Leserunde

Leserunde zu "Erebos 2" (Ursula Poznanski)

Erebos 2 - Ursula Poznanski

Erebos 2
von Ursula Poznanski

Bewerbungsphase: 15.08. - 29.08.

Beginn der Leserunde: 05.09. (Ende: 26.09.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Erebos 2"  (Ursula Poznanski) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT 
Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden … 
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können … 

Wo würde Erebos in unserer allseits vernetzten Gegenwart wieder auftauchen? Auf dem Smartphone, auf Facebook, auf Twitter? Was würde es über WhatsApp, Youtube oder Instagram anrichten? Ursula Poznanski fand, die Zeit war reif für Erebos 2.

ÜBER DIE AUTORIN:

Ursula Poznanski ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen. Ihr Debüt Erebos, erschienen 2010, erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen schreibt sie auch Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

30.09.2019

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
e-möbe kommentierte am 12. September 2019 um 12:58

Ich habe jetzt mehrere Tage lang überlegt, aber wirklich keine einzige Lieblingsstelle gefunden. Schon irgendwie traurig, weil ich mich doch auf dieses Buch so gefreut hatte. 

Thema: Lieblingsstellen
Fantasy kommentierte am 22. September 2019 um 20:05

Ich kann auch nicht wirklich eine Lieblingsstelle nennen.

Thema: Lieblingsstellen
Naoki kommentierte am 12. September 2019 um 17:55

Tatsächlich war es für mich die Stelle, an der mir klar wurde, dass es nur eine durchzockte Nacht für Cedric ist, die Erebos wollte. Einfach, um dem Vater Angst zu machen, aus keinem anderen Grund.

Es war einfach so herrlich banal und kein Vergleich zu dem extrem krassen Finale des ersten Teils.

Thema: Lieblingsstellen
e-möbe kommentierte am 12. September 2019 um 19:20

Wie lustig! 

Für mich war es genau umgekehrt, also diese Erkenntnis: Ich dachte, mich tritt ein Pferd. 

Thema: Lieblingsstellen
Naoki kommentierte am 13. September 2019 um 13:16

Ich glaube, ich mag einfach inzwischen so Kontrapunkte in Geschichten. WEIL es eben auch anders ist als im ersten Teil und fast allen Jugendbückern, die ich gelesen habe. Ansonsten war mir das Finale eigentlich auch zu schwach. Die Schläger waren auch reines Mittel zum Zweck (weiß auch irgendwie nicht ganz, warum sie jetzt dort waren...) und ich habe auch keine Ahnung, warum die drei "Harpyen" mit im Haus waren - außer um Derek festzuhalten.

Thema: Lieblingsstellen
Lerchie kommentierte am 13. September 2019 um 16:44

Ich war auch irgendwie froh, dass es nur um das ging. Diese Stelle gefiel mir auch, Ansonsten könnte ich keine wirklich Lieblingsstelle nennen. Ehrlich gesagt, achte ich da nicht so sehr drauf.

Thema: Lieblingsstellen
e-möbe kommentierte am 13. September 2019 um 23:04

Lieblingsstellen zeichnen sich ja auch dadurch aus, dass sie sich festsetzen, ohne dass man bewusst drauf achtet. :D

Thema: Lieblingsstellen
Tara kommentierte am 14. September 2019 um 20:42

Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Lieblingsstellen sucht man nicht, man findet sie und ich kann hier leider auch keine konkrete Stelle benennen.

Thema: Lieblingsstellen
Tavia kommentierte am 17. September 2019 um 14:40

Erst jetzt, wo du es so formuliert hast, ist mir das überhaupt erst klar geworden. Natürlich ging es zwischendurch auch darum, Beweismaterial zu sammeln, aber dass es am Ende wirklich nur um das Verschwinden von Cedric gehen sollte... was wäre denn passiert, wenn der Junge nicht mitgespielt hätte? In meinen Augen ist das ein wenig... lachhaft. Und das meine ich leider eher negativ.

Thema: Lieblingsstellen
FIRIEL kommentierte am 17. September 2019 um 21:59

Wenn Cedric nicht mitgespielt hätte, hätte die KI sich einen anderen Weg gesucht. Speedy hat ja nur das Ziel programmiert, alles andere lief ohne ihn. So hätte in einem anderen Fall z.B. passieren können, dass Cedric entführt wird oder irgendwo eingeschlossen. Henry hätte auch mit anderen Dingen erpresst werden können, da gäbe es noch andere Möglichkeiten für einen erfinderischen Geist, und die KI kann ja viel mehr Optionen durchspielen als ein menschlicher Geist.

Thema: Lieblingsstellen
Tavia kommentierte am 17. September 2019 um 22:28

Das kann ich mir auch vorstellen. Aber ich als Autorin hätte sicher so einen Weg gewählt - da wäre bei mir wesentich mehr Spannung aufgekommen und es würde sich nicht so seicht anfühlen.

Thema: Lieblingsstellen
e-möbe kommentierte am 18. September 2019 um 19:02

Mir kam es auch lächerlich vor, so einen Aufwand für etwas zu betreiben, das man im real life viel einfacher hinkriegen könnte.

Thema: Lieblingsstellen
AdorableBooks kommentierte am 22. September 2019 um 18:02

'Ich liebe Hashtags, die sehen aus wie Waffeln.'

 

Da hab ich noch nie dran gedacht :D 

#ichliebehashtagsdiesehenauswiewaffeln

Thema: Lieblingsstellen
AdorableBooks kommentierte am 22. September 2019 um 18:02

'Ich liebe Hashtags, die sehen aus wie Waffeln.'

 

Da hab ich noch nie dran gedacht :D 

#ichliebehashtagsdiesehenauswiewaffeln

Thema: Lieblingsstellen
cebra kommentierte am 24. September 2019 um 17:44

Grundsätzlich mochte ich die Spielszenen. Ich fand diese Abschnitte noch spannender als die des realen Lebens.