Buch

Der einsame Bote

von Gard Sveen

Oslo ist ein kalter Ort. Kommissar Tommy Bergmann steht am Abgrund. Bis heute gibt es keine Spur von der 13-jährigen Amanda, die er schon seit Monaten sucht. Jetzt wurde das Mädchen für tot erklärt, der Mörder angeblich beerdigt und der Fall offiziell abgeschlossen. Gibt Bergmann seine Ermittlungen nicht auf, wird er suspendiert. Doch er kann nicht anders, er muss weitergraben in diesem hoffnungslosen Fall und wird dafür von seinen Kollegen isoliert. Als er fast aufgeben will, stößt er auf die Spuren einer Sekte. Ihr Anführer sieht sich als weiser Hirte, der das einfache Leben liebt. Er glaubt, dass ein Mörder erlöst werden kann, wenn ein junges Mädchen geopfert wird. Wie Amanda. Oder wie die Tochter von Susanne Bech, Bergmanns Kollegin.

Rezensionen zu diesem Buch

Verwirrend

Kommissar Tommy Bergmann ist fest davon überzeugt, dass ein für tot erklärter Verbrecher noch lebt, er hat sogar ein dreizehnjähriges Mädchen entführt. Bergmann macht sich auf die Jagd nach ihm, auch auf die Gefahr hin, dass er deswegen vom Dienst suspendiert wird. Nur durch Zufall stößt er auf eine Spur, die ihm wirklich weiterhilft.

Dies ist der dritte Band der Reihe um Kommissar Tommy Bergmann. Ich kenne bereits den zweiten Band, der mich jedoch etwas zwiespältig hinterlassen hat....

Weiterlesen

Dritter Teil

Als im Jahr 2005 sechs Mädchen ermordet werden, wird schnell Anders Rask als Täter gefunden. Rask wurde bei seiner Festnahme angeschossen, ist seitdem querschnittsgelähmt. Doch Kommissar Tommy Bergmann glaubt nicht daran, daß in ihm der Täter gefunden wurde. Er ist davon überzeugt, daß mehrere Täter beteiligt waren. Er nimmt die Ermittlungen neu auf. 

Bei dieser Serie scheint es tatsächlich so zu sein, daß man sie in der richtigen Reihenfolge lesen muß. Ich bin mit diesem dritten Band...

Weiterlesen

Wieder spannend und unterhaltsam

Wer „Der letzte Pilger“ und „Teufelskälte“ mochte, wird auch „Der einsame Bote“ gut finden. Der nun schon dritte Fall mit Kommissar Tommy Bergmann ist wieder spannend und sehr tiefgehend. Ich war sehr neugierig auf diese weitere Fortsetzung und es hat mir gut gefallen. Wunderbar melancholisch und düster, aber auch spannend und unterhaltsam – so wie ein skandinavischer Krimi eben sein soll.
Man ist als Leser ganz schnell drin in der Handlung, die Geschichte nimmt rasant Fahrt auf. Schon...

Weiterlesen

Ohne die Vorgänger geht es nicht

Als vor Monaten ein 13jähriges Mädchen spurlos verschwand und für Tod erklärt wurde, war der Mörder eigentlich gefunden. Der Fall galt als erledigt, Ermittler Tom Bergmann mußte sich mit der Auflösung zufrieden geben, wenn er nicht seinen Job aufs Spiel setzen wollte. Doch heimlich ermittelt er weiter und entdeckt eine Sekte, bei der es um Mädchenopfer geht. 

Das Buch beginnt unheimlich spannend und man ist gefesselt von der Handlung. Doch leider kommt dann mittendrin der Punkt, an...

Weiterlesen

Spannende, düstere und manchmal verwirrende Geschichte

Glücklicherweise kenne ich die Vorgängerbücher von Gard Sveen, denn sonst wäre es mir noch schwerer gefallen in die Geschichte hineinzukommen. Seit Monaten sucht Tommy Bergmann die verschwundene Amanda und jetzt scheint alles umsonst gewesen zu sein, denn sie wird für tot erklärt. Doch er kann nicht aufgeben mit der Suche trotz seiner Suspendierung und findet eine neue Spur. 
Mir war die Stimmung des Buches, die noch düsterer war, als in den Bänden zuvor, ein wenig zu deprimierend....

Weiterlesen

Zu diesem Buch habe ich leider keinen Zugang gefunden - schade!

Dieses ist nach "Der letzte Pilger" und "Teufelskälte" der dritte Fall mit dem Ermittler Tommy Bergmann. "Der letzte Pilger" kenne ich nicht und "Teufelskälte" hatte mir seiner Zeit ganz gut gefallen, so begann ich das Lesen auf diesen dritten Fall mit spannender Erwartung und wurde leider enttäuscht. 

Ich habe irgendwie gar keinen Zugang zu diesem Kriminalroman, zu dem Fall und auch nicht zu den Personen entwickeln können. Gefühlt waren da immer neue Namen, die ich nicht zuordnen...

Weiterlesen

Schwierig

Im Jahr 2005 werden sechs Mädchen ermordet. Der Täter wurde angeblich gefunden. Es soll sich um Anders Rask gehandelt haben. Diesem wurde bei seiner Festnahme in den Rücken geschossen, ist seitdem querschnittsgelähmt. Doch nicht alle sind fest von dessen Schuld überzeugt. Kommissar Tommy Bergmann glaubt an mehrere Täter und sein Hauptverdacht geht zu jemand ganz anderem hin. Er hat keine Ruhe und ermittelt erneut..... 

Hier muß man wirklich die beiden Vorgängerbände kennen, sonst...

Weiterlesen

Voll düsterer Stimmung

Die 13-jährige Amanda wird seit Monaten vermisst. Tommy Bergmann will die Suche nicht beenden auch wenn der Fall offiziell als abgeschlossen gilt. Ermittelt er weiter, doht ihm die Suspendierung. Doch er will nicht aufgeben und ermittelt auf eigene Faust. 
Meine Meinung:
Auch der dritte Teil um Tommy Bergmann ist spannend und irgendwie duster erzählt. Im Vergleich zum zweiten Teil hat mich dieser viel mehr gepackt, so dass ich gerade mal einen Tag für die Lektüre gebraucht habe...

Weiterlesen

3. Teil!

Von der 13jährigen Amanda Viskwenn fehlt seit Monaten jede Spur. Alle sind überzeugt, dass das Mädchen tot ist und von einem Serientäter, der sechs Mädchen auf dem Gewissen hat, ermordet wurde. Alle ausser Tommy Bergmann. Sein Chef von der Personalabteilung des Osloer Polizeidiskrits droht ihm mit der Suspendierung, falls er den Fall weiter verfolgt. Tommy lässt sich krank schreiben und reist nach Litauen, da sich dort wichtige Hinweise ergeben haben.

 

Dies ist der dritte Teil...

Weiterlesen

Der einsame Bote

Vor mehreren Monaten verschwand ein 13 jähriges Mädchen spurlos. Das Kind wurde mittlerweile für Tod erklärt und der potenzielle Mörder begraben und der Fall gilt als gelöst. Der leitende Ermittler Tommy Bergmann muss seine Ermittlungen einstellen, wenn er keine Suspendierung riskieren möchte.  Dennoch sucht er weiterhin nach dem Mädchen und stößt auf eine Sekte, welche an Mädchenopfer glaubt.

 

Gard Sveens Kriminalroman war für mich persönlich sehr verwirrend. Ich konnte zwar...

Weiterlesen

Eine unverständliche Geschichte!

Nachdem ich mich sehr auf das Buch gefreut hatte, wurde meine Erwartungen sehr enttäuscht: Obwohl ich ein sehr aufmerksamer Leser bin, konnte ich die Geschichte nicht nachvollziehen. Es war mir unklar, wie die Personen zueinander in Beziehung stehen und wer eine 'gute' bzw. eine 'schlechte' Person ist. Die Geschichte an sich hat somit auch nicht viel Sinn ergeben. Nach den ersten 150 Seiten war dann meine Geduld am Ende und ich habe das Buch abgebrochen. 

Da ich die ersten beiden...

Weiterlesen

etwas unlogisch

~~Mich hatte zwar schon der Vorgängerband „Teufelskälte“ nicht hundertprozentig überzeugt, aber ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte mit dem verschwundenen Mädchen, dem Mörder, der keiner war und dem Kommissar Bergmann weitergeht. Ich war gespannt, ob die Verwirrungen im vorhergehenden Band jetzt alle logisch aufgelöst wurden.

Mein Fazit am Ende: Jein.

Ja, irgendwie löst sich der Fall nach einigen Wendungen und Überraschungen. Nein, so richtig logisch fand ich das...

Weiterlesen

Verwirrend, wirklichkeitsfremd, nicht empfehlenswert

Der Psychothriller „Der einsame Bote“ des norwegischen Bestseller-Autors Gard Sveen (49), der seit fünf Jahren als neuer Stern am skandinavischen Thriller-Himmel gehandelt wird, wird mein letzter Band aus dieser Reihe um Kommissar Tommy Bergmann gewesen sein. Schon bei Sveens erstem, mehrfach ausgezeichneten Debüt „Der letzte Pilger“ (2016) hatte ich bemängelt, die Handlung sei verwirrend und es gebe bessere als diesen zum „besten Krimi Skandinaviens“ gekürten Thriller. Beim zweiten Band „...

Weiterlesen

Hat mich nicht überzeugt

Kommissar Tommy Bergmann ermittelt auf eigene Faust, obwohl ihm dies ausdrücklich untersagt wurde. Er kann den Fall der verschwundenen 13-jährigen Amanda, die inzwischen für tot erklärt wurde, nicht vergessen. Als er schon fast aufgeben will, stößt er auf eine Spur, die zu einer Sekte führt. Ihr Anführer glaubt, dass ein Mörder erlöst werden kann, wenn ein junges Mädchen geopfert wird.

Dies ist das dritte Buch der Reihe um Tommy Bergmann. Den ersten Teil kenne ich nicht, den zweiten...

Weiterlesen

Spannend vom Anfang bis zum Ende

Der einsame Bote ist das dritte Buch von Gard Sveen, welches in Deutschland erschienen ist. Ich empfehle zumindest Band zwei (Todeskälte) vorher zu lesen, denn dieser endete mit einem Cliffhanger. Der einsame Bote schließt gleich wieder dort an. Das Mädchen Amanda wird schon länger vermisst und Tommy Bergmann gibt die Hoffnung nicht auf das Mädchen lebend zu finden, außerdem vermutet er dass ein Mörder der angeblich getötet wurde doch noch lebt. Da er seine Vorgesetzten nicht von seiner...

Weiterlesen

etwas verwirrend

Der Autor springt stellenweise ordentlich hin und her.
Tommy Bergmann ermittelt immer noch gegen den Massenmörder Jon-Olav Farberg, denn er ist der Meinung das dieser immer noch lebt.
Doch als wieder ein junges Mädchen verschwindet glaubt Bergmann Parallelen zu erkennen.
Obwohl ihm die Ermittlungen untersagt werden, setzt er sich darüber hinweg und fliegt sogar nach Litauen. Er hatte schon im Vorgänger so seinen eigenen Ermittlungsstil. Der mir im übrigen auch nicht immer...

Weiterlesen

Ein wenig zwiegespalten ließ mich dieses Buch zurück....

Die 304 Seiten von „Der einsame Bote“ von Gard Sveen ließen mich ein wenig zwiegespalten zurück...

 

Der Klappentext

„Oslo ist ein kalter Ort. Kommissar Tommy Bergmann steht am Abgrund. Bis heute gibt es keine Spur von der 13-jährigen Amanda, die er schon seit Monaten sucht. Jetzt wurde das Mädchen für tot erklärt, der Mörder angeblich beerdigt und der Fall offiziell abgeschlossen. Gibt Bergmann seine Ermittlungen nicht auf, wird er suspendiert. Doch er kann nicht anders...

Weiterlesen

Könnte mich nicht überzeugen

Klappentext: 

Oslo ist ein kalter Ort Kommissar Thommy Bergmann steht am Abgrund. Bis heute nur von der 13—jährigen Amanda,die er schon seit Monaten. Jetzt wurde das Mädchen für tot erklärt,der Mörder beerdigt und der offiziell abgeschlossen. Gibt man seine Ermittlungen nicht auf, wird er suspendiert. Doch er kann nicht anders, er muss weiter graben in diesem hoffnungslosen Fall und wird dafür von seinen Kollegen isoliert. Als er fast aufgeben will, stößt er auf die Spur von einer...

Weiterlesen

Potential nicht genutzt

          Inhalt:
Oslo ist ein kalter Ort. Kommissar Tommy Bergmann steht am Abgrund. Bis heute gibt es keine Spur von der 13-jährigen Amanda, die er schon seit Monaten sucht. Jetzt wurde das Mädchen für tot erklärt, der Mörder angeblich beerdigt und der Fall offiziell abgeschlossen. Gibt Bergmann seine Ermittlungen nicht auf, wird er suspendiert. Doch er kann nicht anders, er muss weitergraben in diesem hoffnungslosen Fall und wird dafür von seinen Kollegen isoliert. Als er fast...

Weiterlesen

Ein nervenaufreibender Nord-Krimi

Der einsame Bote von Gard Sveen
Ein Kriminalroman mit 302 Seiten und 4 Teilabschnitten
Das Cover ist prägnant aber unheilvoll
Zum Inhalt:
Der mehrfache Kindermörder Jon-Olav Farberg ist tot, der Fall wird zu den Akten genommen.
Aber Kommissar Tommy Bergmann glaub es nicht. Durch einen Zeitungsartikel, den er fand, las er, daß eine Frauenleiche in Litauen gefunden wurde, und eine extreme Sekte involviert sein soll.
Als Bergmann die Recherchen allein in...

Weiterlesen

Verwirrspiel um einen Mörder und eine obscure Sekte

Kommissar Tommy Bergmann ist besessen davon, die 13jährige Amanda zu retten. Sie wurde vor einigen Wochen entführt und seitdem fehlt jede Spur von ihr. Die Osloer Polizei hält sie für tot. Ihr mutmaßlicher Entführer Jon-Olav Farberg wurde ebenfalls tot aufgefunden, allerdings bis zu Unkenntlichkeit verbrannt. Für die Osloer Polizei ist der Fall damit abgeschlossen. Nicht für Bergmann ! Er ist fest davon überzeugt, dass beide noch am Leben sind. gegen die Anweisungen seines Vorgesetzten...

Weiterlesen

Chaotische "Ermittlungen"

Thommy Bergmann will sich nicht damit abfinden, dass die vermisste Amanda als tot gilt. Auch den Tod ihres Mörders Farberg zweifelt er an, da die DANN-Analyse des verbrannten Leichnams noch ausstehen. Daher beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln, um während der Ermittlungen auf alte Verdächtige und neue Bedrohungen zu stoßen.
Ohne die Vorgänger zu kennen, macht es wenig Sinn, diesen Kriminalroman zu lesen, aber auch, wenn man davon absieht, dass einem als Leser viele Vorinformationen...

Weiterlesen

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten

Klassisch Gard Sveen könnte man sagen. “Der einsame Bote” mit Hauptdarsteller Tommy Bergmann hält was er verspricht und was die vorangegangenen Bände versprochen haben. Die Reihe ist auch wirklich als solche zu bezeichnen, weil nur wenig neue Charaktere auftreten und diese eher als Randnotiz. Der harte Kern von Ermittlern und Tätern bleibt konstant und jeder der nicht tot ist, ist auch wieder in der Geschichte aktiv.

Jeder der nicht tot ist? So ganz klären lässt sich dieser...

Weiterlesen

Ein nervenaufreibender Krimi aus dem hohen Norden.

Düster aber gut, Krimiliteratur auf höchstem Niveau; mit starken Charakterstudien und einer packenden Geschichte. Nordisch, cool, mitreißend. April 2005. Oslo ist ein kalter Ort. Der norwegische Kommissar Tommy Bergmann, ein Ermittler mit besonderer Geschichte, steht am Abgrund denn er versucht einen hoffnungslosen Fall zu lösen. Die umfangreichste Mordermittlung der letzten Jahre scheint jetzt ihrem Ende entgegenzugehen. Aber – tut sie das wirklich? Die Ermittlungen im Fall Amanda stehen...

Weiterlesen

Reine Fortsetzung des Vorgängers

          Auf dem Klappentext habe ich einen Hinweis vermisst, dass es sich hier um einen reinen Fortsetzungsband zu "Teufelskälte" handelt. Ohne den Vorgänger zu kennen, ist das Buch, denke ich, kaum lesbar, da fast nichts aus dem Vorgängerbuch, worauf hier angespielt wird, noch mal erklärt wird. Ich habe "Teufelskälte" zwar vor einer Weile schon gelesen, hätte es aber wahrscheinlich jetzt noch ein zweites Mal lesen sollen, um richtig in dieses Buch hinein zu kommen.

Zum Inhalt: Es...

Weiterlesen

Fast schon ein Thriller, so spannend

Gard Sveen erzählt auf 304 Seiten eine Geschichte, die mich fast von der ersten Seite an bereits in ihren Bann gezogen hat.

„Oslo ist ein kalter Ort. Kommissar Tommy Bergmann steht am Abgrund. Bis heute gibt es keine Spur von der 13-jährigen Amanda, die er schon seit Monaten sucht. Jetzt wurde das Mädchen für tot erklärt, der Mörder angeblich beerdigt und der Fall offiziell abgeschlossen. Gibt Bergmann seine Ermittlungen nicht auf, wird er suspendiert. Doch er kann nicht anders, er...

Weiterlesen

sehr enttäuschend

Von diesem norwegischen Thriller war ich sehr enttäuscht. Das Spannenste war die kurze Zusammenfassung auf der Rückseite des Covers - dort wurde der ganze Plot in ein paar Sätzen verraten, sodass eigentlich das Lesen der 300 Seiten unnötig wurde. Aber ich habs ja trotzdem von A-Z durchgelesen, weil ich dachte mehr zu erfahren, der Plot war ja gut! Da ich von diesem Autor noch nichts gelesen habe, kannte ich die Vorgeschichte der Protagonisten nicht und so konnte ich viele Reaktionen, Ängste...

Weiterlesen

Spannend wie die Vorgänger

Erstmal im Voraus betont: Für die Leser, die die Vorgänger Der letzte Pilger und Teufelskälte nicht gelesen haben, gibt es am Anfang eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse, damit sich die Leser nicht verloren fühlen. Trotzdem denke ich, dass es schwierig sein kann, mit dem dritten Band zu beginnen. Man sollte sich also die Zeit nehmen, beide ersten Bänder zu lesen und mit der korrekten Reihenfolge anzufangen. Der einsame Bote von Gard Sveen ist somit der dritte Fall für den sympatischen...

Weiterlesen

Komplex und spannend

Tommy Bergmann ist seit Monaten auf der Suche nach der 13-jährigen Amanda und er hat immer noch keine Spur. Offiziell wird der Fall abgeschlossen und das Mädchen für Tod erklärt. Der Mörder wurde angeblich beerdigt. Aber Bergmann ist anderer Ansicht und will den Fall nicht aufgeben, obwohl im die Suspendierung droht. Als er schon fast resigniert, gibt es Spuren zu einer Sekte, deren Anführer merkwürdige Dinge predigt.

Dies ist bereits der dritte Band um den Kommissar Tommy Bergmann...

Weiterlesen

Tommy Bergmanns lässt nicht locker

Ganz zum Anfang meine Rezension muss ich hier klarstellen, dass das Buch eine klare Fortsetzung des Vorgängers Teufelskälte ist, der von seiner Seite auch der Forgänger des letzten PIlgers ist. Man sollte also unbedingt die Vorgänger gelesen haben um in das Geschehen reinkommen zu können, denn sonst ist das Buch frustrierend, da es dort weitermacht wo der zweite Krimi endet. Kommissar Tommy Bergmann kann nicht aufhören, auch nach der sogennanten Aufklärung des Falles, nach Amanda Viskveen...

Weiterlesen

Ein neuer Fall für Tommy Bergmann

Ein neuer Fall für Tommy Bergmann
Der einsame Bote von Gard Sveen
Dies ist bereits der dritte Fall für den Ermittler Tommy Bergmann aus der Feder des Autors Gard Sveen. Die beiden Vorgänger sind wichtig für das Verständnis dieses Teils.
Tommy Bergmann, ermittelt bei der Polizei in Oslo. Der Fall um die verschwundene 13 jährige Amanda Viskveen aus Kolbotn lässt Bergmann keine Ruhe. Amandas vermeintlicher Mörder Jon-Olav Farberg soll tot sein, aber Bergmann folgt seinem...

Weiterlesen

Wo ist Amanda?

~~Seit Monaten wird in Oslo die 13jährige Amanda vermisst. Kommissar Tommy Bergmann sucht verzweifelt nach ihr, doch nun wird das Mädchen für tot erklärt und der Fall damit abgeschlossen. Doch das kann und will Tommy nicht hinnehmen: Er ermittelt trotz drohender Suspendierung weiter. Kann es sein, dass der berüchtigte Serienmörder Farberg noch am Leben ist und nicht verbrannt, wie es den Anschein hat? Tommy ermittelt in alle Richtungen, eine Spur führt ihn ins Baltikum. Seine Kollegin...

Weiterlesen

Extrem gut und sehr spannend

          Nehmt ihn und habt ihn lieb! In Oslo verschwindet die 13jährige Armada und wird nach 5 Monaten für Tod erklärt, da es nun keine weiteren Spuren und Hinweise in der Richtung gibt. Kommissar Tommy Bergman steht vor einem echten Rätsel und ist leicht verzweifelt. Denn wenn er weiter ermittelt, wird er suspendiert. Er fragt sich, was es mit 2 besonderen Postkarten und der Zahl 4100 auf sich hat?? Und meldet sich kurzfristig krank. Mutig und Stark macht er sich weiter auf Spurensuche-...

Weiterlesen

Amanda

Kommissar Tommy Bergmann kann nicht aufhören, nach Amanda zu suchen. Obwohl alle glauben, sie muss tot sein und auch ihr mutmaßlicher Mörder gilt als verstorben. Es gibt keinen Beweis, Bergmann will unbedingt die Wahrheit finden. Doch er riskiert seinen Job, wenn er nicht locker lässt. Unerwartet jedoch bekommt ein Beteiligter Postkarten, die so aussehen, als könnten sie nur vom Täter stammen. Bergmann begibt sich nach Vilnius, von wo die Karten angeblich abgeschickt wurden. Kann er dort...

Weiterlesen

Spannend, aber manchmal undurchschaubar

April 2005

Tommy Bergmann, ein nahezu genialer Ermittler der Osloer Polizei, kassiert neben eindringlichen Ermahnungen nun auch eine schriftliche Abmahnung, in der ihm untersagt wird, weiter in dem Fall der entführten Amanda Viskveen aus Kolbotn zu ermitteln. Amandas Entführer und Mörder Jon-Olav Farberg soll ebenfalls tot sein und der Fall damit erledigt. Aber Bergmann gibt nicht auf, lässt sich arbeitsunfähig schreiben und ermittelt auf eigene Faust. Er ist ein Polizist mit vielen...

Weiterlesen

Amanda

Dieses Buch ist nun schon der dritte Fall für den Kommissar Tommy Bergmann und ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch, da mir die anderen beiden aufgrund ihrer Aktualität und natürlich auch Spannung gut gefallen haben. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Dieses Mal wird Tommy Bergmann sogar vom Dienst suspendiert, weil er einfach nicht aufhört, weiter an dem Fall der vermissten Amanda zu arbeiten, auch nachdem die 13jährige offiziell für tot erklärt wurde. Seine Recherchen führen ihn...

Weiterlesen

Enttäuschend

Von Gard Sveen hatte ich bislang noch nichts gelesen. Insofern begann ich vorurteilsfrei mit diesem  Band 3 rund um den Ermittler Tommy Bergmann. Jetzt, am Ende des Buches, weiß ich ganz sicher, dass ich nichts mehr über Tommy Bergmann lesen möchte.

So wird das Buch von Verlagsseite beworben: Kommissar Tommy Bergmann hat sich an einem hoffnungslosen, längst zu den Akten gelegten Fall festgebissen. Seine Kollegen wenden sich von ihm ab und wenn er seine Ermittlungen nicht einstellt,...

Weiterlesen

spannend und krass zugleich

Da ich die Vorgänger gar nicht kenne bzw. kannte, bin ich ziemlich unbedarft an den Krimi gekommen, ich habe mir vorgestellt das der Kommissar Tommy Bergmann einen auf Einzelkämpfer macht und teilweise auf unerlaubten Pfaden wandelt, aber das was ich hier gelesen habe war echt krass, Tommy Bergmann war ja geradezu fanatisch fixiert darauf. Das es so krass wird mit dem hab ich nicht gerechnet. Auch die Sekte ,die  bei er bei seinen Ermittlungen stößt ist ja sowas was von abscheulich brutal...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783471351505
Erschienen:
Juni 2018
Verlag:
List Paul Verlag
Übersetzer:
Günther Frauenlob
6.72973
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.4 (37 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 26 Regalen.

Ähnliche Bücher