Rezension

Carolines Erwachen

Clans of London, Band 1: Hexentochter - Sandra Grauer

Clans of London, Band 1: Hexentochter
von Sandra Grauer

Bewertet mit 5 Sternen

London wird seit Jahrhunderten von verschiedenen Hexenclans verwaltet, die im Hintergrund wirken und mit ihren magischen Fähigkeiten nicht nach außen treten, um nicht ins Blickfeld der Inquisition zu geraten, die im geheimen immer noch aktiv ist. Hier ist auch die siebzehnjährige Caroline zuhause, die eigentlich ein recht einfaches Leben lebt, in dem nicht große Umwälzungen anstehen: Sie lebt mit einer Freundin in einer WG, jobbt in einer Bar, um genügend Geld für ihre Wunschausbildung zur Pilotin zusammen zu bekommen und trifft seltener mal Jungs, die sie interessieren. Von Magie, Hexen oder gar den verschiedenen Clans hat sie noch nie was gehört.
Dies ändert sich schlagartig als sie auf einer Party Ash und Henri kennenlernt und auf einmal Veränderungen bei sich feststellt: Sie bekommt immer massivere Kopfschmerzen, starkes Nasenbluten und scheint irgendwie über Fähigkeiten im Bereich der Teleportation zu verfügen. Dies bleibt auch Ash nicht verborgen und nach einer Weile klärt er sie darüber auf, dass sie eine Hexe sei, die ihre Magie noch nicht kontrollieren könne, da diese nie in Form eines Rituals aktiviert wurde. Um dies nachzuholen benötigt sie Magie ihres Vaters und ihrer Mutter, die sie aber nie kennen gelernt hat, da sie direkt nach der Geburt ins Heim kam. Hinzu kommt eine alte Prophezeiung die sie als potentielle Zerstörerin des Machtgleichgewichts der Hexenclans aufweisen könnte, so dass Jagd auf sie gemacht wird.
So beginnt nun ein Wettlauf gegen die Zeit - die Aktivierung muss bis zu ihrem 18 Geburtstag in einer Woche erfolgen -, der Kampf gegen die Verfolger_innen und auch die Frage, welcher der zwei Jungs - Henri oder Ash - für sie als möglicher Partner in Frage käme.
Der Autorin Sandra Grauer ist mit diesem ersten Band einer Duologie ein spannendes Fantasy - Jugendbuch gelungen, welches zentrale Themen wie die Suche nach der eigenen Identität und Herkunft, des Verliebtseins, von Freundschaft und Vertrauen und vor allem Magie beinhaltet. Die Leser_innen werden sofort von der Geschichte gepackt, können sich tief mit dieser und den Charakteren verbinden und am Ende des Buches verbleibt das unbedingte Gefühl auf jeden Fall auch Teil zwei lesen zu wollen, auf den ich schon richtig gespannt bin. Vielen lieben Dank Sandra Grauer für dieses wunderbare Buch,