Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #52: Frischer Lesestoff!

Neue Woche, neue Bücher #52: Frischer Lesestoff!

Im Anschluss an die besinnlichen Feiertage präsentieren wir euch heute eine kleine, aber feine Wochenvorschau mit nervenaufreibenden Thrillern.

Mit dabei sind u.a. das neue Buch von Jilliane Hoffman und ein Kriminalroman der Bestseller-Autorin Tana French, die mit der Mordkommission-Dublin-Reihe bekannt geworden ist.

In welchen Geschichten habt ihr über die Feiertage geschmökert? Und wir sind neugierig: Wie viele neue Bücher lagen unter eurem Tannenbaum? 

Insomnia

Insomnia - Jilliane Hoffman

Der neue Bestseller von Jilliane Hoffman: Nach "Mädchenfänger" ein neuer Fall für FBI-Agent Bobby Dees, Spezialist für verschwundene Kinder und Jugendliche.

Verstört und mit Schnittwunden übersät taumelt Mallory Knight in eine Biker-Bar in Süd-Florida. Zwei Tage lang war die 17-jährige Schülerin spurlos verschwunden. Sie behauptet dem "Hammermann" entkommen zu sein, einem Serienkiller, der bereits über ein Dutzend Teenagermädchen entführt und mit seinem schrecklichen Werkzeug zu Tode gequält hat. Aber als Special Agent Bobby Dees Mallory befragt, verstrickt sie sich in Widersprüche. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst und Mallory muss erkennen, dass ihre Aussage fatale Folgen hat...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Gefrorener Schrei

Gefrorener Schrei - Tana French

Sie wollten einen richtig interessanten Fall - aber kein Spiel, das niemand kontrollieren kann. Der nervenaufreibende, abgründige neue Roman der renommierten Nr.1-Spiegel-Bestseller-Autorin Tana French.
"Messerscharf, fesselnd, sprachlich außergewöhnlich und atmosphärisch eindringlich." Harlan Coben

Aislinn Murray ist jung, hübsch und liegt tot in ihrem Haus, der Tisch ist für ein romantisches Abendessen gedeckt. Wieder so eine klare Beziehungstat, denkt die Polizei. Doch bald stoßen die Detectives Antoinette Conway und Stephen Moran auf Ungereimtheiten. Und es wird immer offensichtlicher, dass jemand in der Mordkommission ihre Arbeit behindert. Weil sich Antoinette mit ihrer toughen Art Feinde gemacht hat? In einem explosiven Ermittlungskreisel wird nur eines immer deutlicher: Unschuldig ist hier niemand.

"Meisterhaft, wie Tana French Stimmungen einfängt und geniale Plots konstruiert." Washington Post

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Walmesser

Das Walmesser - C. R. Neilson

Fremd auf den Färöern. Blut an den Händen.

Eine kleine Inselgruppe im Nordatlantik. Dreihundert Tage im Jahr Regen. Die Menschen leben von Fischfang, Schafzucht und der Jagd auf Grindwale. Wer freiwillig hierherkommt, ist anderswo vor etwas geflohen. Dass er seine Vergangenheit nicht einfach hinter sich lassen kann, erkennt John Callum erst, als er eines Morgens auf einem Steinklotz im Hafen erwacht - ohne Erinnerung an den letzten Abend, aber mit einem blutigen Messer in seiner Tasche. Und in der färöischen Hauptstadt Tórshavn gibt es an diesem Tag nur ein Gesprächsthema: den Mord.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Im Zeichen des Todes

Im Zeichen des Todes - Sam Wilson

Mit jedem Opfer wird seine Fährte blutiger ...

Es ist ein gnadenloses System, in dem die Geburtsstunde darüber entscheidet, ob man ein Leben in Reichtum oder Armut und Elend führt. Niemand schafft es aus eigener Kraft. Die Sterne sind Gesetz. Und sie bringen den Tod ... Als eine Mordserie von unvergleichlicher Brutalität die Stadt erschüttert, ruhen alle Augen auf Detective Jerome Burton und Profilerin Lindi. Der eine glaubt an seinen Jagdinstinkt, die andere an die Macht der Sterne - und beide wissen, dass sie es mit dem gefährlichsten Verbrecher zu tun haben, den die Stadt je gesehen hat. Doch sein Plan ist so finster, dass er alles Vorstellbare übersteigt ...

Feuer, Wasser, Erde, Luft - welcher Tod ist dir vorherbestimmt?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Camp 21

Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.

Kein Sterbensort

Auf der Suche nach einem verschwundenen Kollegen stößt die Polizistin Jane Bennett auf die Leiche einer jungen Frau. Bei Nachforschungen stellt sich heraus, dass diese Psychologie studierte. Wurde das Opfer womöglich Teil eines verbotenen psychologischen Experiments?

Kommentare

Seiten

Borkum kommentierte am 27. Dezember 2016 um 16:57

Keine GEfahr für mich in dieser Woche.

Für mich gab es an Weihnachten keine neuen Bücher und gelesen habe ich Stiefkind von S. K. Tremayne.

Chaoskeks kommentierte am 27. Dezember 2016 um 17:28

Da ist zum Glück nicht wirklich was für mich dabei. Mit Thrillern und Krimis habe ichs ja nicht so.^^
Aber ich habe ohnehin noch so genug zum lesen.^^

 

E-möbe kommentierte am 27. Dezember 2016 um 17:36

Wieder nichts. Bau ich halt weiter meinen Sub ab.

Bosni kommentierte am 27. Dezember 2016 um 17:37

Thriller und Krimis lese ich nicht, daher keine Gefahr für meine Wunschliste diese Woche :)

wandagreen kommentierte am 27. Dezember 2016 um 17:42

Och, Camp 21 würde ich nicht von meinem Bücherpult stoßen.

FIRIEL kommentierte am 28. Dezember 2016 um 06:36

Hihi!

naibenak kommentierte am 27. Dezember 2016 um 17:48

Ist nix dabei ;-)
Ich hab Weihnachten mit meinem ersten Anthony McCarten begonnen: Hand aufs Herz. Richtig super!!! Unterm Baum war nur ein Buch, aber meine Buchgeschenke waren ja bereits in Hülle & Fülle im Adventskalender:-) <3

mehrBüchermehr.... kommentierte am 27. Dezember 2016 um 18:24

Prima, alles gut für meine WuLi. Kein Neuzugang!

Zur ersten Frage, ich muss noch ein Buch lesen damit die Rezi. fertig wird und es lag kein Buch unterm Tannenbaum für mich.

bundc kommentierte am 27. Dezember 2016 um 18:26

Gefrorener Schrei interessiert mich ;)

Über die Weihnachten hatte ich kaum Zeit zum Lesen, aber ein paar Seiten habe ich in "Dear Amy" gelesen.

Unter dem Baum lagen 14 Bücher, die ich nicht aufzählen werde. Nicht eines war doppelt und alles nach meinem Geschmack. Da werde ich eine Weile beschäftigt sein ;)

Fanti2412 kommentierte am 27. Dezember 2016 um 18:31

Hallo zusammen,

ich lese gerade Ich vergebe nicht von Mark Hill

Unter meinem Weihnachtsbaum lagen wie meistens keine Bücher. Meine Familie meint, ich hätte schon genug davon (was eigentlich auch stimmt, wenn ich meinen SuB so betrachte).

Dennoch wird Insomnia von Jilliane Hoffman früher oder später bei mir einziehen :-)

Manuela Pfleger kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:04

Bei mir lagen unterm Weihnachtsbaum 6 Bücher, und hier besteht jetzt die Gefahr das mein SUB noch größer wird, denn Insomnia und Camp 21 ziehen bestimmt jetzt bald ein bei mir :) 

Im Moment lese ich Begin Again von Mona Kasten

Steffi_the_bookworm kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:11

Nichts für mich dabei.

Bei mir lag "Ich vermisse dich" von Harlan Coben unter dem Tannenbaum.

callunaful kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:11

Diese Woche ist mal wirklich GAR nichts für mich dabei, ich habs nicht so mit Thrillern.

Unterm Baum war dieses Jahr leider nur ein Buch, dafür aber ein ganz tolles und teures und dickes. An dem habe ich jetzt erst mal eine Weile zu lesen...

Kristine liest kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:18

Nichts für euch dabei??? Jilliane Hoffman ist wieder da! Ich hoffe so, dass "Insomnia" wieder so toll ist wie ihre Cupido-Reihe. "Der Samariter" war ja leider schwach...

Michael H. kommentierte am 28. Dezember 2016 um 00:56

Das hatte ich heute schon in der Hand. Aber wenn ich das richtig sehe, ist das ein zweiter Teil?

lesebrille kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:40

Insomnia würde ich gerne lesen.

buecherwurm1310 kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:40

Es gab kein Buch für mich unter dem Tannenbaum, was auch ganz gut ist, damit der SUB nicht weiterwächst. 

Gelesen habe ich nur ein wenig und zwar "Die Perlenfrauen".

Aus der oben genannten Liste interessieren mich:

Im Zeichen des Todes und Insomnia.

 

Adlerauge kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:53

Auf meinen Wunschzettel kommen :

Gefrorener Schrei -Tana French

Isomnia  -J. Hoffman

Auf meinen Weihnachtstisch  bekam ich : Das Paket ( Sebastian Fitzek )

Lesemama kommentierte am 27. Dezember 2016 um 20:02

Sehr Krimi/Thrillerlastig, da ist keine Gefahr...

Unterm Weihnachtsbaum lag für mich "Dornenkleid" von Karen Rose

und gelesen habe ich nicht viel, das Weihnachtsdorf habe ich beendet und Pikkolo und Panettone angefangen...

Zieherweide kommentierte am 27. Dezember 2016 um 19:58

Nichts für mich. :-)

Ich habe "Zwillingssterne" von Cristina Moracho angefangen. Weihnachten gab es nichts buchiges. Daür habe ich heute den aktuellen Band meiner liebsten Mangareihe bestellt. Denn sollte ich morgen abholen können. ^^

MoniRS kommentierte am 27. Dezember 2016 um 20:29

Gott sei Dank nichts für mich dabei, die Wunschliste ist auch so schon lang genug.

Isaopera kommentierte am 27. Dezember 2016 um 20:54

Huch, wenige Erscheinungen diese Woche? Jiliane Hofmann finde ich prinzipiell gut, aber mal sehen, ob und wann ich diesen Band lesen werde. Der Rest ist eher nichts für mich ;) 

Jeco01 kommentierte am 27. Dezember 2016 um 21:55

Mein Bücherstapel bleibt diese Woche verschont

Brocéliande kommentierte am 27. Dezember 2016 um 22:28

Gefrorener Schrei von Tana French ist irgendwann "fällig" zum Lesen - allerdings habe ich noch 2 Vorgängerbände von ihr: Bin absoluter Fan ihres außergewöhnlichen Schreibstils ;)

'Kein Sterbensort' klingt nach interessantem Psychothriller - könnte ich sicher auch was mit anfangen...

Mein Weihnachtspostbote war sehr sehr fleißig - ein historischer Roman von Sonia Marmen (Schwert und Laute) kam an und ich wusste gar nicht (ohne Abs.), wer mir dieses Präsent geschickt hat ;) Inzwischen ist das Rätsel jedoch gelöst.

Es gab 2 Wichtelbücher (Rebecca Michéle - Das Flüstern der Wände und Pauline Peters - Die rubinrote Kammer); von Pierre Jarawan - Am Ende bleiben die Zedern (worauf ich mich sehr sehr freue, es zu lesen!) und eines kommt noch, das ich aus einem Adventskalender gewonnen habe (*schonsehrneugierigbin*): Raoul Schrott - Epos (Erde)

Ich bin also literarisch sehr reich beschenkt worden und lese nach vielen Leserunden jetzt erstmal J.L. Carr - Ein Monat auf dem Land (noch dieses Jahr ;) und danach Mechtild Borrmann - Trümmerkind (dürfte ins Neue Jahr reingelesen werden...)

 

LadyIceTea kommentierte am 27. Dezember 2016 um 23:26

Auf meiner WuLi landen 

Insomnia, Camp 21 und Kein Sterbensort

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 28. Dezember 2016 um 02:08

Camp21 klingt gut! Ansonsten ist nichts für mich dabei.

3 Bücher waren unterm Weihnachtsbaum plus Büchergutschein *freu*

Feuerfunke kommentierte am 28. Dezember 2016 um 04:03

wie gut, das des alles nicht meine Richtung ist. ^^

Ich hatte zwei alte Bücher in meinem Adventskalender und eins in einer Buchbox, die ich erst an Weihnachten geöffnet habe ^^

micluvsds kommentierte am 28. Dezember 2016 um 05:37

Nichts dabei was unbedigt sein muss.
Ich hatte keine Zeit zum Lesen da sonst alle krank waren. Und Bücher gab es auch nicht wir schenken uns nämlich tatsächlich nichts

hobble kommentierte am 28. Dezember 2016 um 06:01

Ich lese gerade Jagd von Marklund und habe diesmal Gott Sei Dank nur 1 Buch geschenkt bekommt, damit mein Stapel abgearbeitet werden kann

FIRIEL kommentierte am 28. Dezember 2016 um 06:36

Die Bücher von Tana French finde ich immer sehr gut; ihre Charaktere sprechen mich an. Das neue Buch werde ich mir irgendwann einmal vornehmen. 

MichaEssen kommentierte am 28. Dezember 2016 um 06:38

So... schön übersichtlich.

Zwei Bücher sind aber trotzdem auf meine Liste gekommen

  • Camp21
  • Die Zeichen des Todes

Dann auf ins neue Jahr 

fuepsel kommentierte am 28. Dezember 2016 um 07:51

Zum Glück nichts dabei!

_Jassi kommentierte am 28. Dezember 2016 um 08:50

Oooh, die Bücher interessieren mich alle :o

Annegret Harms kommentierte am 28. Dezember 2016 um 09:12

Nein, Thriller sind nichts für mich!

juli_mary kommentierte am 28. Dezember 2016 um 10:01

Diese Woche ist nichts für mich dabei

westeraccum kommentierte am 28. Dezember 2016 um 11:05

Insomnia würde mich reizen!

Lena Wilczynski kommentierte am 28. Dezember 2016 um 11:13

Insomnia hat bei mir schon ein Zuhause gefunden ;-). Unter dem Weihnachtsbaum lagen "Der Winter der schwarzen Rosen" und Tage zum Sternepflücken.

bromer65 kommentierte am 28. Dezember 2016 um 12:35

Diese Woche scheint sehr thriller-lastig zu sein. Nichts für mich...

Arietta kommentierte am 28. Dezember 2016 um 13:18

Nichts für mich dabei, zuviel Thriller..........

biadia kommentierte am 28. Dezember 2016 um 15:37

Bei wandern "Insomnia" und "Gefrorener Schrei" auf die Wunschliste.

Arbutus kommentierte am 28. Dezember 2016 um 18:12

Jo mei ...

Nur Thriller, nichts für mich dabei

Bücher unterm Bäumchen: zwei

Gefriert dir am helllichten Tage dein Schrei

ist Weihnachten wohl vorbei 

glanzente kommentierte am 29. Dezember 2016 um 09:19

Nichts für mich dabei, obwohl ich gerne Thriller lese.

LadySamira091062 kommentierte am 29. Dezember 2016 um 11:17

für mich käme nur Camp 21 in Frage und Weihnachten gabs nur 2 Buchgeschenke

Der Geist der Bücher und Mord ist auch keine Lösung

Mrs. Moriarty kommentierte am 29. Dezember 2016 um 12:05

Auf das Buch von Tana French freu ich mich schon total lange. Ihre Bücher sind einfach immer spannend und toll geschrieben!

Margit Bußmann kommentierte am 29. Dezember 2016 um 13:01

Nichts für mich dabei. Mein SuB dankt es mir

Erdbeerfrau kommentierte am 29. Dezember 2016 um 17:47

Diesmal sind die Bücher absolut nach meinem Geschmack. Auf meine WL kommen schon mal "Gefrorener Schrei" und "Insomnia". Mit den restlichen Büchern muss ich mich noch näher beschäftigen,  mal sehen was dann noch ergänzt wird. 

Tanjas Bücherpalast kommentierte am 29. Dezember 2016 um 19:45

"Camp 21" sah im ersten Blick recht interessant aus, das Cover gefällt mir sehr und passt auch sehr gut zum Thema. Allerdings ist die Handlung dann doch nichts für mich, leider auch nicht die anderen, da ich kein großer Thriller-Fan bin (die Geschichte muss mich schon wirklich ansprechen). 

Bei mir gab es unterm Tannenbaum "Harry Potter und das verwunschene Kind" und mit einem Geschenkgutschein habe ich mir die ersten Bände der Selection-Reihe geholt. Mir selbst habe ich das 10. Band der Black-Dagger-Brüderschaft - Todesfluch gegönnt.

Zur Zeit lese ich aber Stürmischer Zauber von Mary Jo Putney, Rezension wird folgen. :-) 

 

Guten Rutsch ins neue Jahr an alle! ♥ 

Runar RavenDark kommentierte am 29. Dezember 2016 um 21:35

Nix dabei und mein SuB freut sich ;)

schnubbelchen kommentierte am 30. Dezember 2016 um 18:02

Oh mann, schon wieder drei für mich dabei! Ich glaube es einfach nicht....ich dachte, ich könne mal meinen SUB abbauen....

BücherwurmNZ kommentierte am 01. Januar 2017 um 14:38

Fast nur Krimis. Da ist nichts für mich dabei.
Zu Weihnachten bekam ich "Das Silmarillion", "Magma" & den 2. Teil vom Träumenden Delfin. Wusste gar nicht, dass es noch einen zweiten Band gibt. Bin schon gespannt. "Der träumende Delfin" hat mit sehr gut gefallen.

Seiten