Leserunde

Leserunde zu "Redwood Love" (Kelly Moran)

Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick - Kelly Moran

Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick
von Kelly Moran

Bewerbungsphase: 27.09. - 11.10.

Beginn der Leserunde: 18.10. (Ende: 08.11.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Rowohlt Verlags – 20 Freiexemplare von "Redwood Love" (Kelly Moran) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie

ÜBER DIE AUTORIN:

Kelly Moran stammt aus den Südstaaten der USA, lebt heute aber mit ihren drei Söhnen in Wisconsin. Sie gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an und wurde schon mit diversen Awards ausgezeichnet. Ihre Trilogie «Redwood Love» ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland. Die Reihe wurde in den USA von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen.

10.11.2018

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
AntjeDomenic kommentierte am 20. Oktober 2018 um 21:37

Und auch den zweiten Teil habe ich verschlungen. Man lernt Avery und Cade besser kennen und die beiden kommen sich näher. Auch lernt avery ein bißchen loslassen in Sachen ihrer Tochter. Wenn cade auf die kleine aufpasst geht mir beim Lesen ein Herz auf. Hach. Dieses Buch macht mich fertig im positiven sinne. Avery erzählt etwas mehr vom ex und auch die Geschichte von drake wird angerissen. Es macht auf jeden Fall Lust auf mehr lesen. Ich bin gespannt was nun nach dem Ball passiert.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
wiechmann8052 kommentierte am 20. Oktober 2018 um 23:13

mich stört das fast jeder Satz nach ein paar Seiten wiederholt wird, vor allem die Beschreibung von Cade wie gut er aus sieht mittlerweile kann ich ihn malen

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Mone39 kommentierte am 21. Oktober 2018 um 13:04

Ich versteh nicht was du damit meinst, ich finde nicht das jeder 2 Satz wiederholt wird und das er gut aussieht wird auch nicht ständig wiederholt vielleicht in averys Kopf weil sie ständig cade und Richard vergleicht aber ich find das okay.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Garten-Buch kommentierte am 23. Oktober 2018 um 22:14

Ich verstehe es. Fast jeder Satz ist vielleicht übertrieben, aber mir ist es auch zu viel. Vor allem dieses häufige beschreiben sämtlicher Farben und Flecken in den Augen des jeweils anderen...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Stefanie Schultz kommentierte am 26. Oktober 2018 um 08:45

Da gebe ich dir auch voll Recht. Mich stört es auch... da ich momentan auch leider nicht soooo viel schaffe zu lesen, habe ich täglich das Gefühl immer das Gleiche zu lesen und nicht wirklich voranzukommen..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Easy Bell kommentierte am 27. Oktober 2018 um 07:05

Ich musst echt lachen bei dem Satz du könntest ihn malen! Bin da auch deiner Meinung.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
sjule kommentierte am 21. Oktober 2018 um 16:17

Avery taut ein wenig mehr auf und wir lernen beide mehr kennen. 

Ich mag es sehr, dass Avery auch einen tollen Draht zu den beiden Brüdern hat und Drake ein wenig hervor holt. 

Cade ist so verständnisvoll und bemüht sich sehr um Avery und ich bin gespannt, wie es gleich nach dem Ball weiter geht. Gerade der Moment, indem Cade merkt, dass er sich verliebt hat. Bin gespannt, ob da noch ein großes Drama kommt. Aber da Avery ja immer noch nicht dran denkt, es könnte was ernstes werden, könnte dort der Knackpunkt liegen. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
snowdrop890 kommentierte am 22. Oktober 2018 um 23:34

Ich finde es schön, dass Cade so eine gute Beziehung zu Avery Tochter aufbaut. Richtig süß die zwei. Bisher ist ja ansonsten auch weiter alles harmonisch verlaufen. Ich bin gespannt, ob das bis zum Ende des Balls so bleibt...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Furbaby Mom kommentierte am 26. Oktober 2018 um 13:37

Stimmt total - es wird einem ganz warm ums Herz zu lesen, welche Mühe sich Cade mit Hailey gibt - und zwar nicht aus dem Grund um Avery zu beeindrucken und/oder ins Bett zu kriegen sondern weil er das kleine Mädchen wirklich kennenlernen möchte und sie mag. Zum Dahinschmelzen! Du hast schon Recht - es ist sooo... harmonisch. Zu gut, um wahr zu sein bzw. um so zu bleiben. (?) Kommt da etwa noch ein großer Krach oder Ähnliches?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
AhabsDaughter kommentierte am 26. Oktober 2018 um 23:54

Das ist für mich auch eins der Highlights des Buchs!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
saika84 kommentierte am 28. Oktober 2018 um 20:57

Ohja, es ist toll zu lesen wie Cade mit Hailey umgeht. Da wird einem richtig warm ums Herz.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Mone39 kommentierte am 23. Oktober 2018 um 12:04

Avery integriert sich gut in Redwood ein und hilft sogar bei Anlässe wie Valentinstag Ostern usw mit. Dafür muss sie jeden Freitag bei meetings sein und brauch daher jemand zum aufpassen und wer bietet sich direkt mal an naklar Doc Cade
Cade bemüht sich sehr und Hailey und es ist so süß zu lesen wie er mit ihr umgeht.
Auch finde ich es gut das Avery den miesepetrigen Bruder drake aus sein Loch hervorlocken kann. Oder wie sie mit Flynn umgeht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Garten-Buch kommentierte am 23. Oktober 2018 um 22:08

Teil II entspricht nicht ganz meinem Geschmack wie Teil I. Es ist weiterhin gut geschrieben, aber inhaltlich ist es mir zu schmalzig. Können sie nicht endlich zur Sache kommen? Die vielen Beschreibungen, dass sie sich heiß finden und vor allem immer die Wiederholungen wie toll z.B. doch die Farben der Augen sind, das ist mir zu viel, das hätte nach meinem Geschmack kürzer gefasst werden können.

Das Avery Drake so süß immer wieder aus der Reserve lockt, lässt mich jedesmal schmunzeln. Wenn er nicht wüsste, dass sein Bruder sich in Avery verliebt hat, liest es sich so, als ob Drake auch Interesse an Avery haben könnte.

Das sich für Hailey alles so entwickelt lässt einem das Herz aufgehen. Cade geht ganz wunderbar mit ihr um und auch Respekt an Avery, dass sie so schnell die neuen Freiheiten, die Hailey und damit auch ihr zu Teil werden, annimmt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Mone39 kommentierte am 24. Oktober 2018 um 12:13

Ja das hab ich auch so empfunden das Drake an Avery interessiert ist wenn nicht da sein Bruder sei

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Akantha kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:46

Ja, da schließe ich mich an, dass auch Drake was für sie empfinden könnte. Aber da er ja noch seinen eigenen Band in der Reihe kriegt, habe ich das direkt abgewendet. Trotzdem verstehe ich, wie du auf diese Empfindung kommst.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Stefanie Schultz kommentierte am 26. Oktober 2018 um 08:43

Für mich hat sich das so herauskristallisiert, dass die anderen zwei Pärchen Gabby/Flynn und Zoe/Drake sein werden. Da gab es ja die eine Szene, wo Zoe etwas merkwürdig reagiert hat, als sie mitbekommen hat, dass sich Avery und Drake ziemlich gut verstehen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Furbaby Mom kommentierte am 26. Oktober 2018 um 13:55

Tatsächlich! Ich dachte schon, ich bilde mir das nur ein. :-) (Z.B. wie Gabbys Lachen in der Bar dafür sorgt, dass sich Drakes Miene sofort verfinstert.)  "Gabby war in Flynns Abschlussklasse gewesen und Zoe in Drakes." Na, wenn das mal keine ideale Voraussetzung für eine weitere (Liebes-)Entwicklung ist?! Ich freu mich jetzt schon drauf!!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Easy Bell kommentierte am 04. November 2018 um 20:25

Da kann ich mich nur anschließen. Ich bin auch sehr gespannt auf die beiden Brüder-Bücher. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
saika84 kommentierte am 28. Oktober 2018 um 20:59

Einerseits finde ich es süß das Cade Avery soviel Zeit gibt, anderseits kommt die Geschichte dadurch nicht richtig voran.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Monchhichi kommentierte am 24. Oktober 2018 um 21:37

Meine Begeisterung hat im 2. Teil ein bisschen nachgelassen. Es passiert für meinen Geschmack zu wenig. Die Szenen, in denen sich Avery und Cade sexuell annähern, wiederholen sich. Ständig finden sie sich heiß und dann passiert doch nichts. Ich verstehe natürlich, dass Avery ihre schlechten Erfahrungen mit dem Ex bremsen und auch Cades Ruf als Playboy trägt sicherlich dazu bei, aber für mich als Leserin tritt die Handlung ein wenig auf der Stelle. Die Szene auf dem Ball, wo Cade langsam registriert, dass er sich verliebt hat, verspricht wieder neuen Schwung in die Geschichte zu bringen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Stefanie Schultz kommentierte am 26. Oktober 2018 um 08:46

Stimme ich komplett zu!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
AhabsDaughter kommentierte am 26. Oktober 2018 um 23:58

Das empfinde ich genauso.

Aber ich denke, dass es nach dem Ball nun wieder etwas schneller vorangeht. Vermutlich kommt nochmal etwas dazwischen, bevor sie sich am Ende zusammenraufen...mal sehen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Buchling1310 kommentierte am 10. November 2018 um 14:30

Da kann ich mich nur anschließen. Für meinen Geschmack passiert auch viel zu wenig im zweiten Teil. Die Charaktere sind toll und das Setting ist auch sehr schön, einziges Manko ist die nicht vorhandene Geschichte. Ich finde es toll, dass Avery sich Cate gegenüber mehr öffnet und Cade sich anfängt in Avery zu verlieben, obwohl er das selber noch nicht wahrhaben will, trotzdm hätte ich mir da mehr in der Geschichte gewünscht. Ich bin gespannt, was das Ende jetzt noch so bringt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Missi kommentierte am 25. Oktober 2018 um 00:27

Ich verliebe mich immer mehr in die kleine Hailey. Der Umzug war genau das richtige damit sie Kind sein kann, ohne das man sie wie eine aussätzige behandelt. Die Abende mit Cade gefallen ihr, das merkt man schon alleine daran das sie die Nähe zu ihm sucht.
Avery ist verdammt gut in dem was sie macht, wenn man überlegt das sie ihr eigenes Päckchen noch trägt. Ihre Art wie sie für Drake da ist gefiel mir, er ist ganz unten und sie baut ihn Stück für Stück auf.

Aber jetzt mal im ernst ohne das ich meckern möchte, aber wieso ist Cade so nett?? Das ist leider nichts für mich etwas a....loch muss in jedem stecken.
Aber wie er sich in Avery verliebt war schon süß ♡♡♡

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Monchhichi kommentierte am 25. Oktober 2018 um 12:03

Die Stellen im Buch, in denen es um Hailey geht, gefallen mir auch sehr. Besonders, als sie sich eines abends an Cade kuschelte. Er tut ihr gut und es ist schön zu lesen, dass sie Fortschritte macht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Akantha kommentierte am 25. Oktober 2018 um 19:44

Oh, der Ball! Total romantisch. Aber richtig gut gefällt mit, wie Avery Drake langsam aus seinem Schneckenhaus herauszieht. Auch Cade ist davon tief beeindruckt. Aber ob das so realistisch ist? Ich kann zwar das Argument nachvollziehen, dass es mit ihr als Außenstehender etwas Anderes ist, aber dass das alleine reicht, ich weiß nicht...

Langsam aber sicher geht es zwischen den beiden immer heißer her. Cades Bitte seine Verabredung für den Ball zu sein, war süß, aber dieses "auch danach" fand ich schon sehr platt.

Was mir langsam etwas auf den Geist geht, ist die immer gleiche Beschreibung ihrer schokoladen-/kakaofarbenen Augen. Von mir aus müsste nichts mehr darüber gesagt werden :-D.

Kann es sein, dass der Name von Haileys Freundin zwischen Jenny und Jessica hin- und wieder zurückgewechselt hat? 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Stefanie Schultz kommentierte am 26. Oktober 2018 um 08:48

Zu deiner Frage: Also wenn dann ist es mir nicht explizit aufgefallen :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Karschtl kommentierte am 26. Oktober 2018 um 23:27

@Jenny vs. Jessica
Ja, das ist mir auch aufgefallen. Als sie das erste Mal dort übernachtet heißt sie plötzlich Jessica, vorher Jenny. Kleiner Fehler, der aber zum Glück keinen von den Hauptprotagonisten betrifft. Eine Verwechslung da hätte ich störender empfunden.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Stefanie Schultz kommentierte am 26. Oktober 2018 um 09:01

Ja gut, also langsam merke ich, dass mich das Buch ein wenig langweilt... Herzerwärmend und süß ist ja schön und gut... aber ich habe gemerkt, dass ich anscheinend doch ein bisschen Drama benötige. :D Vielleicht bin ich momentan auch einfach nicht in der richtigen Stimmung für sowas. 

Die ständigen Wiederholungen nerven mich auch langsam und leider finde ich auch absolut kein Draht zu den Protagonisten... 

Vielleicht liegt es auch an dem Hype, sodass ich mit zu hohen Erwartungen an das Buch rangegangen bin, aber ich gehe stark davon aus, dass mich der letzte Abschnitt nun jetzt nicht mehr großartig mitreißen wird.

Und ach ja... ist noch jemanden die Szene mit Zoe aufgefallen? Als sie so komisch reagiert hat, als sie mitbekommen hat, dass Avery und Drake sich gut verstehen? 

Dadurch habe ich die Vermutung, dass sich hier die zwei anderen Pärchen für die nächsten Teile herauskristallisieren. Gabby und Flynn. Zoe und Drake.

Was mich nur noch mehr auf den dritten Teil anfixt, denn ich mag Zoe mit ihren bunten Haaren und Drake mit seiner mürrischen Art. ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
wiechmann8052 kommentierte am 26. Oktober 2018 um 12:53

das ging mir genauso deshalb habe ich mir auch die beiden anderen Bücher gekauft und schnell durch gelesen.

Es ist ja schon in der Werbung das Band zwei Flynn und Gabby und Band drei Drake und Zoe sind.

Da die beiden Brüder nicht so perfekt sind, waren diesen beiden Bücher bei weitem spannender 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Stefanie Schultz kommentierte am 26. Oktober 2018 um 13:14

Achso? :D Na gut, die Klappentexte hatte ich mir ja jetzt noch nicht durchgelesen, aber dann habe ich ja immerhin gut aufgepasst :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Furbaby Mom kommentierte am 26. Oktober 2018 um 13:48

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie finde ich das Tempo der Geschichte genau richtig. Alle Dinge entwickeln sich nicht überstürzt sondern nach und nach. Avery lebt sich in Redwood ein und findet Gefallen an ihrem Job, den neuen Aufgaben im Eventbereich und sie spürt zum ersten Mal seit langer Zeit eine gewisse Art Selbstständigkeit. Vielleicht bin ich einfach nur die ganzen TV-Schnulzen leid, in denen sich die Hauptdarsteller nach ein, zwei Treffen schon die große Liebe erklären. ^^ Abgesehen von der kleinen Maus Hailey, deren Spitzname "Krümel" von Cade treffend ausgesucht wurde, wachsen mir auch Flynn und Drake immer mehr ans Herz. Mein erster Instinkt war irgendwann: Oh oh...nicht dass Drake sich in Avery verliebt und es dann auf eine Dreiecks-Love Story hinausläuft! (Nach dem Motto: 'Welcher der zwei attraktiven Brüder gewinnt das Herz der Neuen für sich?!' Das wäre schon sehr klischeemäßig.) Inzwischen weiß ich, dass Teil 2 und 3 wohl von Cades Brüdern handeln und ich jubele jetzt schon innerlich - kann es kaum erwarten, mehr über diese Zwei zu lesen. Welchen O' Grady Bruder findet ihr denn am interessantesten?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Stefanie Schultz kommentierte am 26. Oktober 2018 um 14:29

Drake! :) Und du?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Furbaby Mom kommentierte am 26. Oktober 2018 um 20:05

Auch ganz klar Drake :-)! Für sein Umfeld (die Leute, die ihn vielleicht nur oberflächlich kennen) wirkt er eventuell abweisend und desinteressiert, und sicher nervt es ihn, dass - so neugierig wie alle Einwohner in Redwood zu sein scheinen - jedermann darauf 'wartet', dass er endlich über seinen Verlust hinwegkommt. Also ob das so einfach wäre. :-( Aber ich finde es klasse, dass er schon in Band 1 ein wenig aus der Reserve gelockt werden konnte und ein klitzekleines bisschen aufzutauen scheint - freue mich schon riesig auf den Band, in dem es dann um ihn geht!! :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
sjule kommentierte am 27. Oktober 2018 um 16:46

Na klar ist es Drake, denn der ist am schwersten zu knacken, aber Fynn mit seiner "Behinderung" finde ich auch interessant. Ich bin gespannt auf die weiteren Bände ;) 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Akantha kommentierte am 27. Oktober 2018 um 21:51

Ich habe eher eine Schwäche für Flynn. Drake ist mir zu düstern und Klischee. Flynn ist witzig und seine Probleme liegen noch im verborgenen - kein klassischer Charakter, bei dem man direkt weiß, woran man ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Karschtl kommentierte am 26. Oktober 2018 um 23:54

Vieles wurde von euch ja schon gesagt.
Die Wiederholungen sind mir gar nicht so sehr negativ aufgefallen (obwohl ich da auch immer sehr schnell genervt von mir), immerhin gibt es keine immer wiederkehrenden inneren Monologe da dieses Buch nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben ist.
Auch das es eher langsam mit den beiden geht, finde ich ok. Besser als wenn sie gleich in der ersten Woche miteinander in die Kiste springen.
Was mich allerdings an Averys Stelle auf die Palme gebracht hätte, wäre dieses permanente Flirten - ohne zu wissen wie sie beide zueinander stehen. Wobei das ja schon weit übers Flirten hinaus geht, wenn ich da lese dass er sie 'bereits mehrmals diese Woche' an die Wand gepresst hat. Und trotzdem sagt sie (und denkt es vor allem, weil sie ja von ihm nichts anderes gehört hat) dass da nichts läuft zwischen ihnen. In dem Fall würde ich eine solche Annahme - und noch dazu von meinem Chef!! - schon eher als sexuelle Belästigung empfinden. Er nutzt ja wirklich jede Gelegenheit, um ihr körperlich nahe zu kommen. Schiebt seine Finger übers Schlüsselbein in ihre Bluse, nimmt sie gefangen, indem er seine Arme links und rechts hinter ihr auf dem Schreibtisch aufstützt. Da sie ja ihre Beziehung noch gar nicht definiert haben, oder wenigstens mal drüber geredet - wieso geht er dann davon aus, dass das auch in ihrem Sinne ist? In Zeiten von #metoo eigentlich ein no go.
An anderen Stellen hingegen nimmt er immer sofort Rücksicht wenn er merkt dass sie sich verspannt und noch nicht so weit ist! Macht ihn für mich sehr sympathisch, ich mag eher nicht so die Arschloch-Typen.
Wo ich jetzt doch noch mal über Wiederholungen nachgedacht hab - eines ist mir doch aufgefallen. Die haben anscheinend beide ein Problem mit ihrer Atmung. Ständig keucht, stöhnt, zischt einer von beiden, muss nach Luft schnappen oder sie entweicht lautstark. Und das nicht nur wenn sie gerade heiß am Knutschen sind, sondern auch schon wenn jemand nur was sagt, tut oder einfach nur schaut. Immer quasi. Und Cade kriegt auch immer gleich eine Erektion, als ob er ein 15jähriger Teenie ist der beim kleinsten Gedanken an Sex abgeht. A bit too much.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
sjule kommentierte am 27. Oktober 2018 um 16:55

Zitat: "Wo ich jetzt doch noch mal über Wiederholungen nachgedacht hab - eines ist mir doch aufgefallen. Die haben anscheinend beide ein Problem mit ihrer Atmung. Ständig keucht, stöhnt, zischt einer von beiden, muss nach Luft schnappen oder sie entweicht lautstark. Und das nicht nur wenn sie gerade heiß am Knutschen sind, sondern auch schon wenn jemand nur was sagt, tut oder einfach nur schaut. Immer quasi. Und Cade kriegt auch immer gleich eine Erektion, als ob er ein 15jähriger Teenie ist der beim kleinsten Gedanken an Sex abgeht. A bit too much."

 

Naja mich hat das gar nicht so gestört, dass finde ich in anderen Büchern doch meist viel schlimmer :D 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Akantha kommentierte am 27. Oktober 2018 um 21:52

Ich musste gerade soo lachen, als ich das "Probleme mit ihrer Atmung" gelesen habe :-D. Ist mir beim Lesen nicht aufgefallen, aber jetzt wo du es sagst ...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Garten-Buch kommentierte am 28. Oktober 2018 um 14:18

Definitiv too much. Gebe dir recht. Im Buch hat es mir eher ein Stirnrunzeln oder augenverdrehen entlockt, weil sie schon wieder Laute von sich gaben, die in der Häufigkeit doch nicht normal sind. Typisch amerikanisch find ich. Aber dank deinem Kommentar konnte ich jetzt auch drüber lachen. :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
lisamarie_94 kommentierte am 28. Oktober 2018 um 10:54

Und Schwupps bin ich auch mit dem zweiten Leseabschnitt fertig :-) Die Geschichte ist sehr spannend und romantisch geschrieben, auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass sie jetzt nicht mit Einzigartigkeit brilliert. Avery und Cade kommen sich Schritt für Schritt immer näher, es ist echt unglaublich wie verständnisvoll der liebevolle Tierarzt ist. Ich persönlich zweifle zwar, ob manches auch wirklich noch realistisch dargestellt wird, aber irgendwie stört mich das gar nicht so sehr, wie zunächst vielleicht von mir angenommen. 

Ich finde die Verbindung zwischen Drake und Avery auch ganz wunderbar bzw. geht mir das Herz dabei auf, wenn ich sehe wie er sich ihr immer mehr öffnet. Es scheint Drake benötigte ganz dringend einen Freund, welcher nicht mit der Vergangenheit verbunden ist.

Was ich an diesem Buch auch sehr mag ist, dass die Landschaften immer sehr schön beschrieben werden und man so als Leser fast das Gefühl hat dort zu sein. Ich bin ja selbst ein ziemliches Landei und genieße es daher sehr in die Idylle von Redwood einzutauchen. Wie gerne würde ich diesen verwunschenen Ort selbst mal besuchen. 

Ich bin schon sehr gespannt wann sich die beiden Protagonisten endlich ihrer Gefühle füreinadner bewusst werden. Ich hoffe, dass es nicht mehr allzu lange dauert, da die Geschichte ansonsten vielleicht langweilig werden könnte.

Liebe Grüße, lisamarie_94

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
saika84 kommentierte am 28. Oktober 2018 um 20:52

Habe nun den zweiten Abschnitt beendet. Das Buch gefällt mir immer noch sehr gut und die Seiten waren im Nu gelesen. Einerseits finde ich es total süß, wie viel Zeit Cade Avery lässt und wie sehr er auf ihre Gefühle eingeht, anderseits kommt die Geschichte dadurch auch nicht richtig voran. Die beiden kommen sich immer näher, nur halt sehr langsam. Ich finde es wirklich toll, wie sehr Cade auch auf Hailey eingeht. Diese taut auch immer mehr auf. Hat sogar schon eine Freundin gefunden, bei der sie auch übernachtet hat. Glaubt ihr Hailey wird irgendwann wieder sprechen? Ich fände es sehr schön. Es muss sehr schwer für Avery sein, dass ihre Tochter nie mit ihr spricht. Avery bringt Drake dazu, immer mehr am Leben teilzunehmen. In einer Kleinstadt, wo alles an seine verstorbene Frau erinnert, ist das sicher nicht leicht. Bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
pieggy kommentierte am 04. November 2018 um 11:42

Hmm...Schreibstil ist weiterhin ok. Großartig viel ist auch in diesem Abschnitt nicht passiert. Die Story plätschert vor sich hin ohne groß Spannung aufzubauen oder Emotionen hervorzurufen. Szenen mit Hailey, den Tieren oder Drake mag ich ganz gerne. Sie brachten mich ein paar mal zum Schmunzeln. Wenn es so weiter geht mit Avery wird sie für mich zur Nervensäge.  Ich hätte mir gewünscht, dass die Übersetzerin weiterhin daran festgehalten hätte Englische Wörter beizubehalten. Dreck als Fluch? Klingt total doof. Ich gehe mal davon aus, dass Fuck das Originalwort war und das hätte meiner Meinung nach auch beibehalten werden können. Sind ja nicht nur Engländer, Amis, Australier usw. die das Wort nutzen. Und Schatz als Kosenamen- ich hasse es. Auch wenn das Buch schnell und flüssig zu lesen ist, so kommt es mir vor, als würde man teilweise von Szene zu Szene springen. Die Charaktere sind aber weiterhin sympathisch. Bis jetzt ist es ein Buch für Zwischendurch. Eines, was man lesen kann, aber nicht unbedingt gelesen haben muss. Mal gucken, ob sich meine Meinung dazu im letzten Abschnitt ändert :)  

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Akantha kommentierte am 05. November 2018 um 07:44

Bzgl. Dreck als Fluch: Das ist mir auch aufgefallen - sehr sonderbar. Ich habe allerdings nicht an einen Übersetzungs"fehler" gedacht, sondern dass die Autorin bewusst so einen merkwürdigen Fluch gewählt hat, um da ihren eigenen Stil oder halt mal "was anderes" einfließen zu lassen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 123 bis 239
Easy Bell kommentierte am 04. November 2018 um 20:30

Auch wenn in diesem Abschnitt nicht wirklich etwas passiert ist, hatte ich doch spaß ihn zu lesen. Es hat mir gut gefallen wie sich Cade bemüht und mit ihrer Tochter befasst. Sehr süß! Trotzdem hoffe ich natürlich sehr, dass sich im nächsten Abschnitt wieder etwas mehr tun wird. So langsam muss etwas vorangehen. Die Wiederholungen von denen hier oft geredet wurden sind auch mir eher negativ aufgefallen. Trotzdem bin ich sehr gespannt und hoffe einfach auf einen spannenden Abschluß.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch