Buch

Rückwärtswalzer - Vea Kaiser

Rückwärtswalzer

von Vea Kaiser

Der neue große Roman der SPIEGEL-Bestseller-Autorin.
Voller Verve, Witz und Herzenswärme erzählt Vea Kaiser von einer Familie aus dem niederösterreichischen Waldviertel, von drei Schwestern, die ein Geheimnis wahren, von Bärenforschern, die die Zeit anhalten möchten, und von den Seelen der Verstorbenen, die uns begleiten, ob wir wollen oder nicht.
Als Onkel Willi stirbt, stehen der Drittel-Life-Crisis geplagte Lorenz und seine drei Tanten vor einer Herausforderung. Willi wollte immer in seinem Geburtsland Montenegro begraben werden. Doch da für eine regelkonforme Überführung der Leiche das Geld fehlt, begibt man sich kurzerhand auf eine illegale Fahrt im Panda von Wien Liesing bis zum Balkan. Auf der 1029 Kilometer langen Reise finden die abenteuerlichen Geschichten der Familie Prischinger auf kunstvolle Weise zueinander.
Mirl, die älteste der Schwestern, muss nach dem Krieg schon früh Verantwortung übernehmen und will nur weg aus dem elterlichen Gasthof, weg vom Land. Doch weder die Stadt noch ihre Ehe entwickeln sich so, wie sie es sich erträumte. Wetti interessiert sich bereits als Kind mehr für Tiere als für Menschen. Als Putzfrau im Naturhistorischen Museum kennt sie die Präparate der Sammlungen bald besser als jeder Kurator, und als alleinerziehende Mutter einer dunkelhäutigen Tochter schockiert sie die Wiener Gesellschaft. Und Hedi, die Jüngste im Bunde, lernt Willi zu einem Zeitpunkt in ihrem Leben kennen, an dem sie mit selbigem fast schon abgeschlossen hat. Denn die drei Schwestern haben in jungen Jahren einen schweren Verlust erlitten. Und sie alle geben sich die Schuld daran.

Rezensionen zu diesem Buch

Der neue große Roman der SPIEGEL-Bestseller-Autorin Vea Kaiser.

1.029 Kilometer Instant-Therapie. Ein skuriller, spannender Roman der in ganz Europa spielt und kein Auge trocken lässt! Detailreich und sehr phantasievoll entsteht hier eine ganz eigene Welt mit grotesken Situationen, merkwürdigen Bräuchen, politischen Katastrophen und persönlichen Turbolenzen. Leichtfüßig erzählt und voller verrückter Einfälle; komisch und tragisch zugleich. Es macht einfach Spaß, dieser Geschichtenerzählerin zu folgen. Als Onkel Willi stirbt, stehen der Drittel-Life-...

Weiterlesen

Leiche im Gepäck

Gerne empfehle ich diesen Roman zur Lektüre. Die Österreicherin Vea Kaiser ist Spezialistin für skurrile, kluge Geschichten. Nach ihrem Erstling „Blasmusikpop …“ und dem zweiten Roman „Makarionissi“ präsentiert sie nun mit „Rückwärtswalzer“ ihr drittes Werk, und was soll ich sagen, es ist wieder ein gelungenes Werk, ein schwarzhumoriger Familienroman. Sprachlich und stilistisch bewegt sich Kaiser auf hohem Niveau, ich mochte besonders die Austriazismen und man merkt, dass ihr das Studium der...

Weiterlesen

Große Erzählkunst, skurrile Roadtripgeschichte

Lorenz ist halbwegs arbeitsloser Schauspieler, in einem etwas fragwürdigen Beziehungsstatus mit seiner Freundin und lebt in Wien, wo auch seine zahlreichen Tanten und sein Onkel leben. Als der Onkel Willi stirbt, brechen Lorenz und die Tanten zu einem abenteuerlichen Roadtrip Richtung Montenegro auf, wo der Onkel immer begraben werden wollte.

 
Meine Meinung:
Vea Kaiser versteht sich wirklich wie kaum eine andere Autorin aufs Erzählen und Fabulieren. Am Anfang war ich...

Weiterlesen

Vier Lebende und ein Tiefgefrorener auf letzter Fahrt

Bei Vea Kaiser bin ich absolut nicht objektiv. Ihr Debüt „Blasmusikpop“ hat mich einfach umgehauen und ich finde seitdem alles toll, was sie veröffentlicht. Auch wenn mich die ersten Seiten mit dem Wischiwaschi-Lorenz auf eine harte Probe gestellt haben. Obwohl gar nicht im Dialekt geschrieben, säuselte mir seine selbstmitleidige Stimme im Wiener Schmäh beim Lesen sehr klischeebehaftet durch den Kopf. Unangenehm so in der Fantasie mit meinen eigenen Vorurteilen konfrontiert zu werden. Und...

Weiterlesen

Ein verrückter Roadtrip von Wien nach Montenegro

Inhalt
Als Onkel Willi stirbt bringt er Lorenz und seine drei Tanten in eine prekäre Lage. Denn Willi wollte immer in seinem Heimatland Montenegro begraben werden. Woher jedoch das Geld nehmen, um ihn dorthin zu überführen? Und so begibt sich die illustre Truppe mit der Leiche auf einen Roadtrip von Wien zum Balkan. Auf der Reise lernen wir jede der Tanten näher kennen und verstehen dadurch auch besser, warum sie die sind, die sie geworden sind und wieso sie mit einer jahrelangen...

Weiterlesen

Humorvoller Familienroman

„Wir haben gelernt, dass man nicht jedem jede Geschichte erzählen kann. Manche Geschichten sind dafür da, dass man sie allen erzählt. Andere dafür, dass man sie nur mit wenigen ausgewählten Menschen teilt.“

 

Inhalt

 

Lorenz Prischinger wird von seinen Tanten mit einer ebenso schwierigen wie verantwortungsvollen Aufgabe betreut. Er soll seinen toten Onkel Willi zusammen mit den drei alten Damen von Wien nach Montenegro bringen, damit Willi dort seine letzte...

Weiterlesen

Turbulentes Roadmovie mit Geschichten innerhalb der Geschichte

„Rückwärtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger“ ist der inzwischen dritte Roman von Vea Kaiser. Wie beim Walzertanz scheint sich das Leben der drei Schwestern Maria Josefa, Barbara und Heidemarie, die von fast allen nur Mirl, Wetti beziehungsweise Hedi gerufen werden und deren Geburtsnamen Prischinger ist, in schnellen Drehungen umeinander zu bewegen. Für den Leser setzt die Autorin den Tod von Hedis Lebensgefährten Willy an den Anfang der Erzählung. Von hier aus geht es sozusagen...

Weiterlesen

Eine Geschichte voller Geschichten

Lorenz, ein junger, arbeitsloser Schauspieler mit einem Hang zu überflüssigem Konsum, sieht sich in einer selbstverschuldeten finanziellen Notlage gezwungen, seine Wiener Wohnung unterzuvermieten und bei Mirl, einer seiner drei Tanten, und ihrem Mann Willi einzuziehen. 

Diese Tanten haben jede ihre Besonderheit, zusammen sind sie unübertrefflich. Vea Kaiser hat hier ein Trio erschaffen, das von einer skurrilen Situation in die nächste platzt und sich aus so mancher heiklen Lage mit...

Weiterlesen

Ein toller Roadtrip mit Humor und Tiefgang

Onkel Willi ist gestorben. Er wollte immer in seinem Geburtsland Montenegro bestattet werden. Diesen letzten Wunsch wollen ihm Lorenz und seine drei Tanten unbedingt erfüllen. Da für eine offizielle Überführung der Leiche jedoch das Geld fehlt, entschließen sie sich kurzerhand, ihn tiefgefroren bei einer illegalen Fahrt mit dem Fiat Panda selbst zu überführen. Auf der 1029 Kilometer langen Reise erlebt die Familie Prischinger die abenteuerlichsten Dinge, und kommen sich wieder näher.

...

Weiterlesen

Tolle Geschichte

Lorenz und seine drei Tanten stehen vor einem Problem. Onkel Willi ist gestorben und wollte immer in seinem Geburtsland Montenegro beerdigt werden. Eine Überführung ist jedoch teuer und für die Familie nicht bezahlbar. Also macht man sich im Panda auf die große Reise von Wien zum Balkan. Auf dieser Reise kommt sich die Familie langsam wieder näher.

"Rückwärtswalzer" ist ein Roman der außergewöhnlichen Art. Hier wird eine Familie beschrieben, wie sie unterschiedlicher kaum sein kann....

Weiterlesen

Nach Süden

Man müsste Lorenz als Loser bezeichnen. Sein Vater hat ihn dermaßen verwöhnt, dass er so fest daran glaubt, er ist toll, dass er nicht merkt, wie andere über ihn denken. Ein wenig aufgerüttelt wird er als seine Freundin ihn verlässt. Immer noch meint Lorenz allerdings, er müsse nichts ändern. Lieber fragt er seine angeheirateten Onkel nach Geld. Glücklicherweise halten diese das Geld, welches sie haben oder nicht, zusammen. Lorenz vermietet seine Wohnung und zieht zu seinen Tanten. Ihre Welt...

Weiterlesen

Schwungvolle und skurrile Familiengeschichte

Lorenz, erfolgloser Schauspieler und phlegmatisch, lebt gerne auf großem Fuß. Als seine in Heidelberg lebende Freundin Stephanie sich von ihm trennt, versinkt er in Selbstmitleid. Zuflucht und Trost findet er bei seinen drei Tanten Mirl, Hedi und Wetti und Onkel Willi, die ihn mit guten Ratschlägen und viel gutem Essen wieder aufpäppeln. Bei den exzentrischen Tanten findet er Familie, Heimat und Geborgenheit.

Als dann plötzlich Onkel Willi stirbt, der unbedingt in seiner Heimat...

Weiterlesen

Voller Witz und Herzenswärme wird hier eine Familiengeschichte erzählt

Es geht in dieser Geschichte um Mirl, Wetti und Hedi, drei Schwestern,
die in der unmittelbaren Nachkriegszeit im niederösterreichischen Waldviertel aufwachsen.
Untermieter auf dem Hof sind Soldaten der russischen Besatzungsmacht und deren dressierter Bär.
Onkel Willi, der eigentlich Koviljo heißt, verlebt seine Kindheit in den montenegrinischen Bergen.
Durch eine Verkettung glücklicher Umstände zieht er ans Meer.
Dort, nimmt sein Leben eine Wendung.
Die...

Weiterlesen

Ein humorvolles & warmherziges Buch mit einem Roadtrip der besonderen Art

„Rückwärtswalzer oder Die Manen der Familie Prischinger“ ist der dritte Roman der Autorin Vea Kaiser, in dem sie ihre Leser an dem Familienleben der Familie Prischinger teilhaben lässt.

Bei Lorenz läuft es gerade alles andere als rund. Seine Freundin hat ihn verlassen, als Schauspieler bekommt er keine Angebot und verschuldet ist er auch. Deswegen vermietet er seine Wohnung und kommt bei seinem Onkel Willi und seiner Tante Hedi unter, wo auch immer Miri und Wetti – seine beiden...

Weiterlesen

Ganz besondere Familiengeschichte

Klappentext: 

Als Onkel Willi stirbt, stehen der Drittel- Life-Crisis- geplagte Lorenz und seine drei Tanten vor einer besonderen Herausforderung. 
Willi wollte immer in seinem Geburtsland Montenegro begraben werden. Doch da für eine regelkonforme Überführung der Leiche das Geld fehlt, begibt man sich kurzerhand auf eine illegale Fahrt im Panda von Wien Liesing bis zum Balkan. 
Auf der 1029 km langen Reise finden die abenteuerlichen Geschichten der Familie Prischinger auf...

Weiterlesen

...großartig erzählte Familiengeschichte voller Wärme & Witz!

Lorenz Prischinger ist am Ende: seine Schauspiel-Karriere stagniert, seine Freundin verlässt ihn für irgendeinen Deppen, die Schulden stehen ihm bis zum Hals, weswegen er seine schicke Wiener Nobel-Wohnung untervermieten muss. Nun nächtigt er im ehemaligen Kinderzimmer seiner Cousine, denn er ist bei seiner Tante Hedi und seinem Onkel Willi untergeschlüpft und muss eine geballte Ladung Tanten-Power über sich ergehen lassen, da Hedis Schwestern Mirl und Wetti auch stets zur Stelle sind....

Weiterlesen

Eine Familienreise der etwas anderen Art

Die Prischingerfamilie ist ein liebenswerter, lebhaft-chaotischer Haufen, in deren Mittelpunkt die drei ungleichen Schwestern Mirl, Wetti und Hedi stehen. Als völlig unvermittelt der Lebensgefährte Hedis stirbt, gibt es ein Problem: Willi wollte unbedingt in seinem Heimatland Montenegro beerdigt werden, doch die Überführung von Wien ist schlicht zu teuer. So verdonnern sie ihren Neffen Lorenz, der sich gerade in einer Drittel-Life-Krise befindet, sie alle incl. des tiefgefrorenen Willis nach...

Weiterlesen

Lesevergnügen

Lorenz, Schauspieler in seinen 20ern, ist pleite. Selbst verschuldet und in der Annahme, dass ihm schon irgendwer aus der Patsche helfen wird, sei es seine Familie oder hart arbeitende Freundin. Alles andere wäre halt auch ziemlich unbequem für ihn...aber es kommt anders: Seine Freundin verlässt ihn, seine Tanten haben auch kein Geld, dann stirbt auch noch Onkel Willi. Weil der unbedingt in seiner Heimat Montenegro begraben werden wollte, machen Lorenz und seine Tanten Hedi, Wetti und Mirl...

Weiterlesen

Beste Unterhaltung

Rückwärtswalzer bietet wunderbare Unterhaltung, fluffig zu lesen, dabei vielschichtig und von einer Tiefe, die sich aufgrund der locker humorvollen Erzählweise manchmal erst auf den zweiten Blick erschließt. Für mich ist es gerade dadurch besonders berührend gewesen.

Schon der Titel fällt aus dem Rahmen. Auf den ersten Blick wenig aussagekräftig, auch der Untertitel „Die Manen der Familie Prischinger“ ist zunächst wenig hilfreich. Aber beide machen neugierig und wenn man das Buch dann...

Weiterlesen

Tragisch-Komische Familiengeschichte, wie das Leben sie schreibt.

Im Leben von Lorenz Prischinger läuft es gerade nicht so richtig rund: Der Zwangsvollstrecker kann jederzeit an seiner Tür klopfen, beruflich geht grad auch nichts für den gelernten Schauspieler, und seine Freundin Stephi ist von Wien nach Heidelberg gezogen. Lorenz steht sozusagen mit dem Rücken zur Wand. Seine einzige Rückfallebene sind seine drei Tanten und der Onkel Willi. Als finanziell bei Lorenz nichts mehr geht, zieht er kurzerhand bei den Tanten Mirl, Wetti und Hedi ein, denn dort...

Weiterlesen

Wenn Manen mahnen

Blut ist eben doch dicker als Wasser und niemand wird zurückgelassen. Zumindest nicht in der Familie Prischinger. Als Lorenz vor der Pleite steht und seine Freundin ihn verläßt, darf er ganz selbstverständlich bei seiner Tante Hedi und ihrem Lebensgefährten Willi einziehen. Seine beiden anderen Tanten Mirl und Wetti gehen dort auch ein und aus. In Notfällen halten die Prischinger eben zusammen. Ein ebensolcher Notfall ist Willis plötzlicher Tod. Denn der gebürtige Montenegriner möchte in...

Weiterlesen

Wenn die Geister der Toten den Lebenden helfen

“Rückwärtswalzer“ von Vea Kaiser erzählt die Geschichte der Familie Prischinger über einen Zeitraum von  mehr als 50 Jahren. In der Erzählgegenwart geht es um die illegale Überführung von Onkel Willis Leiche von Wien nach Montenegro. Der plötzlich verstorbene Willi war der Lebenspartner von Hedi, aber auch ihre Schwestern Wetti und Mirl sowie der Neffe Lorenz, Sohn des einzigen überlebenden Bruders Sepp, haben Willi geliebt und wollen seinen Wunsch nach einem Begräbnis in Montenegro erfüllen...

Weiterlesen

Einfach Super !!!

Die Familie Prischinger ist lustig und  skurril aber sie hält zusammen in guten und in schlechten Zeiten. Wenn Onkel Will stirbt die Familie beschließt seine letzte Wille zu erfüllen und mit die Leiche nach seinem Geburtsland Montenegro  zu fahren. Was die alle erleben auf die Reise.....

Familie Prischinger ist eine herzwärmende bunte Haufen. Alle Personen sind libevoll  und sehr genau beschrieben. Die Blicken in der Vergangenheit  sind super und nehmen uns auf die Reise in der...

Weiterlesen

Dieses Familienepos ist ein Lesehighlight!

Lorenz Prischinger ist Schauspieler und lebt in Wien. Seine Karriere ist in letzter Zeit jedoch ins Stocken geraten, und in Kombination mit seiner ungebrochenen Kauflust steht er nun vor einem Schuldenberg. Notgedrungen zieht er bei Tante Hedi und Onkel Willi ein, in deren Küche auch Hedis Schwestern Mirl und Wetti ständig anzutreffen sind. Warum die drei so viel Zeit miteinander verbringen, darüber hat Lorenz sich bislang nicht viele Gedanken gemacht. Als Willi überraschend stirbt, soll er...

Weiterlesen

Familienbande!

Lorenz ist ein ziemlich cooler Typ. Er ist Schauspieler, liebt seine Freundin über alles und gibt leider viel zu viel Geld beim Online-shopping aus.
Als sein Leben sich drastisch ändert, sucht er Zuflucht bei seinen liebevollen, aber ziemlich durchgeknallten Tanten. Mit ihnen erlebt er so einige verrückte Dinge.

Zwischendurch gibt es immer wieder Rückblenden in das Leben seiner Familie.
Dadurch wird das Buch emotional und mitreißend.

Anfangs dachte ich, dass der...

Weiterlesen

Ein im doppelten Sinne "merk-würdiger" (Vor)Name: Vea Kaiser

Der Roman "Rückwärtswalzer - oder Die Manen der Familie Prischinger" von Vea Kaiser, die als "SPIEGEL-Bestseller-Autorin". beworben wird, mir bisher allerdings nicht bekannt war, gefiel mir wirklich ausnehmend gut. Zwar erinnerte er mich stellenweise an die Filme "Immer Ärger mit Harry" und "Immer Ärger mit Bernie - Nur ein toter Chef ist ein guter Chef", aber erst einmal von der Geschichte richtig gefangen genommen, wurde mir dies immer weniger wichtig. Außerdem bemerkte ich bei...

Weiterlesen

Willis Rückkehr in die Heimat ... tiefgekühlt!

~~2019 scheint ein gutes Lesejahr zu werden, denn schon wieder habe ich ein echtes Spitzenbuch entdeckt, obwohl ich es in der Buchhandlung wohl niemals beachtet hätte. Das Cover und der Titel verraten nicht, welch wunderbare, emotionale und anrührende Geschichte sich dahinter verbirgt.

Es geht um die österreichische Familie Prischinger, die wir auf einer abenteuerlichen Reise begleiten dürfen. Aber zunächst erfahren wir vieles aus der Vergangenheit der Figuren.
 Die Geschwister...

Weiterlesen

Rituale für die Manen

In  “Rückwärtswalzer“,  Vea Kaisers dritten Roman, steht die Familie Prischinger im Mittelpunkt. In dem kunstvoll komponierten Roman wird kapitelweise wechselnd die Geschichte der Familie erzählt, beginnend im Jahr 1953, als die Russen die Gastwirtschaft im Waldviertel besetzt hatten und die Mutter mit den fünf Kindern auf engstem Raum lebte und sie alle Hunger litten. Der Roman setzt mit der zweiten Erzählebene in der Gegenwart ein, wo der erfolglose Schauspieler Lorenz Prischinger wieder...

Weiterlesen

Letzter Wille Montenegro

          Rückwärtswalzer von Vea Kaiser war mein erstes Buch der östereichischen Autorin. Das Cover ist schlicht mit zwei verschlungen Wegen in grün-türkis gehalten.

Die Thematik des Buches ist nicht neu und findet sich schon in einigen Büchern und Verfilmungen wieder. Aus diesem Grund war meine Neugier auf die Umsetzung des Themas groß.
Den Begriff "die Manen" im Untertitel musste ich erst einmal googlen.

Vea Kaiser ist es auf eine lockere und doch eindringliche Art...

Weiterlesen

Charmant.

Nach "Blasmusikpop" und "Makarionissi" veröffentlicht Vea Kaiser ihren dritten Roman. Wieder handelt es sich um eine Familiengeschichte, diesmal steht eine montenegrinisch-österreichische Familie im Mittelpunkt. Die Geschichte ist abwechselnd in der Gegenwart erzählt, in der die Familie gemeinsam unterwegs ist, und in Episoden aus der Vergangenheit der einzelnen Personen.

Der Aufhänger für die Roadtrip-Handlung in der Gegenwart ist nicht wahnsinnig originell, den gab es schon in...

Weiterlesen

Tragikkomische Familiengeschichte

Nach dem Tod von Onkel Willi steht die Familie Prischinger vor der kostspieligen und daher schwierigen Aufgabe, ihm seinen letzten Willen zu erfüllen. Um die Kosten für die teure Leichenüberführung zu sparen, karren sie ihn im privaten Fiat Panda über 1029 Kilometer von Wien in seinen Geburtsort Montenegro. Die Reise bringt einige Überraschungen mit sich, seine Frau und ihre Schwestern verbindet einiges mit Willi.

In "Rückwärtswalzer" begleiten wir die Geschichte der Familie...

Weiterlesen

Die Manen der Familie Prischinger

~~Rückwärtswalzer - Vea Kaiser

Die Manen der Familie Prischinger

Im Prinzip geht es hier um die oft sehr schweren Lebensgeschichten dreier älterer Damen und ihres Neffen. Und um die lebenden Familienmitglieder und die Toten, die aber ihren Platz nach wie vor behaupten.
Mein erstes Buch von Vea Kaiser und ich bin schwer beeindruckt von ihrer locker-flockig humorvollen Art über schwere und tragische Themen zu schreiben. Mit ihrem sehr eigenen, teils bissigem Erzählstil...

Weiterlesen

Toller und schräger Familienroman mit wunderbaren Figuren

In „Rückwärtswalzer“ von Vea Kaiser begleiten wir das Leben der Familie Prischinger. Zur Familie gehören in erster Linie die Geschwister Sepp, Mirl, Wetti, Hedi und Nenerl, sowie Hedis Mann Willi und Sepps Sohn Lorenz. Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen. In der Gegenwart begleiten wir Lorenz, einen erfolglosen Schauspieler, der gerade in einer Drittel-Life-Crisis steckt. Sowohl finanziell als auch beziehungstechnisch könnte es ihm besser gehen. Er versucht, sich von...

Weiterlesen

Von Blut und Wasser und was die beiden verbindet.

Hach, knapp 500 Seiten und ich hätte doch so gerne weitergelesen! Habe jetzt Augenringe, aber die durchgelesene Nacht hat sich gelohnt! 
Vea Kaiser versteht sich darauf, die Zwischenmenschlichen Abstufungen von Grau gekonnt, poentiert und manchmal auch poetisch zu umschreiben. Denn in Familien ist selten etwas schwarz oder weiß, jeder ergibt in der Menge irgendwie grau – dieses setzt sie aber meisterhaft farbenfroh und unterhaltsam in Szene! 
Wie auch schon in ihren anderen...

Weiterlesen

Die Waldviertler Golden Girls

Wer bei diesem Buch eine Anleitung für einen bisher unbekannten Gesellschaftstanz, den man bei der nächsten Ballsaison ausprobieren möchte, vermutet, der könnte eventuell etwas enttäuscht werden. Oder aber er/sie lässt sich stattdessen einfach ein auf diese tragikomische Familiengeschichte der Prischingers (und deren Anhang).

Bis es zum in der Kurzbeschreibung versprochenen Road Trip nach Montenegro kommt, vergeht allerdings schon das halbe Buch. Das macht aber nichts, denn so lernen...

Weiterlesen

Schöne Geschichte

Onkel Willi ist gestorben - und Lorenz und seine drei Tanten stehen vor einem Problem. Denn Willi wollte immer in Montenegro, seinem Geburtsland, beerdigt werden. Die Überführung der Leiche ist sehr kostspielig und so machen sie sich auf eine illegale Reise mit dem Auto von Wien zum Balkan. Auf der langen Reise kommen sich die Vier wieder näher, auch wenn jeder sein eigenes Schicksal trägt.

Dies ist ein wundervoller Roman über Familie und Zusammenhalt. Dabei ist er eher unterhaltsam...

Weiterlesen

Berührender Generationenroman ohne jede Spannung

Lorenz, der erfolglose Schauspieler und seine drei eigenwilligen Tanten Mirl, Wetti und Hedi machen mit dem toten Onkel Willi einen Roadtrip von Österreich nach Montenegro. Dort will er bei seiner Familie begraben werden. Eine wahnwitzige Reise beginnt.

In dem knapp 500 Seiten starken Roman erzählen in zwei Strängen zum einen die Tanten und der Onkel von ihrer Kindheit und zum anderen der Junge von der langen Reise nach Montenegro. In Kapiteln mit thematischen Überschriften geht es...

Weiterlesen

was erzähle ich wem

          Als Onkel Willi stirbt, stehen der Drittel-Life-Crisis geplagte Lorenz und seine drei Tanten vor einer Herausforderung. Willi wollte immer in seinem Geburtsland Montenegro begraben werden. Doch da für eine regel konforme Überführung der Leiche das Geld fehlt, begibt man sich kurzerhand auf eine illegale Fahrt im Panda von Wien Liesing bis zum Balkan. Auf der 1029 Kilometer langen Reise finden die abenteuerlichen Geschichten der Familie Prischinger auf kunstvolle Weise zueinander...

Weiterlesen

Blut ist dicker als Wasser

Lorenz hat Probleme: kein Job, Freundin weg, kein Geld, dafür aber viele Wünsche. Er lässt sich von seinen Tanten und Onkeln trösten. Die Schwestern Mirl, Wetti und Hedi leben in einer engen Symbiose zusammen. Zwar in getrennten Wohnungen, aber nur selten trifft man sie ohne die beiden anderen an. Dazu passt auch Hedis Mann Willi. Der Roman verrät, was die vier so eng aneinanderbindet.

Dazu wird die Familiengeschichte der Prischingers parallel zur aktuellen Handlung von 1953 an...

Weiterlesen

Zusammenhalt und Miteinander, absolut lesenswert

Rückwärtswalzer" ist ein wunderbar skurriler, zugleich aber auch leichter und unterhaltsamer Roman über das Leben, das nicht immer einfach ist, über den Zusammenhalt von Familie, die stark macht und verstorbene Familiengliedglieder, die ein Stück von sich dalassen. Mir hat das Cover sehr gut gefallen und der Schreibstil von Vea Kaiser ist leicht, aber auch ernst, ein wenig skurril und hat mir sehr gut gefallen, Ihre Wortschöpfungen sind einzigartig.

Die Autorin hat eine perfekte...

Weiterlesen

Ein interessantes Leseerlebnis!

Meine Meinung zum Buch :

Tatsächlich ist dies mein erstes Buch der österreichischen Erfolgsautorin Vea Kaiser und zu Anfang war ich auch eher skeptisch, ob mir dieses, doch eher skurril erscheinende Buch gefallen würde und was soll ich sagen, es war eher eine Berg und Talfahrt und dennoch ein sehr interessantes Leseerlebnis.

Zum einen konnte mich der sehr versierte und höchst eigensinnige Schreibstil der Autorin in ihren Bann ziehen, denn dieser ist wirklich bemerkenswert gut....

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
432 Seiten
ISBN:
9783462051421
Erschienen:
März 2019
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch
9.16216
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (37 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 61 Regalen.

Ähnliche Bücher