Rezension

Einfach unerhört genial!!!

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat - Gavin Extence

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat
von Gavin Extence

Bewertet mit 5 Sternen

Ich liebe diesen Augenblick: jedes Mal wenn ich ein neues Buch anfange kommt er irgendwann- dieser Augenblick, in dem ich genau merke, wie mich das Buch packt, mit in die Geschichte und an mir noch unbekannte Orte mitnimmt. Wenn ich Glück habe passiert das schon auf den ersten Seiten, bei wenigen, besonderen Büchern bereits nach dem ersten Satz.

"Das unerhörte Leben des Alex Woods" fällt definitiv in letztere Kategorie!

Das Buch beginnt damit, wie Alex, 17 Jahre alt,  von einer Polizeistreife aufgegriffen wird. Neben ihm liegt  eine Urne, im Handschuhfach befindet sich  Marihuana, er selbst hat gerade einen leichten epileptischen Anfall. Jetzt muss er sich der Polizei- und natürlich auch dem Leser- erklären. Und das macht er, mit einer umwerfenden, grandiosen Geschichte!

Alex ist 10 Jahre alt, als er von einem herabstürzenden Meteoriten am Kopf getroffen wird. Das macht ihn zwar für eine kurze Zeit berühmt, aber nicht unbedingt beliebter bei seinen Mitschülern, bleibt ihm doch als Erinnerung eine Narbe und zudem regelmäßig epileptische Anfälle. Ungünstige Andenken für einen ohnehin bekannten Streber..

 Eines Tages wird Alex von seiner esoterischen Mutter zu Zwangsarbeit bei dem ewig schlecht gelaunten Mr Peterson verdammt. Und obwohl die Beiden nicht unterschiedlicher sein könnten, entsteht  schon nach kurzer Zeit eine  Freundschaft zwischen den Beiden.

Eine Freundschaft über die Grenzen des Universums hinaus.

WOW!!!

Ein fantastisches Debüt, spannend, anrührend, aber überhaupt nicht kitschig, sondern einfach nur genial!!

Bitte mehr davon:)