um 12:24

Aber verwirrend ; )

Thema: Lektüre, Teil I
Gerda kommentierte am 13. Juni 2020 um 16:21

Was mich stört, die Romanfiguren haben so wenig mit Schweden zu tun. Pippi Langstrumpf ist noch nicht aufgetaucht. 

Sonst sehr nett geschrieben, ich hatte noch keine langweilige Stelle. Die Spannung ist nicht soo doll, aber diese Rückblenden bringen einiges Licht ins Dunkel. Ich bin gespannt, ob der alte Mann gefunden wird.
 

 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 13. Juni 2020 um 20:00

Da Cafe ( Stall) ist aber typisch beschrieben, rot gestrichen mit der weißen Holzverblendung

Thema: Lektüre, Teil I
Lenny kommentierte am 14. Juni 2020 um 11:58

Der alte Mann ist bestimmt der Schlüssel zur Geschichte! Am Ende muss er unbedingt auftauchen! 

Thema: Lektüre, Teil I
BookHook kommentierte am 15. Juni 2020 um 14:18

ZITAT: "Pippi Langstrumpf ist noch nicht aufgetaucht."

Sie hatte doch schon einen eigenen Auftritt hier im ersten Teil!

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 15. Juni 2020 um 21:16

ist schön singend rumgetanzt

Thema: Lektüre, Teil I
COW kommentierte am 13. Juni 2020 um 16:55

Ich hab auch schon reigelesen und werde es wohl auch Stück für Stück genießen :) Der Satz von Lars Simon am Anfang lässt ja schon erahnen, was auf uns Leser wartet. Ich habe auch mal die Singoalla gegoogelt, aber viel habe ich nicht rausgefunden...

Thema: Lektüre, Teil I
Alsterschwan kommentierte am 13. Juni 2020 um 20:33

Das giing mir genau so! Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es ein e´wichtiger Hinweis sei: das Cafe heißt so und es war das Buch, dass Lina ihm geschenkt hat... Aber die Informationen bei Google waren eher spärlich...

Thema: Lektüre, Teil I
tigerbea kommentierte am 13. Juni 2020 um 22:35

Die Kekse sehen ganz gut aus :-)))

Thema: Lektüre, Teil I
tigerbea kommentierte am 13. Juni 2020 um 22:39

Fertig mit Teil 1. Die Spannung hält sich für mich arg in grenzen. Ich habe öfters das Problem, daß ich die Zeiten nicht auseinander halten kann und nochmal nachsehen muß, in welchem Jahr ich nun bin. Ansonsten ist das Buch gute Unterhaltung, die man schnell liest.

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 14. Juni 2020 um 11:45

So geht es mir mit dem Roman auch ein gefälliges dahinplätschern. Wie ein Bach bei schönem Wetter. Aber durchaus hübsch

Thema: Lektüre, Teil I
tigerbea kommentierte am 14. Juni 2020 um 12:00

Guter Vergleich! Irgendwie packt es mich nicht richtig, aber weglegen mag ich es auch nicht. Also eigentlich fände ich den Bach noch spannender.

Thema: Lektüre, Teil I
stefanb kommentierte am 15. Juni 2020 um 09:54

Ja, es fehlt noch etwas, das es zu einem besonderen Buch macht. Aber trotzdem liest man gerne weiter. Hoffentlich kommt noch ein bisschen Fahrt auf....

Thema: Lektüre, Teil I
COW kommentierte am 14. Juni 2020 um 16:19

Ja, das Gefühl habe ich bis jetzt auch - so richtig gepackt hat mich das Buch noch nicht...

Thema: Lektüre, Teil I
Alsterschwan kommentierte am 14. Juni 2020 um 10:10

Ich bin eigentlich kein Fan von Fantasy-Literatur, aber mir gefällt das Buch ausgezeichnet. Der Autor hat mich mit seinem Schreibstil vollkommen in seinen Bann gezogen, ich habe schon viele kleine Post-Its an Stellen geklebt, die ich besonders schön formuliert fand

Zwischendurch frage ich mich immer mal wieder, ob Lina tatsächlich existiert hat... Aber dann kommen wieder so Informationen wie von der Frau aus Umea, dass der Antiquar ihr erzählt habe, er habe ein "besonderes" Buch an eine junge Frau verkauft... Nun gut, ich habe ja auch erst den ersten Tel beendet, es wäre direkt schade, wenn ich schon jetzt wissen würde, was genau passiert ist.

Die Dialoge mit den Romanfiguren finde ich zum Teil sehr witzig (z.B. die Unterstützung von Gregor Samsa bei der Formulierung des Leserbriefes, S. 41), obwohl ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich die wenigsten davon kenne. Aber mit der näheren Charakterisierung des Autors zu den Personen und dank Google, kann ich mir einige ganz gut vorstellen.

Anfangs musste ich mich an die verschiedenen Zeiten gewöhnen, aber nach einen paar Wechseln "hatte ich es drauf".- und es ist ja auch gut kenntlich gemacht!

Bei der Beschreibung der Mitmenschen muss ich manchmal schmunzeln, z.B. stand mir der Pfarrer bildlich vor Augen... Und auch von Agnes habe ich eine Vorstellung (und ja, auch ich glaube, sie ist etwas in Johan verliebt...)

So, jetzt geht Johan also nach Stockholm zurück - in die "Realität"? Wir werden es erleben...

 

Thema: Lektüre, Teil I
Lenny kommentierte am 14. Juni 2020 um 12:14

Ich kann mir die Figuren auch sehr gut vorstellen! Ich kenne als Roman Figuren nur Pipi und Sherlock Holmes.Ich habe es ganz versäumt mir Post its  zu kleben, mir haben auch schon viele Stellen gefallen...witzig auch, dass Johan seine Figuren schon herbei ruft, aber das klappt ja nicht.... 

Thema: Lektüre, Teil I
Lenny kommentierte am 14. Juni 2020 um 12:04

Was für eine tolle Geschichte! Diese unfassbaren Rückblicke! Lina hat gelogen, warum nur?! Und sie hatte keine Zeit bekommen, diese Lügen aufzudecken, da das Buch alles zerstört hat! Der Fluch des alten Mannes! Unsagbar spannend! Bei dem Brief dachte ich es handelt sich um Post von Lina! War etwas entäuscht,  als ich vorab die Unterschrift gelesen habe... aber auch wiedet schön spannend! 

Ich bin völlig begeistert! Der Autor hat mich schon mit seinen Mops Geschichten begeistert! Ein toller Schreiber! 

Thema: Lektüre, Teil I
tigerbea kommentierte am 14. Juni 2020 um 13:22

Nicht das Buch hat alles zerstört, sondern sie selbst. Sie durfte das Buch nur an jemanden verschenken, zu dem sie immer ehrlich war. Bei der Übergabe stand ihre Lüge ja noch im Raum, die hätte sie VORHER aufklären müssen. Somit ist sie diejenige, die es vergeigt hat.

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 14. Juni 2020 um 21:59

leider ja...

Thema: Lektüre, Teil I
BookHook kommentierte am 15. Juni 2020 um 14:21

ZITAT: "Nicht das Buch hat alles zerstört, sondern sie selbst. Sie durfte das Buch nur an jemanden verschenken, zu dem sie immer ehrlich war. Bei der Übergabe stand ihre Lüge ja noch im Raum, die hätte sie VORHER aufklären müssen. Somit ist sie diejenige, die es vergeigt hat."

Jepp, sehe ich ganz genauso! :-(

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 19. Juni 2020 um 19:40

Ich denke Lina hat einfach nur die Wahrheit verschwiegen...weil sie nicht durfte.....warum auch immer...

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 15. Juni 2020 um 00:44

Es ist ein romantisches Verhalten und es gibt auch Liebe auf den ersten Blick, aber ich verstehe nicht, wie er wegen einer fremden Frau , in die er erst kurz verliebt war 4 1/2 praktisch aufgehört hat zu leben und sich gekrochen  hat. Er kannte ja noch nicht einmal veläßlich ihren Hintergrund. 

Gut, dass er sich endlich aufrafft. 

Thema: Lektüre, Teil I
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 15. Juni 2020 um 01:08

Also ich meine damit nicht, dass er keine Beschäftigung nachging, sondern das Nachtrauern nicht akzeptieren und in der Vergangenheit leben.

Thema: Lektüre, Teil I
stefanb kommentierte am 15. Juni 2020 um 07:34

Ich bin positiv überrascht. Ich finde die bis jetzt aufgetauchten literarischen Figuren echt gelungen. Auch, dass sie alle ihre Gedanken lesen können, da Johan das verbindende Element ist.

Der Schreibstil gefällt mir, die Zeiten sind, manchmal zumindest, ein bisschen verwirrend. Bin ich jetzt im Jahr 1983,1984, 1987?

Aktuell geht alles noch sehr langsam seinen Gang, ob da wohl noch etwas Fahrt aufkommt?

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 18. Juni 2020 um 21:35

Ich finde es klasse das Johan spürt wenn eine literarische Figur in seiner Nähe ist, die Situation im Supermarkt war klasse, als er statt Schokoladenkekse dann Räucherfisch kauft:-) Ich glaube als Verkäuferin würde ich mich da auch sehr wundern*gg*

Thema: Lektüre, Teil I
Gerda kommentierte am 15. Juni 2020 um 13:54

So, erster Teil war schnell durchgelesen. Pippi ist ja doch aufgetaucht. Die Romanfiguren wurden auch "schwedischer ". Dann gehe ich zum Teil 2 über.

Thema: Lektüre, Teil I
BookHook kommentierte am 15. Juni 2020 um 14:13

Eine bittersüße und latent geheimnisvolle Story, die mir bislang sehr gut gefällt, obgleich ich noch nicht den blassesten Schimmer habe, in welche Richtung sich der Plot entwickeln wird. Ich mag Johan, das Setting und auch die mysteriöse Lina, obgleich wir ja noch gar nicht viel von ihr erfahren haben.

 

Das Auftauchen der Literatur-gestalten finde ich charmant und interessant – hier gibt es ja für jede Lage und jede Stimmung die passende Persönlichkeit. Gut gefällt mir auch die Erzählweise in den verschiedenen Zeitsträngen.

 

Ich bin gespannt, ob wir im nächsten Leseabschnitt mehr über Lina erfahren werden. Interessant fand ich die unheilschwangere Prophezeiung, dass ein schreckliches Unglück geschehen werden, wenn Lina jemandem das Buch schenkt, dem gegenüber sie nicht ehrlich ist. Ist die Prophezeiung tatsächlich wahr geworden?

 

p.s.: einfach herrlich: Promille-Chamäleon  ;-)

Thema: Lektüre, Teil I
Eulalia kommentierte am 16. Juni 2020 um 17:40

Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Geschichte fasziniert mich.
Ein "Geld", der mit Romanfiguren spricht.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht!

Thema: Lektüre, Teil I
maraAngel2107 kommentierte am 18. Juni 2020 um 21:45

Also mir hat dieser erste Teil sehr gut gefallen, man kommt gut in die Geschichte rein, es geht langsam voran, aber sehr bedacht und sehr deutlich. Der Schreibstil ist leicht, daher ist man sogleich "abgetaucht" und erwartet voller Spannung die Figuren der Literatur, die Johan im Laufe seines Lebens begegnen. Interessant geschrieben und Spannung pur, wie ich finde, denn die Figuren tauchen plötzlich auf, und nicht auf Erwartung, so wie Johan manchmal gerne hätte. Manchmal würde er gerne mit einer bestimmten Figur reden und er weiß ja sie können Gedanken lesen und sind auch vermutlich immer zugegen, doch kommen nur dann, wenn es für Johan wichtig ist und sie Zeichen setzen wollen oder Hinweise geben, so wie mit dem Fisch, der im Grunde nicht wichtig war, sondern die Zeitung darunter:-) Tolle Idee, mir gefällt dieser erste Teil schon richtig gut, so das ich gerne nun weiter lese und die Nacht hoffentlich nicht zu kurz wird:-) 

Thema: Lektüre, Teil I
Spreeperle kommentierte am 20. Juni 2020 um 19:35

Ein langsamer Beginn. 

Die Idee mit den Romanfiguren finde ich gut gelungen. Plötzlich tauchen sie bei Johan auf und er kann sich mit ihnen verständigen.

Aber was hat es nur mit Lina auf sich? Ist sie auch seiner Fantasy entsprungen?  So wie die Figuren? Möglich!

Der Autor verbindet die Fantasie mit der Realität. Das ist ihm gut gelungen. Obwohl es noch nicht Nerven aufreibend aufregend ist, lässt es sich gut lesen. Mal sehen was es am Ende wird.

Thema: Lektüre, Teil I
Odine kommentierte am 23. Juni 2020 um 11:41

Mir hat der erste Teil sehr gut gefallen, ich bin zwar nicht sicher, wo er aufhört, aber ich habe jetzt ca. 1 Drittel gelesen... Ich halte es für gut möglich, daß Lina nur eine Halluzination war, dann kann sie auch nicht gestorben sein und kommt am Ende in seinem Café vorbei uns sie verlieben sich wieder.... Was für ein schönes Ende..

Thema: Lektüre, Teil I
Lagoona kommentierte am 26. Juni 2020 um 14:18

Ds Buch ist ja tatsächlich etwas ganz besonderes und hat mich schon voll und ganz in seinen Bann gezogen. Was hat es bloss mit Lina auf sich. Wunderschön finde ich natürlich Johanns Liebe zu Büchern und das kleine Antiquariat. Ein bisschen flüchtet er ja auch gerne in die Bücherwelt, aber mal ganz ehrlich, das machen wir doch alle irgendwie. Gut, cih spreche vielleicht nicht unbedingt mit meinen Buchhelden :-)

Aber die Idee finde ich schon sehr süß.

Ich hoffe das mit Lina klärt sich noch alles.

ich habe ja so ein bisschen die Vremutung, dass sie einen anderen Namen angegeben hat und vielleicht schon verlobt war mit jemand anderem oder so etwas in der Art.

Ich bin aufjedenfall sehr gespannt, wie das alles weitergeht.

 

Bisher aber ein richtig tolles Buch, gefällt mir gut

Thema: Lektüre, Teil I
wiechmann8052 kommentierte am 28. Juni 2020 um 20:42

Das Buch gehört eher zu den ruhigen, langsamen Büchern, keine Aktion so das man beim Lesen ganz atemlos wird. 

Die meisten seiner Freunde kenne ich, teilweise noch aus der Schule, Samsa zum Beispiel.

Mal ist die Geschichte traurig dann kommt wieder Johanns Humor zum Vorschein, die arme Verkäuferin erst soll sie ihm Schokokekse empfehlen und dann nimmt er Räucherfisch.

Ich kann seine Liebe zu alten Büchern gut verstehen, ich habe einige alte Ausgaben von Karl May, Jules Verne und Alexandre Dumas, ich kaufe aber nur Bücher von Autoren die ich seit meiner Jugend liebe.

Thema: Lektüre, Teil I
wiechmann8052 kommentierte am 29. Juni 2020 um 12:01

Die Entscheidung zurück zum Verlag zu gehen, ist hoffentlich eine Trotzreaktion auf dem Pastor und seine Spionage.

Ich habe ein Rezept für den Cyrano - de - Bergerac - Kuchen

Thema: Lektüre, Teil I
Motte3.1 kommentierte am 02. Juli 2020 um 00:02

Schon beim lesen des Prolog hatte die Geschichte mich.Und jetzt beim weiterlesen bin ich auch am zweifeln ob es Lina wirklich gab. Aber die Vermischung von Fantasie und Realität  gefiel mir. Der tolle Schreibstil lässt  einen das Buch nicht mehr  aus der Hand legen.

Thema: Lektüre, Teil I
Tine kommentierte am 27. Juli 2020 um 23:38

Die Geschichte gefällt mir bisher unglaublich gut! Der Schreibstil ist so fantastisch und phantasievoll. Die Liebe zu Büchern von Johan ist immer spürbar. Bei manchen Büchern kommt es sehr gewollt und reingepresst vor, aber hier trieft geradezu jede Seite davon. Ich liebe diese Atmosphäre. Ich hab mir einige Zitate markiert und die Szene auf der S. 108 unten ist super mit einer Prise Humor.

Mir gefällt es auch, dass es bisher nicht unbedingt zwingend ein Fantasyroman ist, sondern noch eine reale Geschichte mit Haluzinationen sein könnte. Ich bin so gespannt, mehr über das Erscheinen der Buchcharaktere herauszufinden und vor allem auch, welche Rolle Lina da spielt. Eine Buchfigur ist sie glaub ich nicht, aber wenn sie trotzdem eine buchbezogene Rolle spielt, fände ich es toll. Wahnsinn, dass sie das Schiffsunglück verursacht und dem alten Buchhändler nicht geglaubt hat. Was ist an dem Buch so besonders? Hat es vielleicht damit zu tun, dass Johan die Protagonisten sieht? Ich kenne die meisten vom Namen und deren Handlung, aber eingie sind mir auch unbekannt. Hab mir alle erwähnten Bücher rausgeschrieben, mal sehen, welche ich zukünftig lesen werde ;)

Ich fand das Antiquariat mit Buchcafé so toll und auch die Szene in der Stadt der Birken, ein toller Flair in dem Buch! Hoffentlich hält er sich in Stokholm weiterhin aufrecht, wenn Johan denn wieder im Verlag anfangen wird.