Magazin

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019 - Die Shortlist

Buchpreis

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2019

►► Jetzt abstimmen: die Shortlist steht fest! ◄ ◄ Zum nunmehr siebten Mal suchen wir – mit eurer Unterstützung – den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres" (großes Gewinnspiel inklusive).

Es ist wieder so weit! Was in Großbritannien wahren Kultstatus genießt, erfreut sich auch hierzulande großer Beliebtheit. Und während der „Oddest Title of the Year" (Diagram Prize) nun schon im 43. Jahr von den britischen Kollegen gesucht und ausgezeichnet wird, freuen wir uns sehr über die siebte Auflage des „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres". 

Übrigens: Im letzten Jahr hat sich in Großbritannien zum ersten Mal ein Buch aus einem fremdsprachigen Verlag durchgesetzt. Mit "The Joy of Waterboiling", einem Kochbuch, welches 100 köstliche Rezepte für den Wasserkocher vereint, hat sich der Wiener Achse Verlag die beliebte Trophäe gesichert. 

Um herauszufinden, welche die kreativste, schrägste, kurioseste, lustigste – oder mit einem Wort: – ungewöhnlichste Titelkreation des Jahres 2019 im deutschsprachigen Raum ist, setzen wir nicht nur auf die Unterstützung einer ausgewiesenen Fachjury, sondern – natürlich – auch wieder auf eure tatkräftige Unterstützung. 

Der Ablauf

Bis zum 26.01. hattet ihr zunächst die Möglichkeit, Nominierungsvorschläge einzureichen und die Longlist mitzugestalten, über die bis zum 08.02. abgestimmt werden konnte. Die zehn beliebtesten Titel der Longlist qualifizierten sich schließlich für das Finale, über das sowohl von euch als auch von unserer diesjährigen Fachjury abgestimmt wird, wobei das Votum beider Parteien zu je 50% ins Endergebnis einfließt (Zeitraum dieser Abstimmung: 09.02. bis 20.02.)

►► Jetzt abstimmen: Die Shortlist steht fest ◄◄

Die Preisverleihung

Der Preisträger erhält eine Trophäe sowie einen Überraschungs-Sachpreis von „Was liest Du?". Die feierliche Auszeichnung wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse erfolgen. ►► Samstag, 14. März 2019, 17 Uhr / Halle 4, Forum Literatur, Stand F100.

Die Jury

  • Cleo Ciba  (Nachwuchssprecherin der Buchbranche)
  • Anne Freytag (Autorin) 
  • Tommy Jaud (Autor)
  • Melanie Raabe (Autorin)
  • Patrick Salmen (Autor & Poetry Slammer)
  • Oliver Zille (Direktor der Leipziger Buchmesse)

Eine ausführliche Jury-Vorstellung folgt in Kürze

Die Vorjahresgewinner

  • 2013 „Das Mädchen mit dem Rohr im Ohr und der Junge mit dem Löffel im Hals" (Volker Strübing, erschienen bei Voland & Quist)
  • 2014 „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht, wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht" (Thomas Spitzer, erschienen bei periplaneta)
  • 2015 „Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen" (Patrick Salmen & Quichotte, erschienen bei Lektora)
  • 2016 „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ (Sebastian 23, erschienen bei Lektora) 
  • 2017 "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" (Anna Basener, erschienen bei Eichborn)
  • 2018 „Es hat 18 Buchstaben und neun davon sind Ypsilons“ (Henrik Szanto, erschienen bei Lektora)

Eure Gewinnchance

Unter allen Teilnehmern, die im Zuge der Preisvergabe Nominierungsvorschläge einreichen und/oder sich in den späteren Runden an der Abstimmung beteiligen, verlosen wir in diesem Jahr insgesamt 10 große (!) Überrachungsbuchpakete. Teilnahmeschluss ist der 20.02.2020.

Kommentare

Seiten

La Tina kommentierte am 08. Januar 2020 um 15:08

Wie man einen Toaster überlistet

von C. Doctorow

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 08. Januar 2020 um 15:43

Ich nominiere ein Kinderbuch 

Emmi und Einschwein, Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe von Anna Böhm

stefanb kommentierte am 08. Januar 2020 um 16:24

Ich schicke zwei Titel ins Rennen:

"Nach dem Tod gleich links" von Anna Buchwinkel 

"Ich bin gerührt, sagte der Teig" von Karl Lauer 

Tara kommentierte am 08. Januar 2020 um 16:38

Ich möchte gerne "Nichts bleibt so, wie es wird" vorschlagen.

19Siggi58 kommentierte am 08. Januar 2020 um 16:48

Ich schlage zwei Titel vor:                                                                                                                                                                                                                                                                       Immer kommt mir das Leben dazwischen  ( Kathrin Schrocke, Jugendliteratur                                                                                                                                           Liebeskummer ist ein Arschloch  (  Senna Gammour,  Humor-Roman )

Hennie kommentierte am 08. Januar 2020 um 16:53

Ich schlage "Achtsam morden" von Karsten Dusse vor.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 08. Januar 2020 um 16:54

Hier kommen meine Vorschläge, die ich fleißig übers ganze Jahr gesammelt habe :)

Lisa Feller
Mir geht's gut, nur meine Brüste lassen sich hängen

 

Tabea Hertzog
Wenn man den Himmel umdreht, ist er ein Meer

Siri Hustvedt
Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen

Jörg Maurer
Am Tatort bleibt man ungern liegen

Gerhard Roth
Die Hölle ist leer - die Teufel sind alle hier

Cordula Nussbaum, Katja Schnitzler               
Mir reichts, ich geh schaukeln

Miyabi Kawai
Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast

Danny Kringiel
Wie Hitler das Skateboard erfand

 

Konstanze S. kommentierte am 09. Januar 2020 um 07:25

"Am Tatort bleibt man ungern liegen" LMFAO
Ich glaub, das ist und bleibt mein Favorit XD

sunshine-500 kommentierte am 09. Januar 2020 um 11:00

'"Mir geht´s gut, nur meine Brüste lassen sich hängen" von Lisa Feller den hatte ich auch auf dem Schirm :-)

gst kommentierte am 09. Januar 2020 um 17:58

Das ist ein gelungener Titel, der mich laut auflachen ließ.

KristallKind kommentierte am 08. Januar 2020 um 16:59

Ich nominiere

"Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel" aus dem Eulenspiegel-Verlag

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 08. Januar 2020 um 20:16

Ich finde sie eigentlich ganz sexy, weil sie meist auch von recht gutaussehenden jungen Männern getragen werden

lesesafari kommentierte am 08. Januar 2020 um 23:20

das war der erste witz im krankenhaus über den wir uns köstlich amüsiert haben. der einzige arzt, der was konnte, war der mit dieser unmöglichen frisur.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 09. Januar 2020 um 09:10

Naja, es muss natürlich zum Mann passen . Nicht jeder (junge) Mann schaut mit Dutt gut aus...

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 09. Januar 2020 um 14:36

Die ich in Köln gesehen habe, die einen solchen haben, sahen aber gut aus

Ingrid von buchsichten.de kommentierte am 08. Januar 2020 um 17:02

Mein Vorschlag:

Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat von Demian Lienhard

Elisabeth Bulitta kommentierte am 08. Januar 2020 um 17:15

"Falsche Fäter" von Margot Jung (weil ich wirklich am Rätseln war, was der TItel soll)

pemberley1 kommentierte am 08. Januar 2020 um 17:27

Ich schlage einfach mal welche, aus meinem Sammelsurium 2019 vor.

"Allgemein anerkannte Wahrheiten über Pom-Poms" von Edgar Achenbach

"Nichts"  von Caroline Stern

"Kriegt das Papa, oder kann das weg?" von Tillmann Prüfer

"Der Elbische Patient" von Pia Backmann

 

 

Susi kommentierte am 08. Januar 2020 um 17:57

Meistens kommt es anders, wenn man denkt

von Petra Hülsmann

Konstanze S. kommentierte am 09. Januar 2020 um 07:27

Supi, den hatte ich ebenfalls für diese Challenge notiert. Schön, dass du ihn auch gut findest und vorschlägst :-)

dru07 kommentierte am 08. Januar 2020 um 18:24

am tatort bleibt man ungern liegen

 

 

im grab schaust du nach oben

 

 

im schnee wird nur dem tod nicht kalt

 

alle von jörg maurer

Petzi_Super_Maus kommentierte am 09. Januar 2020 um 10:47

Jörg Maurer hat 3 Bücher in einem Jahr geschrieben??

dru07 kommentierte am 10. Januar 2020 um 16:12

danke für die info - hab nicht aufs datum geachtet (peinlich)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 10. Januar 2020 um 16:26

2 Bücher in einem Jahr würde ich ihm schon zutrauen, gibt ja mehr Autoren, die ihre Bücher im Stakkato rausschmeißen ;)

misery3103 kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:01

"Glaub nicht alles, was du denkst" von Alexandra Reinwarth

Lesezeichen13 kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:02

Meine Vorschläge sind:

Nach dem Tod gleich links - Anna Buchwinkel

Der Kaffee am Arsch der Welt - Leo Fischer

Das Haus meiner Eltern hat viele Räume -  Ursula Ott

lielo99 kommentierte am 08. Januar 2020 um 19:19

Ich nominiere "Das Schöne, Schäbige, Schwankende" 

Cassandra kommentierte am 08. Januar 2020 um 20:20

Kaffee und Zigaretten - Ferdinand von Schirach

Rotschopf kommentierte am 08. Januar 2020 um 20:21

"Weil Venus bei meiner Geburt ein Alpenveilchen streifte" von Mona Høvring.

wiechmann8052 kommentierte am 08. Januar 2020 um 21:21

meine Vorschläge:

: Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia. Band 1: Eragon

von Christopher Paolini

Walter Bachmeier: Gauner, Glühwein, Geigenklänge

Die 48 Briefkästen meines Vaters

von Lorraine Fouchet

e-möbe kommentierte am 08. Januar 2020 um 22:44

Ich nominiere: 

  1. Walter muss weg
  2. Wie Frau Krause die DDR erfand
  3. Immer kommt mir das Leben dazwischen
  4. #ichwillihnberühren

florinda kommentierte am 08. Januar 2020 um 23:07

Das Dach muss vor dem Winter drauf. Die Online-Omi baut ein Haus von Renate Bergmann

Liebling, hast du meine Zähne gesehen? von Jürgen Brater.

Tote Hunde bellen nicht von Carine Bernard

Hilou kommentierte am 08. Januar 2020 um 23:41

Ich bin auch für "Achtsam morden".

Buchdoktor kommentierte am 09. Januar 2020 um 04:51

Die Tage mit Bumerang

Das Abrakadabra der Fische

Die Ewigkeit in einem Glas

hobble kommentierte am 09. Januar 2020 um 07:11

Nach dem Tod gleich links

bibuschka kommentierte am 09. Januar 2020 um 08:01

"Alles.Nichts. Und ganz viel dazwischen" von Ava Reed

sommerlese kommentierte am 09. Januar 2020 um 08:40

"Ich habe jetzt genau das richtige Alter. Muss nur noch rauskriegen, wofür" - Adrienne Friedlaender

"Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin" - Thomas Meyer

"Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel" - Janine Wagner

"Jung war ich früher, jetzt will ich nur noch so aussehen" - Heike Kleen

"Ich bin gerührt, sagte der Teig" - Karl Lauer

 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 09. Januar 2020 um 09:16

"Ich habe jetzt genau das richtige Alter. Muss nur noch rauskriegen, wofür"

und

 

"Jung war ich früher, jetzt will ich nur noch so aussehen"

Sind einfach spitze!!!  *pruuuust*

lex kommentierte am 09. Januar 2020 um 10:49

Mir gefällt auch "Männer mit Dutt und andere Verhütungsmittel" :-)

gst kommentierte am 09. Januar 2020 um 18:01

Ganz Deiner Meinung!

Chuckipop kommentierte am 09. Januar 2020 um 08:45

Ich konnte gut schmunzeln über "Tote Hunde bellen nicht" von Carine Bernard.

Und sollte ich selbst jemals ein Buch schreiben, wird es: "Massenmörder tragen keine Plastiktüten" heissen. Da müsste ich mich nur langsam beeilen, denn bald weiss hoffentlich keum noch jemand, was Plastiktüten sind. Habe den Titel schon seit Jahren im Kopf, ich hoffe nun klaut ihn niemand ;)

Wolly kommentierte am 09. Januar 2020 um 10:38

Das vermessene Ich - Vivien Suchert
Älter werden ist voll sexy, man stöhnt mehr - Sabine Bode
Für mich soll es Neurosen regnen - Peter Wittkamp

 

Himmelfarb kommentierte am 09. Januar 2020 um 10:43

Ich finde „Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten“ von Emma Braslavsky irgendwie total seltsam. Erinnert mich ein bisschen an „Kraweel, kraweel“ von Loriot...

Arbutus kommentierte am 30. Januar 2020 um 23:11

Oder an "Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,

Schneeflöcklein leis herniedersinken..."

Lerchie kommentierte am 09. Januar 2020 um 11:23

Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt von Jörg Maurer.

Es ist nie zu spät unpünktlich zu sein von Torsten Sträter.

19Siggi58 kommentierte am 09. Januar 2020 um 11:39

Ich möchte noch vorschlagen:  1. "Das kluge, lustige, gesunde, ungebremste, glückliche, sehr lange Leben"  von   Klaus Brinkbäumer  (28.08.2019 )     2.  " Der Lärm der Fiche beim Fliegen "  von  Lars Lenth  ( 19.08.2019 ) 3.  " Arsch hoch beginnt im Kopf. Wie die Kraft des Denkens unser Leben verändert "  ( 08.2019 )   4.   " Mut ist, wenn man Angst hat "  von Brigitta Heinrich ( 2.12.2019 )          5.  " Im Alt singt jemand falsch "  von  Karin Spieker  ( 02.12.2019 )

 

 

 

    

 

 

Läuferbiene kommentierte am 09. Januar 2020 um 16:54

Kriegt das Papa, oder kann das weg? von Tillmann Prüfer
 

schnaeppchenjaegerin kommentierte am 09. Januar 2020 um 18:35

Ich schlage folgenden Buchtitel vor

"Das außergewöhnliche Leben eines Dienstmädchens namens PETITE, besser bekannt als Madame Tussaud" von Edward Carey.

Eva G. kommentierte am 09. Januar 2020 um 19:09

Ich möchte gerne

"Gugelhupfgeschwader" von Rita Falk

nominieren. Es war ein toller Fall für den Kommissar Eberhofer und ich bin totaler Fan dieser Reihe!

rikai kommentierte am 09. Januar 2020 um 20:46

Ich habe u. a. "Schau mal Papa, ein Flingumin!" von Christoph Bauer nominiert.:)

Seiten