Leserunde

Leserunde zu "Show me the Stars" (Kira Mohn)

Show me the Stars - Kira Mohn

Show me the Stars
von Kira Mohn

Bewerbungsphase: 18.07. - 01.08.

Beginn der Leserunde: 08.08. (Ende: 29.08.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir - mit freundlicher Unterstützung des Rowohlt Verlags - 20 Freiexemplare von "Show me the Stars" (Kira Mohn) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe – für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

ÜBER DIE AUTORIN:

Kira Mohn hat schon die unterschiedlichsten Dinge in ihrem Leben getan. Sie gründete eine Musikfachzeitschrift, studierte Pädagogik, lebte eine Zeit lang in New York, veröffentlichte Bücher in Eigenregie unter dem Namen Kira Minttu und hob zusammen mit vier Freundinnen das Autoren-Label Ink Rebels aus der Taufe. Heute wohnt sie mit ihrer Familie in München. Die Romantik darf in ihren Geschichten nicht zu kurz kommen, aber vor allem ist es ihr wichtig, Figuren zu erschaffen, die sich echt anfühlen. «Show me the Stars» ist der Auftakt zu ihrer Leuchtturm-Trilogie.

31.08.2019

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Hermione kommentierte am 13. August 2019 um 11:46

Ich konnte das Buch gestern wirklich nicht mehr aus der Hand legen und bin immer noch echt begeistert.
Beim Lesen kam für mich sehr gut rüber, wie Liv in dem Leuchtturm lebt, wie sie aufs Meer schaut…. Es hat so eine Sehnsucht nach Urlaub am Meer geweckt! Wirklich sehr gelungen.

Sehr gut gefallen hat mir auch, was man über Livs und Kjers Vergangenheit erfahren hat.
Somit fand ich die Geschichte insgesamt sehr glaubwürdig und nicht zu kitschig oder überzogen.

Insgesamt hat mich das Buch sogar sehr positiv überrascht, weil es sogar noch mehr Tiefgang hatte, als ich erwartet hatte.

Ich freue mich schon auf Teil 2 und 3!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
LaSonrisa kommentierte am 14. August 2019 um 09:24

Ich habe das Ende auch in einem Rutsch durchlesen müssen, weil es mich so gefesselt hat! :)

Der Tiefgang hat mich auch sehr positiv überrascht, weil ich damit gar nicht gerechnet hatte!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Hermione kommentierte am 15. August 2019 um 21:56

Das finde ich ja klasse, dass es Dir auch so geht. Das verstärkt gerade auch meinen eigenen positiven Eindruck wiederum.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
iböi kommentierte am 19. August 2019 um 22:50

ging mir genauso!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
cbee kommentierte am 13. August 2019 um 12:55

Ich musste gestern einfach noch weiterlesen. Dann wurde es Nacht und ich musste mich zwingen, das Buch aus der Hand zu legen. Aber jetzt habe ich es beendet.

Ich bin wirklich positiv überrascht, das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Liv erinnert mich irgendwie an mich. Ich hab auch manchmal so unglaublich blöde Ideen, die sich dann manchmal doch als gut herausstellen. So war es ja auch bei ihr, in der Nacht hat Kjer für sie gesungen und sich ihr geöffnet. Es war sicher schwer für Liv, als er dann so abweisend war. Ich glaube, Kjer wusste selbst nicht, wohin mit seinen Gefühlen und wollte sie nicht zulassen, aus Angst, dass ihm wieder jemand weh tun könnte.

Kjer konnte Liv aber nicht aus seinen Gedanken vertreiben und so hat er dann doch entschieden, es zu probieren.

Liv ist eine sehr sympathische Protagonistin und Kjer auch - egal, was über ihn gesagt wurde, er war mir trotzdem immer sympathisch. Und natürlich habe ich das ganze Buch lang darauf gewartet, dass die beiden trotz allem zusammen kommen.

Irgendwie hätte ich jetzt auch Lust, ein paar Wochen auf einer kleinen Insel mit Leuchtturm zu verbringen ;) ... doch meinen Traumprinzen hab ich schon ;)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Hermione kommentierte am 15. August 2019 um 21:57

Ich kann mir das auch unheimlich gut vorstellen, ein paar Wochen in dem kleinen Leuchtturm zu leben.

Aber genau wie Du würde ich meinen eigenen Traumprinzen von zu Hause mitbringen. ;-)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
kkarin kommentierte am 13. August 2019 um 22:10

Was für ein bemerkenswertes Buch!
Ich möchte nicht spoilern, aber so viel sei verraten: die unerwarteten Entdeckungen und Enthüllungen sowie die erhofften Entwicklungen lassen mich beseelt und zufrieden zurück.

Der 17.9. für Siennas und der 21.12. für Airins Story sind schon in meinem Terminkalender eingetragen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
LaSonrisa kommentierte am 14. August 2019 um 09:30

Ich musste den dritten Teil auch unbedingt an einem Stück zuende lesen, weil er mich so gefesselt hat. Ich fand dieses Unsicherheit, ob Kjer nun mit Liv zusammenkommt und was wirklich hinter seinen Handlungen steckt total spannend und ich habe bis zur letzten Seite mitgefiebert, dass die beiden noch ein Paar werden.

Als Kjer "Here without you" für Liv im Pub gesungen hat und dann sein für sie gedichtetes Lied am Lagerfeuer auf der Insel gesungen hat, bin ich richtig dahingeschmolzen. Hach ... so schön! Sowas würde ich auch gerne einmal erleben! :)

Kjers und Livs Vergangenheit haben mich sehr berührt. Besonders bei Kjer standen mir mehrmals Tränen in den Augen und die Tatsache, dass Liv so eine kühle Mutter und keinen Vater hatte, hat mich auch sehr berührt. Ich fand beide Charaktere insgesamt einfach nur perfekt, weil sie so menschlich und authentisch rüberkamen.

Ich freue mich schon riesig auf Band 2 und 3!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
katze-kitty kommentierte am 22. August 2019 um 09:29

Ja....bei dem "here without you " war ich auch hin und weg und hatte die ganze Zeit das Lied im Ohr :-)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Biene2004 kommentierte am 15. August 2019 um 08:47

Sowas hatte ich schon länger nicht mehr: das Buch ist zu Ende und ich bleibe tatsächlich traurig zurück... Naja, der nächste Teil kommt bestimmt!

Am Ende ist alles gut! Liv und Kjer können zum Glück alle Mißverständnisse aus dem Weg räumen!

Ich habe dieses Buch in vollen Zügen genossen, und zwar von der ersten bis zur letzten Seite! Ein absolutes Lesehighlight! Rezi ist schon geschrieben... ;-)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Hermione kommentierte am 15. August 2019 um 22:01

Ich war auch ganz traurig, als das Buch zu Ende war... ;-(

Aber nicht mehr lange, bis die nächsten Bände herauskommen! Zum Glück! Normalerweise muss man immer 6-12 Monate warten...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
katze-kitty kommentierte am 22. August 2019 um 09:30

Freu mich auch schon auf die beiden nächsten Bände !!! Vor allem auf Airin s Geschichte :-)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Elchi130 kommentierte am 15. August 2019 um 12:03

Ich bin noch nicht ganz durch. Gerade telefoniert Liv zu Weihnachten mit ihrer Mutter. Kann bitte einmal jemand dieser Frau den Hals umdrehen? Merkt die eigentlich auch mal, was sie sagt? Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass es Liv nur gut tun kann, den Kontakt zu dieser Frau abzubrechen. Die hat ja sowieso kein Herz.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Hermione kommentierte am 15. August 2019 um 21:58

Schlimm, nicht wahr? Livs Mutter fand ich auch ganz furchtbar. Wie kann sie ihrer Tochter nur das Weihnachtsfest (und ihr gesamtes Leben) so verderben???

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
AnnaBerlin kommentierte am 17. August 2019 um 10:41

Oh ja, die Mutter ist echt schlimm und ich denke auch, dass es für Liv eher besser wäre, wenn der Kontakt vollständig abbrechen würde. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Skyline kommentierte am 22. August 2019 um 14:21

Ich kann schon verstehen, dass sie nicht einfach so den Kontakt abbricht, weil es eben trotz allem ihre Mutter ist und vielleicht hofft Liv tief in sich drinnen darauf, dass ihre Mutter sich doch noch mal ändert...wobei ich nicht denke, dass sie das tun wird. Wie kann man seinem Kind nur sagen, dass es für eine Abtreibung zu spät war und überhaupt...! Ich verstehe diese Mutter nicht.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Elchi130 kommentierte am 15. August 2019 um 15:25

Mich hat das Buch auf jeden Fall positiv überrascht. Ich hatte mir vorher ein paar Rezensionen angeschaut und frage mich nun, ob die ein anderes Buch als ich gelesen haben. Das war wirklich eine wunderschöne Liebesgeschichte.

Sehr gerne hätte ich noch erfahren, wie nun der alte Chef von Liv auf die Intrige reagiert hat und ob das Konsequenzen für ihre ehemalige Kollegin hatte. Außerdem hätte ich es toll gefunden, wenn die Interviewte das original Interview gelesen hätte. Dann wäre zwar immer noch der Punkt gewesen, dass Liv zu viel Interna ausgeplaudert hat, aber sie wollte ihren Star aus Kindertagen nicht hintergehen und die hätte das gewusst.

Den Song von 3 Doors Down liebe ich auch :)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Liesgern kommentierte am 16. August 2019 um 07:33

Der Punkt mit den Konsequenzen für das verpatzte Interview, hat mich auch nicht mehr losgelassen und ich hätte gerne mehr darüber erfahren.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Elchi130 kommentierte am 16. August 2019 um 19:45

Vielleicht kommt dazu ja etwas in den nachfolgenden Bänden?!?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Skyline kommentierte am 22. August 2019 um 14:22

Ich kann mir gut vorstellen, dass Liv und Kjer im Band von Airin vorkommen und dann veilleicht in einem Gespräch gesagt wird, ob es Konsequenzen für Dana gab.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Liesgern kommentierte am 16. August 2019 um 07:29

Auch ich bin nun durch mit dieser wirklich tollen Geschichte.Liv ist eine faszinierende Protagonistin,bei der mir besonders gut gefallen hat, dass sie nicht aufgegeben hat.Ich hätte es schlimm empfunden, wenn sie ihre Koffer gepackt hätte und zurück nach Hamburg gereist wäre.
Für mich war es das erste Buch von Kira Mohn und ganz sicherlich nicht das letzte. Sie hat eine Gabe Bilder und Gefühle zu übermitteln, die mich stellenweise wie überrollt haben.

Das einzige was für mich nicht ganz Befriedigung war, ist der Schluss.Ich hatte gerne viel mehr noch darüber erfahren, welche Konsequenzen und welchen eventuellen Fortlauf das verpatzt Interview ergeben hat.Auch die Weiterführung von Airins Bed & Breakfast würde mich sehr interessieren. ...aber vieleicht kommt das ja noch in den Folgebänden.
Tja und Kjers Gefühlsleben, was mir noch schwieriger scheint als Livs, blieb mir leider auch etwas zu sehr im Dunklen.
An dieser Stelle hätte ich mir gerne etwas mehr aus seiner Perspektive gewünscht.

Dennoch hat mir das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich bin ganz sicherlich bald wieder in Castledunns.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Elchi130 kommentierte am 16. August 2019 um 19:47

Da ja der dritte Teil von Airin handelt, erfahren wir da bestimmt, wie es mit der Weiterführung des B&B klappt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Liesgern kommentierte am 16. August 2019 um 20:07

Ah, o.k, das lässt hoffen. :-)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Hermione kommentierte am 17. August 2019 um 16:46

Darauf freue ich mich auch schon.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Bluemchen kommentierte am 16. August 2019 um 19:53

Ich finde auch, so ein bisschen mehr Infos über das Interview und wie es diesbezüglich weiter gegangen ist, haben gefehlt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Bluemchen kommentierte am 16. August 2019 um 20:12

Der letzte Abschnitt war das Highlight überhaupt. So viel Spannung und Romantik. Und dann noch das tolle Happy End. Einfach wunderschön.

 Endlich merkt Liv, dass Dana keine Freundin für sie ist und zu guter Letzt noch, dass sie auch nie eine Freundin für sie war. Tatsächlich hat dieses Miststück das Interview verfälscht und Liv somit alles verbaut. Ich finde es sehr stark wie Liv darauf reagiert. Ich hätte nicht so ruhig bleiben können ohne ihr gehörig die Meinung zu geigen.

Und bei Liv´s Mutter kochten auch noch einmal all meine Wut hoch. Liv´s Vater wusste nie etwas von ihr? Sie kann doch nicht einfach für alle entscheiden was richtig ist und was nicht. Selbst wenn er wirklich nur mit ihr geschlafen hat um an Information zu kommen, heißt das nicht, dass er sich nicht über Liv gefreut hätte und für sie da gewesen wäre. Und dann haut sie Liv einfach noch so hin, dass es für eine Abtreibung zu spät war und sagt ihr so, dass sie Liv eigentlich auch nie gewollt hat. Wirklich traurig und das hat mir für Liv so unendlich leidgetan.

Ryan zeigte endlich noch sein wahres Gesicht. Ich fand es sehr gut, dass Liv ihm daraufhin unverblümt die Meinung ins Gesicht sagt. Einfach Klasse.

Und dann Kjer. Wie er sich endlich öffnet und Liv alles erzählt. Dass er die ganze Zeit ihren Blogg verfolgt hat. Dieses Wunderschöne Weihnachtsgeschenk was für mich nach dem Grund des Buchtitels klingt. Wie er im Brady´s „Here without you“ von 3 Doors Down für Sie singt und dann noch sein selbstkomponiertes Lied für Liv am Lagerfeuer. So viel Gefühl.

Schöner hätte das Buch für Liv und Kjer nicht enden können. Er hat endlich eine Frau gefunden die es wirklich ehrlich mit ihm meint, studiert Tiermedizin wie er es immer gerne wollte. Liv hat ein Zuhause gefunden und eine wunderbare Freundin. Sie ist mutiger geworden, hat viel über das Leben und sich selbst gelernt und dass aller beste, sie hat die große Liebe gefunden. Ich finde es war ein wirklich gelungener Abschluss.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Skyline kommentierte am 22. August 2019 um 14:19

Ich fand den Abschluss auch schön, weil so viel positives mitschwingt und Liv sich echt gemacht hat. Sie steht zu sich selber und ist mutiger.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
AnnaBerlin kommentierte am 17. August 2019 um 10:39

So nun liegt der letzte Abschnitt hinter mir und Kjer konnte mich etwas versöhnen, weil er mehr von sich preisgegeben hat und ich dadurch sein Verhalten besser nachvollziehen konnte. :)

Und Ryan hat sich ja echt wie ein Vollpfosten benommen, auch wenn es ihn verletzt hat, dabei so beleidigend in Richtung Liv zu werden, geht einfach gar nicht. :/

Und am Ende gibt es ein richtig tolles Happy End - Matthew wird das neue B&B von Airin und Liv bleibt in Irland und schreibt Artikel über das Leben, nicht über Klatsch und Tratsch - toll!

Es war auf jeden Fall ein gemütlicher Wohlfühlroman, der eine gute Würze durch Livs Humor bekommen hat und das Setting war einfach phänomenal. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Bluemchen kommentierte am 17. August 2019 um 16:38

Ich kann dir da nur zustimmen. Aber wo nimmst du die Info her, das Matthew das neue B&B von Airin wird? Hab ich da vielleicht was überlesen? *Lach*

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Hermione kommentierte am 17. August 2019 um 16:45

Also das habe ich auch nirgends gelesen....

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
AnnaBerlin kommentierte am 17. August 2019 um 17:57

Na ja, in dem BRief an Herrn Wedekind schreibt sie, dass sie Matthew verlassen wird, aber eine Idee für eine Freundin hätte, der es bei einem großen Problem helfen würde und Matthew würde nicht einsam sein, das habe ich so interpretiert, dass damit Airin gemeint ist, da Liv ja schon öfter gedacht hat, dass Matthew ideal wäre als B&B. Aber vielleicht interpretier ich da zu viel rein. :D

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Elchi130 kommentierte am 18. August 2019 um 16:42

Das habe ich auch so verstanden...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Bluemchen kommentierte am 20. August 2019 um 21:17

Okay, ich dachte, ich hätte da irgendwo was überlesen. :-D Aber es ist eine tolle Interpretation, gefällt mir auf jeden fall sehr gut. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Elchi130 kommentierte am 18. August 2019 um 16:40

Das hast du gut ausgedrückt. :)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
iböi kommentierte am 19. August 2019 um 22:53

Auch ich musste einfach weiterlesen und zu erfahren, wie es ausgeht!

Passt zu Kjer, dass er doch erst im zweiten Anlauf Mut genug findet, zu seinen Gefühlen zu stehen. Mir gefällt auch, wie Liv sich weiterentwickelt udn beschließt ihr Leben in die Hand zu nehmen, auch schon bevor das Happy End mit Kjer sich abzeichnet. Die Geschichte in der Geschichte durch die Briefe fand ich auch sehr gelungen.

Auch ich bin auf Band 2 und 3 gespannt!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Kallisto Morgenstern kommentierte am 20. August 2019 um 16:20

 

Im letzten Abschnitt verbringen Liv und Kjer ihre erste Nacht zusammen. Es war spannend den Beziehungsverlauf zu verfolgen. Ebenso fand ich die Briefe von Herr Wendekind sehr emotional. Mit 'Dana ihrer Manipulation bewahrheitet es sich, dass dies aufgelöst wurde finde ich klasse. Ach Kjer du macht es uns nicht leicht. Ja er hat viel durchmachen müssen ,jedoch hat dies Liv nicht verdient. Er zeigt jedoch auch wieder seine sehr emotionale Seite mit dem Weihnachtsgeschenk in Form der Herz Kette und dem Lied für Liv. Ein richtig schönes abgeschlossenes Ende. Ich freue mich sehr auf die weiteren Bücher der anderen Charaktere.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
katze-kitty kommentierte am 22. August 2019 um 09:28

Ein Buch, bei dem ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen am Ende. Ich wusste doch das Dana da ihre Finger im Spiel hatte- blöde Kuh ! Und Ryan mag ich auch immer noch nicht....

Das Ende hat mir gut gefallen....es war schön wie die beiden zusammengefunden haben und die Nähe zueinander langsam aufbauten. Alles war gut nachzuvollziehen. Hr. Wedekind und seine Briefe waren auch sehr emotional und die Idee das Airin mit Hr Wedekind eine Lösung findet und den Leuchtturm vermieten könnte ist eine wunderbare Lösung.

Das Setting dort hat mir auch sehr sehr gut gefallen !

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Skyline kommentierte am 22. August 2019 um 14:08

Den dritten Abschnitt habe ich auch schon gelesen und ich muss sagen insgesamt hat mir das Buch gefallen. Wie schon im Abschnitt zuvor erwähnt, hätte es ruhig etwas temporeicher sein können, dafür war aber die Gefühlsebene voll und ganz perfekt. Vor allem hier im letzten Abschnitt.

Mir gefiel, wie sich Kjer und Liv einander geöffnet haben und wie nun auch Kjers Vergangenheit ans Licht kam. Ich denke, dass seine Gefühle noch um einiges schwieriger sind als die von Liv und hätte es interessant gefunden, auch ein paar Kapitel aus seiner Sicht zu lesen, um etwas mehr in ihn eintauchen zu können, denn so blieb er mir ein kleines bisschen zu blass

Dafür war ich aber ganz hin und weg, als er Liv auf so gefühlvolle und romantische Weise gezeigt hat, was sie ihm bedeutet. Der gesungene Song im Pub war toll und ich hatte sofort die Melodie im Kopf, weil ich den Song noch aus meiner Jugend kenne. Auch später sein eigener Song für sie und das Geschenk...hach, da schmilzt man doch einfach dahin und wünscht sich auch so einen Mann oder?

Gott, die Mutter. Die regt mich ja von Anfang an auf...aber dass sie Liv sagt, dass es zu spät für eine Abtreibung war und dass Livs Vater eigentlich nichts von ihr weiß, weil ihre Mutter es für besser befunden hat, nichts zu sagen...unglaublich. Mir fehlen einfach die Worte dafür. Ist die Frau denn nicht auf die Idee gekommen, dass Livs Vater trotzdem gerne von ihr gewusst hätte? Oder dass ein Kind trotzdem gerne seinen Vater kennt?

Dass Liv Ryan ihre Meinung gesagt hat, fand ich klasse und auch wie sie sich entwickelt hat, hat mir gut gefallen. Sie wirkt selbstbewusster und selbstsicherer. Auch dass sie erkannt hat, dass Dana keine Freundin ist und auch nie wirklich eine war, fand ich gut, weil sie nun endlich die Wahre Dana gesehen hat. Trotzdem tut es mir auch für Liv leid, weil ich weiß, wie doof es sich anfühlt, wenn man eine Person mochte und von dieser enttäuscht wurde und eigentlich hintergangen bzw. belogen. Da kommt man eigentlich nicht so schnell drüber hinweg und daher ist es gut, dass sie Airin und Kjer hat.

Neugierig bin ich ja, ob Danas Intrige noch Konsequenzen für sie hat. Ich hoffe ja, dass man dies in den nächsten zwei Bänden irgendwie am Rand mitbekommt, denn ich gehe davon aus, dass Liv und Kjer Randauftritte haben werden, wenn es z.B. um Airin geht. Da könnte ich mir vorstellen, dass wir in einem Gespräch vielleicht mehr über mögliche Konsequenzen erfahren. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was nun die nächsten zwei Bände für Geschichten bereithalten werden!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 279 bis Ende
Bluemchen kommentierte am 22. August 2019 um 22:15

Oh ja, so einen Kjer hätte ich auch gern an meiner Seite ;-) *lach*

Die Mutter hat mich dauerhaft Sprachlos zurück gelassen. Über ihr Verhalten am Ende, finde ich keine Worte. Auch wenn sie sich von dem Vater benutzt gefühlt hat, hätte sie ihm die Schwangerschaft und das Kind nie vorenthalten dürfen. Irgendwo hätte ich mir diesbezüglich gewünscht das es früher im Buch aufgetaucht wäre und Liv sich vielleicht noch irgendwie auf die Suche nach ihrem Vater gemacht hätte. Aber gut, wäre womöglich zu viel gewesen.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch