Buch

An Nachteule von Sternhai - Holly Goldberg Sloan, Meg Wolitzer

An Nachteule von Sternhai

von Holly Goldberg Sloan Meg Wolitzer

Der genialste Dialog und die schönste Freundschaftsgeschichte seit "Gut gegen Nordwind". Von den Bestsellerautorinnen Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer

Achtung, Suchtpotential! Diesem Buch verfällt der glückliche Leser mit ganzem Herzen ab der ersten Seite. "Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem." So beginnt die Geschichte von Bett und Avery, deren alleinerziehende Väter die verrückte, romantische Idee haben, dass sie eine Familie werden könnten. Nicht mit Bett und Avery! Obwohl sich die beiden Mädchen auf gar keinen Fall kennenlernen wollen, beginnen sie vor lauter Neugierde, in ihren E-Mails Fragen zu stellen, mehr von ihren Leben zu erzählen und Dinge auszutauschen. Nach und nach vertrauen sich Nachteule und Sternhai - wie sie sich mittlerweile nennen - ihre persönlichsten Gedanken und Geheimnisse an und können sich ein Leben ohneeinander nicht mehr vorstellen.

Rezensionen zu diesem Buch

Bezaubernde Geschichte über Freundschaft und Familie

Bett und Avery sind zwölf Jahre alt und jedes der Mädchen lebt bei ihrem allein erziehenden Vater. Als sich die beiden Väter ineinander verlieben und mit ihren Töchtern zu einer Familie zusammen wachsen möchten, sind sich Bett und Avery einig, dass das niemals passieren darf. So beginnt ein reger Austausch per Email, mit dem die Mädchen die Pläne ihrer Väter durchkreuzen wollen - dabei kommen sie sich unbemerkt näher und aus der anfänglichen Abwehr entsteht eine wunderbare Freundschaft....

Weiterlesen

Hach, sind die süß!

Als ich das Buch entdecke, war ich erst skeptisch, ob das mit den Emails und dem Lesen damit gut geht. Ich wurde tatsächlich sehr positiv überrascht und finde, es sollte viel mehr solcher Bücher geben.

Bett(y) und Avery sind 2 super süße 12-jährige, die beide nicht nur auf 2 verschiedenen Seiten wohnen, sondern auch noch völlig unterschiedlich sind. Bett ist die unerschrockene Abenteurerin und Avery die schüchterne Angsthäsin. Doch ein Zufall macht sie erst zu Verbündeten, dann zu...

Weiterlesen

über alle Schranken hinweg

~~Die 12-jährige Bett lebt glücklich alleine mit ihrem Vater. Für sie sollte sich an diesem Zustand nichts ändern. Dann bekommt sie mit, dass ihr Vater sich verliebt hat, ebenfalls in einen alleinerziehenden Vater einer gleichaltrigen Tochter. Damit die Kinder sich kennenlernen, planen die Väter, dass sie den Sommer im gleichen Camp verbringen sollen. Bett will Avery nicht treffen, sie bekommt die Emailadresse heraus und verbündet sich mit ihr. Das neue Familienleben muss verhindert...

Weiterlesen

Überraschend und gelungen!

★★★★★ 

Betts Dad ist homosexuell. Damit kann Bett prima leben. Ihr zweiter Dad ist vor Jahren gestorben und seither sind die beiden ein eingeschworenes Team. Als sie dann in ein Sommercamp soll, um da den Sommer mit Avery zu verbringen, weil ihr Dad mit deren Dad eine Beziehung hat, plant sie den Aufstand. Gemeinsam mit Avery will sie alles daran setzen, ihr Leben so zu lassen, wie es ist. Darüber werden die Mädchen ungewollt zu Freundinnen. So unterschiedlich die beiden Mädchen sind...

Weiterlesen

Urkomisch und rührend

Nach viel ernster Lektüre brauchte ich ein lustiges Buch und fand es in diesem Kinder-/ Jugend-/ All-Age Buch.

Dieser Roman brachte mich gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen (aus Berührtheit). Passiert mir sehr selten beim Lesen. Vielleicht war ich an dem Tag auch besonders anfällig...:)

Schon gleich nach den ersten Seiten war ich verzückt. Es trägt ein wenig den "Doppelte Lottchen" Charme und ist doch ein klein wenig anders. Diese beiden 12 jährigen Mädchen....mein Herz...

Weiterlesen

Schöne Idee gut umgesetzt

Schöne Idee gut umgesetzt

Auch wenn dieses Buch ab zehn Jahren geeignet ist, finden wir, dass es sich für ältere Leser ebenso gut eignet und diese ebenfalls bestens unterhält.

„Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem.“ So beginnt die Geschichte von Bett und Avery, deren alleinerziehende Väter die verrückte, romantische Idee haben, dass sie eine Familie werden könnten. Nicht mit Bett und Avery! Obwohl sich die beiden Mädchen auf gar keinen Fall kennenlernen wollen,...

Weiterlesen

Familienbande

Familienbande

Ich bin immer ein wenig skeptisch, wenn um Bücher so ein Riesen-Hype gemacht wird oder wie hier mit „Achtung, Suchtpotential !“ angekündigt werden. Diesem Buch soll man ab der ersten Seite mit ganzem Herzen verfallen... Nun gut, dachte ich, mal sehen...

Aber es ist wirklich so: man kann sich diesem zauberhaften Buch, das übrigens ab zehn Jahren geeignet ist, aber unserer Meinung nach durchaus auch von älteren Lesern noch gut gelesen werden kann, kaum entziehen....

Weiterlesen

Ganz nett

~~Klappentext:

 „Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem.“ So beginnt die Geschichte von Bett und Avery, deren alleinerziehende Väter die verrückte, romantische Idee haben, dass sie eine Familie werden könnten. Nicht mit Bett und Avery! Obwohl sich die beiden Mädchen auf gar keinen Fall kennenlernen wollen, beginnen sie vor lauter Neugierde, in ihren E-Mails Fragen zu stellen, mehr von ihren Leben zu erzählen und Dinge auszutauschen. Nach und nach vertrauen sich Nachteule...

Weiterlesen

Gewinner, Gewinner, Hähnchen zum Dinner

...oder: was bringt Dein Herz zum Klingen? 
Das zeigt schon schön, wie das Buch ausbalanciert ist, zwischen lustigen Quatsch-Sprüchen der Oma und tiefergehenden Lebensweisheiten. 

Dieses Buch ist vollständig in Form einer E-Mail-Konversation geschrieben, hauptsächlich zwischen den zwei Mädchen Bett und Avery, deren Väter sich ineinander verliebt haben. Aber zwischendurch mischen sich auch andere Personen ein. 

Mir hat vor Jahren schon das Buch „Gut gegen Nordwind“...

Weiterlesen

tolles Mädchenabenteuer aber leider nicht perfekt

Inhalt:

Bett und Avery sind zwei zwölfjährige Mädels,die sich nicht kennen,jedoch sind ihre Väter,Marlow ein Ingenieur und Sam ein Architekt, seit geraumer Zeit ein Paar.
Nun sollen sich die Mädels auch kennenlernen und "Schwestern" werden. Darauf haben beide aber so gar keine Lust.
Bett bekommt die Mail Adresse von Avery raus und fängt an,ihr zu schreiben. Dabei fällt sie gleich mit der Tür ins Haus,wobei Avery sehr skeptisch ist und das,was Bett ihr schreibt,so nicht...

Weiterlesen

Wunderbare Geschichte über Freundschaft und Familie

Avery und Bett, zwei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die eine sich am liebsten mit vielen Büchern in ihrem Zimmer verkriecht und Angst vor vielen Dingen hat, ist die andere vor allem beim Surfen anzutreffen und umgibt sich sonst mit einer Menge an Tieren. Besonnen und introvertiert steht im Gegensatz zu draufgängerisch und extrovertiert. Und ausgerechnet Bett und Avery sollen Freundinnen werden. Das zumindest haben ihre Väter beschlossen, die den jeweils anderen...

Weiterlesen

Herzerwärmend und zuckersüß, aber nicht klebrig

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten

Verlag: Carl Hanser Verlag (22. Juli 2019)

ISBN-13: 978-3446264328

empfohlenes Alter:  ab 10 Jahren

Originaltitel: To Night Owl, From Dogfish

Übersetzung: Sophie Zeitz

Preis: 17,00 €

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

Herzerwärmend und zuckersüß, aber nicht klebrig

 

Inhalt:

Die 12-jährigen...

Weiterlesen

Gaga ist die Beste!

Alles beginnt mit einer E-Mail von Bett an die ihr noch unbekannte Avery. Ihre beiden Väter, so hat sie es erfahren, haben sich auf einer Messe ineinander verliebt und wollen die beiden 12-Jährigen nun gemeinsam in ein Ferienlager schicken. Die Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sollen eine Familie werden. So haben sich die beiden Väter das auf jeden Fall vorgestellt. Doch dabei haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht, denn die beschließen gemeinsam, dass eine...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Freundschaft!

Diese Rezension kann Spoiler enthalten!

 

Cover/Aufbau

 

Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und eines der schönsten, die ich in diesem Jahr gesehen habe. Abgebildet auf der ersten Hälfte ist eine Nachteule und auf dem unteren Ende ein Sternhai. Aber auch die Symbole sowie der Buchtitel machen das Cover zu einem Blickfang. Auch die Auswahl der Farben gefällt mir richtig gut.

Das ganze Buch besteht aus E-Mails und Briefen, anfangs nur zwischen Avery und...

Weiterlesen

Geht ans Herz

Ich war nach dem Klappentext und der Leseprobe zwar sehr neugierig auf "Von Nachteule an Sternhai", aber dass mich das Buch dermaßen aus den Socken hauen würde, habe ich so dann doch nicht erwartet gehabt.

Bett und Avery sind nicht nur auf den ersten Blick komplett unterschiedliche Persönlichkeiten. Die eine liebt ihre Abenteuer, es kann gar nicht gefährlich genug sein - die andere hat vor allem möglichen Angst und ist ziemlich neurotisch. Aber irgendwie funktioniert die Freundschaft...

Weiterlesen

Die E-Mails von der Nachteule und dem Sternhai

Von Meg Wolitzer fand ich schon Das weibliche Prinzip gut und wollte daher auch dieses Buch lesen, obwohl es ein Kinder/Jugendbuch ist. Holly Goldberg kannte ich noch nicht.

An Nachteule von Sternhai ist ein E-Mail-Roman. Es sind E-Mails zwischen zwei 12jährigen Mädchen, deren alleinerziehende Väter sich ineinander verliebten und sich wünschen, das sich ihre Töchter anfreunden, damit sie eine Familie werden können. Dafür sollen die Mädchen gemeinsam in ein Feriencamp.

Das ganze...

Weiterlesen

Wunderschönes Buch in Mailform

Inhalt:
Achtung, Suchtpotenzial! Diesem Buch verfällt der glückliche Leser mit ganzem Herzen ab der ersten Seite. „Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem.“ So beginnt die Geschichte von Bett und Avery, deren alleinerziehende Väter die verrückte, romantische Idee haben, dass sie eine Familie werden könnten. Nicht mit Bett und Avery! Obwohl sich die beiden Mädchen auf gar keinen Fall kennenlernen wollen, beginnen sie vor lauter Neugierde, in ihren E-Mails Fragen zu stellen...

Weiterlesen

Ein Emailroman voller unerwarteter Überraschungen!

~~'Unsere Väter fliegen nach China, wir werden ins Lager geschickt, und die Welt, wie wir sie kennen, geht den Bach hinunter.' (S.42)

Eines Tages findet Avery in ihrem Emaileingang eine Email der gleichaltrigen Bett vor, in der diese behauptet, dass ihre beiden schwulen Väter sich ineinander verliebt haben und planen eine gemeinsame Familie zu gründen. Avery kann das zunächst nicht glauben, aber es stellt sich als Wahrheit heraus, und obwohl Avery und Bett außer einem schwulen Vater...

Weiterlesen

Bezaubernd

Bett und Avery lernen sich per Mail kennen, weil ihre beiden schwulen alleinerziehenden Väter sich gefunden haben und möchten, dass die Mädchen sich unauffällig in einem Feriencamp kennenlernen sollen. Doch Bett und Avery finden diese Idee gar nicht gut und beschließen, sich nicht darauf einzulassen. Dabei lernen sie sich in ihrem Austausch von Mails nach und nach immer besser kennen…

 

Welch eine bezaubernde Geschichte aus diesem Anfang entstanden ist! Nur durch die Mail- und...

Weiterlesen

Eine Geschichte über Freundschaft und Liebe, ein Buch zum Lächeln und Gutfühlen

In „An Nachteule von Sternhai“ verfolgt man die Email Korrespondenz der beiden 12-Jährigen Mädchen Avery und Bett, die das Leben selbst nicht unterschiedlicher hätte zeichnen können.

 

Avery ist eindeutig die ulkigere der beiden, beim Lesen hat man immer eine kleine alte Tante vor Augen, mit einem ordentlichen Dutt und einer riesigen Brille. Sie ist eindeutig eine alte Seele im Körper einer 12-Jährigen, denn Avery weiß einfach ALLES. Nicht nur, was für Allergien es gibt und...

Weiterlesen

Familie

„Es kommt vor, dass Menschen, die völlig unterschiedlich sind, sich finden und zusammentun, selbst wenn sie sich manchmal auf die Nerven gehen, aber das ist ganz normal und menschlich.“

Bett und Avery leben mit ihren alleinerziehenden Vätern an gegensätzlichen Seiten der USA, als Bett plötzlich eine E-Mail an Avery schreibt, in der sie ihr mitteilt, dass ihre Väter sich scheinbar ineinander verliebt haben und nun erwarten, dass auch die Mädchen sich anfreunden. Aber davon wollen die...

Weiterlesen

Zart, übersprudelnd, ulkig und immer unterhaltsam

 „Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem.“ So beginnt die erste Mail, die Avery von Bett erhält. Es stellt sich heraus, dass ihre Väter ein Paar sind und ihnen nichts davon erzählt haben. Als wäre dies nicht genug, haben sie die beiden Mädchen auch im gleichen Sommer-Camp angemeldet, damit sie sich kennen lernen und anfreunden. Sie planen nämlich eine mögliche Patchwork-Familie. Die beiden sind sich einig: das geht gar nicht. Beiden reicht die Familie, die sie haben. Sie...

Weiterlesen

Email an dich

In dem Buch „An Nachteule von Sternhai“ lernen sich die Mädchen Bett und Avery nach und nach durch einen Mailkontakt kennen, bislang wussten sie nichts voneinander.  Sie schreiben sich Emails, die Perspektive wechselt dadurch regelmäßig, so dass man in beide Sichtweisen immer einen guten Einblick bekommt. Die Geschichte wirkt auf diese Weise sehr frisch und jung. Die Emails lassen sich gut lesen, sind humorvoll und flüssig geschrieben.

Sternhai (Bett) schreibt Nachteule (Avery) an,...

Weiterlesen

Wundervolles Buch

Zum Inhalt

Bett und Avery könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Bett kein Abenteuer zu groß ist, ist Avery eher ängstlich und vorsichtig. Zu Beginn der Geschichte sind die beiden sich eigentlich nur über eine Tatsache einig: Die Liebesbeziehung, die ihre beiden Väter miteinander eingehen, muss scheitern. Denn nie im Leben werden Bett und Avery Freundinnen, geschweige denn Schwestern werden…

Meine Meinung

Die Geschichte ist eine Art moderner Briefroman. Bett und...

Weiterlesen

Witzige E-Mailgeschichte

Das Buch beginnt mit dem Satz "Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem". Von den zwei 12-jährigen Mädchen, Bett und Avery deren Väter sind beide schwul und neuerdings zusammen. Bett lebt mit ihrem Vater in Kalifornien und Avery mit ihrem Vater in New York. Bett hat herausgefunden, dass ihr Vater neuerdings mit dem Vater von Avery ein Paar ist und das beide Väter wollen, dass sich die beiden Mädchen anfreunden, weil beide mit dem Gedanken spielen eine Familie zu werden. Darum...

Weiterlesen

Herzerwärmend!

Bett und Avery kennen sich nicht und haben sich auch noch nie gesehen, und wenn es nach ihnen ginge, sollte das auch so bleiben. Doch ihre alleinerziehenden und vor Liebe scheinbar verwirrten Väter wollen, dass die beiden Mädchen sich anfreunden, schließlich werden sie in Zukunft Schwestern sein. Das geht auf keinen Fall! Da sind Bett und Avery sich einig. Dennoch sind sie neugierig aufeinander und je mehr Nachrichten sie sich schreiben, desto besser lernen sie einander kennen und es...

Weiterlesen

Vor allem die Frage nach der schlussendlichen Familienzusammensetzung machte mich neugierig

 

Klappentext

„Achtung, Suchtpotential! Diesem Buch verfällt der glückliche Leser mit ganzem Herzen ab der ersten Seite. „Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem.“ So beginnt die Geschichte von Bett und Avery, deren alleinerziehende Väter die verrückte, romantische Idee haben, dass sie eine Familie werden könnten. Nicht mit Bett und Avery! Obwohl sich die beiden Mädchen auf gar keinen Fall kennenlernen wollen, beginnen sie vor lauter Neugierde, in ihren E-Mails...

Weiterlesen

eine ganz und gar wunderbare Geschichte

Hier hat mich in erster Linie der Name Meg Wolitzer dazu bewogen, in die Leseprobe zu schauen. Denn auf dieses Erzählformat stehe ich eigentlich nicht so. Aber wie heißt es immer wieder mal - Ausnahmen bestätigen die Regel. So auch hier.

Schon mit den ersten Mails, die zwischen Bett und Avery hin- und hergingen, war ich an die Geschichte gefesselt. Eine interessante Ausgangssituation: Bett schreibt eine Mail an die ihr bis dahin völlig unbekannte Avery, dass sie glaubt, nein,...

Weiterlesen

einfühlsame Geschichte um die Freundschaft zweier völlig unterschiedlichen Mädchen

„An Nachteuel von Sternhai“ von Holly Glodberg Loan und Meg Wolitzer und übersetzt von Sophie Zeitz und erschienen beim Carl Hanser Verlag ist wirklich eine wundervolle Geschichte zweier Mädchen, die aufgrund der Freundschaft ihrer Väter zueinander finden und sich näher kennenlernen. Das Besondere an dem Buch ist, dass der Leser ausschließlich durch deren Mailverkehr von der Geschichte erfahren. Die Beiden teilen sich ihre Gedanken und Erfahrungen mit. Anfangs haben sie keine Lust die...

Weiterlesen

Mitreißend, witzig, zuckersüß, herzerwärmend schön! Ein wundervolles Buch!

Als ich das erste Mal über „An Nachteule von Sterneule“ gestolpert bin, konnten der originelle Titel und das wunderhübsche Cover meine Neugierde sofort wecken. Der Klappentext überzeugte mich ebenfalls Anhieb. Für mich stand daher sehr schnell fest: Dieses Buch muss ich einfach bei mir einziehen lassen.

 

Die beiden 12-jährigen Mädchen Bett und Avery sind alles andere als begeistert, als sie herausfinden, dass sich ihre alleinerziehenden Väter ineinander verliebt haben und ein...

Weiterlesen

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und Familie

Inhalt:
Bett und Avery könnten unterschiedlicher nicht sein. Bett lebt in Kalifornien, ist abenteuerlustig und liebt es draußen zu sein, vor allem im Wasser. Avery lebt in New York, liest gern und macht am liebsten Dinge, die man drinnen tun kann. Doch plötzlich kreuzen sich ihre Leben aufgrund ihrer Väter. Diese sind beide alleinerziehend und haben sich auf einer Messe kennen und lieben gelernt. Die beiden beschließen, dass ihre Töchter sich näher kennenlernen und Freudinnen werden...

Weiterlesen

Was für ein wunderschönes und geistreiches Buch!

Zwei Mädchen sollen im Ferienlager Freundinnen werden, weil ihre Eltern sich ineinander verliebt haben. Natürlich steht sofort fest: Das geht ja mal gar nicht!

Die Geschichte wird in Mail-Form erzählt, sodass man gleich das Leben der beiden Mädchen mitbekommt. Selbstverständlich mit allem, was für Zwölfjährige so dazugehört an bewegenden Themen. Den Autorinnen gelingt es auf diese Weise, wirklich liebenswerte und tolle Charaktere zu erschaffen, die authentisch rüberkommen und deren...

Weiterlesen

Was für ein süßes Buch

Sternhai, aka Bett, und Nachteule, aka Avery, fangen eine E-Mail-Korrespondenz an, als ihre beiden Väter sich ineinander verlieben. Da sie beide sehr zufrieden mit ihrem momentanen Leben sind, eint sie jedoch eine Mission: die Väter müssen sich wieder entlieben…

Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer haben mit „An Nachteule von Sternhai“ ein witziges und kurzweiliges Buch geschaffen. Die meisten Personen in der Geschichte sind so nett und sympathisch, dass ich sie jederzeit gerne in...

Weiterlesen

Emailgeschichte mit Suchtpotential

„Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem.“ So beginnt die Geschichte von Bett und Avery, deren alleinerziehende Väter die verrückte, romantische Idee haben, dass sie eine Familie werden könnten. Nicht mit Bett und Avery! Obwohl sich die beiden Mädchen auf gar keinen Fall kennenlernen wollen, beginnen sie vor lauter Neugierde, in ihren E-Mails Fragen zu stellen, mehr von ihren Leben zu erzählen und Dinge auszutauschen. Nach und nach vertrauen sich Nachteule und Sternhai – wie sie...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

Das Buch hat mein Interesse auf Grund seines tollen Covers und des Titels erweckt. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gehört.

Der Schreibstil ist flüssig, altersgerecht und angenehm zu lesen.  Das Buch ist in Email und Briefform geschrieben und so sehr schnell zu lesen, man liest immer automatisch noch einen und noch einen Abschnitt weiter.

Die Personen sind sehr gut gewählt und mit entsprechenden Eigenschaften ausgestattet. Man fühlt sich sofort mit ihnen verbunden...

Weiterlesen

Tolles Jugendbuch, dass wichtige Themen aufgreift

Ich habe die wundervolle Möglichkeit bekommen, dieses Buch vor dem Erscheinungstag lesen zu können. Als das Buch bei mir ankam, ist mir neben der schönen Covergestaltung direkt auch das Material des Buches aufgefallen, denn der Einband fühlt sich irgendwie ganz besonders an und ist mit einer Art Stoff überzogen, was das Buch sehr hochwertig wirken lässt. Das Cover selbst ist auch sehr passend gestaltet und zeigt die beiden Synonyme Sternhai und Nachteule, die für Bett und Avery stehen.

...

Weiterlesen

Schöne E-Mail Geschichte

Was soll ich sagen? Das mich das Cover angesprochen hat? Oder der Klappentext? Oder die Leseprobe? Einfach beides. Ich durfte dieses Buch früher lesen als das es raus kam!

Ich mochte es wie es in dieser E-Mail Briefform geschrieben wurde und die Handlung an sich fand ich auch sehr ansprechend. Wann geht es mal um 2 Mädchen deren Väter sich lieben und sich kennen lernen sollen?

So ein Buch hab ich noch nie gelesen und ich hatte es echt schnell durch. Es hat Spaß gemacht weiter...

Weiterlesen

Erfrischend anderes Jugendbuch!

Das wunderschöne und liebevoll gestaltete Cover und der schöne Klappentext haben mich gleich für das Buch eingenommen. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Das besondere an der Geschichte ist, dass sie in Mailform geschrieben ist. Die 12 jährige Bett aus Kalifornien macht die Email Adresse der gleichaltrigen Avery aus New York ausfindig, um sie „vorzuwarnen“..ihre Väter hätten sich getroffen und ineinander verliebt und die beiden wollen nun, dass sich die Mädchen kennenlernen und...

Weiterlesen

Bezaubernde e-mail Geschichte - ein Buch für Kinder ab 10 aber auch für Erwachsene ganz toll

Bett Devlin ist eine pfiffige 12Jährige aus Kalifornien, die sich Sorgen macht, dass ihr alleinerziehender, schwuler Vater eine Familienzusammenführung plant, nachdem er sich offensichtlich bei einer Baumesse in den ebenfalls alleinerziehenden Vater der 12jährigen Avery Bloom aus New York verliebt hat. Was liegt näher als sich mit Avery zu verbünden, um das Schlimmste zu verhindern. Natürlich ist keinesfalls geplant, dass sie Freundinnen werden. Selbst als die sich ständig per e-mail...

Weiterlesen

Sie haben Post

          "An Nachteule von Sternenhai" ist ein Roman von Meg Wolitzer und Holly Goldberg Sloan .

Bett aus Kalifornien und liebt Aktion und Sport , Avery lebt in New York und liebt das lesen . Beide sind 12 Jahre alt , da hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf . Bis Bett Avery E-Mails schickt , da ihre Väter heimlich eine Beziehung führen .
Sie werden zusammen in ein Ferienlager geschickt um sich kennen zu lernen , anfänglich für beide keine Option . Doch es kommt alles anders...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Kinderbücher bis 10 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783446264328
Erschienen:
Juli 2019
Verlag:
Hanser
Übersetzer:
Sophie Zeitz
9.06977
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (43 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 42 Regalen.

Ähnliche Bücher