Leserunde

Leserunde zu "Frida Kahlo und die Farben des Lebens" (Caroline Bernhard)

Frida Kahlo und die Farben des Lebens - Caroline Bernard

Frida Kahlo und die Farben des Lebens
von Caroline Bernard

Bewerbungsphase: 10.10. - 24.10.

Beginn der Leserunde: 31.10. (Ende: 21.11.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Frida Kahlo und die Farben des Lebens" (Caroline Bernhard) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

„Ich bin eine Revolution!“ Frida Kahlo.

Mexiko, 1925: Frida will Ärztin werden, ein Unfall macht dies zunichte. Dann verliebt sie sich in das Malergenie Diego Rivera. Mit ihm taucht sie in die Welt der Kunst ein, er ermutigt sie in ihrem Schaffen – und er betrügt sie. Frida ist tief verletzt, im Wissen, dass Glück nur geborgt ist, stürzt sie sich ins Leben. Die Pariser Surrealisten liegen ihr genauso zu Füßen wie Picasso und Trotzki. Frida geht ihren eigenen Weg, ob sie mit ihren Bildern Erfolge feiert oder den Schicksalsschlag einer Fehlgeburt hinnehmen muss – doch dann wird sie vor eine Entscheidung gestellt, bei der sie alles in Frage stellen muss, woran sie bisher geglaubt hat.

»Eine Liebeserklärung an die Kunst, an die Weiblichkeit, an die Freiheit und den Mut, sie jeden Tag neu zu erringen – ein wunderbar zartes und doch kraftvolles Herzensbuch.« Nina George

ÜBER DIE AUTORIN:

Caroline Bernard ist das Pseudonym von Tania Schlie. Die Literaturwissenschaftlerin arbeitet seit zwanzig Jahren als freie Autorin. Sie liebt es, sich Geschichten über starke Frauen auszudenken. Mit Die Muse von Wien hat sie sich zum ersten Mal ein reales Vorbild für eine ihrer Romanfiguren gesucht. Caroline Bernard lebt als freie Autorin in der Nähe von Hamburg. Im Aufbau Taschenbuch erschien außerdem Rendezvous im Café de Flore.

23.11.2019

Thema: Deine Meinung zum Buch

Thema: Deine Meinung zum Buch
Tanja1984B kommentierte am 10. November 2019 um 08:09

Absolute Begeisterung... Obwohl dieses Buch absolut nicht in mein Genre fällt, bin ich hochbegeistert...
Kaum hatte ich mit dem Lesen begonnen konnte ich es kaum noch aus den Händen legen.

Frida Kahlo war eine sehr charakteristische Frau, mit vielen Stärken aber auch Schwächen... Sie wird in dem Buch sehr bildlich dargestellt.Ein wunderschönes Buch, das mir einige schöne und interessante Leseabende geschenkt hat...

Der Schreibstil ist sehr bildhaft, man sieht beim Lesen teilweise die Farben die durch dieses Buch beschrieben werden.
Sehr interessant fand ich, dass man quasi rauslesen kann wie schnell sich ihr malerisches Talent verbesserte.

Im Nachwort wird gesagt dass die Autorin den "Kahlo Virus" bekommen hat und selbst nach Mexiko geflogen ist... Genauso fühle ich mich nach Beenden des Buches auch... Ich will nach Mexiko, am besten in der Vergangenheit um die eigensinnige, sehr charmante Frida kennenzulernen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
sommerlese kommentierte am 10. November 2019 um 19:14

Was für ein besonderes Leseerlebnis, ich konnte ganz tief in die Figur der Frida Kahlo eintauchen, erlebte ihre Glücksmomente, ihre Schmerzen und ihr Leid mit. Aber auch ihren Schaffensdrang beim Malen, ihre spezielle bunte Kleidung und ihre Liebe für Diego, der ihr ständig untreu war. Diese Frau brachte die Emanzipation nach Lateinamerika und wurde berühmt.

Die einfühlende und lebendig erzählte Geschichte dieser Künstlerin hat mich fasziniert, ich bin betroffen vom schweren Schicksal Fridas und begeistert von ihrem enormen Kampfgeist. 

Selten hat mich ein Buch einem Menschen näher gebracht und ich habe Frida Kahlo einfach nur für ihre Courrage und ihren Lebensmut bewundern können und die Autorin für dieses äußerst gelungene Buch.

Hier gibt es meine komplette Rezension zu lesen:

https://wasliestdu.de/rezension/ein-ganz-besonderes-leseerlebnis-ueber-f...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sabine_AC kommentierte am 10. November 2019 um 19:34

Auch mir hat das Buch rundum gefallen. Locker und flüssig zu lesen, dabei fesselnd und die Schilderung einer beeindruckenden Persönlichkeit.
Ich wußte zuvor recht wenig über Frida Kahlo, von ihrem Leben und wie sie es sich nicht hat nehmen lassen, es allen Widrigkeiten zum Trotz zu geniessen, hat mich beeindruckt. Fridas Bilder treffen nicht ganz meinen Geschmack - aber dennoch finde ich sie stark im Ausdruck... und auch dies hat die Autorin sehr gut rübergebracht, finde ich. Kunst in Worte zu fassen ist sicher nicht einfach.

Meine Rezession folgt noch.

Ich habe durch die Lektüre auch Lust auf weitere Bücher dieser Reihe (Frauen zwischen Kunst und Liebe) bekommen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
stefanb kommentierte am 11. November 2019 um 13:04

Also ich bin positiv überrascht. Das war super zu lesen und macht Lust auf mehr: Die Reihe des atb-Verlages und vielleicht doch eine Autobiogrphie über Frida  Kahlo

 

https://wasliestdu.de/rezension/das-leben-der-frida