Buch

Weit weg und ganz nah - Jojo Moyes

Weit weg und ganz nah

von Jojo Moyes

Einmal angenommen, dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher.Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen? Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast? - Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?

Rezensionen zu diesem Buch

Kuschellektüre

Dieses Buch ist genau die richtige Lektüre für kuschelige Lesestunden auf dem Sofa. Über 500 Seiten Lesevergnügen. Jojo Moyes nimmt uns mit auf eine Reise nach Schottland, denn die meiste Zeit sind die Hauptfiguren unterwegs. Jess, die ihre Tochter Tanzy und ihren Stiefsohn Nicky allein erzieht, arbeitet als Putzfrau u.a. bei Ed Nicholls. Trotz dieses Jobs und einem weiteren in einer Bar, hat sie ständig Geldsorgen, da der Vater fer Kinder keinen Unterhalt zahlt / zahlen kann. Tanzy ist ein...

Weiterlesen

Wunderschön

Jess wurde von ihrem Mann verlassen und trägt nun alleine die Verantwortung für ihre Tochter, den Sohn ihres Mannes aus erster Ehe und den Hund. Finanziell sieht es sehr schlecht für sie aus. Eines Tages findet sie ein Bündel Geld und steht vor der Frage,  ob sie es nimmt und ihrer Familie damit hilft oder ob sie ehrlich ist.  Spätabends hat sie eine Autopanne - und bekommt Hilfe von dem Mann, dem das Geld eigentlich gehört....

Auch dieses Buch hat mir wieder bestens gefallen. Jojo...

Weiterlesen

Kurzweilig

Ich mag die Bücher von Jojo Moyes sehr. Auch diese Geschichte hat mich wieder nicht enttäuscht.

Inhalt:
Jess ist eine liebevolle aber auch sehr tollpatschige Mutter, die nur das Beste für ihre Kinder möchte. Mit zwei Jobs Vers sie ihre Familie über Wasser zu halten und mit dem wichtigsten zu versorgen. Edward hst dafür mehr als genügend Geld, findet aber keine Zeit für seine Familie

Meine Meinung:
Mit dem typischen Humor, wie man ihn auch aus anderen Büchern der...

Weiterlesen

Eine fesselnde Geschichte

Inhalt: Jess verdient ihren Unterhalt als Putzfrau und Kellnerin in einem Pub. Während sich zu Hause die Rechnungen stapeln, gibt Jess ihren Optimismus nicht auf und tut alles um ihre beiden Kinder, Nicky mit den geschminkten Augen und Tanzi das Mathegenie, glücklich zu machen. Als Tanzi ein Stimpendium für eine Privatschule angeboten wird, macht sich Jess Gedanken, wie sie die fehlenden zweitausend Pfund auftreiben könnte. Da teilt ihr Tenzis Lehrer mit, es gebe eine Mathe-Olympiade wo man...

Weiterlesen

Würdest du einsteigen? Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?

Ein wunderschöner Roman, der sich nicht nur mit den Sonnenseiten des Lebens beschäftigt, sondern auch mit den Schattenseiten. Der sich mit Geldproblemen, Mobbing, Andersartigkeit, Liebe und Problemen auseinandersetzt. Doch er zeigt auch auf, dass so viel schlimmes passieren kann, aber irgendwann kommt ein Augenblick in dem alles besser wird. Eine Lösung ist in Sicht.
Jess, Ed, Taizie, Norman und Nicky waren tolle Charaktere, die sehr facettenreich ausgearbeitet waren, dennoch nicht...

Weiterlesen

Eine Geschichte, die Mut macht!

Jess lebt mit ihrer mathematisch hochbegabten Tochter Tanzie und ihrem eigenbrötlerischen Stiefsohn Nicky am Einkommensminimum und muss jeden Cent mehrmals umdrehen, um über die Runden zu kommen, da ihr Ex-Mann sie verlassen hat und nicht für den Unterhalt aufkommen kann. Sie versucht alles um ihre Kindern glücklich zu machen und zeigt ihnen, dass man auch mit wenig ein zufriedenes Leben führen kann. Doch dann häufen sich die Rechnungen und ihrer Tochter eröffnet sich die Möglichkeit auf...

Weiterlesen

Humorvoll, aber auch traurig....

~~Die meisten Menschen würden Jess vermutlich gar nicht bemerken: Sie ist die junge Frau, die Ihre Toilette putzt, während Sie nicht da sind. Aber Jess ist außerdem auch alleinerziehende Mutter eines Wunderkindes und setzt sich voller Optimismus dafür ein, dass ihre Tochter eine faire Chance bekommt.
Ed ist ein Beleg dafür, dass intelligent zu sein noch nicht bedeutet, gesunden Menschenverstand zu besitzen. Und so ist das Computergenie nicht davor gefeit, eine ziemliche Dummheit zu...

Weiterlesen

So schön!

Ein unheimlich schönes Buch / Roman. Eine nette und ans Herz gehende Story. Man wird von der ersten Seite an gefangen und kann kaum aufhören weiter zulesen. JoJo Moyes hat hier ihr schreibtechnisches Niveau wirklich gehalten. Die Charakteren sind liebenswert.

Weiterlesen

Familie kennt keine Logik

Die alleinerziehende Jess würde ihrer hochbegabten Tochter Tanzie gerne die Chance bieten, an einem Mathematikwettbewerb in Schottland teilzunehmen, doch die finanziellen Mittel reichen nicht aus. Da bekommt sie ein Bündel Geldscheine in die Hand, das einem anderen Gehört. Durch einen Impuls getrieben, nimmt sie das Geld und anstatt nach Schottland zu kommen, wird die kleine Familie von der Polizei angehalten. Just dieser Fremder hilft ihr nun und nimmt sie mit nach Schottland. 

Jess...

Weiterlesen

Eine Geschichte der besonderen Art

Mal wieder ein superschönes Buch von Jojo Moyes, das mich von dee ersten Seite bis zur letzten komplett überzeugt hat. Ich konnte es überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.

Die Geschichte handelt von Jess und Ed. Jess wurde von ihrem Mann verlassen und muss jeden Penny umdrehen um ihre hochbegabte Tochter Tanzie und sich über die Runden zu bringen. Dann findet sie ein Bündel Geld und alle Probleme scheinen sich von selbst lösen zu können. Doch kann Jess das tun? Und wie lernt sie Ed...

Weiterlesen

Ganz nah an "Ein ganzes halbes Jahr"

Titel: Weit weg und ganz nah

Verfasserin: Jojo Moyes

Der Titel und das im gewohnten Stil der Jojo-Moyes-Liebesgeschichten ansprechend gestaltete Cover passen gut zum Erzählten, das wie immer bei Jojo Moyes den Leser rasch und intensiv berührt und meist auch zu Tränen rührt. Und ganz besonders gut hat mir bei diesem Buch hier gefallen, dass auch Themen wie beispielsweise die Problematik einer alleinerziehenden Mutter mit einem hochbegabten Teenager angesprochen wurden. Trotzdem...

Weiterlesen

wie auch immer die Gute nun ausgesprochen wird

Der Klappentext ist meiner Meinung nach schon zu viel sagend, daher werde ich ihn hier aussparen. 
Jess ist eine alleinerziehende Mutter. Bei ihr leben ihre Tochter Tanzie, die eigentlich Constanza heißt, und der Sohn ihres Exes Nicky, der etwas spezieller ist, als andere Jugendliche in seinem Alter. Außerdem gibt es da noch den viel zu großen, alten und sabbernden Hund Norman, der allen ans Herz gewachsen ist.
Sie leben in Großbritannien in einem heruntergekommenen kleinen Haus...

Weiterlesen

Wohlfühlbuch

Nachdem ich von Jojo Moyes vor allem sehr berührende Geschichten gewöhnt bin, habe ich in diesem Buch noch mehr die humorvolle Seite der Autorin entdecken dürfen.
Die Figuren in "Weit weg und ganz nah" sind individuell und originell gestaltet und das Zusammenspiel der Protagonisten macht einfach Lesefreude :)

Die Story klingt auf dem Klappentext tatsächlich vor allem romantisch und unterhaltsam. Ich finde aber, das Buch bietet sehr viel mehr! Es ist eine wunderbare Geschichte,...

Weiterlesen

Lustiger Roadtrip

~~Die alleinerziehende Jess hat ständig Geldsorgen, obwohl sie zwei Jobs hat und spart, wo sie nur kann. Als ihre hochbegabte Tochter ein Stipendium für eine besondere Schule erhalten könnte, lässt sie sich dazu hinreißen, Geld zu nehmen, dass ihr nicht gehört. Als ausgerechnet der bestohlene Ed sich anbietet, Jess und ihre Kinder zu einer Matheolympiade zu fahren, die das Schulgeld für Jess Tochter einbringen könnte, gerät sie in einen Gewissenskonflikt.

Der Roman ist sehr schön...

Weiterlesen

Tiefgründig und bewegend

Wieder einmal gelingt es der Autorin den Leser in eine andere Welt mitzunehmen. Diesmal ist es die Welt von Jess die sich Alleinerziehende mit zwei Kindern und einem Hund über Wasser zu halten versucht und die Welt von Ed der als Mitbesitzer einer Großen Firma ganz andere Probleme hat wie sich ums Geld zu sorgen. Jess Welt besteht aus Arbeit, der Sorge um Nicki der Probleme mit Leuten aus dem Ort hat und Ihrer Tochter die nur eine große Liebe hat "Mathematik". Bei ihnen läuft jeder Tag...

Weiterlesen

Suchtgefahr

Das Buch gehört eindeutig zu denen, die man nicht aus der Hand legen kann. Ich finde den Schreibstil von Jojo Moyes super, sehr flüssig und in die Personen kann man sich schnell hineinversetzen. Personen aus dem Alltag. Mein einziges Problem waren anfangs die Namen gewesen. Nicky ist ein Junge, Norman ein Hund, Tanzie ein Mädchen, das war etwas verwirrend. Es ist eine Geschichte in die man sich leicht hineinversetzen kann. In der Mitte, als Jess und Ed sich auf der Autofahrt nach Schottland...

Weiterlesen

Berührend und fantastisch...

Jess Thomas ist alleinerziehende Mutter von Nicky, einem Teenager der gegen den Strom schwimmt ,und Tanzie, einer hochbegabten 10 jährigen.  Jess hat es schwer im Leben, arbeitet an zwei verschiedenen Arbeitsstellen um sich und die Kinder mehr schlecht als recht über die Runden zu bringen. Als Tanzie die Chance bekommt,an einer renommierten Schule aufgenommen zu werden ,die sich Jess nicht leisten kann,ist plötzlich die Idee da, dass die Familie nach Schottland an eine Mathematik-olympiade...

Weiterlesen

Einfach toll!!!! *-*

Dies ist die Geschichte einer jungen Frau, die zwei Kinder ernähren muss, und sich und ihre Familie mit zwei Jobs über Wasser halten muss. Es läuft nicht immer alles so wie gewollt und während Jess die Wohnungenen anderer Leute putz, muss sie jeden Cent zweimal umdrehen, bevor sie davon überzeugt ist, ihn wirklich ausgeben zu können. Dabei denkt sie hauptsächlich an die Kinder.
Eines Tages macht sie die Begnung mit Ed, der sturzbetrunken in der Bar auftaucht. Sie komplimentiert ihn in...

Weiterlesen

Es geht immer irgendwie weiter

Jess ist eine ganz starke Frau,alleinerziehend mit zwei Kindern die nicht der Norm entsprechen.Die Tochter ist ein Wunderkind,soll auf eine Privatschule,aber es fehlt trotz Stipendiums das Geld dazu. Ihr Stiefsohn Nicky,den ihr Exmann einfach bei ihr gelassen hat,eckt durch sein Auftreten mit Eyliner in der Kleinstadt überall an. Zum Haushalt gehört auch noch der Riesenhund Norman,der die Tochter Tanzie über alles liebt.

Jess geht putzen schafft es aber kaum über die Runden damit....

Weiterlesen

Bezaubernder Roadtrip

Jess Thomas erscheint als unermüdliche Optimistin trotz der Hürden, die ihr das Leben ständig in den Weg legt. Die alleinerziehende Mutter zweier außergewöhnlicher Kinder versucht durch mehrere Jobs ihre Familie über Wasser zu halten. Als die finanziellen Probleme sie zu überwältigen drohen, findet sie Geld und nimmt es an sich. Doch der Inhaber des Geldbündels erscheint plötzlich als ,Retter in der Not` - ein Roadtrip mit skurril-liebenswürdigen Charakteren beginnt! Jess verliebt sich in...

Weiterlesen

Ein gutes Buch für zwischendurch

Jess, die Mutter zweier Kinder, findet eines Tages nach ihrer Arbeit ein Bündel Geldscheine. Viel Geld, dass sie sehr gut gebrauchen kann. Sie kennt den Mann, dem das Geld gehört, flüchtig von ihrer Arbeit. Und nun ist sie auf seine Hilfe angewiesen, denn er fährt sie und ihre Kinder durch halb Großbritannien. Sie windet sich immer mehr davor, ihm zu sagen, dass sie sein Geld gefunden hat, bis sie sich in ihn verliebt.

Eine wirklich rührende Geschichte über das Schicksal einer Familie...

Weiterlesen

Unterhaltsamer Bestseller

Jojo Moyes ist eine Bestsellerautorin, von der man nach ihren Erfolgen viel erwartet. Dieses Buch ist voller ungewöhnlicher Charaktere und voller Emotionen, es ist aber auch voller Klischees und Moral. Da ist die junge alleinerziehende Mutter, die sich für ihre Tochter und den Stiefsohn aufopfert; der Software-Fachmann, der Probleme mit menschlichen Beziehungen hat und von den Frauen ausgenutzt wird; das hochbegabte kleine Mädchen, das alle angeberischen Jungen in die Tasche steckt; der...

Weiterlesen

Manchmal macht einem das Leben einen gehörigen Strich durch die Rechnung

Einmal angenommen...

...dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher...

Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand - und genau...

Weiterlesen

Einfach nicht mein Fall, problembeladene Familiengeschichte mit seichtem Niveau.

Die Alleinerziehende Jess hat mehrere Jobs, um den Lebensunterhalt für ihre Kinder Tanzie und Nicky zu verdienen. Sie wünscht sich nur das Beste für sie. Tanzie hat eine Hochbegabung für Mathematik und möchte zu einem Wettbewerb nach Schottland, der mit einem Geldgewinn prämiert wird. Dieses Geld braucht sie für ihre teure Schulausbildung, die ihr Jess nicht finanzieren kann. Auch Nicky, der Sohn ihres Exmannes, lebt bei Jess. Er ist ein Außenseiter in der Schule, trägt schräge Klamotten und...

Weiterlesen

Eine unglaublich Gute Geschichte

Die Geschichte von Jess, Ihrer Tochter Tanzie (Constanza) und ihrem Stiefsohn Nicky, der wie ihr eigener ist. Eine typische Geschichte, Marty der Mann von Jess verläßt die Familie und vor allem auch seinen Sohn Nicky aus erster Ehe um bei seiner Mutter zu wohnen. Jess weiß nicht wie sie über die Runden kommen soll, tut alles um Geld herein zu bekommen, sorgt für Ihren Stiefsohn, der von den Nachbarn nur gehänselt und belästigt und dann auch noch verprügelt wird und das ganze nur aufgrund...

Weiterlesen

Mutmacher zum Durchhalten

Das ist für mich das zweite Buch der Autorin. Das erste Buch war, wie vermutlich bei allen
Ein ganzes halbes Jahr

Die Story fängt sehr langsam und nahezu deprimierend an. Jedoch entsteht schnell eine große Sympatie für die Protagonistin Jess, eine alleinerziehende Mutter, die ackert um über die Runden zu kommt und trotz diverser Tiefschläge immer den Kopf oben hält und sich einfach nicht unterkriegen läßt. Und man möchte sie in ihrer Situation einfach begleiten. Staunen wie sie...

Weiterlesen

Emotional geladen, humorvoll und könnte aus einem wahren Leben stammen

"Mum hat uns immer erzählt, guten Menschen würde auch Gutes passieren. Stellt euch mal vor, jetzt sagt sie es nicht mehr." (Zitat S. 439)

Ein unglaublich humorvolles, emotinales Buch.

Klapptext:

Einmal angenommen, dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein...

Weiterlesen

toll

Jess lebt von ihrem Mann getrennt und kümmert sich um seinen Sohn und die gemeinsame Tochter. Jess muss ganz schön strampeln um über die Runden zu kommen. Sie arbeitet als Putzfrau und in einer Bar. Geldsorgen sind an der Tagesordnung. Da bekommt ihre Tochter Tanzie, ein Mathegenie, die Chance an einer Elite Schule aufgenommen zu werden. Allerdings muss Jess dafür noch einen Anteil am Schulgeld aufbringen. Da übersteigt ihre finanziellen Möglichkeiten. Doch der Zufall kommt ihr zur Hilfe....

Weiterlesen

Niemand ist fehlerfrei

Jess, eine alleinerziehende Mutter, hat zwei Jobs. Zum einen arbeitet sie in einer Bar als Bedienung, zum anderen als Putzfrau bei wohlhabenden Leuten. Sie bringt gerade genug Geld zusammen um sich, ihre Tochter Tanzie, ihren Stiefsohn Nicky und den Hund durchzubringen. 
Eines Tages ruft Tanzies Mathelehrer an, um mit Jess über die Hochbegabung ihrer Tochter in diesem Fach zu sprechen und ihr mitzuteilen, dass Tanzie ein 90%- Stipendium  an der St. Anns bekommen würde. Doch das noch zu...

Weiterlesen

verdienter Hype

So Bücher leibe ich: traurig und einfach nur gefühlvoll. Super geschrieben und die Geschichte,...ein Traum. Es wird einfach nicht langweilig und man leidet richtig mit und hofft aufs Happy End. Jojo Moyes ist eine sehr gute Autorin,die es einfach shcafft einen mitzureissen und in ihre Welt eintauchen lässt. Nur zu empfehlen

Weiterlesen

eine außergewöhnliche Reise

Alleinerziehende Mutter, mit zwei Jobs und seit Jahren keine neue Liebe in Sicht. Jess Thomas hat es wirklich nicht leicht. Nicky, ihr wird regelmäßig schikaniert und ihre Tochter Tanzie ist ein hoch begabtes Mathegenie. Dies soll nun auf eine Privatschule gehen, doch wie soll Jess das finanzieren.

Ed Nicholls steht an einem Wendepunkt in seinem Leben und vergeht gerade in Selbstmitleid. Was er am wenigsten braucht, ist eine chaotische Familie, die sein Leben noch mehr auf den Kopf...

Weiterlesen

Ein großer Fehler

Erst habe ich gedacht, das das Buch einige Längen hat, doch dann ist es einfach nur schön, ziemlich ausführlich, aber genau richtig! Es ändert immer wieder die Sichtweise und außer dem Hund (ein Glück) kommt jeder mal dran ein Stück der Geschichte zu erzählen. Das hat mir gut gefallen.

Jess muss mit den 2 Kindern und dem großen Hund das Leben allein meistern, da ihr Mann krank ist und bei seiner Mutter lebt. Er schafft es auch nicht, für den Unterhalt zu sorgen. Als Tenzie zu einem...

Weiterlesen

Ganz tolles Buch!!

Bei dieser Geschichte handelt es sich um zwei ganz tolle Menschen (Hauptfiguren), natürlich bei der einen Hauptfigur mit Anhang ;) und ich sage es erstmal grob: Auch eine Geschichte mit "Arm und Reich".

Es werden viele Vergleiche gezeigt, wie es Menschen gehen kann die mit Ihrer Karriere hoch hinaus schießen können und auch die Menschen, die um ihre Familie auch ernähren zu können, den Cent, Penny usw. halt zweimal umdrehen müssen.

Und auch welche Schwierigkeiten solche Leben...

Weiterlesen

Ein flüssiger freundlicher Roadmovie mit ganz leicht angezogener Handbremse.

Ist man eher ein ehrlicher Finder, der Dinge wieder ihren ursprünglichen Besitzern zukommen lässt, oder nimmt man die 'Dinge' wie sie kommen? Hört bei 'Geld die Freundschaft auf'? Man wird aber auch von Beginn an in seinen Grundwerten ordentlich durchgeschüttelt auf der Reise mit den Protagonisten nach Schottland.

Mir waren Tanzie, Nicky und Jess schnell sympathisch, bei Ed spielten einige Vorurteile vielleicht erstmal gegen ihn. Die Rolle dieses Softwareentwicklers/Computernerds...

Weiterlesen

Kitschiges Roadmovie

Aber los geht’s: Die chaotische Jo lebt nach biblischem Motto, sie hofft alles, sie glaubt alles. Deshalb zieht sie auch ihren Ex nicht zu Unterhaltszahlungen für ihre Tochter heran. Den Sohn aus erster Ehe ihres Ex, den keiner ausser ihr wollte, hat sie bei sich aufgenommen und auch dafür rückt der Ex keinen Cent herüber. Jo ist, ja, sorry, dass ich das so sagen muss, bei aller Menschenfreundlichkeit und allem Pflichtbewusstsein, das sie vorzuweisen hat, auch ziemlich blöd, denn sie hofft...

Weiterlesen

Klar und ehrlich, absolut intensiv!

Einmal angenommen, dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher. Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand – und genau der Mann, dem das Geld...

Weiterlesen

Ein gefühlvolles Buch mit realen Elementen

Nachdem ich „eine Handvoll Worte“ und „ein halbes ganzes Jahr“ gelesen hatte, bestellte ich mir „Weit weg und ganz nah“ vor, sodass ich direkt nach dem Erscheinungsdatum mit dem Lesen anfangen konnte. Ich ging ohne Erwartungen an dieses Buch heran, denn mir war klar, dass es fast unmöglich sein würde „ein halbes ganzes Jahr“ zu toppen.  Und das war auch gut so. Denn so konnte ich diesen Roman von Jojo Moyes wieder richtig genießen.
Wie auch schon bei den anderen Büchern, waren mir die...

Weiterlesen

Ehrlich währt am längsten

"Weit weg und ganz nah" ist nicht zu vergleichen mit "Ein ganzes halbes Jahr", schon alleine dadurch, dass die Thematik sich komplett voneinander unterscheidet. Ich war sehr neugierig darauf, ob mich ein weiteres Buch auch begeistern kann, denn "Eine Handvoll Worte" fand ich leider nicht sehr aussagekräftig. Die Erwartungshaltung der Leser ist natürlich auch sehr hoch, wenn man schon einen echten Kracher der Autorin gelesen hat und das zweite Buch dann doch eher enttäuscht hat. Zumindest war...

Weiterlesen

Weit weg und ganz nah

Inhalt:

In Jess‘ Leben herrscht das reinste Chaos. Nicht nur, dass sie ganz alleine für Tochter Tanzie und Stiefsohn Nicky sorgen muss, ihre zahlreichen Nebenjobs werfen auch einfach nicht genug Geld ab und stürzen die kleine Familie in immer größere, finanzielle Probleme. Noch hinzu kommt, dass Nicky permanent von den Nachbarsjungen gemobbt und geschlagen wird. Als die mathebegabte Tanzie die Chance bekommt, auf eine Eliteschule zu gehen, möchte Jess ihrer Tochter diesen Wunsch...

Weiterlesen

Perfektes Buch zum Träumen :)

Das Buch spielt in der heutigen Zeit in England in einer Kleinstadt und es geht im Großen und Ganzen um Jess und ihre zwei Kinder, Tanzie (Costanza) und Nicky. Nicky ist allerdings der Sohn ihres Exmannes und dessen Exfrau, Jess hat ihn bei sich aufgenommen, er ist für sie auch wie ein eigener Sohn. 
Tanzie ist ein Mathegenie. Die Familie hat Geldsorgen und leider nicht viel zur Verfügung, Jess hat zwei Jobs mit denen sie die kleine Familie über Wasser hält. Der Vater der beiden Kinder...

Weiterlesen

Schöne Liebegeschichte der anderen Art

Jess Mann Marty hat sich aus dem Staub gemacht. Da er seiner Familie keinerlei finanzielle Unterstützung zukommen lässt, schafft Jess es kaum sich, die gemeinsame Tochter Tanzie, Martys Sohn Nicky und Hund Norman über Wasser zu halten. Tanzie ist  mathematisch hochbegabt und erhält eine einmalige Chance. Leider droht diese Möglichkeit aus finanziellen Gründen zu scheitern. Bei einem verzweifelten Versuch Tanzies Traum doch Wirklichkeit werden zu lassen, strandet Jess samt Kindern und Hund...

Weiterlesen

Weder langweilig noch langatmig

Inhalt:
Jess zieht ihre Kinder alleine auf, der Mann hat seine eigenen Probleme und sie entschuldigt ihn. Dann bekommt die gemeinsame Tochter die Chance auf eine Eliteschule zu gehen, die aber viel Geld kostet oder für die sie ein Stipendium braucht. Jess tut alles um ihrer Tochter diesen Traum zu erfüllen und bekommt unerwartete Hilfe...

Meine Meinung:
Weit weg und ganz nah wurde bereits sehr gegensätzlich bewertet und so ging ich an dieses Buch ohne Erwartungen. Ich bin...

Weiterlesen

Lebt von den Gegensätzen

Ein neuer Moyes, der musste natürlich gleich gelesen werden!

Jess, die Mutter zweier Kinder, arbeitet als Putzfrau und schlägt sich notdürftig mit zwei Jobs durch. Einer ihrer Arbeitgeber ist der schnöselige Mr. Nicholls, der sie kaum bemerkt. Doch dann brechen die beiden zusammen mit den Kindern nach Schottland auf, wo Jess' Tochter Tanzie an einer Mathematikolympiade teilnehmen soll. Das Leben der beiden wird gehörig durcheinander gewirbelt....

Ein echter Moyes, der den Leser...

Weiterlesen

Was für ein Buch

Jojos Moyes ist seit ihrem ersten Buch " Ein ganzes halbes Jahr " zu einer gefragten Schriftstellerin geworden und man fragt sich immer wieder ,was fasziniert mich so an ihren Büchern, was machen sie für mich zu etwas Besonderem ? Die einzige Antwort, die mir dazu einfällt ist, weil ich mich angesprochen fühle, mich identifizieren kann mit den Figuren und weil es keine flachen Geschichten sind, die sie schreibt, sondern dem wahren Leben sehr nahe sind.

Auch in ihrem neuen Buch " Weit...

Weiterlesen

Voller Emotionen!

Ein Buch mit Gänsehaut-Garantie!

Jess ist eine bemerkenswerte und intelligente Frau, die nur das Beste für ihre Kinder möchte. Es werden ihr viele Steine in den Weg gelegt und manchmal scheint die Situation ausweglos zu sein. Trotzdem bleibt Jess immer ruhig und geduldig, vor allem im Umgang mit ihren beiden Kindern. Meistens rafft sich Jess wieder auf und kämpft weiter.
Sie war durchweg sehr sympathisch und man leidet wahnsinnig mit ihr mit. Ich habe mich oft gefragt wie viel...

Weiterlesen

Wieder einmal eine sehr schöne und berührende Geschichte

Einmal angenommen, dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher. Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand - und genau der Mann, dem das Geld...

Weiterlesen

Finanzielle Verstrickungen und wie das Leben dazwischen funkt

"Weit weg und ganz nah" ist eine Liebesgeschichte der besonderen Art. Die beiden Protagonisten könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher kaum sein und doch verbindet sie etwas, das sie immer wieder zusammenbringt.

Es gibt zunächst zwei unabhängige Handlungsstränge:

Auf der einen Seite Jessica Thomas:
Jess ist alleinerziehend und lebt mit ihrer kleinen Mathematik-besessenen Tochter Tanzie und deren etwas absonderlichen Halbbruder Nicky sowie Norman, dem Riesenhund, in...

Weiterlesen

Probleme wälzen im Minutentakt

Ich hatte mich so drauf gefreut - "Ein ganzes halbes Jahr" hatte ich verschlungen und mir Tränchen der Rührung verdrückt, Eine Handvoll Worte" fand ich herzlich und sympathisch. Und nun bin ich enttäuscht, denn aus meiner Sicht reicht "Weit weg und ganz nah" bei weitem nicht an die beiden genannten Bücher heran.

Ich kann die Intention der Autorin verstehen - sie wollte gerade keinen verkitschten Roman schreiben, in dem die Protagonisten alle schön und reich und problem-unbeladen sind...

Weiterlesen

Wunderschöne Reislektüre

Für mich ist dieses Buch eines dieser Bücher, die man mit ins Gepäck nimmt, wenn man verreist. Perfekt für lange Autofahrten etc., wenn man viel Zeit hat zu lesen und ein bisschen nachzudenken.

Jess ist alleinerziehend und lebt mit ihren beiden Kindern (Nicky und Tanzie) am Existenzminimum. Als Putzfrau arbeitet sie hart, um ihren Kindern so viel zu ermöglichen, wie es eben geht. Trotzdem ist da immer die Sorge um das Geld. Tanzie hat eine Begabung für Mathematik und liebt diese. Sie...

Weiterlesen

** Ein Road-Trip der besonderen Art **

Da mir bereits die Bücher „Ein ganzes halbes Jahr“ und „Eine Handvoll Worte“ von Jojo Moyes super gefallen hatten, war ich mir sicher, dass mich auch „Weit weg und ganz nah“ überzeugen können würde. Und…meine anfängliche Vermutung hat sich bestätigt! Mit diesem Roman hat es die Autorin wieder einmal geschafft, mich als Leserin gut zu unterhalten und eine leicht zu lesende, aber dennoch interessante, spannende und lustige Geschichte zu schreiben.

 

Das Buch ist in zahlreiche...

Weiterlesen

Tolle Charaktere, aber leider wieder zu langatmig

Die Geschichte
Jess ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Ihre Tochter hat die Chance auf eine kostspielige Privatschule zu gehen, aber nach der Trennung ihres Mannes lebt sie am Existenzminimum und muss sich und die Kinder mit mehreren Jobs über Wasser halten. Bis sie eines Tages bei Ed (bei dem sie das Haus putzt) 500 Pfund findet und das Geld in ihrer größten Not einsteckt. Als Jess mit ihren zwei Kindern nach Schottland fahren will, weil ihre Tochter Tanzie die Chance hat...

Weiterlesen

Bewegend

Und auch dieses Buch von Jojo Moyes habe ich natürlich lesen müssen. Der Titel wieder typisch für Moyes, kurz und knapp und doch aussagekräftig. Das Cover , auch typisch , schlicht und doch perfekt zum Inhalt angepasst.
Die junge alleinerziehende Jess arbeitet als Putzfrau um ihren zwei Kindern über die Runden zu kommen. Ihre Tochter Tanzie ist ein Mathegenie , ihr Ziehsohn Nicky ein Eigenbrödler der gemobbt wird in der Siedlung weil er eben anders ist. Sie versucht alles ihren...

Weiterlesen

Ein Buch zum Lachen und Weinen

Seit sich Jess Thomas vor 2 Jahren von ihrem Mann getrennt hat, lebt sie mit ihren Kindern Constanza, Tanzie genannt, und Nicky hart am Limit. Nicky ist noch nicht einmal ihre eigenes Kind, es ist der Sohn ihres Mannes, den er einfach da gelassen hat.

Zusammen mit ihrer Freundin Nathalie betreibt Jess eine Reinigungsfirma, aber das große Geld können sie mit der Arbeit nicht verdienen.

Bei einem ihrer Reinigungsaufträge lernt sie kurz Ed Nicholls, einen Unternehmer kennen, der...

Weiterlesen

Tolle Idee, mit langatmiger Umsetzung...

Meine Meinung
Geschichte:
Der Einstieg des Buches hat mir nicht auf Anhieb gefallen. Ich brauchte ein bisschen um mich mit dem Protagonisten Ed anzufreunden. Der Einstieg und das Kennenlernen von Jess hat mir besser gefallen. 
Die Idee der Geschichte fand ich gelungen - genau wie die anderen Bücher von Jojo Moyes. Allerdings war mir die Umsetzung mal wieder zu langatmig und langwierig. Ich hatte das Gefühl es passiert nichts spannendes und man steht auf einer Stelle....

Weiterlesen

Mich hat die Geschichte sehr überzeugt!

Kurzbeschreibung:

Einmal angenommen …

… dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher …

Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am...

Weiterlesen

Wieder mal eine berührende Geschichte von Jojo Moyes

Mit „Ein ganzes halbes Jahr“ konnte mich die Autorin wirklich begeistern. Dagegen fand ich „Eine Handvoll Worte“ ziemlich wirr. Der neue Roman ist nun wieder schön geradlinig und berührend. Ich habe ihn gerne gelesen und auch die ein oder andere Träne verdrückt. Die Geschichte geht nicht so sehr unter die Haut wie bei „Ein ganzes halbes Jahr“, es ist einfach nicht ganz so dramatisch, was hier erzählt wird, aber das muss es ja auch nicht sein.

Der Schreibstil ist einfach und ganz...

Weiterlesen

Ein kleines Meisterwerk

Was verbindet vier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, mehr, als eine Reise ins Ungewisse...

Jess Thomas ist alleinerziehende Mutter , hat zwei Jobs und war seit Jahren nicht mehr verliebt. Sie lebt ausschließlich für ihre kleine Familie und ist der wohl optimistischste Mensch überhaupt. 
Ihr Ziehsohn Nicky ist anders, als die anderen Kids und wird deshalb regelmäßig schikaniert. 
Und dann gibt es noch Jess' Tochter Tanzie, die ein hoch begabtes Mathegenie...

Weiterlesen

kommt nicht an die Vorgänger heran

Klappentext:

"Einmal angenommen dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher...

Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand - und...

Weiterlesen

Weit weg und ganz nah

Inhalt:

Einmal angenommen, dein Leben läuft alles andere als rund. Dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Aber dir fehlt das Geld, um ihren Traum zu ermöglichen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher ... Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern...

Weiterlesen

so normal und doch zauberhaft :)

Jess versucht, ihre Patchwork mit Mühe und Not zu ernähren. Ihr Mann zahlt indes keinen Unterhalt, da er vorgibt, Depressionen zu haben.
Ed hat eine erfolgreiche Firma, bis ihm das Wasser plötzlich bis zum Halse steht.
Alles kommt zusammen, als Jess den betrunkenen Ed mit einem Taxi nach Hause bringt und dabei eine Geldrolle einsteckt, die augenscheinlich Ed gehört.
Als er sich dann Tage später anbietet, die kleine Familie im Auto mitzunehmen, gerät alles aus den Fugen....

Weiterlesen

Klasse

Zum Inhalt:

Jess hat es nicht leicht in ihrem Leben. Mit 17 Mutter geworden, versucht sie nun nach einer gescheiterten Ehe, Ihr Leben mit ihrer hochbegabten Tochter Tanzie und ihrem Stiefsohn Nick auf die Reihe zu kriegen. Doch immer wieder werden ihr Steine in den Weg gelegt und ihr Exmann unterstützt sie in keiner Weise. Eines Tage bekommt Tanzie, die Chance, ein Teilstipendium für eine renommierte Schule zu bekommen, die sie optimal fördern könnte. Doch trotz Stipendium muss sie...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
509 Seiten
ISBN:
9783499267369
Erschienen:
2014
Verlag:
Rowohlt Taschenbuch Verla
Übersetzer:
Karolina Fell
8.77922
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (154 Bewertungen)

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 551 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher