Leserunde

Leserunde zu "Nanos - Sie bestimmen, was du denkst" ( Timo Leibig)

Nanos - Sie bestimmen, was du denkst - Timo Leibig

Nanos - Sie bestimmen, was du denkst
von Timo Leibig

Bewerbungsphase: 27.09. - 11.10.

Beginn der Leserunde: 18.10. (Ende: 08.11.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Penhaligon Verlags – 20 Freiexemplare von  "Nanos - Sie bestimmen, was du denkst" (Timo Leibig) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

»Ein actionreicher Thriller von einem sehr talentierten Autor!« Marc Elsberg

Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab …

ÜBER DEN AUTOR:

Timo Leibig, geboren 1985, studierte interaktives Design und verbale Kommunikation. Seitdem arbeitet er als Schriftsteller und Webentwickler. Sieben Thriller und einen Fantasyroman hat er bislang veröffentlicht. Im Herbst 2018 erscheint sein Verlagsdebüt »Nanos – Sie bestimmen, was du denkst« bei Penhaligon. Die Idee für den actiongeladenen Thriller um gedankenverändernde Nanotechnik hatte Timo bereits 2015 in einem Hamburgurlaub. Er fragte sich: Was wäre, wenn man das Denken der Bevölkerung manipulieren könnte – übers Essen?

10.11.2018

Thema: Deine Meinung zum Buch

Wie ist Dein Gesamteindruck? Wie hat Dir das Buch gefallen? Welche Textstellen haben Dich ganz besonders berührt und/oder beschäftigt?

Thema: Deine Meinung zum Buch
Zenzi kommentierte am 27. Oktober 2018 um 11:49

So meine Rezension ist geschrieben: https://wasliestdu.de/rezension/nanos-die-gefahr-der-zukunft

ich werde sie in verschiedenen foren veröffentlichen,

herzlichen Dank für das Buch, das mir gut gefallen hat. Ich habe einige spanndne Lesestunden, die aber auch nachdenklich gemacht haben, damit verbracht.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Susi kommentierte am 27. Oktober 2018 um 15:42

Hier meine Rezi : 

Bewertet mit 5 Sternen

In diesem Buch kommen mehrere Horrorszenarien zusammen. Die Nazizeit mit dem Gruß und dem "In Kehlis", dem blinden Gehorsam dem Staatsoberhaupt gegenüber, aber auch die DDR. Beides mit Deportieren von Andersdenkenden und Regimekritikern, denunzieren selbst in Familien, Verfolgung, Bespitzeln von Nachbarn, Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern usw. Ob die Schergen nun SS, Stasi oder Konfessoren und Gardisten heißen, der Alptraum ist der gleiche. 

Das zweite Horrorszenario ist die Machtübernahme durch Lebensmittelhersteller oder andere Großkonzerne. Das ist ja bereits in vollem Gange. Durch Lobbyisten werden unsere Politiker mehr oder weniger zu Marionetten (man denke an TTIP oder andere Handelsabkommen und sogar Gesetze, die hinter verschlossenen Türen von Industrie und Wirtschaftsbossen ausgehandelt werden und die die Politiker dann nur noch unterschreiben, oder wie die EU vorschreiben will, wie gerade eine Gurke zu sein hat und der Rest auf dem Müll landen muß, weil er nicht verkauft werden darf oder wie die Lebennsmittellobby sich erfolgreich wehrt, wenn es um Kennzeichnungspflicht mancher Inhaltsstoffe geht oder um die Nahrungsampel). Es ist ja jetzt schon so, dass Konzerne in vielen Dingen das Sagen haben und mit Umweltsünden, Steuerschlupflöchern usw. davon kommen. Der Gier und dem Einfluß der Konzerne kann man kaum was entgegensetzen. Wie schwer war es den Hambachger Wald zu retten, den RWE aus Profitgier roden wollte. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen. Und wenn man allein den Zucker, der sich in fast allen Lebensmitteln der Industrie versteckt, durch Nanoteilchen ersetzen würde, dann hätten wir diesen Alptraum in Wirklichkeit. Denn allein dem Zucker kann man kaum und nur mit viel Aufwand und Mühe entgehen. Nestle will das Wasser privatisieren, obwohl es ein Grundrecht ist. Die Liste ist unendlich.

Das dritte Horrorszenario ist die Überwachung. In der digitalisierten Welt kann man ihr kaum entgehen. Handys etc. können geortet werden, Googelsuchen .werden gespeichert ( "weil"  man ja personifizierte Werbung schalten will ), Drohnen werden eingesetzt.  Und in der Wirklichkeit kommt noch hinzu, dass es bald kein Bargeld mehr geben soll, sondern nur noch elektronischen Zahlungsverkehr usw. Hinzu kommen freiwillige Angaben (Paybackkarten, Alexa oder wie das Ding heißt etc.) 

Das grottenschlechte Fernsehprogramm, was zur Volksverdummung beiträgt (ich muß Sender und Sendungen ja nicht nennen, oder ?) und die Medien, die Einfluß auf die Meinung der Menschen nehmen, indem sie manchen Themen (z.B. Flüchtlingen) viel Raum geben, aber wichtigen Dingen, die die meisten Menschen betreffen, deutlich weniger Sendezeit oder Artikel zukommen lassen (Pflegenotstand, Rente, Steuertricks, die Deutschland Milliarden kosten), haben wir ja jetzt auch schon.

Dieses Buch packt wirklich viele Horrorszenarien zusammen und macht einen richtigen Alptraum daraus, der hoffentlich nie Wirklichkeit wird. Gut, dass einige Leute free sind. Wie grauenhaft es ist, in so einer Diktatur zu leben, sieht man an Maria gut. Ohne ihren Sohn, könnte sie vielleicht flüchten (aber wohin ?). Was macht man in solch einer Situation ? Wie trifft man die richtige Entscheidung ?  

Das Buch liest sich gut und ist spannend, aber es ist auch sehr bedrückend und beängstigend und es wird am Schluß etwas James Bond mäßig. Und das Ende ist abrupt und lässt viele Fragen offen. Gemeiner Cliffhanger.

Mit Maria kann ich mich am ehesten identifizieren. Sie lebt in dem Regime und muß ihren Alltag meistern. Besonders perfide, dass man zwar anders denken kann und aufpassen muß, was man sagt, aber dass sich das auch in körperlichen Syptomen äußert, die man nicht immer vor anderen verstecken kann. Welche Angst,. dass der Sohn sich verplappert !  Und wie schwer eine Entscheidung zu treffen, sich jemandem amzuvertrauen. Ich muß an all die mutigen Widerstandskämpfer denken, die Leute ansprechen mußten, ohne ihre wirkliche Gesinnung zu kennen. Was für ein vorsichtiges Herantasten das jedesmal war. Und auch die Menschen in der DDR, die fliehen wollten. Wem kann man trauen ? Und was wird aus dem Kind, wenn man geschnappt wird ? Wie erziehe ich mein Kind in solchen Zeiten ? Mund halten, tun was der Diktator sagt oder sich die Menschlichkeit und das Mitgefühl bewahren ? Muß ich das kritische Denken unterbinden und mein Kind zum stumpfen Gehorsam erziehen ?

Das Buch hat mir gut gefallen. An manchen Stellen habe ich laut gelacht . Es gibt auch überraschende Wendungen und immer wieder temporeiche Stellen. Habe das Buch verschlungen. Aber irgendwie hätte ich mir den Fokus mehr auf die Nanos und deren Beeinflussung gewünscht. Statt den Rebellen hätte ich es spannender gefunden, mehr über den Alltag der Leute zu erfahren, vor allem, als alles anfing. Wie wirkten sich die ersten Beeinflussungen aus ? Was haben die Leute bemerkt, die erst später davon betroffen waren ? Ich finde dieses interessante Thema hätte man mehr vertiefen können. So ist es ein spannender Thriller geworden, aber die Nanos sind mehr oder weniger nur Kulisse.

Lesenswert ist es auf jeden Fall.

Thema: Deine Meinung zum Buch
buchina kommentierte am 07. November 2018 um 10:15

"die Nanos sind mehr oder weniger nur Kulisse" da stimme ich dir zu. Ich habe mich oft gefragt, ob man die Nanos eigentlich braucht? Menschen sind auch ohne diese Technik so leicht beeinflussbar.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lenny kommentierte am 28. Oktober 2018 um 16:04

Sie bestimmen, was du denkst  - 

Deutschland 2028

Durch das Leitungswasser und durch Lebensmittel bekommt die Menscheit Nanoteilchen zugefügt....und werden dadurch hörig!

Schon der Gedanke ist gruselig! Die Geschichte ist durchgehend spannend, es gibt wilde Befreiungsaktionen und schon etwas Widerstand gegen diese Regierung, die ein höriges Volk züchtet....

Gute Ideen des Autors, überraschende Szenen eine leichte Liebesgeschichte  ...alles dabei. Von mir gute 4 Sterne und ich freu mich auf  Band 2 im Mai 2019! 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Galladan kommentierte am 30. Oktober 2018 um 10:38

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Es wird einem deutlich bewusst, dass die Lebensmittelkonzerne und die Politiker uns in der Hand haben und so ein Szenario durchaus möglich wäre. Politiker wollen Macht und die Lebensmittelindustrie möchte uns am liebsten alle abhängig machen und blos nicht informieren was wir da zu uns nehmen. 

https://wasliestdu.de/rezension/bin-ich-mir-sicher-dass-das-sf-ist

Thema: Deine Meinung zum Buch
Susi kommentierte am 30. Oktober 2018 um 12:48

Ja, das ist das eigentlich gruselige in dem Buch, wobei ich finde, dass es etwas zu kurz kommt.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Petra79 babbelte am 01. November 2018 um 15:44

Insgesamt fand ich dass das Thema des Buches, nämlich die Nanos, zu kurz kam und es mehr um die Einführung der Charaktere zur Serie ging. Es gab viele gute Einfälle, aber auch einiges Vorhersehbares und die Einbindungen von Gewalt und Sex in dem Maße hat für mich absolut nicht gepasst. Die Charaktere waren für mich okay, aber eine Bindung habe ich nicht wirklich aufgebaut. Der Schreibstil war sehr angenehm und man kam gut durch.

Anhand des Themas könnte es auch gut eine Schullektüre für die Oberstufe werden, im Hinblick auf die Nazizeit und wie schlimm (und fortgeschritten) es bereits jetzt im Weltgeschehen ist.

Alles in allem sind es dann 3 Sterne von mir geworden. Ab und an habe ich mich gelangweilt, aber trotzdem so manch spannende Seiten gehabt. Ich werde die nachfolgenden Bücher nicht weiterverfolgen, da mein Interesse nicht so wirklich geweckt worden ist.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Odenwaldwurm kommentierte am 02. November 2018 um 07:49

Vielen DANK, dass ich hier mitlesen durfte. Für mich war es ein neues Erlebnis. Einen Thriller in der Zukunft habe ich bisher noch nicht gelesen. Aber das Buch und die Story hat mir sehr gut gefallen. Nur ganz kleine Schwechen hat das Buch, siehe Rezi. Deshalb hat das Buch von mir 4,5 Sterne bekommen.

Rezi

https://wasliestdu.de/rezension/toller-zukunft-thriller

Thema: Deine Meinung zum Buch
Susi kommentierte am 02. November 2018 um 12:56

Ja, ich fand auch, dass das mit der Bevölkerung zu kurz kam.

Thema: Deine Meinung zum Buch
katze-kitty kommentierte am 03. November 2018 um 19:57

Hier kommt meine Rezi:

https://wasliestdu.de/rezension/diese-zukunft-gruselt-mich

 

Ich habe vier Sterne vergeben, weil ich das Buch ziemlich gut fand. Den einen Stern Abzug gab es, weil ich nicht wusste das es ein Auftaktband ist und man von einem abgeschlossenen Roman ausgehen musste. Das man mich mit einem leichten Cliffhanger zurückgelassen hat mit dem ich nicht gerechnet habe, hat mich bisschen geärgert. 

Aber sonst ein tolles Buch. Die Thematik gruselt mich etwas !

Thema: Deine Meinung zum Buch
Angélique kommentierte am 06. November 2018 um 18:45

Hier dann auch meine Renzension: https://wasliestdu.de/rezension/spannender-auftakt-haette-aber-auch-rebe...

Ich habe dafür 3,5 Sterne gegeben und mich sehr gefreut, hier mitlesen zu dürfen.

Alles in allem war ich mit dem Thriller jedoch sehr zufrieden, finde das Thema gut gewählt und aktuell, kann es jedoch nicht mit 4 oder 5 Sternen bewerten, weil mir zu wenig auf die Nanos (Titel!) eingegangen wurde und mich der Charakterbruch (Maria) am Ende stört.

Thema: Deine Meinung zum Buch
buchina kommentierte am 07. November 2018 um 10:09

Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich habe mich keine Minute gelangweilt, deshalb bekommt es auch 5 Sterne. Es gab wenige Kleinigkeiten, die mir nicht so gefallen haben, u.a. das Bild der Mutter, die nicht mehr klar denken kann. Aber mir gefiel sehr, dass die charaktere nicht so eindimensional waren, sondern die Guten auch böse sind. Auch die Idee der Nanos ist interessant und für mich nicht völlig realitätsfern. Ich hoffe sehr, dass im zweiten Teil da noch etwas mehr darauf eingegangen wird. Jetzt da sie auch den Wissenschaftler haben.

Vielen lieben Dank, dass ich an der Leserunde mit teilnehmen durfte. Hier meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/nanos-spannend-und-realistisch

Thema: Deine Meinung zum Buch
Maddinliest kommentierte am 08. November 2018 um 15:02

Mir hat die Zukubftsvision von Timo Leibig hervorragend gefallen und ich freue mich schon auf den anschliessenden Band im nächsten Jahr. Gerade die Verknüpfung zur aktuellen Weltsituation mit dem nationalistischen Gedankengut vieler Länder, wirkte das Buch auf mich erschreckend real. Hier der Link zu meiner Rezension:

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Paulaa kommentierte am 08. November 2018 um 16:44

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte! Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen!

Anbei meien Rezi: https://wasliestdu.de/rezension/ich-brauche-einen-zweiten-teil

Thema: Deine Meinung zum Buch
SunshineBaby5 kommentierte am 12. November 2018 um 00:40

Ich fand das Buch wirklich richtig spannend und emotional. Es hat mir sehr gut gefallen. Einzig das Ende hätte anders sein können, es war viel zu offen, sowas mag ich gar nicht. Bewerten werde ich mit 4,5 Sternen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Hannas Bücherwelt kommentierte am 12. November 2018 um 22:03

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte!

Hier gehts zu meiner Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/solala-1

Thema: Deine Meinung zum Buch
Fantasy kommentierte am 14. November 2018 um 17:17

Ein gutes Buch mit tollem Thema und sehr beunruhigender Vision - hier meine Rezi.

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Chattys Buecherblog kommentierte am 08. Dezember 2018 um 09:15

Kapitel 1 startet bereits sehr rasant. Oder war Kapitel 1 etwa der Prolog? Denn danach ging es ja mit Teil 1 weiter. Egal, zurück zum Beginn. Einen Finger einfach so abzuschneiden, völlig emotionslos....puh, ganz schön kaltblütig. Aber nun ja, es handelt sich ja um einen Thriller.

 "Das Dumme mit dem Glück ist, dass man es erst bemerkt, wenn es vorüber ist. " (Zitat Seite 33)

 Ich muss sagen, dass mir im ersten Teil der Handlungsstrang mit Maria und dem kleinen Paul am besten gefallen hat. Paul wird so kindlich natürlich und ist wegen der Vorkommnisse im Kindergarten auch sehr verwirrt. Konstantin, der Mann bzw. Vater erscheint mir sehr verbohrt und geradezu hörig. Maria hingegen wirkt sehr gradlinig.

 Und obwohl der Thriller 2028, also in 10 Jahren spielt, erscheint mir die Thematik doch etwas weiter hergeholt. Gut, wer weiss, was sich unsere politische Führung bis dahin noch alles einfallen lässt.

 Eine Ungereimtheit ist mir noch aufgefallen. Da ist auf Seite 33 von einer analogen Armbanduhr die Rede, auf der man genau 14.13 Uhr ablesen konnte. Wer, wie ich, schon zu den älteren Lesern gehört, wird diese Uhren noch kennen. Auf diesen Uhren ließen sich je nach Lichteinfall, Drehung der Uhr bzw. des Handgelenks solch exakte Zeiten nicht ablesen. Es hätte genausogut 14.12 Uhr oder 14.14 Uhr mit den Zeigern sein können. Hier hätte man vielleicht doch etwas besser recherchieren müssen.

Fazit

 Ein guter Thriller, der für mich aber hart an der Grenze zu Science Fiction war. Es gab einige Ungereimtheiten