Buch

Reise durch ein fremdes Land -

Reise durch ein fremdes Land

von David Park

Von Beruf Fotograf sieht Tom die durch den Winter zum Erliegen gekommene Welt um sich herum wie durch die Linse seiner Kamera. Schon immer hat er sein Leben auf diese Art betrachtet, und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass er es anhand von Fotografien erzählen kann. All diese Bilder kommen ihm nun in den Sinn: das erste Foto, das er von seiner Frau geschossen hat, die Aufnahmen von Familienfeiern, die ihm seinen Lebensunterhalt sichern, und diejenigen, die er stets zu machen geträumt hat, Fotos jenseits der gängigen Sehgewohnheiten.Tom hat sich längst damit abgefunden, dass er kein großer Künstler ist. Doch wie soll er damit leben, dass er kein perfekter Ehemann ist? Und dass er vor allem seinem anderen, seinem ältesten Sohn Daniel kein guter Vater war? Tief in seiner Kamera versteckt, gibt es ein Foto von Daniel, das Toms ganze Schuld und ganzes Leid zeigt. Je intensiver Toms innere Zwiegespräche mit Daniel auf dieser Reise werden, desto mehr hofft er, Erlösung und Vergebung zu finden.Mit großer sprachlicher Intensität erzählt David Park von einem Mann, der fast an sich und seinem Schicksal zerbricht.

Rezensionen zu diesem Buch

Gedanken unterwegs im Weiß

"Reise durch ein fremdes Land" von David Park ist ein sehr eindringlicher Roman, geschrieben in Bildern. Genauer gesagt in Fotografien, denn Tom ist Fotograf und hat einen Blick für stimmungsvolle Motive.
Tom muss kurz vor Weihnachten quer durch Großbritannien fahren, mit dem Auto, um seinen Sohn nach Hause zu holen. Der ist zum Studium und erkrankt, alleine, kein Flug geht mehr, weil alles unter einer dicken Schneedecke begraben ist.
Als Leser begleitet man hier Tom auf seinem...

Weiterlesen

Reise durch ein Leben

Einige Tage kurz vor Weihnachten macht Tom sich auf den Weg quer durch Großbritannien, um seinen Sohn Luke abzuholen, der für sein Studium fortgezogen ist. Da er nun aber krank ist und wetterbedingt auch keine Flüge gehen, nimmt Tom die weite Reise auf sich, damit sein Sohn die Feiertage nicht alleine verbringen muss. Während er durch die verschneite Landschaft fährt schweifen seine Gedanken immer wieder ab, Leitfaden sind dabei die Bilder, die er im Laufe seines Lebens als Photograph...

Weiterlesen

Eine winterliche Reise zu den Erinnerungen

Der nordirische Schriftsteller David Park weiß, wie man Atmosphäre aufbaut.
Es wird ein winterlicher Roman, wie man ihn selten liest, obwohl es eigentlich viele Bücher mit winterlichen Setting gibt. Aber David Parks Text ist etwas besonderes.
Ein Mann fährt mit seinem Wagen durch die Winterlandschaft Großbritanniens. Es ist eine lange Fahrt auf vereisten Straßen. Tom will zu Weihnachten seinen Sohn Luke, der studiert, abholen. Dem Sohn geht es nicht gut, er hat Grippe, was seine...

Weiterlesen

Reise durch den Schnee

 

„Reise durch ein fremdes Land“ ist der erste Roman, den ich von dem nordirischen Schriftsteller David Park gelesen habe.

Er schreibt intensiv, detailliert und getragen mit einem beeindruckenden Schreibstil.

Der Protagonist fährt stundenlang kurz vor Weihnachten um seinen Sohn aus der Studentenwg abzuholen. Wegen dem Schneesturm gibt es keinen Flug und außerdem fühlt er sich krank.

 

Tom hat viel Zeit über seine Familie nachzudenken. Besonders denkt er...

Weiterlesen

Innenansichten

Von Belfast bis Sunderland hat der Fotograf über 250 Meilen lang Zeit seinen Gedanken nachzuhängen; nur unterbrochen von Telefonaten mit seiner Frau Lorna, seiner Tochter Lilly und Luke. Doch was ist mit Daniel? Warum taucht er plötzlich auf und verschwindet wieder?
Tom, der als Fotograf die Welt vor allem durch die Linse seines Fotoapparates sieht, scheint eine schwere Schuld mit sich mich herumzutragen.
„Ich muss Daniels Geschichte für mich behalten, muss verhindern, dass einer...

Weiterlesen

Sprachgewaltig

Zum Inhalt: Ein Vater auf dem Weg nach Nordirland, um seinen kranken Sohn zu Weihnachten nach Hause zu holen. Durch das Schneechaos sind die Flughäfen geschlossen und er befindet sich auf einer einsamen Fahrt. Während der Fahrt kommen seine Gefühle immer mehr an die Oberfläche und dabei wünscht er sich doch nur eine heile Familie. Und so führt er während der Fahrt innere Zwiegespräche mit seinem Sohn. Meine Meinung: Anfangs habe ich mich echt schwer getan, weil, ich so gar nicht in die...

Weiterlesen

Eine schwierige Reise

Es ist kurz vor Weihnachten, die Witterungsverhältnisse sind schlecht, es gibt keine Flüge mehr. Und so macht sich der Fotograf Tom auf eine lange Reise, um seinen kranken Sohn mit dem Auto nach Hause zu holen. Auf der Reise begibt sich Tom auch auf eine innere Reise in die Vergangenheit, auf die wir als Leser_innen mitgenommen werden. Tom ist Fotograf und das wird bei seinen Beschreibungen auch immer wieder deutlich, die so anschaulich sind und der Autor David Park vermittelt das sehr...

Weiterlesen

Stiller Roadtrip, auf der Suche nach sich Selbst

Der Roman „Reise durch ein fremdes Land“ des Autoren David Park hat es mir durch seinen Schreibstil nicht gerade leicht gemacht. Nachdem ich die Lektüre nun beendet habe, finde ich allerdings das sich das Durchhalten auf jeden Fall gelohnt hat. Der Schreibstil ist schon etwas Besonderes, er ist sprachgewaltig, voller Feinheiten und immer wieder auch richtiggehend poetisch. Um wirklich alles verstehen und auffassen zu können musste ich allerdings sehr langsam lesen, was ich so von anderen...

Weiterlesen

Hat mich berührt

Wenige Tage vor Weihnachten begibt sich Tom auf eine Autofahrt durch ein vom Wintereinbruch geplagtes Land, um seinen kranken Sohn Luke zum Fest nach Hause zu holen. Zutiefst verschneite Straßen erschweren ihm die Reise, doch auch die Geister seiner Vergangenheit sind nur allzu präsent. Beruflich als Fotograf tätig, betrachtet Tom die vergangenen Jahre wie durch die Linse seiner Kamera, reflektiert während der Fahrt wie in Schnappschüssen sein Leben. Und in der Stille seiner Gedanken nähert...

Weiterlesen

Starke Literatur

- Spiler - 

Der starke Roman des Autors. Dies liegt auch an seiner besonderen Sprache in deinem tollen Stil. Der Übersetzung ist es außerordentlich gut gelungen hier aus dem englischen den Sprachwitz und die Sprachintelligenz zu übersetzen. Die Charaktere sind hervorragend gezeichnet und man folgt diesen sehr gerne. Diese schon mal Büchlein hat mir sehr viel Spaß beim Lesen bereitet.
Worum geht es?
Von Beruf Fotograf sieht Tom die durch den Winter zum Erliegen gekommene...

Weiterlesen

Eine Reise der egozentrischen Reflexionen

 

Die „Reise durch ein fremdes Land“ wirkt in seiner ganz eigenen Intensität am ehesten, wenn man das Büchlein ohne Pause durchliest, sich ganz und gar einlässt auf die schneeverhangene Gedanken- und Erinnerungswelt des Vaters auf der Fahrt zu seinem Sohn. Das großartige Cover gibt dafür die perfekte bildhafte Einstimmung.

 

Zum Inhalt lässt sich nur wenig sagen. Tom, ein erfolgloser Fotograf, nimmt es auf sich, mitten im Schneechaos mit dem Auto quer durch Schottland zu...

Weiterlesen

Eine lange Fahrt

In dem Buch "Reise durch ein fremdes Land" geht es um einen Vater der eine lange, verschneite Autofahrt vor sich hat um seinen Sohn an Weihnachten nach Hause zu holen. Das Buch ist aus der Sicht des Autofahrers geschrieben. Es ist zum Einen eine Beschreibung der Autofahrt und der Dinge die er sieht und erlebt. Zum Anderen lässt David Park den Leser an den Gedanken des Mannes teilhaben und auch an Gedankensprüngen in die Vergangenheit, an die Frau, seine Kinder, seinen Vater und andere...

Weiterlesen

Autofahrt zum Sohn

Die Geschichte ist aus der Sicht von Tom geschildert, Familienvater und Fotograf, der sich auf einer langen Autofahrt durch die Winterlandschaft zu seinem Sohn Luke befindet. Dabei erfahren wir mehr über seine Gedanken, Erinnerungen aus der Vergangenheit und besonders über seinen anderen Sohn Daniel und dessen Geschichte. Hier werden von Anfang an sehr viele Andeutungen gestreut und ich habe ständig spekuliert, was nun eigentlich mit Daniel los ist. Die Aufklärung erschien dann...

Weiterlesen

Tiefgreifende Erinnerungen auf einer beschwerlichen Reise

Das besonders interessante Cover hat meine Neugierde auf dieses Buch entfacht. Dieses Cover passt ganz hervorragend zu dieser Geschichte. " David Park " erzählt eine tiefgründige Geschichte, bei der die außergewöhnliche Schreibweise mich sehr beeindruckt und berührt hat.

In " Ich " Form erzählt der Hauptprotagonist Tom von einer schwierigen winterlichen Reise, die dazu diente, seinen kranken Sohn nach Hause zu holen. Bei dieser Reise kommen ihm viele Erinnerungen seines Lebens in den...

Weiterlesen

Im Schnee

Reise durch ein fremdes Land – David Park

So fremd ist dieses Land gar nicht, das der Protagonist Tom in diesem Roman durchquert. Es ist seine Heimat Großbritannien. Ein Wintereinbruch kurz vor Weihnachten macht die Landschaft fremd für ihn. Er ist unterwegs um seinen Sohn Luke nach Hause zu holen, der krank in seinem Studentenzimmer liegt.

Tatsächlich begleiten wir Tom ausschließlich auf seiner einsamen, stundenlangen Autofahrt durch die Winterlandschaft. Sonst passiert...

Weiterlesen

Eine innere Reise

„Reise durch ein fremdes Land“ ist ein nachdenklicher, ruhiger Roman, voller Erinnerungen, Schmerz und der Hoffnung, es besser machen zu können. 

Zum Inhalt: kurz vor Weihnachten, die Welt ist eingeschneit, alles ist unter weißem Puderzucker begraben. Es sollte die schönste Zeit des Jahres sein, aber für Tom und seine Familie ist es auch die schwerste. Und er muss sich eingestehen, dass er seinen Kindern kein guter Vater war und seiner Frau nicht der ideale Ehemann. Um wenigstens etwa...

Weiterlesen

Nachdenkliche Reise zu sich selbst

„Reise durch ein fremdes Land“ heißt dieser Roman von David Park, die eine sehr sensible Annäherung eines Vaters an seinen Sohn darstellt. Während dieser Vater sich durch die unwirtliche Schneelandschaft begibt, um seinen kranken anderen Sohn Luke vor Weihnachten von seinem fernen Studienort abzuholen und nach Hause zu bringen, führt er immer wieder Zwiesprache mit seinem anderen Sohn, an dem er eine stark empfundene Schuld abzutragen hat, die auch seine Ehe belastet. Diese Reise bedeutet...

Weiterlesen

Intensiv & emotional

„Reise durch ein fremdes Land“ ist ein sehr intensives Buch des nordirischen Autors David Park und hat mich besonders durch seine poetische Sprache sehr beeindruckt.

Es ist kurz vor Weihnachten. Überall herrscht Schneechaos und die Bevölkerung wird aufgefordert unnötige Reisen zu vermeiden. Aber für Tom und seine Familie ist es wichtig, dass sein kranker Sohn Luke Weihnachten zu Hause ist und so macht sich Tom mit dem Auto auf den Weg in die Universitätsstadt. Während der Autofahrt...

Weiterlesen

sehr bewegend

Ein Tom ist auf dem Weg um seinen Sohn Luke an Weihnachten nach Hause zu holen. Auf der Fahrt zu Luke, lässt Tom sein bisheriges Leben Revue passieren. Wir erfahren, wie er seine Frau Lorna kennen gelernt hat und wie sein ältester Sohn Daniel auf die Welt gekommen ist. Auf seiner Fahrt durch die schneebedeckte Landschaft versucht Tom seinen Verlust zu erklären und zu verarbeiten. Wird es ihm gelingen?

Ein tiefgehendes Buch, über den Verlust des Sohnes und die Emotionen des Vaters. Der...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
200 Seiten
ISBN:
9783832180027
Erschienen:
2021
Verlag:
DuMont Buchverlag
8.83333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 15 Regalen.

Ähnliche Bücher