Leserunde

Leserunde zu "Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)" (Andreas Suchanek)

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3) - Andreas Suchanek

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)
von Andreas Suchanek

Bewerbungsphase: 13.02. - 27.02.

Beginn der Leserunde: 06.03. (Ende: 26.03.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)" (Andreas Suchanek) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH BZW. DIE REIHE:

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr -, um den Erhalt der Menschheit.

26.03.2017

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Otaku_eli kommentierte am 08. März 2017 um 23:43

Ich bin gerade erst mit dem Buch fertig geworden und musste einfach etwas dazu schreiben. Also, wie so oft schon erwähnt liebe ich den Schreibstil. Ich habe nicht wirklich viele Fantasy-Bücher gelesen, deswegen kann ich auch leider keinen sinnvollen Vergleich ziehen.

Ich vergöttere die Charakterentwicklung von Alex. Er ist von einem Möchtegern-Macho zu einem richtig sympatischen, lustig, coolen und heldenhaften... Möchtegern Macho mutiert. Jen ist wie immer total cool und mutig und ich kann es kaum erwarten mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren. Es wurde ja immer wieder etwas auf ihr damaliges Leben angedeutet aber nie wirklich aufgeklärt. Der Autor mag es auf jeden Fall dramatisch. :)

Jetzt muss ich aber zur etwas negativieren Kritik kommen. Ich finde, dass das Ende des ersten Bandes kein richtiges Ende war. Ich hätte es mir etwas spektakulärer vorgestellt. 

Ich freue mich trotzdem irgendwann mal die weiteren Bücher lesen zu können. :)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
buechermauschen kommentierte am 09. März 2017 um 10:55

Wirklich gut,  muss unbedingt gucken das ich mir die Folge bände organisierte, möchte wirklich wissen wie es weiter geht.

Alex hat sich wirklich positiv verändert, er ist nicht mehr ganz so unnahbar wie zu Beginn,  man hat das Gefühl das er und Jen jetzt wirklich als Team zusammen arbeiten.

Ich hatte so meine Ideen , wer der Wechselbalg sein könnte, aber mit Max hätte ich nicht gerechnet , Respekt ! gut in die irre geführt ;)

Jetzt fehlt uns nur noch die schattenfrau, eine Spur haben wir ja schon mit den Vorfahren von Clara... 

Nachschub!!! 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Wichella kommentierte am 09. März 2017 um 11:46

Auch in Teil 3 geht es spannend und actionreich weiter.

Alex und Jen haben ihr eigenes, ganz spezielles Abenteuer erlebt. Wo sich Alex erstmalig richtig beweisen konnte.

Im Kastell ist das Chaos so richtig ausgebrochen. Ganz wie es die Schattenfrau geplant hat.

Habe ich da was überlesen oder falsch verstanden? Das Wechselbalg ist so in dem Menschen aufgegangen, dass er selbst nicht wusste,  dass er nicht Max ist. Was echt eine Überraschung war! Andererseits hörte es aber den Ruf der Schattenfrau und nahm Anweisungen entgegen. Das irritiert  mich ein wenig. Ich glaube das muss ich nochmal nach lesen.

In den Katastrophen,  die im Kastell passiert sind, wurde das was Alex und Jen erlebt haben, wohl fast zur Nebensächlichkeit. Außer dass die neuen Lichtkämpfer alle auch neue Essenzstäbe benötigen und es nun keine mehr gibt, wird die Sache nicht groß erwähnt.

Wenn die Problematiken aus der Vergangenheit der Lichtkämpfer, von denen man erfahren hat, als Auswahlkriterium zur Ernennung dienen, dann scheint es so zu sein, dass sie in ihrem Leben nicht gerade vollkommen waren,  aber daraus lerntenund zu besseren Menschen wurden.

Oje, ich könnte wohl auch ein Buch schreiben, bestehend aus einem einzigen Satz.

Was Clara betrifft gibt sicher auch noch Überraschungen. 

Ob von den neu ernanntenLichtkämpfern auch jemand eine Rolle spielen wird, in der Zukunft? U d ob wir auch ein bissel was über die Gegenspieler erfahren? Es gibt ja nicht nur die Schattenfrau.

Was mir auch gefällt sind so Kleinigkeiten wie der Umgang mit dem schwulen Pärchen. Es wird erwähnt, von jedem akzeptiert ohne dass eine große Sache draußen gemacht wird.

 

Wenn in Büchern sonst z.B. Schwule eine Rolle spielen, wird das oft besonders hervorgehoben um das nochmals deutlich zu machen, hier ist eine solche Lebensweise normal! Was eben zeigt, dass der offene Umgang damit  doch nicht selbstverständlich ist.

Fazit: Ich bin neugierig auf mehr und weder die Serie weiterlesen. Dies ist eine Leserunde die sich gelohnt hat. Es ist eine gute geschriebene Geschichte die es in sich hat!

Dankeschön dass ich die Gelegenheit hatte mit zu lesen! Rezis dazu schreibe ich die nächsten Tage.

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 12. März 2017 um 00:30

Der Wechselbalg ist in seiner Rolle als Max so sehr aufgegangen, dass er vergessen hat, dass er ein Wechselbalg ist.

Allerdings habe ich es die ganze Zeit so verstanden, dass der Wechselbalg der Verräter ist, ein Unsterblicher, der die Rolle/den Körper von einem anderen angenommen hat. Vllt. bin ich da zu weit in Harry Potter gelandet. ;) Und nun ist ein Wechselbalg wohl nur ein Gollum, das sich in jemanden verwandeln kann.. :D

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Arianna kommentierte am 19. März 2017 um 11:10

Mir ist auch aufgefallen, dass die Gegenspieler der Lichtkämpfer irgendwie kaum eine Rolle spielen. Außer der Schattenfrau, Dschingis Khan und den Grafen kennt man niemand von der Schattenseite. Ein kleiner Kampf mit einem Schattenteam hier und da wäre echt interessant gewesen.

Ich glaube aber nicht, dass Problematiken in der Vergangenheit als Auswahlkriterium für das Erwachen der Macht dienen. Wenn das der Fall wäre, müssten ja mehr oder weniger alle Lichtkämpfer ziemliche Probleme im Leben gehabt haben. Außerdem tötet Chloe einen Menschen und wird dann zur Lichtkämpferin. Hier stellt sich dann die Frage, was man anstellen muss, um auf die Schattenseite zu kommen?

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 19. März 2017 um 15:30

Stimmt. Die Schattenseite ist noch nicht so im Vordergrund, aber vllt kommt das ja schon im nächsten Band, wenn wir und der Mitte der Reihe nähern.

Dschingis Khan wurde auch immer nur kurz mal erwähnt, richtig aufgetreten ist er ja noch nicht. Spannungspotential für die Fortsetzung. Ich habe mich dabei generell gefragt, ob es auch Fantasy-Bücher gibt, die mal aus der Sicht der Bösen geschrieben werden. Als Leser hat man doch immer nur die Perspektive der Guten.

Das ist auch ne spannende Frage, wie man ausgewählt wird. Und ob Alex jetzt ausversehen ausgewählt worden ist oder nicht.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Angellika kommentierte am 10. März 2017 um 10:15

Der dritte Teil geht spannend weiter. Man erfährt vieles neues, gleichzeitig werden viele neue Fragen aufgeworfen, sodass man sofort weiterlesen will.
Seltsam fand ich den Kampf, da Chloe und Johanna sehr auf sich gestellt waren, obwohl viele Leute anwesend waren. Warum haben sie nicht geholfen?
 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
city of books kommentierte am 10. März 2017 um 14:27

das ist echt eine gute Frage...mir fällt das nur beim Lesen immer nicht wirklich auf, weil so viel passiert. Man hat aber auch allgemein ziemlich wenig von den anderen Lichtkämpfern gehört.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
YoshiNH kommentierte am 10. März 2017 um 19:49

Ich denke, das lag vor allem an dem Feuer, was sie komplett umgeben hat, das hat sie glaube ich etwas abgeschottet von allen anderen Lichtkämpfern.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 12. März 2017 um 00:24

später wird noch diskutiert, ob sie die geschehnisse den anderen lichtkämpfern mitteilen sollen. von daher können das ganze doch nicht so viele bemerkt haben. das fand ich verwirrend, denn das feuer hätte man doch riechen müssen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
luna81de kommentierte am 15. März 2017 um 16:51

Das bezog sich vielleicht auf die Lichtkämpfer, die nicht im Castello wohnen und/oder zum Zeitpunkt des Geschehens durch das Siegel ausgesperrt waren.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 15. März 2017 um 22:10

das kann sein. aber ich glaube nicht nur die.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Ullala kommentierte am 21. März 2017 um 22:26

Sie mußten ja auch alles unter Kontrolle halten, damit das Feur nicht das ganze Casillo zerstört. Wenn noch mehr in den Kampf eingestiegen wären hätte bestimmt nachhher auch keiner mehr den Überblick gehabt.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
city of books kommentierte am 10. März 2017 um 14:25

Ich habe das Buch jetzt beendet und auch der 3. Abschnitt hat mir richtig gut gefallen!

Man hat jetzt mehr über Chloe erfahren, was mir gut gefallen hat und auch sie hat eine schreckliche Vergangenheit. Mit Spannung wurde auch hier mal wieder nicht gespart und ich war echt geschockt als Leonard fast gestorben ist, aber zum Glück wurde das gerade noch verhindert, denn ich mag in echt. Ich habe auch sofort geglaubt, dass der Wechselbalg Chris war, das war echt gut gemacht! Nach ein paar Seiten war mir aber auch klar, dass er es nicht gewesen ist und die Sache mit Max ist echt hart.

Auch schon im 2. Abschnitt, aber hier besonders hat mir Alex dann dióch gut gefallen. Ich finde, dass seine Entwicklung definitiv gelungen ist. Er und Jen sind zusammen einfach klasse und ich bin schon richtig gespannt, wie es weitergeht.

Ich habe nur etwas Angst vor der Enthüllung der Schattenfrau, denn langsam glaube ich, dass ich da ein wenig enttäuscht sein werde, aber da lasse ich mich mal überraschen :)

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Andreas Suchanek kommentierte am 16. März 2017 um 21:43

:D Ja, lass dich nur überraschen.
Und halte dich unbedingt von Spoiler-Bereichen fern. Wobei ich sagen muss, dass die bisherigen Rezensionen so geschrieben sind, dass nirgends etwas verraten wird.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
YoshiNH kommentierte am 10. März 2017 um 20:03

Ich bin am Ende angekommen... zum Einen bin ich traurig, dass ich fertig bin, zum Anderen freue ich mich umso mehr jetzt die weiteren Bände lesen zu können.

Und mein Standpunkt wird nur noch verstärkt: ich liebe die Bücher! Ich bin von allen drei Bänden wirklich positiv überascht gewesen und es hat richtig Spaß gemacht mit Alex, Jen und allen anderen mitzufiebern.

Es war schön, noch mehr zu allen Personen zu erfahren und es tut gut, zu wissen, wen sich der Wechselbalg ausgesucht hat. Ich habe wirklich bis zum letzten Moment noch gedacht, es sei Chris, da wurde ich ordentlich reingelegt, das war sehr gut.

Dass wir immer noch nicht wissen, wer die Schattenfrau ist, bedauere ich zwar, allerdings hatte ich es schon erwartet und dadurch kommt nochmal ein Stück Spannung für die nächsten Teile dazu.

Wie ich bereits nach dem zweiten Teil geschrieben habe, fand ich die Entwicklung von Alex und Jen am besten. Gerade jetzt hat Alex sich endlich beweisen können, was die Beziehung zu Jen natürlich noch verbessert hat. Ich mag die Richtung, in die sich das ganze entwickelt.

Auch der Einsatz von Kevin am Ende hat mich sehr überrascht, ich hätte nicht erwartet, dass Max noch zu retten war, aber das ist gut so, dann muss ich um weniger Personen in der Serie trauern :P

Eine Frage habe ich noch und zwar zur Unsterblichkeit. Was ich nicht ganz verstanden habe ist, welche Art von Unsterblichkeit die Unsterblichen besitzen: Dass sie nie auf natürliche Weise sterben ist denke ich klar, wie sieht es aber mit unnatürlichem Tod aus? Wie zum Beispiel bei Leonardo (bzw. fast), können sie durch die Hand eines anderen sterben? Wenn ja, nur durch Magie oder bestimmte Artefakte?

So, ich freue mich auf die nächsten Teile und muss mich vor allem bei dem Schöpfer bedanken, dass er mir die Möglichkeit gegeben hat, die Bücher lesen zu können.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Andreas Suchanek kommentierte am 16. März 2017 um 22:08

Wow! Erst mal vielen Dank für das tolle Feedback :) Das freut mich gerade ziemlich.

Zu deiner Frage: Die Unsterblichen altern nicht, können aber ganz normal durch Verletzungen sterben. Was danach passiert, wie ein neuer Unsterblicher erscheint, usw. weiß niemand. Zumindest noch nicht.^^

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 11. März 2017 um 23:14

Ich bin auch durch. Der 3. Teil hat mich nicht mehr so in den Bann gezogen. Ich hatte das Gefühl jetzt wird auf einmal alles so still und langsam. Dabei geht es doch jetzt erst richtig los und das Chaos regiert.

Ganz zu Beginn wird der Verdacht geäußert, der Wechselbalg sei ein Ordnungshüter. Die Stimmung ist gedrückt und das erste Mal passiert mehrere Seiten lang nichts. Und dann gibt es wieder so einige Schlüsselszenen. Der Wechselbalg legt verschiedenste Spuren und offenbart sich. Ich wäre nie darauf gekommen, wen er infiltriert hat und irgendwie war ich dann auch ein bisschen enttäuscht, denn diese Figur ist mir (bis auf das entscheidende nervige Detail- an der Stelle musste ich echt lachen, so etwas Nebensächliches ist dann auf einmal das entscheidene Detail) nie so sehr ins Auge gesprungen. Es fehlte so der WOW-Katastrophen-Überraschungseffekt. Und dann taucht die Schattenfrau wieder auf und ist gemeiner als jemals zuvor. Kaum ist Clara auf der richtigen Spur, zündet die Schattenfrau die Bibliothek an und weil das nicht genug ist, versiegelt sie das Archiv. Es gibt keinen Zugang mehr zu altem Wissen, zu Artefakten, Folianten etc. :O Leider erfährt man über die Auswirkungen noch nichts, wobei das wirklich hätte spannend werden können. Welche Auswirkungen wird es haben, dass die Sigilklinge zerstört ist? Es gibt einen weiteren Hinweis zur Schattenfrau: sie wurde einst von den anderen verraten und alleine zurückgelassen.  Leonardo und Chloe kommt sie bekannt vor. Der Spaß nach dem Rätselraten nimmt kein Ende.

Auch Chloe hat eine dunkle Vergangenheit, weil sie ihren Bruder beschützen wollte. Sowas haben wohl alle Lichtkämpfer gemein.

Das Erlebnis von Alex und Jen im alten Castillo fand ich ein bisschen zu kurz angerissen und ich konnte mir kein richtiges BIld davon machen, was passiert ist und wieso es dieses Artefakt gibt. Ich dachte, es sollte ein Schutz sein? Aber irgendwie war es ja genau das Gegenteil. Sehr schön, dass Alex endlich ein Erfolgserlebnis hat, Anerkennung erhält und sich schließlich sogar mit Jen verträgt. Irgendwie hat er ihr ja das Leben gerettet.

Zum Ende wird es natürlich wieder richtig spannend. Wieso rettet die Schattenfrau Clara das Leben? Stammen sie wirklich aus derselben Linie, hat das irgendeine besondere Bedeutung? Stürzen die hunderte von Neuerweckten alles noch mehr ins Chaos und Gewusel? Die bedrückende Stimmung vom Anfang ist nun weg, alles wirkt so hoffnungsvoll: Max geht es gut, Chris darf wieder in den Einsatz (wieso durfte er eigentlich keinen Einsatz mehr durchführen?), Jen und Alex sind wieder in Alicante und vertragen sich und der Cliffhänger zum nächsten Teil: Was ist die Prophezeiung Joshuas?

Was mir noch aufgefallen ist. 1. Ab Seite 180 schleichen sich vermehrt Tippfehler ein, was irgendwann ein wenig nervt. Es fehlen Buchstaben (statt ABer steht da nur ER, was gar keinen Sinn ergibt, aus brilliant wird billant) und an anderen Stellen tauchen zu viele auf. Z.B. wird eine 3. Pers. Sing. mit einer Konjugation für eine 2. Pers. Sing. verknüpft, es war sowas wie  "er wirktest".

2. am Ende werden Jens Freunde aufgezählt, Alex gehört dazu. Clara aber nicht mehr? Ist das beabsichtigt? Für einen Grund gab es noch keine Anzeichen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Wichella kommentierte am 13. März 2017 um 09:26

Stimmt, diese Aktion wo Alex die Sigil befreite, war ein wenig dürftig geschildert. Da hat mein Kopfkino versagt. Ich habe es hingenommen weil ich wissen wollte wie es weiter geht und gar nicht mehr dran gedacht.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 13. März 2017 um 15:04

Vor allem hat dieses Artefakt doch ein guter Lichtkämpfer erschaffen, weil er damit irgendewas Gutes schaffen wollte?!?! Ich habs auch nicht wirklich verstanden.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Hermione kommentierte am 12. März 2017 um 20:46

Den dritten Teil habe ich in einem Rutsch durchgelesen, weil ich die Geschichte so spannend fand. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Dass das Wechselbalg letztendlich Max benutzt hat, hatte ich bis an die Stelle nicht mehr gedacht. Ich hatte eher auf Chris oder Kevin getippt. Das mit den Kaugummis ist ja eine gute - und perfide - Idee (erinnert etwas an Professor Moody aus Harry Potter, der die ganze Zeit aus seiner kleinen Flasche trinkt).

Leider wurde noch nicht enthüllt, wer die Schattenfrau ist - das fand ich extrem schade. Die Spannung war ja fast nicht mehr auszuhalten!

Sehr gut gefallen haben wir auch die Szenen mit Jen und Alex in dem alten Castillo, als Alex seinen großen Moment hat und die vielen, vielen gefangenen Sigile befreit. Leider war die Beschreibung etwas abrupt, etwas kurz gehalten. Es bleibt etwas unklar, wie er darauf gekommen ist.

Tilda finde ich auch recht witzig. Ich bin gespannt, welche Rolle sie noch in der weiteren Geschichte spielen wird.

Ich hoffe nur, die anderen Bände sind schon erschienen und erhältlich, so dass man nicht zu lange auf die Fortsetzung warten muss...! ;-)

Insgesamt finde ich die Geschichte sehr gelungen - wirklich gut gemachte Fantasy!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Andreas Suchanek kommentierte am 16. März 2017 um 21:46

Vielen Dank für das tolle Feedback.
Die Schattenfrau wird erst im titelgebenden 6. E-Book enthüllt bzw. wurde.
Das passiert im zweiten Hardcover, das Ende März erscheint. Du musst also nicht mehr lange warten. :)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
biadia kommentierte am 12. März 2017 um 21:23

Der dritte Teil steht mit der Spannung nicht hinter seinen Vorgängern an. Das Wechselbad ist enttarnt und wurde auch nur von der Schattenfrau enttarnt.  Sie hat ihren nächsten Coup gelandet, doch die Unsterblichen kommen ihr langsam auf die Spur. Clara steht mit ihr in Verbindung, nur Wie?  Alex und Jen konnten sich retten und zurück kehren.

Ich werde mir mir jetzt auf schnellsten Wege die nächsten Teile besorgen!!!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Mrs Plant kommentierte am 13. März 2017 um 08:33

Klasse, was für ein Ritt.

Auch der dritte Teil hat mir gut gefallen. Sehr viel Action, es geht hin und her zwischen den Schauplätzen.

Wen nun der Wechselbalg gefangen gehalten hat, wusste ich bis zuletzt nicht. Kurz kam die Vermutung auf, daß Max vielleicht nur so ein blödes Redshirt ist – eine Figur die nur am Anfang da ist und jetzt erledigt wird. Aber schön, daß er uns erhalten bleibt, auch wenn ich nicht weiß wieso er ständig mit Kevin abhängen kann, braucht sein Team ihn denn nicht?

Und Claras Kopfschmerzen? Haben diese was mit ihrer Verbindung zu Schattenfrau zu tun? Schade, daß man nicht die anderen Unsterblichen kennengelernt hat. Theoretisch mussten sie doch ins Castillo zurück stürmen, nachdem es möglich war.

Ich werde die Serie auf jeden Fall weiter lesen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
silesia kommentierte am 13. März 2017 um 09:42

So, zum zweiten Teil kann ich gar nicht gesondert schreiben, ich habe das Buch in einem gelesen... Es wollte mir einfach nicht aus der Hand gehen. Spannend, tolle Entwicklung der Personen, besonders bei Alex. Interessant fand ich auch das Einweben von tatsächlichem Geschehen. Besonders positiv aufgefallen ist mir die Sprache, gut formuliert, nur wenige Fehler, das hat richtig Spaß gemacht zu lesen! Jetzt muß ich nur noch schauen, wie ich an die Fortsetzung komme!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
nickislesewelt kommentierte am 13. März 2017 um 12:26

Teil drei war noch spannender als die anderen Teil. Von der ersten bis zur letzten Zeit folgt ein Ereignis nach dem anderen. Geheimnisse werden aufgedeckt, neue gefunden, Rätsel über Rätsel und Aktion pur!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Nynaeve kommentierte am 14. März 2017 um 21:04

Der dritte Teil lies sich noch schneller lesen wie die Vorgänger - zumindest gefühlt! ;) Es war wirklich spannend gehalten mit dem Wechselbalg. Nachdem ich hier so gefragt wurde wie ich auf eine Frau komme (ich war wirklich davon überzeugt oO) habe ich auch in Richtung Mann überlegt und hatte dann gleich Max im Verdacht. Einfach so vom Gefühl her. Das hat sich ja auch bestätigt und ich bin froh das er von Kevin noch gerettet werden konnte. Aber mal schauen wie es Max in den folgenden Bänden so gehen wird...

Die Identität von der Schattenfrau ist noch nicht geklärt, das hält das ganze natürlich sehr spannend. Ich werde mir auf jeden Fall die anderen drei Bücher zeitnah besorgen! :D

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
luna81de kommentierte am 15. März 2017 um 17:03

Im dritten Teil überschlagen sich die Ereignisse, ständig gibt es neue Verdachtsmomente oder Vermutungen. Teilweise war das vielleicht etwas zu viel zu verarbeiten - gut möglich, dass ich das eine oder andere Detail, das zur Klarheit betragen könnte, übersehen habe. Insofern sind mir auch ein paar Dinge unklar, z. B. in Bezug auf das Artefakt im alten Castillo, das doch als Schutz dienen sollte, aber so vielen Magiern geschadet hat. Auch ist mir nicht klar, wie das Wechselbalg seine Mission verfolgen konnte, wenn es gerade mal nicht wusste, dass es nicht Max war. Wie Tilda 166 Jahre ohne Magie in einem abgeschlossenen Haus überleben konnte, ist mir auch ein Rätsel (Lebensmittel?).

Schade finde ich auch, dass nicht aufgelöst wurde, wer die Schattenfrau ist (und wer die 2 noch unbekannten Ratsmitglieder sind), aber klar, die Geschichte geht ja noch weiter. Dies war ja lediglich das erste Buch. Aber wenn Leonardo mit seiner Vermutung richtig liegt, haben wir es hier wohl nicht mit einer berühmten Persönlichkeit zu tun (es sei denn, es gab tatsächlich eine berühmte Ashwell, die ich nicht kenne).

Alles in allem hat mir der dritte Teil nicht ganz so gut gefallen wie die ersten beiden, gelangweilt habe ich mich aber nicht ;)

Die vielen Rechtschreibfehler insbesondere im dritten Teil sind mir allerdings auch negativ aufgefallen.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 15. März 2017 um 22:14

da sind wir ja einer meinung :)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Andreas Suchanek kommentierte am 16. März 2017 um 21:45

Kannst du mir zu den Rechtschreibfehlern vielleicht via PN ein paar Beispiele nennen?
Denn wir haben an den Romanen immer 2 Lektoren und zahlreiche Testleser dran sitzen.
Es wundert mich, dass da so viel durchgerutscht ist.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 16. März 2017 um 23:07

Siehe oben, da habe ich ein paar Bsp aufgelistet. Leider nicht die genauen Seitenzahlen. Manchmal liegt sowas ja auch einfach am PC, dass da Silben verrutschen oder so.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Easy Bell kommentierte am 15. März 2017 um 20:46

Je weiter ich in der Geschichte komme, desto mehr Spaß macht es mir sie zu lesen. Im ersten Teil war es einfach noch viel vom Drumherum und ab dem zweiten ging der Fokus, dann doch mehr zu den Protagonisten... und hier muss ich sagen, dass es ziemlich viele davon gab. Durch den vielen Perspektivenwechsel waren für mich einfach sehr viele Personen Protagonisten und nicht nur Alex und Jen. In diesem Teil wurde es an vielen Stellen sehr spannend. 

Ich finde sehr gut, dass meine entstehenden Fragen (in Bezug auf die Magie) immer im Laufe des Buches erklärt wurden. Im Gegensatz zum Buch selbst...ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht. 

Alex ist immer noch super. Mich konnte er ja gleich zu Beginn begeistern. Mit Jen bin ich allerdings nicht ganz warm geworden. 

Oh und der Wechselbalg. Ich lag ja so was von daneben....eigentlich gut, da es somit (zumindest für mich ) nicht so durchschaubar war und es mich überraschen konnte. 

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht an dieser Leserunde teilzunehmen und ich freue mich auf mehr...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Andreas Suchanek kommentierte am 16. März 2017 um 21:42

Freut mich, dass der Spaß dich gepackt hat.
Und natürlich freut es mich auch immer, wenn ich lese, dass ich die Identität des Wechselbalgs bis zuletzt vor euch verbergen konnte. :)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Hermione kommentierte am 16. März 2017 um 19:42

Hey, Andreas - wie war das eigentlich zuletzt mit Deiner Autorenbegleitung?

Ich fand Deine Kommentare zum ersten Teil super und hätte gerne noch mehr für Teil 2 und Teil 3 gehabt...!

;-)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Andreas Suchanek kommentierte am 16. März 2017 um 21:40

Ich war leider zwischenzeitlich krank und versuche gerade, mir einen Überblick zu verschaffen.
Da kann ich nur sagen: Wow! Hier war ja einiges los.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Hermione kommentierte am 18. März 2017 um 17:26

Oh nein, Du Ärmster! Ich hoffe, es geht Dir jetzt wieder besser!

Ja, in der Tat wurde sehr viel diskutiert in der Zwischenzeit. Es hat richtig Spaß gemacht bisher in dieser Leserunde!

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
wintersturm kommentierte am 18. März 2017 um 09:35

Bin gerade mitten im dritten Teil und was macht mein E-Reader - Akku leer - der spinnt doch. Gut.

Der Wechselbalg ist die Schattenfrau?? Oder hat dieser nur kurzzeitig die Gestalt der Schattenfrau angenommen?? OK, Akku laden - lesen - mehr erfahren.

Alex und Jen sind auf eine Frau mit Magie ohne Magie getroffen, bin gespannt was es mit diesem Castillo auf sich hat.

Im Castillo selbst glaube ich niemanden mehr.

Es ist sooo  spannend!!!!!! Toll, toll,  toll

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lautitia kommentierte am 18. März 2017 um 12:26

Oke mein Verdacht hat sich bestätigt Max ist der Verräter. Das macht mich echt fertig ich habe Max nähmlich ins Herz geschlossen. Zum Glück war es nur der Wechselbalg und nicht der echte und ich bin echt froh das Kevin ihn noch retten konnte. Zwischen Jen und Alex wird es immer besser das finde ich echt toll, ich mag beide und finde auch das sie echt gut zusammen passen ;) Der Kampf in der Bibliothek war richtig interessant und hat einen keine Pause machen lassen. Ich wollte kurz mal das Buch ablegen aber es ging nicht, ich habe einfach weiterlesen müssen. Ich bin irgendwie froh das Jen und Alex veräppelt wurden und ins verlorene Castillo gelandet sind denn sonst wäre Tilda immer noch alleine und die über hundert Krieger hätten ihre Ruhe immer nicht nicht gefunden. Das Erbe der Macht war auf jeden Fall ein lesenswerter Buch und ich würde es jedem Fantasy Fan weiter empfehlen:)

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Arianna kommentierte am 19. März 2017 um 10:24

So ich bin auch mit Teil 3 fertig und ich muss zugeben ich bin ein bisschen frustriert darüber, dass das Buch schon zu Ende ist. Ich hätte wirklich gerne noch mehr über die Schattenfrau erfahren. Man steht ja - finde ich zumindest - ziemlich ohne Hinweis da und kann nicht mal richtig raten, wer es sein könnte. Aber erst mal zu Teil 3:

Mein Eindruck, dass Charakterentwicklung nicht wirklich die Stärke des Autors ist, hat sich noch mehr verstärkt. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass die Charaktere wohl recht oberflächlich bleiben werden und keine wirklich tieferen Charaktereigenschaften erhalten werden. Das macht es mir als Leserin aber unglaublich schwierig mich mit einem der Charaktere zu identifizieren. Die häufigen Sichtwechsel tragen ihr Übriges dazu bei. Ich bin als Leser in diesem Buch eher ein Beobachter des Geschehens als mittendrin. Ich persönlich mag es lieber, wenn ich mich mit einer Person identifizieren kann und mitfiebern und mitleiden kann. Das fast-sterben von Max hat mich zum Beispiel ziemlich kalt gelassen. Ich wusste ja quasi nichts über die Person außer, dass er eine Beziehung zu Kevin hat – über den ich auch nicht viel weiß.

Auch bei Chloe habe ich nicht das Gefühl den Charakter wirklich zu verstehen. Bei ihrer Hintergrundgeschichte muss ich – wie auch bei Alexs und Jens – sagen, dass das einfach etwas zu viel war. Die Tatsache, dass sie diesen Liam über einem Abgrund hat zappeln lassen, fand ich irgendwie zu unrealistisch. Bruder im Koma und Bauernhof angezündet ist noch okay, aber musste das mit dem Abgrund sein? Und warum haben die Charaktere alle solche Hintergrundgeschichten? Ich hoffe wirklich, dass es noch Lichtkämpfer mit einigermaßen normaler Kindheit gab – dieser Psychologe im Castillon dürfte sonst ziemlich ausgelastet sein.

Der Charakter, der ziemlich genial ist, ist die Schattenfrau. Ich bin immer noch ziemlich begeistert von ihr und freue mich immer, wenn sie auftaucht. Irgendwie wird sie auch immer mächtiger und ich frage mich wirklich, wie es am Ende geschafft werden soll, die Gute zu erledigen? Sie kann kommen und gehen wie sie will, ist unglaublich intelligent und das Nebelfeld hält sogar eine Sigilklinge ab… Vielleicht gewinnt sie und das Castillo geht unter. Hm das wäre mal etwas anderes :) Ich hoffe auf jeden Fall, dass ihr Ende ihrem Charakter würdig ist! :D

So dann kommen wir zu den Punkten die mich an diesem Buch wirklich begeistern: die Handlung, der Verräter und die Geheimnisse. Ich muss zugeben, ich war bis der Stelle an der der Gefangene einen Bart hatte, vollkommen davon überzeugt davon, dass Clara der Verräter/ das Wechselbalg ist! Es war ziemlich genial, so viele falsche Hinweise zu streuen. Ich hatte immer, wenn irgendwer mit Clara allein war Angst, dass sie wieder jemanden tötet. Auch die Handlung mit dem verschwunden Castillo fand ich gut, mir hätte es aber gefallen, wenn die Stellen ein bisschen ausgeschmückter gewesen wären.

Der finale Kampf mit der Schattenfrau war ziemlich genial. Leonardos beinahe sterben, der verborgene Raum in dem das Schattenbalg gehalten wurde – GENIAL! Das Buch ist bis zur letzten Seite mitreißend und spannend. Der Schreibstil des Autors ist toll! Ich freue mich schon auf die Folgebände und kann es kaum erwarten in das Castillo zurückzukehren.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
earthangel kommentierte am 19. März 2017 um 14:49

Nun bin ich auch mit dem dritten Teil durch und es erging mir so wie in den anderen beiden Teilen: Die Seiten sind nur so an mir vorbeigerauscht, weil so wahnsinnig viel passiert, dass ich kaum alles erfassen und begreifen konnte. Dass das Wechselbalg gerade Max kopiert hat, war für mich eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte. Und es wird auch klar, dass die Schattenfrau keine der bereits bekannten Charaktere zu sein scheint, sondern eine viel ältere, außenstehende Person. Und dann das Feuer und Jen und Alex in Not und Max und das Beinah-Aurafeuer und und und. Andreas kann nun wirklich nichts dafür, dass ich kaum Fantasy lese und ich mir gerade sein Buch ausgesucht habe, um in das Genre einzusteigen, aber - sorry!!!- mir war das fast ein wenig zu viel. Wie ich schon zu Teil 2 geschrieben habe, ich hätte gern mehr vom normalen Leben der Lichtkämpfer gelesen, mehr vom Alltag und mehr von den Charakteren. Spannend sind die Bücher, keine Frage, aber es geht alles so schnell... Der Cliffhanger ist gut gemacht, trotzdem werde ich die Reihe nicht mehr weiter verfolgen, mein Buch aber verschenken, damit noch jemand anders daran Freude hat, der dies Konstrukt vielleicht mehr zu würdigen weiß.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Tara kommentierte am 19. März 2017 um 21:00

Nun habe ich auch den dritten Teil beendet und hatte den Eindruck, dass hier noch einmal spannender wurde als zuvor.

Als Leonard fast gestorben wäre, habe ich beim Lesen fast vergessen weiterhin Luft zu holen. Der Wechselbalg hat mich total überrascht, da habe ich irgendwie in die falsche Richtung gedacht.  Etwas schade finde ich es, dass ich nun immer noch nicht weiß, wer die Schattenfrau ist. Es ist wirklich viel passiert in diesem Abschnitt und trotzdem ist noch lange nicht alles aufgelöst. Ich hätte am Ende gerne weniger offene Fragen gehabt, aber da hilft wohl nur weiterlesen….

Mir hat die Entwicklung der Charaktere gut gefallen und ich hoffe in den nächsten Bänden auf mehr Informationen zu Jen und ihrer Vergangenheit. Alex ist mir im gesamten Verlauf immer sympathischer geworden und ich finde er und Jen geben ein gutes Team ab.

Es hat mir viel Spaß gemacht an dieser Leserunde teilzunehmen – Vielen Dank !  - und ich werde auf jeden Fall auch die nächsten Bände lesen, um Antworten auf meine offenen Fragen zu bekommen.

Meine Rezension folgt in den nächsten Tagen.

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Hundenärrin kommentierte am 20. März 2017 um 21:00

So, auch Teil drei ist gelesen und "anverdaut".

Es steigert sich von Band zu Band! Teil drei war vom Erzähltempo her sehr rasant und bietet kaum Atempausen, das hat mir besonders deshalb gefallen, weil mir der erste Band zu langsam voranging.

Und ich muss zugeben: Ich wäre nicht darauf gekommen, wen der Wechselbalg entführt hat. Ich ging auch lange davon aus, dass es eine Frau ist. Denkste Puppe!

Ich habe mich auch über den Kampf zwischen Johanna und der Schattenfrau gefreut. Allerdings - und das kratzt an meiner Euphorie - frage ich mich immernoch, warum keiner mal fragt, wie die Schattenfrau so mächtig werden konnte und warum sie Zauber anwenden kann, die sogar die unsterblichen Lichtkämpfer blass (oder alt... hahaha) aussehen lassen.

Und noch etwas: Was zum Teufel war das für ein Artefakt im ersten Castillo?! Das fällt im Chaos der Ereignisse im neuen Castillo völlig unter den Tisch. Schade! Interessiert mich brennend.

 

 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Sancro82 kommentierte am 21. März 2017 um 12:12

So leider ist es schon zu Ende und ich bin gespannt wie es mit den Lichtkämpfern weiter geht. Die Reise ins 1. Castillo fand ich am Anfang etwa merkwürdig, aber im ganzen hat es schon Sinn gemacht. Das es mit dem Wechselbalg kein gutes Ende nimmt war irgendwie absehbar, aber die Schattenfrau geht mir mittlerweile etwas auf den Sender. 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Ullala kommentierte am 21. März 2017 um 22:18

Ich bin heute durch den 3. Leseabschnitt gesuchtet und kann nur sagen, was für ein fantastisches Abenteuer. Das Buch hat sich definitiv seine 5 Sterne verdient! 

Der letzte Leseabschnitt war nochmal eine Steigerung zu den vorherigen und war so fantasievoll und spannungsgeladen. Mein Bauchgefühl mit dem Wechselbalg hat sich bewahrheitet. Der unscheinbarste und freundlichste der Lichtkämpfer wurde von ihm ausgewählt. Ich hoffe, dass Max sich wieder gut erholt und nicht so viele seelische Quälen zurückbehält. 

Die Schattenfrau war so unberechenbar und hat mich mit ihren Kämpfen und Intrigen gegen alle Guten fasziniert. Keiner konnte ihr das Wasser reichen, aber warum hat sie Carla das Leben gerettet? Ist sie wirklich ein Nachfahre von ihr? Ich weiß nicht, ob ihr das gefällt! 

Alex und Jens Abenteuer in dem alten Castillo fand ich auch super gelungen. Alex war hier echt der Held!  Hier schlummern ja noch alte Bücher und Artefakte, die nach dem Brand in der Bibliothek dringend gebraucht werden. 

Ich bin froh, dass Leonardo noch gerettet werden konnte. In dem Leseabschnitt hat die Heilmagierin alle Hände voll zu tun. 

Der Mega Cliffhanger am Schluß war ja echt gemein. Ich muß unbedingt wissen, was Jen aus dem Foliant für eine Wahrheit erfährt!  Das nächste Buch ist ein Muß!

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
wintersturm kommentierte am 22. März 2017 um 08:14

Buch zu Ende gelesen und auf Max wäre ich echt beim besten Willen nicht gekommen.

Der "Überfall" auf leonardo war gut geschrieben, im letzten Moment haben sie ihn retten können.

Rundherum waren die drei kurzen Bände, richtig toll. Werde dran bleiben..

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
aennabe kommentierte am 22. März 2017 um 14:32

Habe das Buch grade beednet und bin immernoch begeistert! Es war richtig spannend am Ende und ich liebe dich Entwicklung der Charaktere. Besonders Alex hab ich richtig ins Herz geschlossen. Muss unbedingt mit der Reihe weiter machen. Wirklich von vorne bis hinten gelungen !

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Daniela Wennemer kommentierte am 23. März 2017 um 22:18

wow, Teil drei überschlagt sich ja an Action und Spannung... als ich das Ende gelesen hab, hab ich gedacht, was soll das denn, so kann das doch nicht enden?! Hab gott sei dank grad gelesen, dass es weiter geht.... das muss ich auf jeden fall wissen...

Wer ist die Schattenfrau, ist sie wirklich mit Clara verwandt?

Wie geht es mit Jen und den Folianten weiter, löst sie das Rätsel?

Kriegen sie das Siegel gelöst?  So viele Fragen, das Buch macht echt süchtig, ich freue mich schon auf mehr...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Maritahenriette kommentierte am 25. März 2017 um 21:30

Das neue Print mit den nächsten drei Teilen kann man jetzt bekommen, Daniela 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Arianna kommentierte am 26. März 2017 um 11:39

Der Erscheinungstermin für Feuerblut (Bände 4-6) ist doch erst morgen am (27.03.17) oder?

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
vicky_1990 kommentierte am 24. März 2017 um 10:12

Der Prolog ist wieder ein toller und spannender Einstieg! 
Wow, hier passiert so viel dass ich gar nicht zum Schreiben komme! Chloe hat jemanden getötet und wurde trotzdem vom Sigil eines Lichtkämpfers erwählt? Würde sie in dem Fall nicht besser zur anderen Seite passen? XD
Aaaarg, ich war sooo gespannt wer den nun vom Wechselbalg ersetzt wurde! Das war ja wirklich extra spannend gemacht!!
Alex: '»Ich hasse dieses Zeug.« Er mochte Magie, aber Artefakte konnte er nicht ausstehen.' - genial! Ich mag Alex und Jen sehr, sie haben so eine tolle und sehr unterhaltsame Art!
Wow, die letzten Kapitel haben es in sich. Max war direkt neben ihrem Zimmer eingesperrt - unglaublich! Die Schattenfrau bleibt nach wie vor ein Rätsel also gibt es noch genug Stoff für weitere Bände :-) Auf Joshuas Prophezeiung bin ich auch gespannt.

 

Ich muss mir dir anderen Bände auf jeden Fall zulegen!! Wieviel der 12 gibt es denn bereits??

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
lesesafari kommentierte am 24. März 2017 um 20:19

ich sah werbung für den 7. teil, was mit "leonardo" im titel.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Maritahenriette kommentierte am 25. März 2017 um 21:27

Ich fand den Prolog auch spannend. Außerdem finde ich gut, dass man mehr von den Protagonisten erfährt.  Ob man in der Reihe irgendwann mal erfährt ob es Kriterien gibt wenn man Neuerweckt wird? 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Katimaus91 kommentierte am 24. März 2017 um 21:41

In teil 3 passiert das, worauf die schattenfrau im 2. teil hingearbeitet hat (also sehr spannend und actionreich) außerdem erfährt man hier endlich wer das wechselbalg ist ( gott sei dank das rätseln hat ein ende ) es tun sich gegen Ende natürlich neue fragen auf die im nächsten teil evtl beantwortet werden. Schließlich will man ja die Spannung halten ;) auch im dritten teil bleibt der suchtfaktor erhalten und man denkt am ende nur ich will mehr. Leider weiß man immer noch nicht wer die schattenfrau ist und die Anhaltspunkte sind auch zu gering um irgendwelche thesen aufzustellen. Aber ich denke das ist beabsichtigt und wird mit sicherheit erst gegen ende der Buchserie aufgelöst.bestimmt werde ich die amderen bücher iwann lesen

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Maritahenriette kommentierte am 25. März 2017 um 21:24

Von allen drei Teilen - Büchern - muss ich für mich sagen wurde es von Teil zu Teil immer spannender.  

Da hat die Schattenfrau ganze Arbeit geleistet und für zimlich viel Ärger gesorgt.  Natürlich haben die guten gesiegt,  obwohl zu welchem Preis.  Jetzt können sie nicht mehr ins Archiv und die, die drin sind nicht mehr raus.  

Alex hat für viele Neuerweckten gesorgt.  Das hatte ich im ersten Moment nicht gescheckt.  Komisch finde ich nur das es keine neuen Ratsmitglieder gegeben hat.  Eigentlich hätte im alten Domizil doch auch Ratsmitglieder eingeschlossen sein müssen  oder konnten sie sich damals alle retten?  

Ich für mein Teil fand diese drei Teile recht gut und werde bestimmt noch weiter lesen.  

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Arianna kommentierte am 26. März 2017 um 11:45

Das mit den Ratsmitgliedern ist tatsächlich eine interessante Frage :)
Es wäre wirklich interessant gewesen, wenn da noch ein paar neue Unsterbliche aufgetaucht wären.
Allerdings glaube ich, dass die Ratsmitglieder alle im Kampf waren als das alte Castillon verschwand und sich so "retten" konnten.
 

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Drops1984 kommentierte am 26. März 2017 um 20:03

Wow...

Tolle Charakterentwicklung

Cooler Schreibstil... aber ein großes Problem..!!!

Wo kommen jetzt so schnell die anderen Folgebücher her... ;-D

Ein echt gelungener Start in die Buchreihe...

Mal sehen, wann ich dazu komme den Rest zu lesen...

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Lenokan kommentierte am 01. April 2017 um 00:25

Band drei habe ich förmlich verschlungen! Ich musste unbedingt erfahren, in wen sich das Wechselbalg verwandelt hat und bin bis zur Auflösung nicht darauf gekommen. Es war wirklich spannend, damit so überrascht zu werden und so hat mir der dritte Band auch noch besser gefallen als die beiden ersten, obwohl ich die schon wirklich großartig fand!

Besonders zum Ende hin wurde ich beim Lesen richtig emotional. Als Max (der richtige Max) im Sterben lag habe ich wirklich auf seine Rettung hingefiebert und war sehr erleichtert, dass diese gelungen ist.

Auch Alex wurde mir in diesem Teil noch viel sympathischer. Ich musste beim Lesen immer wieder über seine Bemerkungen lachen und fand es rührend, wie er sich um Jen gesorgt hat. Und von Chloe bin ich sowieso ein Fan!

Allerdings haben die Schattenkrieger und der Dunkle Rat in den bisherigen Teilen meiner Meinung nach noch gar keine wirklich entscheidende Rolle gespielt. Lediglich die Schattenfrau machte den Lichtkämpfern bisher das Leben schwer. Aber vielleicht bekommen die Schattenkrieger ja in den Folgebänden noch eine vordergründigere Rolle.

Auch frage ich mich, welchen Sinn der Immortalis-Kerker hat. Mir scheint, dass man diesen theoretisch wie eine Art Zeitkapsel, in der man ohne zu altern, einfach eine lange Zeit in gefühlten Sekunden überbrücken kann. Vielleicht verstehe ich das falsch. Aber spannend wäre es, wenn dieser Kerker in den anderen Teilen noch genauer thematisiert wird.

Ich werde auf jeden Fall weiterlesen! Denn ich muss unbedingt wissen, wer die Schattenfrau ist und natürlich auch was in dem Folianten steht. Auch finde ich es sehr spannend, immer mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren.

Thema: Lektüre, Teil III (Seite 215 - 317)
Taria kommentierte am 19. April 2017 um 11:40

Nachdem ich doch einige Probleme am Anfang hatte in die Geschichte reinzukommen, hat mich der letzte Abschnitt dann doch sehr gefesselt. Der Anfang des Buches hat mich ncoh sehr stark and die Bücher von Cassandra Clare erinnert, von der ich kein sonderlicher Fan bin. Das hat sich dann doch geändert.

Ich hatte zu Beginn des Abschnittes die Vermutung, das entweder Max oder Chris der Wechselbalg sind. Lustig das ich mit meiner Vermutung tatsächlich richtig lag.

Das Ende hat mich schrecklich neugirige auf den weiteren Verlauf der Geschichte gemacht. Muss wirklich wissen wie es weiter geht.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch