Buch

Für dich soll's tausend Tode regnen

von Anna Pfeffer

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen ...

Rezensionen zu diesem Buch

Tolles Buch mit auffallendem Schnitt

Meine Meinung:

Das war ein Buch, das mich wirklich sehr gut unterhalten hat.

Die Idee mit den Todesarten ist mal was Neues. Dieser Aspekt war immer amüsant. Die Handlung ist typisch für ein Jugendbuch. Es geht um die gängigen Themen wie Verliebtsein, Familie, Freundschaft, seine eigene Identität finden. Das hat mir gut gefallen, denn diese Themen sind eben auch diejenigen, die Jugendliche der Zielgruppe beschäftigen. Dabei wurde stets viel Wert auf Humor gelegt. Ich habe sehr...

Weiterlesen

Das etwas andere Jugendbuch

Emi ist nicht wie „normale“ Teenagermädchen in ihrem Alter: Ist sie auf jemanden nicht gut zu sprechen oder ist ihr einfach nur langweilig, denkt sie sich verschiedene Todesarten für die Menschen in ihrer Umgebung aus. Vor allem ihr stets gut gelaunter Bruder Oliver und ebenso ihr Vater, seines Zeichens Psychotherapeut, haben in ihrem Kopf schon dutzende Male das Zeitliche gesegnet. Als Emi allerdings gezwungen wird nach Hamburg umzusiedeln, nimmt die Zahl der erdachten Todesarten rasant zu...

Weiterlesen

Unterhaltsam mit skurriler Idee, allerdings auch mit stereotypischen Charakteren

Skurril ist die Idee allemal, dadurch sticht sie aber auch aus der Masse heraus. Es war definitiv unterhaltsam, mitzuverfolgen, wem Em warum welche Tode andichtet. Dazu kommen dann noch ungewöhnliche Tode, die sie sammelt. Makaberes, aber definitiv unterhaltsames und außergewöhnliches Hobby.
Generell ist Em eher pessimistisch und negativ eingestellt. Sie tritt entschlossen und selbstbewusst auf und spart zudem nicht mit sarkastischen Kommentaren, die zu der Erheiterung des Lesers...

Weiterlesen

Witzig

Emi ist mit ihrem Bruder und Vater nach Hamburg gezogen, weil ihr Vater eine Freundin hat. Emi ist genervt von Hamburg, von Mara (der Freundin ihres Vaters), ihrem Bruder, eigentlich von allem. Sie möchte zurück nach Heidelberg und gönnt es ihrem Bruder nicht, so schnell Anschluss gefunden zu haben.
Und dann passiert im Chemieunterricht auch noch eine "Panne'" und sie muss ausgerechnet mit Erik zusammen Strafarbeiten erledigen. Das passt weder ihr noch Erik und so denken sie sich eine...

Weiterlesen

Eine Geschichte mit ungewöhnlichen Protagonisten und witzigen Pointen

Für dich soll’s tausend Tode regnen ist der erste Jugendroman des Autorenteams Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit, veröffentlicht unter dem Pseudonym Anna Pfeffer. Von der ersten bis zur letzten Seite des Romans hat mich die lockere und humorvolle Erzählweise der beiden Autorinnen so sehr amüsiert, dass ich die Geschichte innerhalb weniger Stunden beendet hatte und am liebsten sofort wieder von vorne begonnen hätte.

Mit Emi hat sich das Autorenteam eine ganz besondere Protagonistin...

Weiterlesen

Absolutes Highlight überraschend

Nachdem ich für das Autorinnenduo Anna Pfeffer und Rose Snow schon ihre 17 Trilogie als Testleserin genießen durfte, wußte ich schon, dass mich das Buch bestimmt mitnehmen wird. Und ja, es hat mich richtig vom Hocker gehauen, und zwar permanent, weil ich vor lauter Lachen nicht mehr still sitzen konnte, bis es mir die Tränen in die Augen getrieben hat.
Das Cover und das Buch:
Auf dem Cover tummeln sich allerlei Dinge, wie Blüten, Kreuze, Herzchen, Hackebeile, einen Totenkopf und...

Weiterlesen

*+* Anna Pfeffer: "Für dich soll´s tausend Tode regnen" *+*

So schlechte Karten die anderen bei ihr haben, so wenig stößt sie selbst auch bei den meisten anderen Menschen auf Gegenliebe. Emi ist sehr verschlossen und versteckt ihre Unsicherheit und das häufig vorhandene Unbehagen hinter unverschämten Antworten und einer spitzen Zunge. (Die Besprechung ist meinem LitBlog entnommen.) Dass sie manchmal zu vorschnell ihre Kommentare ablässt...

Weiterlesen

Makaber und charmant

Die Optik des Buches hat mich zuerst angezogen: Dieses schwarze Cover mit dem Schädel, den ausgestreckten dürren Armen und die kahlen Äste, die anscheinend nach irgendetwas greifen, und die schwarz umrandeten Seiten wie Todesanzeigen... Auf dem ersten Blick könnte man meinen, dieses Buch ist makaber. Gleichzeitig sind warme rote Töne und die Herzen. Also komplett verzweifelt kann die Geschichte nicht sein!

Emi hat ihre Mutter früh verloren und ist gerade umgezogen, weil ihr Vater sich...

Weiterlesen

Schwarzer Humor durch und durch :)

Ich bin ja in erster Linie durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden und als dann der Klappentext auch noch so klasse klang, musste ich das Buch einfach haben. 

Unsere Protagonistin Emi war mir von der ersten Seite an sympathisch und als ich beim Lesen ihre Liebe zu meiner Heimatstadt Heidelberg entdeckt habe, ist sie mir gleich ans Herz gewachsen. Sie ist so richtig schön sarkastisch und hat einen tollen dreckigen, schwarzen Humor.

Die Liebesgeschichte fand ich einfach...

Weiterlesen

Eines meiner Jahreshighlights 2016

Nach der Frankfurter Buchmesse war ich ganz angetan vom Autorenduo Anna Pfeffer, was zwei unfassbar sympathische Mädels sind. Da musste das neueste Werk natürlich sofort her. Und nach wenigen Tagen war das Buch auch schon ausgelesen. Ich bin hin und weg. Vor allem wegen der zwei so witzigen launischen Protagonisten, die mich öfter mal zum Lachen gebracht haben.

Emilia, kurz Emi, ist vom Umzug genervt und möchte eigentlich nichts lieber als in Ruhe gelassen werden. Die Schule nervt sie...

Weiterlesen

Wenn alles ein dummer Zufall ist... oder wie ich das Chemielabor fast in die Luft sprengte... ;)

Kurzbeschreibung

Emilia Hoffmann ist sich sicher dass es schlimmer nicht kommen könnte, nachdem sie von Heidelberg nach Hamburg ziehen musste. 
Betonung liegt auf Müssen, denn genau dahin wollte ihr Vater, wegen seiner neuen Praxis. 
Emi ist vollkommen dagegen und jegliche Einmischung hat ihr bisher nichts gebracht. Denn Veränderungen können toll sein, wie Überraschungen, aber nicht alle.
Aber das ist nicht Emis einziges Problem, sondern das sie sich ausgerechnet mit...

Weiterlesen

Erfrischend komisch

Anna Pfeffer – Für dich solls tausend Tode regenen

Erscheinungsdatum: 12.September 2016
Format: Broschiert
Verlag: cbjVerlg
Seiten: 320
Preis: 14,99 €

ISBN: 978-3570171554

 

Klappentext/Inhaltangabe

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch...

Weiterlesen

Für dich soll's tausend Tode regnen - Anna Pfeffer

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich...

Weiterlesen

Autoren-Duo Rose Snow als Anna Pfeffer

Anna Pfeffer kennst Du nicht? Handelt sich dann wohl um ein Debüt?! Ja … und nein, eigentlich nicht. Denn das Autoren-Duo ist bekannt, jedoch unter dem Pseudonym „Rose Snow“.

Die Aufmerksamen unter Euch werden sich fragen, wie sich solch ein Buch in mein Regal schleichen konnte. Und das zu Recht, denn Jugendbücher gehören nicht unbedingt zu meinem Lese-Genre. Aber ich wurde neugierig gemacht! Durch Rezensionen & dem Buchtitel! Und da war das Buch auch schon plötzlich bei mir zu...

Weiterlesen

Anna Pfeffer - Für dich soll's tausend Tode regnen

Kurzbeschreibung: 
Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen...

Weiterlesen

1000 Tode und noch mehr ...

"Für dich soll´s tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer ist ein pfiffiges und humorvolles Jugendbuch, erschienen 2016 bei cbj.

Zum Inhalt: Emi fühlt sich weder in der neuen Stadt, noch in der neuen Schule oder mit der neuen Freundin ihres Vaters wohl. Und so stellt sie sich bei jedem Menschen gedanklich andere Todesarten vor, an denen derjenige sterben könnte. Auch bei Erik, ihrem Mitschüler. Als sie jedoch dazu verdonnert wird, mit ihm zusammen Graffiti abzuschrubben, merkt sie, dass...

Weiterlesen

Humorvolle Geschichte

"Für dich soll's tausend Tode regnen" ist mir aufgrund von sehr vielen positiven Bewertungen aufgefallen, sodass ich dem Buch unbedingt eine Chance geben wollte. Meine Erwartungen waren dementsprechend hoch und ich habe mir eine interessante Geschichte mit vielseitigen Charakteren erhofft. Letztendlich habe ich dann doch so viel mehr bekommen.

Anna Pfeffer ist das Pseudonym von Ulrike Myrhofer und Carmen Schmit, die auch gemeinsam unter dem Namen "Rose Snow" Geschichten schreiben. Da...

Weiterlesen

Tolles Jugendbuch

Auf dieses Buch wurde ich durch die Bloggerwelt aufmerksam. Viele haben es gelesen und waren sehr begeistert davon. Die Aufmachung gefiel mir auch sehr gut, sowie der Klappentext. Auch der Titel ist außergewöhnlich und so musste ich den Einzelband einfach lesen.

Den Schreibstil fand von Anna Pfeffer fand ich fließend und unterhaltsam geschrieben. So hatte ich das Buch auch in nicht mal einem Tag verschlungen. Geschrieben wurde das Buch aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Emi,...

Weiterlesen

Mit Totlach-Garantie!

Emi ist total unglücklich, wegen ihren Vater musste sie jetzt nach Hamburg ziehen, und als ob, das nicht schon schlimm genug wäre, präsentiert er ihr und ihren Bruder, auch noch seine neue Lebensgefährtin. Ihr Bruder Oliver nimmt das alles sehr locker und arrangiert sich schnell mit der neuen Situation und lebt sich hervorragend ein. Nur Emi tut sich schwer, Hamburg ist zu grau, die neue Freundin des Vaters zu nett und von der Schule will sie gar nicht erst anfangen. So bekommt jeder, der...

Weiterlesen

Wenigstens im Sterben sind wir alle gleich

Vor wenigen Wochen musste Emi mit ihrem Vater und ihrem Bruder von Heidelberg nach Hamburg ziehen. Die 15jährige kommt mit dieser Veränderung gar nicht gut klar, musste sie doch, neben ihrem alten Leben, auch noch ihre beste Freundin Charlie in Heidelberg zurücklassen.

Genervt von allem und jedem, am meisten jedoch von ihrem Bruder Oliver, der scheinbar mit der neuen Situation hervorragend klar kommt, gibt Emi sich ihrem Hobby hin, den Menschen in ihrer Umgebung eine Todesart zu...

Weiterlesen

Selten war der Tod so lustig

Manche Bücher sind wie ein kleiner Ofen. Sie wärmen durch und durch und bis ins Herz; man möchte gar nicht mehr von ihnen weg. So erging es mir mit "Für dich soll's tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer – ein humorvolles Jugendbuch voll skurriler Einfälle, das mich mit seiner Frische und Natürlichkeit von der ersten Seite an mitgerissen hat.
Ich habe viel gegrinst und laut gelacht. Völlig irrerweise. Denn wie schon der Titel sagt, geht es in dem Buch um nichts Geringeres als den Tod....

Weiterlesen

Viel schwarzer Humor und mal eine etwas andere Buchheldin

Emi musste mit ihrem Vater und ihrem Bruder in eine neue Stadt ziehen und somit auch eine neue Schule besuchen. Was ihr so gar nicht gefällt. Außerdem hat ihr Vater auch noch eine neue Freundin, die Emi mit ihrer positiven Art total auf den Geist geht. Dann trifft sie in der Schule auf den arroganten Erik. Und ausgerechnet mit ihm muss sie nach einem Chemieunfall Strafdienst leisten...

Besonders unterhaltsam sind die Todesarten, die sich Emi für andere ausdenkt. Dabei ist sie sehr...

Weiterlesen

Zuckersüß

Bei dem "farbenfrohen" und im Comicstil gestalteten Cover habe ich eine locker leichte Teenager Liebesgeschichte erwartet. Doch "Für dich soll's tausend Tode regnen" ist noch so viel mehr. Mit viel Witz und Charme erzählt die Autorin hier eine Geschichte die durch das unglaublich sympathische Zusammenspiel der Charaktere lebt. Ohne kitschig zu wirken entwickelt sich zwischen Emi und Erik eine sehr süße Liebesgeschichte. Beide sind Außenseiter und können sich anfangs auf den Tod nicht...

Weiterlesen

Vollkommen überzeugende Geschichte mitten aus dem Leben

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich...

Weiterlesen

Ein geniales, makaberes Jugendbuch, was mich oft zum Lachen brachte!

GANZE REZENSION:
http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/10/emi-und-ihr-todesbuch-...

MEINUNG

Was für ein Jugendbuch. Das ist mal wieder ein Buch, das einen erinnert, warum man so gerne liest.
Die Geschichte hat mich wirklich großartig unterhalten, zum Lachen gebracht und in ihren Bann gezogen. Ich begann es am Morgen, verbrachte den Tag in Schule &...

Weiterlesen

Absolut unterhaltsam und empfehlenswert !!

Klappentext:
"Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen...

Weiterlesen

Einfach grandios! Sensationelle Mischung aus bitterbösem Humor und viel Warmherzigkeit - sehr zu empfehlen

An diesem Jugendbuch ist wirklich alles perfekt. Angefangen vom aufsehenerregenden Cover, das so toll gestaltet ist, so daß es sofort ins Auge sticht. Der Titel tut natürlich ein Übriges und um das Ganze perfekt zu machen, sind auch noch die Ränder der Seiten geschwärzt, was an die üblichen Todesanzeigen erinnert und um den Tod geht es in diesem Buch besonders häufig. Aber keineswegs auf die traurige Art, denn es geht vielmehr um die außergewöhnliche Leidenschaft der Hauptfigur Emi. Die 15-...

Weiterlesen

Geniale Umsetzung die begeistert...

Die Beschreibung dieses Buches hat mich sehr neugierig gemacht und verspricht von Beginn an eine Geschichte die unter die Haut geht und vor allem sehr negativ eingestellt ist. Doch wirklich wissen was einen erwarten wird kann man nicht, denn das Autorenduo hat sich ordentlich was einfallen lassen.

Die Schreibweise von Anna Pfeffer ist unglaublich angenehm, mitreisend und liebevoll gefühlvoll. Man wird als Leser sofort an die Seite von Emi gezogen und fühlt sich regelrecht mit ihr...

Weiterlesen

Für mich bislang das beste Jugendbuch 2016

Anna Pfeffer:
"Für dich solls tausend Tode regnen"

Inhaltsangabe/Klappentext:

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie...

Weiterlesen

Erfrischend anders!

Kurzbeschreibung

 

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen...

Weiterlesen

Eine Außenseiterin macht ihr Ding

INHALT
Die 16-jährige Emilia Hoffmann, genannt Emi, zieht mit ihrem Vater, Psychotherapeut, und älterem Bruder Oliver, Sportskanone, von Heidelberg nach Hamburg. Gerade für Emi, die nicht schnell Anschluss findet, ist dies ein harter Schlag. Getrennt von ihrer besten Freundin muss sie sich in einer neuen Stadt und in einer neuen Schule zurechtfinden.

Emi ist die geborene Außenseiterin, denn sie beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit dem Thema Tod und hasst den üblichen...

Weiterlesen

Genau so sollte ein Jugendroman sein!

INHALT:

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums...

Weiterlesen

So böse und so lustig!

Inhalt: Emi hat es nicht leicht – sie musste in eine fremde Stadt umziehen, dementsprechend nun auch in eine neue Schule gehen, ihr Vater hat eine neue Freundin, die sich als unerträglich positive Weltverbesserin herausstellt und ihr total beliebter Bruder hat mit alldem überhaupt keine Probleme, was Emi noch blöder dastehen lässt. Wie kommt das sowie nicht besonders kontaktfreudige Mädchen damit klar? Sie wünscht jedem, der ihr auf die Nerven geht, einen kreativen Tod an den Hals. So macht...

Weiterlesen

Noch nie hat der Tod so viel Spaß gemacht

„Nein, ich wusste noch nicht, was ich sein wollte, weil ich ja nicht einmal wusste, wer ich sein wollte, weil ich einfach nur ich war, und niemand sonst, und es auch gar nicht so einfach war, ich zu sein, sondern ziemlich schwierig und die meiste Zeit auch ziemlich scheiße.“ S. 98

„Für dich soll’s tausend Tode regnen“ ist das Verlagsdebüt von Anna Pfeffer, das sich auf sehr humorvolle Weise um Emi und ihren persönlichen Wahnsinn in Hamburg dreht. Als Emi sich an der neuen Schule mit...

Weiterlesen

Einen Tod für jedermann

Emi hasst ihr Leben. Die neue Stadt Hamburg – grau, regnerisch, ohne beste Freundin - , ihren Bruder, dem alles so verdammt leicht fällt, ihren Vater, der auch noch mit einer neuen Freundin in der Tür steht, als sei „neu“ immer etwas Gutes. Ein neues Klassenzimmer verspricht allerdings auch einen neuen Platz, doch das schafft ihr auch einen neuen Erzfeind: Erik. Der begehrte böse Bube der Schule und ausgerechnet mit ihm legt sie sich an.

Ein turbulenter Schlagabtausch zwischen...

Weiterlesen

Perfekt für Menschen mit rabenschwarzem Humor

 

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 320 Seiten
Verlag: cbj Verlag
ISBN: 978-3570171554
Preis: 14,99 € (Taschenbuch) / 11,99 € (E-Book)

*Infos zur Autorin*
"Hinter den Pseudonymen Anna Pfeffer und Rose Snow stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 70 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.
 
Seit dem Sommer 2014...

Weiterlesen

gute Ansätze.....

Über die Autorinnen:

Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit, die beiden Autorinnen hinter dem Pseudonym Anna Pfeffer, sind seit ihrer gemeinsamen Schulzeit in Wien befreundet. Sie leben in Hamburg und Wien, sind zusammen 71 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund und schreiben noch immer zusammen. „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ ist ihr erster Jugendroman. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in...

Weiterlesen

Skurrile Todesarten

Emi ist von allem und jedem genervt. Erst der Umzug in eine andere Stadt, dann die neue Freundin ihres Vaters, ihr Bruder, der sich immer und überall anpassen kann und dann auch noch der Typ aus ihrer Klasse, den alle Mädchen anhimmeln. Ihnen allen hat Emi bereits mindestens eine voraussichtliche Todesart verpasst, bei ganz hartnäckigen Fällen können es auch schonmal mehr werden. Als Emi mit Erik, den sie am liebsten weiträumig umlaufen würde, zusammenarbeiten muss, eskaliert die Situation...

Weiterlesen

Tod und Liebe, dazu gibt es Lachen und Gute Laune inklusive!

Daten zum Buch
Für dich soll´s tausend Tode regnen geschrieben von Anna Pfeffer und Rose Snow erschien am 12.09.2016 im cbj Verlag und umfasst 320 Seiten. Erschienen ist das Buch in Broschierter Ausgabe aber auch als Ebook ist es erhältlich. 

Das Buch handelt von einem jungen Mädchen Namens Emi, die eine sehr außergewöhnliche Art hat mit ihrem Leben und ihrer Situation umzugehen. Denn sie denkt sich gerne skurrile Todesarten für die Menschen in ihrer Umgebung aus, das klingt im...

Weiterlesen

Humorvoll und schräg

Klappentext:
Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen...

Weiterlesen

Eine Story über Verlust, Veränderung und die erste Liebe

Was für ein geniales Jugendbuch, ich habe die Lektüre so genossen. Aber worum geht es? Emi zieht mit ihrem Vater und Bruder aus dem sonnigen Heidelberg ins kühle und regnerische Hamburg. Nicht freiwillig, das ist klar. Sie vermisst ihre beste Freundin und in der Schule findet sie erst mal keinen Anschluss. Ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder, der ein richtiger Sonnyboy ist.

Emi ist eigentlich ein ganz natürliches Mädchen, wäre da nicht ihr schwarzes Buch, in dem sie Zeitungsausschnitte...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783570171554
Erschienen:
September 2016
Verlag:
cbj
9.32432
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (37 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 77 Regalen.

Ähnliche Bücher