Leserunde

Leserunde zu "King of Scars" (Leigh Bardugo)

King of Scars - Leigh Bardugo

King of Scars
von Leigh Bardugo

Bewerbungsphase: 12.09. - 26.09.

Beginn der Leserunde: 03.10. (Ende: 24.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "King of Scars" (Leigh Bardugo) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Stell dich deinen Dämonen – oder füttere sie …

Leigh Bardugo – Autorin der Fantasy-Bestseller »Das Lied der Krähen« und »Das Gold der Krähen« – erzählt die Geschichte der beliebtesten Figur ihrer Grisha-Trilogie weiter: Nikolai Lantsov

Niemand weiß, was Nikolai Lantsov, der junge König von Ravka, während des blutigen Bürgerkrieges durchgemacht hat. Und wenn es nach Nikolai geht, soll das auch so bleiben.
Jetzt, wo sich an den geschwächten Grenzen seines Reiches neue Feinde sammeln, muss er einen Weg finden, Ravkas Kassen wieder aufzufüllen, Allianzen zu schmieden und eine wachsende Bedrohung für die einstmals mächtige Armee der Grisha abzuwenden.
Doch mit jedem Tag wird in dem jungen König eine dunkle Magie stärker und stärker und droht, alles zu zerstören, was er aufgebaut hat. Schließlich begibt Nikolai sich mit einem jungen Mönch und der legendären Grisha-Magierin Zoya auf eine gefährliche Reise zu jenen Orten in Ravka, an denen die stärkste Magie überdauert hat. Möglicherweise besteht so eine Chance, sein dunkles Vermächtnis zu bannen.
Einige Geheimnisse sind jedoch nicht dafür geschaffen, verborgen zu bleiben – und einige Wunden werden niemals heilen.

»King of Scars« ist der erste Teil der Fantasy-Dulogie »Thron aus Gold und Asche« von Bestseller-Autorin Leigh Bardugo und unabhängig lesbar. Wie schon die Grisha-Trilogie und die Krähen-Dulogie, begeistert dieses Fantasy-Abenteuer mit Dialogwitz, düsterer Magie und facettenreichen Charakteren.

ÜBER DIE AUTORIN:

Leigh Bardugo wurde in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Nach Stationen im Journalismus und im Marketing kam sie schließlich als Special Effects-Designerin zum Film. Leigh lebt und schreibt in Hollywood.

26.10.2019

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
e-möbe kommentierte am 12. Oktober 2019 um 12:59

Jetzt sind also Zoya und Nikolai entführt worden, ausgerechnet von den alten Heiligen? Wie irre ist das denn? Und sind sie wirklich auf ihrer Seite? Werden sie nicht mit der Befreiung der Heiligen und dem "Verbrennen/Erstechen" von Nikolai nicht was noch Größeres auf ihr Land loslassen? Darauf bin ich sehr gespannt. 

Wie gut sich der Nikolai-Ersatz schlägt! Besser als erwartet. 

Und Nina ... da geht bestimmt auf Dauer was mit Hanne. Sie steht ja auf diesen Typ, ob Mann oder Frau. Was die in der alten Munitionsfabrik abziehen, ist auf jeden Fall grausam. Jetzt will ich aber endlich wissen, was es mit dem Wolf auf sich hat und ob der noch eine Rolle spielen wird. 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Nynaeve kommentierte am 13. Oktober 2019 um 20:45

Ich denk auch das zwischen Hanne und Nina was laufen wird.
Stimmt. Da war ja noch der Wolf...

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
marsupij kommentierte am 18. Oktober 2019 um 14:36

Das wird bestimmt was mit Nina und Hanne. Ja, und Trassel , bin gespannt .

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Lrvtcb kommentierte am 25. Oktober 2019 um 19:46

Die Beziehung zwischen den beiden sehe ich noch nicht wirklich. Aktuell ist Nina ja noch nicht wirklich über Matthias hinweg, wobei sie in der Passage deutlich weniger an ihn gedacht hat, als noch zu Beginn des Buchs. In meinen Augen ist Nina nur die Mentorin von Hanne. Aber ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
wusl kommentierte am 27. Oktober 2019 um 08:57

Ich denke auch nicht an eine Liebesbeziehung. Eine Freundschaft wäre hilfreich aber mir würde es auch genügen, wenn sie sich akzeptieren und gegenseitig helfen. Ich denke nicht, dass es immer innige Lieben sein müssen, die eine Partnerschaft gut machen.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Amelien kommentierte am 28. Oktober 2019 um 01:58

Oh ich muss sagen, diesen Gedanken hatte ich gar nicht. 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
mohawk kommentierte am 05. November 2019 um 14:21

Ich auch nicht. Bin aber eh jemand, der nicht ständig nach einer neuen Liebe Ausschau hält. Ich merke so etwas oft später als andere. :-)

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Nynaeve kommentierte am 13. Oktober 2019 um 20:44

Dieser Abschnitt war definitiv spannend! Wir wissen nun endlich was in der Fabrik passiert. Es ist grausam! Ich hoffe sehr dass Nina & Co. dort etwas bewegen können.

Nikolai und Zoya sind bei den Göttern. Das war eine Überraschung! Man merkt immer .Ehe wie zugetan die beiden sich sind. Nikolai schafft es sogar sich bewusst zu verwandeln. Ob der Plan von Elizavetha auf geht?

Isaak hält ganz gut durch. War für ein riskanter Plan! Vergeht die Zeit bei den Göttern anders wie in der realen Welt?

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
e-möbe kommentierte am 13. Oktober 2019 um 22:51

Eigentlich sind es keine Götter, "nur" Heilige mit großen Grishamächten, die trotzdem in dieser Unendlichkeit gefangen sind. 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
gagamaus kommentierte am 15. Oktober 2019 um 07:21

Zoya und Nikolai sind wirklich zusammen Klasse. Dass Nikolai scheinbar langsam lernt, mit seinem "Fluch" umzugehen, finde ich spannend.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Amelien kommentierte am 28. Oktober 2019 um 02:00

Diese Entwicklung bezügliche des Fluchs mochte ich auch sehr. Spannend, dass er scheinbar langsam lernt damit umzugehen.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Pueppi76 kommentierte am 15. Oktober 2019 um 14:25

Also ich denke meine vorschreiben haben schon grundsätzlich geschrieben was im 3. Leseteil passiert ist. Ich möchte noch dazu schreiben das ich den Leseteil sehr schön fand, ich war ruckzuck mit dem Rest des Buches durch, konnte nach dem Leseteil das Buch nicht weglegen. Es ist mit vielemotionen geschrieben und hat mich wirklich gefesselt. 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
MercyforArael kommentierte am 16. Oktober 2019 um 12:18

Wie kann ich nicht weiter lesen, wenn es so spannend ist!
Ich muss wissen, was in der Fabrik passiert und wie es mit Nikolai und Zoya weiter geht. Ich meine, es knistert doch mehr als ein wenig und er wächst immer wieder über sich hinaus! Ich finde es sehr spannend, dass er lernt mit seinem Fluch umzugehen und vielleicht auch etwas Gutes daraus zu machen.
Nur mit Nina kann ich mich immer noch nicht so wirklich anfreunden, was mir für sie total leid tut... :( 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
e-möbe kommentierte am 16. Oktober 2019 um 23:04

Nina ist eigentlich echt ein toller Mensch, aber die letzten Wochen/Monate hat sie viel durchmachen und verkraften müssen. Ein Stück Dunkelheit ist in ihr zurückgeblieben, weil sie vielen Leuten das Leben gerettet hat. (Krähen-Dilogie unbedingt lesen!)

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
marsupij kommentierte am 18. Oktober 2019 um 14:40

Unbedingt die Krähen lesen, absolute Leseempfehlung. Nina hat echt viel durchgemacht.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
marsupij kommentierte am 18. Oktober 2019 um 14:38

Welch überraschende Entwicklung. Und neue 8nfos zu den Grishas .

Wie es nun wohl mit der Fabrik weitergeht ? Isaac macht seine Sache schon gut .

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
e-möbe kommentierte am 18. Oktober 2019 um 21:53

Als das mit den Grishas rauskam, dachte ich mir auch, dass man viel zu viele Sachen als gegeben hinnimmt und nicht nachfragt. Hier wird allerdings ein Tor aufgestoßen, das auch übel enden kann. 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
marsupij kommentierte am 21. Oktober 2019 um 18:33

Nach Beendigung des Buches: oh ja, ein sehr großes Tor

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Steliyana Dimitrova kommentierte am 20. Oktober 2019 um 17:20

Ob die Heiligen wirklich auf die Seite von Zoya und Nikolai sind, wage ich zu bezweifeln. Ich fand es toll, dass Nikolai das dunkle Monster gezeigt hat, wo es langgeht und dass er es kontrollieren kann. Das wird aber beim nächsten Mal wahrscheinlich nicht so gut funktionieren. 

Isaaks Aufgabe ist nicht so leicht, anscheinend macht er es aber ganz toll, wenn es noch keiner gemerkt hat. 

Das, was Nina in der Fabrik gesehen hat, ist gar nicht gut. Wird denn eine Grisha-Armee vorbereiten? 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Mara12345 kommentierte am 20. Oktober 2019 um 21:50

Dieser Abschnitt hat mir super gut gefallen, weil so viel passiert ist !

Ich fand die ganze Sache mit den Heiligen echt überraschend, dass sie noch leben und so viel Magie haben. Ich bin gespannt, ob Nikolai den Dämon so leicht unter Kontrolle bringen kann, das wird bestimmt nicht einfach auch wenn Zoya als Anreiz da ist.

Wenn ich neu ins Herz geschlossen habe ist Isaak. Er macht seine Sache meiner Meinung nach unglaublich gut, trotz der Gefahren die ihm als Nikolai drohen könnten.

Auch Nina und die Fabrik werden immer heikler. Da bin ich echt gespannt, was genau Fjerda mit den Mädchen und Frauen als Grischa Armee vorhat. 

 

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Lrvtcb kommentierte am 25. Oktober 2019 um 19:48

Isaak ist wirklich ein toller Charakter. Ich finde genial, wie gut er Nikolai in der Vergangenheit studiert hat, dass er es teilweise schafft genauso zu reden wie er. Er ist ein guter Ersatz, wobei es auch angenehm ist, dass er nicht zu perfekt ist.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Lrvtcb kommentierte am 25. Oktober 2019 um 19:48

Isaak ist wirklich ein toller Charakter. Ich finde genial, wie gut er Nikolai in der Vergangenheit studiert hat, dass er es teilweise schafft genauso zu reden wie er. Er ist ein guter Ersatz, wobei es auch angenehm ist, dass er nicht zu perfekt ist.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Amelien kommentierte am 28. Oktober 2019 um 02:02

Ja da  kann ich dir nur zustimmen. Isaak ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Es ist unglaublich spannend seine Geschichte als Nikolai zu verfolgen.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Endlose Seiten kommentierte am 22. Oktober 2019 um 11:06

Der dritte Abschnitt ist aus meiner Sicht bisher der spannendste. Am interessantesten finde ich jedoch Isaaks Geschichte. Er gibt sich wirklich Mühe Nikolai zu sein und wenn es ihm nicht gelingt, bringt es ihn manchmal in „lustige“ Situationen.

Zoya hat erkannt, dass sie zu mehr fähig ist. Ich hoffe nur, dass sie und Nikolai nicht manipuliert werden. Wer weiß schon was diese Heiligen wirklich im Schilde führen.

Im letzten Abschnitt wird noch ordentlich was geschehen und ich bin gespannt, ob Nikolai sich von dem Monster trennen wird, Nina die Gefangenen in der Fabrik befreien wird und ob die anderen zahlreichen Rätsel aufgedeckt werden.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
mohawk kommentierte am 05. November 2019 um 14:23

Stimmt. Die Spannung hat jetzt merklich angezogen und das ist auch gut so. Ich fand es vorher fast ein bisschen langatmig bzw. es geschah einfach keine Action. Das finde ich für so ein Fantasy-Buch schon wichtig.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Mara S. kommentierte am 05. November 2019 um 23:37

Über Manipulation bei Nikolai und Zoya habe ich auch schon nachgedacht. Die beiden haben ja aber eigentlich keine große Wahl, als mitzuziehen. Sie wollen ja wieder raus aus dieser Unwirklichkeit und Nikolai muss wohl oder übel das Monster in sich loswerden. Aber ich bin sehr gespannt in welche Richtung das so gehen wird.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
buechermauschen kommentierte am 23. Oktober 2019 um 17:03

Ich weiss nicht was ich noch schreiben soll :-P da ich im Moment sehr langsam lese wurde schon über alles geredet ...

Isaac gefällt mir als Nikolai Ersatz , also er macht sich wirklich gut ...Nikolai ist nicht zu ersetzten ^_^

Und wooha Nikolai , er hat es tatsächlich geschafft sein Monster zu kontrollieren ! 

Tja , die Heiligen...sie lehren Zoya und Nikolai mit gabe und Monster umzugehen , aber was wollen sie dafür ???

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
MrsWonder kommentierte am 25. Oktober 2019 um 14:35

Die gleiche Frage mit den heiligen habe ich mir auch gestellt. Oder bin ich schon so drauf, dass ich für gute Taten immer eine Gegenleistung erwarte? Ich bin gespannt, ob es einen größeren Plan dahinter gibt.
Ansonsten wurde meiner Meinung nach alles erwähnt und ich muss sagen, dass das Buch fast schon süchtig macht...

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
buechermauschen kommentierte am 26. Oktober 2019 um 10:24

Man muss immer auf alles gefasst sein :-P  man hat schon soviele Wendungen gelesen an die man vorher nicht gedacht hat...

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Lrvtcb kommentierte am 25. Oktober 2019 um 19:43

Ein bisschen stolz auf mich bin ich schon, dass ich den richtigen Riecher bei der Fabrik hatte. Auf der anderen Seite finde ich es schon ziemlich krass, was da genau passiert. Mit tun die Frauen dort sehr leid - vor allem wo wir von Nina wissen, wie schlimm die Parem Abhängigkeit sein kann.

In dem Abschnitt fand ich auch die Passagen aus Ninas und Isaaks Sicht spannender als die Sichten von Zoya und Nikolai. Die Episode bei den Heiligen ist mir einfach ein bisschen zu skurril. Das passte für mich so gar nicht in das Weltbild, das ich von dem Grischaverse hatte.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
wusl kommentierte am 27. Oktober 2019 um 08:55

Die Geschehnisse in der Fabrik, ja die habe ich auch geahnt. Ich finde es spannend, dass hier eine Sucht beschrieben wird. Das hatte ich noch nicht so oft in Fantasy-Romanen. Eine Abbildung der realen Welt, die mir gefällt.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
Amelien kommentierte am 28. Oktober 2019 um 02:04

Ich muss sagen das fand ich auch ziemlich erschreckend, hatte es aber auch geahnt. Die Parem Abhängigkeit der Frauen.

Ich glaube manchmal fehlt mir da noch der Einblick in das Gold der Krähen, es wird zwar immer wieder in Rückblenden auf Ninas Sucht eingegangen, aber ich denke dort wird es einem doch näher vermittelt.

Thema: Lektüre, Teil III; seite 243 bis 368
mohawk kommentierte am 05. November 2019 um 14:23

Krähen-Bücher habe ich auch noch nicht gelesen. Aber die Grischa-Trilogie reicht doch aus, finde ich, um alles zu verstehen.