Buch

Die Arena: Grausame Spiele - Hayley Barker

Die Arena: Grausame Spiele

von Hayley Barker

London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und unterdrückt werden. Manchen Familien der Dregs werden ihre Kinder entrissen und zum "Zirkus" gebracht, wo die jungen Artisten zum Amüsement der Pures hungrigen Löwen begegnen oder waghalsigen Hochseilakte liefern.
Hoshiko ist der Star auf dem Hochseil - sie vollbringt jeden Abend Unglaubliches, 30 Meter über dem Boden, ohne Fangnetz. Jede Vorführung könnte ihre letzte sein - und genau darauf lauern sensationslüstern und mit fasziniertem Grauen ihre Zuschauer. Doch dann begegnet Hoshiko dem Sohn einer hochrangigen Pure-Politikerin, Ben, der den Zirkus besucht - und verliebt sich in ihn, gegen alle Regeln. Ben begreift erst nach und nach die Realitäten, die hinter seinem komfortablen Leben stehen und wendet sich gegen seine eigene Klasse - für Hoshiko, das Mädchen, das er liebt. Um sie zu retten, begibt er sich in tödliche Gefahr.

Rezensionen zu diesem Buch

Brutal und schockierend!

„Die Arena“ von Hayley Barker ist als Hardcover im Rowohlt Verlag erschienen und umfasst 480 Seiten.

Das Buch spielt in einem dystopische London, die Gesellschaft ist in zwei Klassen aufgeteilt, die „Pures“, Menschen mit rein englischer Abstammung, die die Herrschaft innehaben und die „Dregs“, Einwanderer, ethnische Minderheiten, die in Slums leben müssen und unter Unterdrückung leiden. Eine besondere Grausamkeit ist der Zirkus, hier arbeiten in erster Linie Dreg-Kinder, die der...

Weiterlesen

Tolle Umsetzung

Das Buch hat mich vom Anfang bis zum Ende durchgehend begeistert. So sehr, dass ich mir nach dem Lesen direkt den zweiten Teil bestellt habe und auch diesen in einem Tag verschlungen habe.
Man taucht ab in das moderne London, hier sind die Menschen in zwei Schichten geteilt. Die Pures und die Dregs.
Der Kontakt zwischen den beiden ist verboten, denn die Pures unterdrücken die Dregs. Ausgerechnet der Sohn einer der höchsten Pures verliebt sich in einen Dreg.
Die beiden...

Weiterlesen

Eine Düstere Distopie

Titel: Die Arena – Grausame Spiele

Autorin: Hayley Barker

Einband: Hardcover

Seiten: 476 Seiten

Verlag: WJB Verlag

Preis: 18.00 €

Dieses Buch habe ich bei Vorablese als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, Dafür möchte ich mich noch einem Bedanken.

 

Klappentext:

London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und...

Weiterlesen

Eine Düstere Distopie

Titel: Die Arena – Grausame Spiele

Autorin: Hayley Barker

Einband: Hardcover

Seiten: 476 Seiten

Verlag: WJB Verlag

Preis: 18.00 €

Dieses Buch habe ich bei Vorablese als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, Dafür möchte ich mich noch einem Bedanken.

 

Klappentext:

London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und...

Weiterlesen

Kluft zwischen arm und reich

~~Die Arena im Zirkus ist für die einen, die Zuschauer, ein Ort des Vergnügens, für die anderen ein Ort der ständigen Gefahr. Der Zirkus kommt und Ben, der Sohn einer hochrangigen Politikerin und zu den wohlhabenden Pures gehörend, möchte hin. Auf dem Hochseil ist Hoshiko richtig gut, doch die Angst ist immer mit dabei, wenn sie in 30 Meter Höhe ohne Sicherheitsnetz über das Seil geht. Zudem ist sie nicht freiwillig beim Zirkus. Sie gehört zu den Dregs, der ausgegrenzten und geächteten...

Weiterlesen

Guter Auftakt

Das Buch spielt in der nahen Zukunft. Es gibt eine Zweiklassengesellschaft. Die Pures, die Menschen die reich sind und komfortabel leben. Dann gibt es noch die Dregs, die wie Dreck behandelt werden. Sie sind laut den Pures wertlos und haben einfach kein Recht zu leben, und wenn dann nur als Sklaven und um sie zu unterhalten. 
Der Zirkus wird von den Dregs bespielt, um die Pures zu unterhalten. Für jeden Artisten, teilweise Kinder die ihren Familien entrissen wurden um ein "besseres"...

Weiterlesen

Ein Mahnmal für den Umgang mit Menschen - brutal, inspirierend & großartig

Meine Meinung:
Zuerst einmal muss ich etwas zur Liebesgeschichte in dem Buch sagen, weil ich da mittlerweile so viel Negatives drüber gelesen habe. Ich denke, dass ich da nicht spoiler, da das ja schon im Klappentext verraten wird. Viele sagen, dass ihnen die Gefühle zwischen Hoshiko und Ben zu schnell entstanden sind. Ich möchte den Leuten ihre persönliche Meinung nicht absprechen und das ist natürlich immer auch ein individuelles Empfinden. Trotzdem sollte man aber nicht vergessen,...

Weiterlesen

Zirkus der Grausamkeiten

Als Schauplatz für ihre Zirkusdystopie hat sich Hayley Barker London ausgesucht. Aber der Zirkus hätte auch in jeder anderen Metropole aufgebaut werden können, denn ich konnte nichts erkennen, was spezifisch für London ist. Das finde ich eigentlich sehr schade. Außerdem weiß ich auch nicht, nachdem ich den ersten Teil nun beendet habe, ob sich diese strikte Trennung von den Pures und den Dregs nur im Vereinigten Königreich abspielt oder ob auch andere Länder betroffen sind.

Daran...

Weiterlesen

Grausam großartig!

Eine der Hauptprotagonistin ist Hoshi, eine Hochseilartistin "die Katze" im Dreg Zirkus. Sie muss bei jeder Vorstellung um ihr Leben bagen, denn das wollen die Zuschauer (die Pures) sehen. Sie ist schon seit Ihrer frühen Kindheit in diesem Zirkus gefangen und muss fast täglich mit ansehen, wie Ihre Freunde grausam ums Leben kommen.
Der Pure Ben bekommt die Gelegenheit eine Vorstellung zu besuchen und ist verzaubert von Ihr und macht sich Gedanken, über Gerechtigkeit, Menschenleben, das...

Weiterlesen

Nichts neues, aber ein interessantes Setting

Erster Satz

Die Rufe des Publikums dröhnen in meinem Kopf.

Meinung

Wegen ihrer Herkunft verstoßen, leben die Dregs in ärmlichen, unmenschlichen Verhältnissen, während die reinen Pures den vollen Luxus genießen. Hoshiko wurde als junges Mädchen von ihrer Familie fortgerissen und kämpft seither im Dregzirkus ums Überleben. Denn nur wer brauchbar ist bringt Geld ein, doch wer zu lange überlebt zieht die Aufmerksamkeit der Pures auf sich und die sehnen sich...

Weiterlesen

Die Arena - Grausame Spiele (Bd.1) von Hayley Barker

Hoshiko ist fünf Jahre alt, als sie zur Selektion zum Dreg-Zirkus gebracht wird. Seitdem steht sie auf dem Hochseil und begeistert die Zuschauer - ein prächtiger Spaß für alle Pures. Was wirklich dahinter steckt, sieht keiner von ihnen: Dregs, die tagein tagaus ihr Leben bei den gefährlichen Nummern riskieren. Der Tod lauert hinter jeder Ecke. Nur einer wagt es, genauer hinzusehen ...

Die Storyline, die in Die Arena - Grausame Spiele verfolgt wird, ist stellenweise vorhersehbar und...

Weiterlesen

Dregs & Pures

Hayley Barker war Englishlehrerin bevor sie sich dem Schreiben widmete. „Die Arena“ ist die Übersetzung ihres englischsprachigen Debüts „Show Stopper“. Die beiden Titel, der Originaltitel und der Titel seiner deutschen Übersetzung, lassen schon ahnen, dass es sich in diesem Jugendbuchroman unter anderem um einen Zirkus handelt. Dieser befindet sich in einer Welt, in der die Menschen in Dregs und Pures aufgeteilt sind. Der Zirkus ist eine komfortable Möglichkeit für die Pures Dregs...

Weiterlesen

Potenzial nach oben

Ich muss sagen, ich bin hin und her gerissen. Zum einen hat die Geschichte gute ansätze und es ist unglaublich spannend und düster. Andererseits ist die Story zum Teil sehr flach erklärt und sehr schnell- nein zu schnelllebig. Man erfährt kaum die Hintergründe, der Spaltung und auch die Charaktere sind noch sehr Tiefenlos und zum teil auch sehr unlogisch in ihrer Handlung.

 

Da es sich um einen Mehrteiler handelt, hoffe ich, dass vieles im nächsten Teil schon mal erläutert wird...

Weiterlesen

Die Manege des Grauens

Worum geht es?

Die Welt in naher Zukunft ist eine Zweiklassengesellschaft. Auf der einen Seite stehen die Pures – die Reinen, die Geld, Macht und Sicherheit auf sich vereinen. Auf der anderen Seite stehen die Dregs – der Abschaum der Gesellschaft in den Augen der Pures. Sie leben im ständigen Kampf, um dem Tod durch Hunger, Gewalt und Krankheit zu entkommen.
Doch als wäre das Überleben in den Slums nicht schon schwer genug, gibt es noch den Zirkus, in dem versklavte Dregs zur...

Weiterlesen

Toughe Dystopie für starke Nerven (und Mägen)

Vorhang auf für eine weitere Dystopie aus dem Jugendbuch -Bereich, die zudem auch häufig mit Suzanne Collins ‚Die Tribute von Panem‘ verglichen wird . Noch ein Ableger? Wird sich jetzt der eine oder andere Leser fragen. 

Denn irgendwie wird der Markt, seit Katniss Everdeens spektakulärer Revolte in den ‚Hungerspielen,‘ mit bogenschießenden, unterdrückten Heldinnen und korrupten Regimes im Rahmen apokalyptischer Welten überschwemmt. Von weniger bekannten Titeln wie ‚Cronos Cube‘ von...

Weiterlesen

Ein Zirkus des Schreckens

Seitdem die hübsche Hoshiko gewaltsam von ihrer Familie getrennt wurde, lebt sie in dem Zirkus und tritt als Hochseilartistin auf. Täglich muss sie sich in schwindelerregende Höhen begeben um den Zuschauern eine unvergleichliche Show zu bieten, indem sie ihr Leben riskiert. Jeder Tag könnte ihr letzter sein. Doch alles ändert sich, als Ben,der Sohn einer ranghohen Politikerin, ihr in einer misslichen Lage hilft. Dank ihm schöpft sie wieder Hoffnung, auch wenn es einen Konflikt gibt: Er ist...

Weiterlesen

Nichts für schwache Nerven

London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und unterdrückt werden. Manchen Familien der Dregs werden ihre Kinder entrissen und zum "Zirkus" gebracht, wo die jungen Artisten zum Amüsement der Pures hungrigen Löwen begegnen oder waghalsigen Hochseilakte liefern.
Hoshiko ist der Star auf dem Hochseil - sie vollbringt jeden Abend Unglaubliches, 30 Meter über dem Boden, ohne...

Weiterlesen

Dystopie und Brutalität

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Bei diesem Buch konnte mich der Klappentext durchaus überzeugen. Auch das Cover ist ein richtiger Hingucker obwohl es schlicht gehalten ist. Die Geschichte spielt in einem dystopischen Zeitraum. Dabei ist die Menschheit in zwei verschiedenen Gruppen aufgeteilt, einmal in die Drugs und Pures. Die Pures leben in einem Luxus, während die Drugs ums Überleben kämpfen. So werden bei den Drugs die Kinder entrissen und in einem Zirkus gebracht....

Weiterlesen

Die Arena

ERSCHRECKENDE UND AUFRÜTTELNDE JUGENDDYSTOPIE.

Aufgrund des Klappentextes und des Eyecatcher Covers war ich super neugierig auf das Buch. Aber selbst ich hätte nicht mit so einer gewaltigen Geschichte gerechnet…

Es geht in diesem Buch um einen Zirkus, in dem die Ärmsten der Armen – sog. Dregs – jeden Tag schuften müssen, um die Reichen – sog. Pures – zu unterhalten. Alleine die Vorstellung ist einfach nur widerlich. Allerdings wird einem nichts anderes vorgelebt: Dregs haben...

Weiterlesen

DER EINE JUNGE, DER ALLES VERÄNDERT

Klapptext
Hoshiko ist der Star auf dem Hochseil. In der Zirkusarena macht sie immer wieder unglaubliche Kunststücke. 15 Meter über den Boden, ohne Fangnetz. Jede Vorführung könnte ihre letzte sein und genau darauf lauern sensationslüstern und mit fasziniertem Grauen ihre Zuschauer. Doch dann begegnet Hoshiko dem Sohn einer hochrangigen Pure-Politikerin, Ben, der den Zirkus besucht und verliebt sich in ihn, gegen alle Regeln. Ben begreift erst nach und nach die Realitäten, die hinter...

Weiterlesen

Ein aufregender Auftakt einer tollen Geschichte

Das Cover des Buches sagt mir sehr zu. Es ist schlicht, wegen der schwarzen Farbe, weshalb die beiden Figuren auf dem Trapez viel mehr rausstechen. Sehr passend zu Geschichte.
Das Buch ist sehr hochwertig, die Seiten sind dick und es gibt ein Lesezeichen, das am Buch befestigt ist.

Die Geschichte sagt mir sehr zu. Erinnert mich etwas an Die Tribute von Panem. Die Gesellschaft ist in Pures und Dregs gespalten, die Dregs müssen in den Slums leben, am Existenzminimum. Während die...

Weiterlesen

Manege frei für ein Highlight!

Mein Eindruck:

Zitat (S. 74):

„Sie wollen das Risiko. Sie wollen die Angst in unseren Gesichtern sehen. Sie wollen zusehen, wie wir sterben.“

Nachdem ich das Buch in der Verlagsvorschau entdeckte, war für mich klar, DAS muss ich lesen!

Habe ich das bekommen, was ich erwartet habe?

Eindeutig JA!!!  Ich liebe es!!

Auch wenn ich zwei kleine Kritikpunkte habe…

Ok, ich weiß, das reicht euch nicht, daher will ich es euch mal...

Weiterlesen

Cirque

Die Handlung spielt in einem London der nahen Zukunft. Die Gesellschaft ist zweigeteilt. Auf der einen Seite leben die Pures, die im Luxus leben und ein quasi sorgenfreies Leben führen, auf der anderen Seite gibt es die Dregs, die die Kehrseite der Medaille erleben und ein Leben in Armut und Ausgrenzung führen. Die Kinder der Dregs werden oftmals an den Zirkus verkauft und dieser Zirkus hat es in sich, denn er kann jederzeit tödlich sein. Der Tod lauert überall und jede Vorstellung kann die...

Weiterlesen

Ein grausamer Zirkus in einer Welt, der jede Menschenwürde fremd geworden ist

Worum geht's?

Wir leiden mit jedem Tod. Es wir niemals leichter, das sollte es auch nicht. Wir werden niemals, niemals gleichgültig werden. Wir werden niemals zulassen, dass sie uns unsere Menschlichkeit nehmen, weil ihre bereits vor langer Zeit gestorben ist. (S. 177)

Ben ist ein Pure, privilegiert aufgewachsen, der Mustersohn von Vivian Baines, die sich der Vernichtung der Dregs verschrieben hat, dem Abschaum aus den Slums, der es nicht wert ist, am Leben gelassen...

Weiterlesen

Der größte Feind des Menschen ist der Mensch

Dieser dystopische Roman spielt in London.Es  ist der erste Band von bisher zwei Romanen.Die Autorin hat ein schauriges Szenario erschaffen und daraus erwachsen die beiden Protagonisten ,Dreg Hoshiko und dem Pure Ben.Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und sie lässt ihre Protagonisten in verschiedenen Erzählperspektiven zu Wort kommen die abwechselnd aus der Ich -Perspektive erzählen ,so bin ich mitten in dieser Dystopie und fliege  nur so durch die Seiten.              

Hier...

Weiterlesen

Die Arena - Grausame Spiele

„Die Arena – Grausame Spiele“ ist der erste Band von zweien. Die Story spielt in London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat sich zweigeteilt. Die Engländer, die Pures, sind reich und leben in Luxus. Die Einwanderer und die nicht reinen Briten sind die Dregs, sie werden verachtet, unterdrückt wie Abschaum behandelt und getötet. Einige Kinder der Dregs werden zum Zirkus gebracht, wo sie als Artisten die Pures unterhalten müssen. Manche Kinder kommen dabei brutal zu Tode.  Der Star...

Weiterlesen

Zwei verliebte Jugendiche bringen in einer gespaltenen Gesellschaft einen Stein ins Rollen ...

„Die Arena – Grausame Spiele“ ist der erste Teil einer Dilogie der Engländerin Hayley Barker. Die Geschichte spielt im London der Zukunft, in etwa hundert Jahren. Zu dieser Zeit zieht ein Zirkus über die britische Insel, der vor bereits rund 40 Jahren gegründet wurde. In ihrer Arena finden jedoch keine Vorführungen wie wir sie heute kennen statt, sondern es wird den Zuschauern ein besonderer Nervenkitzel dadurch geboten, dass die Künstler ohne eine Absicherung auftreten oder per Losverfahren...

Weiterlesen

Ein Zirkus und eine Zukunft der Albträume

Das Cover schillert bezaubernd schön mit glänzenden Effekten.Hält man es in den Händen, hat es die Wirkung wie eine Eintrittskarte zu einem ganz besonderen Event. Und irgendwie ist es das auch.Eine Veranstaltung, die mir das Fürchten lehrte.

London in ferner Zukunft :
Die Menscheit lebt in einer zwei Klassen Gesellschaft. Zum einen gibt es die privilegierten Pure, die im Luxus schwelgen und ein schönen bequemes Leben führen. Ihnen gehört die Macht und damit alle Annehmlichkeiten...

Weiterlesen

War das ein Jugendbuch?

Hoshikos Welt ist ein alternatives England um das Jahr 2050 herum, und in zwei Lagern aufgeteilt. Auf der einen Seite leben die Pures, die Elite des Landes. Sie leben ein bequemes Leben, genießen sämtliche Vorteile und müssen niemals hungern. Um niedere Arbeiten brauchen sie sich nicht zu kümmern, denn dafür gibt es die Dregs. Die Dregs, das ist die andere Seite der Medaille. Sie werden in Slums gehalten, hausen in jämmerliche Hütten und besitzen keinerlei Rechte.

Regelmäßig werden...

Weiterlesen

Spannend und grausam

London in der Zukunft, die Menschen haben sich nach und nach voneinander entfernt und leben nun als reiche, privilegierte Pures in teuren Hochhäusern oder als arme Dregs am Rande der Gesellschaft in Slums. Nun gastiert der Zirkus in der Stadt und seine Artisten sind ausschließliich Dregs, die täglich in der Arena regelrecht ums Überleben kämpfen. Hoshiko ist eine von ihnen und sie tanzt auf einem dünnen Drahtseil 15 m über der Arena, ohne Netz oder doppelten Boden. Als Pures Politikerin...

Weiterlesen

Für mich zu blutig und zu grausam für ein Jugendbuch

Achtung: dieses Buch ist stellenweise sehr grausam und brutal!

Ein paar Worte vorneweg zur Gestaltung. Ich finde das Cover sehr schön gestaltet, es passt perfekt zum Buch. Was ich aber noch schöner finde, ist die Gestaltung des Buches darunter. Auf den Buchdeckel ist das Motiv des Covers noch einmal mit silberner Folie geprägt und das gleiche gilt auch für den Buchrücken. Ich finde das einfach wunderschön und es zeigt, dass sich hier wieder jemand richtig viel Mühe gegeben hat, das...

Weiterlesen

Eine erschreckend grausame Dystopie!

Puh, was für ein Buch! Es zu beschreiben fällt mir nicht leicht, denn ich habe sehr unterschiedliche Gefühle durchlebt während dem Lesen.

In erster Linie war ich geschockt und angewidert von der Menschheit höchstpersönlich.

Wir werden da in eine Welt in der Zukunft geworfen, die einen so krassen Wandel vollzogen hat, dass es nur noch 2 Klassen von Menschen gibt, die Pures und die Dregs.

Genau genommen werden die Dregs gar nicht als Menschen anerkannt, denn sie werden von...

Weiterlesen

Der absolute Hammer

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, hatte ich die Befürchtung, dass das Buch eine Art "Tribute von Panem"-Kopie sein wird. 
Ich, als Person, die Panel nicht ausstehen kann und den Hype nicht versteht, habe mich dennoch dazu gebracht, die Leseprobe anzuklicken und die ersten Seiten des Buches zu lesen. 
Am Ende der Probe war mir klar: Das Buch muss ich lesen. 

Der Schreibstil ist sehr locker, leicht und angenehm. Die Autorin schafft es, alles schön zu beschreiben und...

Weiterlesen

etwas zu oberflächlich

Inhalt 
Ben ist ein Pure und Hiroshi ein Dreg der im Zirkus arbeitet. Als sich die beiden begegnen, ist es trotz des Klassenunterschiedes um sie geschehen. Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance in einer Welt, in der die Dregs von den Pures unterdrückt werden?

Eigene Meinung
Die Idee des Zirkusses fand ich sehr gelungen und auch super umgesetzt. Der Zirkusdirektor verbreitet Angst und Schrecken und selbst als Leser ist man vor jedem Auftritt der Artisten...

Weiterlesen

Die Arena: Grausame Spiele

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe wusste ich gleich, ich muss die Arena lesen. Eine Dystopie mit Zirkus Elementen, wie genial klingt das denn? Die Geschichte spielt in der nahen Zukunft in London, vom dem typischen London Flair bekommt man beim Lesen aber nichts mit. England hat sich verändert, es gibt die Pures und die Dregs. Wie man sich schon denken kann, sind die Pures die Reinen, die Besseren. Die Dregs hingegen werden wie Abfall behandelt und haben keinerlei Rechte.

...

Weiterlesen

Spannend, schockierend und mit vielen Wendungen!

Die Gesellschaft in London lebt getrennt. Die Pures leben im Luxus, während die Dregs jeden Tag um ihr Überleben kämpfen müssen und unterdrückt werden. Kinder werden ihren Eltern entrissen und müssen im „Zirkus“ auftreten. Hoshiko ist Hochseilartistin und sie schwankt in jeder Sekunde zwischen Leben und Tod. Als sich Ben und Hoshiko begegnen beginnt eine Veränderung zwischen den Pures und Dregs…  

Das Cover finde ich sehr schön und es passt zum Inhalt. Das Buch wurde aus den Sichten...

Weiterlesen

Suchtgefahr

Das Cover

Wow was für ein Cover! Das Cover ist unglaublich schön und ist ein richtiger Eyecatcher. Ich liebe es und betrachte es sehe gerne, es verdient einen Ehrenplatz im Regal. Außerdem sieht das Buch auch unter dem Schutzumschlag einfach nur unglaublich aus!

Der Schreibstil

Mir gefällt der Schreibstil der Autorin richtig gut. Sie hat den Leser einfach in die Geschichte gezogen und dann ruhig durch diese grausame Welt geführt. Es war sehr einfach der Geschichte zu...

Weiterlesen

eine düstere Zukunftsversion

Hoshiko ist eine Dreg und muss wie viele andere Dregs in einem Zirkus arbeiten. Sie wurde als kleines Kind ihren Eltern entrissen und hat diese seit dem nicht mehr gesehen. Das Leben als Dreg ist hart und sehr gefährlich, bei jedem Auftritt könnte Hoshiko sterben. Als der Pure Ben in einer ihrer Vorstellungen auftaucht, ändert sich ihr Leben schlagartig. Denn Ben ist ganz fasziniert von ihr und das erste Mal in seinem Leben hinterfragt er das Verhalten der Pures. 

Bei diesem Buch...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
478 Seiten
ISBN:
9783805200486
Erschienen:
September 2019
Verlag:
Wunderlich Verlag
Übersetzer:
Katharina Naumann
8.55882
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (34 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 54 Regalen.

Ähnliche Bücher