Buch

Der Papierpalast

von Miranda Cowley Heller

»Dieses Haus, aus Papier gebaut, ist zu etwas Festem geworden, das der Zeit standhält. Dieses Haus, dieser Ort: alle meine Geheimnisse sind hier.«

Elle Bishop geht hinunter zum See. Alle Sommer ihres Lebens hat Elle im Papierpalast verbracht, dem Ferienhaus ihrer Familie. Hier hat sie sich zum ersten Mal verliebt, Freundschaft und Schmerz erlebt, hier kam ihre Familie zusammen, brach auseinander, fand sich neu. Inzwischen ist sie fünfzig, hat Kinder und einen liebevollen Ehemann. Und doch ist eine Erinnerung in ihr lebendig, die sie gut gehütet glaubte. Seit der Mann, den sie schon ihr ganzes Leben lang liebt, gestern auf sie zukam. Elle springt ins Wasser, sie muss sich entscheiden: Gehen oder bleiben?

Ein großer Roman über die Sommer unseres Lebens — und darüber, was es heute bedeutet, eine Frau zu sein.

 

»Eine begnadete Erzählerin« The New York Times

»Glitzernde Wellen über einer dunklen Unterströmung. Man kann nicht aufhören, und wenn man durchgeschwommen ist, möchte man sofort umkehren.« Jackie Thomae

»Sommerlicher Suchtstoff, ergreifend, witzig, tragisch und sehr gut übersetzt – bloß die Männer sind ein bisschen zu perfekt, aber sei's drum.« Eva Menasse

»Der Roman nimmt uns mit in eine lebendige Landschaft, in eine Familie, zu einer langjährigen heimlichen Liebe. Ganz unmittelbar erzählt, fesselnd vom Anfang bis zum Ende.« Meg Wolitzer

»Betörend, scharfsinnig, außergewöhnlich. Ein ganz großes Lesevergnügen.« William Boyd

»Eine höchst bewegende Liebesgeschichte, es entspinnen sich Geheimnisse, Lügen und eine sehr komplexe Dreiecksbeziehung. Ich bin vollkommen eingetaucht in diese kurzweilige Lektüre. Ihr werdet sie lieben!« Reese Witherspoon, Empfehlung im Reese's Book Club

»Ein Familiendrama, eine geheime Liebe, eine andauernde Tragödie. Der Papierpalast ist ein überwältigendes literarisches Debüt.« The Independent  

»Ein großartiger Pageturner« Cynthia D'Aprix Sweeney

**Der amerikanische Nr. 1-Bestseller endlich in Übersetzung.**  

Rezensionen zu diesem Buch

24 Stunden der Entscheidung …

Wie jedes Jahr verbringt Elle Bishop mit ihrer Familie den Sommer auf Cape Cod im „Papierpalast“, einer heruntergekommenen Ansammlung von Ferienhütten, die ihr Großvater einst erstellt und innen mit Pappe ausgekleidet hatte. Elle ist jetzt 50 Jahre alt, glücklich verheiratet mit Peter, mit dem sie drei Kinder hat. Wie jedes Jahr wird mit Freunden gefeiert, doch diesmal ist etwas anders. Elles Jugendfreund Jonas, mit dem sie ein dunkles Geheimnis verbindet, verbringt nach vielen Jahren wieder...

Weiterlesen

Würde als Film besser funktionieren...

Seit ihrer Kindheit verbringt Elle jeden Sommer mit ihrer Familie im Papierpalast, einer Ansammlung von kleinen Ferienhütten mitten im Wald, direkt an einem See und gleichzeitig in der Nähe zum Meer. Idylle pur. Erbaut von ihrem Großvater in den Backwoods von Cape Cod steht der Papierpalast für unendlich viele schöne Kindheitserinnerungen, für Geborgenheit und Weltflucht, aber auch für Zerfall, Verlust und Schmerz. Äußerlich robust gebaut, bestehen die Hütten im Innern aus Pappe, die langsam...

Weiterlesen

Ein Buch, das nachhallt

»Der Papierpalast« von Miranda Cowley Heller (aus dem Amerikanischen von Susanne Höbel)

Ein Buch an das ich dank der Vielzahl positiver Rezensionen hohe Erwartungen hatte. Und ich bin immer noch unschlüssig. Weiß nicht was ich sagen soll. Wurden die Erwartungen getroffen? Ich würde aktuell eher sagen nein. Dass das Buch kein leichtes Sommerbuch ist, wie man beim Cover und dem Text des Backcovers denken könnte („Ein großer Roman über die Sommer unseres Lebens“), wusste ich schon. Doch...

Weiterlesen

Papierpalast

Elle ist Anfang 50, glücklich in ihrer Familie mit Peter und den drei Kindern. Doch insgeheim denkt sie immer noch an ihre Jugendliebe Jonas, die sie jetzt entgegen aller Vernunft wieder aufleben lässt. Mit Jonas verbindet sie eine lange Geschichte, eine Geschichte, die tief in ihrer Vergangenheit vergraben ist und die sie doch nicht loslässt, denn in ihrer Kindheit wurde Elle von ihrem Stiefbruder Conrad missbraucht bis ein schicksalshafter Tag alles verändert hat.

Tja was soll ich...

Weiterlesen

Ein Buch über starke Frauen und die Härte des Lebens

Das Buch "Der Papierpalast" von Miranda Cowley Heller hat mich gleichermaßen angezogen wie auch abgestoßen. Die Geschichte von Elle Bishop hat mir zu Beginn einige Rätsel aufgegeben, die aber alle nach und nach gelöst wurden. Was genau ist der Papierpalast? Es handelt sich hier um das Ferienhaus der Familie, welches die Elles Kindheit und auch ihr Erwachsenendarsein geprägt hat. Sie ist mit ihren eigenen Kindern, ihrem Mann und ihrer Mutter hier und trifft alte Bekannte, Freunde und genießt...

Weiterlesen

Dunkle Seen am Cape Cod - die Tiefe des Lebens

 

Ein Tag im Sommer in Back Woods am Cape Cod, der sich zu einem ganzen Leben, zu dem Leben einer ganzen Familie entfaltet. Und dies mit meisterhaft gestalteten Bildern, das ist die Geschichte von "Der Papierpalast.

Die Autorin Miranda Cowley Heller lässt die 50jährige Elle den vorherigen Abend Revue passieren. Der Abend, an dessen Ende sie ihren Ehemann Peter mit ihrer Jugendliebe Jonas betrogen hat. Nur Sex mit dem besten Freund? So einfach ist es nicht. Wie alles in Elles...

Weiterlesen

Keine leichte Sommerlektüre

Seit 50 Jahren verbringt Elle Bishop jeden einzelnen Sommer im Papierpalast, dem Sommerquartier ihrer Familie am Cape Cod. Schon im Kindesalter hat sie hier eine lebenslange Freundschaft mit Jonas geschlossen, hat schöne Momente erlebt, aber auch schmerzliche Erfahrungen gemacht. Nun verbringt sie die Sommer mir ihrem Mann Peter, den drei Kindern und ihrer Mutter im Ferienhaus am See. In diesem Sommer betrügt sie ihren Mann mit Jonas.  Die eigentliche Handlung des Romans umfasst gerade mal...

Weiterlesen

Sie Stürme des Lebens

Schlafhütten direkt am See waren es, eine mit einfachen Mitteln erbaute Hütte, ihr Palast – der Papierpalast von Elles Familie. All die Jahre war dies ihr Ferienhaus, in dem sie – mittlerweile 50 mit Mann und drei Kindern - nun wieder ist. Auch Jonas trifft sie wieder. Ihn, der sie noch immer wie magisch anzieht. Auch er ist gebunden und doch können sie nicht voneinander lassen.

Immer mehr erfahre ich von der Vergangenheit, von all dem Ungesagten. Es drängt an die Oberfläche, lässt...

Weiterlesen

Eine Frau liebt zwei Männer

In Miranda Cowley Hellers Roman trifft sich eine Familie jahrzehntelang mit Verwandten und Freunden in ihrem Ferienquartier am Cape Cod. Der Papierpalast ist das etwas heruntergekommene Haus mit mehreren Schlafhütten. Gebaut wurde es aus gepresster Pappe. Im Roman werden 24 Stunden im Leben von Elle Bishop erzählt – mit Zeitangaben. Elle ist mit ihrem Mann Peter und den Kindern gekommen und begegnet zum ersten Mal nach langer Zeit wieder Jonas, der ebenfalls verheiratet ist. Sie haben sich...

Weiterlesen

Die Entscheidung

Den Papierpalast, den ihr Großvater in den Back Woods von Cape Code vor Jahrzehnten aus geschreddertem Papier und Pappe zusammengezimmert hat, besucht die Familie seit Jahrzehnten. Dort hat sie als Kind auch Jonas kennen- und lieben gelernt. Mit ihm hat sie viele Sommer verbracht, bis sie eines Tages durch ein Unglück auseinander gerissen wurden. Zwar sind sie sich im Laufe der Jahre immer wieder begegnet, doch die Weichen schienen gestellt. Bis zu diesem Sommertag.

Im Hörbuch können...

Weiterlesen

Papierpalast

Der Papierpalast von Miranda Cowley Heller wird als Familiendrama und Geschichte einer Frau am Scheideweg vermarktet. Diese Beschreibung trifft absolut zu. Anhand des Klappentextes hätte ich hier eher eine etwas seichtere Unterhaltung und weniger Tiefgang erwartet. In dieser Hinsicht hat mich das Buch definitiv überrascht.
Die Handlung springt zwischen mehreren Zeitachsen hin und her, meistens sind diese Sprünge auch entsprechend gekennzeichnet. Dadurch waren die Wechsel gut zu...

Weiterlesen

Mehr als ein bloßer Sommerroman

Wie schon in den Jahren zuvor, verbringt Elle ihren Sommer mit Mann und Kindern im Ferienhaus der Familie, dem „Papierpalast“. Nach einem geselligen Abend mit einem befreundeten Ehepaar ändert sich jedoch alles, denn Elle schläft mit Jonas, den sie seit ihrer Kindheit kennt und mit dem sie viele schöne, aber auch schmerzhafte Erinnerungen teilt. Nun muss sie sich entscheiden, zwischen Ehemann Peter, ihrem Fels in der Brandung und Jonas, der ihr schon ewig so viel bedeutet.

„Der...

Weiterlesen

Falsche Entscheidungen und ein Leben in Lüge

 

In M.Cowley Hellers Roman “Der Papierpalast“ erzählt die Autorin die Geschichte von Elle Bishop. Die Handlung findet eigentlich nur an einem Tag im Sommer in der alljährlichen Familienferienresidenz am Cape Cod - dem Papierpalast oder besser der Papphütte statt. Elle betrügt ihren Ehemann Peter mit Jonas ihrer großen Liebe und Jugendfreund seit der Kindheit. In abwechselnden Kapiteln erfahren wir wie Elle aufgewachsen ist, wie ihre Mutter beschäftigt mit sich selbst oder ihren...

Weiterlesen

Überzeugendes Buch

Zuerst dachte ich, "Der Papierpalast" sei ein romantischer Sommerroman, aber dem war nicht so - zum Glück! Denn dieser Roman konnte mich sprachlich und inhaltlich komplett überzeugen.

Erzählt wird auf zwei Zeitebenen. Elle, 50, erlebt einen Tag im Sommerurlaub auf Cape Cod, im Feriendomizil ihrer Familie, dem "Papierpalast". In der Nacht zuvor hat sie ihren langjährigen Ehemann Peter mit Jonas betrogen, ihrem Jugendfreund, mit dem sie ein besonderes Geheimnis verbindet. Während der...

Weiterlesen

Im Ferienhaus am See

Das Cover des Debütromans “Der Papierpalast” von Miranda Cowley Heller, welches eine romantische Naturlandschaft zeigt, gefällt mir sehr gut, hinterlässt die Leser*innen jedoch in der Erwartung, eine weichgespülte Familiengeschichte serviert zu bekommen. Das ist aber hier nicht der Fall!
Elle Bishop, die 50-jährige Protagonistin, hat alle Sommer in dem Ferienhaus, genannt der Papierpalast in den Back Woods auf Cape Code verbracht. Jetzt treffen die Familie und ihr Jugendfreund hier bei...

Weiterlesen

Absoluter Pageturner, aber...

Wo ist der Unterschied zwischen einer guten Serie und einem guten Buch? Dass Miranda Cowley Heller erfolgreiche Serien wie "Six Feet Under" entwickelt hat, mag dazu beigetragen haben, dass sich mir beim Lesen immer wieder diesen Vergleich aufdrängte - aber dazu gleich mehr. Der Papierpalast ist ein stark atmosphärischer Roman über eine Frau, Elle, die mit Mann und Kindern in die malerische Seelandschaft ihrer Kindheit zurückkehrt und sich dort sowohl den Gefühlen für ihre Jugendliebe als...

Weiterlesen

Eine sommerlicher Suchtstoff? Eher ein klarer Blick auf eine kaputte Familie

Lassen Sie sich nicht vom pastelligen Einband täuschen und auch der Klappentext, der auf eine leichte Sommerliebe hindeuten könnte, spart den harten Kern der Geschichte aus. Eva Menasse beschreibt das Buch als sommerlichen Suchtstoff, da ist sie an manchen Stellen wohl deutlich dickfelliger als ich.

Cowley Heller nimmt sich vieler Themen an, die dysfunktionale Familien betreffen können: Verrat, Vergewaltigung, Verdrängung, Kindesmissbrauch, Bindungsunfähigkeit, Vernachlässigung von...

Weiterlesen

Alte oder neue Liebe?

Der Klappentext des Buches klang so mysteriös, dass ich nur zu gern mehr erfahren wollte. Was ich dann geboten bekam war so viel mehr als ich jemals zu erwarten gewagt habe.

In der Geschichte geht es um Elle Bishop, die drei Kinder hat und eine glückliche Ehe mit ihrem Mann Peter führt. Jedes Jahr, und das schon seit ihrer Kindheit, verlebt sie ihre Sommer in den Back Wood von Cape Code. Doch in diesem Jahr sieht sie nach langer Zeit ihren Jugendfreund Jonas wieder und alles fühlt...

Weiterlesen

Die trügerische Idylle...

Nachdem ich so viel Gutes über diesen Roman gehört hatte, wollte ich mir selbst eine Meinung bilden und ich kann nur sagen: Dieses Buch ist eine Wucht, für mich ganz klar ein Lesehighlight.

Elle Bishop hat bereits als Kind ihren Urlaub im Papierpalast verbracht und tut dies auch als erwachsene Frau mit Familie noch. Als ihre einstige Jugendliebe Jonas wieder in ihrem Leben auftaucht, gerät sie ins Straucheln. Hat sie die richtigen Entscheidungen getroffen oder ist es die Zeit der Reue...

Weiterlesen

Hält nicht, was der Hype um das Buch verspricht

Man kommt nicht umhin über „Der Papierpalast“ zu stolpern, wenn man sich für Bücher interessiert. Es scheint momentan in aller Munde zu sein und wird auch von Kritikern hochgelobt. 

Erzählt wird die Geschichte von Elle. Sie verbringt jedes Jahr mit ihrer Familie den Sommer in einem Ferienhaus am Strand. Direkter Nachbar ist ihre Jugendliebe Jonas, für den sie immer noch etwas empfindet. Doch die Vergangenheit macht mehr unmöglich, auch wenn schon immer mehr zwischen den beiden war als...

Weiterlesen

Viel Lärm um nichts in schöner Sprache

Dieses Buch scheint gerade in aller Munde zu sein und wenn man die Lobeshymnen dazu hört, kommt man wohl nicht daran vorbei. Für meinen Geschmack hält es nicht, was es verspricht.

Im Grunde ist es eine simple Liebesgeschichte: Elle ist verheiratet, hat einen Ehemann und drei Kinder, als sie plötzlich feststellt, dass sie noch Gefühle für ihre Jugendliebe hat. Sie treffen sich noch immer jeden Sommer in Cape Cod, wo sie Ferienhäuser nebeneinander haben und wo sie inzwischen mit ihren...

Weiterlesen

Ein großartiger Schmöker für sommerliche und abwechslungsreiche Lesestunden!

Inhalt:
Elle und ihre Familie verbringen jeden Sommer im Papierpalast, einem kleinen Ferienhäuschen ihrer Familie. Dabei erlebt sie ihre ersten Freundschaften, Freude, aber so viel Schmerz und Leid.
Jedes Jahr kommt ihre Familie dort hin, so auch dieses Jahr.
Elle ist mittlerweile 50, glücklich verheiratet. Doch ihre Erinnerungen wollen sie einfach nicht loslassen, ein Schatten liegt auf den Ereignissen ihrer Kindheit und Jugend und dann ist da noch Jonas ihr Jugendfreund,...

Weiterlesen

Nichts ist beständiger als ein Papierpalast

Der Roman "Der Papierpalast von Miranda Cowley Heller beginnt und endet am gleichen Tag - doch auf den 440 Seiten zwischen der ersten und der letzten Seite wird im Rückblick das Leben der Protagonistin Elle erzählt. Elle, verheiratet, 3 Kinder, verbringt diesen Tag im Sommerdomizil der Familie, dem sog. Papierpalast, einfachen Hütten an einem See, ein Idyll, wo seit Jahrzehnten Jahr für Jahr die gleichen Familien im Sommer zusammen kommen. So ist ihre Mutter dabei, ebenso wie ihr...

Weiterlesen

Noch unentschlossen

Ein Sommer im Papierpalast. 
Ell, ihre Familie und die ihres besten Freundes verbringen jeden Sommer in dem Papierpalast, ein Sommerhaus am Strand. Die Handlung umrahmt einen Tag, während dem Ell sich ihres Lebens und ihrer Entscheidungen erinnert. Der frühe Morgen begann damit, dass sie ihren Mann mit ihrem besten Freund betrogen hat, 
der Katalysator der folgenden Geschehnisse und der einen grossen noch zu treffenden Entscheidung: Beim Ehemann bleiben oder zur verheirateten...

Weiterlesen

schwermütige Geschichte über die Last der Vergangenheit und die Chance, loslassen zu können - fesselnd und eindrücklich erzählt.

Elle Bishop ist Anfang 50, verheiratet und Mutter dreier Kinder. Wie jeden Sommer verbringen sie ihre freien Tage im Papierpalast, dem Sommerhaus der Familie in Back Woods auf Cape Cod, wo Elle das Freiheitsgefühl am See genießt. In diesem Sommer ist auch ihre Jugendliebe Jonas mit seiner Ehefrau Gina da, was die beiden jedoch nicht davon abhält, in einem unbeobachteten Moment nach einem gemeinsamen Grillabend mit der ganzen Familie, miteinander zu schlafen. Noch am nächsten Morgen ist eine...

Weiterlesen

Vielschichtig und anders als erwartet

Der Papierpalast ist für Elle ein Rückzugsort, ihr wichtigster Ort auf der Welt, mit dem sie im Laufe ihres Lebens eins geworden ist; sie ist zu ihm geworden: eine äußere Fassade, hinter der nichts so ist wie es von außen scheint.

Die Geschichte von Elle wird aus verschiedenen Zeiten erzählt und neben Elle geht es um ihre etwas skurrile Mutter Wallace, um ihren Freund Jonas, den sie aus Kindertagen kennt, und um ihren Mann Peter. Um alles, was man erlebt hat, was einen näher...

Weiterlesen

Schwere Kost

Zum Inhalt:
Elle ist wieder am See, an dem Ort, an dem sie viele Sommer verbracht hat, der sogenannten Papierpalast. Hier hat sie sich verliebt, Freundschaft und Schmerz erlebt. Die Familie fand sich hier, brach auseinander und fand sich wieder. Und nun ist sie wieder hier als fünfzigjährige mit drei Kindern und trifft ausgerechnet ihre Jugendliebe wieder, den sie auch heute noch liebt und plötzlich weiß sie nicht mehr, was sie tun soll.
Meine Meinung:
Mir ist es teilweise...

Weiterlesen

Haus am See

„Der Papierpalast“ ist das Ferienhaus ihrer Familie, in dem die 50jährige Elle jedes Jahr- jetzt mit ihrer eigenen Familie- den Sommer verbringt. Sie verbindet damit eine Vielzahl an Erinnerungen und Erlebnissen ihrer Kindheit und Jugend. Dazu gehören auch diecErinnerungen an einen Mann- DER Mann!, dessen plötzliches Erscheinen in Elle alte Gefühle weckt und sie nun vor eine schwere Entscheidung stellt. Welche Liebe ist die wahre?

Detailliert werden Landschaft, Zeiten und Erinnerungen...

Weiterlesen

Das Tagebuch einer Frau

Mit diesem Titel erleben wir Elle, die uns an ihren Erinnerungen an den
„Papierpalast“, dem Sommerhaus ihrer Familie. Hier hat sie sich zum ersten
Mal verliebt, Freundschaft und Schmerz erlebt… hier kam ihre Familie immer
zusammen und bracht auseinander. Elle erzählt uns ihre Geschichte und
mittlerweile ist sie fünfzig, hat Kinder und einen liebevollen Ehemann. Doch
es gibt eine Erinnerung über einen Mann, die plötzlich lebendig wird, als
dieser vor ihr...

Weiterlesen

Ein heißer entscheidender Sommertag - dramatisch, freimütig und berührend

Der Roman „Der Papierpalast“ von Miranda Cowley Heller nimmt den Lesenden mit zu einem heißen Tag in den Back Woods auf Cape Code in Massachuttes. Hier besitzt die Familie der Protagonistin und Ich-Erzählerin Eleanor Biishop, kurz Elle genannt, eine Sommerunterkunft. Liebevoll wie auch sarkastisch bezeichnen sie diese als Papierpalast, weil Elles Großvater die Innenräume aufgrund seiner finanziellen Lage mit Platten aus Presspappe ausgekleidet hat.

Die Geschichte verwebt zwei...

Weiterlesen

Ein unglaublich facettenreiches Buch, das Gefühle beim Lesen erzeugt und diese gleichzeitig in Widerstreit versetzt.

Da in dem Buch heftige Szenen beschrieben werden, wäre eine Triggerwarnung angemessen gewesen.

Eine Frau erzählt aus ihrem Leben als Kind, Jugendliche, Erwachsene, Ehefrau, Mutter und Geliebte, von Sexualität, Traumata, Schuld, Verantwortung und Liebe.

Die Geschichte wird in zwei Erzählsträngen erzählt. Einem Erzählstrang, der in der Vergangenheit bei 1966 beginnt und meist in Jahren vorwärts erzählt wird.

Ein zweiter Erzählstrang handelt von einen Tag im Leben von...

Weiterlesen

Falsche Erwartungen

Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Buch und stellte mir einfach eine Dreiecks-Liebesgeschichte vor, die im Zeitraum eines Tages spielt. Im Grunde genommen geht es ja auch darum, allerdings sind in dem Buch mehr Rückblenden als wir von der Gegenwart sehen. Und um ehrlich zu sein interessierten mich die Rückblenden kaum.

Die Gegenwart gefiel mir allerdings sehr gut, es störte mich nur oft die Wortwahl bezogen unterschiedlich Sexuellen. Z.B. wurde sehr oft ficken verwendet, wo mir...

Weiterlesen

Wenn die alte Liebe entflammt

Klappentext:

„Es ist früh am Morgen, alle schlafen noch, als Elle Bishop an einem perfekten Augusttag zum See läuft. Im Sommerhaus der Familie ist etwas passiert: Während Elles Ehemann am vorherigen Abend mit den Gästen lachte, haben Elle und ihre Jugendliebe Jonas sich geliebt. Elle taucht ein ins Wasser, sie weiß, an diesem Tag läuft alles auf eine Entscheidung hinaus.“

 

Autorin Miranda Cowley Heller hat mit ihrem Buch „Der Papierpalast“ einen außergewöhnlichen Titel...

Weiterlesen

Highlight

Kennt ihr das auch? Ihr schleicht um ein Buch herum, weil ihr es einfach nicht zu Ende lesen wollt? Es ist so spannend, dass der Körper kribbelt, ja, wie elektrisiert ist?

Der Papierpalast
Miranda Cowley Heller
Aus dem Englischen von Susanne Höbel
Triggerwarnung: Sexuelle Gewalt an Minderjährigen, Tod, Vernachlässigung von Kindern

...lässt mich aufgewühlt zurück. Warum hat das Buch nur 448 Seiten? Da fehlen ja mindestens 200!
Der Schreibstil ist...

Weiterlesen

Licht der Vergangenheit

Inhalt:
 
Seit ihrer frühesten Kindheit verbringt Elle jeden Sommer im Papierpalast. So nennt ihre Familie das heruntergekommene Ferienquartier, das sie seit Jahren besitzen. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Sommer ist Elles Kindheitsfreund Jonas. Die beiden verbindet eine innige Freundschaft, die eng an Liebe grenzt, wahrscheinlich sogar Liebe ist oder Liebe hätte sein können, hätte nicht ein schicksalhafter Sommer alles verändert. 
Mittlerweile ist Elle fünfzig, Mutter von...

Weiterlesen

Wie ein Puzzle, dessen einzelne Teile eine erfahrungsreiche Lebensgeschichte offenbaren

„Der Papierpalast“ von Miranda Cowley Heller ist ein ganz besonderer Roman, der mich unheimlich berührt hat.

Nachdem Cover und Titel - und insbesondere der Werdegang und die Auszeichnungen der Autorin - mich sehr angesprochen haben, war ich zunächst durch die ersten Sätze etwas abgeschreckt, weil ich fragmentarische und naturalistische Beschreibungen wie die einleitenden leider nicht so gerne lese und mich meist gegen Bücher mit so einem Schreibstil entscheide...

Umso mehr bin...

Weiterlesen

Ein schönes Buch

Mich hat als erstes diese wunderschöne Cover angezogen. Wie ein zartes, liebliches Aquarell umhüllt es das Buch, das sich am Ende als gar nicht so lieblich entpuppt. Und auch vom Titel erwartet man etwas anderes, als das, was man am Ende bekommt. Denn diese Buch ist viel mehr, als nur eine banale Liebesgeschichte, auch wenn es zu Beginn so anmutet.

Elle muss eine Entscheidung treffen. Denn sie hat sich neu verliebt, obwohl sie in ihrer Ehe doch glücklich ist. Jahrzehntelang hat "der...

Weiterlesen

Entscheidungen

Elle Bishop ist 50, hat drei wundervolle Kinder und einen sie über alles liebenden Ehemann. Gemeinsam mit ihrer Mutter Wallace verbringt die Familie den Sommer in ihrem Feriendomizil, dem Papierpalast am See in den Back Woods. Das war schon so als Elle noch ein Kind war. Dort hat Elle auch Jonas, ihren besten Freund aus Kindertagen, kennen und lieben gelernt. Doch die äußeren Einflüsse haben Elle Entscheidungen abverlangt, welche die beiden getrennt haben. Und jetzt, ein halbes Leben später...

Weiterlesen

Ein wundervoller Roman

          Ich habe dieses Buch nicht einfach gelesen - ich habe es genossen!

Es ist wirklich toll geschrieben. So bildhaft und beschreibend, dass ich die Orte, an denen es spielt, direkt in meinem Kopf sehen konnte. Ich konnte die ganze Atmosphäre spüren und deshalb das Buch kaum aus der Hand legen.

Es ist die Geschichte von Elle und den zwei Männern, die sie beide liebt. Ihren Mann Peter, Vater ihrer drei Kinder und ihrem Jugendfreund Jonas. Die Handlung verwebt sich aus...

Weiterlesen

Erschütternde Familiengeschichte

Das Cover ist nach wie vor mein Favorit (seit Monaten) und es konnte bisher auch noch von keinem anderen übertroffen werden. Schon allein deswegen hätte ich definitiv zu dem Buch gegriffen! 
Die Handlung war ganz anders als ich zunächst erwartet hatte. Miranda Cowley Heller beschreibt in ihrem Debütroman einen Tag im Leben der 50-jährigen Elle, die den Sommer mit ihrer Familie in einem Ferienhaus (dem Papierpalast) am Cape Cod verbringt – durchzogen von zahlreichen Flashbacks zu...

Weiterlesen

Sonne und Schatten über dem Papierpalast

Seit ihrer Kindheit kommt Elle Bishop jeden Sommer nach Cape Code und verbringt dort mit der Familie die Ferien. Wochen voller Sonne, Baden, Picknicks und BBQs. Sie liebt die einfachen Hütten mit der Pappverkleidung an den Wänden, voller Mäusenester und Spinnen. Hier in Back Woods war sie glücklich, hier war sie voller Angst und Verzweiflung, hier hat sich ihr Schicksal schon vor langer Zeit entschieden. Hier hat sie Jonas kennengelernt, die Liebe ihres Lebens und dennoch hat sie einen...

Weiterlesen

Ein Tag - ein Leben

Schon bei einem Blick auf die Neuerscheinungen der ersten Monate des Jahres 2022 hat dieses Buch mein Interesse geweckt und ist auf meinem Wunschzettel gelandet. Ich war sehr gespannt, ob der "No.1 New York Times Bestseller" meine Erwartungen erfüllen wird.

Wie es die Schriftstellerin von ihrem Großvater gelernt hat: „Eine gute Geschichte hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende, und das Ende muss am Anfang schon durchschimmern.“ Die Geschichte startet am frühen Morgen eines...

Weiterlesen

Sprachlich gelungenes Debüt

Die Autorin Miranda Cowley Heller, erzählt in ihrem beeindruckenden Debütroman "Der Papierpalast" eine Geschichte über die 50jährige Eleanor Bishop, genannt Elle, die all ihre Sommer im Papierpalast, dem Ferienhaus der Familie, verbracht hat.

Inhalt:
Elle Bishop geht hinunter zum See. Alle Sommer ihres Lebens hat Elle im Papierpalast verbracht, dem Ferienhaus ihrer Familie. Hier hat sie sich zum ersten Mal verliebt, Freundschaft und Schmerz erlebt, hier kam ihre Familie zusammen...

Weiterlesen

Eine Geschichte mit vielen Facetten.

Ich habe mich sehr auf die Veröffentlichung von „Der Papierpalast“ von Miranda Cowley Heller gefreut. Seit mir das Buch erste Mal bei Reese's Book Club ins Auge gefallen ist, wollte ich es lesen. Und ich kann jetzt sagen, es ist kein Jahreshighlight geworden, aber dennoch habe ich die Geschichte umheimlich gerne gelesen. 

Der Einstieg in „Der Papierpalast“ viel ein wenig holprig aus. Die Geschichte hatte mich zwar von Anfang an am Hacken, aber ich musste mich erst in den Schreibstil...

Weiterlesen

Was für ein Buch! Wird wohl mein Jahreshighlight

          Was für ein Buch! Atmosphärisch dicht, sprachlich und stilistisch gelungen und unterhaltsam. Erzählt wird von einem Tag im Sommerhaus einer Familie auf Cape Cod. Wobei es sich um eine sehr einfache Unterkunft handelt, daher der Name Papierpalast. Elle, die Protagonistin, hat dort jeden Sommer ihres Lebens verbracht. Aber diesmal ist etwas anders. Sie hat zum ersten Mal mit ihrem Jugendfreund geschlafen. Sie lieben sich seit ihrer Kindheit. Aber es gibt wohl ein Geheimnis, warum sie...

Weiterlesen

Bittersüß

Elle steht mit 50 Jahren an einem Wendepunkt. Obwohl sie ihren Mann Peter sehr liebt und drei Kinder mit ihm hat, kann sie ihren Kindheitsfreund Jonas noch immer nicht vergessen, so wie auch Jonas in Elle die Liebe seines Lebens sieht. 
Als sie am See ihrer Jugendsommer erneut aufeinandertreffen, kommt die Zeit, in der sich Elle für Jonas oder Peter entscheiden muss.

So startet dieser aufwühlende, raffiniert konstruierte Roman. Während Elle um Klarheit ringt, erfahren wir in...

Weiterlesen

Die Entscheidung: Gehen oder bleiben?

Zeit ihres Lebens verbringt die 50-jährige Elle Bishop jeden Sommer zusammen mit der Familie in Cape Cod in den Black Woods in einer Blockhütte, die ihr Großvater einst errichtet hat. Da sie innen mit Pappe verkleidet ist, wurde sie "Papierpalast" getauft.

Eines Abends bei einer Feier trifft sie dort ihren alten Spielgefährten und ihre große Jugendliebe Jonas wieder, mit dem sie viele Sommer in Cape Cod verbracht hat. Sie spüren sofort wieder die starke Verbundenheit der früheren...

Weiterlesen

Kein leichter Sommertag

Inhalt:

Elle Bishop macht mit ihrer Familie im Ferienhaus ihrer Familie Urlaub. Dort trifft sie auf ihre Jugendliebe Jonas und muss nun eine Entscheidung treffen, ob sie bei ihrem Mann bleiben will oder Jonas doch der richtige für sie ist.

Meinung:

Ich habe tatsächlich mit einer etwas leichteren Liebesgeschichte gerechnet, die kurzweilig und emotional ist. Dieses Buch ist aber absolut keine leichte Kost und behandelt sehr ernste Themen wie sexualisierte Gewalt. Daher...

Weiterlesen

Intim und erschütternd

Der Papierpalast, ein Ferienhaus, ist ein wichtiger Ort im Leben von Elle. Genau hier passierten die bedeutsamen Momente ihres Lebens. Genau hier soll Elle eine schwerwiegende Entscheidung treffen.

Der Roman beginnt eigentlich fast am Ende der Geschichte. Dem Leser wird nur ein Tag aus dem Elles Leben in der Gegenwart gezeigt. Alles andere, was auf den 400 Seiten berichtet wird, ist die Vergangenheit der Protagonistin und ihrer Familie. Die Erinnerungen, die Elle nicht vergessen kann...

Weiterlesen

Wenn eine Entscheidung zugleich richtig und falsch ist

Miranda Cowley Hellers Roman „Der Papierpalast“ ist nach dem Sommerquartier einer Familie in Back Woods am Cape Cod benannt, die sich dort jahrzehntelang jeden Sommer mit Freunden trifft. Das Ferienhaus und die Schlafhütten sind aus gepresster Pappe gebaut und von Jahr zu Jahr in schlechteren Zustand. Im Mittelpunkt steht Eleanor genannt Elle Bishop, die mit diesem Ort Geheimnisse und schmerzliche Erfahrungen, aber auch den Beginn einer lebenslangen Liebe verbindet. Hier haben sich Elle und...

Weiterlesen

Tiefgründige und eher schwermütige Familiengeschichte

Unter dem wunderschön gestalteten Cover von „Der Papierpalast“ der Autorin Miranda Cowley Heller, verbirgt sich eine gehaltvolle aber auch durchaus wuchtige Geschichte. Da sexualisierte Gewalt thematisch einen großen Raum einnimmt, hätte ich mir zunächst einmal eine Triggerwarnung diesbezüglich am Anfang des Romans gewünscht. Auch der Klappentext und die Kurzzusammenfassung warnen uns Leser:innen nicht vor. Allgemein finde ich diese nicht besonders treffend, da sie eine andere Handlung als...

Weiterlesen

Weise, mit jede Menge zitierwürdigem Inhalt

„Ich liebe ihn und hasse mich. Ich liebe mich und hasse ihn.“ (S. 14) – Diese zwei Sätze, ziemlich zu Beginn des Buches, haben mich sehr schnell für die Geschichte eingenommen. Sie ist sehr gut geschrieben. Vor allem aber versteckt sie zwischen den Wörtern viel Tiefgang und Weisheit.

Die Handlung spielt an einem einzigen Tag. Einem Tag, an dem sich die Protagonistin Eleanor entschieden muss, ob sie bei ihrem Mann bleibt oder einen Neuanfang mit einer alten Liebe wagt. Doch für diese...

Weiterlesen

So spielt das Leben

Zu Beginn tat ich mir mit der Geschichte etwas schwer, da innerhalb der einzelnen Kapitel sehr oft zwischen der Gegenwart und Vergangenheit hin und her gewechselt wurde. Ich fand dies etwas zäh zu lesen und kam schwer ins Geschehen. Doch dann passieren immer mehr Dinge im Leben von Protagonistin Elle Bishop, die in Verbindung zur Gegenwart stehen. Sie hat echt viel erlebt und auch ertragen müssen und von Seite zu Seite wurde es auf einmal immer spannender, ihr Leben mitzuverfolgen. Es...

Weiterlesen

Die perfekte Sommerlektüre

"Der Papierpalast" erzählt von Elle, die jedes Jahr in ihr Refugium am See fährt, das ihr ganzes Leben geprägt hat. Unter anderem weil sie dort Jonas kennenlernt, den sie ihr ganzes Leben lang liebt. Aber mittlerweile ist sie verheiratet und diese Liebe scheint keine Chance zu haben. Miranda Cowley Heller erzählt in ihrem Roman von 24 Stunden, in denen Elle sich entscheidet ob sie ihre Jugendliebe nachgeben soll oder ob sie in ihrer soliden, liebevollen Ehe bleibt.

Das Konzept, 24...

Weiterlesen

Bleiben oder Gehen?

„Der Papierpalast“ heißt dieser traurig-schöne Roman, in dem Eleanor, eine Frau um die Fünfzig am Urlaubsort, an dem die Familie seit Generationen ihr Feriendomizil bezieht, über ihr Leben reflektiert, und sich schließlich zu einer weitreichenden Entscheidung durchringt. 
Die Anlage des Romans ist so leicht und raffiniert, dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. In immer wieder neuen Erinnerungen, die episodenhaft wichtige Lebensetappen Eleanors einfangen, breitet sich vor dem...

Weiterlesen

Gefühlschaos zwischen Vergangenheit und Gegenwart

Elle Bishop, eine 50jährige Frau, nimmt die Lesenden mit in ihr turbulentes und bewegendes Leben. Dabei wechselt die Handlung zwischen „Heute“, dem Tag in der Gegenwart, welcher stundengenau beschrieben wird, sowie Elles Erinnerungen an ihre Vergangenheit und Beschreibungen ihrer Eltern und Großeltern. Die Leben sind geprägt von viel Familienchaos, neuen Partner und Partnerinnen, Verlust und Zweifel und wirklich schwierigen Zeiten. Die einzige Konstante in Elles Leben scheint das Sommerhaus...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
448 Seiten
ISBN:
9783550201370
Erschienen:
2022
Verlag:
Ullstein Buchverlage
8.27907
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (43 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 58 Regalen.

Ähnliche Bücher