Buch

Die Spiegelreisende Band 2 - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast - Christelle Dabos

Die Spiegelreisende Band 2 - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

von Christelle Dabos

Ophelia wurde gerade zur Vize-Erzählerin am Hof von Faruk erkoren und glaubt sich damit endlich sicher. Doch es dauert nicht lange, und sie erhält unheilvolle anonyme Drohbriefe: Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt, wird ihr Übles widerfahren. Und damit scheint sie nicht die Einzige zu sein: Um sie herum verschwinden bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten. Und so beginnt eine riskante Ermittlung, bei der es Ophelia nicht nur mit manipulierten Sanduhren, sondern auch mit gefährlichen Illusionen und zwielichtigen Gestalten zu tun bekommt. Am Ende steht eine folgenschwere Entscheidung.

Vom glamourösen Hof der Himmelsburg in das abgründige Universum der Sanduhren und Orte, die gar keine sind - um ihr Leben sowie das ihrer Familie zu retten, muss Ophelia an ihre Grenzen gehen. Und das in einer Welt, in der sie so gut wie niemandem trauen kann, womöglich nicht einmal ihrem zukünftigen Ehemann Thorn?

Rezensionen zu diesem Buch

Noch viel besser als der erste Teil!

'Die Spiegelreisende - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast' von Christelle Dabos gehört zu den Büchern, deren Erscheinung ich sehnsüchtig erwartet habe. Als ich Anfang dieses Jahrs den ersten Band der Spiegelreisenden-Saga gelesen habe, war ich sehr von dem World-Building beeindruckt, sodass es für mich klar war, dass ich die folgenden Bände ebenfalls lesen werde. Das Cover finde ich mehr als gelungen, denn es weißt wieder einen Bezug zum Inhalt auf.

Protagonistin Ophelia legt in...

Weiterlesen

Viel besser als Teil 1

Ophelia steht am Pol unter dem besonderen Schutz des Familiengeistes Faruk. Das ist leichter gesagt als getan, denn Faruk ist sehr launisch und zudem äußerst vergesslich. Daher müssen Berenilde, sie und ihre Tante immer wieder befürchten, dass sie die schützende Hand des Herrschers am Pol verlieren…

Zu Beginn des Buches habe ich mich ein wenig an den Beginn von Teil 1 zurückversetzt gefühlt. Ophelia wirkt wieder verhuscht, unsicher und tollpatschig. Doch schon bald hat sie sich...

Weiterlesen

In jeglicher Hinsicht eine würdige Fortsetzung

Der erste Band der Spiegelreisende: Die verlobten des Winters, war mein Highlight im Juni. Endlich konnte ich mal wieder einen Hype nachvollziehen und daher musste der zweite Band unbedingt her und was soll ich sagen? Ophelia und Thorn ziehen mich immer tiefer in ihren Bann.

Ophelia auf den Spuren einer Verschwörung
Das Buch knüpft direkt an die Ereignisse des Vorgängers an. Im Palast des Familiengeistes angekommen, muss Ophelia nicht nur diesen, als...

Weiterlesen

Gute Fortsetzung

Ophelia lernt den Familiengeist Faruk kennen und wird prompt zur Vieze-Erzählerin. Faruk strahlt Gefahr aus und Ophelia muss vorsichtig sein. 

Die Hochzeit mit Thorn rückt näher, doch immer noch sind sich die beiden sehr fremd. Nun bekommt Ophelia auch noch Drohbriefe in denen verlangt, dass sie die Hochzeit absagen soll. Zur gleichen Zeit verschwinden Personen im Mondscheinpalast. Haben diese beiden Ereignisse miteinander zu tun?

Zu allem Überfluss reist Ophelias Familie für...

Weiterlesen

Es wird spannend um Ophelia

Soeben wurde Ophelia zur Vize-Erzählerin am Hof von Faruk erkoren und wähnt sich damit endlich in Sicherheit. Doch kurze Zeit später erhält sie anonyme Drohbriefe: Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt und den Pol verlässt, wird ihr Übles widerfahren, heißt es darin. Und damit wäre sie nicht die Einzige: Um sie herum verschwinden plötzlich bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten. Und so stürzt sie sich in...

Weiterlesen

Ein heller Stern am Fantasy-Himmel

Christelle Dabos verdient sich mit ihrer Reihe "Die Spiegelreisende" nach und nach einen Platz im Fantasy-Olymp!

Man sagt ja oft, dass die mittleren Bände einer Tri- oder Quadrilogie oft die schwächsten sind. Und nachdem ihr erster Band "Die Verlobten des Winters" die Messlatte schon sehr hoch gelegt hatte, waren meine Befürchtungen, was diese Theorie angeht, doch sehr stark. Aber sie waren vollkommen grundlos: "Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast" legt eher noch eine Schippe...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung dieser großartigen Fantasy-Saga

INHALT
Soeben wurde Ophelia zur Vize-Erzählerin am Hof von Faruk erkoren und wähnt sich damit endlich in Sicherheit. Doch kurze Zeit später erhält sie anonyme Drohbriefe: Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt und den Pol verlässt, wird ihr Übles widerfahren, heißt es darin. Und damit wäre sie nicht die Einzige: Um sie herum verschwinden plötzlich bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten. Und so stürzt sie...

Weiterlesen

Hat mir sehr gefallen

Nachdem ich von Band 1 nur so semi-überzeugt war, hat mich Band 2 doch ordentlich begeistert. Dass ich den ersten Teil gelesen habe, ist noch nicht so arg lang her und entsprechend war mir die langwierige Art zu Erzählen, die mir bei dem Buch nicht so zugesagt hat, noch gut im Gedächtnis. Detailliert ist zwar immer gut, zu ausführlich allerdings wird schnell ermüdend.

In Band 2 hat sich das meiner Meinung nach gebessert. Die Story wurde etwas angezogen und ich wurde wieder in die Welt...

Weiterlesen

Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

"Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast" ist der zweite Band der Reihe um "Die Spiegelreisende" von Christelle Dabos.

Nach der Lektüre des ersten Bandes war ich schwer begeistert und habe direkt nach neuem Lesefutter aus der Welt der Archen gelechzt. Glücklicherweise lies der zweite Teil um Ophelias Abenteuer nicht allzu lange auf sich warten, sodass ich direkt in die Fortsetzung dieser spannenden Reihe eintauchen konnte. Diese vermittelt erneut ein aufregendes Setting mit viel Liebe...

Weiterlesen

Die faszinierende Spiegelreisenden- Saga geht spannend weiter

u Beginn dieses Fortsetzungsbandes ernennt Faruk, der Familiengeist der Pol- Arche Ophelia zur Vize- Erzählerin, eine Aufgabe, die sie erfüllen muss als Preis für Faruks Schutz für Berenilde, die Tante ihres Verlobten Thorn und sich selbst. Das Eintreffen von Ophelias Familie bringt frischen Wind in die weiterhin von Intrigen geprägten Geschehnisse im Mondscheinpalast. Bald jedoch bekommt Ophelia Drohbriefe und es verschwinden immer mehr Personen auf rätselhafte Weise. Was und vor allen...

Weiterlesen

Eine einzigartige, bunte, facettenreiche und skurrile Fortsetzung. Einfach grandios.

„Hier meine Meinung: Ihr braucht dringend Rat. Und mein Rat: Hört immer auf meine Meinung.“ (S. 165)

Mein Rat und meine Meinung: Lest dieses Buch!

Mit „Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters“ hat Christelle Dabos ein irrwitziges, detailreiches, eigentümliches und fantastisches Universum erschaffen.  Nun geht Ophelias Abenteuer in „Die Spiegelreisende – Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast“, dem zweiten Band der Saga, endlich weiter. Und es ist grandios.

...

Weiterlesen

Noch besser als Band 1

Cover:

Das Cover ist beim zweiten Band in gelb gehalten. Es zeigt eine Bahnstrecke und eine Stadt. Ich nehme an, das es sich hierbei vielleicht um den Kurort handelt, der im Buch vorkommt.

 

Inhalt/Schreibstil:

Ich habe mich sehr auf diesen Band gefreut und kann sagen ich wurde nicht enttäuscht. Meiner Meinung nach war dieser Band sogar noch besser als der Erste. Es war spannend geschrieben und ich konnte sogar Ophelia und Thorn besser leiden. Vielleicht weil es...

Weiterlesen

eine großartige, vielversprechende Fortsetzung

Mit Die Spiegelreisende - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast hat Christelle Dabos ihre Reihe um die Animistin Ophelia gekonnt fortgesetzt und eine geniale Fortsetzung geschrieben, die mindestens genauso mitreißend ist wie ihr Vorgänger, diese aber womöglich sogar noch übertrifft. Mit über 600 Seiten handelt es sich gewiss nicht um ein dünnes Buch, dennoch fliegen die Seiten quasi nur so dahin und am Ende wünscht man sich tatsächlich, dass das Buch noch länger gewesen wäre. Von einem...

Weiterlesen

Zauber und Magie in einer völlig neuen Welt

Achtung: inhaltliche Spoiler – wer Band 1 nicht kennt und noch lesen möchte, bitte nicht die Inhaltsangabe lesen.

Gemeinsam mit ihrer Tante lebt Ophelia nun am Hofe Faruks. Hier wurde sie von Faruk, dem Hausgeist der Arche, zur Vize-Erzählerin auserkoren. Doch anstelle von der erhofften Sicherheit, erhält sie anonyme Drohbriefe, in denen man von ihr fordert, ihre geplante Hochzeit mit Thorn abzusagen, wenn sie nicht will, dass ihr etwas zustoßen wird. Als um sie herum die ersten...

Weiterlesen

Abenteuer und Geheimnisse in einer aussergewöhnlichen Welt

Die märchenhaft-magische Erzählung um die Spiegelreisende Animistin Ophelia geht in die zweite Runde. Die arrangierte Vermählung mit ihrem Verlobten Thorn rückt immer näher, was ihre Familie zum Anlass nimmt, sie auf der eisigen Arche Pol zu besuchen. Da sie sich nicht mehr als stummer Bediensteter verstecken muss, gerät sie als Verlobte des Intendanten zusehends in den Fokus der Höflinge, und viele sind ihr nicht wohlgesonnen. Sogar der Familiengeist Faruk lädt sie zu einem Treffen vor und...

Weiterlesen

Einfach phantastisch

Einfach phantastisch 

Die Verschwundenen vom Monscheinpalast
Teil 2 aus der Reihe : Die Spiegelreisende von Christelle Dabos

Zuerst möchte ich erwähnen, dass mir diese Reihe wirklich ans Herz gewachsen ist. Sie ermöglicht dem Leser in eine geheimnisvolle und spannende Welt abzutauchen. Vorkenntnisse sind sehr hilfreich, da es eine komplexe Geschichte ist, die ohne Kenntnis des ersten Bandes in meinen Augen kaum zu verfolgen ist.

Worum geht es? 
Ophelia meint...

Weiterlesen

Einfach WOW

Ein großes Dankeschön geht an den Insel Verlag und lesejury für die tolle Leserunde und das Rezensionsexemplar/Leseexemplar.  

Meine Meinung:
Nach Band 1 konnte ich es ja kaum erwarten mit Band 2 loszulegen und deshalb kam mir die Leserunde auf Lesejury ganz recht. Und obwohl ich ganz hohe Erwartungen hatte wurde ich nicht wirklich enttäuscht aber dazu gleich mehr.
Cover:
Das Cover ist im gleichen Stil wie Band 1 gehalten und das gefällt mir so gut. Die Bücher sehen...

Weiterlesen

Gibt es buchige Hyperventilation?

Ich weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll, denn ich bin völlig durcheinander.

Fangen wir beim Cover an, das mindestens genauso schön ist, wie beim ersten Band. Ich mag das Gelb sehr und es passt auch hervorragend zu den anderen Farben, die noch kommen werden.

Die Geschichte geht nahtlos dort weiter, wo Band 1 geendet hat. Wir lernen Faruk kennen. Nicht unbedingt lieben, aber man bekommt im Laufe der Geschichte ein kleines Gespür für ihn. Ich habe ihn gehasst, muss ich...

Weiterlesen

Spannende, bunte und wunderschöne Fortsetzung

Band zwei der Spiegelreisenden-Saga nimmt mit, lässt einen verzweifeln, wird emotional und schon nach kurzer Zeit ist man wieder am Pol und erlebt mit Ophelia eine unfassbar bunte und verrückte Welt.

Kurzinhalt:

Ophelia und ihre Vertrauten stehen unter dem Schutz von Faruk, da er sie zur Vize-Erzählerin ernannt hat. Doch schon kurz drauf verschwinden immer mehr Personen vom Pol und so erhält Ophelia die Aufgabe die Verschwundenen zu suchen. Gleichzeitig scheint auch ihr Leben...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung

Erster Satz

Am Anfang waren wir eins.

Meinung

Gerade erst wurde Ophelia offiziell an den Hoch eingeführt, als der Familiengeist Faruk sie zur Vize-Erzählerin ernennt, dabei liegt Ophelia nichts ferner als vor großen Menschenansammlungen Geschichten zum Besten zu geben. Doch schon bald wird ihre Aufmerksamkeit auf ganz andere Ereignisse gelenkt - Ihre Hochzeit mit Thorn rückt näher, ihre Familie landet auf der Arche und im Mondscheinpalast verschwinden...

Weiterlesen

Teil zwei der Spiegelreisenden Saga

VORSICHT TEIL ZWEI EINER REIHE! SPOILERGEFAHR!!!

 

Inhalt:

 

Teil zwei der Spiegelreisenden Sage.

Die Tarnung von Ophelia ist nun aufgeflogen und sie zeigt sich nun als Verlobte von Thorn. Als ob der Ärger nicht schon genug wäre, ernennt sie der Ahnengeist Faruk sie auch noch zu Vize-Erzählerin. Und noch mehr Gefahren warten auf Ophelia als sie geheime Drohbriefe erhält und immer mehr wichtige Persönlichkeiten in der Himmelsburg verschwinden. Faruk kann es...

Weiterlesen

Das unheilvolle Geheimnis der Archen …

Die Verschwundenen vom Mondpalast ist der zweite Teil der Spiegelreisenden-Saga aus der Feder der französischen Autorin Christelle Dabos. Ich habe noch nie französische Fantasy gelesen, weshalb dieses Buch meine Aufmerksamkeit an sich zog, so wurde von einem Fantasyepos und sogar von einer Welt, die Harry Potter in nichts nachstehen soll, gesprochen und ich begann „Die Verlobten des Winters“, welches mir mit ein paar kleineren Aussetzern recht gut gefallen hat. So war ich definitiv...

Weiterlesen

Die Sache mit dem Knoten

Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast – Die Spiegelreisende 2 von Christelle Dabos

 

 

Ophelias Zeit am Hof der Himmelsburg wird nicht einfacher, auch wenn sie just zur Vize-Erzählerin von Faruk erhoben wurde. Sie erhält unheilvolle anonyme Drohbriefe und obendrein verschwinden Menschen aus ihrem Umfeld auf Nimmerwiedersehen. Gemeinsam mit Thron beginnt sie zu ermitteln. Gleichzeitig laufen die Hochzeitsvorbereitungen auf Hochtouren und die Ankunft ihrer eigenen...

Weiterlesen

Eine würdige Fortsetzung mit skurrilem Charme

Erstmal ist es schön, die geliebten Charaktere wiederzusehen und in die skurrile Welt der Archen und Familiengeister einzutauchen. Wem der Stil vom ersten Band gefallen hat, wird sich hier sicher auch wohlfühlen!

Wieder mangelt es nicht an spannenden Intrigen und Komplotten und auch der humorvolle Charme der Welt konnte mich in seinen Bann ziehen. Wie erhofft gibt es hier noch mehr Magie! Es gibt mehr Details, die erklärt wurden, und man merkt auch, wie die Welt weiter Form annimmt....

Weiterlesen

Ophelia wird erwachsen

Die Spiegelreisende Ophelia lebt nun auf der Arche Pol und lernt, sich zu behaupten gegen all die, die ihr nicht wohlgesonnen sind. Als Verlobte von Thorn hat sie keinen leichten Stand und eigentlich ist sie ja voll und ganz damit beschäftigt ihren Zukünftigen kennenzulernen und sich als neue Vizeerzählerin zurecht zu finden. Aber schon bald verschwinden wichtige Persönlichkeiten und sie muss diese so schnell wie möglich finden, denn die Vermutung liegt nahe, dass es sich um Verbrechen...

Weiterlesen

„Gott will Euch hier nicht!“ - Eine im wahrsten Sinne des Wortes fantastische Fortsetzung

„Je voller ihr Herz war, desto leerer war ihr Kopf.“ (S. 222)

 

Meine Meinung:

Nachdem ich im ersten Band (den man unbedingt zuvor gelesen haben sollte!) noch so meine Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte hineinzufinden und mit den Charakteren vertraut zu werden, war ich hier von der ersten Seite an wieder mitten im Geschehen, auch dank des voran gestellten „was bisher geschah“ und des kleinen Personenregisters auf dem Lesezeichen.

 

Ich bin weiterhin...

Weiterlesen

einfach nicht mein Fall

~~Was ist es nur, dass ich auch mit dem zweiten Band der Spiegelreisenden nicht richtig warm geworden bin. Fast zweifle ich an bisschen an meinem Urteil, denn 99 % der Rezensionen sind euphorisch und der Rest immer noch positiv. Aber dennoch möchte ich mit meiner Meinung nicht hinterm Berg halten, auch wenn sie diesmal nicht dem Mainstream entspricht.

Es liegt nicht am Setting und den Hauptdarstellern. Die haben durchaus Potential für mich. Ophelia ist schön schrullig und doch...

Weiterlesen

Ein fulminanter zweiter Band rund um eine mutige Heldin, die mit ihrer tollpatschigen Art und einer authentischen Entwicklung begeistert

Kaum ist Ophelia in der Himmelsburg angekommen, geht der Ärger schon los. Sie hat ein Haifischbecken gegen das andere getauscht und scheint nirgendwo in Sicherheit zu sein. Nur Faruk kann Ophelia schützen, wodurch sie vollständig von den Launen des mächtigen Familiengeistes abhängig ist. Während Ophelia mehr schlecht als recht versucht Faruks Befehlen nachzukommen, braut sich das nächste Unheil zusammen. Ein Unbekannter scheint die anstehende  Hochzeit mit Thorn um jeden Preis verhindern zu...

Weiterlesen

Ophelia erwacht

Band zwei der Reihe Die Spiegelreisende der Autorin Christelle Dabos trägt den Titel Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast. Ophelia ist gerade Vize-Erzählerin am Hof von Faruk geworden, die Hochzeit soll in wenigen Tagen statt finden da verschwinden mehrere bedeutende Personen der Himmelburg. Faruk selber beauftragt Ophelia nach diesen zu suchen. Als ob das nicht genug ist bekommt Ophelia auch noch Drohbriefe die sie dazu bewegen sollen nach Hause zurückzukehren und die Heirat abzusagen....

Weiterlesen

Die Reise geht spannend weiter.

Klappentext:

Ophelia wurde gerade zur Vize-Erzählerin am Hof von Faruk erkoren und glaubt sich damit endlich sicher. Doch es dauert nicht lange, und sie erhält unheilvolle anonyme Drohbriefe: Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt, wird ihr Übles widerfahren. Und damit scheint sie nicht die Einzige zu sein: Um sie herum verschwinden bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten. Und so beginnt eine riskante...

Weiterlesen

Hat sich direkt in mein Herz geschlichen

In "Die Verlobten des Winters" habe ich nicht direkt einsteigen können, musste ich mich erstmal an alles gewöhnen. An die eigenartigen Charaktere, die Welt, den Schreibstil. Danach habe ich das Buch geliebt, aber diese Eingewöhnungsphase hat der Geschichte für mich damals ein wenig die Luft rausgenommen.

Das war in dieser Fortsetzung nicht so. Ich war drin, von Anfang an, und ich konnte mich einfach nicht mehr von dieser absolut genialen Story losreißen. Was erstens daran liegt, dass...

Weiterlesen

Ein Buch, das umhaut

Ophelias und Thorns Hochzeit steht kurz bevor, doch bis dahin gibt es noch viel vorzubereiten. Und als ob es nicht schon genug Schwierigkeiten gäben würde, bekommt Ophelia Drohbiefe und plötzlich verschwinden Leute aus dem Mondscheinpalast.

Ich war schon vom ersten Teil richtig begeistert, aber dieser Teil hat mich richtig umgehauen. Es ist total schwer die Ausmaße dieser Geschichte in wenige Worte zu beschreiben, aber ich finde diese Reihe könnte locker mit Harry Potter und anderen...

Weiterlesen

Die Geschichte der Spiegelreisenden und des Drachen geht weiter.

Die Fortsetzung der fantastischen Spiegelreisenden-Saga!

Das Buchcover, diesmal in gelb, passt perfekt zum ersten Band. Ein Highlight in jedem Bücherregal.

Ophelia ist eine Spiegelreisende, sie kann durch Spiegel "reisen". Auch eine weitere Kunst beherrscht sie. Das "Lesen" von allen möglichen Gegenständen. Ihr Verlobter ist ein "Drache". Er greift mit seinen Krallen an. Bei der Vermählung sollen diese Fähigkeiten auf den jeweils anderen übergeben werden. Sodass jeder eine...

Weiterlesen

Eine tolle Reihenfortsetzung

Nachdem Ophelia überraschenderweise zur Vize-Erzählerin Faruks ernannt wurde, glaubt sie endlich in Sicherheit zu sein. Doch damit beginnt die Gefahr für sie erst. Hat sie vorher geglaubt, in unsicheren Verhältnissen zu leben, muss sie sich jetzt mit Drohbriefen und allerlei Anschlägen auf ihre Person konfrontiert sehen. Als dann auch noch Menschen von aus dem scheinbar so sicheren Mondscheinpalast verschwinden, weiß Ophelia, dass sie niemandem trauen kann. Hinter ihrem Rücken werden...

Weiterlesen

Verborgene Feinde, Gefahren überall und ein großes Geheimnis

Die Hochzeit von Ophelia und Thorn rückt immer näher und dadurch nehmen die Intrigen, Drohungen und Gefahren weiterhin zu. Zu allem Übel muss sich Ophelia noch als Vize-Erzählerin von Faruk beweisen und nachdem immer mehr Personen im offenbar sicheren Mondscheinpalast verschwinden und wahrscheinlich Opfer von Verbrechen geworden sind, wird sie beauftragt diese innerhalb vierundzwanzig Stunden zu finden, ansonsten folgen schwere Konsequenzen, die ihre unbeständige Stellung am Hof gefährden....

Weiterlesen

Vom Mondscheinpalast zur Himmelsburg, eine gelungene Fortsetzung!

Ophelia reist vom Mondscheinpalast a und zieht mit Berenilde und Tante Roseline in die Himmelsburg, um Faruk fortan als Vize-Erzählerin zu dienen. Doch gebannt ist die Gefahr noch immer nicht und als aus der Himmelsburg Menschen auf unerklärliche Weise verschwinden, wird Ophelia sich dessen erneut mehr als bewusst. Von Faruk mit der Aufgabe betraut, sich der Ermittlung dieser Fälle anzunehmen, stürzt sich Ophelia mitten hinein in das gefährliche Abenteuer. 

Nachdem ich den ersten Band...

Weiterlesen

tolle Fantasy

Der zweite Band schließt dort an, wo der erste aufgehört hat, und ich war sofort wieder in der Story drin.

Ophelia wird am Hof offiziell vorstellt, ihr Versteckspiel hat somit ein Ende, was ihr das Leben am Hof aber nur bedingt einfacher macht - sie erhält Drohbriefe mit der Aufforderung, die Hochzeit mit Thorn abzusagen, wenn ihr nichts schlimmes zustoßen soll. Als ständig Personen von der Himmelsburg verschwinden, beauftrag Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten.

...

Weiterlesen

Eine fabelhafte Fortsetzung voller Magie und Spannung

Nachdem im März 2019 "Die Verlobten des Winters", das Debüt der französischen Autorin Christelle Dabos, veröffentlicht wurde, folgt nun mit "Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast" der zweite Teil der "Spiegelreisenden"-Saga. Und dieser nochmal knapp 100 Seiten dickere Folgeband steht seinem Vorgänger in nichts nach.

Band zwei beginnt zunächst mit einem kleinen Rückblick auf den Beginn der Geschichte um die junge Animistin Ophelia, was mir gut gefallen hat. Es erweist sich doch...

Weiterlesen

Zauberhafte Fortsetzung

Endlich geht es weiter mit der jungen Animistin Ophelia, die durch Spiegel reisen kann, ihren sehr lebendigen und äußerst widerspenstigen Schal immer mit sich trägt und von einem  Schlamassel ins nächste stolpert. 

Zu Beginn gibt es zwei Seiten mit den wichtigsten Ereignissen des ersten Bandes, eine Übersicht über die Familien des Pols und eine Karte der Himmelsburg, was ich als sehr hilfreich empfand. Die Geschichte setzt nämlich genau am Cliffhanger des letzten Bandes an. 
...

Weiterlesen

Klasse

Endlich in Sicherheit, dachte Ophelia zumindest. Der der Schein trügt, denn so sicher wie erhofft ist sie nicht. Die Drohbriefe zeigen wieder eine ganz andere Welt und die Gefahr ist bei weitem noch nicht gebannt.

 

Die Autorin schafft es erneut, jemanden komplett in ihren Bann zu ziehen. Man fiebert in der neuen Welt der Sanduhren mit und kann das Buch einfach nicht zur Seite legen. Die Schreibstil ist gewohnt flüssig und man kann allen Höhen und Tiefen, jeder Änderung und...

Weiterlesen

Ophelia wird mutiger

Nahtlos geht es weiter. Ophelia wird durch Zufall zur Vize-Erzählerin von Faruk ernannt. Natürlich kein Posten für Ophelia, der ihr Spaß macht. Sie versucht ihre Stimme zu schulen und erhält Geschichten aus ihrer Heimat.

Aber Ophelia erhält anonyme Drohbriefe. Auch andere Personen erhalten solche Briefe und verschwinden plötzlich.

Diesmal enthält der Roman eine spannende Geschichte. Weiterhin erfährt man vieles von den anderen Familien und von Faruk, dem Familiengeist. Auch...

Weiterlesen

Neue Abenteuer auf der Himmelsburg

Band 2 der Spiegelreisenden-Saga 

Soeben wurde Ophelia zur Vize-Erzählerin am Hof von Faruk erkoren und wähnt sich damit endlich in Sicherheit. Doch kurze Zeit später erhält sie anonyme Drohbriefe: Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt und den Pol verlässt, wird ihr Übles widerfahren, heißt es darin. Und damit wäre sie nicht die Einzige: Um sie herum verschwinden plötzlich bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den...

Weiterlesen

Ophelia wächst über sich hinaus

Gerade erst hat Ophelia ihre ersten großen Abenteuer in der Himmelsburg überstanden und ihre Rolle als Page Mimo abgelegt, als sie auch schon in das nächste Chaos hineinstolpert. Der launische Familiengeist Faruk ernennt sie aus unerfindlichen Gründen zu seiner Vize-Erzählerin, dabei ist Ophelia weder für spannende Geschichten noch für große Zuhörermassen geeignet. Darüber hinaus erschüttert das Verschwinden einiger Adeliger die Stadt, das Verhältnis zu ihrem zukünftigen Ehemann Thorn ist...

Weiterlesen

Einfach nur atemberaubend

Schon den ersten Band der Spiegelreisenden Saga habe ich verschlungen und konnte ganz tief in die Geschichte eintauchen, so dass eine riesengroße Vorfreude auf den zweiten Band bestand. Dieser hat die recht hohen Erwartungen erfüllt und sogar übertroffen, so dass die Zeit bis zum dritten Band im November mir noch richtig lang erscheint.

Zur Geschichte: Ophelia wird am Hof offiziell eingeführt und vom Familiengeist Faruk zur Vize - Erzählerin ernannt. In diese neue Rolle findet sie...

Weiterlesen

gelungene Fortsetzung

~~Die Geschichte um die Spiegelreisende Ophelia geht in die zweite gehaltvolle Runde. Die Autorin hat eine überbordende Phantasie und behält ihr teilweise gemächliches Tempo bei. Das Personal der Geschichte wird um weitere interessante Protagonisten erweitert. Z.B. der Hoferzähler Faruk, der Ophelia zur Vize-Erzählerin ernennt. Ein sehr schräger Charakter, den man wie so manch anderen nicht wirklich einschätzen kann. Dadurch bleibt trotz der eigentlich sehr geradlinigen und eher...

Weiterlesen

Kein Grün zu weiden

Die graue Maus und der Todesser-Buchhalter, Teil 2. 
Vorneweg: Ich konnte diese Lektüre bedeutend mehr genießen als den ersten Teil, was mehrere Gründe hat. Erstens hatte ich keine Erwartungen mehr in Richtung Harry Potter, was das Eintauchen in diese Welt erleichterte, zweitens fing auch die Autorin an, sich in ihrer Welt zurechtzufinden, was sich noch einmal auf ihren ohnehin guten Schreibstil auswirkte. 
Zur Geschichte: Ophelia hat die erste Zeit in Todesser-Land überlebt und...

Weiterlesen

Eine fantasiereiche Welt die verzaubert

Dies ist der zweite Band einer 4-teiligen Fantasy-Reihe, die mir bisher sehr gut gefällt. Schon die Cover sind ein Blickfang und stechen aus der üblichen Gestaltung solcher Bücher detailreich und aussagekräftig hervor.

Der Inhalt schließt direkt an die Handlung vom ersten Teil an und mit einer kurzen Zusammenfassung der vorherigen Ereignisse am Anfang des Buches, kann man schnell wieder einsteigen. Auch der gezeichnete Stammbaum gibt einen guten Überblick über die Zusammenhänge der...

Weiterlesen

Kenne dich selbst

Wem kann Ophelia noch vertrauen? Ihr Kennenlernen mit dem Hausgeist des Pols, Faruk, ist gründlich schief gegangen. Nicht, weil Ophelia sich tollpatschig angestellt hätte, sondern einfach, weil Faruk an Exzentrik kaum zu überbieten ist. Und so ernennt er sie – die Leserin – zur Vize-Erzählerin des Hofes. Solange sie ihn gut unterhält, sei sie sicher, wird ihr ihr gesagt. Doch als nach und nach immer mehr hochrangige Mitglieder der Himmelsburg verschwinden und Ophelia die gleichen Drohbriefe...

Weiterlesen

Staunen und raunen Sie...

...beim Lesen dieser großartigen Fortsetzung von "Die Spiegelreisende"! Erneut hat mich diese Reihe begeistert zurückgelassen und ich kann den nächsten Teil kaum erwarten!

Ophelia macht erneut Bekannschaft mit den intrigenreichen Clans der Himmelsburg. Die Verlobte des Intendanten Thorn hat alleine durch ihre Anwesenheit die Missgunst und Skepsis dieser auf sich gezogen. Als sie der Familiengeist Faruk auch noch zu seiner Vize-Erzählerin ernennt schäumen die Aristokraten vor Wut. Als...

Weiterlesen

Intrigen, Geheimnisse und Verschwundene

Orphelias Identität als Thorns Verlobte ist am Hof von Faruk enthüllt. Jetzt muss sie den Familiengeist dazu bewegen, sie unter seinen Schutz zu stellen, damit sie bis zur Hochzeit überlebt. Denn am Hof gibt es zahlreiche Personen, die ihr nach dem Leben trachten und von denen eine gerade erst Thorns gesamte Familie bis auf seine Tante Berenilde ausgelöscht hat. Auf ihren Vorschlag, sich mit der Eröffnung eines Museums nützlich zu machen, ernennt Faruk sie jedoch zur Vize-Erzählerin des...

Weiterlesen

Konsequent

„Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast“ sind keine große Überraschung. Damit meine ich nicht die Handlung, sondern das Buch insgesamt. Alles in Allem setzt es den ersten Teil der Spiegelreisenden-Reihe konsequent und in gleicher Qualität fort. Natürlich entwickelt sich die Handlung weiter, bauscht sich immer mehr auf, bringt neue Wendungen hervor und ärgert seine Leser gegen Ende mit Cliffhängern – alles andere wäre auch enttäuschend. Doch obwohl ich die Handlung des Buches spannend finde...

Weiterlesen

Von der ersten Seite an spannend, ein großartiger zweiter Band!

Das Verschwinden des Drachen-Klans sorgt dafür, dass Ophelia und Berenilde den Schutz von Seigneur Faruk, des Familiengeists des Pols suchen. Ophelia hätte jedoch nicht damit gerechnet, dass Faruk sie zur Vize-Erzählerin seines Hofs ernennt!
Sie muss sich mit neuen Widerständen herumschlagen und dann verschwinden auch immer wieder bedeutende Personen aus dem Mondscheinpalast.

"Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast" ist der zweite Band von Christelle Dabos Die Spiegelreisende...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
613 Seiten
ISBN:
9783458178262
Erschienen:
Juli 2019
Verlag:
Insel Verlag GmbH
Übersetzer:
Amelie Thoma
9.4902
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.8 (51 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 63 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher