Buch

Winteraustern - Alexander Oetker

Winteraustern

von Alexander Oetker

Ziehen Sie sich warm an für Luc Verlains kältesten Fall!

Winterzeit am Bassin d'Arcachon, das bedeutet für die Austernzüchter Hochkonjunktur. Allerdings auch für die Austerndiebe, denen man mit immer drastischeren Methoden begegnet. Und so mündet das, was eine besinnliche Bootsfahrt werden sollte, für Luc Verlain in einen Mordfall, der es in sich hat.

Zusammen mit seinem Vater, einem ehemaligen Austernzüchter, hatte Luc eigentlich nur noch einmal dessen einstige Wirkungsstätte befahren wollen, als sie plötzlich auf die übel zugerichteten Leichen zweier junger Männer stoßen. Handelt es sich um Austernzüchter, die den Austernmogul der Region um einen Teil seines Festtags-Umsatzes bringen wollten? Oder wollte ein anderer Austerndieb von seinem Treiben ablenken?

Die Ermittlungen von Luc und seiner Partnerin Anouk führen tief hinein in eine von Profitgier und Konkurrenzdenken korrumpierte Branche.

Mehr über Luc Verlain und das Aquitaine unter www.lucverlain.de.

Dies ist der dritte Band der beliebten Krimireihe im französischen Aquitaine. Commissaire Luc Verlain ermittelte bereits in diesen Fällen:

Band 1 - Retour
Band 2 - Château Mort

Rezensionen zu diesem Buch

Solider Krimi, aber viele Nebenschauplätze

Das Buchcover passt gut zum Buch, nach dem Motto, die Idylle ist trügerisch. Mich spricht es persönlich nicht so an.

Als Krimi-Fan freute ich mich, eine mir bisher unbekannte Krimiserie zu lesen. Ich hatte zuvor noch nie etwas von Alexander Oetker gelesen und auch Luc Verlains erste beiden Fälle kenne ich nicht. Auch nach der Lektüre bin ich mir noch unschlüssig, ob dies ein Nachteil war. Mit meiner Meinung zum Buch bin ich etwas zwiegespalten. Auf der einen Seite war es ein guter...

Weiterlesen

Französischer Krimi der begeistert

Langsam wird es ruhiger im Aquitaine, Weihnachten steht vor der Tür.
Nur die Austernzüchter haben Hochbetrieb, den im Advent und an Weihnachten kommt die Delikatesse bei so gut wie jedem Franzosen auf den Tisch.
Aber auch die Austerndiebe haben Hochkonjunktur.
Als Luc Verlain mit seinem Vater einen Bootsausflug zu den Austernbänken macht entdecken sie 2 tote Austernzüchter.
Ein Fall der Luc und sein Team fast an seine Grenzen bringt.

Nach seinem erfolgreichen...

Weiterlesen

Toller Winterkrimi!

Die Aquitaine im Winter: Auf dem Becken von Arcachon ist das Weihnachtsgeschäft mit den beliebten Austern in vollem Gange. Was den Liebhabern dieser Delikatesse allerdings verborgen bleibt, ist die Tatsache, dass unter den Austernzüchtern ein brutaler Machtkampf herrscht. Immer mehr kleine Züchter müssen dem Platzhirschen weichen. Und nächtliche Austerndiebe sorgen dafür, dass die Polizei auf dem Becken Patrouille fahren muss. Der Verdrängungskampf erreicht einen traurigen Höhepunkt, als die...

Weiterlesen

Ein Frankreich-Krimi

          Bei einem Krimi ist es immer schwierig den Inhalt selbst zusammen zu fassen, man will ja nicht zuviel verraten, deswegen gebe ich hier nur den Klappentext an und fasse nichts selbst zusammen: Winterzeit am Bassin d’Arcachon, das bedeutet für die Austernzüchter Hochkonjunktur. Allerdings auch für die Austerndiebe, denen man mit immer drastischeren Methoden begegnet. Und so mündet das, was eine besinnliche Bootsfahrt werden sollte, für Luc Verlain in einen Mordfall, der es in sich...

Weiterlesen

Sehr atmosphärisch

Dieser Frankreich-Krimi ist sehr flott zu lesen und bietet Krimi-Elemente und kulinarische Feinheiten gleichermaßen. Egal ob man nun gerne, nie oder hin und wieder Austern isst, den Krimi kann dennoch jeder Leser genießen.

Es ist Band 3 der Reihe um Commissaire Luc Verlain, Sohn von Alain, Austernzüchter im Ruhestand. Die Hochsaison für das Austerngeschäft ist voll im Gange, im Advent haben Austernzüchter im Bassin d’Arcachon keine freie Minute, in der sie nicht auf ihrem Boot beim...

Weiterlesen

Tolle Serie

Nachdem ich vor einiger Zeit 'Chateau mort' gelesen hatte und mich auf neue Fälle gefreut habe, kam jetzt mit 'Winteraustern' der dritte Fall mit Luc Verlaine heraus und ich habe ihn auch gleich gelesen.
Luc hat es geschafft, dass er zusammen mit seinem Vater, das Patrouillenboot in den Austernbänken begleiten darf. Sein alter Herr blüht richtig auf, an seiner alten Wirkungsstätte als Austernzüchter. Luc hat ja seine Stelle bei der Polizei in Paris verlassen und sich nach Bordeaux...

Weiterlesen

Ich mag immer noch keine Austern essen

Die Winterzeit und vor allem die Weihnachtsfeiertage sorgen für Hochsaison in der Aquitaine, weil Austern auf keiner französischen Weihnachtstafel fehlen darf. Das war mir bisher gar nicht so bewusst - wie auch viele andere Dinge über Austern und ihre Zucht. Es scheint dort ein harter Konkurrenzkampf zu toben und selbst Austerndiebstahl steht auf der Tagesordnung.

Prekär

Aber nicht nur die prekäre Lage der Austernfischer wird hier behandelt, sondern es geht auch um Dinge wie...

Weiterlesen

Ein atmosphärischer Krimi

Im Winter auf dem Bassin dÁrcachon herrscht bei den Austernzüchtern Hochkonjunktur, denn die Feiertage stehen bevor. Doch auch die Austerndiebe sind besonders aktiv. Commissaire Luc Verlain ist ebenfalls dort, weil er mit seinem Vater dessen alte Wirkungsstätte besuchen will. Bei einer Bootstour entdecken sie zwei an Pfählen festgebundene Leichen junger Männer. Luc und seine Partnerin Anouk beginnen zu ermitteln.

Dieser Krimi war der dritte Teil der Luc-Verlain-Reihe. Für mich war es...

Weiterlesen

Mord auf den Austernbänken

Cover:
Das Cover vermittelt eine harmonische Stimmung, die sehr gut durch den Sonnenaufgang und das Spiegeln der ersten Sonnenstrahlen im Wasser ausgedrückt wird. Der Titel des Buches „Winteraustern“ kommt in weißer Schrift gut zur Geltung und nimmt mit dem Namen des Autors „Alexander Oekter“, der auch in weißen Lettern darüber steht, mehr als das obere Drittel des Covers ein. Im unteren Bereich, der sehr einladend und friedlich wirkt, liegen einige Boote im Watt vor einem unendlichen...

Weiterlesen

Emotionen statt Spannung ...

~~In diesem Krimi habe ich sehr viel über Austern gelernt und wirklich Respekt vor dieser Spezialität bekommen. Es steckt eine Heidenarbeit dahinter und dann werden sie einfach so in einem Happs weggeschlürft ... aber nicht von mir, denn mir graut es schon bei der Vorstellung.

Aber damit zum Krimi: ein Austernzüchter wird nachts niedergeschlagen und zwei junge Männer sterben. Was steckt dahinter?
Das müssen Luc Verlain und seine Kollegen herausfinden. Und es ist keine leichte...

Weiterlesen

Weihnachtszucht

Luc Verlain ermittelt in einem Mordfall unter den Austernzüchtern von Arcachon. Diese haben im Dezember kurz vor Weihnachten Hauptsaison und mit Dieben ihrer kostbaren Ware zu kämpfen.

„Winteraustern“ ist der dritte Auftritt des Pariser Kommissars, der in seine Heimat im Südwesten Frankreichs zurückgegangen ist, um bei seinem kranken Vater zu sein. Für ihn hätte ich mir hier eine größere Rolle gewünscht, war er doch selber Austernzüchter und kennt somit Kollegen und Praktiken; doch...

Weiterlesen

Nicht alles dreht sich um die Austern

Bei Winter-Austern handelt es sich um den dritten Fall mit Luc Verlain. Da der Fall in sich abgeschlossen ist, muss man die Vorgänger nicht unbedingt gelesen haben.

Ich mag die Aquitaine-Krimis sehr gerne lesen. Alexander Oetker entwirft nicht einfach nur einen spannenden Kriminalfall sondern er versetzt mich mit seiner bildreichen Sprache auch nach Frankreich. Mir werden Land und Leute und ihre Gewohnheiten näher gebracht. So geht er in diesem Fall u.a. auch auf die Auswirkungen des...

Weiterlesen

Alles dreht sich um Austern

Im französischen Aquitaine gehören Austern zum Weihnachtsessen. Am Bassin d’Arcachon herrscht daher in der Winterzeit Hochkonjunktur für die Austernfischerei. Ein gutes Geschäft für Bertrand Chevalier, der größte Produzent in der Gegend. Allerdings weckt das auch Begehrlichkeiten bei Austerndieben, die ziemlich dreist vorgehen. Deshalb beobachtet die Brigade nautique das Geschehen im Bassin genau. Auf Einladung dürfen auch Luc Verlain und sein todkranker Vater an einer solchen Tour...

Weiterlesen

Ein solider Krimi in ungewöhnlichem Ambiente – lesenswert.

Zum dritten Mal ermittelt Luc Verlain in Alexander Oetkers „Winteraustern“; dieser 320-seitige Kriminalroman ist im November 2019 bei Hoffmann und Campe erschienen.

Winterzeit ist Austernzeit. Und gerade als die Austernzüchter Hochkonjunktur haben, unternimmt Luc Verlain mit seinem totkranken Vater, einem ehemaligen Austernzüchter, einen letzten Ausflug zu den Austernbänken. Retten sie zuerst einen Züchter, der überfallen wurde, vor dem Tod, treffen sie kurze Zeit später auf die zu...

Weiterlesen

Luc

Alexander Oetker entführt seine Leser nun bereits zum dritten Mal in die Aquitaine. Nachdem Luc einige schwere Wochen in Paris hinter sich gebracht hat, freut er sich, wieder nach Bordeaux zu fliegen. In diesem Dezember ist es ungewöhnlich kalt. Aber er hat seinem schwerkranken Vater versprochen, mit ihm noch einmal den Sonnenuntergang vom Atlantik aus zu sehen und so fahren sie mit dem Patrouillenboot der Gendarmerie raus, das dazu abgestellt wurde, Austerndiebe zu stellen und das große...

Weiterlesen

Sehr persönlicher Fall für Luc Verlain

Der dritte Aquitanien-Krimi um Commissaire Luc Verlain ist ein sehr persönlicher. Eigentlich möchte er seinem todkranken Vater Alain, einem ehemaligen Austernzüchter, eine Freude machen und organisiert mit der örtlichen Gendarmerie, die für die Überwachung des Austernzuchtgebiets verantwortlich ist, einen Ausflug dorthin. Doch dieser wird jäh beendet, als ein Hilferuf das Boot erreicht. Ein Austerzüchter droht nach einem Angriff zu ertrinken und muss gerettet werden, was der Crew mit...

Weiterlesen

Austernkrimi

          Winterzeit am Bassin d’Arcachon, das bedeutet für die Austernzüchter Hochkonjunktur. Allerdings auch für die Austerndiebe, denen man mit immer drastischeren Methoden begegnet. Und so mündet das, was eine besinnliche Bootsfahrt werden sollte, für Luc Verlain in einen Mordfall, der es in sich hat. Zusammen mit seinem Vater, einem ehemaligen Austernzüchter, hatte Luc eigentlich nur noch einmal dessen einstige Wirkungsstätte befahren wollen, als sie plötzlich auf die übel zugerichteten...

Weiterlesen

Aquitaine & Austern im Winter

Austern - das essen die Franzosen traditionell zur Weihnachtszeit. Und so ist die Vorweihnachtszeit die Hochsaison für Austernzüchter. So ist es auch im Bassin d´Archachon im Südwesten Frankreichs, bei Bordeaux.

Der Vater von Luc Verlain war auch Austernzüchter in der Region. Sein Sohn ist ein berühmter Kommissar geworden - eigentlich in Paris - aber derzeit in Bordeaux. Denn der Vater ist unheilbar erkrankt und der Sohn ist zurückgekommen in seine Heimat. Und hat in seiner Kollegin...

Weiterlesen

Kurzweiliger Krimi und Austernzucht

Es ist Winterzeit im französischen Aquitaine, genauer gesagt am Bassin d’Arcachon. Dort herrscht kurz vor Weihnachten Hochkonjunktur für die Austernzüchter, denn sie gehören auf die Weihnachtstafeln der Bewohner. Besonders der Großproduzent Chevalier macht jetzt ein gutes Geschäft. Das lassen sich auch die Austerndiebe nicht entgehen. 

Deshalb fährt die Brigade nautique nächtliche Streifen im Bassin, zu der Lieutenante Giroudin auch Luc Verlain und seinen todkranken Vater eingeladen...

Weiterlesen

Winterlicher Wohlfühlkrimi

~~Das ist bereits der dritte (und vermutlich kälteste) Fall um Luc Verlain.  Ein Quereinstieg ist überhaupt kein Problem, man hadert nicht mal eine Sekunde damit, man der Handlung jederzeit problemlos folgen.

Zu Hause beim schwerkranken Vater geht es noch einmal zusammen hinaus zu den Austern. Dort machen sie eine schreckliche Entdeckung.

Ich mag das Buch sehr, es lässt sich locker-flockig weglesen. Man ist sofort mitten in der Geschichte, keine komplizierten...

Weiterlesen

Austernkrieg

~~Was wäre Weihnachten und Silvester in Frankreich ohne Austern? Deshalb ist der kalte Dezember für die Züchter im Bassin d’Arcachon auch der heißeste Monat. Sie können der Nachfrage kaum Herr werden, wobei den größten Umsatz natürlich Chevalier macht. Ein Produzent, der nach und nach alles aufkaufte, was ihm in die Finger kam, für die kleineren Produzenten bleibt in der Regel der aufwendigere Marktverkauf.
In diesen Nächten fährt die Brigade nautique nächtliche Streifen im Bassin, die...

Weiterlesen

Leben und Überleben der Austernfischer

~~Der Vater des Kommissars Luc Verlain, Alain, ist schwer erkrankt und hat nicht mehr lange zu leben. Sein Wunsch ist es, noch Mal aufs Meer zu fahren, zum Bassin d'Arcachon und den Austernbänken, wo ihm früher selbst eines gehört hatte. Bei ihrem Ausflug auf dem Polizeiboot werden sie zu einem zusammengeschlagenen und ausgesetztem Austernfischer gerufen, den sie noch vor der einsetzenden Flut an Bord nehmen können. Als sie sich später um sein zurückgelassenes Boot kümmern wollen finden...

Weiterlesen

Spannung und Tragik bei den Austernzüchtern

Ich liebe Frankreichkrimis und habe auch schon einige gelesen.
Allerdings sind mir  die Bücher dieses Autors bisher nicht in die Finger geraten.

Somit bin ich auch mit dem 3. Band in diese Krimireihe gestartet.

Dies war aber überhaupt kein Problem.
Alexander Oetker hat es sehr gut verstanden auch Quereinsteiger mit zu nehmen, ohne dass sie das Gefühl haben nicht genau zu wissen, worum es geht.

Alexander Oetker beschreibt die Gegend um Bordeaux sehr...

Weiterlesen

Eine Krimi-Reihe, die Spaß macht zu lesen

Nachdem ich vor kurzem gerade die ersten beiden Fälle von Luc Verlain gelesen habe, ist mir das bisher Geschehene noch sehr präsent und es macht mir eine große Freunde, diese Krimi-Reihe weiterzulesen! Wieder besonders schön und hilfreich finde ich die Lagepläne in den Buchinnenseiten. 
Sehr gut finde ich in diesem Teil auch, dass Luc's Vater dieses Mal etwas mehr in Erscheinung tritt und wie er in diesen Kriminalfall mit eingebunden wird. Ebenso finde ich es sehr gut, dass das so...

Weiterlesen

tragische Ereignisse

In "Winteraustern" erleben wir wieder Commissaire Luc Verlain bei der Auflösung eines sehr emotionalen Falls. Luc hatte sich ja von Paris nach Bordeaux versetzen lassen, um näher bei seinem schwerkranken Vater sein zu können. Und er hat sich sicher nicht gedacht, wie gerne er dann wieder in seiner Heimat ist. Die Kollegen mit denen er arbeitet und die ganze Umgebung wächst ihm ans Herz. Er verbringt viel Zeit mit seinem Vater, der früher Austernzüchter war. Diesmal stolpert Luc sozusagen auf...

Weiterlesen

Lesefreude

Das hat Lesefreude bereitet, Spaß gemacht, diese Geschichte zu lesen. Wenngleich es um Überfall und Mord -oder zumindest Tötungsdelikte - geht, die sehr übel anmuten. Obwohl es auch um Hab- und Raffgier geht. Wenngleich die Geschichte an Tragik nicht zu überbieten ist. Obwohl Luc Verlain erneut einen Schlag ins Kontor erhält. Aber die Beschreibung der Gegend, des Bassin, der Menschen vor Ort und ihrer Eigenheiten, der Austernm der Austerngerichte und sie begleitenden Weine - man gekommt...

Weiterlesen

Schönheit und Grauen so nah beieinander

Kurz vor Weihnachten ist im Aquitaine die Hochsaison der Austernzüchter, da die Meeresfrüchte in Frankreich auf keiner Weihnachtstafel fehlen dürfen. Luc hat organisiert, dass er und sein Vater Alain auf dem Polizeiboot den Sonnenaufgang auf dem Meer über den Austernbänken erleben dürfen. Wegen seines Bauchspeicheldrüsenkrebses könnte es Alains letzte Fahrt sein. Da kommt ein Anruf über Funk, dass ein Austernzüchter auf einer Sandbank überfallen, niedergeschlagen und der Flut überlassen...

Weiterlesen

Ein Leben für die Austern

Lieutenante Giroudin, Bootsmann Arnoult und Oberbootsmann Diallo erhalten einen Anruf, dass auf einer der Austernbänke ein Mann überfallen worden ist. Luc Verlain, der mit seinem schwerkranken Vater Alain an Bord des Wasserpolizeibootes unterwegs ist, bietet sogleich seine Hilfe an. Austernzüchter Pierre Lascane hat einen Schlag auf den Hinterkopf bekommen und ist stark unterkühlt. Wer ihm das angetan hat, weiß er nicht. Kurze Zeit später werden auf einer anderen Austernbank im Bassin d´...

Weiterlesen

Kalter Fall

Luc Verlaine, der lange bei der Polizei in Paris gearbeitet hat, ist zurück in seiner Heimat, direkt am Meer, dort wo die Austernfischer leben. Er will für seinen an Krebs erkrankten Vater da sein und organisiert in einer kalten Winternacht einen Ausflug mit dem alten Herrn, hinaus in die Austernparks, wo Verlaine sr früher selbst gefischt hat. Genau in dieser Nacht passieren zwei furchtbare Sachen: Zuerst wird ein Fischer überfallen aufgefunden, der ohne ihre Hilfe durch die Flut ertrunken...

Weiterlesen

Einfach klasse Protas, Highlights und Frankreichflair

Fee kurz zum Buchinhalt:

Es ist Winter und kurz vor Weihnachten am Atlantik in Arcachon. Luc fährt mit seinem Vater Alain und Lieutenante Giroudin auf dem Ozean, als sie erst einen Mann finden, der schwer verletzt ist und dann zwei Tote. Alain, sein Kollege und seine Freundin Anouk ermitteln.

 

Fees Meinung:

Dieses Buch hab ich mit Punkten bei Vorablesen eingelöst. Ich musste unbedingt dieses Buch lesen, nachdem ich von den Vorgängern schon so viele positive Rezis...

Weiterlesen

Die Verlierer des Klimawandels

Eigentlich läuft in Luc Verlains Leben gerade alles perfekt. Aus seinem nervenaufreibenden Einsatz im vom Terror eingeschüchterten Paris ist er wieder zurück und auch zwischen ihm und Partnerin Anouk ist endlich alles geklärt. Und so nimmt er sich die Zeit, um mit seinem Vater noch ein letztes Mal den Sonnenaufgang über dem Bassin der Austernzüchter zu betrachten. Dem geht es nämlich trotz schwerer Krankheit momentan sehr gut und Vater und Sohn verbringen viel Zeit miteinander. Doch...

Weiterlesen

Es fehlte etwas Entspannung

Inhalt übernommen: 
Winter auf dem Bassin dˋArcachon. Das bedeutet Hochkonjunktur bei den Austern züchtern, schließlich sind Feiertage ohne Meeresfrüchte in Frankreich unvorstellbar. Besonders umtriebig sind zu dieser Zeit allerdings auch die berüchtigten Austerndiebe, denen man mit immer drastischeren Methoden begegnet. Und so mündet das, was eine besinnliche Bootsfahrt werden sollte, für Luc Verlain in einen Mordfall, der ihn und seine Kollegen an ihre Grenzen bringt. 

Meine...

Weiterlesen

Krimi mit Flair

Natürlich hat das Buch einen ganz netten, spannenden Kriminalfall – aber das ist nicht das, was mir an dem Krimi am besten gefällt. Ich finde Lokalkolorit toll, dementsprechend begeistert war ich von dem Drumherum: der Gegend mit der Austernzucht und dem französischen Flair. Aber auch die Beziehungen zwischen dem Kommissar und den anderen Personen im Buch haben mir gefallen, etwa mit seinen Vater oder seiner Partnerin.

Der Kriminalfall selbst beginnt recht ungewöhnlich auf einer...

Weiterlesen

Flacher Krimi

Winteraustern ist ein weiterer Krimi der Commissaire Luc Verlain-Reihe von Alexander Oetker, die in Aquitanien angesiedelt ist und entsprechend mit Einsatz von Lokalkolorit arbeitet. Ob der Berliner Autor Alexander Oetker sich wirklich in der Gegend auskennt, ist unklar. Es wirkt alles sehr gemacht, als wären die Beschreibungen der Umgebung aus angelesenem Wissen entstanden. Der Stil ist geschmeidig und flach und tut niemanden weh. Wer einen kraftvolleren Stil schätzt, ist hier falsch.

...

Weiterlesen

Interessante Thematik

Zum Inhalt: 

Eigentlich wollte Luc mit seinem Vater nur noch mal die Austernzucht ansehen. Plötzlich stoßen sie auf zwei tote junge Männer, die übel zugerichtet und ohne Überlebenschancen an der Austernbank gefesselt sind. War das ein Konkurrent? Luc und Anouk beginnen zu ermitteln. 

Meine Meinung: 

Ich kenne die ersten beiden Bücher um Luc nicht, aber das braucht man auch nicht, um dieses Buch zu lesen. Ich finde es besonders von der Atmosphäre sehr gelungen. Man riecht...

Weiterlesen

zuviel Lokalkolorit

          Klappentext
Winterzeit am Bassin d’Arcachon, das bedeutet für die Austernzüchter Hochkonjunktur. Allerdings auch für die Austerndiebe, denen man mit immer drastischeren Methoden begegnet. Und so mündet das, was eine besinnliche Bootsfahrt werden sollte, für Luc Verlain in einen Mordfall, der es in sich hat. Zusammen mit seinem Vater, einem ehemaligen Austernzüchter, hatte Luc eigentlich nur noch einmal dessen einstige Wirkungsstätte befahren wollen, als sie plötzlich auf die...

Weiterlesen

Fesselnd bis zur letzten Seite

Dies ist der 3. Fall für Luc Verlain und spielt, wie schon der Titel andeutet, im Winter.

 

Es ist kurz vor Weihnachten und die Austernfischer haben Hochsaison. Lucs Vater Alain hat nur mehr wenige Monate zu leben und deshalb fahren die beiden nochmals zu den Austernbänken hinaus. Doch was als gemütliche Bootsfahrt mit den KOllegen von der Gendarmerie geplant war, endet in einem Polizeieinsatz. Pierre Lacasse, einer der Austernfischer wird verletzt auf eine Sandbank, kurz vor...

Weiterlesen

Sehr gut geschrieben

Dies ist mein erster Kriminalroman von Alexander Oetker. Und ich muss sagen er hat mich überzeugt. Eine sehr klare Sprache, die Charaktere werden sehr gut beschrieben. Zusammen mit seinem Vater fährt Luc Verlain, ein Kriminalkommisar, zu den Austernbänken. Dabei finden sie einen zusammengeschlagenen Mann und anschließend noch zwei Leichen.

Interessant finde ich auch die Beschreibung der Unterschiede der Austernfischer. auf der einen Seite Geld ohne ende und auf der anderen Seite...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783455000788
Erschienen:
Oktober 2019
Verlag:
Hoffmann und Campe
8.47059
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (34 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 38 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher