Leserunde

Leserunde zu "Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?" (Stefanie Hasse)

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind? -

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?
von Stefanie Hasse

Bewerbungsphase: 04.02. - 18.02.

Beginn der Leserunde: 18.03. (Ende: 08.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Ravensburger Verlags – 20 Leseexemplare von "Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?" (Stefanie Hasse) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Leseexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Ein berühmtes Elite-College.
Zwei berüchtigte Studentenverbindungen.
Drei Nächte, die über dein Schicksal entscheiden.

Ravens und Lions – um die beiden mächtigen Verbindungen am St. Joseph‘s College ranken sich zahlreiche Legenden, genau wie um ihre luxuriösen Wohnhäuser und wilden Partys. Von alldem kann die Studentin Cara nur träumen, schließlich reicht ihr Geld hinten und vorne nicht. Als die Ravens ihr überraschend eine kostenlose Unterkunft anbieten, zögert sie deshalb nicht lange. Doch es gibt eine merkwürdige Bedingung: Cara muss auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Wildfremden ein Paar spielen und an einem geheimnisvollen Wettkampf teilnehmen. Sie ahnt nicht, dass sie dabei mehr verlieren wird als nur ihr Herz …

Knisternd. Glamourös. Gefährlich.
Band 1 der atemberaubenden Romantic-Suspense-Reihe von Erfolgsautorin Stefanie Hasse

ÜBER DIE AUTORIN:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern und ihrem Chihuahua Loki in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt, denkt sie sich phantastisch-romantische oder spannende Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen.

Ob bei der Jagd nach herausgelesenen Buchfiguren (BookElements-Trilogie) oder der mythologischen Weitererzählung der tragischsten Liebesgeschichte aller Zeiten (Luca & Allegra-Dilogie), einer magisch-dämonischen Welt des Mondes (Darian & Victoria-Trilogie, Nadiya & Seth-Dilogie), einem düsteren Schattenreich (Neumondschatten) oder nicht zuletzt einem nicht ganz abwegigen Zukunftsszenario (The Evil Me) – Stefanie Hasse entführt den Leser stets in neue spannende Welten. Weder das Schicksal wird von ihr verschont – wer hätte schon gedacht, wie gut es in Persona aussieht (Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung – Schicksalsjäger: Ich bin deine Bestimmung) noch die gesamte Geschichte der Erde (Heliopolis). Mit Secret Game, Pretty Dead und Matching Night rundet sie ihr Repertoire mit Geheimnissen, Intrigen und jede Menge Glamour ab.

27.03.2021

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 19. März 2021 um 12:56

So, ich konnte mich nicht beherrschen und musste den ersten Abschnitt direkt Mal lesen.
Meine bisherigen Eindrücke:
Dione ist so eine lebhafte und liebenswerte Person, das ich selbst auch das Gefühl habe mit ihr befreundet zu sein. Tyler ist ebenfalls ein sehr toller und erfrischender Charakter. Ich bin gespannt, was er im Bezug auf Hannahs Verdacht zu verbergen hat.
Hannah selbst ist mir irgendwie etwas unsympathisch. Dafür das sie die beste Freundin ist, benimmt sie sich doch etwas komisch. Warum kann sie nicht über ihren Verdacht sprechen? Das würde doch nur Sinn ergeben, wenn sie dadurch ihre Freundin in Gefahr bringt. Ob es darauf hinauslaufen wird?

Also ich bin total begeistert und liebe den Schreibstil. Die Seiten fliegen an mir vorbei und ich möchte einfach nur noch weiterlesen.
Jetzt bin ich gespannt auf eure Meinung :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
never_without_books_ kommentierte am 22. März 2021 um 20:51

Dione mag ich auch total gerne, habe auch immer das Gefühl die Beiden kennen sich schon ewig.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
cat200913 kommentierte am 24. März 2021 um 00:23

Tatsächlich finde ich Hannah ebenfalls unsympathisch - leider :/ 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
cat200913 kommentierte am 24. März 2021 um 00:23

Tatsächlich finde ich Hannah ebenfalls unsympathisch - leider :/ 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
cat200913 kommentierte am 24. März 2021 um 00:23

Tatsächlich finde ich Hannah ebenfalls unsympathisch - leider :/ 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
chaosbaerchen kommentierte am 24. März 2021 um 12:08

Dione ist mir zu sehr Künstlerin, andererseits ist sie Cara eine bessere Freundin als Hannah. Bei der bin ich noch uneins. Wenn sie wirklich Caras beste Freundin ist oder in der Vergangenheit war, dann verbindet die beiden mehr, als wir als Leser in der aktuellen Situation erkennen können. Auch wenn es so aussieht, als wäre das Vertrauen zwischen den beiden gebrochen, so denke ich, dass es nur auf einem harten Prüfstand ist, weil Hannah etwas weiß, dass sie Cara nicht sagen kann, ohne deren Anwärterschaft zu gefährden. Das wiederum spricht ja eigentlich für sie als Freundin. Und dass sie Tyler so negativ sieht, das hat sicher auch seine Gründe. Immerhin ist er in ihrer Beverly-Story verwickelt. Wobei ich mich frage, ob sie sich da nicht verrannt hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:38

Ich finde Hannah auch nicht unsympathisch. Im Gegenteil. Sie hilft Cara wo es nur geht, nur gibt es da ein paar Sachen über die sie mit Cara NOCH nicht reden kann. Sie bittet sie ja um Geduld und dass sie es ihr gerne erzählen möchte, ich finde Cara ist da diejenige die unfair ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Gloria kommentierte am 19. März 2021 um 19:12

Ich musst mich wirklich zusammenreißen nicht sofort weiterzulesen. Die Geschichte gefällt mir bis jetzt sehr gut. 

Einige Gedanken habe ich mir zu Hannah schon gedacht. Dabei frage ich mich, wieso sie unbedingt einen Artikel über die Stundentverbindung und Beverly schreiben möchte. War sie befreundet mit Beverly oder hatte sie vielleicht etwas mit ihr? War sie möglicherweise selbst eine Anwärterin im letzten Jahr gewesen? Und was verbindet sie und Tyler? Ich denke aber, dass Hannah gute Gründe hat Cara nichts von ihren bisherigen Ermittlungen zu erzählen, weil Hannah kommt mir, auch wenn sie sich etwas komisch verhält, wie eine richtige Freundin rüber. 

Dione ist mir bisher am sympathischsten aus der Studentenverbindung, ganz anders als Laura, die zum Teil abwertend gegenüber anderen ist. Valérie war bislang ganz freundlich, aber irgendwie traue ich ihr nicht wirklich. 

Jetzt bin ich erstmal gespannt, wie es mit Caras Match weitergehen wird und welche Prüfungen noch auf die AnwärterInnen zu kommen werden. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 24. März 2021 um 19:29

Der Gedanke, dass Hannah mit Beverly befreundet war, ist mir auch gekommen. Das würde erklären, warum sie die Spur zu Beverly so hartnäckig verfolgt. Aber vielleicht steckt da auch noch mehr dahinter. Dass Hannah selbst eine Raven-Anwärterin ist, darauf bin ich beim Lesen nicht gekommen, aber das würde erklären, warum sie weiß, wie gefährlich die Ravens seien mögen, auch wenn ich mir da alles andere als sicher bin.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 13:01

Ohhhh, da sagt ihr was! *großeAugenmach* Dass Hannah selbst mal eine Ravens-Anwärterin war, daran hatte ich ja noch gar nicht gedacht! Möglich wäre es durchaus, immerhin ist sie schon länger am Campus als Cara und das würde ihr Interesse an der Verbindung erklären. (Eine aktuelle Anwärterin kann sie ja nicht sein, das hätte Cara im Verbindungshaus mitbekommen; es sei denn es läuft gerade irgendeine gestörte Undercover-Aktion, bei der Hannah es niemandem verraten darf usw. - aber dann stellt sich auch die Frage: Warum muss gerade sie ihre Anwärterschaft verheimlichen usw? --> Das halte ich also für unwahrscheinlich.)

Irgendwie muss sie Beverly gekannt haben. Ich meine, natürlich wäre eine verschwundene Studentin für eine angehende Journalistin auch ohne persönlichen Bezug ein gefundenes Fressen, also ein Garant für eine spannende Titelstory, mit der man sich einen Namen machen kann. Aber dass Hannah hier rein an den Erfolg ihres Artikels denkt und sich nur deshalb so darin verbeisst, glaube ich nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 04. April 2021 um 13:59

Mir ist der Gedanke, dass Hannah selbst eine Anwärterin war, bevor es hier geschrieben wurde, auch nicht gekommen. Und so wie du es begründest, glaube ich auch nicht, dass sie mal näher mit den Ravens in Kontakt gekommen ist bzw. selber Anwärterin war. Aber wie sol vieles bei diesem Buch, weiß man auch das nicht so genau ;)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:39

Das hast du gut zusammengefasst und sehe ich auch so :) 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
pemberley1 kommentierte am 20. März 2021 um 15:51

Ein Hallo auch von mir in die Leserunde. Gleich zu Anfang: Wundert euch nicht. Ich bin noch nicht ganz fertig mit Abschnitt 1, wollte aber meine ersten Gedanken dazu mal loswerden, weil die sich seit gestern Abend angesammelt haben. Gleich lese ich dann also noch den Rest, und poste einfach noch meine restlichen Gedanken, dass die nicht überlaufen :D

Also auf los: Das ist genau das richtige Buch um meine paranoiden Gedanken zu erweitern, und mein Misstrauen zu fördern. Die oberste Raven, Valerie, saß also im Diner, und Cara erzählt, dass diese die ganze Zeit in ihr Handy geschaut hat. Sie war dunkelhaarig, und nach meiner Kombinationsgabe könnte sie dann diejenige aus dem Prolog sein (blaue Augen, die Valerie auch hat). Und welcher Typ könnte der sein, der sie so sehr vermisst? Das kommt sicher alles noch heraus. Ich hoffe nur nicht Tyler, wenn er wirklich so oft mit Frauen flirtet. Und wieso sollte sie dann eine Ausnahme sein, und ihm wirklich wichtig sein?  Und wieso verdammt nochmal habe ich bei Tyler so ein schlechtes Gefühl? Und überhaupt, vielleicht ist die Prologfrau ja auch Beverly mit Perücke? Oder ohne? Es wurde zwar gesagt, wie schön Beverly ist, aber nicht, wie sie genau aussieht (zumindest bis jetzt).

Und Hannah! Die weiß doch auch sicher was. Beinahe kam es mir so vor, als ob das Zurückkommen ihrer Mitbewohnerin und die Asbestverseuchung der Wohnung von Cara keine Zufälle sind. Sondern etwas, das Cara in diese Situation treibt, dass sie keine Wohnung hat, und somit in Richtung der Ravens gesteuert wird (ich sag doch: paranoid :D). Die Frage ist nur warum sie? Und warum überhaupt? Was genau bringt einen elitären Club voller reicher Mädchen dazu, jemanden aufzunehmen, der nicht reich ist, und aus ganz normalen Verhältnissen stammt? (und ja, ich weiß, dass gesagt wurde, dass sie auch normale Mädchen bei den Ravens haben wollen, aber irgendwie glaub ich das nicht so ganz). Momentan ist alles noch sehr mysteriös. Und dann, dass Sky im Diner so plötzlich ihre Lerngruppe hat, und Cara quasi davon abhält weiter mit Hannah reden zu lassen, nachdem Tyler bei ihr war, erscheint mir verdächtig. Sind die denn alle, oder nein, stecken die alle unter einer Decke? Das ist fast wirklich so, als ob Hannah mehr weiß, und Tyler weiß, WAS sie weiß, und ihr da in die Quere kommt.

Hellhörig wurde ich bei den Fotos von Beverly. Weil anfänglich im Prolog auch von Fotos geredet wurde. Tatsache. Das Buch hat es geschafft, dass ich von Anfang an ein mulmiges Gefühl im Bauch habe, dass hier irgendwas faul ist. Geht das nur mir so? Auch hatte ich mich gefragt, ob Beverlys Armband eine besondere Bewandtnis hat, weil es explizit erwähnt wurde, so wie auch Hannahs Charme – Armband. Und jetzt kommt etwas, das tatsächlich auch mir als erstes in den Kopf kam: Vielleicht liegt Hannah an dem Fall ja etwas Persönliches, weil sie Beverly gekannt hat? In sie verliebt war? Gar ein Paar? Aber woher sollten die beiden sich kennen, weil Hannah ja nur ein Jahr älter als Cara ist? Und dann hat Beverly das Armband ja von einem ER, den sie nicht vergessen kann. Tyler? :D Ich misstraue jetzt einfach mal ihm, weil er und Beverly ja gleichzeitig verschwunden sind. Auf der anderen Seite kann es natürlich jeder Kerl sein, denn sicherlich gab es auch bei Beverly eine Matching Night. Moah, ich werfe einfach mal alle meine chaotischen Gedanken durcheinander, und in den Topf. Hier kann ja alles sein. Dreiecksverhältnisse, Intrigen und Geheimnisse. Oder einfach gar nichts :D. Wenn man im Dunkeln tappt, schmeißt man einfach mal Dinge in den Raum :D. Und melde mich wohl später nochmal, wenn der Rest fertig ist :D. Auf alle Fälle ist das Buch gut, denn ich habe kaum gemerkt, wie ich von der normalen Wohnungssuchesituation auf einmal in die Misstrauensschiene geglitten bin, die auf einmal plötzlich bei mir da war.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 20. März 2021 um 16:26

Wow.....deine Gedanken geben genug Stoff für ein eigenes Buch XD jetzt bin ich aber auch misstrauisch und sehr gespannt ob dein Verdacht sich bestätigt, besonders bei Tyler, ich will einfach nicht das er einer der Bösen Jungs ist, bitte nein :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
pemberley1 kommentierte am 20. März 2021 um 17:46

Und es kommen immer noch mehr Gedanken dazu :D. Sorry übrigens dafür. Ich will ja auch nicht, dass er der "Böse" ist............... und vielleicht tu ich ihm ja einfach nur Unrecht. Doch mit jedem Satz den ich lese, rückt er mehr in......also............äh......... du weißt schon. Ich hab wohl im Leben schlechte Erfahrungen mit den "schönen Jungs, die bei allen Frauen ankommen" gemacht :D.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 20. März 2021 um 18:06

*heul* du machst mich fertig XD aber im zweiten Abschnitt kommt doch auch gutes von ihm ;-) also ist noch Hoffnung

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
pemberley1 kommentierte am 20. März 2021 um 21:45

Den zweiten Abschnitt werde ich doch erst gleich beginnen, nachdem ich meine restlichen Worte zu Abschnitt 1 geschrieben habe. Und ja! Tatsache! Joshua Prentiss hat meine Abneigung gegen Tyler geheilt weil.............. ich ihn noch weniger leiden kann :D höhö. So nun aber los zum Posten meines Resttextes.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 24. März 2021 um 19:39

Wow, du liest ja sehr intensiv und hinterfragst sehr viel. Sehr gut, auf viele Gedanken, die du hast, wäre ich gar nicht gekommen. Wahrscheinlich bin ich eine zu gutgläubige Leserin.
Hannah und Beverly können sich bestimmt trotzdem kennen, da Hannah ja schon ein Jahr länger als Cara an der Uni ist. Dann könnten sich die beiden ein paar Monate dort überschritten und kennengelernt haben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:43

Da hast du dir ja ganz schöne Gedanken gemacht. :) Tatsächlich ist mir vieles nicht so stark aufgefallen wie dir. Aber danke für die vielen Denkansätze, das berücksichtige ich jetzt auf jeden Fall beim Weiterlesen :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
pemberley1 kommentierte am 20. März 2021 um 21:54

Im ersten Abschnitt meinte ich statt Sky übrigens Suki. Hab mich vertippt. Okeeeeee, eine App O_o. Denen bin ich ja immer gegenüber etwas misstrauisch. Aber was mich hier zusätzlich irritiert ist, dass die Ravens und Lions „Mitarbeiter“ genannt werden, wie als ob da im Hintergrund jemand wäre, für den alle arbeiten. Sind das vielleicht alle Geheimagenten? :D. Spielt Valerie hier falsch? Meinte die Frau am Anfang nicht, sie hasse den Verein? Die Ravens? Valerie? Ist Beverly gar nicht unterwegs, und die Fotos gefaked? Könnte das ein ITler, der die App entwickelt hat? Könnte der dann Valeries Freund sein? Vielleicht ja dieser Kellan, weil der mit Tablet arbeitet, und sich mit Technik auskennt? Und wer ist der Verehrer? :D. (und wieso habe ich so  viele Fragen?????). Apropos Verehrer und Tyler. Dass er da irgendwie mit drinsteckt, glaube ich schon. Immerhin ist er ja auch mit darin verwickelt, dass Cara beiden Ravens ist. Und Hannah und ihre Sorge? Tja. Er hat einer Freundin gegenüber sich nicht gut benommen. Beverly? Vielleicht……. Waren Beverly und er ja ein Match bei der Matching Night? Ich gebe zu, dass Hannah sich merkwürdig benimmt, verstehe aber auch, warum sie es tut. Sowas muss eine Freundschaft aushalten. Und Cara sollte vielleicht auf die hören. Auch wenn ihr Verhalten an Mason erinnert, so war immerhin Hannah es doch, die vor Mason gewarnt hat. Und sie hat Recht behalten. Will also Cara nur gt. Wieso benimmt sie sich so störrisch, und vertraut Hannah nicht einfach? Und wieso vertraut sie Tyler mehr, als eben Hannah? DAS…. Versteh ich noch nicht ganz.

Dann kommen Cara immer mehr Zweifel. Und Andeutungen. Was ich gut finde ist, dass immer mit den Worten gespielt wird, jemand anders zu sein. Und irgendwie ist das ja auch so. Cara bewegt sich momentan abseits ihrer Normalität.

Als Letztens das wohl entscheidende Szenario des Buches, die Matching Night. Aufregend beschrieben und gemacht, weil man bis zum letzten Moment nicht wusste, wer es werden würde. WOBEI…… natürlich habe ich schon beim Speed Dating gedacht, dass es Joshua werden wird. Und auch hier fragt mein paranoider Kopf wieder, ob das irgendeine Bewandtnis hat, irgendeinen Hintergrund, irgendwas, warum die gute Cara ihn als Partner abbekommt. Der Kerl scheint genervt und unfreundlich zu sein, und momentan versuche ich das noch zu verstehen. Manchmal sind diese Schönlinge ja so, und wenn sie dann auch noch berühmt sind wegen ihrer Eltern, sind sie noch schlimmer und abweisender. Gerade, wenn man sie anstarrt. Weil sie denken, dass man sie nur anstarrt wegen ihrer Berühmtheit, oder ihres Aussehens. Tyler ist da echt anders. Der freut sich darüber, wenn man ihn anstarrt. Joshua scheint eher die genervte Sorte zu sein. Lustiger Weise könnte ich mir hier aber vorstellen, dass er und Cara gt zusammen agieren. GERADE WEIL sie aus einfachen Verhältnissen kommt. Und ihm das vielleicht imponiert??? Wer weiß…. Wohl nur der weitere Abschnitt. In den ich nun eintauchen werde. Auf jeden Fall ist die Party ganz anders, als ich sie mir vorgestellt habe. Aber das ist gar nicht schlimm, sondern eher aufregend! Und fragt nicht warum: Irgendwie hatte ich das Bild von plappernden Frauen in einer Limousine vor mir, die zum Bachelor fahren :D (OhGooooooott, raus aus meinem Kopf :D)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 24. März 2021 um 19:49

Dass Tyler ein Lion war oder irgendwie in Verbindung dazu steht/stand glaube ich au h, denn warum sonst weiß er von den Ravens und wo sie ihr Haus haben (er hat Cara ja dorthin gefahren). Die Ravens und Lions achten ansonsten ja sehr darauf, nicht bekannt, sondern unter sich zu sein.

Wer ihr Match ist, habe ich mich auch gefragt. Es war zwar schon klar, dass es nicht der Typ mit den Dread Locks ist (Mir fällt der Name gerade nicht ein, das sind so viele Typen, die auf kurzen Zeiten vorgestellt wurden, das macht mein Gedächtnis nicht mit). Er würde zwar super zu Cara passen, aber das wäre zu einfach.
Joshua hätte ich auch als Verdacht, weil er uns Lesern mit am besten und nachhaltigsten vorgestellt worden ist. Ich hätte ihn zwar nicht als kühl und unfreundlich bezeichnet, wie es Cara am Ende tut, aber für die Geschichte würde es passen, wenn er es wäre.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:49

Unterschwellig hat man Joshua im Kopf, hatte aber auch die Hoffnung auf den Dreadlocks-Typ :))

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Lilli_A kommentierte am 25. März 2021 um 12:14

Die Idee das Tyler irgendwie mit Beverly in Verbindung stand, bzw. selbst ein Lion war hart ich auch schon. Ich bin mal gespannt, ob das stimmt und wenn ja, welchen Lauf die Geschichte  dann nehmen wird 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 12:51

Ich gebe zu, dass Hannah sich merkwürdig benimmt, verstehe aber auch, warum sie es tut. Sowas muss eine Freundschaft aushalten. Und Cara sollte vielleicht auf die hören. Auch wenn ihr Verhalten an Mason erinnert, so war immerhin Hannah es doch, die vor Mason gewarnt hat. Und sie hat Recht behalten. Will also Cara nur gt. Wieso benimmt sie sich so störrisch, und vertraut Hannah nicht einfach? Und wieso vertraut sie Tyler mehr, als eben Hannah? DAS…. Versteh ich noch nicht ganz.

--> Genauso sehe ich das auch. Würde es mir besser gefallen, wenn Hannah und Cara einer Meinung wären und Hannah Cara z.B. in ihren Ravens-Ambitionen total unterstützen würde? Klar! Aber Fakt ist, dass Hannah bestimmt gute Gründe für ihr Verhalten hat, auch wenn das unterm Strich für Cara gerade nichts ändert. Anstatt Unterstützung zu bekommen, fühlt sie sich von Hannah nur genervt und verunsichert. Bei Tyler, den sie kaum kennt, stößt sie hingegen auf keinen Gegenwind, was natürlich angenehmer ist. Auf lange Sicht allerdings wäre es sicher ratsamer, jener Person zu vertrauen, die einem in der Vergangenheit bereits bewiesen hat, dass sie für einen da ist in schlimmen Situationen (z.B. während der Trennung von Mason etc.). Nette Worte und Zuspruch sind schnell mal dahergesagt - ob Cara im Schlimmstfall jedoch auf Tyler ebenso zählen kann wie auf Hannah...das wage ich zu bezweifeln.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
pemberley1 kommentierte am 07. April 2021 um 00:52

Nette Worte und Zuspruch sind schnell mal dahergesagt - ob Cara im Schlimmstfall jedoch auf Tyler ebenso zählen kann wie auf Hannah...das wage ich zu bezweifeln.

Seufz. Ja, du hast ja recht, und für  das Buchgeschehen ist es natürlich auch besser, wenn es diesen Konflikt zwischen ihr und Hannah gibt, weil sich sonst die Geschichte nicht richtig entwickeln würde. Für das Buch passt es also natürlich. Ich glaube ich habe in der Situation eher daran gedacht, wie es wäre, wenn ich Hannah bin, und meine beste Freundin mir so sehr nicht glauben würde, weil sie einem Typen mehr glaubt, den sie noch nicht lange kennt. Und beim Hineinfühlen war das dann..........ätzend :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:50

Hannah wird schon ihre Gründe haben und Cara darf eigentlich gar nicht sauer sein, weil sie sich genauso benimmt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 14:20

Und fragt nicht warum: Irgendwie hatte ich das Bild von plappernden Frauen in einer Limousine vor mir, die zum Bachelor fahren :D (OhGooooooott, raus aus meinem Kopf :D)

Haha, das geht ja sogar noch :-D - ich habe in letzter Zeit (ob ich will oder nicht) ständig den Gedanken an diese schlimme Reality-Show 'Are you the one' im Kopf aufflackern, wo Paare ihr 'perfect match' finden müssen - in einer Zeremonie, die MATCHING NIGHT heißt!! *Tränenlach*

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
pemberley1 kommentierte am 07. April 2021 um 00:56

Siehst duuuuuu! Von der Show habe ich bisher nur immer gelesen, weil sie als "Nachrichten" auf diversen Emailseiten angezeigt wird. Und ja okay, das tut der Bachelor auch :D. Ich gebe zu: Zum Glück war die Matching Night nicht ganz so, es waren eher die giggelnden Frauen, die sich giggelnd über die Matches unterhalten haben (von denen es zum Glück mehr als einen gibt. Stell dir mal vor es gibt nur einen Kerl und mehrere Frauen. Das wäre dann ja wie.......oh....... in der Selection Reihe :D), die mich an diese Szenerie erinnert hat :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:54

Bachelor hatte ich auch im Kopf. lol.

Aber voll! Genau! Da gabs ja diese Sendung xD Hab sie leider nie gesehen. Jetzt gibt es auch eine Serie (keine Show), die heißt, The One, und da sucht man anhand der DNA das perfecte Match oder so.

Aber dass das bei Are you the one auch Matching Night heißt, ist lustig. Vielleicht hat sich Stefanie inspirieren lassen?

Selection muss ich auch endlich mal fertig lesen. Band 1 fand ich ja eigentlich schon gut :))

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Phine kommentierte am 21. März 2021 um 09:25

Dieses Buch fesselt mich so sehr und ich habe den ersten Teil quasi verschlungen ! :)

Eine Person, die mir direkt ans Herz gewachsen ist, ist Dione. Sie verteilt so viel Liebe und ist einfach die perfekte Freundin. Bei Hannah bin ich mir etwas unsicher. Warum sagt sie ihrer eigentlich besten Freundin nicht, was los ist ? Vielleicht hat sie ihre Gründe, aber sie wirkt mir eher unsympathischer. 

Tyler ist mir sehr sympathisch und auf Valerie bin ich sehr gespannt. Irgenetwas verbirgt sie und sie übertreibt mit ihrer Freundlichkeit, dass da irgendwas dahintersteckt.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Stefanie Hasse schafft es immer wieder, diese Spannung hervor zu bringen.

Jetzt bin ich gespannt auf die nächsten Seiten :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 13:07

...auf Valerie bin ich sehr gespannt. Irgenetwas verbirgt sie und sie übertreibt mit ihrer Freundlichkeit, dass da irgendwas dahintersteckt.

Diesen Vibe bekomme ich auch von Valérie. Einerseits mega freundlich und doch irgendwie unnahbar. Liegt das nur an ihrer Position? Auf jeden Fall vertraue ich ihr nicht. Ich denke, für das Wohl und den guten Ruf der Ravens würde sie über Leichen gehen - nicht mal unbedingt nicht aus Bosheit, aber die Verbindung scheint ihr Leben zu sein. Das würde sie um nichts in der Welt gefährden. Und wenn jemand aus der Reihe tanzt...da fährt sie bestimmt ordentliche Geschütze auf, könnte ich mir vorstellen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Lily Bloom informierte am 22. März 2021 um 14:42

Auch ich bin gerade mit dem Lesen von A1 fertig geworden. Die Geschichte hat etwas sehr Fesselndes an sich, was dafür sorgt, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen kann. Doch zugleich blicke ich bei der Handlung - der ich noch leicht skeptisch gegenüber stehe - sowie den Charakteren noch nicht so ganz durch.

Wem kann man vertrauen, wem nicht? Wer ist gut, wer böse?

Was möchten die Ravens und Lions überhaupt erreichen?

Ich habe noch sehr viele ungeklärte Fragen, so dass ich mich leider nicht immer vollkommen auf's Lesen konzentrieren kann.

Dafür habe ich Dione sofort in mein Herz geschlossen. Irgendwie ist sie die einzige Person, der ich bis jetzt über den Weg traue. Die anderen Figuren erscheinen mir alle etwas zwielichtig; niemand ist wirklich ehrlich. Doch das macht es gerade so spannend!

Cara selbst mag ich ebenso wie Dione sehr. Sie ist ehrgeizig, steht auf eigenen Beinen, hat ein gesundes Maß an Misstrauen - alles Eigenschaften, die ich schätze.

Nun bin ich wirklich gespannt, wer genau Caras Match ist - ich hab mir nämlich verboten, auf die nächste Seite zu spicken. Auch wenn ich da ja schon so eine Vermutung habe... ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
never_without_books_ kommentierte am 23. März 2021 um 09:32

Soo ich konnte nun gestern abend auch den ersten Abschnitt beenden und habe so einige Fragen. 

Hinter so viel Glamour ist meiner Meinung nach irgendetwas falsch. Ich fand es schon ein bisschen fies von Valerie, dass sie Cara nicht gleich am Anfang von der Matching Night erzählt hat, und dass sie nur Anwärterin ist. Valerie kommt mir sowieso etwas falsch vor. Sie ist zu nett, aber doch etwas hinterhältig habe ich das Gefühl. 

Dass Hannah so komisch ist wundert mich etwas. Ich denke aber auch, dass sie Cara nur beschützen will. Warum sie Cara jedoch nichts davon erzählt frage ich mich auch. Vielleicht, weil Cara schon bei ihrem Rat, nicht ins Ravens House einzuziehen, nicht auf sie gehört hat. Ich kann mir vorstellen, dass Hannah denkt, dass Cara ihr nicht glauben würde und sie es deshalb erstmal für sich behalten möchte. Ich denke, dass Hannah schon auf der Suche nach Beverly ist und dass Valerie nur Lügen erzählt.

Mit Tyler weiß ich noch nicht so recht was anzufangen. Einerseits ist er ja nett und unterstützt Cara, aber andererseits könnte ich mir auch vorstellen, dass er mit Valerie unter einer Decke steckt. Ich dachte ja anfangs er wäre ein Lion, dies hat sich ja dann aber schnell geklärt. 

Was diese ganze Matching Night auf sich hat habe ich ehrlich gesagt noch nicht ganz verstanden. Warum müssen sich die Ravens jetzt einen Partner suchen. Ist es tatsächlich so gedacht, dass sie ein Paar abgeben sollen, oder ist es nur für die Matching Night gedacht. Da habe ich den Sinn noch nicht ganz durchblickt. 

Ich hatte auch schon vor der letzten Seite eine Ahnung, wer Caras Match sein wird. Irgendwie ist es doch recht klicheehaft findet ihr nicht? :)

Ich bin vor allem gespannt wie es mit der Matching Night weitergeht und was es mit dieser Beverly auf sich hat. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
chaosbaerchen kommentierte am 24. März 2021 um 12:21

Ich traue Valérie auch nicht, eben weil sie Cara wichtige Infos einfach vorenthalten hat.

Was Caras Match angeht, da tappe ich noch im Dunkeln...naja, wird sich ja bald zeigen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:58

Hinter so viel Glamour ist meiner Meinung nach irgendetwas falsch. Ich fand es schon ein bisschen fies von Valerie, dass sie Cara nicht gleich am Anfang von der Matching Night erzählt hat, und dass sie nur Anwärterin ist. Valerie kommt mir sowieso etwas falsch vor. Sie ist zu nett, aber doch etwas hinterhältig habe ich das Gefühl. 

Irgendeinen Haken gibt es wohl immer. Da hätte Cara sich vorher besser informieren müssen. Generell finde ich Cara sehr auf sich bezogen. Sie hätte ja auch versuchen können Hannah zu verstehen. Generell finde ich es etwas schade, wie die beiden mtieinander umgehen.

Und ja, ich muss dir zustimmen, etwas klischeehaft finde ich es leider auch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
ScreamyDreamy kommentierte am 23. März 2021 um 18:22

Wow, ihr wart echt schon aktiv ;)

Ich muss sagen, dass das Buch bis jetzt an sich nicht schlecht ist, aber es mich trotzdem noch nicht komplett gepackt hat.

Ich glaube einfach nur, dass keiner in Caras Freundeskreis ehrlich ist. Tyler nutzt sie bestimmt nur aus, um irgendeien Ziel zu verfolgen und wenn da irgendwann rauskommt wird er wahrscheinlich behaupten sich währenddessen verliebt zu haben, oder so was... und Hannah?! Was ist das den bitte für eine Freundin, die einen immer versetzt! Da hätte ich ja gar keine Lust drauf!!! 

Ich bin echt gespannt was noch kommt....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Lily Bloom antwortete am 23. März 2021 um 18:48

Mir geht es genauso. Das Buch ist zwar eigentlich echt gut, doch komplett überzeugen konnte es mich bisher auch noch nicht...

Und jepp, auf so 'ne Freundin wie Hannah könnt ich ebenso gut und gerne verzichten. Sowieso stehe ich - wie du - allen Figuren misstrauisch gegenüber.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
cat200913 kommentierte am 24. März 2021 um 00:26

Ich habe ja derzeit die Hoffnung und zugleich die Befürchtung, dass Tyler ihr Match sein wird - also bisher mag ich ihn echt gern =) Hab nicht das Gefühl, als würde er sie ausnutzen, weil bislang hat er ja im Grunde nichts von der Freundschaft. Ich bin eher gespannt auf Hannah, weil die finde ich derzeit nicht sonderlich sympathisch 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 24. März 2021 um 19:54

Zu Beginn dachte ich auch, dass Tyler ein Lion ist und gut als Match zu Cara passen würde, aber er kann es nicht sein, da er ja kein Lion ist oder kein Anwärter.
Aber ich mag Tyler bis jetzt auch sehr gerne. Seine Art ist einfach super und ich glaube er ist ein guter Freund. Ich hoffe, er enttäuscht uns nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:59

Mir gehts wie dir. Irgendwie bin ich anfangs nicht weitergekommen, aber dann möchte man trotzdem mehr wissen und der Schreibstil ist ja auch gut!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
cat200913 kommentierte am 24. März 2021 um 00:22

Das Buch ist endlich da - ich freue mich so gewaltig <3 
Entsprechend habe ich den ersten Abschnitt sofort gelesen - wie nicht anders zu erwarten, war der Schreibstil mal wieder flüssig und mega schnell / leicht zu lesen, was ich besonders gut fand. 
Ich liebe Tyler jetzt schon, ebenso Valerie, auch wenn diese offensichtlich einige Dinge zu verbergen hat - allein schon, weil sie so lange auf der Uni ist. 
Was ich von der Prota halten soll, weiß ich noch nicht so sehr. Grundsätzlich mag ich sie, weil sie auch nicht so naiv rüber kommt, auch wenn sie das schon ein kleines bisschen ist. Hier die Designer-Tochter mag ich schon auf Anhieb. All die Andeutungen über die ganzen Prüfungen (und die Minuspunkte für verweigerte Prüfungen) finde ich grandios - ich hoffe, dass nicht nur über aktuelle, sondern auch alte Aufgaben gesprochen werden wird :) 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
chaosbaerchen kommentierte am 24. März 2021 um 11:44

Mich wundert das ja schon wieder, dass es bereits Kommentare zu den beiden anderen Leseabschnitten gibt, wo doch jetzt erstmal der erste dran ist diese Woche...

Ich habe gestern den ersten Leseabschnitt beendet und bin wirklich angenehm überrascht über den Schreibstil, den Aufbau der Spannung und Vorfreude auf die Matching Night sowie die Charaktere.

Ist eine College dasselbe wie eine University? Irgendwie dachte ich nicht, aber hier wird es synonym verwendet. Das St. Joseph's scheint ja ein Elite College zu sein, aber mir war der Name neu.

Cara kommt sehr sympathisch rüber. Es ist zwar für mein Gefühl etwas zu viel schief gelaufen beim Start des Studiums, vor allem was die Wohnsituation anbelangt, und das Ganze hat sich dann doch extrem schnell durch die Anwärterschaft bei Raven komplett in Luft aufgelöst, aber gut. So wird auf jeden Fall untermauert, wie essentiell es für Cara ist, eine Raven zu werden und den Status nicht wieder zu verlieren.

Erst dachte ich ja, dass Tyler auch beim Matching Maskenball teilnimmt, aber er scheint nicht dabei zu sein. Ihn kann ich noch nicht ganz einordnen. Er scheint ja eine Art süßer Frauenheld zu sein, aber Cara hat es geschafft, ihn auf der platonischen Freundschaftsschiene zu halten - bis jetzt. Was da im vergangenen Jahr mit Brittany los war, ist das große Rätsel. Hannah scheint es ja zu wissen oder zumindest zu ahnen. Wenn das Insta-Profil und der Chat in der App gefaked sind, dann ist ja im Grunde alles möglich, sogar, dass sie tot ist. Auf jeden Fall wird was vertuscht.

Und wer mit Cara nun gematched wurde, das ist mir auch noch nicht ganz klar. Joshua? Aber raue Hände passt da irgendwie nicht und der eisige Tonfall auch nicht. Der passt eh nicht so richtig, finde ich...

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie es weiter geht!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
chaosbaerchen kommentierte am 24. März 2021 um 12:09

Ich meine natürlich Beverly und nicht Brittany!!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 24. März 2021 um 19:59

Wer ihr Match ist, kann ich auch noch richtig nicht einschätzen. Hier wurde ja schon ein paar Mal der Verdacht geäußert, dass es Joshua ist und ich hätte es mir auch vorstellen können, aber genauso wie du stolpere ich über Cara's Bemerkung, dass ihr Match eisig und abweisend ist. Andererseits könnte ich es auch keinen anderen als Joshua zuordnen. Auf den nächsten Seiten dann hoffentlich eine plausible Auflösung.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 16:03

Ist die Leserunde denn in Wochen aufgeteilt wie z.b. der LR?

Ich wusste z.B. dass ich erst später einsteigen werde, es aber jetzt doch etwas knapp geworden ist :'D (Mein Buch war auch etwas verspätet.)

Ich habe auch irgendwie das Gefühl, dass Beverly schon tot ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 24. März 2021 um 20:43

Wow, das Buch ist bis jetzt sehr schön. Ich habe bisher noch kein anderes Buch von ihr gelesen, sodass ich nicht so recht einschätzen konnte, was mich erwartet, aber der erste Abschnitt hat mir schon gut gefallen, ich wurde nicht enttäuscht.

Ihr Schreibstil gefällt mir gut - er hebt sich jetzt nicht besonders von anderen Büchern ab, aber er lässt sich gut lesen und man fliegt durch die Seiten finde ich.

Inhaltlich konnte mich das Buch bis jetzt auch überzeugen. Ich kann mir die Namen der Anwärter, sowohl bei den Ravens als auch bei den Lions, zwar nicht merken und gerade bei den der Lions fällt es mir noch schwer, die Namen den Personen zuzuordnen, aber ich glaube es ist nicht weiter schlimm. Der Fokus liegt ohnehin auf Dione, Laura und Cara's Match.

Dione ist mir schon von Beginn an sympathisch (wie vielen von euch auch). Dadurch, dass ihre Eltern selbst Teil der Verbindungen waren, weiß sie schon ein bisschen mehr und kann Cara ein wenig aufklären. Das finde ich ja sowieso fies, dass sie nicht darüber aufgeklärt wurde, was sie erwartet. Sie suchte dringend ein Zimmer und die Ravens haben es ihr geboten und da keiner etwas über dieses Aufnahmeritual und den anderen Regeln erzählt hat, ist es kein Wunder, dass sie zugesagt hat und dort eingezogen ist. Aber mit all dem neuen Wissen - der Matching Night, den Aufgaben, dass man aus der Verbindung fliegen kann und der App (die finde ich wirkt wie eine Spionageapp vom Feinsten), hätte sie die Sache vielleicht noch einmal überdacht.

Tyler ist mir auch sehr sympathisch und ihn als Freund zu haben, nicht als Partner sondern als guten Kumpel, stelle ich mir schön vor. Ich hoffe er enttäuscht uns nicht bzw. verstellt sich aktuell zu sehr.

Hannah kann ich noch nicht einschätzen. Cara hat gesagt, dass sie sich in dem letzten Jahr verändert hat. Hängt das vielleicht mit Beverly zusammen, die verschwunden ist? Wenn sich die beiden näher gestanden haben, würde es erklären, warum Hannah so verbissen in ihren Recherchen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass Berverly die Aufnahme bei den Ravens nicht geschafft hat und deswegen verschwunden ist. Was passiert, wenn man es nicht schafft, mag ich mir noch gar nicht vorstellen, aber ich glaube nicht, dass sie einen danach einfach so gehen lassen - dafür weiß man schon zu viel über die Verbindung.

Die Idee mit den Matches und den Aufgaben finde ich schön. Ich bin gespannt, was da noch auf Cara zukommt und in welche Schwierigkeiten sie gerät. Es bleibt weiter spannend und lässt sich hoffentlich so gut weiter lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Lilli_A kommentierte am 25. März 2021 um 12:11

Okay, bis jetzt finde ich das Buch echt gut. Lässt sich sehr schnell lesen. 

Cara mag ich als Protagonistin sehr gerne, sie ist mir sehr sympathisch, scheint aber nicht so wirklich eine Ahnung zu haben, wo sie da reingestolpert ist, zugegeben, ich als Leser auch nicht...

Das Settimg fühlt sich aber irgendwie weniger nach College an, sondern geht mehr in Richtung Royals/Ball/Märchen/irgendwas, was ich jetzt noch nicht so ganz definieren kann... Finde ich aber nicht schlecht, es ist nur nicht ganz das, was ich erwartet hatte. Ich bin mal gespannt,w ie es weitergeht. Die Sache mit Beverly ist ja sehr mysteriös, ich denke, es passiert sehr bald etwas überraschendes.

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 25. März 2021 um 15:07

Das ist gut, dass ich nicht die einzige bin, die beim Lesen ohne Vorahnung da reingestolpert ist. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 25. März 2021 um 18:58

Was mir noch eingefallen ist:

Mir gefällt die Idee mit dem Glückstagebuch sehr gut, das heißt wie Cara da für sich immer wieder aufs Neue definiert, was Glück für sie ist. Insbesondere fand ich ihren Gedanken: "Glück ist ... die Gewissheit, etwas zum Positiven verändern zu können" (S. 78) sehr schön :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 16:08

Die Glückseinträge finde ich auch sehr schön :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
readingalpaca kommentierte am 30. März 2021 um 14:43

So, nun konnte ich auch endlich den ersten Leseabschnitt beenden. Bis jetzt gefällt mir die Geschichte und der Schreibstil sehr gut. Dione ist mir sehr sympathisch und interessant.  

Von Hanna bin ich allerdings etwas enttäuscht. Auch wenn sie Cara nur beschützen möchte, ist ihr Verhalten ihrer besten Freundin gegenüber echt fies. 

Bin sehr gespannt wie es weitergeht. 

Heute abend wird gleich ein bisschen  weitergelesen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 12:43

So ihr Lieben,

auch ich bin gut ins Buch gestartet und komme nun dazu, meine Gedanken zu den Abschnitten niederzuschreiben. Nach wie vor bin ich total begeistert! Durch die Leseprobe hatte ich ja schon einen sehr vielversprechenden Eindruck gewonnen und freue mich riesig, dass die Story auch im weiteren Verlauf nicht abgeflaut ist, wie das ja manchmal der Fall ist. Für mich ist es der erste Roman de Autorin, daher hatte ich keinerlei Vergleichswerte, eben nur die Leseprobe. Doch nun mal zur Handlung!

Ich weiß nicht, ob es an der mysteriösen Grundstimmung liegt, an dem geheimnisvollen Flair, das die zwei Verbindungen umgibt, oder ob ich prinzipiell übervorsichtig (bzw. ein klein wenig paranoid) bin :-P - aber ich weiß gerade gar nicht, wem ich vertrauen kann. Hannah ist mir tatsächlich nicht unsympathisch, obwohl es schon Passagen gab, in denen ich etwas genervt war bzw. ihr Verhalten - aus Caras Sicht - enttäuschend fand. Die einst so stabile Freundschaft zwischen den beiden hat erste Risse bekommen. Allerdings schätze ich Hannah nicht so ein, dass sie sich unnötig in etwas hineinsteigern würde, wenn es keinen Grund zur Sorge gäbe - schon allein wegen ihres Jobs ist sie doch gründliche Recherche und den Fokus auf Fakten gewohnt. Ich denke, ihre Abneigung gegen Tyler könnte durchaus berechtigt sein - vielleicht hat sie wirklich gehört, dass er sich in der Vergangenheit schlecht verhalten hätte; sie scheint ja auch überzeugt davon zu sein, dass er mit dem Verschwinden dieser Beverly irgendwie zusammenhängt. ...was allerdings nicht bedeuten muss, dass es tatsächlich so war - immerhin wird auf so einem Campus viel getratscht und ist der Ruf erst ruiniert... Ich bin Tyler zwar nicht komplett verfallen, finde ihn aber schon irgendwie charismatisch und hoffe einfach mal, dass er nicht 'der Böse' in der Story ist. Zudem hatte Hannah auch in der Vergangenheit stets nur das Beste für Cara im Sinn, hat sie im Hinblick auf Mason immer unterstützt und ich bin mir sicher, sie möchte sie nur schützen. Dione ist eine schillernde Persönlichkeit. Ich würde sie total gerne kennenlernen, man muss sie, glaube ich, direkt ins Herz schließen. Und genau da liegt auch meine Sorge - bisher scheint Dione für Cara die einzige wahre Vertrauensperson bei den Ravens zu sein. Aber wird sie Cara auch wirklich unterstützen, wenn es drauf ankommt, z.B. in einer Gefahrensituation? Oder denkt dann jeder nur an sich? (- Was ich mir in einer so elitären Verbindung gut vorstellen könnte.) Ich bin einfach vorsichtig bei Figuren, die offensichtlicht sooooo nett sind und wittere stets einen bösen Twist. :-P Natürlich hoffe ich, dass ich mich diesbezüglich irre, denn Dione ist mir mega sympathisch. Valérie mag zwar freundlich erscheinen, aber irgendwas sagt mir, dass sie eiskalt ist. Da ist etwas Unterschwelliges, das mir nicht behagt. Mag sein, dass es nur die Autorität ist, die sie innerhalb der Verbindung ausstrahlt.

Den ganzen Aufbau der Handlung finde ich so außergewöhnlich und kreativ! Das ist echt mal was ganz Anderes in dem Genre, nicht die typische Campus-Love-Story (- nicht abwertend gemeint, ich mag auch diese Art von Geschichten). Ich bin total gebannt von der Story! Schon allein, wie das Heranrücken der Matching Night stimmungstechnisch aufgebaut wurde - da bin ich mindestens genauso aufgeregt wie Cara, wer ihr Match sein wird. Am liebsten wäre mir natürlich Austin, wobei ich nicht glaube, dass es zwischen den beiden knistern könnte und ich mir sicher bin, dass die Autorin jemanden wählen wird, mit dem auch Konfliktpotential bestehen würde - z.B. Joshua. Da wären Sticheleien und Wortgefechte garantiert und das liest sich doch gleich schon spannender als zwei Besties, die zusammen als happy Team die Aufgaben erfüllen. Oder was meint ihr?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 16:14

Ich weiß auch echt nicht, wem man vertrauen kann und bin generell jedem gegenüber misstrauisch. :D Das hat die Autorin echt gut hinbekommen. 

Ich fand eher Caras Verhalten enttäuschend. Da geht es irgendwie nur mir so, hab ich das Gefühl. Ich verstehe nicht, warum sie nicht etwas Verständnis aufbringen kann. Ich kann ja nicht immer nur verlangen. Wenn Hannah Zeit braucht, wird das schon ihre Gründe haben.

Was die Partnerwahl angeht stimme ich dir zu. Valerie aber beispielsweise habe ich noch nicht als kalt eingestuft, aber wer weiß schon, was passieren wird? Im Endeffekt wird eh alles anders kommen :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Coribookprincess kommentierte am 06. April 2021 um 08:20

Wow....

Das Buch beginnt sofort spannend und mit vielen Geheimnissen.

Cara find ich super sympathisch.

Ihre Freundin Hannah verbirgt irgendwas, ich wünschte sie würde Cara einfach einweihen.

Tyler find ich auch super, Cara und Tyler haben eine tolle Chemie.

Und Dione!! hab ich sofort lieben gelernt.

 

Die Geschichte ist einfach so so spannend! man kann gar nicht aufhören zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Coribookprincess kommentierte am 06. April 2021 um 08:20

Wow....

Das Buch beginnt sofort spannend und mit vielen Geheimnissen.

Cara find ich super sympathisch.

Ihre Freundin Hannah verbirgt irgendwas, ich wünschte sie würde Cara einfach einweihen.

Tyler find ich auch super, Cara und Tyler haben eine tolle Chemie.

Und Dione!! hab ich sofort lieben gelernt.

 

Die Geschichte ist einfach so so spannend! man kann gar nicht aufhören zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Coribookprincess kommentierte am 06. April 2021 um 08:20

Wow....

Das Buch beginnt sofort spannend und mit vielen Geheimnissen.

Cara find ich super sympathisch.

Ihre Freundin Hannah verbirgt irgendwas, ich wünschte sie würde Cara einfach einweihen.

Tyler find ich auch super, Cara und Tyler haben eine tolle Chemie.

Und Dione!! hab ich sofort lieben gelernt.

 

Die Geschichte ist einfach so so spannend! man kann gar nicht aufhören zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Coribookprincess kommentierte am 06. April 2021 um 08:20

Wow....

Das Buch beginnt sofort spannend und mit vielen Geheimnissen.

Cara find ich super sympathisch.

Ihre Freundin Hannah verbirgt irgendwas, ich wünschte sie würde Cara einfach einweihen.

Tyler find ich auch super, Cara und Tyler haben eine tolle Chemie.

Und Dione!! hab ich sofort lieben gelernt.

 

Die Geschichte ist einfach so so spannend! man kann gar nicht aufhören zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Coribookprincess kommentierte am 06. April 2021 um 08:20

Wow....

Das Buch beginnt sofort spannend und mit vielen Geheimnissen.

Cara find ich super sympathisch.

Ihre Freundin Hannah verbirgt irgendwas, ich wünschte sie würde Cara einfach einweihen.

Tyler find ich auch super, Cara und Tyler haben eine tolle Chemie.

Und Dione!! hab ich sofort lieben gelernt.

 

Die Geschichte ist einfach so so spannend! man kann gar nicht aufhören zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
aboutmyfavbooks kommentierte am 07. April 2021 um 22:30

Also ich konnte super gut in die Geschichte einsteigen...

Mir hat es gefallen, dass man nicht lange lesen musste, bis sich jetzt schon ein guter Spannungsbogen aufgebaut hat.

Die Protagonisten finde ich ebenfalls alle ziemlich interessant und auch die Nebenprotagonisten werden in der Geschichte gut und detailiert eingebracht, was mir immer sehr gut gefällt.

Besonders schön finde ich an Cara, dass sie so eine offene und positive Art hat. Am Anfang war ich jedoch kurz skeptisch, dass sie sich direkt nach kurzer Zeit mit einer Person, die sie noch nicht lange kennt so "innig" trifft. Ich hoffe man versteht ungefähr, was ich meine : )

Aber beim Lesen hat man dann gleich gemerkt, dass die Chemie zwischen denen sehr offen ist.

Dionne mag ich ebenfalls sehr und ich hoffe noch mehr über sie zu erfahren, da sie eine interessante Protagonistin ist.

Ergänzung: Ich wollte unbedingt noch sagen, dass ich die Atmosphäre der Hammer finde. Beim Lesen fühlt man sich super wohl in der Geschichte.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 09. April 2021 um 21:11

Am Anfang war ich auch etwas skeptisch, dass Cara und Tyler sich schon sofort so nah waren und sich so locker getroffen haben, aber bei manchen Menschen passt es vermutlich von Anfang an.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 15:36

Ich hab mir ein bisschen schwer mit dem Buch bzw. dem Einstieg getan. Für diesen ersten Abschnitt habe ich über eine Woche gebraucht und ihn gestern erst beenden können. (Dafür bin ich bei Abschnitt 2 auch schon ein Stück vorangekommen und möchte das Buch unbedingt heute noch beenden.) Am Schreibstil lag es nicht, der ist flüssig und leicht zu lesen. Aber irgendwie bin ich mit der Protagonistin nicht warm geworden. Ich finde, sie benimmt sich Hannah gegenüber sehr unfair und sollte ihr mehr Vertrauen. Wenn sie nicht darüber sprechen will oder kann, dann sollte sie das akzeptieren, ich meine, sie ist bei den Ravens jetzt auch nicht besser und erzählt ihr ja nichts. Aber nicht weil sie sie nicht mag oder ihr nicht vertraut, sondern weil sie schlichtweg nicht darf. Also so viel Verständnis für ihre Freundin hätte ich ihr schon zugetraut. Und ich verstehe nicht, wenn jemand sagt: „Bitte mach xy nicht.“ wirklich jeder Protagonist herkommt und genau das Gegenteil macht. Ich verstehe ja, dass Caras Wohnsituation schwierig für sie ist, aber man kann Hannah nicht vorwerfen ihr nicht geholfen zu haben, immerhin war das ganz oben auf ihrer To do-List. Ich verstehe nicht, wenn man um einen einzigen Gefallen gebeten wird, warum man dem nicht nachkommen kann. Das ist für mich schon etwas stark klischeehaft gewesen. Und Tyler finde ich auch nicht so prickelnd bis jetzt. Auf den könnte ich ehrlich gesagt auch verzichten. Er hat für mich nichts mysteriöses an sich, er nervt irgendwie nur :/ Laura die Oberzicke darf natürlich auch nicht fehlen … Am interessantesten fand ich noch die Matching Night, die jetzt bevorsteht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Inlovewithbooks8 kommentierte am 08. April 2021 um 22:12

Ich kann mich euch allen nur anschließen, dass Dione sehr nett und acuh natürlich dass Hannah mega unsympathisch ist ;)

Außerdem weiß ich zwar nicht warum, aber ich liebe dieses flirten zwischen Tyler und Cara! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 126
Hannicake kommentierte am 09. April 2021 um 21:14

Das spielerische Flirten zwischen den beiden hat mir auch sehr gut gefallen, es hat einfach für eine lockere Atmosphäre gesorgt :)

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch