Rezension

tolle Romantasy

Clans of London, Band 1: Hexentochter - Sandra Grauer

Clans of London, Band 1: Hexentochter
von Sandra Grauer

Bewertet mit 5 Sternen

Die Geschichte 'Clans of London - Hexentochter' handelt von Caroline, die auf der Suche nach sich selbst ist. Aufgewachsen ist sie in Kinderheimen und bei Pflegefamilien. Als sie Ash kennenlernt, sieht dieser sofort, dass Caroline eine von seinesgleichen ist. Nämlich eine Hexe. Um ihre bisher verborgene Kraft zu aktivieren und ihre hämmernden Kopfschmerzen loszuwerden, muss sie ihre Eltern finden und da gibt es noch eine Prophezeiung...
Das Cover ist einfach nur wunderschön. Genau so stellt man sich Caroline vor. Ich finde sie ist sehr gut getroffen. Die Skyline von London auf dem untern Rand finde ich so wunderschön. Wenn man den Schutzumschlag abnimmt ist das Buch auch nicht nur schlicht sondern hat ebenfalls die Skyline von London aufgedruckt. Einfach nur wundervoll.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach und leicht verständlich, weshalb ich das Buch auch sehr schnell lesen konnte. Ich flog nur so durch die Seiten, was auch am spannenden Aufbau der Geschichte lag. Der Schluss wird von einem großen Cliffhanger beschrieben. Ich würde so gerne sofort weiter lesen aber leider dauert es ja noch etwas bis der nächste Band der Dilogie herauskommt.
Ich mochte die Charaktere sehr gerne. Caroline war mir sehr sympathisch und auch ihre Taten waren für mich nachvollziehbar. Eigentlich gab es keinen Charakter, den ich nicht mochte. Alle waren gut gezeichnet und man konnte sich in sie hineinversetzen. Man hat genau das alles erfahren, was man wissen musste und an keiner Stelle hatte man das Gefühl irgendetwas verpasst zu haben. Also alles in allem sehr stimmig.
Das einzige was mich störte, war das 'Ich liebe dich' was schon wieder viel zu schnell kam, aber das ist ja bei den meisten Liebesstorys so. Immerhin stand diese hier auf jeden Fall nicht im Vordergrund und sie hat auch nicht genervt. Es war ein schönes Gimmick nebenher und gut eingebracht.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall nur weiterempfehlen. Ein Lesemuss für alle Romantasyanhänger, denen es nichts ausmacht, dass die Liebe nicht primär im Vordergrund steht.