Buch

AchtNacht

von Sebastian Fitzek

Es ist der 8. 8., acht Uhr acht. Sie haben 80 Millionen Feinde. Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie. Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der "AchtNacht", am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei. Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst. Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief. Und Ihr Name wurde gezogen! Der neue Blockbuster von Sebastian Fitzek, dem "Meister des Wahns" - exklusiv im Taschenbuch.

Rezensionen zu diesem Buch

Wieder nur Mittelmaß!

„Es ist der 8.8., 8 Uhr 08. Sie haben 80 Millionen Feinde. Werden sie die Achtnacht überleben?“

Inhalt

Ben Rühmann steckt in der Klemme, nicht nur sein Rauswurf bei seiner Band, setzt ihm zu, nicht nur die Tatsache, dass seine Tochter durch sein Verschulden lebenslang an den Rollstuhl gefesselt sein wird und seine Ex-Frau mittlerweile einen neuen Partner hat, nein, er sieht sein Porträt riesengroß auf einem Bildschirm und erkennt, dass er tatsächlich in Lebensgefahr schwebt....

Weiterlesen

Eine Nacht in Berlin – und alle sind auf der Jagd nach dir

Ben durchlebt gerade seinen persönlichen Albtraum. Seiner Tochter Jule mussten vor vier Jahren die Beine unterhalb der Knie amputiert werden, weil er einen Unfall gebaut hat, nachdem sein damaliger Manager und Mitfahrer sie während der Fahrt angefasst hat. Jule schien sich an das Leben mit Einschränkung gewöhnt zu haben – doch warum hat sie sich dann vor wenigen Tagen mit dem Rollstuhl vom Dach ins Koma gestürzt? Gab es wirklich keine Fremdeinwirkung? Aber es kommt noch schlimmer: Ben wird...

Weiterlesen

Mega spannend von Anfang bis Ende!!!!

Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Todeslotterie. Sie könnten den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der "AchtNacht", am 8.8. jeden Jahres, würde aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte wäre eine AchtNacht lang vogelfrei, geächtet. Jeder in Deutschland dürfte ihn straffrei töten - und würde mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel.

Sondern bitterer Ernst.

Es ist ein massenpsychologisches...

Weiterlesen

Hohe Erwartungen werden nicht erfüllt

Zum Inhalt:

Eine Website ruft dazu auf, einen Todeskandidaten zu nominieren, der am 8.8. um 20.08 Uhr für zwölf Stunden „vogelfrei“ ist, d.h. unabhängig vom deutschen Rechtssystem verfolgt und getötet werden darf. Demjenigen, der den Nominierten tötet, winken 10 Millionen Euro Belohnung.

Soweit Fitzeks „Gedankenexperiment“, das er aufgrund einer Inspiration durch den Film „The Purge“, der mir unbekannt ist, in seinem neuen Thriller für eine hanebüchene Story zugrunde...

Weiterlesen

Spannend, schnell und erschreckend aktuell

Einer der besten Fitzeks, die bisher erschienen sind. Rasant, atemlos und erschreckend aktuell.

Achtnacht – das bedeutet, dass am 08.08. um 08:08 abends eine Lotterie gespielt wird, bei der jemand als vogelfrei erklärt wird, der straffrei getötet werden darf. Doch nicht nur das, der Täter wird nicht nur nicht bestraft, sondern bekommt sogar einen Millionenbetrag als Belohnung.

Im Prinzip müsste jeder Bürger Angst haben, der Gejagte zu werden, denn jeder kann jeden nominieren....

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783426521083
Erschienen:
März 2017
Verlag:
Droemer Knaur
7.8
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 122 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher