Buch

Alles okay - Nina LaCour

Alles okay

von Nina LaCour

Poetisch und einfühlsam schreibt Nina LaCour über Einsamkeit, Freundschaft und "über eine zerbrechliche, aber zutriefst menschliche Welt" (New York Times).

Ein Roman über das Erwachsenwerden, so berührend und großartig, dass man kaum atmen kann. Eine schmerzlich schöne Darstellung von Trauer und ein Lobgesang auf die Kraft der Wahrheit. Marin hat alles hinter sich zurückgelassen, ist Tausende Kilometer geflohen vor ihrem alten Leben, vor dem Verlust ihres geliebten Großvaters. Doch eines Tages steht plötzlich ihre beste Freundin Mabel vor der Tür. Und mit ihr all die Erinnerungen an zu Hause, an Sommernächte am Strand. Mit ihrer Beharrlichkeit gelingt es Mabel, Marin aus ihrem Kokon der Einsamkeit zu befreien. Und Marin begreift, dass sie eine Wahl hat: weiter im Verdrängen zu verharren oder zu ihren Freunden und ins Leben zurückzukehren.

Rezensionen zu diesem Buch

Unglaublich toll <3

Nach dem Tod ihrer Mutter lebt Marin bei ihrem Großvater. Sie liebt den alten Mann abgöttisch, genauso sehr wie das Meer oder ihre beste Freundin Mabel.
Ihren Vater kennt sie nicht und an ihre Mutter hat sie kaum Erinnerungen, seitdem diese bei einem Surfunfall starb. Marin, gerade mal drei Jahre alt, blieb nur noch ihr Großvater als Bezugsperson.
Dieser flüchtet sich in seiner Trauer in den Briefkontakt mit einer mysteriösen Frau namens Birdie, bis ein Moment alles erneut...

Weiterlesen

Okay.

„Ein Roman über das Erwachsenwerden, so berührend und großartig, dass man kaum atmen kann. Eine schmerzlich schöne Darstellung von Trauer und ein Lobgesang auf die Kraft der Wahrheit. Marin hat alles hinter sich zurückgelassen, ist Tausende Kilometer geflohen vor ihrem alten Leben, vor dem Verlust ihres geliebten Großvaters. Doch eines Tages steht plötzlich ihre beste Freundin Mabel vor der Tür. Und mit ihr all die Erinnerungen an zu Hause, an Sommernächte am Strand. Mit ihrer Beharrlichkeit...

Weiterlesen

Auf faszinierende Art verstörend

Ich habe mich von den sehr positiven Bewertungen dazu verleiten lassen, dem eBook ‚Alles Okay‘ eine Chance zu geben. Obwohl ich mir nicht vorstellen konnte, wie eine 200-seitige Novelle solche Begeisterungsstürme auslösen sollte. 

In ‚Alles Okay‘ geht es um Marin, die in Upstate New York studiert und über die Weihnachtssemesterferien allein im Wohnheim zurück bleibt. Von Anfang an ist da diese unterschwellige Einsamkeit, die Marin ausstrahlt und die im Laufe der Zeit immer weiter...

Weiterlesen

Es ist okay

Und dann ist der Titel einfach nur ein Statement für sich. Ich fand das Cover schon mehr als schön und es passt auch perfekt zur Geschichte.
Die Story geht mir unter die Haut und bleibt auch noch eine Weile dort.
Der Schreibstil ist zuerst etwas gewöhnungsbedürftig aber danach merkt man wie perfekt er passt.
Die Geschichte um die beiden Mädels und einen älteren Mann mit sehr vielen Geheimnissen, der schon sehr viel im Leben gelitten hat, ist einfach so berührend geschrieben...

Weiterlesen

Packende und gefühlsvolle Kurzgeschichte

Erster Satz

Bevor Hannah ging, fragte sie noch einmal, ob wirklich alles okay sei.

Meinung

Weihnachten steht vor der Tür und während Marins Kommilitonen die Semesterferien nutzen, um nach Hause zu ihren Familien und Freunden zu fahren, bleibt sie lieber ganz alleine auf dem Campus zurück. Doch nach drei Monaten Funkstille, kann sie nicht mehr vor ihrer besten Freundin Mable flüchten, nicht wenn diese unausweichlich vor ihrer Tür steht und Antworten...

Weiterlesen

Emotional, tiefgründig und berührend!

Selten hat mich ein Buch so berührt wie dieses. Und selten ist es mir so schwer gefallen meine Gefühle zu einem Roman in Worte zu fassen. Alles Okay ist ein Buch über so viele Gefühle: über Einsamkeit, Verlust und Trauer, aber auch über Hoffnung, Freundschaft, Familie und Liebe. 

Marin hat alles hinter sich zurückgelassen, ist Tausende Kilometer geflohen vor ihrem alten Leben, vor dem Verlust ihres geliebten Großvaters. Doch eines Tages steht plötzlich ihre beste Freundin Mabel vor...

Weiterlesen

Alles okay

Dieses Cover ist ein Traum. Ich liebe diese Farben und diese Details, die man erst versteht, wenn man das Buch gelesen hat. Der Klappentext hat mich total neugierig gemacht und ich war sehr gespannt auf das Buch. 

Der Einstieg fiel mir auch echt leicht. Marin ist zwar relativ zurückhaltend und in sich gekehrt, aber das konnte man auch wirklich sehr gut verstehen. Sie hat ihren geliebten Großvater plötzlich verloren und das hat sie völlig aus der Bahn geworfen. Sie hat alles hinter...

Weiterlesen

Einfühlsames Jugendbuch

Alles okay" ist ein Jugendbuch der Autorin Nina LaCour.

Er handelt vom Leben Marins, die nach Beendigung der Highschool auf ein College tausende Kilometer fernab ihres Wohnortes gewechselt ist.

Marin lebte nach dem Tod ihrer Mutter bei ihrem Großvater. Als auch der geliebte "Gramps" stirbt, flüchtete sie mehr oder weniger auf das weit weg gelegene College. So konnte sie am besten trauern und vor allem sich in sich selbst zurückziehen.

Es ist Weihnachten und es sind...

Weiterlesen

Einfühlsam, emotional, zutiefst bewegend und wunderschön!

Als mir „Alles okay“ das erste Mal im Internet begegnete, war meine Neugierde sofort geweckt. Das Cover finde wunderhübsch, da war es bei mir wirklich Liebe auf den ersten Blick. Der Klappentext konnte mich ebenfalls auf Anhieb überzeugen. Für mich stand daher sehr schnell fest: Den neuen Roman von Nina LaCour möchte ich unbedingt lesen!

 

Nach dem Tod ihres geliebten Großvaters bricht für Marin eine Welt zusammen. Um ihrem alten Leben und den schlimmen Erlebnissen zu entkommen...

Weiterlesen

Ein literarisches Juwel!

"Alles okay" ist eine ebenso feine, wie zart erzählte Geschichte, ein Roman, der mir sehr an die Nieren ging, der mich zu tiefst bewegte und in mir lange nachhallen wird. Denn was die Autorin Nina LaCour schafft ist eine Sprache, die zwar durch ihre Einfachheit besticht und dabei dennoch Poesie und Tiefgang vermittelt, sodass sich der Leser beinahe in einer Traumwelt gefangen fühlt, in einer literarischen Welt, die gnadenlos ehrlich und emotional die Tiefen unseres jugendlichen Seins...

Weiterlesen

Einfühlsam

Bei diesem Buch hat mich der Klappentext angesprochen. Ich habe mich auf eine schöne Geschichte über das Erwachsenwerden gefreut. Aber als ich angefangen habe zu lesen, habe ich deutlich gemerkt, das Marins Leben düster ist und sie ungern über die Vergangenheit spricht. Marin ist in der Gegenwart ein ganz anderer Mensch, als sie es war bevor sie geflohen ist. Das wird nicht nur sehr schnell deutlich, sondern man erfährt es durch die Rückblicke. Sie hat sich stark verändert und ihr Leben wird...

Weiterlesen

Über die Einsamkeit

Alles okay

Marin ist tausende Kilometer geflohen, um ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Keine lauen kalifornischen Sommer mehr, kein Meer, nichts, das sie an die ersten 18 Jahre ihres Lebens erinnern könnte. Doch selbst im weihnachtlichen Upstate New York ist sie vor ihrer Vergangenheit nicht sicher, als auf einmal ihre alte Freundin Mabel vor der Tür des Wohnheims steht – und mit ihr kommen all die Erinnerungen zurück, an die Marin niemals mehr denken wollte.

 ...

Weiterlesen

Sehr poetischer und besonderer Schreibstil

Das Buch handelt von Marin, die fluchtartig, nach dem Tot ihres Großvaters, ihr altes Leben und damit auch ihre beste Freundin Mabel verlassen hat, da sich ihr Leben als einzige Lüge entpuppt hat. Auf dem College lebt sie in Trauer und Einsamkeit. Zu Weihnachten wird sie von Mabel besucht und sie denkt über ihr Leben nach.

Der Schreibstil von Nina LaCour ist sehr poetisch und literarisch. Durch die Ich-Perspektive fühlt man immer direkt mit Marin mit. Die kurzen Sätze sind mir zu...

Weiterlesen

Alles okay

Warum wollte ich Alles okay lesen? Zunächst hat mich das Cover angesprochen. Ich finde, es hat etwas nachdenkliches und melancholisches. Es ist eines jener Cover, die man selbst für sich interpretieren kann. Außerdem fand ich den Klappentext ansprechend, eine Geschichte über eine junge Frau, die ihren Großvater, die einzige Familie, die sie hatte, verloren hat und nun alle Brücken abgebrochen hat um neu Anzufangen. Aber ihre Freundin findet sie und will ihr helfen, mit dem Schmerz fertig zu...

Weiterlesen

emotional und besonders

Das Cover hat mich sofort verzaubert ich mag die Zeichnung und finde sie passt so perfekt zur Geschichte. Ich musste das Buch sofort beginnen als es gestern bei mir ankam und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen! Da ich arbeiten musste habe ich es erst heute beendet aber ich hätte es am liebsten ab einem Stück gelesen.

Die Geschichte von Marin ist etwas ganz besonderes sie wächst bei ihrem Großvater auf da ihre Mutter starb als sie noch klein war. Eine interessante Verbindung haben...

Weiterlesen

Eine emotional mitreißende Geschichte!

Inhalt:

Ein Roman über das Erwachsenwerden, so berührend und großartig, dass man kaum atmen kann. Eine schmerzlich schöne Darstellung von Trauer und ein Lobgesang auf die Kraft der Wahrheit. Marin hat alles hinter sich zurückgelassen, ist Tausende Kilometer geflohen vor ihrem alten Leben, vor dem Verlust ihres geliebten Großvaters. Doch eines Tages steht plötzlich ihre beste Freundin Mabel vor der Tür. Und mit ihr all die Erinnerungen an zu Hause, an Sommernächte am Strand. Mit ihrer...

Weiterlesen

Portrait der Einsamkeit

Die aus Kalifornien stammende, junge Autorin Nina LaCour stellt den Lesern ihre Protagonistin auf leicht distanzierte Art vor und die Aufgabe des Lesers ist es, sich Gedanken um Marin und ihr Leben zu machen. Das ist der Reiz des Romans.

 

Es ist ein sehr amerikanisches Buch, das spürt man zum Beispiel auch an den Entfernungen zwischen Marins Heimat Kalifornien und dem College in New York, auf das sie dann geht. Das sind 4000 Kilometer.

 

Marin ist an ihrem...

Weiterlesen

Ein Weg aus der Trauer

Marin lebt nach dem Tod ihrer Mutter bei ihrem Großvater. Sie liebt das Meer und ihre beste Freundin Mabel. Doch dann geschieht eines Tages etwas, das Marins ganzes Leben, ja ihr ganzes Sein auf den Kopf stellen soll. Und so verschwindet sie einfach, aus ihrem eigenen Leben und dem von Mabel. Doch die gibt nicht auf, schreibt unzählige Nachrichten und schließlich, zu Beginn unserer Geschichte, besucht sie Marin kurz vor Weihnachten in ihrem Studentenwohnheim.

Mabels bevorstehender...

Weiterlesen

Berührend

 

Die Autorin Nina LaCour zeichnet in ihrem Roman „Alles Okay“ ein schönes realistisches Bild junger Mädchen.

 

Die Icherzählerin Marin hat schon ein Schicksal hinter sich. Sie wächst bei ihrem Großvater auf. Ihr fehlt es an fast nichts. Gemeinsam mit ihrer Freundin Mabel erleben sie eine unbeschwerte Kindheit.

Kurz bevor sie aufs College geht verschwindet der Großvater. Marins Schmerz ist furchtbar, sie fühlt sich verlassen. Da fliegt sie sofort und ohne Abschied...

Weiterlesen

Sehr gefühlvoll

Meinung: Das Cover von „Alles okay“ ist tiefgründig gestaltet. Zum einen sieht man dort eine Frau auf einem Bett im Chaos stehen, zum anderen sieht man einen Strand und den Blick auf das Meer. Und doch passen beide Bilder sehr gut ineinander und ergeben eins. Zudem passt es hervorragend zur Geschichte. Genauso tiefgründig wie auf dem Cover, geht es auch bei dem Inhalt des Buches weiter. Die Geschichte ist aus der Sicht der Protagonistin Marin geschrieben. Der Schreibstil von Autorin Nina...

Weiterlesen

Alles okay - sehr emotional

Alles okay, von Nina LaCour

 

Cover:

Passt sehr gut, ein wages „sich verstecken“ und doch eine Sehnsucht nach etwas was da noch kommt.

 

Inhalt:

Marin hat schon als Kleinkind ihre Mutter verloren, einen Vater kennt sie nicht. Sie wächst bei ihrem Großvater auf.

Als dieser stirbt kommen Dinge ans Licht die Marin überfordern.

Mit nichts als ihrem Handy und ihrer Geldbörse flüchtet sie tausend Kilometer weit.

Nach ca. 4 Monaten...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
208 Seiten
ISBN:
9783446264359
Erschienen:
August 2019
Verlag:
Hanser
Übersetzer:
Sophie Zeitz
8.6875
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (16 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 25 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher