Rezension

Eine magische Geschichte

Clans of London, Band 1: Hexentochter - Sandra Grauer

Clans of London, Band 1: Hexentochter
von Sandra Grauer

Bewertet mit 4 Sternen

Auf dieses Buch war ich schon sehr gespannt, da mir die letzten beiden Neuerscheinungen leider nicht gefallen haben und was soll ich sagen, dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen., obwohl ich eigentlich nicht so gerne Hexengeschichten lese. Auch wenn es 1-2 Dinge gab, die ich nicht so toll fand. 

Das Cover ist richtig schön und ich finde, es passt zur Geschichte. Auch unter dem Schutzumschlag ist das Buch wieder ein wirklicher Hingucker. Das gefällt mir bei den Ravensburgerbüchern immer ausgesprochen gut :-) Durch den guten und flüssigen Schreibstil lässt es sich schnell und gut lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ehe man sich versieht ist die Geschichte auch schon zuende. Besonders toll fand ich auch, das ich beim lesen das Gefühl hat selbst in London zu sein, da alles so gut beschrieben wurde. Auch die Handlung, die Action und Spannung waren genau richtig und passend für die Geschichte. Besonders am Ende nimmt die Action zu und das Ende endet mit einem Cliffhänger der sehr gemein ist und dafür gesorgt hat, das ich unbedingt weiterlesen muss.

Caroline mochte ich direkt. Sie lässt sich nicht unterkriegen und weiß was sie will. Sie ist in meinen Augen eine typische Protagonistin in einem Jugendbuch. Ash mochte ich sogar noch ein kleines bisschen lieber als Caroline. Man denkt erst er ist ein typischer Bad Boy, aber manchmal trügt der Schein. Henri.....tja, mit ihm wurde ich irgendwie nicht richtig warm. Megan blieb leider etwas blass und unscheinbar.

Was mich aber am meisten gestört hat, war das Liebesdreieck. Ich kann sowas einfach nicht mehr lesen und um ehrlich zu sein, bringt es mich nur dazu die Augen zu verdrehen.

Trotzdem kann ich das Buch guten Gewissens weiterempfehlen und bin schon sehr gespannt auf Band 2.