Leserunde

Leserunde "My Wish - Breite deine Flügel aus" (Audrey Carlan)

My Wish - Breite deine Flügel aus -

My Wish - Breite deine Flügel aus
von Audrey Carlan

Bewerbungsphase: 29.10. - 11.11.

Beginn der Leserunde: 18.11. (Ende: 09.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Heyne Verlags – 20 Freiexemplare von "My Wish - Breite deine Flügel aus" (Audrey Carlan) zur Verfügung. Eine Leseprobe findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Wohin du auch gehst, was du auch tust, meine Wünsche werden dich begleiten

Jedes Jahr an ihrem Geburtstag öffnet Suda Kaye Ross einen der Briefe, die ihre Mutter Catori vor ihrem Tod geschrieben hat. Darin wünscht sie ihrer Tochter Freiheit und Abenteuer, ein erfülltes Leben. Jetzt, zu ihrem 28. Geburtstag, hat Catori einen anderen Wunsch für Suda Kaye: Nach 10 Jahren, in denen sie die Welt gesehen hat, soll sie nun in ihren Heimatort Pueblo in Colorado zurückkehren. Zurück zu ihrer älteren Schwester Evie, zu ihren indigenen Wurzeln – und zurück zu Camden, dem Mann, den sie damals einfach hat sitzen lassen. Camden ist inzwischen verlobt und zu Recht wütend auf Suda Kaye. Doch das Knistern zwischen ihnen ist noch genauso stark wie früher. Wenn Suda Kaye einen Wunsch frei hätte, hätte er viel mit ihm zu tun …

ÜBER DIE AUTORIN:

Audrey Carlan ist eine international erfolgreiche Bestsellerautorin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre prickelnden Romance-Reihen Calendar Girl, Trinity und Dream Maker. Ihre Bücher wurden weltweit in über 30 Sprachen übersetzt.

Audrey Carlan lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im California Valley. Wenn sie nicht schreibt, gibt sie Yoga-Unterricht, trinkt mit ihren »Seelenschwestern« Wein oder steckt mit ihrer Nase in einem sexy Liebesroman.

11.12.2021

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
KristallKind kommentierte am 19. November 2021 um 15:45

.... ich beginne dann mal mit der Runde. :-)

Ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht! Bisher finde ich die Geschichte ziemlich oberflächlich, wobei ich die Mutter-Töchter-Geschwister-Beziehung und deren Dynamik noch am interessantesten finde. Allerdings muss ich zugeben, dass mir manche Aussagen, die in Gesprächen zwischen den beiden Schwestern stattfanden, viel zu theatralisch um die Ecke kamen. Wer redet denn so schwülstig in einem vertrauten Gespräch?!

Bei manchen Zeitsprüngen musste ich mich erst mal sortieren, um wieder gedanklich in der richtigen Situation zu sein. Auch musste ich manchmal überlegen, ob ich etwas überlesen hatte, weil mir scheinbar Informationen fehlten. Eigentlich fühlte es sich öfter mal an, als ob ein Kapitel zwischendrin gelöscht worden wäre.

Und die ganze Beziehungskiste ..... damit kann ich nicht wirklich. Total künstlich und übertrieben dargestellt. Ich kam aus dem Augenrollen nicht mehr raus. Die Protagonistin wurde mir dadurch auch sehr unsympathisch, ihre Fixierung auf gut gebaute Männer und unverbindlichen Sex ging mir auf die Nerven. Für mich ist Kaye keine starke Persönlichkeit, und ganz allgemein sticht bisher für mich auch keine Figur heraus, die ich als Lieblingscharakter bezeichnen würde.

Ich hoffe der Roman entwickelt sich noch, denn zur Zeit kann mich die Geschichte nicht abholen. Weder inhaltlich noch emotional. :-/ 

 

Bin auf eure Meinung gespannt. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 21. November 2021 um 10:34

Da bin ich bisher auch ganz deiner Meinung: finde es auch inzwischen recht oberflächlich und auch ich habe öfters innerlich mit den Augen gerollt.

Und Suda ist mir inzwischen auch nciht mehr so recht sympatisch.

 

Ich hoiffe auch da kommt noch mehr

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Lenna kommentierte am 22. November 2021 um 21:56

Mir geht es da  ähnlich. Die Beziehung zwischen den beiden Schwestern und vor allem die Briefe der Mutter sind wirklich schön. Der Rest liest sich oberflächlich - aber vielleicht wird das ja noch besser werden.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
lorireads kommentierte am 28. November 2021 um 21:58

Ja, mit geht es auch so, ich glaube es wirkt vor allem deshalb so oberflächlich, weil viel zu viel Zeit auf viel zu wenige Seiten gepresst wird und dadurch die Tiefe der Beziehungen und Gefühle überhaupt nicht richtig dargestellt wird... Und die gesamte Handlung wirkt dadurch auch nur wenig durchdacht und ausgefeilt. Suda Kayes Männergeschichten finde ich auch unglaublich klischeehaft und nein, sympathosch ist sie mir auch nicht wirklich...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
hulahairbabe kommentierte am 29. November 2021 um 09:24

Du sprichst mir aus der Seele! 
Ich bin recht unvoreingenommen an die Story rangegangen, habe mir aber definitiv eine tiefgründige Geschichte erhofft. Irgendwie hatte ich aber den Eindruck, dass Suda die Liste ihrer Mum "abarbeitet", durch die Betten der heissen Kerle hopst und generell eher auf Bizeps, als auf Hirn steht (sorry!). Für mich sind ihre Motive einfach zu eindimensional und oberflächlich. Ebenso Camden... er ist verlobt mit dem "Natürlich-Blond-Klischee" und sieht Suda nach 10 Jahren das erste mal wieder und reagiert so!!!! Das fand ich nicht plausibel und irgendwie auch seltsam. Camden nie erwachsen geworden? Vielleicht hätte es der Geschichte gut getan auch Kapitel aus seiner Perspektive zu beschreiben, um seine Art zu reagieren irgendwie klarer zu machen. 
Fernab vom Inhalt gefällt mir der Schreibstil aber ganz gut. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
karin1966 kommentierte am 20. November 2021 um 17:20

Ich habe jetzt das erste Kapitel durchgelesen und mir gefällt es bis jetzt ganz gut.

Ich denke es ist aber auch für mich im Moment gerade das Richtig. Keine kompliziert Handlung und schwierige Schreibweise. Einfach lesen und berieseln lassen.

Dazu finde ich es im Moment gerade perfekt.

Suda Kayes Idee mit dem Laden gefällt mir sehr gut und ich bin gespannt, wie dann die Eröffnung wird.

Manchmal ist mir das Geschreibe der Autorin über die ganzen Sexgeschichten und die ausführlichen Schilderungen etwas zu viel und zu plump, aber das bin ich von ihr gewohnt, und solange es nicht überhand nimmt passt es noch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 21. November 2021 um 10:36

ja die Idee von dem Laden klingt vielversprechend, wenn es mich auch echt interesieert, wie und ob sie selber Kleinesder näht, die muss sie dann ganz schön teuer verkaufen können dass es sich lohnt.

 

Tja und die Sex Geschichten??? Anscheinden heißt es heir eben auch "Sex sells"

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
KristallKind kommentierte am 23. November 2021 um 07:53

Da bin ich ganz bei dir. Die Idee mit dem Laden klingt toll! Darüber würde ich auch gerne mehr wissen. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 21. November 2021 um 10:32

Ich habe nun auch den ersten Abschnitt gelesen.

Der Einstig war ganz interessant.
 Die Mutter Tochter Beziehung, das ewige Fernweh der Mutter, das sie auch ausgelebt hat, und nun Suda die in die Fußstapfen der Mutter tritt.
Da fand ich spannend. Und nun mit dem letzen Brief kehrt Suda zurück in ihre Heimat um sesshaft zu werden – soweit so gut und spannend.  
Auch die Idee mit dem Laden finde ich vielversprechend. Wobei ich mich manchmal z.B. Frage, wenn sie davon redet das sie hier selber Kleider und „Fashion“ machen will, wie will sie das auf die Reihe bekommen? Nähen (wir haben noch nie gelesen dass sie das kann) und dann auch noch im Laden stehen und verkaufen?
Aber egal, das kann ja noch kommen.

Aber was mich ab so Seite 90 wirklich total gestört hat:
Es wird trivial und gewöhnlich.
Ehemaliges Liebespaar trifft sich nach 10 Jahren wieder und sofort ist die gegenseitgeige Anziehung wieder da. Es knistert nur so und die Funken sprühen. Obwohl sich beide dagegen wehren (warum) und er auch noch verlobt ist (aber mit einem oberflächlichen Barbie Typ die anscheinend überhaupt nicht zu ihm passt).
Außerdem ist jeder Mann der auftaucht super sexy. Und jeder denkt laufend an Sex und Sätze wie : Meine Höschen wird sofort feucht, sind für mich einfach nur doof. Sowas brauch ich nicht.

Also:
Für mich hat es super angefangen und jetzt scheint es zu einem durchschnittlichen Chilck-lit zu werden.

Ich hoffe mal ich täusche mich und da kommt noch was.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
KristallKind kommentierte am 23. November 2021 um 07:57

Dass Suda nähen kann, habe ich auch nicht gelesen. Grundsätzlich fehlen mir auch einige Informationen, wie z.B. Evie zu so einer erfolgreichen Geschäftsfrau geworden ist und was sie genau macht. Oder wie ist es Cam ergangen? Was ist mit ihrem Vater und Großvater? Ich erhoffte mir auch mehr Familiengeschichte...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 23. November 2021 um 12:49

Da da sind ganz schön viele Lücken da

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
lorireads kommentierte am 28. November 2021 um 21:52

Ja! Ich frage mich auch jedes Mal, warum.nicht einfach gesagt wird, in welchem Bereich Evie arbeitet... Irgendwie finde ich die Geschichre dadurch gleich nochmal oberflächlicher, wenn nicht eimal solche eigentlich unwichtigen Details kurz präzisiert werden können

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Buch Versum kommentierte am 21. November 2021 um 22:45

So endlich konnte ich beginnen.
Ich muß gestehen die ersten Seiten war ich nicht so eintauchen, irgendwie war das ein gewöhnungsbedürftig Anfang!
Was Trauer aber nicht alles mit einen macht.
Tja die Schwestern könnten so unterschiedlich den je sein.
Evie vergräbt ihre Emotionen und ist dafür erfolgreich.
Suda Kaya ist Freizügig und Lebenslustig, doch ihre Freiheit wird ihr zum Verhängnis.
Süss wie alles sich ergibt und natürlich cam wieder in ihr Leben kommt.
Er ist wohl nie über sie hin weg gekommen.
Ich bin gespannt wie es weiter geht!
Besonders gefällt mir übrigens der Umfang zwischen den Schwestern, auch wenn sie noch viel miteinander klären müssen!
Ahja der Humor und die flirts sind ja genial..

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
lovely.books089 kommentierte am 22. November 2021 um 07:33

ich bin zwar sehr schnell in die Geschichte gerast , war dann aber genauso schnell enttäuscht von der Story , erst fand ich es spannend. Dann kamen mir zu oft die Wiederholungen in Bezug auf Sudas Lebenstill, teilweise war ich regelrecht genervt. Nicht weil ich die Form so zu Leben verabscheue , sondern , weil ich beim lesen eher das Gefühl hatte, die Autorin wollte erzwungener Maßen, dass der Leser versteht was gemeint ist. Der Schreibstil ist diesmal haltet mich für verrückt aber anders als bei ihren vorherigen Büchern, das macht es für mich ein wenig schwierig. Ich finde das war nicht ihr bester Start , mal sehen was da noch kommt. Für mich haben die häufigen Sexszenen keinen Einfluss, wer die Schriftstellerin kennt, weiß dass sie gerne viele davon einbaut. Ich bin gespannt wie es weiter geht mit den beiden

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 22. November 2021 um 08:23

OK, ich kamnte die Autorn nicht. Aber dann gehört das bei ihr also dazu.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
KristallKind kommentierte am 23. November 2021 um 08:03

Das ist für mich auch das erste Buch der Autorin. Wahrscheinlich auch das letzte, denn ich mag das nicht, wenn bedeutungsloser Sex so im Fokus steht. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 23. November 2021 um 12:49

So geht es mir auch

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Celi_love_books kommentierte am 22. November 2021 um 18:09

Ich bin ein richtiger Audrey Carlan Fan, deswegen passt dieses Buch auch sehr zu mir.
Ich habe die Trinity Buchreihe auch mega geliebt, dazu noch die Calendar Girl Buchreihe und die Dream Maker Buchreihe.
Audrey Carlan ist bekannt für ihre New Adult Bücher. Finde ich richtig toll.
Zum Buch: Bisher finde ich das Buch mega gut und spannend. Das war von Anfang an ein Muss bei der Leserunde mitzumachen. Ein richtig schöner Wohlfühlroman passend zur Winterzeit.
Schön in eine Decke einkuscheln und lesen, dass ist mit Sicherheit für jeden immer ganz toll.
Ich muss aber ehrlich sagen, ich mag Suda ubedhaupt nicht. Sie kommt für mich viel zu arrogant rüber...
Dafür mag ich Evie umso mehr. Ich bin gespannt, wie die anderen 3 Teile werden, da ich dieses Buch schon jetzt durchgelesen habe binnen einem Tag.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Lenna kommentierte am 22. November 2021 um 21:58

Der erste Leseabschnitt ist geschafft- sprachlich habe ich wirklich wunderbar schnell ins Buch hineingefunden, da es locker und leicht zu lesen ist. 
Suda Kaye Ross finde ich als Figur etwas schwierig, da ich ihre Entscheidungen nicht so richtig nachvollziehen kann Sie ist eine wirklich flippige Figur, an die ich mich noch etwas gewöhnen muss. Ihre Schwester mir ihrer ruhigen Art ist mir da um einiges lieber, aber das ist einfach eine Geschmackssache.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 23. November 2021 um 12:50

Ja mir liegt Evie auch merh wie Suda

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
KristallKind kommentierte am 25. November 2021 um 08:13

Ich mochte Evie auch lieber. Obwohl sie sich im Laufe der Geschichte auch manchmal komisch benimmt. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Hobee77 kommentierte am 24. November 2021 um 08:59

So, das Buch habe ich gut gestartet und den ersten Leseabschnitt fertig. Es hat sich sehr flüssig gelesen, ich bin nicht ins Stocken geraten. 

Suda Kaye Ross ist die Hauptfigur, sie wird im ersten Teil auch detailliert charakterisiert. Ich finde die Story nicht ganz schlüssig, wer geht denn urplötzlich auf Weltreise mit Selbstfindungstrip, nur, weil die verstorbene Mutter einem das in einem Brief geraten hat? Und verlässt man deshalb wirklich die Liebe seines Lebens, ohne das Thema auch nur mal mit dem Partner angesprochen zu haben? 

Auch die plötzliche Rückkehr ergibt nicht wirklich einen Sinn. 

Die Liebesgeschichte von Suday Kaye und Camden ist an sich spannend, ich bin gespannt, wie es da weiter geht. Mich stören allerdings auch die ganzen anderen Männer, die Suda alle ganz wuschig machen, und anscheinend sind das ja alles nur die Schönsten der Schönen, die sie umgeben. 

Das Buch hat noch Entwicklungspotential, schauen wir mal, wie es weiter geht. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
Gelinde kommentierte am 24. November 2021 um 10:45

ja die "tollen Männer" die Suda ganz wuschig machen, obwohl sie sich doch so von Camden immer noch angezogen fühlt............

Passt für mich auch nciht

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
KristallKind kommentierte am 25. November 2021 um 08:15

Ach Gelinde, verstehst du das denn nicht? Es geht doch nur um Lust! ;-)  

Das hat doch mit Cam nichts zu tun.... ;-)  *Ironie off*

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
nenya1985 kommentierte am 25. November 2021 um 17:18

Ich habe den ersten Teil jetzt gelesen und bin ganz gut reingekommen.
Ich weiß noch nicht genau, was ich von der Geschichte halte, aber im Moment finde ich die Idee mit den Briefen spannend. Auch die Eröffnung von Sudas Laden ist interessant, aber ich muss mal schauen wie mir die wieder aufkeimende Beziehung zu ihrem Ex gefällt.
Insgesamt bin ich bisher fasziniert von der Geschichte, aber irgendwas stört mich etwas.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
buchfeemelanie kommentierte am 27. November 2021 um 15:49

So, ich bin gestartet.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen.

Ich bin bisher nicht so ganz erfreut über das Buch. Ich kann mit dem Charakter von Suda nicht viel anfangen. Ich finde, sie handelt sehr egoistisch. Ich kann den Wunsch nach Freiheit verstehen. Aber dann darf sie ihren damaligen Freund nicht so benutzen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
buchfeemelanie kommentierte am 27. November 2021 um 15:49

So, ich bin gestartet.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen.

Ich bin bisher nicht so ganz erfreut über das Buch. Ich kann mit dem Charakter von Suda nicht viel anfangen. Ich finde, sie handelt sehr egoistisch. Ich kann den Wunsch nach Freiheit verstehen. Aber dann darf sie ihren damaligen Freund nicht so benutzen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 125
lorireads kommentierte am 28. November 2021 um 22:03

Ich bin zwar gut in die Geschichte hineingekommen, aber nach dem ersten Abschnitt bin ich ehrlich gesagt, wirklich enttäuscht von dem Buch und ich bereue auch, dass ich die Leseprobe vorher nicht gelesen habe. Ich hatte mir definitiv mehr erhofft, als diese oberflächliche und klischeehafte Geschichte, deren Ausgang eigentlich ja schon klar ist und bei der mir die Protagonistin bisher eigentlich überhaupt nicht sympathisch ist. Den Schreibstil mag ich zwar, aber die Dialoge finde ich manchmal sehr seltsam. Am schlimmsten ist aber die Handlung und Suda Kaye. Ich frage mich wirklich, wie man sein Leben so sehr nach ein paar Briefen ausrichten kann und dabei die beiden Menschen so sehr vernachlässigen kann, die man am meisten liebt. Vor allem verstehe ich nicht, wie Suda Kaye jetzt erst langsam bemerkt, dass sie mit ihrem überstürztem Verhalten auch andere Leben beeinflusst hat.
Camdens Verhalten finde ich auch super seltsam, ich hatte mehr Reserviertheit erwartet und diese andauernde sexuelle Spannung geht mir total auf die Nerven...
Manches wirkt auch unlogisch auf mich, beispielsweise, wie Suda Kaye erst mit nur einem Koffer ankam und wenige Monate später "all ihre Klamotten" in nur einen, wohlgemerkt riesigen Schrank zwängen muss...

Ich hoffe wirklich, dass die Geschichte sich noch zum Guten entwickelt!