Leserunde

Vorableserunde zu "Ehemänner" (Holly Gramazio)

Ehemänner -

Ehemänner
von Holly Gramazio

Bewerbungsphase: Bis zum 13.06.

Beginn der Vorableserunde: 20.06. (Ende: 11.07.)

Im Rahmen dieser Vorableserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des dtv Verlags – 20 Freiexemplare von "Ehemänner" (Holly Gramazio) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

// Bei diesem Beitrag handelt es sich um bezahlte Werbung, da der dtv Verlag uns für die Leserunde Freiexemplare zur Verfügung gestellt hat. Diese Werbung wird allen Mitgliedern von "Was liest Du?" angezeigt. //

ÜBER DAS BUCH:

Er könnte der Richtige für sie sein. Der Nächste aber vielleicht auch?

Lauren sucht den richtigen Mann. Doch woher soll sie jemals wissen, ob sie ihn gefunden hat, und nicht noch ein besserer wartet?

So unterhaltsam wie Gabrielle Zevins ›Morgen, morgen und wieder morgen‹, so zeitgeistig wie Dolly Alderton und Taylor Jenkins Reid

Wenn Lauren eines genau weiß, dann: dass sie nicht verheiratet ist. Doch eines Nachts steht ein völlig fremder Mann in ihrem Flur und behauptet, ihr Ehemann zu sein. Als er auf dem Dachboden verschwindet und wenig später ein ganz anderer Mann herunterkommt, beginnt sie an ihrem Verstand zu zweifeln. Laurens Dachboden scheint einen endlosen Vorrat an potenziellen Ehemännern hervorzubringen. Und das ist gar nicht so schlecht – oder?

»Dieser Roman beleuchtet auf kluge und großartige Weise, wie wir heute Entscheidungen treffen – kaleidoskopisch, schlau und sehr, sehr unterhaltsam.« Claire Lombardo

»Ich mag alle Ehemänner in diesem cleveren und originellen Roman, sogar die schrecklichen. Ein zeitloses Juwel darüber, wie wir heutzutage Leben.« Gabrielle Zevin

»Eines der lustigsten Debüts der letzten Jahre! Holly Gramazio hat nicht nur eine geniale Idee, sondern auch den entsprechenden Humor und Scharfsinn. Eine brillante Satire auf die Bindungsprobleme der Tinder-Generation!« Johanna Thomas-Corr, Sunday Times

ÜBER DIE AUTORIN:

Holly Gramazio ist gebürtige Australierin, arbeitet als Game-Designerin und lebt in London. Sie liebt Städtereisen, Gärten und Videospiele, die die Menschen um sie herum inspirieren und ihnen neue Welten und Perspektiven aufzeigen. ›Ehemänner‹ ist ihr erster Roman, der 2024 in 14 Ländern erscheinen wird.

11.07.2024

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Normanfips kommentierte am 22. Mai 2024 um 14:46

Das Buch hatte ich bereits ins Auge gefasst. Die Story klingt nach richtig guter Unterhaltung, auch mit einer Prise Humor. Dazu finde ich den Blick auf die Tinder-Generation und ihre Beziehungen sehr spannend. Ich hatte erst kürzlich ein Buch (That girl) dazu gelesen. Das Ganze nun aus einer humorvollen Sicht betrachtet, ist sicher ein großer Lesespaß.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jazz kommentierte am 13. Juni 2024 um 16:50

Uh, That Girl fand ich auch großartig, wenn es auch einen ganz anderen Weg als dieser Roman eingeschlagen hatte. Der war tiefsinniger, wohingegen das hier mehr humoristisch erscheint.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hornita kommentierte am 22. Mai 2024 um 15:01

Eigentlich ist das nicht mein Lieblingsgenre, aber die Story ist so witzig und die Rezensionen der Originalausgabe so gut, dass ich mein Glück versuche.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Hornita kommentierte am 22. Mai 2024 um 15:02

Ich finde es sehr passend für ein romantisches Thema und vor allem mit der Spirale sehr treffend für die Vielzahl an Ehemännern.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pusteblümchen kommentierte am 22. Mai 2024 um 15:06

Ich denke, der Roman trifft genau meinen Humor und wäre damit beste Unterhaltung für mich. Sehr gerne wäre ich bei dieser Leserunde dabei.  

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jessaja kommentierte am 22. Mai 2024 um 15:51

Ein frisches Thema, humorvoll erzählt.
Das klingt nach der perfekten Sommerlektüre.

Ich hüpfe mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Theblackswan kommentierte am 22. Mai 2024 um 16:17

Ich finde das Thema klingt mega spannend und ich habe schon von Influencerinnen gehört, dass es toll sein soll. Ich würde mich total über ein Exemplar freuen, da das Buch sowieso auf meiner Leseliste steht. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 22. Mai 2024 um 16:54

"Ehemänner" klingt nach einer herrlich witzigen Geschichte, die genau meinen Sinn für Humor treffen dürfte. Die Leseprobe liest sich lebendig und ich denke, hier erwartet uns ein unterhaltsamer, origineller Liebesroman.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LeserinLu kommentierte am 22. Mai 2024 um 17:56

Wow, die Story klingt unterhaltsam und außerdem wird der Roman quasi nur mit meinen Lieblingsautorinnen und Lieblingsbüchern, z.B. Taylor Jenkins Reid und Gabrielle Zevin, verglichen - count me in! Die Story an sich erinnert mich ein bisschen an "Das glückliche Paar", ein Roman über die Unfähigkeit der Gen Z feste Bindungen einzugehen. Der hat mir auch sehr gut gefallen, auch wenn ich glücklicherweise sinnsuchende Millenial bin ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LeserinLu kommentierte am 02. Juni 2024 um 07:52

Ich kann meinen Kommentar leider nicht mehr ändern, aber ich habe den Roman schon bekommen und brauche ihn deshalb hier nicht mehr gewinnen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nessabo kommentierte am 22. Mai 2024 um 23:53

Hahaha, der Klappentext klingt ja mal ultrawitzig?! Außerdem hat Gabrielle Zevin einen Blurb beigetragen und diese Frau hat einfach mein Jahreshighlight geschrieben, wie könnte ich ihr also nicht vertrauen?! Und dann noch die Beschreibung: "So unterhaltsam wie Gabrielle Zevins ›Morgen, morgen und wieder morgen‹".... ICH MUSS DIESES BUCH LESEN!! :D

Ich hüpfe also voller Hoffnung auf Glück in den Lostopf. <3

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nessabo kommentierte am 08. Juni 2024 um 20:33

Ich habe das Buch bereits anderweitig gewonnen und möchte meine Bewerbung gern zurücknehmen, um anderen eine Chance auf das Buch zu geben. :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
nessabo kommentierte am 22. Mai 2024 um 23:54

Mich zieht das Cover extrem in seinen Bann! Ich mag den kräftigen Farbton und die dennoch schlichte Gestaltung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 23. Mai 2024 um 08:41

Ich glaube, es ist mal wieder Zeit für was humorvolles und darum scheint es sich bei diesem Buch zu handeln. Also ab in den Lostopf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 23. Mai 2024 um 10:18

Das Cover gefällt mir, sowohl von der Farbe, als auch vom Motiv. Es macht neugierig das Buch näher zu betrachten, wenn man es in Buchhandel entdeckt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nicoles_Buecherecke kommentierte am 23. Mai 2024 um 10:51

Das Buch klingt sehr sehr unterhaltsam und ich würde mich daher sehr freuen, Teil der Leserunde sein zu dürfen!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 23. Mai 2024 um 14:01

Das sind ja Kaninchen !? Pinke Kaninchen.... Okay?
Hm, kann ich noch nicht so ganz der Story zuordnen. Wenn auch ansprechender als das Originalcover, wobei das wiederum eine Anspielung auf den Männervorrat auf dem Dachboden darstellt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Tina kommentierte am 23. Mai 2024 um 14:05

Das ist so ein Buch bei dem ich nicht weiß, was mich erwarten wird. Scheint eine Anspielung darauf zu sein, dass es DEN perfekten Partner eben nicht gibt, egal, ob hoch zu Ross oder im Sportwagen. Scheint einen gewissen Humorfaktor mit sich zu bringen, habe englische Rezensionen mal eben überflogen. Würd mit Lauren gern mal erkunden, welchen Männerfundus sie da auf dem Speicher hortet. Bietet wohl auch allein deswegen schon Potential für eien Leserunde. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 23. Mai 2024 um 14:55

Klingt recht ansprechend : schräger Humor und eine Prise witziger Handlungen !

Also ab in den großen Lostopf....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hobee77 kommentierte am 23. Mai 2024 um 16:28

Ich habe zwar den perfekten Ehemann schon gefunden, trotzdem interessiert es mich, wie Lauren das Thema Männersuche angeht und ob sie schließlich ihren Deckel zum Glück findet

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lianne kommentierte am 23. Mai 2024 um 18:30

Das klingt richtig gut. Vor allem brauche ich gerade wieder etwas humorvollere Lektüre, da kommt das hier genau richtig.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchreisender kommentierte am 23. Mai 2024 um 19:45

Allein schon die Vorstellung einen ganzen Dachboden voller möglicher Ehemänner ist herrlich. Bestimmt auch lustig, erfahrungsreich und sehr interessant. Ich würde gern mehr über die potenziellen Ehemänner und die finale Entscheidung erfahren.
In einer Leserunde ist das bestimmt doppelt interessant und witzig, da ja jede* von uns eine andere Vorstellung hat.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buchreisender kommentierte am 23. Mai 2024 um 19:51

Das Cover ist toll und unnachahmlich genial. Erst dachte ich oh ein Häkeldeckchen, aber bei genauem hinsehen habe ich erkannt das es Hasen sind. Das gefällt mir

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 23. Mai 2024 um 22:37

Das Buch ist mir nun schon mehrfach aufgefallen und hat mich neugierig gemacht.
Hier scheint es eine Menge zum lachen zu geben, da lese ich doch immer gerne mit.
 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
florinda kommentierte am 24. Mai 2024 um 07:47

Ähm... also. ich bin ja stark sehbehindert, vielleicht liegt es daran, aber ich erkenne da weder Hasen noch Kaninchen geschweige denn Rammler:-), es sei denn, sie tragen einen mit zunehmender Größe deutlicher werdenden umgestülpten Eimer auf dem Kopf, der die Ohren verbirgt, an denen man bekannterweise Hasen von Kaninchen unterscheiden können soll.
Konzentriert auf das dunkle Rot sehe ich - Rosenblüten...

Gefällt mir!
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 24. Mai 2024 um 07:53

Ich zitiere mich mal selbst aus dem "Coverthread":

"...ich erkenne da weder Hasen noch Kaninchen geschweige denn Rammler:-), es sei denn, sie tragen einen mit zunehmender Größe deutlicher werdenden umgestülpten Eimer auf dem Kopf, der die Ohren verbirgt, an denen man bekannterweise Hasen von Kaninchen unterscheiden können soll. Konzentriert auf das dunkle Rot sehe ich - Rosenblüten..."

Vielleicht erfahre ich mehr dazu in der Leserunde, für die ich mich hiermit bewerbe.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Azyria_Sun kommentierte am 24. Mai 2024 um 15:39

Das Debüt von Holly Gramazio hört sich wirklich toll an! Es scheint sowohl unterhaltsam, als auch lustig und etwas psychologisch zu werden, in dem Roman. Ein etwas anderes Buch, das mich direkt angesprochen hat, sowohl vom Cover her als auch vom Klappentext.

 

Und nachdem ich mir die Rezensionen zum Original durchgelesen habe, muss ich dieses Buch unbedingt lesen und würde mich freuen, im Rahmen der Leserunde mit dabei sein zu dürfen und mich mit den anderen auszutauschen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Josephinebeta kommentierte am 24. Mai 2024 um 16:50

Klingt sehr unterhaltsam!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Saboe kommentierte am 24. Mai 2024 um 17:36

Hihi, schon ganz witzig als Single einen Dachboden voller Männer zu haben....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jasimaus123 kommentierte am 24. Mai 2024 um 19:41

Das klingt nach einem sehr spritzigen, humorvollen Roman. Gerade perfekt für das sommerliche Wetter. Gerne würde ich mitlesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 24. Mai 2024 um 21:19

Klingt sehr humorvoll und genau richtig für mich. Da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PeWie kommentierte am 24. Mai 2024 um 21:21

Das klingt witzig, bin gespannt wie sich das Buch entwickelt

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 24. Mai 2024 um 21:22

Sieht aus wie ein Häkeldeckchen,  wie das zur Beschreibung passt ?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackiistz kommentierte am 25. Mai 2024 um 13:42

Okay, das klingt echt interessant! Skurril, aber interessant :)

Da würde ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
FraBo96 kommentierte am 25. Mai 2024 um 18:31

Die Prämisse ist so einzigartig, das will ich mir nicht entgehen lassen ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecher_wuermchen_ kommentierte am 25. Mai 2024 um 21:40

Eigentlich hat mich das Cover gar nicht angesprochen! Aber das Buch klingt so verdammt gut, da muss ich mein Glück einfach versuchen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cheekysassi kommentierte am 26. Mai 2024 um 12:02

Ich versuche mal mein Glück :) 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 26. Mai 2024 um 14:33

Ich mag Motiv und Farben. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bücher_schnecke kommentierte am 26. Mai 2024 um 15:33

Dieses Buch hört sich nach herrlich amüsanter Lektüre an - perfekt für den Sommer! Ich hüpfe gerne in den Lostopf und hoffe, dass ich mich mit anderen in dieser Leserunde austauschen darf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sanne7 kommentierte am 26. Mai 2024 um 16:50

Jede Nacht erscheint ein neuer Mann, behauptet der eigene Ehemann zu sein. What? Was zur ...? Also nein, das möchte ich nicht. Aber Lauren? Wie reagiert sie denn? Was soll das werden? Darf sie aussuchen? Wenn ja, wie? Der Debütroman von Holly Gramazio soll witzig und originell sein - genau das, was ich mir momentan sehr wünsche. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sanne7 kommentierte am 15. Juni 2024 um 17:31

Möchte hiermit meine Bewerbung zurücknehmen, habe das ebook in Aussicht. Viel Glück den anderen Bewerbern! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
emmasbuecherecke kommentierte am 26. Mai 2024 um 18:07

Mit "So unterhaltsam wie Gabrielle Zevins ›Morgen, morgen und wieder morgen‹" hatte mich das Buch schon :D Inhalt klingt spannend und ein bisschen verrückt, daher wäre ich sehr gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 26. Mai 2024 um 22:44

Eine Frage die sich sehr viele Menschen stellen. Das finde ich ein interessantes Buch und würde gerne wissen wie die Autorin mit dem Thema umgeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yokioooo kommentierte am 27. Mai 2024 um 10:46

Ich habe dieses Buch gestern Abend in einem Video für 5-Sterne-Vorhersagen gesehen und war direkt interessiert. Heute sehe ich, dass es als Leseexemplar angeboten wird. Das Schicksal ruft, ich muss es versuchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gerlisch kommentierte am 27. Mai 2024 um 16:04

Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich eigentlich, das Buch ist nichts für mich. Aber der Klappentext hat mich neugierig gemacht, deshalb versuche ich hier gern mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nicolebrk kommentierte am 27. Mai 2024 um 16:25

Das Buch bzw. der Klappentext klingt unfassbar lustig und irgendwie auch abgefahren. Ich habe sogar letztes noch mit einer Freundin darüber geredet, dass es total krass ist, dass man sich bei dem Beenden einer Beziehung ja auch irgendwie gegen ein Leben mit der Person entscheidet. Eigentlich sind Beziehungen extreme Lebensentscheidungen - gerade das Buch scheint wirklich gerade passend, weil ich selbst letztes Jahr eine Trennung durchgemacht habe und genau diese Gedanken hatte. Ich weiß noch gar nicht, was mich in dem Buch erwartet und wäre gerne bei der Leserunde dabei :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Salmian kommentierte am 28. Mai 2024 um 01:41

Hört sich nach dem richtigen Buch für den Frühling und Sommer an: :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
soulfire kommentierte am 28. Mai 2024 um 09:04

Bei diesem Buch springe ich sofort in den Lostopf. Ich bin so gespannt darauf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 28. Mai 2024 um 13:02

Das ist ja eine interessante Vorstellung, immer wieder einen anderen Ehemann. Da wäre ich gerne in der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gartenliebhaber kommentierte am 28. Mai 2024 um 13:51

Klingt sehr vielversprechend

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 28. Mai 2024 um 15:02

Auch wenn ich mir nicht sicher bin, was ich von dem Buch halten soll, wage ich es und hüpfe für diese Runde in den Lostopf. Die Leseprobe hat mich zwar nicht so ganz überzeugt, aber ich lasse mich überraschen, worauf diese Geschichte hinausläuft.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buschwindröschen kommentierte am 28. Mai 2024 um 22:21

Ja, ja, jaaaa - auf solchen Humor stehe ich voll. Sehr gerne würde ich die Ehemänner kennen lernen. Ich möchte hier sehr gerne mitlesen, vielleicht findet sich ja auch für mich der Passende...

Schnell hüpfe ich hier in den Lostopf!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Buschwindröschen kommentierte am 28. Mai 2024 um 22:24

Mir gefällt das Cover sehr gut. Motiv und Farbe passen perfekt! Die Spirale scheint unendlich die Farbe steht für Angekommen sein. Besser kann man es nicht darstellen. Zudem ist es ein echter Hingucker!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Xana kommentierte am 28. Mai 2024 um 23:20

Das Buch verspricht, witzig zu werden. Ich hoffe auch auf eine ordentliche Prise Ironie.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pempi informierte am 29. Mai 2024 um 00:51

Ich glaub bei diesem Buch kann man richtig Spaß haben. 
also bin ich gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marta kommentierte am 30. Mai 2024 um 11:44

Das klingt sehr lustig! Schade (oder welch Glück!), dass ich keinen Dachboden habe...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
her_favourite_books kommentierte am 30. Mai 2024 um 16:41

Die Leseprobe hat mich echt neugierig gemacht :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 30. Mai 2024 um 22:27

Davon habe ich schon gehört. Klingt richtig, richtig gut - witzig und abgefahren!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
...Marleen... kommentierte am 31. Mai 2024 um 03:23

Klingt super lustig.
Das würde ich zu gerne mit lesen. Hoffentlich hab ich Glück bei der Auslosung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gagiju kommentierte am 31. Mai 2024 um 16:53

Ich habe Holly Gramazio nicht gekannt, aber mich hat das Cover des Buches - ein gehäkeltes Deckchen in Lila - und der Klappentext neugierig gemacht.

Die Leseprobe ist köstlich - was für eine schöne Vorstellung, dass alle paar Minuten ein anderer Mann vom Dachboden kommt.

Aber warum bleibt keiner?

Die Dame des Hauses scheint keinen Einfluss darauf zu haben.

Ich habe nicht die leiseste Idee, was hinter dieser Geschichte steckt, aber ich möchte sehr gerne weiter lesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
gagiju kommentierte am 31. Mai 2024 um 16:55

Supersüß, das Häkeldeckchen. Erinneert mich an die Topflappenproduktion aus meiner Mädchen-Handarbeitszeit. Und dann noch lila...

Ich bin sehr gespannt, welchen Bezug es zu der Geschichte hat.

Die in der Leseprobe beschriebenen Einrichtungen scheinen jedenfalls nicht dazu zu passen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
annaja kommentierte am 01. Juni 2024 um 16:43

Ich glaube, dass viele junge Menschen unsicher sind, welcher der richtige Partner fürs Leben ist. Gleichzeitig leben wir in einer so austauschbaren Gesellschaft, dass "Einfach Ausprobieren" der richtige Weg zu sein scheint. Aber verletzen wir uns und andere damit nicht auch ständig?

Die Autorin hat hier ein sehr aktuelles Thema zum Anlass für ihr Buch genommen. Witziger moderner Schreibstil.

Ich freue mich, wenn ich mitlesen darf und würde sehr gern ein Printexemplar gewinnen dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Amelien kommentierte am 01. Juni 2024 um 18:39

Innovativ aber auch total abwegig, dabei aber auch nicht weit entfernt von der heutigen Gesellschaft. (Der Gedanke; es könnte ja immer noch was/jemand Besseres kommen). Ich bin sehr neugierig auf das Buch und wäre gerne dabei ;D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 01. Juni 2024 um 22:06

Würde ich gerne lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 02. Juni 2024 um 16:20

Was steckt dahinter? Warum sieht oder hat sie dauernd andere Ehemänner?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mel0501 kommentierte am 03. Juni 2024 um 17:39

Die Inhaltsangabe klingt außergewöhnlich und sehr lustig, daher hätte ich Lust, das Buch zu lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissGoWest kommentierte am 03. Juni 2024 um 21:40

Ich finde schon allein die Idee aberwitzig... Könnte echt richtig gut sein! Und in einer netten Runde liest so ein Roman am besten. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sursulapitschi kommentierte am 04. Juni 2024 um 18:44

Also, lustig kann schwierig sein und ich habe ein bisschen überlegt, ob ich mich traue. Aber wahrscheinlich ist es wirklich lustig, ich werde es nicht erfahren, wenn ich es nicht lese, man kann ja irgendwie keinem trauen. ich traue mich jetzt: Ein Los für mich, bitte! :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annili kommentierte am 04. Juni 2024 um 23:14

Klingt nach einer lustigen, kurzweiligen Urlaubslektüre

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CynthiaM kommentierte am 05. Juni 2024 um 07:09

Ich finde die Grundidee des Buches eines herrlich skurril und bin total gespannt, was Holly Gramazio daraus macht. Allein vom Klappentext her könnte das aber total meinen Humor/Geschmack treffen. 

Bin ehrlich, ich finds immer schwierig, wenn Bücher beworben werden mit "so gut wie", denn Gabrielle Zevins und Taylor Jenkins Reid liebe ich- das schraubt natürlich die Erwartungshaltung an das Buch hoch und zumindest bei mir führt das dann gerne mal dazu, dass ich etwas völlig anderes erwartet habe.

Bin aber natürlich trotzdem (und ein bisschen auch gerade deswegen) neugierig auf die Storyline, die in meinen Augen absolutes Potential hat, witzig und klug zu sein.

Glaube das wäre in einer Leserunde auch spannend zu diskutieren, welche Eindrücke man da hat :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Glanzleistung kommentierte am 05. Juni 2024 um 08:09

Genau mein Thema :)

Gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chaosontour kommentierte am 05. Juni 2024 um 11:13

Ich habe schon so viel über dieses Buch aus dem US Bereich gehört, das ich total gespannt bin. Und glaube das es eine tolle Leserunde mit viel Disskussionsstoff liefern wird.

Ich würde mich freuen dabei zu sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alina_R kommentierte am 08. Juni 2024 um 08:29

Bereits das Cover zeigt ein nie enden wollendes Kaleidoskop und passt meines Erachtens perfekt zum Buchinhalt. Wie sollen wir uns für einen Menschen entscheiden, wo es doch so unzählig viele gibt. Alle mit ihren Vor- und Nachteilen? Und warum sollen wir uns überhaupt auf jemanden einlassen, wenn doch in den ersten Phasen des Verliebtseins immer die Vorteile überwiegen und Macken in den Hintergrund rutschen? Der Leseeindruck hat mir Lauren als eine Frau gezeigt, die nach dem besten und perfekten Mann sucht. Ihr Dachboden gibt ihr die Möglichkeit, sich nicht entscheiden zu müssen, sondern in den Genuss zu kommen, viele verschiedene Ehemänner zu haben, auch wenn nur für eine kurze Dauer. Doch vor Entscheidungen wegzulaufen, weil sie hart, verletzend und ja manchmal auch die falschen sein können, ist keine Option. Von der Geschichte erwarte ich, dass Lauren auf witzige, aber auch berührende Weise lernt, den Mut aufzubringen und sich zu entscheiden. Für einen Ehemann oder ein Leben allein, nur mit sich.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Alina_R kommentierte am 08. Juni 2024 um 08:33

Das Cover spricht mich vor allem aufgrund der gewählten Farben und des Kaleidoskops an. Ich finde dadurch wird die Symbolik der Geschichte gestärkt und der Lesende sofort mit in den Bann des Buches gezogen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 08. Juni 2024 um 08:47

Auf das Buch freue ich mich und wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lucy Voss kommentierte am 09. Juni 2024 um 10:03

Humorvolle Romane passen perfekt zum Sommer und der Inhalt klingt auf jeden Fall erfrischend. Ich versuche mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flowers.books kommentierte am 10. Juni 2024 um 08:35

Das Buch steht tatsächlich ganz oben auf meiner Wunschliste und ich würde mich so freuen,  mitlesen zu dürfen. Ich bin schon so gespannt auf die Story, weil sie so kreativ und humorvoll klingt :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 10. Juni 2024 um 17:35

Die Inhaltsangabe hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht und ich würde es sehr gerne lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 10. Juni 2024 um 17:35

Die Inhaltsangabe hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht und ich würde es sehr gerne lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 10. Juni 2024 um 17:35

Die Inhaltsangabe hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht und ich würde es sehr gerne lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Esliest kommentierte am 11. Juni 2024 um 18:49

Das Buch klingt sehr witzig, wär gern dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Lianne kommentierte am 12. Juni 2024 um 11:29

Ich finde das Cover durch die Spirale total interessant. Die Farben sprechen mich auch an. Also man schaut definitiv hin.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Glanzleistung kommentierte am 12. Juni 2024 um 13:00

Genau mein Humor.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
scorpio kommentierte am 12. Juni 2024 um 18:50

Das klingt echt witzig! Wieviele Ehemänner spuckt denn der Dachboden aus? Ist da wirklich der richtige dabei?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nikoo kommentierte am 12. Juni 2024 um 19:01

Die Ehemänner würde ich gerne kennenlernen, klingt sehr humorvoll.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 12. Juni 2024 um 20:02

Das klingt nach einigen Verwirrungen, schönen Momenten und vielleicht auch nach dem perfekten Ehemann!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Deidree C. kommentierte am 12. Juni 2024 um 21:15

Ist das eine witzige Idee.. :-)

Der Humor ist leicht schräg und genau deswegen würde ich liebend gerne weiterlesen.

Also ab in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lisa_V kommentierte am 12. Juni 2024 um 22:57

Der Plot klingt so herrlich verrückt, dass ich große Lust hätte diesen Roman gemeinsam in einer Leserunde zu lesen! Ich würde mich sehr freuen dabei sein zu dürfen. Im Anschluss ans Lesen und Diskutieren teile ich meine Rezension dann bei Amazon, Thalia, Hugendubel, Weltbild, pustet, geniallokal, bücher.de, LB, wasliestdu, goodreads und Lesejury.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 13. Juni 2024 um 08:19

Über dieses Buch habe ich schon viel gehört und auch eine umfangreiche Leseprobe gelesen. Eine geniale Idee liegt hier darunter, ich denke, gerade hier können gute Diskussionen entstehen, ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 13. Juni 2024 um 08:24

So gehts natürlich auch. Die Auswahl ist groß...und der Lesespaß auch. Welcher Mann zieht das große Los und darf bleiben?

Thema: Hibbelrunde
PeWie kommentierte am 13. Juni 2024 um 12:39

Leistet mir jemand Gesellschaft beim Hibbeln?

Thema: Hibbelrunde
flowers.books kommentierte am 14. Juni 2024 um 07:58

Ich auf jeden Fall
Würde absolut gerne mitlesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchliebhaber65 kommentierte am 13. Juni 2024 um 13:20

Klingt interessant und ganz schön verrückt mit einer gehörigen Portion Humor. Ich wäre gespannt, ob mich dieser Roman begeistern kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 13. Juni 2024 um 13:23

Klingt spannend witzig und interessant!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
birdies_buecherwelt kommentierte am 13. Juni 2024 um 14:56

Da hüpfe ich gerne noch schnell mit in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tabagana kommentierte am 13. Juni 2024 um 15:04

Das hört sich nach einer echt originellen Story an und macht mich wirklich neugierig! Würde ich gerne lesen....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jazz kommentierte am 13. Juni 2024 um 16:47

Das Buch klingt absolut brillant. Ein Dachboden, der nur so Ehemänner bereithält? Die Qual der Wahl? Wo kann ich bitte als Single unterschreiben?

Im Ernst, ein humorvoller Roman, der die aktuelle Datingsituation mit dem Swipen auf tinder auf einen analogen Weg bringt und offensichtlich durch den Kakao zieht? Immer gern her damit! Ich würde den Roman wirklich sehr gern lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 13. Juni 2024 um 17:31

Komisches Cover, was genau hatr das zu bedeuten?

Aber die Geschichte dahinter ist wirklich lustig und auch sehr interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
seitenmeer kommentierte am 13. Juni 2024 um 18:22

Klingt interessant, ab in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 13. Juni 2024 um 19:50

Hat mich sofort angesprochen und neugierig gemacht.

Eine ungewöhnliche Geschichte, die bestimmt viel Humor beinhaltet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gustan kommentierte am 13. Juni 2024 um 21:14

Ich stelle mir die Geschichte um Lauren und die Ehemänner, die vom Dachboden herunterkommen, sehr unterhaltsam vor und denke, dass hier viele verschiedene "Männertypen" dargestellt werden. Es ist eine Geschichte, die ich so noch nicht gelesen habe und stelle sie mir auch ein wenig überzogen vor. Dennoch ist sie sicher sehr interessant und ich wäre gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
gustan kommentierte am 13. Juni 2024 um 21:24

Ich habe gar nicht gleich erkannt, dass es sich auf dem Cover um Kaninchen handelt. Hat das eine besondere Bedeutung? Ich dachte zuerst es sei ein Häkeldeckchen. Dennoch ist es ein Eyecatcher und gefällt mir sehr gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kleenkram kommentierte am 13. Juni 2024 um 21:38

Der Sommerurlaub steht vor der Tür, dann kann ich neuen Lesestoff gut gebrauchen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hennie kommentierte am 13. Juni 2024 um 22:18

Ich bin sehr gespannt auf dieses lustige Debüt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lealion kommentierte am 13. Juni 2024 um 23:35

Das Konzept finde ich echt interessant, ich hoffe dass es kritisch aber auch humorvoll ist.

Thema: Hibbelrunde
Hornita kommentierte am 14. Juni 2024 um 08:17

Da geselle ich mich gerne dazu...

Thema: Hibbelrunde
Deidree C. kommentierte am 14. Juni 2024 um 14:07

Selbstverständlich helfe ich dir hibbeln. ;-)

Thema: Hibbelrunde
Lianne kommentierte am 14. Juni 2024 um 14:50

Ich geselle mich jetzt auch zum Hibbeln dazu. Ich bin sehr gespannt, wer bei dieser Leserunde dabei sein darf

Thema: Hibbelrunde
MissGoWest kommentierte am 15. Juni 2024 um 18:59

Bei Vorablesen hat es nicht geklappt; vielleicht hier?

 

Thema: Hibbelrunde
flowers.books kommentierte am 15. Juni 2024 um 21:00

Hoffe hier auch auf meine zweite Chance

Thema: Hibbelrunde
Langeweile kommentierte am 17. Juni 2024 um 12:03

Ich auch ,vielleicht klappt es ja.

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 17. Juni 2024 um 12:19

Hallo ihr Lieben,

und nun zur Bekanntgabe der Gewinner*innen! :-) Über ein Freiexemplar & die Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

Annili

Azyria_Sun

buecher_wuermchen_

Buschwindröschen

CynthiaM

emmasbuecherecke

Esliest

florinda

gagiju

gustan

laurina

Lianne

nicolebrk

PeWie

Sanne7

SKANDINAVISCHELESERIN

Sursulapitschi

Tabagana

YH110BY

yokioooo

An alle neuen Mitglieder: Schaut gerne einmal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren!

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
Sursulapitschi kommentierte am 17. Juni 2024 um 14:17

Oh, fein, vielen Dank!! Inzwischen habe ich sogar viel Gutes über dieses Buch gehört. Bin gespannt. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 19. Juni 2024 um 13:08

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in der Leserunde

Thema: Wer hat gewonnen?
gerlisch kommentierte am 17. Juni 2024 um 12:58

Glückwunsch allen Gewinnern,.

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 17. Juni 2024 um 13:25

Glückwunsch an die Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
nicolebrk kommentierte am 17. Juni 2024 um 13:59

Yay! Ich freu mich :)

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 17. Juni 2024 um 14:12

Danke ich freue mich sehr, das mein Mann jetzt Verstärkung bekommt. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Deidree C. kommentierte am 17. Juni 2024 um 14:46

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. ;-)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Brocéliande kommentierte am 17. Juni 2024 um 14:59

Ich habe mich gefragt, was diese Ornamente überhaupt bedeuten - und sehe am ehesten stilisierte Rosen darin; kein Cover, das mich magisch anzieht.

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 17. Juni 2024 um 15:00

Glückwunsch an alle GewinnerInnen!

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 17. Juni 2024 um 15:30

Meinen Glückwunsch, viel Spaß mit all den Ehemännern in spé ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. Juni 2024 um 16:15

Ich wünsche Sursu, florinda und allen anderen eine schöne Leserunde! :D

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 17. Juni 2024 um 16:16

Sorry, aber das ist viel zu pink ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lianne kommentierte am 17. Juni 2024 um 16:38

Ich freue mich riesig. Auf das Buch bin ich richtig gespannt.

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 17. Juni 2024 um 16:57

*jubelt*

Dank an Aline und Fortuna und allen Gratulanten, besonders natürlich an PSM, nein, nicht PMS, denn es heißt ja Petzi_Super_Maus, oder?!:-)

Gratulation den Mitgewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 17. Juni 2024 um 17:04

Herzlichen Glückwunsch an die GewinnerInnen :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
pemberley1 kommentierte am 17. Juni 2024 um 17:05

Ich mag, dass es ein kräftiges Pink ist, muss aber zugeben, dass ich als erstes und von Weitem gedacht habe, dass es sich um so eines dieser Häkeldeckchen handelt :D

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 17. Juni 2024 um 18:07

Diesmal hat es nicht geklappt. Den Gewinnern meinen Glückwunsch!

Thema: Wer hat gewonnen?
Sanne7 kommentierte am 17. Juni 2024 um 19:17

Ganz herzlichen Dank! Das Printexemplar mag ich viel lieber als ein eBook! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Azyria_Sun kommentierte am 18. Juni 2024 um 20:41

Oh ich gehöre auch zu den glücklichen Gewinnern - ganz herzlichen Dank! Ich freue mich total! Habe schon so viel über das Buch gelesen, das ich total darauf gespannt bin :)

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 19. Juni 2024 um 22:30

Glückwunsch an die Gewinner des Buches!

Thema: Fragen an das "Was liest Du?"-Team
Azyria_Sun kommentierte am 21. Juni 2024 um 16:39

Mein Buch kam heute an, ganz herzlichen Dank :)

Vorne im Buch ist ein Hinweis, dass Rezensenten gebeten werden, die Sperrfrist zum 11.07.2024 zu beachten. Gilt das auch für diese Leserunde hier?

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sursulapitschi kommentierte am 21. Juni 2024 um 20:24

Tatsächlich, das sind Hasen, oder Kaninchen, das habe ich nur am Bildschirm nicht gesehen. 

Es ist ein verstörendes Cover. Es spielt niedlich, ist aber aufdringlich und unangenehm. Das ist so schlimm, dass es schon wieder gut ist. Macht mich noch neugieriger auf das Buch, als ich schon bin. 

Thema: Fragen an das "Was liest Du?"-Team
PeWie kommentierte am 21. Juni 2024 um 22:41

Die Ehemänner sind hier auch eingetroffen Danke 

Thema: Wer hat gewonnen?
Buschwindröschen kommentierte am 22. Juni 2024 um 11:18

Ich freue mich, dass ich gewonnen habe. Dankeschön!

Das Buch kam nun auch schon bei mir an. Es kann los gehen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Annili nuschelte am 23. Juni 2024 um 22:23

Habe es gerade in der Packstation gefunden (ich hatte diesen Post noch nicht gesehen).

Toll, danke!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mimi81 kommentierte am 24. Juni 2024 um 08:04

Toller Einstieg  

Das Cover ist außergewöhnlich, aber sehr schön und passend zur Leseprobe umgesetzt. Eine sehr gute Buch-Idee, bei der ich sehr gespannt bin, wie sie sich weiter entwickelt und wie viele unterschiedliche Ehemänner noch vom Dachboden runterkommen. Der Schreibstil ist humorvoll und spannend. Gleich von der ersten Seite an, taucht man in die Geschichte ein und möchte gar nicht mehr aufhören sie zu lesen. Bildlich sind die Charaktere beschrieben und mit einem Schmunzeln habe ich die Leseprobe beendet und möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

 

 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
yokioooo kommentierte am 24. Juni 2024 um 13:11

Ich hatte zunächst leichte Bedenken, da mir Romane mit solchen Premissen leider öfter nicht besonders gefallen. Aber ich bin bisher so froh, es diesmal nochmal probiert zu haben. Lauren ist mir sehr sympathisch, sie kostet die Vorzüge des verzauberten Dachboden auf jeden Fall komplett aus. Als zum ersten Mal ein etwas weniger angenehmer Ehemann (Kieran oder so?) aufgetaucht ist, dachte ich mir schoon oh oh, aufpassen, es ist nicht alles Gold was glänzt. Aber zum Glück ist sie ihn ja ziemlich schnell losgeworden. Auf jeden Fall eine gruselige Situation, sich vor einem fremden Mann im Kleiderschrank in der eigenen Wohnung verstecken zu müssen.

Ich finde die alternativen Realitäten sehr interessant; vor allem solche wo auch ihre Mitmenschen krasse Veränderungen durchgemacht haben (das Magda und Caleb nicht geboren wurden, oder die Swinger-Situation mit den Nachbarn). 

Carter haben wir sicher alle in unsere Herzen geschlossen, und das er so plötzlich gehen musste, war schon Schade :_(. Vielleicht kommt er ja irgendwann wieder? Generell frage ich mich, ob es Regeln für den Dachboden gibt, ob es echte Menschen sind, die Lauren auf der Straße begegnen könnte und was passiert, wenn Lauren auf den Dachboden steigt. wird sie zu einer "Ehefrau"? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergeht

Hier noch ne Liste, mit Dingen, die ich biem Lesen interessant fand:

- Kommentar der aktuellen Dating-Gesellschaft; das direkte Wegschicken der Männer aufgrund vom Außen wirkt schon sehr tinder-haft. 

- kurzweiliges dating

- Lauren schafft es irgendwie mit einem fremden Mann zu leben als wäre er ihr Mann und als würden sie sich schon Jahre/Monate kennen. Name, Familie, wie der Mann so drauf ist erfährt sie ganz leicht von ihren Mitmenschen

- generell fragt Lauren sehr oft nach der Meinung der anderen. Auch die Suche eines Mannes für Elenas Hochzeit wirkte schon fast so, als würde das ganze nur für die anderen tun, also irgendwie sehr wie ein Präsentierteller

 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 25. Juni 2024 um 07:31

Ich finde die alternativen Realitäten sehr interessant; vor allem solche wo auch ihre Mitmenschen krasse Veränderungen durchgemacht haben 

Das fand ich auch total spannend und unterhaltsam. Ist ja shcon absurd, wenn man sich vorstellt, dass das eigene Leben auch das anderer derartig beeinflusst. Weiß nicht, wie authentisch ich das finde, dass die Schwester und ihre langjährige Partnerin sich trennen, nur weil Lauren nach vier Monaten Dating direkt heiratet. Also ich hab meine eigenen Lebensentscheidungen noch nie in den direkten Vergleich mit denen meiner Freundinnen gestellt. 

Generell frage ich mich, ob es Regeln für den Dachboden gibt, ob es echte Menschen sind, die Lauren auf der Straße begegnen könnte und was passiert, wenn Lauren auf den Dachboden steigt

ob die Männer "echt" sind frage ich mich auch. Lauren versucht ja schon via Fotos und Nachrichten Beweise für ihre Existenz zu sammeln, die ja dann aber verschwinden. Könnte mir vorstellen,dass sie vllt einen der Männer so gut kennenlernt (wo er arbeitet, was er für Hobbys hat), dass sie ihn dann im wahren Leben suchen geht, nachdem er im Dachboden verschwunden ist. Mit Carter wird das vermutlich nicht klappen, über den weiß man doch gefühlt nichts außer dass er nett und witzig ist. Bzgl. Lauren: sie war doch schon oben auf dem Dachboden z.B. als sie den Lautsprecher für die Wassergeräsuche dort aufgestellt hat, oder nicht? Sie wurde da doch nicht verändert.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 25. Juni 2024 um 18:57

Bzgl. Lauren: sie war doch schon oben auf dem Dachboden z.B. als sie den Lautsprecher für die Wassergeräsuche dort aufgestellt hat, oder nicht? Sie wurde da doch nicht verändert.

Tatsäch ist Lauren da absichtlich nicht ganz hoch gegangen, da sie ja selber Angst davor hat, was passieren würde, aber dafür Toby: Da ist ja auch nichts passiert ;) 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 17. Juli 2024 um 11:03

Stimmt, das ist wirklich sehr interessant, wie das eigene Leben auch das jener Mitmenschen verändert.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 25. Juni 2024 um 19:02

Ich finde die alternativen Realitäten sehr interessant; vor allem solche wo auch ihre Mitmenschen krasse Veränderungen durchgemacht haben (das Magda und Caleb nicht geboren wurden, oder die Swinger-Situation mit den Nachbarn). 

Das finde ich auch am spannendsten, vor allem auch bei einer der Beziehungen (ich kann mich nicht erinnern, in welcher), in der Lauren kaum Kontakt zu anderen Menschen hatte, was sie über leere Chats herausgefunden hat. Schon interessant, was eine Beziehung mit einer machen kann.

Lauren schafft es irgendwie mit einem fremden Mann zu leben als wäre er ihr Mann und als würden sie sich schon Jahre/Monate kennen.

Ich finde das eigentlich auch ziemlich creepy, Lauren gewöhnt sich da deutlich schneller an die Situation als ich es könnte :D 

Auch die Suche eines Mannes für Elenas Hochzeit wirkte schon fast so, als würde das ganze nur für die anderen tun, also irgendwie sehr wie ein Präsentierteller

Ja, die wirkliche Beziehung zum Alles-Kritiker Amo scheint sie da sehr geprägt zu haben. Auch irgendwo witzig, dass er als einer ihrer Ehemänner auftauchte, mal gucken, was wir über die vergangene Beziehung noch erfahren.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Sursulapitschi kommentierte am 25. Juni 2024 um 20:42

Lauren schafft es irgendwie mit einem fremden Mann zu leben als wäre er ihr Mann und als würden sie sich schon Jahre/Monate kennen.

Tut sie das denn? Ich hatte den Eindruck, sie hat deutlcihe Schwierigkeiten dabei und keinen Mann länger als einen Tag behalten. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:31

Also ich wäre eher damit beschäftigt aus der Situation heraus zu kommen, als den besten Ehemann zu finden; aus der Sicht, ja, tut sie :D 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Azyria_Sun kommentierte am 02. Juli 2024 um 16:13

Was passiert, wenn Lauren auf den Dachboden geht, würde mich auch interessieren, weil bei ihr ja auch das Licht geflackert hat, etc. Aber z.B. bei Toby nicht.

Auch deiner Liste kann ich nur zustimmen. Hier wird wirklich die Dating-Gesellschaft versucht, wiederzuspiegeln. Aber auf wirklich unterhaltsame Weise und ich bin sehr gespannt, was wir noch erleben werden.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Lianne kommentierte am 10. Juli 2024 um 19:09

Stimmt, es erinnert wirklich an Rinder, nur dass es echter ist, als jemandem am Bildschirm auszuwählen. Kennst du die frühere Datingshow Next? Daran musste ich denken, wie da teilweise Leute schon "Next" gerufen haben, wenn jemand nur aus dem Bus Ausstieg.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
nessabo kommentierte am 24. Juni 2024 um 20:59

Die Prämisse ist total witzig und ich mag das rasante Tempo des Textes. Besonders den Einstieg fand ich total fesselnd. Die Irritation Laurens ob der verschiedenen Ehemänner ist richtig greifbar.

Dass sie Carter dann auf einmal so doll mochte, konnte ich irgendwie nicht so ganz nachfühlen. Mit dem Wissen fand ich es dann natürlich auch schade, dass er gehen musste und ihre Trauer ist deutlich spürbar. Aber den Aufbau hätte ich mir ausführlicher gewünscht.

Und nun ist sie scheinbar ein rich girl und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Bislang gefällt es mir richtig gut.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 17. Juli 2024 um 11:04

Ich empfand Carter tatsächlich auch als sehe sympathisch. Wie schnell sie sich aber auf manche Männer einlässt bzw. sich an diese gewöhnt, finde ich auch nicht immer zu 100% nachvollziehbar.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
nessabo kommentierte am 24. Juni 2024 um 21:06

Ich finde es toll, dass eine Beziehung nun einmal ausführlicher behandelt wird und dass auch grundlegende Fragen wie z. B. die um Moral in einer Beziehung und der Umgang mit eigenem Reichtum behandelt werden.

Am Ende der Ehe mit Felix wird mir die Handlung aber zunehmend zu abstrus. Ich verstehe, dass Lauren verzweifelt ist, weil der Ehemann-Wechsel nicht geklappt hat wie geplant. Aber irgendwie verliert mich die Autorin ein bisschen in Laurens Verzweiflung.

Bohai finde ich dann wieder klasse. Endlich fällt das Gefühl von Einsamkeit etwas von mir ab, weil Lauren in ihrer Situation nicht mehr allein ist. Das hat mir davor schon sehr gefehlt, weil ihr Aussortieren und Wechseln auch zunehmend oberflächlich war. Ich wüsste allerdings auch nicht, wie die Autorin es hätte glaubwürdig anders schreiben sollen, denn natürlich glaubt kein unbeteiligter Mensch Lauren diese Geschichte. Ich hatte ein wenig gehofft, dass zwischen ihr und Bohai mehr ist als das gegenseitige Verständnis. Extra-Punkte aber dafür, dass er bi ist. <3

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:39

Bohai ist mir bisher auch der liebste Ehemann - und liebster Charakter. Trotz der ähnlichen Entscheidungsunfreudigkeit, was die Eheperson fürs Leben angeht, seh ich bei ihm irgendwie mehr Tiefe und Charisma als bei Lauren und bin umso froher, dass sie den Kontakt weiter aufrecht erhalten können. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
CynthiaM kommentierte am 28. Juni 2024 um 11:46

und dass auch grundlegende Fragen wie z. B. die um Moral in einer Beziehung und der Umgang mit eigenem Reichtum behandelt werden.

Ja das fand ich auch schön, dass mal so ein bisschen auch Themen rund um das Ehemänner-Dilemma an sich behandelt wurden. Fand auch das Kinder-Dilemma von Bohai zum Beispiel super interessant, weil ich das gar nicht so auf dem Schirm hatte. 

Bohai war mir jetzt auch der liebste der Ehemänner, nicht nur weil er im selbsen Boot saß, aber die Kapitel mit ihm hatten eine angenehme Leichtigkeit und ich mochte die Alltagsszenen wie mit den Theaterkarten oder dem Pflanzenshop. Das fehlte bei den anderen Männern für mich so ein bisschen.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
nessabo kommentierte am 24. Juni 2024 um 21:14

Ich bin wirklich etwas genervt von Laurens Oberflächlichkeit. Es gibt mittlerweile auch einfach viel zu viele Charaktere.

Die Reise in die USA und die Suche nach Carter war abzusehen, aber ich fand sie nur okay umgesetzt. Auch sie war mir irgendwie zu schnell vorbei und es gab keinen Raum, um so richtig in Lauren reinzufühlen. Vielleicht war es aber auch eine hinreichende Darstellung dieser wirklich weirden Situation (aus Carters Sicht).

Und alles, was danach passiert, ist mir einfach zu viel. Die Geschichten mit Amos und Zach sind für mich zu skurril und mögen zwar zu Laurens Verzweiflung passen, nicht aber zum bisherigen Text. Ich verstehe auch nicht, was genau Laurens Problem mit Zach eigentlich ist. Wirklich nur, dass er so beliebt ist? Hier hatte ich das Gefühl, es fehlt irgendwie Text.

Mit dem Ende bin ich auch eher semi-zufrieden. Dass sie eine Entscheidung trifft, finde ich richtig gut, aber für mich wurden einfach nicht genügend Emotionen transportiert, um einen guten Abschluss zu finden.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Sanne7 kommentierte am 26. Juni 2024 um 22:44

Klingt für mich ein bisschen wie: Ich nehme,was ich habe. "Lieber Wolke 4 mit dir als unten wieder ganz allein."

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 12:37

Finde auch, dass sich das ganze viel zu lang gezogen hat und kein Charakter sie zu irgendwas Sinnvollem geführt hat. Das Ende war auch für mich nicht zufriedenstellend. Hat sie wirklich irgendwas gelernt? Warum hat sie nicht wie Bohai einen Partner unabhängig vom Dachboden kennen- und liebengelernt? Warum nimmt sie ausgerechnet diesen neuen Sam, nachdem sie 2x mit Michael verheiratet und 1x zusammen war, 1x mit Jason verheiratet und 1x zusammen war, ewig - und für mich wenig nachvollziehbar - Carter nachgetrauert hat? Nach alldem hin und her und hunderten Ehemännern hätte ich mir mehr Bedeutung gewünscht. Oder meinetwegen sogar ein klischeehaftes: Oh, sie hat sich nur bei Elenas JGA den Kopf angehauen, sich alles im Koma erträumt und verliebt sich dann in ihren Arzt. Oder Taxifahrer.  Mir egal, zumindest nicht: Dann nehme ich halt Mann Nummer 214,75 nur weil ich jetzt keine Lust mehr habe auf Wechseln. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Sursulapitschi kommentierte am 01. Juli 2024 um 09:24

Sie erklärt all deine Fragen sehr genau. Sie hat jede Menge Leben und Ehemänner ausprobiert und dabei gelernt, dass nichts perfekt ist und dass man mit dem Leben klarkommen muss, das man hat. Das hat sie verinnerlicht und umgesetzt und dann nimmt man konsequenterweise den nächsten Ehemann, der nicht gerade Amos ist, und versucht damit zu leben. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Esliest kommentierte am 02. Juli 2024 um 11:29

Mein Problem ist nicht, dass ich das nicht verstehe sondern dass ich diese Antwort nicht zufrieden stellend finde. Es gibt nämlich auch die Alternative, keinen der Männer zu nehmen. Und wie gesagt, einen Mann natürlich kennenzulernen. Mir war das einfach zu antiklimaktisch. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
emmasbuecherecke kommentierte am 30. Juni 2024 um 13:34

Da kann ich nur zustimmen...

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
nicolebrk kommentierte am 08. Juli 2024 um 00:39

Ich dachte auch bei Zach's Beliebtheit, dass sich vielleicht jeder um ihn sorgt weil er ein psychisches Problem oÄ hat. Aber ich würde auch nicht gerne als Erstes Pissflaschen von der anderen Persin leeren müssen...

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 00:59

Interessant, dass du auch sagst, die emotionale Tiefe würde fehlen. Ich hatte schon gedacht ja, es ginge nur mit so, weil ich in den letzten Monaten hauptsächlich Bücher mit ich-Perspektive gelesen habe und ich da dann immer viel näher an den Protagonisten dran bin. Aber dann scheint es wirklich am Buch und nicht an der Perspektive zu liegen.

Eine Entscheidung musste her, das ist klar und anders hätte es für mich auch nicht wirklich enden können.

Thema: Deine Meinung zum Buch
nessabo kommentierte am 24. Juni 2024 um 21:39

Ich war ganz begeistert und hoffnungsvoll, weil der Roman mit "Morgen, morgen und wieder morgen" verglichen wurde. Letzteres war ein absolutes Jahreshighlight für mich und zwar gerade wegen der vielen Emotionen bei den Protagonist*innen. Eben das fehlte mit bei "Ehemännern" leider weitestgehend. Die witzige Idee verläuft sich zunehmend und ich fand einige Ehen zu skurril in ihren Ausgängen. Ich hatte eine gute Lesezeit, weil sich der Text gut lesen lässt, aber meine Erwartungen konnten trotzdem nicht erfüllt werden.

https://wasliestdu.de/rezension/witzige-idee-die-mich-in-ihrer-umsetzung...

Thema: Deine Meinung zum Buch
emmasbuecherecke kommentierte am 30. Juni 2024 um 13:55

Dito. Dank des ›Morgen, morgen und wieder morgen‹ Vergleichs, hatte ich viel zu hohe Erwartungen und frage mich ernsthaft, wie man die beiden Bücher vergleichen kann.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
PeWie kommentierte am 24. Juni 2024 um 21:46

Bisher bin ich noch nicht so richtig warm geworden mit dem Buch. Mir sind es zu viele Ehemänner die so schnell wieder verschwinden. Ich konnte sie gar nicht kennen lernen. Auch Lauren holt sich die Informationen über sie aus dem Handyverlauf und fragt Freunde, Nachbarn und Familie. Ich bin gespannt wann das Rätsel des Dachbodens gelöst wird. Vor allem wie. Ich glaube das es etwas mit der Glühlampe zu tun hat. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 25. Juni 2024 um 07:34

Ich finds bisher auch eher unübersichtlich, was die Männer angeht. Außer Carter ist auch keiner bei mir hängen geblieben, wenn er denn überhaupt einen Namen bekommen hat :D

aber ich glaube, nachdem Lauren sich jetzt im ersten Abschnitt ausprobiert und den Dreh so ein bisschen raus hat, werden es ja hoffentlich im weiteren Verlauf nicht mehr ganz so viele verschiedene Männer. Aber ich bin auch total gespannt, wie das Dachbodenszenario aufgelöst wird. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 25. Juni 2024 um 19:06

Mir sind es zu viele Ehemänner die so schnell wieder verschwinden. Ich konnte sie gar nicht kennen lernen. 

Mir geht es auch so, vor allem beim ersten Mann war ich sehr irritiert, wie schnell es ging. Ich hatte gedacht, dass sie die Männer etwas länger "ausprobiert"

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 25. Juni 2024 um 07:23

Wie witzig ist bitte die Ausangssituation dieses Buches?! Fand ich einfach total irrwitzig und hab mir direkt vorgestellt, wie ich wohl reagieren würde, wenn ich alkoholisiert nach Hause komme und dort ein völlig fremder Mann auf mich wartet :D einfach köstlich diese Konversation, die die beiden da führen.

Generell mochte ich auch die Idee, dass die unterschiedlichen Männer auch unterschiedliche Lebensentscheidungen repräsentieren und bedingen. Mir ging das nur an vielen Stellen einfach zu schnell, denn Lauren jagt die ja mit fulminanter Geschwindigkeit durch den Dachboden. Klar, dass sie mit dem unhöflichen, pampigen Typen keine Zeit verbringen will, aber die Männer zogen ja teilweise völlig undifferenziert an ihr und damit auch am Leser vorbei. Der Dachboden hat echt Tinder-Vibes :D

Deswegen fand ich es auch unglaubwürdig, wie sehr sie zusammenbricht, als nach einem einzigen gemeinsamen Wochenende bei der Hochzeit, Carter wieder verschwunden ist. Sie kannte den Mann doch eigentlich gar nicht. Ich fand den auch sympathisch, keine Frage, aber in dieser abstrusen Situation hätte ihr doch eigentlich klar sein müssen, dass a) diese Gefahr besteht und sie b) in dieser kurzen Zeitspanne seit der ersten Begegnung, die ungefähr zwei Wochen betragen haben muss, schon mit drei verschiedenen Typen geschlafen hat und unzählige erste Kennenlernen hinter sich hatte. Wie tief könnne da ihre Gefühle für Carter gewesen sein?

Die alternativen Realitäten fand ich aber total witzig, vor allem weil sie die Erinnerung an diese ja nicht einfach ablegen kann, wie z.B. den Sex mit dem Nachbarn. Diese Erlebnisse müssen ja auch bei Lauren was bewirken. 

Frage mich, ob diese Männer wirklich existieren und z.B. die Chance besteht Carter im Supermarkt wiederzutreffen, oder ob die nur für den Dachboden erschaffen wurden :D

Mir gefällts bis jetzt total gut und ich bin sehr gespannt, wo die Geschichte wohl hinführt :)

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
PeWie kommentierte am 25. Juni 2024 um 12:13

Ich bin noch nicht überzeugt. Lauren ist mir zu oberflächlich, sie lernt keinen der Männer kennen und Carter wirkt auf mich wie weich gespült.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 25. Juni 2024 um 12:58

das stimmt, obwerflächlich ist sie bisher wirklich. Aber das wird sich ja hoffentlich im Verlauf der Geschichte noch ändern. Dass sie erstmal ausprobeirt, was der Dachboden so hergibt, finde ich schon auch nachvollziehbar. Hätte ich vermutlich auch erstmal so gemacht :D

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Sanne7 kommentierte am 25. Juni 2024 um 14:51

Sie probiert eben, ob der Eine, der Perfekte, vielleicht doch noch kommt. Motto: ganz oder gar nicht.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Sursulapitschi kommentierte am 26. Juni 2024 um 09:20

Sie versucht, mit der Situation klarzukommen. Sie wollte gar keinen Ehemann und hat jetzt auf jeden Fall einen am Hals. Da kann man schon mal experimentieren. Was ist daran oberflächlich? 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 26. Juni 2024 um 15:22

Das Experimentieren mit dem Dachboden an sich ist nicht oberflächlich. Oberflächlich ist in meinen Augen, dass sie diverse Männer (ich kann mich nicht mal an die genaue Zahl erinnern) allein aufgrund von Äußerlichkeiten direkt wieder auf den Dachboden schickt. Die meisten von denen haben es nicht mal zu einem Namen gebracht, womit der Dachboden noch anonymer als Tinder ist ;D

Wenn die Männer jeweils für verschiedene Lebenswege/ Facetten von Laurens Persönlichkeit stehen, dann schickt sie ja jedes Mal diese individuelle Möglichkeit auf Glück automatisch mit zurück auf den Dachboden.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
yokioooo kommentierte am 26. Juni 2024 um 18:08

Das finde ich eigentlich nicht besonders oberflächlich. Man findet ja nicht jeden Menschen attraktiv und bestenfalls findet man seinen Lebenspartner*in ja auch attraktiv. Natürlich ust das äusserliche das wichtigste, Lauren zwingt sich ja nicht mit jemanden, der einen hässlichen Charakter hat, zusammenzuleben nur weil er gut aussieht.
Die Sache ist ja auch, dass sie gar keinen Ehemannwollte. Sie wurde also irgendwie schon dazu gezwungen sich mit Männern und das Zusammenleben mit ihnen auseinanderzusetzen. Da hab ich nicht erwartet, dass sie sich grosse mühe gibt.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 27. Juni 2024 um 08:14

natürlich sollte man seinen Partner auch attraktiv finden, keine Frage. Ich hatte aber bisher nicht das Gefühl, dass da kleine Gnome mit Klumpfüßen und Buckel dabei waren :D was wir natürlich nicht wissen, weil sie die Typen so schnell durch den Dachboden jagt, dass man teilweise ja überhaupt nichts über sie erfährt. Und das ist es, was mir oberflächlich vorkommt. Aber das empfindet ja nunmal auch jeder anders.:)

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 25. Juni 2024 um 19:09

Lauren ist mir zu oberflächlich, sie lernt keinen der Männer kennen

Geht mir auch so. Im Gegensatz zu einigen anderen Meinungen hier, finde ich sie auch nicht wirklich sympathisch. Zudem stört mich die Sie-Erzählweise, ich lese viel lieber aus Ich-Perspektive und vor allem bei dieser Geschichte hätte es mir besser gefallen...

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Sursulapitschi kommentierte am 25. Juni 2024 um 20:52

Der Dachboden hat echt Tinder-Vibes :D

Das merken wir uns mal, das könnte sogar zentrale Bedeutung haben, glaube ich. 

 

Deswegen fand ich es auch unglaubwürdig, wie sehr sie zusammenbricht, als nach einem einzigen gemeinsamen Wochenende bei der Hochzeit, Carter wieder verschwunden ist. Sie kannte den Mann doch eigentlich gar nicht. 

Ich glaube, man muss da auch bedenken, dass sie ja verheiratet sein muss. Irgendein Ehemann ist auf jeden Fall da und sie sucht einen, mit dem sie es erst einmal aushalten könnte. Sie trauert nicht Carter hinterher, weil sie sich spontan unsterblich verliebt hat, sondern weil sie ihn am meisten mochte von denen, die im Angebot waren. Sie muss auch damit rechnen, dass sie ihn nie wieder trifft, wenn er mal weg ist. Der hätte ein Mann sein können, denn sie lieben könnte, weg ist er. Das ist schon schlimm. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 26. Juni 2024 um 15:26

Ist halt die Frage, ob sie wirklich verheiratet sein muss. Irgendwas hat das ganze Schlamassel ja ausgelöst, vllt lässt sich das auch wieder beenden? Ich weiß nicht wieso, aber mich stört die Vorstellung daran, dass es in diesem Buch dann tatsächlich darum gehen soll, dass Lauren, die bisher scheinbar nicht der Typ für ne Hochzeit war, plötzlich unbedingt einen Mann braucht. Nicht einfach nur einen Partner, sondern einen Ehemann. Und nur weil jetzt spontan welche vom Dachboden flattern, sie auch auf Teufel komm raus einen behalten muss. Aber mal schauen, wie sich die Handlung entwickelt.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:33

Hatte genau den gleichen Gedanken, aber ich denke schon, dass es auf ein Happily ever after hinausläuft. Auf Kontext und Begründung bin ich aber schon mal gespannt

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
nicolebrk kommentierte am 30. Juni 2024 um 20:30

Oh ja, das oberflächliche verstehe ich. Es spiegelt ja aber schon irgendwie die Dating-Gesellschaft heutzutage wieder, da wird auch schon mal schnell aussortiert oder nach links geswiped, wenn eine kleine Sache nicht passt. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 17. Juli 2024 um 11:06

So schlimm oberflächlich finde ich die Geschichte eigentlich gar nicht. Natürlich spielt sie mit den Konstrukten und den Herangehensweisen unserer heutigen Zeit. Aber ich meine wie würden wir einen fremden Ehemann der plötzlich vor uns steht beurteilen. Wahrscheinlich auch nach oberflächlichen Kriterien

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
florinda kommentierte am 25. Juni 2024 um 07:57

Guten Morgen, @ll!
Da pünktlich zum vergangenen Wochenende auch mein Leseexemplar eintraf, konnte ich gestern mit der Lektüre beginnen und fand die Verwirrung mit Michael sehr spannend. Ich schwankte zwischen Mitgefühl mit der anscheinend total verkaterten Lauren und Erheiterung über ihre Bemühungen, mit der Situation fertig zu werden.
Als dann immer neue Ehemänner auftauchten, fand ich das zunächst wahnsinnig lustig, allerdings nutzte sich das Ganze langsam ab.
Ich bin jetzt etwa in der Mitte dieses Leseabschnitts und hoffe, dass jetzt irgendwann mal eine nachvollziehbare Entwicklung stattfindet.
 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 25. Juni 2024 um 12:59

stimme dir zu, der Witz war spätestens nach dem unhöflichen Typen ein bisschen abgenutzt. Ich bin auch schon ganz gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt :)

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 25. Juni 2024 um 19:12

Als dann immer neue Ehemänner auftauchten, fand ich das zunächst wahnsinnig lustig, allerdings nutzte sich das Ganze langsam ab.
Ich bin jetzt etwa in der Mitte dieses Leseabschnitts und hoffe, dass jetzt irgendwann mal eine nachvollziehbare Entwicklung stattfindet.

Nach einem Drittel des Buchs kann ich dem auch 1:1 zustimmen, ich habe den Männerwechsel eigentlich schon satt, es könnte jetzt mal wirklich was passieren. Naja, jetzt hat sie sich ja beschließen mit dem Reichen in ihre neue Bleibe zu ziehen, mal schauen, wie und falls sie ihn dann loswird

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Esliest kommentierte am 25. Juni 2024 um 09:41

Mir gefallen Farbe und Kaninchen - Motiv zwar, aber noch verstehe ich den Zusammenhang zum Inhalt nicht - mal sehen

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Esliest kommentierte am 25. Juni 2024 um 18:54

Im übrigen gefallen mir Hardcover Bücher ohne zusätzlichen Schutzumschlag besonders gut

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Sanne7 kommentierte am 25. Juni 2024 um 14:49

Den Einstieg fand ich genial; was für eine ungewöhnliche Situation! Ich wäre durchgedreht - so plötzlich ein fremder Mann, der einen genau kennt. Und es bleibt nicht bei dem einen ... witzig geschrieben, gefällt mir. Aber irgendetwas kann doch da nicht stimmen. Wo kommen die Männer her? Kieran ein Ekelpaket, ich hatte befürchtet, dass der bleibt. Bei Carter habe ich bedauert, dass er ging. Bin gespannt, was noch kommt. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 26. Juni 2024 um 15:28

 Aber irgendetwas kann doch da nicht stimmen. Wo kommen die Männer her? 

ich hoffe auch, dass Lauren da mal noch ein bisschen nachforscht und das ganze jetzt nicht einfach als gesetzt gilt und sie sich brav in dieses neue Schicksal fügt. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Sanne7 kommentierte am 25. Juni 2024 um 17:41

Gar nicht so leicht, dem Luxusleben zu entkommen. Wäre auch so gar nichts für mich, wurzellos, keine ernsthafte Beschäftigung und dann Felixˋ Machenschaften? Nein danke. Interessant ist der Charakter Bohai. Ein "Leidensgefährte" bringt Abwechslung in die sich wiederholende Geschichte. Aber die Lösung ist er auch nicht. Dennoch bisher eine gute Story. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:41

Ein "Leidensgefährte" bringt Abwechslung in die sich wiederholende Geschichte.

Auch wenn ich das wirklich toll finde, rettet Bohai für mich leider nicht die Langatmigkeit. Bisher führt die Geschichte so ein bisschen ins Nichts und das Buch ist mir einfach zu lang für die erzählte Geschichte. Schade. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
CynthiaM kommentierte am 28. Juni 2024 um 11:49

ich mochte Bohais Auftauchen auch total gern und finde er bringt nicht nur Abwechslung, sondern auch ein bisschen Tiefe mit in die Handlung, weil er Lauren zum Nachdenken anregt, was sie sich erhofft und wünscht.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Azyria_Sun kommentierte am 03. Juli 2024 um 16:13

Bohai fand ich auch toll. Der Austausch zwischen den beiden über das, was passiert aber vor allem auch über Beziehungen und was man sich davon wünscht, fand ich wirklich gut. Ich bin gespannt, was wi rim letzten Abschnitt noch von ihm hören.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Sursulapitschi kommentierte am 25. Juni 2024 um 20:36

Das Buch liest sich wie Butter, flutscht einem durch die Finger.

Ich wusste, dass wir es mit vielen Ehemännern zu tun bekommen, allerdings hatte ich erwartet, dass wir uns gründlich mit jedem beschäftigen. Manch einen winkt Lauren einfach durch, damit habe ich nicht gerechnet, obwohl es natürlich vernünftig ist.

Das ist eine durch und durch absurde Situation. Ich weiß nicht, was ich tun würde. Wahrscheinlich wäre es sinnvoll, doch mal einen Ehemann besser kennenzulernen. Es ist ewig schade um Carter. Sie könnte Elena mit nach Hause nehmen, dann hätte sie eine Zeugin, wenn wieder ein Ehemann verschwindet, wenn Elena dann nicht plötzlichen Gedächtnisverlust erleidet. Interessant wäre das auf jeden Fall.

Komisch ist, dass sie in ihrem echten Leben rein gar nicht verheiratet ist, In ihren alternativen Leben aber immer. Ist ihr echtes Leben gar nicht ihr echtes Leben? Woher will sie wissen, welches echt ist? Total verrückt.

Ich habe überhaupt keine Idee, wie hier die Auflösung aussehen könnte. Hoffentlich gibt es eine.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
florinda kommentierte am 26. Juni 2024 um 10:11

Diese Fragen habe auch ich mir gestellt. Vermutlich ist sie nicht verheiratet, weil sie entweder Bindungsängste und/oder mangelndes Selbstgefühl hat und/oder sich nicht recht entscheiden kann.

Ich hoffe ebenfalls auf eine nachvollziehbare Auflösung!

 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 27. Juni 2024 um 08:19

Witzig, ich hab absolut nicht infrage gestellt, warum Lauren in ihrem echten Leben nicht verheiratet ist. Vielleicht hat es bisher mit keinem Mann im Alltag so gut geklappt oder vielleicht will sie auch einfach nicht verheiratet sein. Dass sie gerade keine Beziehung hatte ist ja keine Schande, generell habe ich das Gefühl, dass die Zahl der Singles in der Gesellschaft immer höher wird bzw. auch Frauen sich länger aktiv dafür entscheiden Single zu sein oder nichtzu heiraten/ keine Familie zu gründen. Fand das also eigentlich sehr authentisch, dass es in Laurens Leben bisher keinen Mann gab. Und könnte für mich auch sehr gut damit leben, wenn das Outcome wäre, dass Lauren feststellt wie glücklich sie allein war (was natürlich in einem derartigen Roman niemals passieren würde) :D

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:35

Und könnte für mich auch sehr gut damit leben, wenn das Outcome wäre, dass Lauren feststellt wie glücklich sie allein war (was natürlich in einem derartigen Roman niemals passieren würde) :D

I wish!!! Aber ne, da bin ich mir auch sicher. Mir fehlt aber aktuell auch so ein Blick in die Vergangenheit: Was Lauren immer super picky, hatte an allen Männern etwas auszusetzen und ist deshalb in dieser Situation? Oder warum genau sie?

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 27. Juni 2024 um 08:15

Sie könnte Elena mit nach Hause nehmen, dann hätte sie eine Zeugin, wenn wieder ein Ehemann verschwindet, wenn Elena dann nicht plötzlichen Gedächtnisverlust erleidet. Interessant wäre das auf jeden Fall.

würde mich total interessieren ob/wie das dann funktioniertt, wenn es "Zeugen" gibt

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
gagiju kommentierte am 30. Juni 2024 um 20:18

Ja, das könnte ich voll und ganz unterschreiben.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
PeWie kommentierte am 25. Juni 2024 um 21:36

Lauren erinnert mich an Bridget Jones, die zwei Männer gleichzeitig datet und nicht weiß wer besser zu ihr passt. Das sie keinen Ehemann richtig ausprobiert hat mich enttäuscht. Denn das hatte ich erwartet nach dem Klappentext und vor allem weniger Männer. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
florinda kommentierte am 26. Juni 2024 um 10:02

"Bridget Jones" ging auch mir durch den Kopf! Wobei ich zugeben muss, dass sie mir wegen ihrer Oberflächlichkeit nie sonderlich sympathisch war.  Und genau das hat sie mE mit Lauren gemeinsam...

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
laurina kommentierte am 26. Juni 2024 um 13:09

Ja, mir ging sie auch durch den Kopf und ich empfinde Lauren auch als sehr oberflächlich.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
PeWie kommentierte am 26. Juni 2024 um 14:07

Ich mochte nur die Männer in dem Film, die Figur und die Schauspielerin mochte ich beide nicht. 

An diesem Buch ist bisher nur gut, wenn ich es mir als Film vorstelle, kann ich alle meine Lieblingsschauspieler unterbringen ohne eine Auswahl treffen zu müssen. Fängt an bei den jungen Versionen von Sean Connery, Robert Redford dann Colin Firth, Kenneth Brannagh, Hugh Grant, Moritz Bleibtreu (den als den Nachbarn) von den Jüngeren Daniel Ratcliffe,  Robert Pattinson,Hendrik Duryn und viele mehr.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 27. Juni 2024 um 08:21

finde ich gut, wie den Cast quasi schon komplett erstellt hast :D

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 17. Juli 2024 um 11:07

Definitiv. Meine erste Assoziation war Bridget Jones.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
PeWie kommentierte am 25. Juni 2024 um 21:42

Mit Bohai taucht jetzt ein Ehemann auf der weiß was passiert und aktiv die Szene verlässt wenn es ihm nicht mehr gefällt. Er hat Ehemänner und Frauen und das seit vierJahren. Anscheinend gefällt es ihm denn sonst wäre er bei schon bei einem oder einer geblieben. Aber eine Erklärung für das Phänomen gibt es immer noch nicht. Mir fehlt jetzt die Logik dahinter warum die beiden Kontakt halten können und sich trotz eines neuen alten Ehemanns bei Lauren auch sehen können. 

Auch fehlt mir eine Erklärung warum Familie und Freunde immer die wechselnden Ehemänner kennen und akzeptieren, denn Lauren muss jedesmal nachforschen.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
CynthiaM kommentierte am 28. Juni 2024 um 11:52

Auch fehlt mir eine Erklärung warum Familie und Freunde immer die wechselnden Ehemänner kennen und akzeptieren, denn Lauren muss jedesmal nachforschen.

haben das nicht alternative Reaitäten so an sich, dass sie nur für denjenigen als solche erkennbar sind, der sie erlebt? 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
florinda kommentierte am 26. Juni 2024 um 10:25

Bin jetzt mit dem ersten Leseabschnitt fertig. Ab und an kann ich über Laurens Gedanken schmunzeln. IAber meistens nervt mich ihre Oberflächlichkeit. (Wobei ich ehrlich gesagt nicht wüsste, ob ich bei solch einem Dachboden rationaler oder evtl. noch durchgeknallter reagieren würde!) Die Schrift empfinde ich sowohl von der Größe als auch vom Kontrast her für meine mir in dieser Hinsicht oft Probleme bereitenden Augen als überaus angenehm!:-))

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
CynthiaM kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:37

 evtl. noch durchgeknallter reagieren würde!

definitiv das! ich wüsste gar nicht wie ich mich verhalten sollte und würde spätestens bei Typ 2 die Krise kriegen und den ollen Dachboden einfach versiegeln :D

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
florinda kommentierte am 26. Juni 2024 um 10:40

Carter, Felix und Bohai bringen etwas Abwechslung für Lauren und uns. Apropos "Abwechslung" - dieser Dachboden ist wirklich in der Auswahl sehr ausgewogen, was Charaktere (soweit unsere Protagonistin die Zeit nimmt, sich näher mit ihnen zu befassen), Aussehen, Herkunft etc. angeht.

Ich wünschte, ich hätte mir eine Strichliste angelegt. Oder es gäbe ein Personenverzeichnis *fg*

Vermutlich werde ich den 2. Leseabschnitt heute beenden können...

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
PeWie kommentierte am 26. Juni 2024 um 13:59

Sie hat 140 Ehemänner gezählt ich habe in den neunzigern aufgehört, weil einige gar keinen Namen hatten. Ich hätte gern weniger gehabt und dafür näher kennengelernt.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
gagiju kommentierte am 08. Juli 2024 um 12:38

Das unterschreibe ich genau so.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Sanne7 kommentierte am 26. Juni 2024 um 22:41

Ein Personen- bzw. Männerverzeichnis wäre wirklich hilfreich. Man kommt schon sehr durcheinander ... 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
laurina kommentierte am 26. Juni 2024 um 13:07

_Zu Beginn fand ich es noch ziemlich witzig, aber ich habe mir die Namen der unterschiedlichen Männer gar nicht merken können und von "Kennenlernen" der Männer ist für mich keine Rede. Ich bin nun gespannt, ob das Buch mich im nächsten Abschnitt mehr begeistern kann.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
PeWie kommentierte am 26. Juni 2024 um 14:10

dann müsste für mich auf einmal die Oberflächlchkeit von Lauren verschwinden. Allein das Krank machen weil es eine neue Situation ist, finde ich unfair. 

 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
PeWie kommentierte am 26. Juni 2024 um 21:52

Die Frage wo die Ehemänner herkamen und ob sie ähnliche Erfahrungen machten Bohai blieb offen. Genauso warum Lauren als glücklicher Single plötzlich einen Ehemann nach dem anderen ausprobiert hat. Der Witz blieb nach der Hälfte auf der Strecke weil es nur ein switchen war und kein kennen lernen. Auch die Reise nach Amerika um Carter wieder zu sehen war für die Handlung überflüssig. .Der Dachboden muss brennen damit es aufhört und sie den letzten Ehemann behalten kann aber was er für Qualitäten gegenüber den anderen hat wurde mir nicht so klar. Aber wo die Liebe hinfällt.

Für mich war das Buch eine Enttäuschung.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Sursulapitschi kommentierte am 01. Juli 2024 um 09:26

Durch die Reise nach Amerika hat sie gelernt, dass Carter nicht der perfekte Mann ist, der für sie bestimmt ist. Das ist schon wichtig für die Geschichte. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 02. Juli 2024 um 06:32

Joa, Carter war halt das ewige Was-wäre-wenn, die verpasste Chance... aber die Umsetzung fand ich auch reichlich übertrieben. Das würde doch im echten Leben keiner so machen.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Sursulapitschi kommentierte am 02. Juli 2024 um 06:57

Im echten Leben wachsen keine neuen Männer auf Dachböden nach. Lauren weiß da ganz genau, dass das Mist ist, was sie da macht, aber sie kann es ja ungeschehen machen. Wenn man das weiß, probiert man einiges aus, was man normal nicht täte. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 02. Juli 2024 um 11:40

nein natürlich nicht. Aber sie geht ja mit dem Gedanken in diese Aktion, dass der Funke mit Carter potentiell noch da ist. Und dann? Bleibt sie in dieser Version ihres Lebens hängen, zieht ne super schnelle Scheidung durch und parellel direkt dazu zu Carter, den sie bis zu diesem Zeitpunkt quasi von vornherein belogen hat? Das ist doch überhaupt nicht zu Ende gedacht. Vor dem Hintergrund, dass sie eh weiter mit dem Dachboden rumspielt, mag das funktionieren,denn keiner außer ihr wird sich an diese Eskapade erinnern, aber sie hofft ja insgeheim auf das Happy End mit Carter. Und das erscheint mir basierend auf ihrer wahnhaften Idee den mal eben in den USA kennenzulernen nicht ganz rund.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 02. Juli 2024 um 06:30

der letzte Ehemann Sam zeigte für mich eigentlich nur nochmal, wie austauschbar die alle sind. Lauren macht sich doch nicht mal die Mühe ihn tatäschlich auszusuchen. Sie gibt sich mit dem zufrieden, was sie da eben bekommt. Und klar, auch von Sam kann sie sich scheiden lassen, wenn der irgendwie doof ist, aber was genau jetzt die Botschaft hinter allem sein soll ist mir auch irgendwie schleierhaft. so ein bisschen nach dem Motto "wird schon passen", nachdem es mit allen anderen eine Katastrophe war :D

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Esliest kommentierte am 02. Juli 2024 um 11:31

Genau meine Gedanken...

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 01:03

Mir schien das aber genau so, wie es oft bei einigen Singles ist. Dann nehm ich halt, was ich kriegen kann. Die ganzen Männer vorher standen ja auch für die Schnelllebigkeit der Gesellschaft und besonders der online dating Kultur. Das vorher glücklich single habe ich auch als Fassade interpretiert.

Thema: Deine Meinung zum Buch
PeWie kommentierte am 26. Juni 2024 um 22:16

Eine Enttäuschung

https://wasliestdu.de/rezension/tinderverschnitt

Thema: Deine Meinung zum Buch
PeWie kommentierte am 26. Juni 2024 um 22:17

Eine Enttäuschung

https://wasliestdu.de/rezension/tinderverschnitt

Thema: Lieblingsstellen
Sanne7 kommentierte am 26. Juni 2024 um 22:49

S.13: ...Sie ist Vegetarierin, allerdings nicht, wenn sie betrunken ist. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Sursulapitschi kommentierte am 27. Juni 2024 um 00:03

Wie sie versucht, Felix wieder auf den Dachboden zu bekommen, hat mir gefallen. Das war spannend und auch komisch. Es hat schon einen gewissen Reiz, ein bisschen Urlaub in einem reichen Leben zu machen. Man muss es Lauren hoch anrechnen, dass sie das Leben nicht behalten wollte.

Dann geht die Männerschleife weiter. Eigentlich müsste sie doch nur die Dachbodentreppe hochklappen, wenn der aktuelle Ehemann oben ist. Aus die Maus, der Spuk ist vorbei.

Bohai war eine große Überraschung. Mit einem Zweiten, er durch verschiedene Leben reist, hatte ich nicht gerechnet, aber es ist schön, dass es ihn gibt und er belebt das Geschehen ungemein.

Es ist auch sehr sympathisch, dass Lauren sich im perfekten Leben mit Michael nicht richtig wohl fühlt.

Jetzt bin ich wirklich gespannt auf das Ende.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:43

Eigentlich müsste sie doch nur die Dachbodentreppe hochklappen, wenn der aktuelle Ehemann oben ist. Aus die Maus, der Spuk ist vorbei.

Daran habe ich garnicht gedacht, aber was wenn der neue Ehemann dann einfach dort stecken bleibt und am Ende gar verdurstet und vehungert :O 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
CynthiaM kommentierte am 28. Juni 2024 um 11:54

die Idee hatte ich bereits im letzten Abschnitt auch schon, als die Männerparade so ein bisschen ausgeuert ist. Aber ja, was wenn sie dadurch quasi ein Geisel im Dachboden hält. Der Mann hat ja im Normalfall immer einen Job, eine Familie und Sozialkontakt, also irgendwer würde den vermutlich vermissen :D und Lauren würde doch keinen auf ihrem Dachboden verenden lassen...

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Sanne7 kommentierte am 27. Juni 2024 um 20:00

Gute Idee: Dachklappe hoch. Wie weiter? Öffnen nach Bedarf? Möglichkeiten ... Das hätte die Story aber nicht vorangebracht. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Sursulapitschi kommentierte am 28. Juni 2024 um 22:18

:-DD

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Azyria_Sun kommentierte am 03. Juli 2024 um 16:14

Das fand ich auch gut, wie sie hoffte, Felix endlich los zu sein und dann hat er nur einen Assistenten in die Wohnung geschickt - wirklich amüsant. Was sie wohl gemacht hätte, wenn es die Wohnung gar nicht mehr gegeben hätte oder z.B. inzwischen an andere verkauft worden wäre?

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
florinda kommentierte am 27. Juni 2024 um 08:10

Mir gefiel in diesem Abschnitt, wie sie auf Bohais Probleme einging und wie sie sich um Felix` Sohn bemüht hat.

Ihr Interesse an Carter beruht mE überwiegend auf der Tatsache, dass er wohl als Einziger aus eigenem Antrieb und nicht auf ihr Tun hin verschwand.

Felix ist schon eine Nummer für sich. Es war überaus interessant, ihre Überlegungen (Moral vs. Luxus) zu verfolgen.

Warum Jason dort auftaucht, dass manche Männer mehrmals aus dem Dachboden kommen und wie das mit dem Umfeld im Einzelnen funktioniert haben soll, das gehört zu den Dingen, die ich mir erlaubt habe, innerlich auf den Dachboden zu schicken. Teilweise las ich nur quer, denn Buch und Protagonistin wurden mir zunehmend unsympathischer. Irgendwie wollte ich "das Ganze hinter mir" haben. Da ich deshalb einfach weiterlas (hatte zudem die Seitenzahl des Endes dieses Leseabschnittes nicht im Kopf), und hier nix vorwegnehmen möchte, schreib ich lieber im nächsten Abschnitt weiter.

 

 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 10:45

Ich habe mich auch schon gefragt, warum ausgerechnet Jason bei einem anderen Ehemann auftaucht. Ist er die wahre Liebe ihres Lebens? Quasi für ihn hat sie ja jetzt auch die Blumennamen kennengelernt, da scheint sich schon was aufzubauen - aber wieder die Frage, warum ausgerechnet er? 

Thema: Lieblingsstellen
florinda kommentierte am 27. Juni 2024 um 08:20

Mich berührte besonders jene Stelle, an welcher das zu Beginn einer Beziehung auftreten könnende wachsfigurenähnliche "Verschmelzen" beschrieben wurde; erinnerte sie mich doch etwas an die Szene von Saint Exupérys "Der kleine Prinz", als der Fuchs vom "Gezähmtwerdenwollen" spricht. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
florinda kommentierte am 27. Juni 2024 um 08:52

Ich bin enttäuscht. 

Die Idee "hat was", regte sogar zu einigen eigenen Überlegungen an, lief sich allerdings recht bald selbst tot wegen Überfrachtung, Wiederholungen und vollkommen überflüssiger Verlängerungen (USA-Reise, Bohai-Treffen und zweifache Rückkehr ins videoüberwachte Luxusdomizil).

Geradezu grausam war in meinen Augen der Umgang mit Zach.

Aber andererseits ist es charakteristisch für unsere Gegenwart. Wir sind trotz Klimawandels etc. eine Wegwerfgesellschaft.  im 1. Leseabschnitt  wurde das Tindern erwähnt. Wir "wischen" weiter....

Mein Fazit: Wenn es lustig gemeint gewesen sein soll: Chance weitestgehend vertan. Sollte es wider Erwarten als Milieustudie gelten, naja...

Übrigens: Wurde da nicht irgendwo auf der Insel mit Euro bezahlt (?!)

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 02. Juli 2024 um 06:27

Überfrachtung trifft es gut, so habe ich die Geschichte auch empfunden. Anfangs mutete das noch unterhaltsam an, aber mir hat spätestens ab der Hälfte gefehlt, dass Lauren sich mal kritisch mit sich selbst auseinandersetzt, warum ihr keiner der Männer mit der jeweiligen Lebenssituation zusagt. Ich hatte irgendwie auch auf mehr Selbstbestimmung gehofft im Sinne von: Lauren erkennt, sie ist selbst genug, sie braucht keinen der Männer um glücklich zu sein und macht es vllt wie Bohai, der sich eine Partnerin außerhalb der Schleife sucht. Stattdessen jagt sie erst dem illusorischen Traum von Carter, mit dem sie zwei! Tage verbracht hat, hinterher und gibt sich am Ende mit irgendwem zufrieden, den sie sich noch nicht mal die Mühe macht vorher kennenzulernen. Das ist eigentlich nicht das Frauenbild, das ich vermittelt bekommen möchte...

Thema: Wer hat gewonnen?
Lianne kommentierte am 27. Juni 2024 um 09:54

Gestern konnte ich das Buch bei der Post abholen. Ich freue mich schon total auf die Leserunde und den Austausch hier.

Thema: Lieblingsstellen
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 12:39

Bohai. So im Nachhinein hätte ich das Buch viel lieber aus seiner Perspektive gelesen. 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Esliest kommentierte am 27. Juni 2024 um 12:40

Alles in allem ist "Ehemänner" von Holly Gramazio dennoch ein unterhaltsames Buch mit einer originellen Idee und einigen humorvollen Momenten. Wer sich nicht an der Langatmigkeit und der eher unsympathischen Protagonistin stört, wird sicherlich seine Freude an der Lektüre haben.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
gagiju kommentierte am 27. Juni 2024 um 13:10

Ich finde das Buch bisher köstlich zu lesen und kann mich - bei allen seltsamen Situationen - doch recht gut in Lauren hinein versetzen.

Diese "was wäre, wenn..." Spiele habe ich schon oft durchgespielt, und, naja, wer hat nicht schon mal von anderen Partnern als dem eigenen Geträumt oder sich Sachen vorgestellt... hier geht halt alles noch ein paar Schritte weiter...

Sehr spannend finde ich auch, wie sich die "Realitäten" gegenseitig beeinflussen.

Bin sooo neugierig, ob und wie sich das irgendwann auflöst. Vielleicht auch gar nicht...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sanne7 kommentierte am 27. Juni 2024 um 20:05

Der Anfang war ziemlich witzig, über einige Stellen habe ich mich sehr amüsiert. Jaaaa, nicht alles war schlüssig und logisch, aber die Story hat mich gut unterhalten. Ich muss nicht alles hinterfragen, manchmal ist leichte Kost mit Spaßfaktor gut für die Seele. 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sanne7 kommentierte am 28. Juni 2024 um 04:53

https://wasliestdu.de/buch/9783423284264/holly-gramazio/ehemaenner

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
CynthiaM kommentierte am 28. Juni 2024 um 11:38

oh, was haben wir hier.. 

1. Lauren lässt sichauf das angenehme Leben reicher Leute ein und nimmt das als eine Art Kurzurlaub mit. Dabei macht hat die die Erkenntnis, dass die Männer unahängig von ihr weiter existieren und die theoretische Chance tatsächlich existiert, sie im wahren Leben zu treffen. Und kurz spielt sie mit dem Gedanken Carter zu kontaktieren oder sogar aufzusuchen. Hätte mich mal interessiert, ob der Dachboden bei diesem Szenario mitspielt. Wäre ja eigentlich ein Glitch in der Matrix. aber letztendlich verwirft sie die Idee selbst, weil Carter glücklich zu sein scheint. 

2. Lauren findet einen Leidensgenossen, der sich in einer ähnlichen Situation wiederfindet wie sie selbst. Und das seit ca. vier Jahren. Wahnsinn... finde die Vorstellung dieses ruhelosen Lebens sehr erschreckend und habe total mit Bohai mitgefühlt als er von Jacks Unfall und seiner Entscheidung spricht. Eigenetlich wären Lauren und Bohai aus dieser Sicht ein gutes Gespann, weil sie sich voreinander nicht verstecken müssen. Aber es hat nicht sollen sein... 

finde es aber cool, dass sie zumindest in Kontakt bleiben können und so zumindest bei all dem Chaos einander haben. Ich glaube das ist schon unendlich viel wert. Bin mal gespannt ob sich noch irgendwer auf Bohais Anzeige meldet...

3. Es gibt ein Comeback von Michael. Bestimmte Lebenswege scheinen also wahrscheinlicher zu sein als andere bzw. die Wahrscheinlichkeit irgendwie auf Michael zu treffen war wohl echt hoch. Trotzdem kann er nicht bleiben, weil Lauren nicht ehrlich zu ihm sein und Boais Anwesenheit erklären kann. Außerdem hatte ich das Gefühl ihr organisiertes Leben mit Michael sagt ihr nicht so zu.

 

mir fehlt jetzt hier so langsam so ein bisschen der Wendepunkt, denn irgendwie macht Lauren keine Fortschritte. Ja, sie hat jetzt quasi drei Beziehungen mal ausprobiert, wobei das mit Bohai ja von Anfang an klar war, dass es keine echte Beziehung sein kann, weil er auch noch nicht bereit dafür ist. Ich fand ihr Gespräch mit Bohai sehr angenehm wo sie beide überlegen, ob sie überhaupt eine Ehe/Kinder und das ganze wollen, oder ob man sich da jetzt "reinpressen" lässt.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
emmasbuecherecke kommentierte am 28. Juni 2024 um 19:21

Irgendwie holt mich das Buch noch nicht wirklich ab. Es passiert auch irgendwie nichts, außer dass die Männer wechseln. Bin aber gespannt wie es aufgelöst wird. Es erinnert mich ein bisschen an die Mitternachtsbibliothek, was mir auch nicht so gefallen hat...

Thema: Deine Meinung zum Buch
emmasbuecherecke kommentierte am 30. Juni 2024 um 13:53

Für mich leider auch enttäuschend. Zur Rezension.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
nicolebrk kommentierte am 30. Juni 2024 um 20:28

Hi! :) Bevor ich mir eure Kommentare durchlese, gebe ich erstmal meine erste kleine Rezi ab. 

Ich finde es mega, wie sehr man durch das Buch fliegt. Der Schreibstil ist super flüssig, obwohl wir nicht aus der Ich-Perspektive erleben. Das Konzept klingt spannend, teilweise ging es mir mit den wechselnden Ehemännern ganz schön schnell, weil man sich auf viele kaum einstellen kann, bevor sie gewechselt werden. Ich habe mir eher vorgestellt, dass auch nochmal bekannte Charaktere aus Lauren's Leben auftauchen, also im Sinne von: die beiden hatten bereits eine Beziehung und sie ist wegen irgendwas auseinandergebrochen - was wäre in Zukunft, wenn das nicht passiert wäre? Ich hoffe, dass das Konzept vielleicht noch irgendwie aufgegriffen wird oder wir auch wieder Ehemännern ein zweites Mal begegnen. Ansonsten stelle ich es mir sehr schwer vor, einen roten Faden (bei andauernd wechselnden Männern, die ansonsten nicht wirklich einen Mehrwert für die Story haben) zu erkennen. Ich freue mich aber auf mehr! 

 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Sursulapitschi kommentierte am 01. Juli 2024 um 09:18

Ich war die ganze Zeit nicht sicher, ob mich das Buch wirklich begeistert, aber der Schluss ist genial. 

Wir bekommen zwar keine Erklärung für das Dachbodenphänomen, aber eine Protagonistin, die viel durchgemacht hat, nicht immer richtig gehandelt hat, aber etwas Wichtiges gelernt hat, was sie dann konsequent durchsetzt. 

Lustig, dass Amos noch einmal auftaucht und stänkert. Seine Kürbissuppe mit zu viel Zimt ist eine wunderbar ekelige Idee, um Amos zu illustrieren. Es ist rührend und komisch, wie sie die fette Pflanze rettet, wenn sie sie in diesem Leben schon besitzt. Und Sam scheint ein guter Ehemann zu sein, nicht zu perfekt und nicht zu lasch, liebevoll und originell. 
Dieses Ende habe ich genossen. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 02. Juli 2024 um 06:22

Die fette Pflanze war auch mein Lieblingsstatist :D Und ist finds gut und glaubwürdig, dass sie sie gerettet hat, denn an ihr hängen ja nun auch ein paar Erinnerungen. Das Feuer fand ich zwar etwas übertrieben, aber als Abschluss mit der ganzen Situation sehr passend, Laurens Leben ist schließlich auch in Flammen aufgegangen. Und so kommt sie wenigstens gar nicht erst in Versuchung auch Sam wieder einfach auszutauschen

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 01:04

Eigentlich braucht es keine Erklärung für das Phänomen, dennoch hätte ich gerne eine gehabt. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Sursulapitschi kommentierte am 11. Juli 2024 um 19:16

Ja, ich auch, aber wahrscheinlich ist das tatsächlich unwichtig. Es brauchte nur irgendeine Mathode, verschiedene Lebenswege ausprobieren zu können. 

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 21:45

Genau, der Dachboden war nur Mittel zum Zweck, also damit die Geschichte überhaupt funktioniert. Daher brauchte die Geschichte keine Erklärung. Aber, bei siegt halt immer die Neugier und ich hätte da echt gerne eine kreative Antwort gefunden. Der klasische "die wacht in der geschlossenen auf" den man schon bei manchen Mystery Serien erlebt hat wäre mir aber auch zu blöd gewesen.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
nicolebrk kommentierte am 01. Juli 2024 um 20:07

So, der zweite Leseabschnitt ist geschafft und ich fliege auch wieder durch die Seiten.

Viel ändert sich ja nicht. Ich mag sehr, dass jeder sich selbst aus der Geschichte ableiten kann, welche Gedanken er weiter verfolgen möchte. Ich bin noch sehr jung und habe mich kaum damit auseinandergesetzt, was es überhaupt heißt, Ehefrau zu sein. Die Autorin haut teilweise Sätze raus, wo ich mit offenem Mund dasitze und mir nur denke: ,,Wow, das hab ich so noch nie gesehen". Ich kann Lauren trotz mehrerer Kommentare über ihre Oberflächlichkeit verstehen. Wenn man unendliche Möglichkeiten hat, warum sollte man nicht die perfekte auswählen? Wenn ich wüsste, dass es so einfach wäre, einen Mann hochzuschicken, würde ich auch bei Kleinigkeiten wie direkt schlechte Laune oder alkoholisiert aussortieren. 
Mir gefällt, dass wir endlich mehrere Beziehungen (Felix, Michael, Bohai) tiefgründiger kennenlernen. Ich frage mich, wo das Ganze noch hinführen wird - ich finde es super, dass Bohai dasselbe durchmacht. Damit habe ich nicht gerechnet, das war ein netter Plottwist. Erinnert mich ein bisschen an ,,The Invisible Life of Addie LaRue". 
Generell regt das Buch sehr zum nachdenken an - das gefällt mir sehr. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
florinda kommentierte am 10. Juli 2024 um 12:53

Ich würde, ließe ich mich überhaupt auf so  ein "Spiel" ein, wohl nicht so rasch weiterblättern, sondern sorgfältiger prüfen, glaube ich.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 02. Juli 2024 um 06:10

oha, der dritte Abschnitt ist mir jetzt ein bisschen esklaiert. :D 

ich hab jetzt totan den Überblick verloren, wie viele Männer Lauren letztendlich ausprobiert hat. Zwei Sachen fand ich sehr eindrücklich: in der alternativen Realität wo Amos und sie sich scheiden lassen, sucht sie nach Carter. Der ist ihr einfach nicht aus dem Kopf gegangen. Aber dass sie ihm da wie eine kranke Stalkerin auflauert, fand ich fernab jedweder Realität. Wenn Männer das bei Frauen machen, wird das zur Anzeige gebracht, hier wirkt es wie eine völlig legitime Art einen passenden Ehemann zu finden. Die komplette Aktion war völlig hirnrissig und überstürzt. Kein Wunder also, dass es nicht geklappt hat. Ich denke mir, hätte sie das nicht so völlig versemmelt, hätte sie in dieser Realität bleiben können. Sich mit Amos aussöhnen, im Guten trennen und dann einfach ein normales Leben neu starten. Aber stattdessen kommt denn irgendwann Zach.

Für mich war Zach der Moment, wo auch Lauren klar wird, dass allein bleiben vllt auch ganz nett gewesen wäre. Da läuft ja echt alles aus dem Ruder, inklusive Einbruch bei Felix und ein Luftgeschossgewehr zu holen (ähm, ok?) für mich at Lauren und auch die Geschichte zu diesem Zeitpunkt jedliche Bodenhaftung verloren. Klar, kann man machen, war aber einfach nur noch wirr und abstrus. 

Und gipfelt darin, dass sie ja nict nur ihr eigenes Leben anzündet, sonder auch die Wohnung, die doch zur Hälfte eigentlich auch ihrer Schwester gehört. Die wohnt zwar selbst nicht dort, findet das aber sicher auch nicht so lustig. Ist aber egal, wird nicht thematisiert. Stattdessen eine Ananas-Vase. Sam wirkt nett, aber für mich ist dieses Ende nicht rund. 

Hab mich zumindest für Sympathieträger Bohai gefreut, dass er einen halbwegs nomalen Weg gefunden hat, um sich mit seiner Situation zu arrangieren.

Muss das jetzt erstmal sacken lassen, bevor ich die Rezi schreibe.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 21:51

Den Gedanken, dass stalking eigentlich auch zur Anzeige führen würde, hatte ich auch. Ich weiß auch nicht, warum es manche bei Frauen in der Literatur süß finden und bei Männern dann als no Go. Es ist für alle Geschlechter meiner Meinung nach ein no go jemanden zu stalker und so zu belästigen. 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Azyria_Sun kommentierte am 02. Juli 2024 um 16:11

So, jetzt habe ich auch den ersten Leseabschnitt durch und ich muss sagen: Das Buch war so kurzweilig und unterhaltsam, dass ich ohne Pause gelesen habe und am Liebsten gleich weitergelesen hätte. Hier meine Gedanken, bevor ich mir eure Kommentare ansehe:

Ich mag Lauren irgendwie. Ihre Gedanken und wie sie agiert. Krass, wie sie sich nach kurzer Zeit auf ihre wechselnden Ehemänner einlassen kann, fast so, als wäre es ab einem bestimmten Punkt ein Spiel für sie. Es hat mir fast schon leidgetan, als der scheinbar perfekte Mann plötzlich auf dem Dachboden verschwunden ist.

Ich glaube, hier hat die Autorin auch ein bisschen die heutige Gesellschaft mit auf die Schippe genommen. Das schnelle Dating per App, die scheinbare Austauschbarkeit, die Angst, ob nicht noch was Besseres auf einen wartet. Gerade, wenn Lauren schnell die Männer wieder weggeschickt hat nach nur einem Blick z.B. auf einen Fuß, war es ein bisschen wie das Wegwischen auf Tinder oder einer anderen Dating-App.

Aber durchaus unterhaltsam. Auch, wie sich ihr Umfeld geändert hat. Allein die alternative Welt, in der sie und ihre Nachbarn mittwochliche Swinger sind.

Ich bin sehr gespannt, wo uns das Buch noch hinführt. Und was das Fazit daraus sein wird. Bislang sind die Männer ja selten lang genug bei Lauren, um sie gut kennenzulernen. Aber vielleicht fallen ihr auch zu schnell zu negative Sachen auf? Gut fand ich, wie sie ihren Ex Amos gleich wieder weggeschickt hat, als er vom Dachboden herunterkam. Anfangs dachte ich, sie hängt vielleicht noch an ihm, weil sie oft in Gedanken Situationen durchgespielt hat, an denen er beteiligt war. Aber das hat mir eher gezeigt, dass sie darüber weg ist.

Jetzt bin ich auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht. Wen sie noch kennenlernen wird, wie sich ihre Welt noch verändern wird und wohin uns das Ganze dann am Ende führen wird.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
florinda kommentierte am 10. Juli 2024 um 12:31

"Ich glaube, hier hat die Autorin auch ein bisschen die heutige Gesellschaft mit auf die Schippe genommen."

Der Gedanke kam mir auch!

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sursulapitschi kommentierte am 03. Juli 2024 um 11:55

Mir hat das Buch sehr gefallen, es ist unterhaltsam und bringt ohne erhobenen Zeigefinger eine wichtige Botschaft an die Frau, das ist wirklich gute Unterhaltung mit Mehrwert. Vielen Dank für das Leseexemplar, ich habe es gerne gelesen. 

https://wasliestdu.de/rezension/originelle-geschichte-mit-moral-und-einem-augenzwinkern

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Azyria_Sun kommentierte am 03. Juli 2024 um 16:15

Der zweite Abschnitt hat mir fast noch besser gefallen, als der erste. Hier trifft sie Bohai. So hat sie zumindest einen Verbündeten. Was aber auch die Frage offenlässt: Gibt es noch mehr, die wissen, was passiert? Sind alle anderen wirklich ahnungslos? Und warum konnte Lauren nicht in eine andere Realität eintauchen, als sie auf dem Dachboden war?

So unglaublich die Dinge in dem Buch sind, so spannend ist es doch auch zu lesen, wie Lauren reagiert, wo sie überall landet und welche Typen Mann sie trifft. Ihr – ich nenne es mal Dateverhalten – ist auf der einen Seite noch ähnlich und bei schwierigen Situationen nimmt sie den Ausweg über den Dachboden; aber irgendwie ist sie doch auch anders geworden. Überlegter.

Was ich schwierig finde ist, dass sie sich immer anpassen und verbiegen muss, wenn sei bei einem Ehemann bleiben muss. Sie scheint bislang ja noch keinen gefunden zu haben, bei dem sie so sein kann, wie sie ist. Und sie sagt ja selbst, am Anfang einer Beziehung biegt man sich ein kleines bisschen aufeinander zu, aber als Ehefrau fehlt ihr natürlich der Anfang. Wobei ich auch das Gefühl habe, dass sie sich immer sehr verbiegt.

Für mich ist das Buch bislang auf jeden Fall wundervoll unterhaltsam und ich bin sehr gespannt, wie es im nächsten Abschnitt weitergeht. Ob sie noch weitere ehemalige Ehemänner in anderen Realitäten wiedertrifft und ob sie am Ende einen findet, bei dem sie bleiben möchte oder der Spuk an sich irgendwann ein Ende hat.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
florinda kommentierte am 10. Juli 2024 um 12:56

"Was ich schwierig finde ist, dass sie sich immer anpassen und verbiegen muss, wenn sei bei einem Ehemann bleiben muss."

Genau. Und sie darf seine "Macken" keinesfalls mit denen seiner "Vorgänger" durcheinander bringen:-))
 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Lianne kommentierte am 10. Juli 2024 um 19:07

Oh ja ... bei dem Tempo ganz besonders am Anfang kann man da ja auch schnell durcheinander kommen. Ich konnte von Anfang an sehr gut nachvollziehen, dass sie auch die Namen (oder Eigenschaften/Kleidung) aufgeschrieben hatte. Wobei ich da stutzig wurde, dass da die Liste in den verschiedenen Realitäten weiterhin existiert 

Thema: Lieblingsstellen
yokioooo kommentierte am 04. Juli 2024 um 12:14

Als  Caleb und Magda nicht geboren wurden

Thema: Lieblingsstellen
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 01:12

Das war für mich der erschreckendste Moment. Dass der jeweilige Ehemann auch extreme Konsequenzen in der Realität verursacht, die nicht nur Lauren direkt betreffen. Aber stark fand ich ihre sofortige Reaktion.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
yokioooo kommentierte am 04. Juli 2024 um 12:27

Schade, ich hätte mir eindeutig mehr gewünscht. Ich war vom Anfang echt begeistert, ich fand es witzig und spritzig und sehr unterhaltsam. Das Ende dagegen eher mühselig und anstrengend. Das Ende empfand ich als nichtssagend - ist die Morals der Geschicht: Hauptsache du hast überhaupt einen? Ich fand die Stelle interessant als Lauren geschieden und allein war und sie merkte, dass - auch wenn sie jetzt alles selber entschieden kann und gestalten kann wie sie will - auch niemand da ist, um etwas für sie zu machen. Ich hatte das Single-Sein eigentlich nie so gesehen, dass es anstrengend ist, weil man alles selber machen muss. Deswegwn war das ganz interessant zu sehen. Aber sonst fand ich es wirklich leiuder schwach. Emotional wurde ich gar nicht abgeholt.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Azyria_Sun kommentierte am 04. Juli 2024 um 20:57

So, jetzt bin ich auch durch mit dem Buch. Ich muss sagen, zwischendurch ging es ein bisschen schnell, aber das Ende hat mir gut gefallen. Sam ist mir total sympathisch und mit ihm scheint sie richtig Glück zu haben.

Gut gefallen hat mir auch die Szene mit dem Luftgewehr und die Szene, wie sie blutend auf dem Dachboden lag, um den Ehemann raufzubekommen.

Ja, das Buch war wirklich unterhaltsam, auch wenn es ab und an etwas schnell ging. Aber ich denke, damit will die Autorin auch das Dateverhalten der heutigen Zeit widerspiegeln. Das Schnelllebige und teils Oberflächliche.

Schade, dass Lauren ihr Handy im Haus gelassen hat. Erst dachte ich, das hat sie gemacht, um Bohai nicht mehr kontaktieren zu können, aber sie hat ja seine E-Mail-Adresse, also ist es noch möglich.

Doch, mit dem Schluss kann ich gut leben und im Großen und Ganzen fand ich das Buch wirklich kurzweilig und unterhaltsam und ein bisschen nachdenklich hat es auch gemacht. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht zu lesen und ich bin gespannt, was die Autorin nach ihrem Debüt als Nächstes schreiben wird.

Thema: Deine Meinung zum Buch
yokioooo kommentierte am 05. Juli 2024 um 15:18

Starker Anfang, schwaches Ende
https://wasliestdu.de/rezension/einmal-tief-durchatmen

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
buecher_wuermchen_ kommentierte am 05. Juli 2024 um 22:28

Besser spät als nie! Ich habe jetzt auch endlich mal angefangen & finde es bisher wirklich mega interessant! Man wird ja relativ schnell in die Geschichte reingezogen und erlebent die volle Palette an Gefühlen mit Lauren. Obwohl sie tolle Freundinnen und eine tolle Schwester hat, macht es mich allerdings etwas traurig, dass sie mit ihrem hemänner-Problem allein dasteht - weil es einfach zu surreal klingt.. Ich finde es aber auch krass, was für Auswirkungen sich in den Leben der anderen ergeben - zum Beispiel wie ihre Ehe mit einem der Männer für die Trennung ihrer Schwester gesorgt hat etc. :) Bin auf jeden Fall gespannt, ob auch mal einer ums Eck kommt, den sie länger behält... :)

 

 

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
florinda kommentierte am 10. Juli 2024 um 12:35

"Besser spät als nie!" 
Wo du recht hast, hast du recht - die LR endet ja offiziell erst morgen:-)
 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Azyria_Sun kommentierte am 07. Juli 2024 um 06:25

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Ich gestehe, ich hatte mir das Buch etwas lustiger vorgestellt, aber es hat mich auf jeden Fall gut unterhalten und war mal etwas anderes.

Hier meine Rezension, die ich gerne auf den üblichen Portalen weiterverteilen werde:

https://wasliestdu.de/rezension/kurzweiliges-ehemaenner-dating

 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
buecher_wuermchen_ kommentierte am 07. Juli 2024 um 21:52

Seit Bohai aufgetaucht ist, hat das Buch nochmal eine ganz andere Wendung genommen - im ersten Abschnitt hat mir ein vertrauergefehlt, jemand, mit dem sich Lauren austauschen kann und hier ist er schon! Trotzdem weiß ich noch nicht, ob Bohai schlussendlich der eine Ehemann sein wird, auf den es rausläuft..oder ob es am Schluss überhaupt einen Ehemann geben wird? Ich muss sagen, ich finde es super spannend, dass ich noch nicht einschätzen kann, in welche Richtung sich das Buch entwickelt!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Lianne kommentierte am 10. Juli 2024 um 19:04

Absolut. Ich finde auch, dass sein Auftauchen eine neue Perspektive hineinbringt. Ein Vertrauter ist immer eine wichtige Figur und ihre Freundin oder ihre Schwester oder die Nachbarn halfen ja nicht wirklich bei ihren Überlegungen, sondern nur da wo, mehr über den aktuellen Ehemann herauszufinden.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
nicolebrk kommentierte am 08. Juli 2024 um 00:37

So, ich bin nun auch kurz vor Schluss mit dem Buch fertig geworden. Irgendwie konnte ich mich zwischendurch nicht raffen, das Buch zur Hand zu nehmen - einmal angefangen habe ich dann aber doch viel am Stück gelesen. Komisch. 
Ich finde es ein ganz gutes Ende. Es passt irgendwie zu dem Buch, auch wenn es nichtssagend ist. Ich habe nicht so ganz den Übergang von brennendem Dachboden und sie dann doch draußen mit Sam verstanden. Zusammenfassend mochte ich das Buch dennoch, denn es hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Ich bin noch zu jung, um selbst über den Ehefrau-Status nachzudenken, noch habe ich Dating-Apps ausprobiert. Ich finde es echt erschreckend, was für Sichten in dem Buch präsentiert wurden. Es macht aber Sinn - wenn man weiß, dass man jeden kleinen Makel der anderen Person in Nullkommanichts austauschen kann gegen etwas besseres, warum sollte man auch nicht? Natürlich ist das super oft oberflächlich, aber häufig finde ich es auch nachvollziehbar, bspw. wenn der Ehemann brüllt oder Drogen nimmt.

Meine Meinung schreibe ich dann gleich in einer ausführlicheren Rezension :)

Thema: Deine Meinung zum Buch
nicolebrk kommentierte am 08. Juli 2024 um 00:58

Danke für die Leserunde! 
Meine Rezension findet ihr hier: https://wasliestdu.de/rezension/ueberraschend-tiefgruendig-wenn-man-will 

Außerdem habe ich sie noch auf Thalia & Amazon gepostet (ab dem 11.07.). Bis nächstes Mal! 

Thema: Lieblingsstellen
nicolebrk kommentierte am 08. Juli 2024 um 01:03

Definitiv die Stellen mit Felix (? Ach herrje, so viele Namen....), also dem reichen Typen. Ich fands interessant, kurz in das Leben einer Trophy Wife reinzuschnuppern. So toll ist es wohl nicht:...

Thema: Lieblingsstellen
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 01:10

Es waren echt viele Namen (und auch viele ohne ^^ was ja auch einiges aussagte). Ich konnte mir auch nur einige merken. Was aber zeigt wie viele Figuren man in ein Buch packen kann. Alleine das war schon ein spannendes Experiment 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
gagiju kommentierte am 08. Juli 2024 um 12:46

Mich verwirrt das Buch zusehends, was aber meinen Lesespass nicht beeinträchtigt.
Bohai scheint ein wenig Ordnung, Struktur und Tiefe in das ganze Geschehen zu bringen, aber auch keine Erklärung für die permanenten Wechsel.
Aber ich glaube, es ist auch verfehlt, nach logischen Erklärungen zu suchen.
Ich sehe das Ganze als surreal, als mehr oder weniger amüsante Parallelwelt.
Mal weiter sehen..

Thema: Deine Meinung zum Buch
gagiju kommentierte am 08. Juli 2024 um 17:13

https://wasliestdu.de/rezension/ko

Mir hats gefallen, siehe meine Rezension

Thema: Deine Meinung zum Buch
gagiju kommentierte am 08. Juli 2024 um 17:17

https://wasliestdu.de/rezension/koestlich-surreal-unterhaltsam

Hatte vorhin nicht den vollständigen Link erwischt.

Thema: Deine Meinung zum Buch
gagiju kommentierte am 08. Juli 2024 um 17:47

https://wasliestdu.de/rezension/koestlich-surreal-unterhaltsam

Hatte vorhin nicht den vollständigen Link erwischt.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
gagiju kommentierte am 10. Juli 2024 um 09:13

Ich war die ganze Zeit sehr gespannt, wie das Buch enden würde.

Mit dem Schluss kann ich ganz gut leben.Ich habe auch mehr nach Unterhaltung als nach einem tiefen Sinn gesucht.

Wenn ich denn ein "moralisches" Resümee aus der Geschichte ziehen wollte, dann wäre es, dass Lauren versteht, dass es den perfekten Partner nicht gibt und dass man aus einem "einigermaßen " zu einem passenden Menschen eine befriedigende Partnerschaft entwickeln kann.

Die Autorin hat diese Banalität in viele kleine bunte und, ja, oft sehr skurrile Geschichten bzw. Ehemänner verpackt.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
Tabagana kommentierte am 14. Juli 2024 um 13:52

Ja, das hast du treffend umschrieben.

Thema: Deine Meinung zum Buch
florinda kommentierte am 10. Juli 2024 um 13:18

Ich konnte mich leider immer noch zu keiner Rezi durchringen, aber bis morgen läuft die Frist ja noch...

Thema: Deine Meinung zum Buch
florinda kommentierte am 11. Juli 2024 um 11:42

https://wasliestdu.de/rezension/sorry-nicht-so-recht-mein-ding

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Lianne kommentierte am 10. Juli 2024 um 18:56

Ich fand es erstaunlich, wie schnell der Roman in die Habdlung mit dem mysteriösen Dachboden springt. Man hat die Protagonistin noch gar nicht richtig kennengelernt, da geht es schon los und sie testet den Dachboden munter aus. Mal eben 5-6 Ehemänner nur angeschaut, bis es durch Kieran etwas kompliziert und auch unangenehm wurde. Erschreckend war es dann mit dem Ehemann, durch den sich das Leben ihrer Schwester komplett geändert hat und diese plötzlich Kinderlos war. Da hat sie richtig reagiert, den Mann sofort auf den Dachboden zu schicken.

Auf jeden Fall macht die ganze Geschichte sehr neugierig und lässt sich sehr schnell und locker lesen. Ich lege es fast gar nicht mehr aus der Hand.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Lianne kommentierte am 10. Juli 2024 um 19:02

Ich finde es richtig gut, dass wir in diesem Abschnitt endlich auch etwas mehr über die Männer erfahren. Und es gibt einen "Leidensgenossen" mit Bohai. Aber ich finde es schon erschreckend, wie viele Männer bis hierhin schon gezählt wurden. Erinnert mich auch etwas an die Datingshow "Next". Es zeigt sehr klar, wie wählerisch Menschen werden können, wenn sie diese Möglichkeit haben. Und doch steckt noch mehr dahinter. Besonders die vielen Realitäten, die mit dem männerwechsel einhergehen. Lauren dachte es auch einmal selber, ich weiß jetzt nur nicht mehr in welchem Abschnitt das war, hier oder sogar der erste: es sind immer Möglichkeiten und Anteile ihrers Selbst zu dem sie in der jeweiligen Beziehung wird und genau das verändert auch die Realität in der sie sich dann befindet.

Also das Gedankenexperiment hinter dem Roman finde ich nach wie vor richtig spannend.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
laurina kommentierte am 11. Juli 2024 um 18:29

"Aber ich finde es schon erschreckend, wie viele Männer bis hierhin schon gezählt wurden"

Ja, das habe ich auch so empfunden..

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
Tabagana kommentierte am 11. Juli 2024 um 13:11

Ohje, hab vor lauter lesen mal wieder den Eintrag in die Abschnitte übersehen....
Der Start ist ja echt ziemlich rasant. Ich komme mit den ganzen Austauschaktionen und Namen kaum hinterher. Bisher bin ich nucht wirklich begeistert, die vielen Namen verwirren mich, es wirkt wirklich ziemlich oberflächlich und ausser der Hochzeit und den gefühlt 1000 Tauschaktionen ist nicht wirklich was passiert... vermutlich bin ich nicht die passende Zielgruppe für das Buch, gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass sich noch nehr tut. Bin ja schon neugierig,ob was kommt oder ob es 300 Seiten Ehemänner austauschen wird.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
buecher_wuermchen_ kommentierte am 11. Juli 2024 um 15:10

Also erstmal muss ich sagen, dass mir das Buch richtig gut gefallen hat - nur die Tatsache, dass sie zwischendurch etwas sehr komische Dinge getan hat (Zach und Amos), fand ich wirklich etwas übertrieben...obwohl wir natürlich nie wissen, wie wir selbst reagieren würden, wenn wir in so eine komische Situation kommen..
Das Ende kam für mich tatsächlich total unerwartet - ich war mir total sicher, dass sie mit Bohai zusammenkommt oder unabhängig von den Ehemännern einen Kerl kennenlernt. Aber dass sie sich irgendwann entschließt, den nächstbesten zu behalten und es mit ihm zu probieren... das kam unerwartet. Ich weiß auch echt nicht, was ich davon halten soll, weil ihr letzter Ehemann ja in Ordnung zu sein scheint, aber irgendwie hätte ich da gerne mehr gelesen...

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
laurina kommentierte am 11. Juli 2024 um 18:35

Deine Gründe kann ich gut nachvollziehen, aber wieso hat es dir dann richtig gut gefallen? Bin jetzt ein wenig verwirrt;)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
laurina kommentierte am 11. Juli 2024 um 18:27

Interessant, dass es auch einen männlichen Part gibt, der genau wie Lauren immer wieder durch die Zeit reist.Er war mir deutlich sympathischer als Lauren, und nsbesondere weil bei ihm auch neue Kompenenten wie Kinder  auftauchten, auch interessanter und weniger oberflächlich.

Thema: Lektüre Teil lll; Seite 286 bis Ende
laurina kommentierte am 11. Juli 2024 um 18:33

Irgendwie war ich am Ende völlig verwirrt von den Männern, den Namen und ihren Eigenschaften. ich fand es auch nicht mehr witzig und auch mit dem Ende konnte ich nichts anfangen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
buecher_wuermchen_ kommentierte am 11. Juli 2024 um 19:55

Meine Meinung:

Was würdest du tun, wenn du deinen Ehemann beliebig oft austauschen könntest, indem du ihn einfach auf den Dachboden schickst, sodass ein neuer herunterkommt? Dieser Frage muss Lauren sich stellen, als plötzlich ein fremder Ehemann von Dachboden runterkommt, obwohl sie eigentlich nicht mal verheiratet ist. Doch alles deutet plötzlich darauf hin: die Hochzeitsbilder, die Tatsache, dass alle ihre Freunde ihn kennen und besonders, dass er sie kennt und der festen Überzeugung ist, mit ihr verheiratet zu sein…  Doch woher soll Lauren wissen, ob sie bereits den besten Ehemann hat, wenn ihr quasi die Welt (oder der Dachboden) offen steht?

 

Erstmal Hut ab vor dieser Idee - auf sowas Verrücktes (aber Geniales) muss man ja auch erstmal kommen. Tatsächlich war die Umsetzung irgendwie anders, als ich es erwartet hatte, obwohl ich auch nicht so genau weiß, mit was ich gerechnet hatte. Dennoch konnte mich das Buch total überzeugen. Die Autorin schreibt mit Sinn für Humor und Unterhaltung eine Geschichte, die perfekt zu der heutigen Generation passt - schließlich leben wir in einer Welt, in der sich niemand festlegen will, weil ja noch jemand Besseres ums Eck kommen könnte (übertrieben gesagt!). Das Buch zeigt auch wunderbar, wie viele verschiedene potenzielle Versionen es von uns gibt und irgendwie mag ich den Gedanken, weil er zeigt, wie viel tatsächlich in uns steckt. Gleichzeitig hat mich das Ende etwas ratlos zurückgelassen. Was es das, was ich erwartet habe? Nein. Hat es mich zufriedengestellt? Naja, geht so. Ist das Buch vielleicht genau deswegen so gelungen? Wer weiß. 

Von mir gibts auf jeden Fall eine dicke Leseempfehlung für dieses besondere Buch.

 

Meine Beleglinks:

https://www.instagram.com/p/C9FxiQTNnuB/

http://www.lesejury.de/rezensionen/deeplink/879148/Product

https://www.lovelybooks.de/autor/Holly-Gramazio/Ehemänner-12396426496-w/rezension/14420117277/

https://wasliestdu.de/rezension/empfehlung-173

https://www.amazon.de/review/create-review/thankyou?asin=3423284269&chan...

https://www.thalia.de/bewertung/verfassen/artikel/A1071100733

https://www.osiander.de/shop/home/artikeldetails/A1071100733

https://yourbook.shop/books/32650412

https://www.hugendubel.de/de/review/confirmation

Thema: Deine Meinung zum Buch
laurina kommentierte am 11. Juli 2024 um 19:55

Es tut mir leid, aber dies war für mich bis jetzt das "schwächste" Buch dieses Jahr. Da muss ich immer wieder an den Spruch auf einer Karte denken....."Das Leben ist zu kurz für langweilige Bücher".

Hier der Link

https://wasliestdu.de/rezension/enttaeuschend-638

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lianne kommentierte am 11. Juli 2024 um 22:18

Hier findet ihr meine Rezi zu dem Buch. Das Gedankenexperiment hat mir gefallen, der Schreibstil lud auch dazu ein sehr schnell zu lesen, aber alles in allem fehlte mir die emotionale Tiefe:

https://wasliestdu.de/rezension/interessantes-gedankenexperiment-0
 

Danke für den gemeinsamen Austausch.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 143 bis 285
Tabagana kommentierte am 13. Juli 2024 um 15:05

Schon seltsam, die Seiten fliegen virbei, es ist mittlerweile schon recht unterhaltsam. Bohai hat der Geschichte wirklich gut getan. Aber wirklich viel passiert ist noch immer nicht. Ich habe das Gefühl, alles tritt auf der Stelle. Und ich frag mich von Kapitel zu Kapitel, was die Autorin mir hiermit sagen will, warum schreibt sie diese Geschichte? Wahrscheinlich interpretiere ich zuviel hinein, soll nur leichte Unterhaltung sein.
Nachdem Michael jetzt wieder verschwunden ist bzw verschwinden musste, wird es für mich echt interessant, was noch passieren kann... nochmal 100e Männer.... würd mich ziemlich langweilen. Oder Lauren und Bohai finden einen Weg.

Thema: Deine Meinung zum Buch
CynthiaM kommentierte am 15. Juli 2024 um 11:16

hier noch meine Rezi zum Buch: 

https://wasliestdu.de/rezension/witzige-idee-der-funke-ist-aber-nicht-ue...

habe jetzt noch einige Zeit drüber gegrübelt, wie viele Sterne ich vergeben soll.

Thema: Lektüre Teil I; Seite 1 bis 142
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 17. Juli 2024 um 11:02

Nach einer krankheitsbedingten Verspätung beginne ich nun auch mit der Lektüre.
Und ich muss sagen, dass mir der Einstieg in die Geschichte wirklich außergewöhnlich gut gefällt.
Zum einen ist die Prämisse einfach unglaublich witzig, innovative und spannend, sodass man immer weiterlesen muss, weil man unbedingt wissen möchte, wie es denn nun weitergeht. Zum anderen steckt natürlich auch viel Sozialkritik in der Geschichte, die das ganze tiefgründiger macht, als man es vielleicht zunächst vermuten würde. Zum anderen ist der Schreibstil einfach super leicht und man fliegt förmlich über die Seiten, zum andern ist der Humor super und ich musste schon manches Mal laut lachen.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch