Buch

Boy Nobody 01. Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder. - Allen Zadoff

Boy Nobody 01. Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.

von Allen Zadoff

Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu "erledigen". Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt.

Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe.

Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Oder etwa nicht ...?

Rezensionen zu diesem Buch

Spannende Story mit Potenzial und der Frage nach Moral

Inhalt:

Mit zwölf Jahren wurde er von dem „Programm" rekrutiert, nun, mit sechszehn, ist er einer der Besten und macht nie Fehler. Er gibt sich als der Freund der ihm genannten Zielperson aus, erschleicht sich ihr Vertrauen, um dann in die Nähe seines Opfers zu gelangen, das er tötet. 
Sein neuer Job ist ein Job wie jeder andere - oder? Denn der Zeitrahmen ist ungewöhnlich kurz. Und mit einem Mal kommen Zweifel auf - Zweifel, die jemand wie er nicht haben sollte ......

Weiterlesen

Spannendes Buch bis zur letzten Seite

„Boy Nobody“ stand schon gefühlte Ewigkeiten in meinem Bücherregal und hätte ich vorher gewusst, was da für ein Wunderbuch im Regal steht, hätte ich es doch nicht so lang verrotten lassen. Wenigstens durfte ich es dann doch irgendwann lesen, denn Allen Zadoff hat mich wirklich sehr überrascht. Nicht nur, dass die Geschichte langsam anfängt und in einem Moment von jetzt auf gleich umschlägt zu einer rasanten und spannenden Geschichte über einen Jungen, der nicht derjenige ist, der er sein zu...

Weiterlesen

Spannender Einstieg in eine hoffentlich gute Reihe [Rezension]

Meine Meinung:

Es ist schon wieder ein wenig her seitdem ich mir das Buch von einer Freundin ausgeliehen habe, aber dieses Mal habe ich mir schlauer Weise Notizen gemacht. Das Buch habe ich mir übrigens nicht nur von einer Freundin ausgeliehen, ich habe es auch auf ihre Empfehlung hin gelesen. Es ist ihr absolutes Lieblingsbuch.

Ich muss sagen, dass ich mich sehr gefreut habe als ich das Buch begonnen hatte. Das Buch war nicht nur angenehm geschrieben, sondern hatte auch noch...

Weiterlesen

Interessanter Schreibstil und spannende Story...

Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt. Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe. Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil er keine...

Weiterlesen

Zadoff, Allen - Boy Nobody. Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder (Band 1)

Cover und Titel
Das Cover und der Titel passen wunderbar zusammen. Der Titel, Boy Nobody, ist ja relativ offensichtlich, doch auch die Zielscheibe (das nennt man irgendwie anders, aber es will mir grade nicht einfallen :D) auf dem Cover macht klar, dass es sich um einen "Soldaten" handelt, als den er sich selbst ja immer wieder sieht.
Hier hatte also auch das Cover seine Finger im Spiel, als es um meine Kaufentscheidung ging..

Meine Meinung
Mit den ersten Seiten ist...

Weiterlesen

Spannend!

Inhalt
Als er zwölf war hatte er einen Freund. Aber sein Freund war kein gewöhnlicher Junge, sondern ein Killer, der seine Eltern umgebracht hat.
Vier Jahre später gehörte er, Boy Nobody, selbst zum Programm und tat das, was es wollte. Lies sich Aufträge von "Vater" und "Mutter" geben, freundete sich mit der Kontaktperson an, um jemanden zu töten. Kaltblütig, gnadenlos, perfekt. Er macht keine Fehler.
Doch bei seinem letzten Auftrag ist etwas anders. Sein...

Weiterlesen

Agent 007 für Jugendliche – vor allem für Jungs spannend!

Klappentext

„Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.

SEIN AUFTRAG: MORD

Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt.

Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe.

Aber BOY...

Weiterlesen

Bist du Freund oder Feind?

Aufgrund des spannenden Klappentextes musste ich bei diesem Jugendbuch einfach zugreifen und ich wurde mehr als nur belohnt, denn dieser Roman hat meine Erwartungen gesprengt.

Zach Abram ist Soldat und das seitdem er 12 Jahre alt ist. Er bekommt einen Auftrag und erfüllt diesen gnadenlos, immer und fehlerfrei. Doch dieses Mal ist sein Auftrag härter als gedacht, denn sein Zielobjekt lässt ihn nicht kalt. Der mittlerweile 16 jährige Zach, der hier unter dem Decknamen Benjamin arbeitet...

Weiterlesen

Ungewöhnlich & spannend

Boy Nobody ist ein wirklich ungewöhnliches Buch über einen 16-Jährigen, der zum Mörder erzogen wurde.

Zum Inhalt:
Boy Nobody ist Teil des "Programms". Seine Aufgabe ist es, Feinde der USA ohne Fragen und effizient auszuschalten. Dabei zeigt er keinerlei Gefühle und hat auch keine Gefühle. Doch durch seinen neuen Auftrag lernt er Sam kennen und zum ersten Mal kommen ihm Zweifel...

Meine Meinung:
Boy Nobody ist tatsächlich ein effizienter Killer. Das Perfide ist, dass...

Weiterlesen

Ich wurde positiv überrascht!

Er ist jung, er ist effizient, er ist kalt - er ist ein Auftragsmörder. Boy Nobody - so nennt er sich selbst, denn einen Namen hat er nicht - erledigt seine Aufträge stets schnell und ohne große Komplikationen, er schleicht sich über die Kinder seiner Zielobjekte an diese heran und mordet ohne großes Aufsehen zu erregen -  doch dieses mal soll alles anders kommen. Er beginnt sich zu verlieben, lernt Gefühle kennen die er so noch nicht kannte und die ihm auf seiner Mission so einige Probleme...

Weiterlesen

Interessant, leider zu wenig Substanz!

Boy Nobody ist ein Jugendlicher, der bereits mit 12 Jahren seinen ersten Tötungsauftrag erhielt und ausführt. Zum Zeitpunkt der Geschichte ist er 16 und ein eiskalter Killer. Seine Masche? Er erschleicht sich die Sympathie des Opfers und tötet es dann. Er hinterfragt die Gründe nicht, sondern führt seinen Auftrag aus. Zumindest so lange, bis er sich eingestehen muss, dass er doch nicht so gefühlskalt ist und sich in die Tochter seines nächsten Opfers verliebt… Komplikationen vorprogrammiert...

Weiterlesen

Durschnittlich..

Ich muss zugeben, dass ich total auf Agenten- und Auftragskillerstorys stehe! Warum weiß ich gar nicht, denn gerade diese professionellen Mörder sind alles andere als gute Menschen und auch nicht gerade Sympathieträger. Jedenfalls üben diese Figuren auf mich immer eine gewisse Faszination aus, weshalb ich sehr gespannt auf dieses Buch war, das die Meinungen seiner Leser bisher eher spaltete.

Mich konnte "Boy Nobody" aber trotz ein paar wenigen Makeln, überraschenderweise ehrlich...

Weiterlesen

Ein schönes Jugendbuch, auch für Erwachsene

Inhalt
"Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.

SEIN AUFTRAG: MORD
Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt.

Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe.

Aber BOY NOBODY...

Weiterlesen

Spannend und neu

Boy Nobody führt ein geheimes Leben, während andere Teenager in seinem Alter ihr Augenmerk auf die Schule legen, legt er seines auf sein neuestes Zielobjekt.
Dieses mal ist ausgerechnet der Bürgermeister von New York als Zielobjekt anvisiert. Um leicht und vor allem unauffällig an sein Ziel heranzukommen, befreundet er sich mit deren Kindern. Im Falle des Bürgermeisters muss er sich mit seiner Tochter anfreunden, Sam.
Doch je näher er Sam kommt umso wichtiger wird sie ihm, jede...

Weiterlesen

Boy Nobody

Klappentext:

Sie wollten den perfekten Soldaten:
Einen, der in jeder Situation zuschlagen kann,
einen, der keine Gefühle kennt.
Einen, der sein Zielobjekt jederzeit schnell
und effektiv aus dem Weg räumen kann.

Sie bekamen mich – Boy Nobody.
Ich bin 16, habe keinen Namen
und keine Geschichte.

Ich bin gut, ich bin der Beste.
Bis mir ein Fehler passiert,
ein unverzeihlicher Fehler;
Ich habe begonnen, mich zu verlieben...

Weiterlesen

Du nennst sie Vater und Mutter, aber sie sind nicht deine Eltern

Benjamin, der aktuelle Name des 16jährigen Zach's, erfüllt gewissenhaft seine Aufträge. Er mimt den typischen Jugendlichen und legt sich im Kopf genau die Rolle zurecht, die er spielen muss, um seinen Auftrag erfüllen zu können. Er ist zuverlässig und loyal. Doch zwischen den Aufträgen kommt er ins grübeln, erinnert sich an seine Kindheit vor seinem zwölften Lebensjahr, an seine Eltern und wie sich sein Leben drastsich geändert hat.

Das Buch wird aus Sicht des Protagonisten erzählt....

Weiterlesen

Wunderbare Stilmittel

Dieses Buch ist von Anfang an auf nahezu atemlose Spannung ausgerichtet.
Das zeigt sich für mich auch im Aufbau, also den wirklich sehr kurzen Kapiteln und den Überschriften, die bereits den ersten Satz darstellen. Ich habe wirklich die ganze Zeit nach dem Motto ‚ein Kapitel noch’ agiert, und hatte das Buch im Nu durch. Ja, es entwickelt sich durch diese Form schon eine gewisse Dynamik.

Die Geschichte als solche ist unglaublich spannend, wobei der Leser hin- und hergerissen ist...

Weiterlesen

Hat mich nich überzeugt

Man braucht die Suchmaschinen nicht lange bemühen, um festzustellen, dass Allen Zadoff für seinen Roman ein Thema gewählt hat, das nicht so realitätsfern ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Auch für ein Jugendbuch ist es aus meiner Sicht durchaus geeignet. Nobody wurde als Protagonist etwas eindimensional dargestellt. Seine Emotionslosigkeit trug besonders dazu bei, dass zumindest ich ihn sehr distanziert betrachtete. Er war mir jedoch nicht unsympathisch, eher empfand ich Mitleid...

Weiterlesen

Sie wollten den perfekten Soldaten...

Mit 12 Jahren wurde er zum Soldaten ausgebildet. Zwei Jahre dauerte seine Ausbildung, dann war er bereit für seine Missionen – tödliche Missionen. Mit 16 Jahren zählt er zu den besten seines Fachs. Niemand kennt keinen wahren Namen, ständig wechselt er Identität, Ort und Auftrag.

Doch eine Mission ändert alles. Er, der nie Fehler macht – machen darf, hat einen gemacht. Die Zielperson kommt ihm nahe. Zu nahe. Aber er wird den Auftrag zu Ende bringen, weil er einer der Besten ist und...

Weiterlesen

Sehr distanziert geschrieben, dabei aber interessante Story

Tolle Idee, gut umgesetzt - eigentlich. Trotzdem wurde ich mit dem Buch nicht wirklich warm. Ja, ich wollte wissen, wie es weitergeht, es war spannend, es war...ganz viel, aber mir fehlte etwas.

Insgesamt ist mir der Ton, die Erzählweise einfach zu distanziert und ich werde mit dem Protagonisten einfach nicht warm. Natürlich passt seine Art genau zu seiner Ausbildung, zu seinem Leben und in sich ist alles stimmig, aber darum mag ich ihn und seine Erzählweise trotzdem nicht. Ob es nun...

Weiterlesen

Spannender Auftakt!

Ich finde das Cover einfach spitze! Es passt perfekt zum Inhalt, passt farblich gut und spricht mich sehr an. Ohne den Schutzumschlag gefällt mir das nicht ganz so gut, aber den lasse ich sowieso immer drauf, von daher absolut kein Problem.
Die Geschichte hat mich sofort eingenommen! Es fing spannend an und diese Spannung hielt das Buch auch wirklich bis zum Schluss durch. Zwischendurch gab es die ein oder andere Stelle die mir nicht so gut gefallen hat, sprich etwas langweilig war...

Weiterlesen

Vertrau mir - ich bin dein Mörder

Boy Nobody, dessen echten Namen wir erst ganz zum Schluss erfahren, ist ein Junge wie jeder andere. Er ist 16, er hat ein Smartphone mit einem Haufen Apps und er geht auf eine High School. Nun gut. Vielleicht nicht ganz so ein Junge wie jeder andere. Es gibt nur wenige Teenager, die Aufträge von einer nicht näher beschriebenen Organisation erhalten, und diese Aufträge haben nur ein Ziel: zu töten. Genau. Nobody - wir wollen mal nichts beschönigen - ist ein Auftragskiller. Anscheinend ist die...

Weiterlesen

Spannender und actionreicher Serienauftakt

Inhalt

Boy Nobody ist 16 Jahre alt und ein Auftragskiller. Er arbeitet für das Programm, das ihn mit 12 Jahren nach dem Tod seiner Eltern rekrutiert hat. Boy Nobody ist top ausgebildet und der perfekte Killer. Doch dann erhält er einen Auftrag, der anders ist als sonst. Und auf einmal fängt er an, den Sinn seines Auftrages in Frage zu stellen und sich in die Tochter seines nächsten Opfers zu verlieben. 

Meine ausführlichere Meinung

Geschildert wird die Geschichte aus...

Weiterlesen

Auftakt für Boy Nobody ...

Inhalt:

Ben ist kein gewöhnlicher Teenager, auch wenn er alles daran tut es so aussehen zu lassen. Er passt sich an. Er macht Bekanntschaften. Er finde Freunde. Und dann tötet er.

Ben, heißt nicht Ben und ist alles andere als ein normaler Junge. In der Realität ist er ein Soldat. Ein Soldat, welcher dafür ausgebildet ist Menschen an sich heranzulassen, um sie dann schließlich zu töten. Und er ist gut, er ist besser als alle anderen, denn er macht keine Fehler. Auch...

Weiterlesen

Spannende Geschichte, interessante Figuren und toller Stil!

Seit er 12 Jahre alt ist, ist er im Programm. Er hat gelernt wie man kämpft, wie man tötet, wie man unsichtbar wird. Er ist der perfekte Soldat, selbst den stärksten Erwachsenen weit überlegen. Für das Programm ist er wertvoll, denn er stellt keine Fragen, er erledigt seine Aufträge zuverlässig und ohne Spuren zu hinterlassen. Bis er eines Tages eine ungewöhnliche Aufgabe gestellt bekommt und merkt, dass irgendetwas daran faul ist ...

Allen Zadoff hat hier mit Boy Nobody einen...

Weiterlesen

Lesenswerter, ausbaufähiger Roman

Meine Meinung

Zach Abram ist 16 Jahre alt und ein Agent in geheimer Mission. Er ist der BOY NOBODY in der Geschichte. “Nobobdy” deshalb, weil er bei jedem Auftrag einen anderen Namen für seine Tarnung wählt, niemand, nicht mal er, weiß, wer er wirklich ist. Er ist eine Spielfigur von dem “Programm”, dass scheinbar willkürlich und doch gezielt Leute zum Sterben aussucht und verurteilt. Doch nicht die Köpfe des “Programms” töten die Menschen, sondern Agenten wie Zach, die dazu...

Weiterlesen

Nicht besonders realistisch, aber äußerst unterhaltsam!

Boy Nobody. Er ist 16 Jahre alt und ein ausgebildeter Auftragskiller. Mit 12 Jahren musste er mit ansehen, wie sein Vater getötet wurde und wurde selbst rekrutiert. Nach einer harten Ausbildung arbeitet er seitdem für seine neue Eltern" und tötet, wen immer sie ihm als Auftragsziel übermitteln. Doch bei seiner neuen Mission ist alles anders. Der Zeitraum ist deutlich enger bemessen als bei seinen sonstigen Aktionen und auch das Zielobjekt ist ein besonderes.

Boy Nobody macht sich in...

Weiterlesen

Lässt sich in einem Rutsch lesen!

Zum Inhalt:
Boy Nobody, der Junge der alles was er liebte verlor als er 12 Jahre alt war. Der seitdem Mitglied "des Programms" ist und in deren Auftrag fremde Menschen ermordet. Der Junge, der kein eigenes Leben hat und nur nach Befehlen lebt. Der Soldat. Bei dem nichts schief zu gehen scheint, der nie hinterfragt was er tut. Und doch ist es eines Tages soweit, dass er sich seiner Sache nicht mehr sicher ist. Eigentlich hat er keine Empfindungen, keine Gefühle. Eigentlich hinterfragt...

Weiterlesen

Wunderbarer Einstieg in eine neue Jugendtrilogie!

Boy Nobody ist ein Auftragskiller. Allerdings gibt es eine Kleinigkeit, die man wissen sollte: er ist erst 16 Jahre alt. Seine Eltern sind tot, ermordet von der Organisation für die er nun arbeitet. Er bekommt Aufträge und er erledigt sie. Fragen sind unerwünscht und Hintergrundinformationen nur bedingt vorhanden. Lautlos töten und auf den nächsten Auftrag warten – das ist sein Leben. Sein nächstes Zielobjekt ändert allerdings alles…

Gleich vorneweg muss ich sagen, dass mich das Buch...

Weiterlesen

Genial und faszinierend

Schon der Klappentext ist sehr ungewöhnlich und klingt so gar nicht nach Jugendbuch … und hat mich mich total neugierig gemacht. Zu Recht, denn diese Geschichte ist anders und richtig gut. Boy Nobody ist eine interessante Kombination aus eiskaltem Killer und ganz normalem Teenager. Er erzählt seine Geschichte in der Ich-Form und er erzählt im Präsens. Dadurch bin ich sehr nah dran. Nur wenn er in Erinnerungen schwelgt, die mir helfen, seine Situation besser zu verstehen, verfällt er in die...

Weiterlesen

großartig mit ungewöhnlichen Protagonisten

Kurzbeschreibung:

SEIN AUFTRAG: MORD

Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt.
Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe.
Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu...

Weiterlesen

Eine Einleitung für den Killer

„Boy Nobody“ mit dem Beititel „Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.“ ist ein Geheimagenten-Thriller für Jugendliche, mit dem der amerikanische Autor Allen Zadoff den Grundstein zu einer viel versprechenden Reihe legt.

Inhaltlich geht es um einen namenlosen Jungen, der im Alter von 12 Jahren von einer geheimen Organisation als Attentäter rekrutiert wurde. Mittlerweile ist er 16 und erschleicht sich unter falschen Identitäten das Vertrauen seiner Zielpersonen, bevor er zuschlägt....

Weiterlesen

Spannung pur

Meine Meinung: Mit 12 Jahren ereilt einem Jungen ein schlimmes Schicksal. Seine Eltern werden ermordet und er muss sich zwischen einem Leben als Auftragskiller oder dem Tod entscheiden.
Einige Jahre sind vergangen, der Junge ist 16 und mittlerweile ein ziemlich erfolgreicher Killer. Doch dann bekommt er einen Auftrag, der ihn zweifeln lässt. Er soll New Yorks Bürgermeister töten und freundet sich deshalb mit Samara, der Tochter des Bürgermeisters an, die in ihm, lang verdrängte Gefühle...

Weiterlesen

Ohne gefühl

Vielleicht erinnert ihr euch an die Challenge auf Facebook des Verlages, an dem es wirklich geniale Preise zu gewinnen gab und die das Buch "Boy Nobody" sehr gepusht hat? Ich hatte mich auch beteiligt, zum einen, weil es unheimlich Spaß gemacht hat und zum zweiten, weil ich das Buch endlich lesen wollte, nachdem es mir vermehrt im Internet ins Auge stach. Auf Facebook hatte ich kein Glück, aber ich gewann es dann in einem Bloggewinnspiel, worüber ich mich wirklich unheimlich gefreut habe,...

Weiterlesen

spannender Thriller mit einem sehr gelungenem Ende

Charaktere:
Ben(-jamin) ist 16 und ein Soldat, wie er sich auch immer selbst bezeichnet. Er bekommt von „dem Programm“ Befehle, welche Person er bis wann töten soll. Dann befreundet er sich mit der Tochter bzw. dem Sohn des Opfers um so an ihn ranzukommen.
Sam(-ara) ist die Tochter des Bürgermeisters. Ihre Mutter ist Israelin gewesen und vor ein paar Jahren bei einem Unfall im Nahen Osten umgekommen. Einerseits fand ich Sam verwöhnt, andererseits diskutiert sie viel über die...

Weiterlesen

ein Jugenagententhriller der definitiv Potenzial hat..

Wir lernen unseren Boy Nobody(der in Wirklichkeit Zach heißt) mitten in einem Auftrag kennen. Zach hat sich im Auftrag des Programms mit dem Jungen Jack angefreundet. Dessen Vater ist das eigentliche Auftragsziel. Er tötet den Vater und ist dank guter Planung sehr schnell vom Erdboden verschwunden. Nichts weist auf ihn hin. Dann wartet er auf die nächste Nachricht von ‘Mum’ und ‘Dad’. Zwischendurch blitzen immer mal wieder kurze Erinnerungen an sein frühreres Leben auf. Der zweite Auftrag...

Weiterlesen

Super spannend

Inhalt:

Er ist 16, hat keinen Namen – und er ist Auftragskiller. Vom Programm bekommt er seine Aufträge; von Menschen, die er Mutter und Vater nennt und seit Jahren nicht zu Gesicht bekommen hat. Er stellt keine Fragen, er zögert nicht, er führt nur die Befehle aus. Er ist der perfekte Killer.

Bis plötzlich etwas anders ist und er sich in die Tochter eines Zielobjektes verliebt...

 

Meinung:

Der Protagonist dieses Buches wurde mit 12 Jahren ins Programm...

Weiterlesen

4.0 von 5 Sternen Fesselnde Unterhaltung, teils zu konstruiert, aber dennoch lesenswert

Worum geht es?

Er wurde ausgebildet um zu töten, ohne Rücksicht und ohne zu Hinterfragen. Um seine Aufträge zu erfüllen wechselt er ständig seine Identität und erschleicht sich das Vertrauen seiner Mitmenschen.
Mit seinen 16 Jahren gehört er zu den Besten.
Doch sein neuer Auftrag ist anders, als seine sonstigen. Er hat viel weniger Zeit dafür und dann scheint er auch noch Gefühle für Samara, die Tochter seines Zielobjektes zu entwickeln. Sein Auftrag stellt ihn vor...

Weiterlesen

Auftragskiller trifft Spion trifft typische Teenagerprobleme

Sprache und Figuren : Kurz. Militärisch. Zwar hatte ich zu Beginn mit der Ich-Perspektive und dem verwendeten Präsenz zu kämpfen (weil ich diese Variante persönlich nicht so mag), aber die gewählte Erzählperspektive passt zur Hauptfigur. Fast wie bei einem Bericht schildert Ben (so lautet zumindest sein “Missionsname”, den ich für die Rezension jetzt einfach benutze), sein Vorgehen, seinen Plan. Dennoch bleibt es spannend, vielleicht durch die vielen kurzen Kapitel, die wie bei einem Film...

Weiterlesen

Unglaubwürdig, nervig - ein üblicher Verdächtiger unter den Jugend-Thrillern

Jacks Vater beugt sich vor und reicht mit eine Dose Cola.
Im selben Moment ramme ich ihm die Kulispitze in den Unterarm. Der winzige Zylinder entleert sich und sofort setzt die Wirkung des Gifts ein.
Jacks Vater sieht mich mit großen Augen an. Sein Mund zieht sich zusammen und formt ein W.
Vielleicht will er warum fragen.
Vielleicht aber auch was. Was machst du da?
Aber das Gift wirkt schnell. Wie schnell, das hängt vom Alter und der Konstitution des Opfers...

Weiterlesen

ein Jugendthriller, der mich überzeugen konnte

Zach gehört seit seinem 12. Lebensjahr zum "Programm". Hier wurde er zu einem Killer ausgebildet. Jetzt ist er 16 Jahre, eine effiziente Waffe und lebt nur für seine Aufträge. Sein neuster Auftrag aber bringt ihn an seine Grenzen und das erste Mal fragt er sich, ob es richtig ist, die Zielperson zu töten. Er soll den Bürgermeister von New York töten und das nur innerhalb von 5 Tagen. Was steckt dahinter?

Normalerweise fällt das Buch so gar nicht in mein Beuteschema: Es handelt sich um...

Weiterlesen

Spannung pur!

Boy Nobody- das ist Zach!                                                                                                                                                                                                      Das ist der Junge, der als Soldat ins Programm aufgenommen wurde. Dafür mussten seine Eltern sterben. Er stellt keine Fragen, kennt keine Gefühle und führ immer die Befehle aus, die er von "Vater" und "Mutter" bekommt. Er muss für sie töten...

Weiterlesen

Erzählstil etwas Gewöhnungsbedürftig sonst Klasse

Inhalt:
Boy Nobody ist 16 und ein Auftragskiller. Mit 12 wurde er rekrutiert um für das Programm Menschen zu töten. Er denkt klar und lässt sich von nichts ablenken. Er ist Eiskalt und denkt nur daran seinen Auftrag zu erledigen. Doch dann verliebt er sich...

Meine Meinung:
Boy Nobody stand nun lange auf der Liste der "Unbedingt-Lesen-Bücher". So viel Gutes habe ich darüber gelesen und gehört. Auf der Messe lachte es mich an und als Blogg Dein Buch es nun auf Grund der...

Weiterlesen

Überraschende Wendung

Inhalt: Seit er mit 12 Jahren rekrutiert wurde und zu "Mutter" und "Vater" kam, ist er ein Profikiller. Jetzt ist er 16 und hat gerade einen wichtigen Auftrag erledigt. Normalerweise dauern seine Aufträge Monate, weil er zunächst in seine Umgebung eingeschleust werden muss und sich durch scheinbare Freundschaften an sein Zielobjekt heranschleichen muss. Er muss Vertrauen gewinnen. Sein neuer Auftrag hingegen ist nicht nur aufgrund der überraschenden Kürze etwas besonderes...

Meine...

Weiterlesen

Wenn man mit dem Killer sympathisiert....

Inhalt:
Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt. Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe. Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil...

Weiterlesen

Diese außergewöhnliche und spannende Story hat mich überzeugt!

"Egal, was dir passiert, egal, womit dich das Leben konfrontiert-Niederlagen, Verluste, Schmerz...

Du überlebst es."

Zitat S.332

 

Charaktere und Darstellung:

Er, Boy Nobody, schlüpft für seine Auftraggeber ständig in neue Rollen, erschleicht sich das Vertrauen seiner Zielpersonen, um sie anschließend, unauffällig, aus dem Weg zu räumen. Benjamin, so sein momentaner Deckname, ist knallhart. Er weiß sich perfekt anzupassen und zu kontrollieren. Doch dann...

Weiterlesen

spannende Unterhaltung

Autor/in

 

Allen Zadoff hat 2010 mit Food, Girls and Other Things I Can´t Have den sid Fleischman Humor Award gewonnen. Er lebt in Los Angeles, wo er an Boy Nobodys weiterem Schicksal schreibt.

 

Inhalt

 

Er ist 16 Jahre alt und offiziell existiert er nicht. Er ist für jeden Auftrag jemand anderes, nur er selbst ist er nie. Er ist Soldat und befolgt seine Aufträge immer sehr genau. Doch sein neuer Auftrag ist anders, und plötzlich muss er sich fragen...

Weiterlesen

Ein fast perfekter Jugendthriller.

Der Thriller handelt von einem Jungen der mit 12 Jahren von einer Organisation angeworben und zu einem Killer ausgebildet wird. Er wird zu einem der Besten in seinem Alter und mit 16 Jahren erhält er den Auftrag den Bürgermeister von New York zu ermorden. Um an ihn heran zu kommen macht er sich an die Tochter ran und hat im laufenden zum ersten Mal Gefühle für eine andere Person. Jedoch ändert die Organisation die Anweisung und der Junge bekommt Gewissensbisse/Zweifel an der Organisation....

Weiterlesen

An sich gut..

...nur konnte ich leider nicht so richtig in die Geschichte eintauchen. 

Boy Nobody ist die Geschichte eines Jugendlichen Auftragskiller, einer mysteriösen Organisation, dessen neuer Auftrag es ist New Yorks Bürgermeister umzubringen. Um an diesen dran zu kommen, freundet er sich mit dessen Tochter Sam an. Als er jedoch bemerkt, dass dieser Auftrag ganz und gar nicht wie seine üblichen sind, beginnt er zu zweifeln und stellt plötzlich seine Organisation in Frage...

Am Anfang...

Weiterlesen

Ein Wettlauf mit der Zeit der einen kaum Zeit zum Luftholen gibt

Inhalt:

Boy Nobody ist 16 Jahre alt und Auftragskiller. Die Aufträge die er erhält erledigt er schnell und sauber. Emotionen sind ihm ein Fremdwort. Doch dann wird sein nächster Auftrag zu einer emotionalen Zerreisprobe, denn Sam - die Tochter seines nächsten Opfers - löst bisher nicht gekannte Gefühle in ihm aus. Boy Nobody fängt an Sachen zu hinterfragen und beginnt zu rebellieren. Und dann nimmt der Auftrag eine unerwartete Wendung ...

Meine Meinung:

Der Einstieg in...

Weiterlesen

Ein spannendes Jugendbuch mit einem ungewohnten Helden

Die Geschichte geht ab wie nichts. Es ist kaum vergleichbar mit anderen Büchern, denn wo gibt es schon einen jugendlichen Auftragskiller?
Boy Nobody ist kalt, emotionslos und präzise. Genau dafür wurde er ausgebildet. Gewollt hat er das sicher nicht, doch nach dem er da so “hineingeschlittert” ist, kennt er nur noch den Tod als seinen ständigen Begleiter.

Nach dem plötzlichen Tod seiner Eltern, nimmt sich die “Organisation” seiner an. Eine Frau namens “Mutter” kümmert sich um...

Weiterlesen

gelunges Jugendbuch

Er ist 16 Jahre alt. Mit 12 Jahren wurden seine Eltern vom Programm umgebracht "von seinen besten Freund Mike". Er wurde rekrutiert und zwei Jahre zu einer Maschine ausgebildet die tötet. Mittlerweile ist er einer der Besten. Er kennt keine Gefühle, ist eiskalt. Er schleicht sich in die Leben seiner Opfer und bringt sie um, sobald die Gelegenheit kommt. Doch bei seinen nächsten Auftrag kommt alles anderes. Er soll den Bürgermeister von New York umbringen und hat nur 5 Tage Zeit. Seine...

Weiterlesen

Auftragsmörder mit Apps & Appeal

Inhalt:
Nobody ist 16 Jahre alt und ein ausgebildeter Mörder. Seine Eltern sind tot - umgebracht von seinem damals besten Freund Mike. Jetzt hat er nur noch die Menschen die er "Mutter" und "Vater" nennt, und die ihm seine Aufgaben von dem geheimen Programm per iPhone übermitteln.
Nobody kann nie lange in einer Stadt bleiben. Er bekommt einen Auftrag, freundet sich mit Kontaktpersonen an, führt einen Mord aus und verschwindet dann wieder. Alles Routine für ihn. Doch eines Tages...

Weiterlesen

Atemberaubend und spannend

Er ist sechzehn und wechselt ständig seine Identität. Eiskalt pirscht er sich an seine Zielobjekte heran, erschleicht sich ihr Vertrauen und führt dann seinen Auftrag aus: Mord.

Doch sein neuester Job ist anders, denn es handelt sich nicht nur um eine sehr prominente Person, sondern plötzlich ist Benjamin - so seine neueste Identität - auch nicht mehr in der Lage, seine Gefühle zu unterdrücken, denn der einzige Weg um an die Zielperson heranzukommen, ist dessen Tochter Samara und die...

Weiterlesen

Spannung von der ersten Seite an

Inhalt:
Boy Nobody bekommt einen neuen Auftrag von dem sogenannten Programm: Er soll als Ben in eine Eliteschule gehen und über Samara Kontakt zum Bürgermeister von New York herstellen. Seine Zielperson. Allerdings hat er dafür nur sehr wenige Tage Zeit und irgendetwas scheint an diesem Auftrag von Anfang an Faul zu sein... ständig hat Ben das Gefühl verfolgt zu werden.
Als er Sam dann näher kennenlernt, beginnt er plötzlich an sich selbst und dem Programm zu zweifeln. Warum soll...

Weiterlesen

Spannend mit ein paar Ungereimtheiten

So viel zum Inhalt: Ein Junge ohne Eltern ist Teil eines Programms, dass sich darauf spezialisiert hat Menschen zu eliminieren. Boy Nobody erzählt aus der Sicht dieses Jungen, der den Auftrag erhält, den Bürgermeister der Stadt New York zu töten.

Wie er das genau anstellt und auf welche Hindernisse er stößt, müsst ihr natürlich selber herausfinden.

Meine Meinung: Der Sprachstil ist klar und einfach. Zudem ist das Buch in viele kurze Kapitel gegliedert, was es einfach macht dem...

Weiterlesen

actionreicher und spannender Jugendthriller

Ein perfekter Killer, als Kind ausgebildet, inzwischen sechzehn Jahre alt, erledigt er Aufträge für das "Programm". Seine Eltern hat er früh verloren, er kennt keine Gefühle, hat keine Freunde, seine Identität wechselt er von Auftrag zu Auftrag. Seine Auftraggeber nennt er Mutter und Vater, hat mir ihnen aber nur über sein Spezialhandy Kontakt. Seinen letzten Auftrag hat er erfolgreich abgeschlossen, jetzt ist er auf dem Weg nach New York, wo er den Bürgermeister ausschalten soll. Doch...

Weiterlesen

Guter Jugendthriller

Inhalt

 

Mit 12 wurden "Boy Nobodys" Eltern von einer mysteriösen Organisation getötet. Vier Jahre später ist er selbst Teil dieses Programms. Er tötet schnell, eiskalt und ohne Spuren zu hinterlassen, er ist der perfekte Auftragskiller.
Doch sein neuer Auftrag stellt ihn vor unerwartete Herausforderungen. Das Zeitfenster ist kurz, das Zielobjekt hoch angesehen und die Kontaktperson weckt in ihm unerwartete Gefühle. Wird er die Hindernisse überwinden können und seinen...

Weiterlesen

James Bond für Jugendliche

"Die Einzelheiten gehen mich nichts an. Sie haben mich nicht zu interessieren. Mein Job ist es, einen Auftrag zu erledigen und anschließend wieder zu verschwinden. Man teilt mir eine Aufgabe zu. Ich brauche nicht zu denken. Ich habe zu handeln."
["Boy Nobody" // Allen Zadoff // S.29]

Erster Satz:
Es ist ein Rawlings Composite.

Inhalt:
Er ist unsichtbar. Eiskalt. Tödlich. Mit zwölf Jahren wurde er rekrutiert und mit sechzehn Jahren gehört BOY NOBODY zu den...

Weiterlesen

Interessanter Auftakt

Boy Nobody ist seit seinem 12. Lebensjahr im Programm. Dort wurde er zum Mörder ausgebildet.

Seine Aufträge führt er ohne zu zögern durch. Professionell, kalt und schnell, tötet er seine Opfer. Reue und Mitgefühl kennt er nicht. Doch seine gefühlskalte Haltung bekommt risse, als er Sam kennen lernt.

 Zuerst möchte ich sagen, dass das Cover total ansprechend ist und auch super zum Inhalt des Buches passt. Die kalte und düstere Atmosphäre des Covers findet man auch im Buch wieder...

Weiterlesen

Guter Jugendthriller

Boy Nobody ist ein skrupelloser Killer, dabei ist er gerade mal 16 Jahre alt. Aber er hat seine Eltern verloren und nimmt nun an einem geheimnisvollen Programm teil, welches ihn abgerichtet hat, eiskalt zu töten. Nach seinem letzten erfolgreichen Mord bekommt er seinen bis dahin größten Auftrag: Den Bürgermeister von New York ausschalten. Seine Kontaktperson ist dessen Tochter und die ist alles andere als leicht um den Finger zu wickeln. Nichts läuft wie geplant und er muss fürchten zu...

Weiterlesen

Boy Nobody

der Klappentext:

SEIN AUFTRAG: MORD
Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt.

Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe.

Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich...

Weiterlesen

"Boy Nobody" ist ein durchgängig spannender und interessant aufgebauter Jugend Thriller, der mich immer wieder überraschen konnte und mich neugierig auf den zweiten Teil warten lässt.

Kurzbeschreibung:

SEIN AUFTRAG: MORD
Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt.

Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe.

Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu...

Weiterlesen

Tötlich gut

Ich habe eine kleine Schwäche für Jugendthriller, und als ich den Klappentext von Boy Nobody gelesen hatte, war ich fasziniert.
Ein Teenager, der schon in jungen Jahren zu einem Profikiller ausgebildet wurde. 
Wow, das klingt so schon nach nem Hollywood-Blockbuster.
Das Cover ist eher dunkel gehalten und der Jogger im Fadenkreuz erzeugt eine mystische und geheimnisvolle Atmosphäre.
Der Schreibstil ist faszinierend. Kurz, prägnant, auf den Punkt. Es wird nicht zu viel...

Weiterlesen

Ein Wunderschönes Cover, und ein tolles Buch

Autor/in: Allen Zadoff

Original Titel: Boy Nobody

Titel: Boy Nobody

Reihe: 1/x

D.T Erstausgabe: 03.09.2013

Verlag: Bloomoon

Format: Gebunden mit Schutzumschlag

Seitenzahl: 336

ISBN: 978-3-8458-0005-9

Preis: 16,99 €

Genre: Jugendthriller

Altersempfehlung: 14+

 

 

Inhalt:

SEIN AUFTRAG: MORD

Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY...

Weiterlesen

perfektes Buch, Spannung pur......

Kurzbeschreibung

Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt. Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe. Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten...

Weiterlesen

Sehr spannend, aber mit leichten Schwächen

Cover und Gestalltung
Das Cover war der Grund, dass ich sofort auf das Buch aufmerksam geworden bin. Ich liebe es einfach. Es ist anders, es ist düster, bringt Atmosphäre rüber und wirkt einfach wie ein einziges Versprechen auf ein gutes Buch. Man sieht einen Jungen der in einen dunklen Park rennt. Der rote Titel dominiert das Bild und darauf befindet sich ein Zielkreuz. Das Buch selbst hat den selben rot-orangen Farbverlauf wie der Titel. Auch hier befindet sich ein Zielkreuz nur...

Weiterlesen

Hat mir sehr gut gefallen! :)

Das Cover finde ich richtig gelungen. Der düstere Hintergrund und die New Yorker Skyline geben die richtige Atmosphäre vor und auch den Zielkreis finde ich richtig cool. So kann man auf den ersten Blick erahnen, um welches Thema es geht, das ich persönlich wirklich spannend finde. Wenn man den Umschlag abnimmt, dann ist das Buch orange und in dem Zielkreis sieht man ein Einschussloch, das es hinten auch gibt. Meiner Meinung nach wirklich toll gelungen! :)
Die Charaktere:...

Weiterlesen

Ein absolut gelungener Jugendthriller

Inhalt:

Boy Nobody ist 16. Er ist ein absoluter Durchschnittstyp der nicht auffällt. Doch niemand weiss, was er wirklich ist - ein Elite-Soldat. Ohne Gefühle und Skrupel erledigt er seine Zielpersonen und hinterlässt keine Spuren. Doch ihm passiert der größte Fehler seines Lebens, er verliebt sich. Sein neuer Auftrag lautet den Bürgermeister von New York aus dem Weg zu schaffen, doch um an ihn ranzukommen muss er dessen Tochter Sam für sich gewinnen. Doch wird das so einfach werden?...

Weiterlesen

Spannender Jugendthriller mit schwachem Ende

Handlung:

Nach außen hin ist der 16-jährige Zach Abram ein Junge wie jeder andere. Doch niemand ahnt, dass der junge Mann, der immer wieder an einer neuen Highschool auftaucht und dort sehr schnell Freundschaften schließt, eigentlich ein eiskalter Auftragskiller ist. Genau das ist aber Zachs Alltag, seit seine Eltern von einem eben jener jugendlichen Assassinen getötet wurde, als er gerade einmal 11 Jahre alt war. Fortan ist Zach Teil eines streng geheimen Programms, das Kinder zu...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
336 Seiten
ISBN:
9783845800059
Erschienen:
September 2013
Verlag:
Ars Edition GmbH
Übersetzer:
Petra Post Andrea von Struve
8.30435
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (69 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 165 Regalen.

Ähnliche Bücher