Buch

Marianengraben - Jasmin Schreiber

Marianengraben

von Jasmin Schreiber

"Ein Buch, das Geborgenheit bietet und Hoffnung schenkt" Yasmina Banaszczuk

Paula braucht nicht viel zum Leben: ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren kleinen Bruder Tim, den sie mehr liebt als alles auf der Welt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der sie in eine tiefe Depression stürzt. Erst die Begegnung mit Helmut, einem schrulligen alten Herrn, erweckt wieder Lebenswillen in ihr. Und schließlich begibt Paula sich zusammen mit Helmut auf eine abenteuerliche Reise, die sie beide zu sich selbst zurückbringt - auf die eine oder andere Weise.

Rezensionen zu diesem Buch

11 000 Meter

Meine Meinung und Inhalt

"Therapie fand ich dann so mittel. Die ersten Stunden saß ich
meinem Therapeuten gegenüber, der mich fragte, wie es mit
den Medikamenten so liefe, und mich anschließend fünfzig
Minuten anschwieg, während ich irgendwas aus mir selbst
schöpfen sollte. Doch in mir gab es nichts zu schöpfen, ich
saß im Marianengraben mit einer kleinen Suppenkelle und
sollte damit all das Wasser und den Schmerz aus mir he-
rausholen, damit...

Weiterlesen

Auftauchen mit Huhn, Hund und Helmut

Der Unfalltod ihres kleines Bruders hat Paula aus der Bahn geworfen. Sie steckt schon lange in einer tiefen Depression, als sie sich endlich entschließt, das Grab von Tim zu besuchen, mitten in der Nacht. Aber sie ist nicht allein. Helmut, über achtzig und ziemlich kauzig, ist ebenfalls zwischen den Gräbern unterwegs. Ehe Paula sich versieht, ist sie gemeinsam mit Helmut und seinem Hund in einem klapprigen Wohnmobil Richtung Süden unterwegs.

Das Buch von Jasmin Schreiber hat mich sehr...

Weiterlesen

Berührend

Nach dem Unfalltod ihres kleinen Bruders stürzt Paula in eine schwere Depression. Eine zufällige Begegnung mit dem senilen Helmut führt zu einem spontanen Roadtrip mit Hund und Huhn im Gepäck. Eine Fahrt für Helmut, um die Asche seiner ausgebuddelten Ex-Frau in den Bergen zu verstreuen, und eine Fahrt für Paula, um sich von der Vergangenheit zu lösen und mit dem Geschehenen leben zu lernen.

Jasmin Schreiber ist mit Marianengraben eine leichte, humorvolle Geschichte über ernsthafte...

Weiterlesen

Herzensbuch

Oh wie liebe ich dieses Buch!

Es hat so viel Herz, so viel zum Nachdenken und so viel das Leben zu lieben. Es geht um einen alten Mann, Helmut und um eine junge Frau.. Paula.

 

Die beiden Finden durch einen seltsamen Zufall zueinander und spontan begleitet Paula Helmut auf seine letzte Reise. Ohne es zu wissen lernt sie viel von ihm und ist ihm am Ende unendlich dankbar für alles.

Eine so rührende Geschichte die mir sehr am Herzen liegt, ich habe sie so sehr...

Weiterlesen

Vom Untergehen und Auftauchen

Paula hat ihren kleinen Bruder verloren und dadurch auch fast sich selbst. Immer wieder zieht es sie in ihrer Depression gefühlt in die tiefsten Tiefen des Marianengrabens. Bis sie eines Nachts (unter ungewöhnlichen Umständen) auf Helmut trifft. Durch verschiedenste Verwicklungen, die durchaus auch Situationskomik haben, machen sich beide gemeinsam auf eine Reise durch die Untiefen der Seele und in die Berge, in Helmuts Heimatdorf.

Und während dieser Reise schafft es Paula, ganz...

Weiterlesen

Berührend mit gleichzeitiger Leichtigkeit und Tiefe

„Marianengraben“ ist ein berührender Roman über die Bewältigung von Trauer und Schicksalsschlägen. Beschrieben aus der Ich-Perspektive von Paula wechseln die Handlungsstränge zwischen Paulas Gedanken, die sie an ihren verstorbenen Bruder richtet und ihn mit „du“ anspricht, den Geschehnissen aus der Gegenwart (Reise mit Helmut) sowie ihren allgemeinen Gedanken. Diese Mischung hat mir sehr gut gefallen! Das Buch hat Tiefe, wird aber durch die Erlebnisse auf der Reise und den Gesprächen mit...

Weiterlesen

Ein wunderbarer Weg aus der Trauer.

 

Meine Meinung

Das Gefühl war so schlimm, dass ich nicht mehr aufsehen konnte, nicht mehr duschen, gar nichts mehr. Und irgendwann ist das komisch umgekippt und ist weggegangen, aber kein neues Gefühl setzte sich an seine Stelle. Stattdessen war da nur noch: Leere. (Seite 12)

 

Es gibt Bücher, in die man nur mal kurz hineinliest und absolut nicht mehr aufhören kann. *Marianengraben* ist so ein Buch. Es erzählt von sehr schmerzhafter Trauer. Vom nicht Loslassen...

Weiterlesen

Nicht tiefgründig, aber unterhaltsam

In den ersten Kapiteln lernt der Leser Paula kennen, indem sie gedanklich mit ihrem verstorbenen Bruder Tim spricht bzw. über die vergangenen Gespräche sinniert. Hier (und auch in den späteren Rückblicken) hatte ich nicht den Eindruck gewonnen, dass sie Anfang Zwanzig ist. Das war mir eindeutig zu kindlich. Gegenüber Helmut wurde es sprachlich reifer.

Die Geschichte an sich gefiel mir ganz gut. Es war schön, zu beobachten, wie der schrullige Helmut und die depressive Paula zusammen...

Weiterlesen

Der lange Weg zurück ins Leben - ein ganz besonderer Roadtrip

Da hat sich die junge Autorin Jasmin Schreiber (Jahrgang 1988) ein wirklich schweres Thema für ihren Debütroman vorgenommen. Über Tod und Trauer und das Weiterleben nach dem Verlust eines geliebten Menschen zu schreiben, und das Ganze noch so zu verpacken, dass man positiv aus der Geschichte geht, ja zwischendurch auch mal schmunzeln, sogar lachen kann, ist schon eine Kunst.

Zum Inhalt: Paula's geliebter kleiner Bruder Tim ist mit gerade einmal 10 Jahren gestorben und das zerreißt...

Weiterlesen

Tieftraurig und gleichzeitig voller Wärme, Humor und Hoffnung

Die Biologie Studentin Paula trauert um ihren kleinen Bruder Tim. Der zehnjährige ist vor zwei Jahren im Urlaub ertrunken und Paula fällt in eine tiefe Depression. Sie fühlt sich wie in den Titelgebenen Marianengraben versunken, in 11000 Meter Tiefe umgeben von nichts, nur Schwärze. Dieses Bild fand ich wirklich gut und sehr treffend.

 

Der flüssige und angenehme Schreibstil machte es mir leicht, die Geschichte zu lesen, obwohl ich auch immer wieder schlucken musste, weil sich...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Geschichte, die ich nicht mehr vergessen werde.

Das Cover hat mir so sehr gefallen, ich mag die Farbkombination und die Tentakeln darauf. Ich finde es ist auch einfach wunderschön aufgemacht, die ganze Umschlaggestaltung hat nochmal Extrapunkte gesammelt. Dieses Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste und in meinem Urlaub habe ich es mir dann endlich mal „gegönnt“. Wie es manchmal so ist, habe ich es dann aber doch erst nicht gelesen und es mir für dieses Jahr fest vorgenommen.

Die Kapitel sind auf eine ganz besondere Weise...

Weiterlesen

Überleben

Paulas Liebe zu ihrem Bruder ist so tief wie der Marianengraben. Und ebenso tief ist ihre Verzweiflung und Trauer, als der kleine Tim bei einem Badeunfall stirbt. Schuldgefühle quälen sie: hätte sie ihn retten können, wenn sie vor Ort gewesen wäre? So trifft sie nachts auf dem Friedhof Helmut, der heimlich die Urne einer Freundin ausgräbt. Indem der brummige, abweisende Alte und die junge Studentin sich Stück für Stück näher kommen und einander  ihre Geschichten anvertrauen, wird auch Paulas...

Weiterlesen

Traurig und komisch zugleich

Marianengraben ist ein Roman, der sich mit einer sehr ernsten Thematik befasst: wie lebt man weiter, wenn ein geliebter Mensch stirbt?

Die Studentin Paula leidet an einer Depression, seit ihr zehnjähriger Bruder Tim bei einem Badeunfall ums Leben kam. Die beiden standen sich sehr nahe, Tims Tod hat ein riesiges Loch in Paulas Leben gerissen. Durch einen ziemlich skurrrilen Zwischenfall (bei einem nächtlichen Besuch auf dem Friedhof) lernt sie den recht brummeligen Rentner Helmut...

Weiterlesen

Über tiefe Trauer und tiefe Geschwisterliebe

Die Trauer der jungen Protagonistin Paula um ihren vor zwei Jahren beim Baden tödlich verunglückten geliebten kleinen Bruder ist so tief wie der tiefste Punkt der Erde in dem bekannten Tiefseegraben aus dem Buchtitel. Schuldgefühle und Depressionen lassen sie verzweifeln. Erst eine Bekanntschaft vom Friedhof, Helmut, der auch mit schweren Schicksalsschlägen zu kämpfen hat und mit dem sie sich auf eine Fahrt in die Berge zu Helmuts Elternhaus begibt, bringt sie zurück ins Leben.

Die...

Weiterlesen

lustig und traurig in Einem

          „Wie lieb hast du mich?... Wie der Marianengraben tief ist…Und wenn dann einer tot ist von uns, dann muss der andere weiter lieb haben, Dann geht das schon. … Alles geht dann!“

 

Dass das Thema „Tod“ nicht immer traurig sein muss, beweist der Roman von Jasmin Schreiber, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Auf 252 Seiten schafft es die Autorin den Leser zum Weinen und zum Lachen zu bringen. Und das bei einem so ernsten Thema.

 

Paula ist Biologin und...

Weiterlesen

Roadtrip zur Trauerbewältigung

"Marianengraben" – ein ungewöhnliches Buch, in dem immer wieder der zu frühe Tod geliebter Menschen thematisiert wird. Das könnte beim Lesen traurig machen oder gar deprimierend wirken, aber das ist hier nicht der Fall. Der Autorin Jasmin Schreiber gelingt es in ihrem Roman-Debüt über den verrückten Roadtrip, den die Studentin Paula, der Rentner Helmut und die Schäferhündin Judy gemeinsam unternehmen, irgendwie, eine Leichtigkeit zu bewahren – teilweise sogar mit Witz – ohne dass sie das...

Weiterlesen

Paula taucht auf

Paula trauert um ihren kleinen Bruder. Seit der 10-jährige Tim vor zwei Jahren bei einem Badeunfall im Meer ums Leben kam bekommt sie nichts mehr auf die Reihe: kein Studium, keinen Haushalt, keinen Sport kein Leben. Nicht einmal ans Grab des geliebten Bruder schafft sie es. Nun soll sie aus therapeutischen Gründen dort hin. Das schafft Paula allerdings nur mitten in der Nacht und dann trifft sie am Friedhof auf den alten schrulligen Helmut, der gerade die Urne seiner Frau Helga ausgräbt....

Weiterlesen

Ein Herzensbuch!

Oh wie liebe ich dieses Buch!

Es hat so viel Herz, so viel zum Nachdenken und so viel das Leben zu lieben. Es geht um einen alten Mann, Helmut und um eine junge Frau.. Paula.

 

Die beiden Finden durch einen seltsamen Zufall zueinander und spontan begleitet Paula Helmut auf seine letzte Reise. Ohne es zu wissen lernt sie viel von ihm und ist ihm am Ende unendlich dankbar für alles.

Eine so rührende Geschichte die mir sehr am Herzen liegt, ich habe sie so sehr...

Weiterlesen

Mariannengraben

Marianengraben, von Jasmin Schreiber

 

Cover:

Es ist vielleicht etwas dunkel, aber vom Thema her passt es gut.

 

Inhalt:

Paula kommt nicht über den Tod ihre kleinen Bruders hinweg, der im Urlaub ertrank. Sie stürzt in eine tiefe Depression.

Die Begegnung mit dem  mysteriösen Helmut, einem älteren Herrn, auf einem nächtlichen Friedhof, gibt ihr für den Moment ein neues Ziel.

Und auf ihrer gemeinsamen Fahrt erkennen sie, dass sie viele...

Weiterlesen

wunderschön, aber auch traurig

Marianengraben" von Jasmin Schreiber ist eine Geschichte die berührt, traurig, aber nicht hoffnungslos ist und einem lange im Gedächtnis bleibt.

Paula hat ihren Bruder Tim durch einen Schwimmunfall verloren und gleitet in eine tiefe Depression, weil sie sich selbst auch schuldig am Tod ihres Bruders fühlt. Ihre Welt steht still seit Tim`s Tod, nichts ergibt für sie einen Sinn und ihre Gedanken sind in Dauerschleife mit ihrem Bruder beschäftigt. Als ihr Therapeut ihr empfiehlt ihren...

Weiterlesen

Roadmovie mit Trauerbewältigung

Paula trauert um ihren kleinen Bruder, so sehr, dass sie an Depressionen leidet. Dann trifft sie Helmut, einen alten Herrn, unter seltsamsten Umständen. Kurz entschlossen bricht sie mit ihm auf eine gemeinsame Reise auf zu Helmuts Elternhaus, und diese Reise verändert Paulas Sichtweise enorm.

 

Paulas Depression, ihre Schuldgefühle um Tims Tod, ihr fehlender Lebenswille, das ist sehr überzeugend und feinfühlig beschrieben. Als skurriles Element bricht hier Helmut ein, den sie...

Weiterlesen

Jasmin Schreiber – Marianengraben

Fische mochte er immer besonders gern, Tim, Paulas kleiner Bruder. Und tausende Fragen an die Welt hatte er, die ihm die große Schwester versuchte zu beantworten. Doch jetzt ist Paula allein, vor allem allein mit ihrer Trauer nach Tims Unfalltod. Immer mehr verkriecht sie sich, das Leben hat sie aufgegeben, sie vegetiert nur noch vor sich hin, die Doktorarbeit wartet vergeblich auf ihre Fortsetzung. Auch ein Therapeut kann ihr nicht helfen, doch er rät ihr das Grab des Bruders zu besuchen,...

Weiterlesen

Weinen und Lachen ganz dicht beieinander!

„Marianengraben“ ist eine wundervoll berührende Geschichte über Tod und Verlust, Trauer und Depression, aber vor allem über Loslassen, Hoffnung und Neubeginn.

Seit zwei Jahren steckt Paula in einer tiefen Depression fest, diese scheint ihr so tief wie der Marianengraben. Denn zwei Jahre zuvor ist ihr kleiner Bruder Tim bei einem Unfall ums Leben gekommen. Als sie auf Anraten ihres Therapeuten das Grab ihres Bruders aufsucht begegnet ihr Helmut, ein merkwürdiger alter Herr, der aus...

Weiterlesen

Ein Buch, das Geborgenheit bietet und Hoffnung schenkt.

Tiefgang und Leichtigkeit Hand in Hand. Jasmin Schreiber ist hier ein großartiges Buch gelungen, bei dem sich Tiefe und Leichtigkeit die Waage halten. Sie schafft es wunderbar uns an der Gefühlswelt von Paula teilnehmen zu lassen. Ein Buch über untröstliche Trauer, Liebe und das Leben - mal zum Weinen und dann auch wieder herzzerreißend komisch! Lange hat mich kein Buch mehr so bewegt. Paula braucht nicht viel zum Leben: ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren kleinen Bruder Tim...

Weiterlesen

Wow!

Inhalt:
Seit dem Tod ihres kleinen Bruders Tim ist für Paula das Leben nicht mehr so, wie es war. Sie verliert die Lust am Leben, zieht sich immer weiter zurück und wird depressiv. Bis sie eines nachts auf dem Friedhof zufällig Helmut trifft. Der schrullige, alte Mann ist gerade dabei sie Urne der Liebe seines Lebens zu stehen. Ehe Paula sich versieht, hilft sie ihm nicht nur bei der Flucht vom Friedhof sondern begibt sich mit ihm gemeinsam auf einen Roadtrip, der ihr Leben verändern...

Weiterlesen

Unglaublich bewegend

Seit dem Tod ihres geliebten kleinen Bruders Tim leidet Paula unter einer Depression. Als sie auf dem Friedhof Helmut kennen lernt, einen schrulligen alten Herrn, erwacht ihr Lebenswille wieder. Und dann begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise - und finden wieder zu sich selbst zurück.

Die Beschreibung hat mich wahnsinnig neugierig auf dieses Buch gemacht, so dass ich voller Vorfreude mit dem Lesen begonnen hatte.
Der Schreibstil war mitreißend, aber auch...

Weiterlesen

Gefühlvoller Road-Trip der einen zum Weinen und Lachen bringt

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Paula braucht nicht viel zum Leben: ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren kleinen Bruder Tim, den sie mehr liebt als alles auf der Welt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der sie in eine tiefe Depression stürzt. Erst die Begegnung mit Helmut, einem schrulligen alten Herrn, erweckt wieder Lebenswillen in ihr. Und schließlich begibt Paula sich zusammen mit Helmut auf eine abenteuerliche Reise, die sie beide zu sich selbst...

Weiterlesen

Zurück ins Leben

Trauer um einen geliebten Menschen kann so tief sein wie der Marianengraben. Auch Paula ist sehr deprimiert, weil ihr Bruder Tim bei einem Schwimmunfall gestorben ist und sie gibt sich die Schuld daran. Ihre Gedanken kreisen seit zwei Jahren ständig um das Vorgefallene. Sie kann das Grab von Tim tagsüber einfach nicht besuchen, weil sie niemandem begegnen will, daher versucht sie es auf Anraten ihres Therapeuten nachts. Dabei begegnet sie dem alten schrulligen Helmut, der die Urne seiner...

Weiterlesen

Sensibler Roman über Depressionen und Trauer

In einer ausdrucksstarken, bildreichen Sprache erzählt Jasmin Schreiber die Geschichte von Paula, deren Leben zwei Jahre nach dem tragischen Unfalltod ihres Bruders immer noch stillsteht. Durch eine verrückte Zufallsbegegnung nachts auf dem Friedhof trifft sie den kauzigen Herbert und unternimmt schließlich mit ihm und diversen Haustieren einen Roadtrip, bei dem sie sich ihren Gefühlen stellen muss.

Das Buch zeichnet sich durch seinen sensiblen Umgang mit Depressionen, Trauer und...

Weiterlesen

Traurig-schöne Geschichte über den Verlust

„Gedanken sind oft so unkontrollierbar wie die Liebe, die sie auslöst. Und jetzt liebe ich dich nur noch gefangen in einer Zwischenwelt aus Präteritum und Konjunktiv und in einer Realität, die vor deinem Tod ein Leben und danach nur noch ein Zustand war.“

Inhalt

Paula verkraftet den Tod ihres kleinen Bruders Tim nicht, der bei einem Badeunfall im Urlaub auf Mallorca ums Leben kam. Sie fällt in eine Depression, pausiert mit dem Studium und beginnt eine Therapie, die nur mäßigen...

Weiterlesen

Ein Buch, das Geborgenheit bietet und Hoffnung schenkt

Ich bin eigentlich kein Roman oder Roadtripleser, aber dieses Buch habe ich in einer Stories Lesung entdeckt und ich musste es einfach hören /lesen.
Bereits der Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen. Die Autorin schreibt sehr flüssig, leicht und an manchen Stellen sehr humoristisch ohne pietätlos zu wirken.
Paula und Helmut sind sehr unterschiedliche Charaktere, die sich im Bezug zu ihrer Trauer in Grundzügen ähneln. Die Protagonistin hat es mal so (oder so ähnlich) gesagt...

Weiterlesen

Leichter Einstieg ins Thema

          Jasmin Schreiber ist mit Marianengraben ein leichter Einstieg in das Thema Trauer gelungen.

Paula trauert, sie trauert seit mittlerwile zwei Jahren um Tim. Tim ihren kleinen Bruder, der mit 10 Jahren im Urlaub ertrunken ist. Ertrunken, als sie nicht mit in den Urlaub gefahren ist. Seitdem plagen sie unerträgliche Schuldgefühle, eine Depression stellte sich ein und ein normales Leben mit Uni und Freunden waren ihr nicht mehr möglich. Auf den Friedhof kann sie nicht, zuviele...

Weiterlesen

Ein sehr langsames Buch, es hat seine Längen, es steckt aber auch viel Philosophie drin

Paula trauert noch immer sehr um ihren kleinen Bruder Tim. Sein Tod mit gerade einmal 10 Jahren hat sie komplett aus der Bahn geworfen. Ihr Therapeut rät ihr, sein Grab zu besuchen, doch ihr sind es zu viele Menschen. Also geht sie nachts. Dabei trifft sie auf Helmut, einen 83-jährigen Mann, der dabei ist, eine Urne auszugraben. Er will seine Freundin Helga mitnehmen. Paula hilft ihm notgedrungen und plötzlich stolpert sie mitten in ein Abenteuer hinein, ganz wie Tim es sich immer gewünscht...

Weiterlesen

Ein emotionaler Roadtrip

"Ein Buch in der Hand kann ein echter Rettungsanker sein – wenn die See des Lebens zu rau ist, klammert man sich an Geschichten und lässt sich von ihnen in Sicherheit bringen."

In ihrem Debütroman "Marianengraben" erzählt Jasmin Schreiber von Paula, die nach dem Tod ihres kleinen Bruders in eine tiefe Depression gefallen ist. Bei einem nächtlichen Besuch auf dem Friedhof trifft sie auf Helmut, der die Urne seiner verstorbenen Frau stehlen will, um ihre Überreste an verschiedenen Orten...

Weiterlesen

Trauerbewältigung

„Marianengraben“ ist der Debütroman von Jasmin Schreiber. Sie widmet sich in ihm einem durchaus schwierigen Thema: Trauer und Depression. Aber der Autorin gelingt es, durch eine leicht verständliche Sprache und einer sehr genauen Wortwahl, Paulas Geschichte zu erzählen, die um ihren Bruder trauert und dabei in eine tiefe Depression verfällt. Der Leser bekommt dabei die ganze emotionale Bandbreite von Paulas Schmerz und Verzweiflung „hautnah“ ab. Es kommt alles sehr lebensecht beim Leser an,...

Weiterlesen

Eine gefühlvolle Reise

Der Klappentext gibt schon relativ viel Auskunft über die Handlung, jedoch steckt in diesem Buch so viel mehr. So viele Gefühle und so viel Schmerz werden hier perfekt verarbeitet.
Es geht um Paula, die nach dem tragischen Unfalltod ihres kleinen Bruders Tim in eine tiefe Depression verfällt. Eines Nachts beschließt sie das Grab ihres Bruders zu besuchen. Dabei trifft sie auf Helmut. Der alte Mann ist etwas schrullig und eigensinnig, aber sehr liebenswert. Mehr durch Zufall begeben...

Weiterlesen

Heraus aus dem Abgrund

ALLE lieben das Buch. Da hat man gleich Erwartungen. Erwartungen sind immer schlecht. Ich weiss nicht mal was ich erwartet hatte, aber ich wollte begeistert sein. Das beste Buch des Monats sollte es werden, oder vielleicht sogar des Jahres. Am Ende wurde es ein Meh-Buch, welches ich in 2 Jahren wahrscheinlich vergessen habe... 

 

Worum es geht: 

Paula trauert um ihren kleinen Bruder. Tim ist mit 10 Jahren gestorben und seit 2 Jahren schafft es Paula nicht darüber hinweg...

Weiterlesen

Wenn dich ein Roman wie ein Bus überfährt...

Eher zufällig bin ich über dieses Buch gestolpert und ich bin froh, dass es diesen Zufall gab, denn ich bin regelrecht überwältigt.

In der Geschichte geht es um Paula, die ihren Bruder Tim verloren hat und damit so gar nicht umgehen kann. Sie steckt tief in ihrer Depression fest und ein Ausweg scheint nicht in Sicht. Doch dann trifft sie zufällig auf Helmut und vielleicht ist da doch noch etwas Hoffnung...

Die Hauptakteurin Paula fungiert als Ich- Erzählerin, weshalb man ihre...

Weiterlesen

Ein Roman, den ich jedem ans Herz legen möchte!

Mit 11.000 Metern unter dem Meeresspiegel ist der Marianengraben die tiefste Stelle der Welt. Hier unten ist Paula emotional nach dem Tod ihres kleinen Bruders Tim angekommen. Auf dem Friedhof hat sie ihn seit der Beerdigung jedoch nicht mehr besucht, da es ihr nicht gefällt, dabei von anderen beobachtet zu werden. Als ihr Therapeut vorschlägt, dann eben dorthin zu gehen, wenn keiner da ist, entscheidet sie sich kurzerhand für einen nächtlichen Einbruch. Doch wider erwarten ist sie nicht...

Weiterlesen

unglaublich berührend und sprachgewaltig

Ein Roman, der sich mit einer ernsten Thematik beschäftigt: wie lebt man weiter, wenn ein geliebter Mensch stirbt? und wie kommt man aus der Depression wieder raus?

Die Autorin ist ungeheuerlich sprachgewandt und es ist eine unglaubliche Freude dies Buch zu lesen. Sie findet Formulierungen, die mich dazu verleiten mit einem Textmarker die Stelle anzustreichen, damit sie mir nicht verloren gehen.

Ein Buch über Tod, Verlust, den Umgang mit beidem und der Sehnsucht nach Leben. Wir...

Weiterlesen

Zum Weinen schön

Zum Inhalt: Paula, die Studentin und Helmut, der ältere Herr, haben eigentlich nichts gemein und doch fühlen sie sich verbunden. Beiden haben einen geliebten Menschen verloren und leiden darunter. Als die beiden sich mitten in der Nacht auf dem Friedhof treffen, ist das eine echt schräge Begegnung, die am Ende dazu führt, dass sie eine gemeinsame Reise unternehmen. Und diese Reise verändert beide. Meine Meinung: Was für ein tolles Buch! Ich habe gelacht, geweint, beim Roadtrip mitgefiebert...

Weiterlesen

Über unendliche Liebe und bodenlose Trauer - ein Appell fürs Durchhalten

Als Paulas Herz brach schlug es einhundertsechsundfünfzig Mal in der Minute. Paula weiß das, weil sie ihre Pulsuhr trug als ihre Mutter anrief. Als ihre Mutter anrief, um ihr zu sagen, dass ihr kleiner Bruder tot sei. Paula stürzt ins Bodenlose. Dorthin, „wo es kein Licht mehr gibt, keine Farben und kaum noch Sauerstoff“. In den Marianengraben ihrer Seele. Die Psychiaterin attestiert ihr pathologische Traurigkeit. Verschreibt Medikamente und Therapie.
Auch wenn die junge Frau die...

Weiterlesen

Über das Leben und das Sterben, über Trauer und Glück - ergreifend mit heiterem Unterton

Der Marianengraben im Pazifischen Ozean liegt 11.000 m tief und ist damit die tiefste Stelle des Weltmeers. Der „Marianengraben“ der Protagonistin Paula in Jasmin Schreibers gleichnamigen Roman ist nicht greif- oder sichtbar, aber mit der gleichen Tiefe wie sein Namensvetter hat er sich in ihrem Innersten eingegraben. Er ist dort, wo es ihr an Licht und Farbe fehlt, wo sie nicht genug Luft zum Atmen findet und wo ihr die Energie zum Leben entzogen wird, weil ihre unendliche Liebe zu ihrem...

Weiterlesen

Tränen aller Art sind hier Programm!

Paulas Leben steht still, sie hat die Pausetaste gedrückt und doch läuft um sie herum alles weiter. In ihrem Leben hat sie nicht viel benötigt, ihr Studium, ein paar Freunde und natürlich ihren kleinen Bruder Tim, den Meeresforscher. Tim und Paula waren ein Herz und eine Seele, die große Schwester, die ihren kleinen Bruder die Welt erklärte und mit ihm auf Entdeckerreisen ging. Bei seiner Letzten war sie nicht dabei, wo sich ein schrecklicher Unfall ereignete, und nun ist Tim nicht mehr da....

Weiterlesen

In der Trauer gefangen

Tim, der kleine Bruder von Paula, ist tot. Schon zwei Jahre ist der Unfall auf Mallorca her, doch noch immer ist die Doktorandin in ihrer Trauer gefangen. Sie ist depressiv und nimmt die Hilfe eines Therapeuten in Anspruch – bisher mit mäßigem Erfolg. Auf dem Friedhof trifft die junge Frau zufällig den 83-jährigen Helmut, der dort gerade die Urne seiner Freundin Helga ausgraben möchte, um die Asche woanders hinzubringen. Der Rentner plant eine abenteuerliche Reise und Paula besteht darauf...

Weiterlesen

Etwas traurig aber wunderschön

 

Jasmin Schreiber hat einen gefühlvollen Debütroman „Marianengraben“ geschrieben.

Es ist ein Roman um das Sterben und Trauern.

 

Paula trauert um ihren kleinen Bruder Tim, der mit 10 Jahren ertrunken ist. Dann begegnet sie Helmut, der die Urne seiner Helga stiehlt um ihre Asche an verschiedenen Stellen zu verstreuen. Paula begleitet ihn auf der Reise.

Ihre Unfälle mit der Urne und wie Helmut damit umgeht, sind grandios.

 

Obwohl es ein...

Weiterlesen

Der Kampf aus 11.000 Metern Tiefe der Trauer - berührend, emotional und humorvoll geschrieben

Kurz zum Inhalt:
Paulas jüngerer Bruder Tim ist vor zwei Jahren im Mallorca-Urlaub ertrunken. Paula war bei dem Urlaub nicht dabei, da sie auf ein Konzert gehen wollte.
Seitdem befindet sich Paula in einem tiefen Loch, so tief wie der Marianengraben, aus dem sie nicht mehr herauskommt. Durch Selbstvorwürfe, da sie ihrem Bruder doch versprochen hat, immer auf ihn aufzupassen, leidet sie an starken Depressionen. Sie kann nicht einmal Tims Grab besuchen.
Als ihr...

Weiterlesen

BezaubernderTiefgang

Die ganze Aufmachung des Buches ist sehr hochwertig und wunderschön, der Preis ist also gerechtfertigt und in Ordnung, obwohl das Buch gerade mal 254 Seiten umfasst und in einem Rutsch durchgelesen werden kann.

Die Protagonistin Paula ist gerade mitten in ihrem Studium, als ihr kleiner und über alles geliebter Bruder Tim ertrinkt. Sie macht sich schwere Vorwürfe und verfällt in eine tiefe Depression.
Eines Tages beschließt sie, dass sie das Grab von Tim besuchen muss. Das will...

Weiterlesen

Nicht neu, aber nett

Schon die erste Begegnung zwischen Paula und Helmut ist ungewöhnlich - sie findet nachts auf dem Friedhof statt. Die eine will sich in Ruhe von ihrem kleinen Bruder verabschieden, der andere die Asche seiner besten Freundin stehlen. Die beiden sehr unterschiedlichen Menschen machen sich schließlich gemeinsam auf den Weg, um die Freundin in ihre Heimat zu bringen, wo die Asche verstreut werden soll.

Jasmin Schreiber, vielen hauptsächlich aus sozialen Medien bekannt, veröffentlicht hier...

Weiterlesen

Wunderschön traurig und wunderschön humorvoll

          Paula ist in tiefer Trauer versunken. Sehr tief. So tief wie der Marianengraben (11.000 Meter - man achte auf die Kapitelüberschriften!). Ihr kleiner Bruder wollte immer in den Marianengraben - einen neuen Fisch finden. Aber jetzt ist der kleine Bruder tot - ertrunken. Und Paula findet nicht aus ihrer Trauer und Depression heraus. Aber als sie bei einem nächtlichen Besuch am Grab ihres Bruders Helmut kennen lernt - einen älteren Herrn, der ebenfalls viele Verluste in seinem Leben...

Weiterlesen

Anders als erwartet

Die ersten beiden Kapitel des Buches haben mich wahnsinnig tief berührt. Der intensive Stil der Autorin hat mich sofort für sich eingenommen. Sie verwendet wundervolle Metaphern, formt Wörter zu fast schon poetischen Sätzen und reißt mit ihrer Intensität und Feinfühligkeit mit. Ab dem dritten Kapitel kommt die Handlung des Buches so richtig in Gang, als die beiden Protagonisten aufeinander treffen. Das Buch wird nun lebendiger, lebhafter, etwas verrückt, situations-komisch und...

Weiterlesen

Witzige und wärmende Geschichte über Tod und Trauer

Die junge Biologin Paula fühlt sich durch den Tod ihres kleinen Bruders komplett aus der Bahn geworfen. Als sie erstmals seit dem Begräbnis vor zwei Jahren den Friedhof besucht, trifft sie auf einen alten Mann, der dabei ist, die Urne seiner Freundin auszugraben.

 

Was die Leser hier erwartet, ist gigantisch. 

Jasmin Schreiber lässt Paula zu Wort kommen, die in ihrem Kopf eigentlich nur Platz für Tim hat. All ihre Gedanken, Gefühle und Erlebnisse ranken sich um den...

Weiterlesen

Trauerblind - Vom Todlachen in den Bergen

Nach zwei Jahren Trauer über den Ertrinkungstod ihres Bruder, ist die Biologin Paula immer noch ein bisschen zu traurig. Geplagt von Schuldgefühlen, immer wiederkehrenden Grübelmonstern und schwermütiger Unbedeutsamkeit sucht sie schließlich einen Therapeuten auf, deren Impulse in Paula eine megakrasse Idee entfachen. Bei der Umsetzung ihrer gut geplanten Idee trifft sie auf den alten, mürrischen und unsensiblen Ex-Förster Helmut. Durch ein tragendes Missgeschick begleitet...

Weiterlesen

Herzergreifender Roman zum Thema Trauer, Schuld und Tod

Paula ist seit dem plötzlichen Tod ihres Bruders Tim todtraurig und kämpft mit Depressionen und Schuldgefühlen, da sie bei dem tragischen Bade-Unfall ihres Bruders nicht anwesend war und auf ihn geachtet hat. Als sie bei einem skurrilen nächtlichen Besuch an Tims Grab auf dem Friedhof den Rentner Helmut dabei ertappt, wie er die Urne von seiner Helga aus dem Grab buddelt, beginnt für die beiden eine abenteuerliche und unerwartete Bekanntschaft.... 

Der Roman "Marianengraben“,...

Weiterlesen

Unglaublich tiefgründig und ergreifend

Vollständige Rezension: derbuecherwald.blogspot.de

Jasmin Schreiber hat den Titel zu ihrem Roman gut gewählt, denn dieses Buch ist wirklich so tiefgründig wie der Marianengraben.
Anfangs ist die Situationskomik für mein Empfinden etwas oberflächlich und anspruchslos - vor allem durch das etwas erzwungene Zusammentreffen der beiden Hauptcharaktere. Außerdem sind die Gemeinsamkeiten dieser...

Weiterlesen

Ein echtes Herzensbuch

Paula hat vor zwei Jahren ihren kleinen Bruder verloren und befindet sich seitdem am Tiefpunkt.

Durch eine glückliche Fügung (und einen nächtlichen Einbruch auf einen Friedhof) lernt sie  den kauzigen Helmut kennen. Gemeinsam machen sich die beiden auf eine Reise, bei der es um Abschied, Freundschaft und ein Huhn namens Lutz geht.

Jasmin Schreiber schafft es ganz einzigartig, Tiefe mit Leichtigkeit rüberzubringen und ihr direkter, offener Schreibstil konnte mich schnell in...

Weiterlesen

Vom Tod ins Leben

~~Inhalt:

 Paula hat ihren kleine Bruder Tim bei einem Badeunfall verloren. Es fällt ihr sehr schwer, mit dem Verlust umzugehen oder ihn auch nur auf dem Friedhof zu besuchen. Als sie bei einer Psychologin Hilfe sucht, rät diese ihr, den Friedhof bei Nacht zu besuchen, wenn sie voraussichtlich alle dort ist. Nach einigem Zögern setzt Paula diesen Plan um, doch sie muss feststellen, das es noch andere, nächtliche Besucher auf dem Friedhof gibt. Helmut nutzt der Schutz der Nacht, um die...

Weiterlesen

Die Tiefe der Trauer

Paula liebt ihren Bruder über alles. Als er plötzlich stirbt, ist sie am Boden zerstört und weiß nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Dann trifft sie auf den kauzigen, alten Helmut und zusammen beschließen sie einen kleinen Ausflug zu machen.

Der Schreibstil ist zwar etwas ungewöhnlich, aber er lässt eine sehr tolle Atmosphäre entstehen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Paula erzählt, die sie ihrem toten Bruder erzählt. Dabei fühlt man sich als Leser genauso wie der...

Weiterlesen

Tief bewegend

Mit dem Verlust eines geliebten Menschen geht jeder anders um. Viele haben allerdings Probleme damit, ihn zu verarbeiten.

Paula ist eine davon: Seitdem ihr kleiner Bruder Tim beim Schwimmen ertrunken ist, fühlt sie sich vollkommen gelähmt- von ihrem Schmerz und ihren Schuldgefühlen. Als sie sich eines Nachts dazu überwindet, sein Grab zu besuchen, trifft sie auf Helmut, der gekommen ist, um die Urne seiner verstorbenen Freundin Helga zu stehlen.

Dieses Buch ist eine lustig-...

Weiterlesen

Eine wunderbar gelungene Mischung von Witz und Trauer

Es mag wie ein Widerspruch klingen: eine tieftraurige Geschichte mit vielen witzigen Ideen über die Trauer um einen kleinen Bruder. Und doch ist es der Autorin gelungen, genau so ein Buch zu schreiben, das sich wunderschön liest.
Paulas geliebter kleiner Bruder Tim ist mit nur zehn Jahren plötzlich gestorben. Die Ich-Erzählerin versinkt in eine schwere Depression, die ihr auch nach mehr als einem Jahr jeden Lebensmut und -freude nimmt. Doch als sie auf sehr ungewöhnliche Weise Helmut...

Weiterlesen

Wunderbare Gratwanderung zwischen Weinen und Lachen

Gebundene Ausgabe: 253 Seiten

Verlag: Eichborn (28. Februar 2020)

ISBN-13: 978-3847900429

Preis: 20,00 €

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

Wunderbare Gratwanderung zwischen Weinen und Lachen

 

Inhalt:

Paula hat der Tod ihres kleinen Bruders Tim vollkommen aus der Bahn geworfen. Bei einer skurrilen Begegnung auf dem Friedhof lernt sie den viel älteren Helmut kennen, der mit dem Tod und seiner Trauer ganz anders umgeht...

Weiterlesen

Mayonnaise und grüne Wände

          Der Tod und das, was er mit den Überlebenden macht, ist das Thema von Jasmin Schreibers Debütroman "Marianengraben".
Die Biologie-Absolventin Paula betrauert den Tod ihres zehnjährigen Bruders Tim, der im Meer ertrunken ist - Ironie des Schicksals, denn Tim liebte das Meer und seine Bewohner über alles, wollte sogar Meeresforscher werden. Bei einem nächtlichen Besuch am Grab des Bruders trifft sie auf den 83-jährigen Helmut, der die Asche seiner Freundin und Ex-Frau Helga...

Weiterlesen

Lustig, klug und traurig zugleich

Man merkt es ihrem Roman "Marianengraben" an: Die Bloggerin und Autorin Melanie Schreiber arbeitet als ehrenamtliche Sterbebegleiterin und hat dem Thema Sterben und Trauer nun ein Buch gewidmet, das zugleich traurig und froh macht.

Die Biologin Paula steht kurz vor der Fertigstellung ihrer Promotion, aber eine tiefe Depression hat ihrem Leben den Schwung genommen. Seit zwei Jahren versucht Paula den tragischen Tod ihres viele Jahre jüngeren Bruders zu verarbeiten, oder besser gesagt...

Weiterlesen

Ein realistisches Buch über Trauer und deren Verarbeitung

"Marianengraben" hat mich positiv überrascht. Auch wenn der untergründige Ton sehr schmerzlich ist, da der Verlust eines geliebten Menschen in den Fokus gerückt wird, beinhaltet das Ende sehr viel Schönheit und Neuanfänge, das dieses nicht negativ belastet wird. Es ist letztendlich ein Roadmovie zweier sehr unterschiedlichen Menschen, die sich auf sehr ungewöhnliche Art und Weise kennen lernen, aber dasselbe zu verarbeiten haben. Die Situationskomik mitunter nimmt der Trauer ihren Schrecken...

Weiterlesen

Trauer, Verlust und ein Lichtblick

** Wäre Sehnsucht eine olympische Disziplin, ich hätte uns längst Gold geholt. **

Sascha Lobo bringt es auf den Punkt <<Eigentlich kann man gar kein Buch schreiben, das vom Sterben handelt, gleichzeitig sehr lustig und tieftraurig ist, sich aber anfühlt wie ein Roadmovie. Wie gesagt: Eigentlich.>>  Denn Jasmin Schreiber beweist allen grade das Gegenteil. 

Die Autorin arbeitet ehrenamtlich als Sterbebegleiterin und Sternenkinderfotografin und das fließt hier mit ein...

Weiterlesen

ERGREIFEND FEINFÜHLIG

Meine Meinung:
Wow!
Ich habe mir wirklich sehr viel von diesem Buch erwartet und erhofft, aber dass ich ein solch literarisch wunderbares und bewegendes Buch bekommen würde, war mir nicht bewusst. Der Schreibstil der Autorin und ihr Blick für Emotionalität und kleine Blickwinkel auf ihre Charaktere waren einmalig und manchmal ebenso tieftraurig, wie positiv.
Aber vor allem schafft sie Charaktere die so authentisch, so eigen sind, so vielschichtig, wie ich es selten erlebt...

Weiterlesen

Tieftraurig und wunderschön

Mit ihrem Debüt "Marianengraben" ist es der Autorin Jasmin Schreiber gelungen die Themen Verlust, Tod und Trauer so locker und mit einer guten Portion Humor niederzuschreiben, dass es mich zutiefst berühret und gleichzeitig großartig unterhalten hat.  

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Paula erzählt. Nachdem Paulas kleiner Bruder Tim, den sie über alles geliebt hat, bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, fällt Paula in eine tiefe Depression. Um ihre Trauer zu verarbeiten,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
256 Seiten
ISBN:
9783847900429
Erschienen:
Februar 2020
Verlag:
Eichborn
9.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (80 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 146 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher