Leserunde

Leserunde zu "Drei Schritte zu dir" (Rachael Lippincott mit Mikki Daughtry & Tobias Iaconis)

Drei Schritte zu dir
von Rachael Lippincott Mikki Daughtry Tobias Iaconis

Bewerbungsphase: 25.04. - 09.05.

Beginn der Leserunde: 16.05. (Ende: 06.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des dtv Verlags – 20 Freiexemplare von "Drei Schritte zu dir" (Rachael Lippincott mit Mikki Daughtry & Tobias Iaconis) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Das Buch zum neuen Blockbuster im Sommer 2019

»Ich habe die Bedeutung von menschlicher Berührung nie verstanden...bis ich sie nicht haben konnte.«

Stellas einzige Überlebenschance ist eine neue Lunge. Bis es soweit ist, muss sie sich von allem und jedem fernhalten, um ihr ohnehin schwaches Immunsystem nicht zu gefährden. Ohne Ausnahme.

Will ist ganz anders – er lässt sich nicht unterkriegen und ist bereit, auf volles Risiko zu gehen. Sobald er 18 ist, wird er dem Krankenhaus den Rücken kehren, um endlich mehr von der Welt zu sehen.

Vor allem aber ist Will jemand, von dem Stella sich fernhalten muss. Wenn er sie auch nur anpustet, könnte sie infiziert werden. Beide könnten sterben. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr fühlt sich der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen ihnen wie eine Strafe an. Wäre ein bisschen mehr Nähe wirklich so tödlich – vor allem, wenn sie verhindert, dass ihre Herzen brechen?

ÜBER DIE AUTOREN:

Rachael Lippincott wurde in Philadelphia geboren und wuchs in Pennsylvania auf. Sie absolvierte einen BA Studiengang in English Writing an der University of Pittsburgh. Zurzeit lebt sie in Pittsburgh, Pennsylvania, wo sie ihre Zeit zwischen dem Schreiben und dem Betrieb eines Foodtrucks aufsplittet.

Mikki Daughtry stammt aus Atlanta, Georgia. Sie hat einen Abschluss in Theaterwissenschaften von der Brenau University. Mikki Daughtry lebt in Los Angeles, wo sie als Drehbuchautorin arbeitet.

Tobias Iaconis wurde in Deutschland als Sohn eines Amerikaners und einer Deutschen geboren. Er studierte Englische Literatur am Haverford College in Philadelphia und arbeitet nun als Drehbuchautor in Los Angeles, wo er mit seiner Familie lebt.

08.06.2019

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
DarthKate kommentierte am 17. Mai 2019 um 10:07

Doch am allermeisten fällt mir sein Lächeln auf. Es ist schief und reizend und so warm, dass es einen anzieht wie ein Magnet.

Thema: Lieblingsstellen
DarthKate kommentierte am 17. Mai 2019 um 10:59

Es ist nur das Leben. Ehe wir uns versehen, ist es schon vorbei.

Thema: Lieblingsstellen
DarthKate kommentierte am 17. Mai 2019 um 11:00

Wenn ich schon sterben muss, dann will ich wenigstens vorher gelebt haben. Und dann erst sterben.

Thema: Lieblingsstellen
Bisco kommentierte am 19. Mai 2019 um 11:11

Ich kann dir hier nur Recht geben, eine der schönsten Stellen im ersten Teil. Denn das ist doch das wovor wir doch alle Angst haben, zu gehen ohne das Leben erlebt zu haben.

Thema: Lieblingsstellen
DarthKate kommentierte am 19. Mai 2019 um 13:08

Aber leider können wir das selber nicht bestimmten. Oft ist das Leben so schnell vorbei. Schwere Krankheit oder man plötzlich durch einen Unfall mitten aus dem Leben gerissen.

Thema: Lieblingsstellen
DarthKate kommentierte am 18. Mai 2019 um 09:26

Sie holt tief Luft, ihre neue Lunge funktioniert wunderbar. Dieser Atemzug ist mein liebster Teil im ganzen Video. Er ist ohne Widerstand. Frei von Pfeifen. Er ist perfekt und glatt. Mühelos.

„Wir brauchen diese Berührung durch den geliebten Menschen fast genauso so dringend wie die Luft zum Atmen. Die Bedeutung der Berührung, seiner Berührung, habe ich nie verstanden … bis ich sie nicht haben konnte.“

Bei ihren Worten atme ich tief ein und meine Lunge dehnt sich mühelos aus, zieht sich problemlos zusammen. Es ist immer noch so wunderbar, dass ich es kaum glauben kann.

Der Schmerz erinnert mich, dass sie bei mir waren, dass ich lebe.

Dank Will habe ich jetzt so viel mehr vom Leben. So viel mehr Zeit. Abgesehen von seiner Liebe war das das größte Geschenk, das ich überhaupt bekommen konnte. Und heute kann ich nicht mehr glauben, dass ich es fast nicht angenommen hätte. 

Thema: Lieblingsstellen
DarthKate kommentierte am 18. Mai 2019 um 17:53

…doch dann treffen sich unsere Blicke und mir tanzt das Herz in der Brust, der Monitor neben ihm piepst schneller und schneller.

Ich habe es so satt zu leben, ohne wirklich zu leben.

Ich habe die Welt unter mir betrachtet und auf jedem einzelnen Dach das gleiche Gefühl gehabt. Die Sehnsucht, durch die Straßen zu schlendern oder im Meer zu schwimmen oder das Leben so zu leben, wie ich es nie konnte.

„Es ist ja nur das Leben, Will. Eh wir uns versehen, ist es schon vorbei.“

Wenn wir nie mehr bekommen werden, dann greifen wir doch zu.

Ich liebe ihn. Und er wird mein Leben für immer verlassen, damit ich ein Leben zum Leben haben kann.

Thema: Lieblingsstellen
Bisco kommentierte am 19. Mai 2019 um 11:08

Herr "Wir sind alle dem Tode geweiht" wollte nicht sterben. - Eine Szene welche ich für Will sehr wichtig fand, den es zeigt ihm selbst, so sehr er schon abgeschlossen hat, ist der letzte Schritt nicht so einfach wie gedacht.

Thema: Lieblingsstellen
Bisco kommentierte am 24. Mai 2019 um 21:28

Will. Aber jetzt ist das, was ich will, nicht da draußen. Es ist hier drinnen, zum Greifen nah. Aber ich kann nicht. lch habe nicht gewusst, dass es möglich ist, etwas so sehr zu wollen, dass man es in den Armen und in den Beinen und mit jedem Atemzug spürt.