Buch

For 100 Days - Täuschung - Lara Adrian

For 100 Days - Täuschung

von Lara Adrian

Jede Täuschung hat ihren Preis ...

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt der Dekadenz - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch ihre Vergangenheit droht Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit Nick zu zerstören ...

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Lara Adrian: For 100 Days - Täuschung.
Prickelnde Unterhaltung für Fans von erotischen Liebesromanen!

Rezensionen zu diesem Buch

Gefühlschaos

Zum Schreibstil:

Der Schreibstil hat mich am Anfang sehr verrückt gemacht. Nach ein paar Seiten, ging es dann aber doch rund und ich hab das Buch innerhalb von einem Tag beendet.

Zu den Charakteren:

Avery, ist sehr zurück gezogen und überhaupt nicht dafür gemacht Hilfe anzunehmen. Sie wirkt oft überfordert und sehr nervös.

Dominic, hat mich um meinen Verstand gebracht. So Arrogant und Eingebildet wie er , war ich oft verblüfft darüber wie er gehandelt hat.

...

Weiterlesen

gut gewollt, insgesamt aber recht lahm

Auf „For 100 Days“ war ich doch recht gespannt, zumal ich von der Erfolgsautorin Lara Adrian noch nichts weiter gelesen hatte. Das Ergebnis war dann aber doch eher mäßig. Zunächst baut Lara Adrian eine toughe und kämpferische Protagonistin auf, die mir zu Beginn noch sympathisch war. Avery ist eine eher erfolglose Künstlerin, hält sich mehr schlecht, als recht, mit einem Kellner-Job über Wasser und wohnt quasi in einer überteuerten Streichholzschachtel. Recht früh erfährt sie, dass ihre...

Weiterlesen

For 100 Days - Täuschung war leider eher eine Enttäuschung

For 100 Days - Täuschung war mein erstes Buch der Autorin und so ging ich ohne große Erwartungen an die Geschichte heran. Das war wahrscheinlich auch besser so, denn wirklich überzeugen konnte mich die Handlung nicht. Allen voran, weil sie kaum existierte. 3/4 der Geschichte bestand aus immer gleichen erotischen Szenen, eine richtige Handlung hatte da gar keinen Platz mehr, sich zu entwickeln. Schade eigentlich, da mir der Anfang noch recht vielversprechend vorkam. Schnell jedoch musste ich...

Weiterlesen

Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt

Avery wird ihre Wohnung gekündigt. Durch einen glücklichen Zufall kann sie für drei Monate als Housesitterin in einem Luxus Appartement fungieren. Dabei lernt sie den charismatischen Geschäftstycoon Nick Baine kennen.

For 100 Days – Täuschung ist der erste Band einer Triologie von Lara Adrian. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Leider werden im Laufe des Buches viele Wörter und Sätze wiederholt, was sprachlich sehr ermüdend wirkt und nicht gerade anspruchsvoll ist....

Weiterlesen

Sehr eintönig

Bis zu einem gewissen Punkt habe ich Lara Adrians Midnight Breed Serie geliebt, doch irgendwann (ab dem Punkt, an dem es um die zweite Generation ging) wurde es irgendwie langweilig und ich habe aufgehört, weitere Bände zu lesen. Da ich aber immer noch ein Fan der Autorin bin, habe ich mich unglaublich gefreut, als ich For 100 Days entdeckt habe. Und ich habe mich gefragt, ob sie wohl auch eine gute Liebesgeschichte ohne fantastische Kreaturen schreiben kann. Um die Antwort...

Weiterlesen

Perfekter Mann trifft auf klischeevolle Sie

Inhalt:

Avery floh aus ihrer Heimat nach New York, nachdem ihr Stiefvater sie vergewaltigte, ihre Mutter deswegen diesen erschoss und im Gefängnis landete und die Großmutter ebenfalls verstarb.
Dort versucht sie sich nun seit längerer Zeit herumzuschlagen, ist aber eher weniger erfolgreich. Gefangen in einem schlechten Job, kurz vor der Zwangsräumung ihrer Wohnung und aus der Galerie als Malerin entfernt, nachdem sie nur ein Bild verkaufte und der Besitzer nicht von ihrer Kunst...

Weiterlesen

Gut, wenn auch etwas viel Erotik...

Die Inhaltsangabe, den Titel und auch das Cover des Buches find ich sehr ansprechend, was mich neugierig darauf gemacht hat. Meine Erwartungen wurden im Großen und Ganzen erfüllt.

Avery, die Hauptprotagonistin, hat mir echt gut gefallen, sie hat eine freundliche Art. Allerdings fand ich es manchmal etwas schade das sie nicht immer ganz ehrlich ist. Nick hat zum Teil eine überhebliche Einstellung, allerdings konnte auch er mich überzeugen.

Für mich hätten die Handlungen hin und...

Weiterlesen

Leichte Kost

Das Cover gefällt mir in der Originalgrösse sehr gut ,man erkennt in der 100 die Skyline von New York.Von Frau Adrian habe ich bisher noch nichts gelesen,ich gehe also unbelastet ans Buch heran. Die Thematik ist schon spannend.Die Protagonistin Avery ist etwas in Verzug mit ihrer Miete,da kommt das Angebot, auf eine avantgardistische Wohnung aufzupassen sehr gelegen.

Sie prallt im Aufzug auf den Weg zu ihrem zukünftigen Domizil mit Nick Baine   zusammen.Dann trifft sie ihn in der...

Weiterlesen

enttäuschte Erwartungen, seichter Erotikroman

Die Erwartungen, die ich hatte, waren groß und wurden leider enttäuscht.

Die Protagonistin- die erfolglose Malerin Avery ist an ihrem Tiefpunkt angelangt, kein Geld, keine Wohnung und so gar keine Lösung dafür. Dann bekommt sie ein Angebot: Sie soll auf eine Wohnung aufpassen und kann dabei umsonst wohnen und sich noch etwas Geld verdienen. Und dort trifft sie dann auf den arroganten Nick und dann folgt Sexszene auf Sexszene.

Die Geschichte und die Idee, die in diesem Buch...

Weiterlesen

Ich wusste nicht, dass ein Buch mich wütend machen kann

Ich lese viel erotische Literatur und entsprechend kann ich an viele der Tropes mit einem gutmütigen Glauben rangehen - suspension of disbelief funktioniert zwar anders, aber ich habe mich arrangiert um der Geschichte Willen.

Dass Avery beim Anblick des arroganten Mannes schwach wird? Okay. Dass er sie umgekehrt genauso begehrt? Meinetwegen. Dass ein nächster gutaussehender Mann daher kommt und sexuelles Interesse zeigt? Ein wenig fragwürdig, aber noch in Ordnung. Dass sie...

Weiterlesen

Nicht Fisch, nicht Fleisch

Das Buch lässt mich vollkommen unentschlossen zurück...

 

Einerseits will ich es wirklich mögen, weil ich die Bücher von Lara Adrian bisher immer in einem Rutsch verschlungen habe und immer voll zufrieden war. Auch mit dem Genre an sich konnte ich bis jetzt immer warm werden- es lag also nicht an den zu häufigen erotischen Szenen.

Andererseits fielen diese oft einfach zu uninspiriert aus und schienen aus Mangel an eigentlicher Handlung wahllos eingeschoben. Und auch die...

Weiterlesen

For 100 Days - Täuschung

Sobald ich das neueste Werk „For 100 Days – Täuschung“ von Lara Adrian in der Verlagsvorschau entdeckt hatte, war klar, das Buch muss ich lesen. Habe ich doch dank Frau Adrians Geschichten schon einige vergnügliche Lesestunden verbracht.

Der Inhalt versprach dieses Mal romantische Unterhaltung mit ordentlichem Prickeln.

 

Avery Ross ist eine junge Frau, die schwer an den Lasten aus ihrer Vergangenheit trägt, aber auch ihr aktuelles Leben bietet gerade wenig Anlass zur...

Weiterlesen

Nicht ihr bestes Buch

Dieses Buch hat mich gereizt, da ich ein großer Fan der Vampirreihe von Lara Adrian bin. Ihre Bücher empfand ich als spannend und gut zu lesen, einfach leichte Lektüre für zwischendurch. Das gleich erhoffte ich mir auch von dieser neuen Reihe, vielleicht mit ein bisschen mehr Erotik. Leider wurde ich enttäuscht. Eigentlich beginnt das Buch ganz gut. Die junge Avery lebt noch nicht lange in New York, verdient in einer Bar ihr Geld und hat eine bezahlbare Wohnung. Als ihre Mietswohnung in eine...

Weiterlesen

Toller Anfang

For 100Days - Täuschung
Verlag: LYX
Seiten : 384

Klappentext:
Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt der Dekadenz - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch...

Weiterlesen

konnte mich nicht umhauen

Über die Autorin:

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice. (Quelle: Verlag)

 

Zum Inhalt: Klappentext

Jede Täuschung hat ihren Preis....

 

Drei Monate Housesitting in einem Luxis-Apartment in Manhatten - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch...

Weiterlesen

Keine Handlung

In Lara Adrians neuen Reihe geht es um Avery und Nick, die sich aufgrund eines glücklichen Zufalls über den Weg laufen und von diesem Zeitpunkt die Hände nicht mehr voneinander lassen können.

Der Anfang des Buches war sehr vielversprechend und spannend aufgebaut leider ändert sich das schnell und das restliche Buch empfand ich als sehr langweilig. Es kommt überhaupt keine Handlung zu stande und es dreht sich alles nur um Sexszenen, die teilweise auch noch unglücklich übersetzt sind....

Weiterlesen

Hätte mir davon irgendwie mehr erwartet

Inhalt:
Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit drohen Avery schon bald...

Weiterlesen

Eine sehr klischeehafte Story mit zu wenig Handlung

Als Avery schon praktisch aus ihrer Wohnung geworfen wird, kommt ihr das Angebot einer Frau gerade recht. Sie soll für drei Monate auf deren Wohnung aufpassen. Dabei trifft sie auf Dominic Baine, welcher sehr reich, arrogant und besitzergreifend ist...

Da ich das Buch bereits auf vielen Internet Portalen gesehen habe, waren meine Erwartungen schon etwas hoch. Das Cover sieht ja echt schön aus. Es verrät zwar nichts über den Inhalt, aber irgendwie mochte ich es trotzdem...
Die...

Weiterlesen

Täuschung war eine Enttäuschung!

Avery Ross arbeitet als Kellnerin und ist nebenbei noch Künstlerin. Sie bekommt die Chance 5000 $ zu verdienen und muss dafür nur für 4 Monate Housesitting machen. Diese ergreift Sie da sie dringend eine neue bleibe braucht. Ich fand Avery zu Anfang sehr sympatisch, dieses flaute aber nach und nach ab. Viele ihrer Entscheidungen konnte ich nicht Verstehen und ihre regelrechte schwärmerei tat ihr übriges. Ich fand sie ziemlich naiv und das sie Nick immer für einen gott hielt naja. Dominic...

Weiterlesen

Wenig Handlung - plätschert so dahin

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt der Dekadenz - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch ihre Vergangenheit droht Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung...

Weiterlesen

Wo bleibt die Hintergrundstory?

Worum geht es?  Die 25 Jährige Avery kellnert in einer Bar in Manhatten, um sich über Wasser zu halten. Ihr Job ist grauenhaft und hinzu kommt noch, dass sie aus ihrer Wohnung ausziehen muss. Voller Sorge um ihre Zukunft kommt wie aus dem nichts eine junge Frau, die ihr anbietet, dass Avery auf ihr Luxus-Apartment aufpasst, während sie auf Reisen ist. Dankbar nimmt Avery an und stürzt sich somit in eine ganz neue Welt. Als sie dem Milliardär Nick begegnet, scheint ihre Welt Kopf zu stehen....

Weiterlesen

Durchwachsen , aber mit Potenzial für eine gute Fortsetzung

Avery hat ein Riesenglück !! Eigentlich steht sie auf der Straße und nur ein Kellnerjob hält sie noch über Wasser, da will es der Zufall, das sie auf einmal einen Housesittingjob angeboten bekommt. Für drei Monate soll sie auf ein Luxusapartment aufpassen ! Und dort taucht sie ein in die Welt des Luxus und trifft auf den Milliardär Dominic Baine, der sich zu ihr hingezogen fühlt. Aber wird die Heimlichtuerei von Avery nicht irgendwann auffliegen und Dominic vergraulen ?

"For 100 Days...

Weiterlesen

Guter Ansatz, Umsetzun na ja geht so

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt  von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch ihre Vergangenheit droht Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit...

Weiterlesen

Viel Klischee - Wenig Handlung

In dem neuesten Buch von Lara Adrian - For 100 Days - Täuschung welches im Mai 2017 im LYX Verlag erschienen ist, geht es um die 25-jährige Avery die sich mit einem Kellnerjob über Wasser hält. Zu allem Übel droht ihr auch noch die Obdachlosigkeit, da sie von ihrem Vermieter die Kündigung erhalten hat. Auf wundersame Weise fügt sich natürlich alles zum Guten und sie kommt wie die Jungfrau zum Kinde, und wird als Housesitterin in einem Luxusappartement eingestellt. Dort trifft sie auf Dominic...

Weiterlesen

Satz mit x - das war wohl nix

Klappentext:

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit drohen Avery...

Weiterlesen

for 100 days - (ent)täuschung

For 100 days - Täuschung ist der erste Band einer Trilogie von Lara Adrian.
Die Fantasy Werke der Autorin habe ich alle verschlungen und war dementsprechend gierig auf diesen neuen Roman.
Avery ist Künstlerin, schlägt sich aber mehr schlecht als recht als Kellnerin durch. Durch Zufall kommt sie zu einem job als housesitterin in einem luxusapartment in Manhattan.
Dort trifft sie auf Milliardär Dominic Blaine. Dieser zeigt ihr die angenehme Seite des Lebens. Doch Schatten der...

Weiterlesen

Deja-vu ?!

Zur Story: Es geht um eine junge Frau (Avery), die schon einige tragische Schicksalsschläge hinter sich hat. Sie hat große finanzielle Schwierigkeiten und wird  durch eine zufällige Begegnung an ihrem Arbeitsplatz zur Wohnungssitterin in einer gehobenen Wohngegend. Die Aufsicht für diese Wohnung hat sie für 100 Tage. Sie lernt  einen sehr reichen Mann (Nick) kennen und verliebt sich in ihn. Aber schon am Anfang wird sie von ihm enttäuscht. Trotzdem gibt sie ihm noch eine Chance. Es...

Weiterlesen

Eine ENTTäuschung

 

Es ist eigentlich wie in Shades of Grey oder vergleichbaren Büchern: Ein sexy und reicher Typ angelt sich eine mittellose, heiße Frau. Beide haben dunkle Geheimnisse, teilen aber den besten Sex ihres Lebens.

 

Meine Meinung:

Den Anfang des Buches fand ich noch äußerst vielversprechend, ich hatte Sympathien mit der Protagonistin Avery und fand auch Nick nicht so unheimlich schroff beschrieben wie die reichen „bad boys“ in anderen Romanen.

Mit der Zeit...

Weiterlesen

100 Tage, die dein Leben verändern

~~Die Künstlerin Avery lebt mehr schlecht als recht von ihrem Job als Kellnerin. Als sie auch noch ihre Wohnung verliert, kommt ihr das Angebot einer völlig Fremden gerade recht. Sie soll während der dreimonatigen Abwesenheit der Frau deren Wohnung hüten. Und so betritt Avery eine völlig neue Welt: die Welt der Reichen und Schönen. Als sie den Milliardär Dominic Baine kennenlernt, verfällt sie ihm sofort und lässt sich auf eine Beziehung mit ihm ein. Doch es gibt so viele Geheimnisse, die...

Weiterlesen

Manchmal ist weniger mehr...

Lara Adrian ist nicht irgendwer in diesem Genre und so war ich nach der Lektüre recht überzeugt dass mir die Story gefallen könnte.

Ich habe mich auch dieses Mal nicht getäuscht, jedoch waren für meinen Geschmack zu sehr die Sexszenen im Vordergrund. Ein wenig mehr die Story im Auge behalten hätte das ein richtig schöner erotischer Roman werden können. Die Story ist schön erzählt und die Sexszenen sind wirklich prickelnd und bildhaft beschrieben, lassen jedoch noch ausreichend Raum...

Weiterlesen

Reich verliebt sich in arm!

Die mittellose Künstlerin Avery Ross, soll drei Monate auf ein Luxus-Apartment in Manhatten aufpassen. Gleich bei der Besichtigung stößt sie mit den Milliardär Dominic Baine zusammen. Die Anziehung wirft beide aus der Bann und bei ihrer zweiten Begegnung geben sie dieser nach.

Beim Lesen des Klapptextes, ist eigentlich bei solchen Büchern alles klar. Man weis um ein Hin und ein Her und dass beide wie so oft keine einfache Vergangenheit hatten.

Nick überraschte mich in diesem...

Weiterlesen

Große Erwartungen.....

....die leider nicht erfüllt wurden 

_Klappentext:_

Jede Täuschung hat ihren Preis ...

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt...

Weiterlesen

Es geht um die Beziehung

>>Inhalt<<

Avery, eine junge Künstlerin hat es nicht leicht in ihrem Leben. Als sie aufgefordert wird ihre Wohnung zu räumen und ihre Kunstwerke moderneren weichen müssen, sieht sie keinen Ausweg mehr. Als ihr aber eine Unbekannte einen Job als Wohnungsstitterin anbietet, nimmt sie es an und schöpft neue Hoffnung.

 

>>Meinung<<

Vor ein paar Wochen, hatte ich wieder so richtig lust auf einen Erotik Roman und habe mich umgesehen. Das Cover...

Weiterlesen

Die Erotikparts lassen die eigentlich spannende Lovestory etwas langatmig wirken

Wie gemein, an der spannendsten Stelle ist das Buch zuende. Ein cleverer Cliffhanger, der neugierig auf die Fortsetzung macht, keine Frage.
Ich verirre mich normalerweise nicht allzu oft in die Erotikliteratur, weil es für mich dort meist zu sehr um das Eine geht und die eigentliche Story zu kurz kommt, aber zwischendurch darf es dann schon Mal das ein oder andere prickelnde Büchlein geben.
Die heißen Szenen sind auch in diesem Buch sehr dominant und ausführlich beschrieben. Das...

Weiterlesen

Ein Schuss in den Ofen.

Klappentext: Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit drohen Avery...

Weiterlesen

Überzeugt durch seinen fesselnden Schreibstil!

v

Rezension zu dem Buch

„For 100 Days – Täuschung“ von Lara Adrian

 

Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 24.04.2017

Aktuelle Ausgabe : 24.04.2017

Verlag : LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG

ISBN: 9783802598210

Flexibler Einband 400 Seiten

Sprache: Deutsch

 

Zur Autorin:

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu...

Weiterlesen

Erotik pur

Inhalt/Klappentext:
Jede Täuschung hat ihren Preis ... Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die...

Weiterlesen

Leider eher langweilig.

Dies ist nicht mein erstes Buch von Lara Adrian, ich liebe ihre „Midnight Breed"-Reihe und mag auch die romantischen Szenen dort. Leider hat mich dieses Buch enttäuscht, auch wenn es natürlich ein ganz anderes Genre ist.

 

Die Handlung beginnt vielversprechend, die junge Avery lebt in New York und versucht dort als Künstlerin Fuß zu fassen. Leider verkaufen sich ihre Bilder nicht und dann wird auch noch ihr Mietvertrag gekündigt. In der Bar, in der sie arbeitet, lernt sie eine...

Weiterlesen

Es wird immer etwas geben, wovor man im Leben Angst hat, außer, man findet den Mut, die Augen zu öffnen.

Meinung:

Ich glaube, jeder von uns kennt den Ehrgeiz, alles alleine schaffen zu wollen, die Anforderung an sich selbst, jede Hürde meistern zu können. Avery ist dieses Verhalten ganz klar anzumerken, denn sie sträubt sich nicht nur gegen jegliche Hilfe, sondern bei ihr habe ich auch das Gefühl, dass sie eine derartige Bitte ihrerseits als Schwäche ansehen würde.

Nicks erste Erscheinung war - ich will nicht sagen angsteinflößend - aber doch eine Mischung aus kühler...

Weiterlesen

Leider enttäuschend

Meine persönliche Meinung:

 

Das Cover finde ich schlicht und gut, mal ganz anders, wobei es nichts von dem Inhalt des Romans verrät. 

Der Titel und Klappentext hatten mich neugierig gemacht und ich war voller Spannung. Leider wurde ich dieses Mal enttäuscht. 

Von Lara Adrian bin ich andere Romane gewöhnt und obwohl mir Ihr Schreibstil sehr gut gefällt, da es leicht und flüssig zu lesen ist, hat mich der Inhalt bei diesem Roman überhaupt nicht überzeugt. 

...

Weiterlesen

Leider gar nicht meins

Ich habe schon viel von der Autorin Gelesen,und deshalb war ich total Gespannt auf dieses Buch,da ich das Cover so toll fand,und auch der Klapptext hörte sich richtig gut an.
Leider bin ich dieses mal doch ein wenig Enttäuscht.

Mir Fehlte es irgendwie an allem ,was sonst in den anderen Storys vorhanden ist.
Es ist leider der Überladen mit Erotischen Szenen,was für einen ganz toll sein kann,aber ich für meinen Teil habe mir weniger Erotik dafür mehr Handlung Gewünscht,denn...

Weiterlesen

Nichts Neues!

Inhalt:
Jede Täuschung hat ihren Preis ...

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die Schatten...

Weiterlesen

Leichter Lesestoff

„For 100 Days – Täuschung“ ist der erste Band der „100-Reihe“ der amerikanischen Autorin Lara Adrian.

Avery Ross ist eine erfolglose Künstlerin, die sich mit Kellnerjobs ihr Leben finanziert. Als sie die Gelegenheit bekommt in Manhattan in einem Luxus-Apartment das Housesitting zu übernehmen, nutzt sie diese und betritt damit eine neue Welt. Dort begegnet sie Nick Baine und zwischen den beiden beginnt es direkt heftig zu prickeln…

Die beiden Protagonisten werden sehr gut...

Weiterlesen

Nicht schlecht, aber der überspringende Funke fehlte

 

Autor: Lara Adrian

Titel: For 100 Days ~ Täuschung

Originaltitel: For 100 days

Gattung: Erotische Literatur

Erscheinungsdatum: 24.04.2017

Verlag: Lyx Verlag

ISBN: 978-3-802598210

Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)

Seitenzahl: 384

 

Inhalt:

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch...

Weiterlesen

Unterhaltsam, aber auch nichts Besonderes

Klappentext: „Jede Täuschung hat ihren Preis... Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan – die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt der Dekadenz – die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch ihre Vergangenheit droht...

Weiterlesen

Trotz einiger Höhen und Tiefen mochte ich die Geschichte rund um Avery und Nick.

Inhalt: Inhalt: Die erfolglose Künstlerin Avery soll vier Monate auf die Wohnung einer reichen Dame aufpassen. Für sie ist das eine großartige Chance, da sie momentan in einer finanziellen Krise steckt und auch noch ihre aktuelle Wohnung verlassen muss. Mit ihrem Kellnerjob kommt sie da nicht weit, also nimmt sie das Angebot der netten Dame an und lernt so den unwiderstehlichen Nick kennen, der das Penthouse bewohnt. 

Schreibstil: Da ich Lara Adrians Schreibstil kenne, war ich voller...

Weiterlesen

guter Auftakt mit einigen fesselnden Effekten

Averys Leben nimmt derzeit eine Talfahrt hin, bis sie eines abends auf Claire Prentice trifft. Diese bietet ihr einen außergewöhnlichen, dafür aber gut bezahlten Job an.
Innerhalb weniger Tage findet sich Avery in der Welt des Luxus wieder, auf dessen Boden sie unsanft aufschlägt als sie den arroganten Nachbarn Nick Baine kennenlernt... 
Ein reicher Schnösel, der ihr Mauern schneller durchbricht als sie gucken kann. Doch Averys Vergangenheit hat ihr gelehrt niemanden zu vertrauen...

Weiterlesen

Ein Erotikauftakt ohne eine großartig hintergründige Grundstory :(

Die Schreibweise der Autorin ist wirklich sehr angenehm, prickelnd und mitreisend sowie neugierig machend. Man kann der Story sehr gut folgen, sich die Charaktere wirklich gut vorstellen und einen sehr schönen Einblick in die Geschichte erhalten.

Erzählt wird das ganze aus der Sichtweise von Avery, welche ich gerade zu Beginn des Buches unheimlich gerne mochte. Sie hatte einen willensstarken, vielversprechenden und freundlichen Charakter der mich sofort für mich einnehmen konnte. Ich...

Weiterlesen

Es ist noch "Luft nach oben"

INHALT:
Die Kellnerin Avery Ross bekommt unerwartet den Job als Housesitterin in einem Luxusapartmenthaus. Damit sind ein Teil ihrer Probleme gelöst. Doch es kommen neue hinzu, als sie dem Penthousebesitzer Dominic Baine begegnet.

FAZIT:
Lara Adrian gehört aufgrund der Midnight Breed Reihe und ihren Rittern definitiv zu meinen Lieblingsautorinnen. Die Vampire habe ich zwar nach Band 10 für mich (vorerst?) beendet, da ich einfach dem Thema Vampir überdrüssig geworden bin,...

Weiterlesen

Unterhaltsamer Durchschnitt

Das Angebot zum Housesitting kommt für die erfolglose Künstlerin Avery gerade recht, steht sie doch kurz davor ihre Wohnung zu verlieren und auch geldtechnisch sieht es für sie nicht allzu rosig aus. Auf ihren neuen Nachbar ist sie allerdings nicht gefasst – Nick Baine, reich, geheimnisvoll und gutaussehend und vor allem spielt er total außerhalb ihrer Liga.
Doch was der Unterleib will, das will er eben und so beginnt sie wider besseren Wissens eine leidenschaftliche Affäre mit dem...

Weiterlesen

hocherotische, schöne Geschicht

Lara Adrian – For 100 Days, Täuschung

 

Avery Ross ist nach dem Verurteilung ihrer Mutter auf sich allein gestellt und lebt nun in New York. Um das finanzielle Minimum zu erhalten arbeitet sie in der Bar „Ventage“ und nebenbei hat sie Bilder in einer Galerie ausgestellt. Doch es kommt wie es kommen muss, die Wohnung wird ihr gekündigt und die Bilder aus dem Programm der Galerie gestrichen. Das Angebot einer fremden Frau vier Monate auf die Wohnung aufzupassen und dazu ein...

Weiterlesen

Avery & Nick ♥

 Zitate

"Tatsache ist - ich wollte fliehen. Ich wollte verschwinden. Ich wollte jemand Neues werden, jemand anders, jemand Besseres."

(S.10)

 

"Er legt den Kopf auf die Seite und mustert mich aus schmalen Augen. "Wie kommt's, dass du, wenn du nicht gerade in mich hineinläufst, vor mir wegläufst?" 

(S. 95)

 
"Manchmal ist es schwierig, die Dinge zu sehen, die einen an etwas hindern. Manchmal braucht es einen Schubser, damit man...

Weiterlesen

Schuster, bleib bei deinen Leisten

Avery Ross ist eine selbstbewusste, starke Frau. Sie steht seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf eigenen Beinen und schlägt sich so grade mit ihrem Kellnerjob. Eigentlich ist sie Künstlerin, doch mit ihren Bildern will es nicht so ganz klappen. Weil das alles noch nicht schwierig genug ist, muss sie aus ihrer Wohnung raus. Doch im letzten Moment bekommt sie das rettende Angebot. Vier Monate Housesitting in einem Luxusapartment. Genau dort lernt sie den Milliardär Dominic Baine kennen. Er...

Weiterlesen

Schwache Handlung

Kurbeschreibung: Avery Ross hält sich mit ihrem Kellnerjob gerade so über Wasser und auch ihre Künstlerkarriere steht noch in weiter Ferne. Da kommen ihr drei Monate Housesitting genau richtig. Doch mit einem hat Avery nicht gerechnet: ihrem Nachbarn Dominic Baine. Er ist reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Und er weckt ungeahnte Sehnsüchte in ihr. Doch Avery hat Geheimnisse, die sie auf keinen Fall preisgeben will. Wird ihre Vergangenheit sie einholen und die Hoffnung auf...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783802598210
Erschienen:
April 2017
Verlag:
Egmont Lyx
Übersetzer:
Firouzeh Akhavan-Zandjani
6.06122
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.1 (49 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 77 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher