Buch

Die Lichtung - Linus Geschke

Die Lichtung

von Linus Geschke

Damals wurde dein bester Freund getötet - jetzt jagst du seinen Mörder.

Sommer 1986: Eine Kölner Clique verbringt ein Party- Wochenende in einer Blockhütte im Bergischen Land. Zwei Tage lang Bier, Musik, Baggersee und Flirts. Am Ende sind zwei junge Menschen tot - das Mädchen vergewaltigt und erstochen, der Junge brutal erschlagen. Der Doppelmord wird nie aufgeklärt.
Der Kölner Zeitungsredakteur Jan Römer soll Jahre später über den ungelösten Kriminalfall schreiben. Römer erinnert sich gut, denn das Wochenende im Wald war das Ende seiner Jugend - er gehörte selbst zu jener Clique. Gemeinsam mit seiner besten Freundin Mütze will er herausfinden, was damals wirklich geschah. Zu spät merkt er, in welche Gefahr er sich dadurch bringt...
"Eines jener Bücher, wo man die Nacht durchliest, um zu wissen, wie es ausgeht. Und sich hinterher ein kleines bisschen cooler fühlt, weil man auch in den 80ern aufgewachsen ist." Stefan Gerold/Neue Westfälische

"Endlich nach langer Zeit wieder ein Buch, das süchtig macht. Genau die richtige Mischung aus Witz, guten Figuren und Spannung, die einen bis zur letzten Seite bannt." Katja Mitic/Die Welt

Rezensionen zu diesem Buch

Sommer 86

Im Sommer 1986 verbringt eine Clique Jugendlicher ein Wochenende auf einer Hütte und am Ende sind zwei der jungen Menschen tot.
Jan war einer aus der Clique und heute mit über 40 Jahren ist er Familienvater und Journalist. Er bekommt von seinem Chef den Auftrag eine Geschichte über die Morde von damals zu schreiben, jedoch weiß sein Chef nicht, dass er einer der Jugendlichen gewesen ist und sozusagen ein Zeitzeuge. Jan recherchiert zunächst gemeinsam mit einer Freundin mit großem...

Weiterlesen

Sowohl Handlung als auch Protagonisten überzeugen

"Die Lichtung" ist der erste Teil der Reihe um Jan Römer und Mütze, deren dritter Teil mittlerweile erschienen ist.

Meine Bekanntschaft mit Jan und Mütze begann auf einer Lesung von Linus Geschke. Das, was er dort über seine Protagonisten und deren Entstehung erzählt hat, machte neugierig und so war schon vor der ersten Seite eine gewisse Erwartungshaltung da.

Die Sympathie, die Mütze von Anfang an weckt, erstreckt sich leider nur ansatzweise auch auf Jan. Nicht, dass er...

Weiterlesen

Ein Kriminalroman der den Namen verdient

Jan Römer im hier und jetzt, sowie damals (1986), spannend erzählt und leicht zu folgen. 
Man ermittelt mit und ist ausnahmsweise mal nicht sofort auf der Spur des Täters. Es gibt genügend Hinweise und Informationen, so viele Charaktere und Geschehnisse die die Geschichte(n) nicht langweilig werden lässt.  Die Schilderungen sind bildlich, vielfältig und abwechslungsreich.
Und sorgen dafür, dass man auch den nächsten Teil lesen WILL! !!
 

Weiterlesen

Mein Leseeindruck

~~Schon einige Zeit stand dieses Buch in meinem Regal. Keine Ahnung, weshalb ich nie Muse hatte es zu lesen. Ob es an dem Cover lag? Oder am Titel? Ich weiß es nicht. Ich kann nun jedoch sagen, dass es mich absolut überrascht hat.

Aber beginnen wir von vorn.  [Achtung Spoilergefahr] Jan ein Zeitungsredakteur erhält den Auftrag, in einem vor Jahren ungeklärten Mordfall zu recherchieren. Jan macht sich anfangs nur widerwillig an die Arbeit, schließlich erinnert sich noch gut an den Fall...

Weiterlesen

Überraschendes Ende

1986, vor genau 27 Jahren nahm das unbeschwerte Teenagerleben von Jan und seiner Clique ein jähes Ende. Ein entspannendes Wochenende in einer Hütte im bergischen Land verändert das Leben der Beteiligten für immer, als zwei der Jugendlichen tot aufgefunden werden. Mike, Jans bester Freund erschlagen, Lara, ein junges und bildhübsches Mädchen vergewaltigt und erstochen. Jahrelang verdrängt Jan die Geschehnisse, als der Journalist durch einen Zufall einen Artikel über den Mord schreiben soll....

Weiterlesen

Jan´s Wahrheit

Journalisten schnüffeln, sie decken auf – das liegt in der Natur der Sache und des Berufes an sich.

Doch, was ist, wenn das Geheimnis Dich selbst und Deine Freunde betrifft und Du bei Deiner Recherche auf Dinge stößt, die Du lieber nicht ans Licht geholt hättest..??

Genau das passiert offensichtlich Zeitungsredakteur Jan, 43 Jahre alt, verheiratet, ein Sohn von acht Jahren, der als Krankheitsvertretung ein ihm noch fremdes Ressort übernehmen soll, bei dem ihm ein ungelöster...

Weiterlesen

Ein Krimi-Debüt das Spaß macht!

Jan Römer arbeitet als Redakteur in einem Kölner Magazin, als er den Auftrag bekommt über einen ungeklärten Mordfall aus dem Jahre 1986 zu schreiben. Ein Mordfall, bei dem er hautnah dabei war. Mordopfer waren sein bester Freund und eine weitere Bekannte. Er erkennt, dass ihn selbst dieser Mord nie hat zur Ruhe kommen lassen, weil er selbst glaubt, Schuld auf sich geladen zu haben. 

Seine Familie befindet sich zu diesem Zeitpunkt auf einer Urlaubsreise und so begibt er sich mit einer...

Weiterlesen

Super Krimi, der in den 80ern spielt

Vorab muss ich direkt loswerden, dass ich diesen Krimi, der teils in der Gegenwart, teils in den auch mir vertrauten 80er Jahren spielt, nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es war hier mit dem Lesen richtig klassisch, wenn man ein gutes Buch hat:
sich drauf freuen - nach Hause kommen - Buch in die Hand nehmen - alles drum herum vergessen.
Linus Geschke hat die 80er so dargestellt, wie sie sich tatsächlich damals angefühlt haben, und ich war wieder live in diese wunderbare Zeit...

Weiterlesen

Spurensuche in der (eigenen) Vergangenheit

Weil einer seiner Kollegen verhindert ist, bekommt der Journmalist Jan Römer – sonst für Reise und Sport zuständig – den Auftrag, über einen ungelösten Kriminalfall zu schreiben.

Was sein Redakteur nicht weiss: Jan war vor 27 Jahren einer der Jugendlichen, in dessen Clique sich der Mord ereignet hat. Wider besseren Wissens macht sich Jan an die Recherche und erinnert sich an die damalige Zeit, bis ein Detail aus dem Polizeibericht sein Bild über die Ereignisse auf den...

Weiterlesen

Ein total genialer Krimi

Was für ein Krimi! Ich bin total hinweg. Linus Geschke hat es total drauf, den Leser bei der Stange zu halten. Aus der Ich-Perspektive des Reporters Jan Römer nehmen wir an seinen Recherchen Teil. Erzählt wird die Geschichte in zwei Erzählebenen, einmal in der Gegenwart und in der Vergangenheit im Jahr 1986. Wir erfahren ganz langsam, was genau an dem Party-Wochenende geschah.  Leider lässt uns Linus Geschke ganz schön im Ungewissen. Er schafft es, dass Jan Römer einen alten Freund über die...

Weiterlesen

Lokale Spannung

In dem Krimi "Die Lichtung" von Linus Geschke soll der Zeitungsredakteur Jan Römer über einen ungelösten Kriminalfall berichten, der vor ca. 20 Jahren stattgefunden hat. Da der Redakteur selber an dem Fall beteiligt gewesen ist, fällt es ihm zunächst schwer, die damaligen Ereignisse wiederaufleben zu lassen. Als er merkt, dass seine Ermittlungen irgendjemandem sehr ungelegen sind und derjenige sogar bereit ist, erneut zu morden, setzt Jan alle Hebel in Bewegung, um den Fall wieder...

Weiterlesen

Unglaublich guter Thriller...

Normalerweise bin ich niemand der gerne Thriller oder Krimis liest. Und als ich dann die Leseprobe erhielt war ich nicht sonderlich erfreut, ich fand es ok das Buch zu lesen, mehr aber auch nicht. Das hat sich allerdings geändert als ich begonnen hab es zu lesen. Denn der Schreibstil hat mir von Anfang an gefallen. Dadurch und durch den Wechsel zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Auch die Geschichte hat mich gleich gefesselt, auch wenn...

Weiterlesen

Für einen Erstlings-Krimi o. k.

Der Journalist Jan Römer bekommt von seinem Chef eine brisante Aufgabe zugedacht: Er soll über einen 27 Jahre zurückliegenden Doppelmord berichten. Damals wurden im Bergischen Land 2 Teenager umgebracht, ein Mädchen wurde vergewaltigt und dann erwürgt und ein Junge erschlagen. Die beiden schrecklichen Taten wurden nie aufgeklärt. Jan Römer war damals ein Freund eines der Opfer. Das getötete Mädchen selbst kannte er nur flüchtig, aber sie war diejenige, die die Clique damals in die Blockhütte...

Weiterlesen

Spannend bis zum Schluss

~~Während am Anfang der Geschichte die Ohnmacht des Protagonisten Jan (weil er mit der Recherche zu einem "schwarzen Teil" seiner Jugend beauftragt wird) noch recht unglaubwürdig erscheint, zumal die Geschichte bereits 30 Jahre zurück liegt.
Dann gelingt es dem Autor aber einzigartig die Fortschritte bei der Aufdeckung der Vergangenheit sowie die Übergänge zwischen Gegenwart u. Vergangenheit zu gestalten. Jan fällt es schwer seine Gefühle von damals (erste Jugendliebe, bester...

Weiterlesen

Krimispannung voller Klischees

Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Der Journalist Jan Römer soll eine Reportage über einen 27 Jahre zurückliegenden Doppelmord schreiben. Der Clou, die Opfer waren Freunde von Römer. Gemeinsam mit seiner Ex-Kollegin Mütze begibt sich Römer auf Spurensuche und damit auch auf die Spuren der eigenen Vergangenheit. Außerdem lesen wir vom Sommer 1986, von einer Gruppe Jugendlicher, die sich mit typischen Teenagerproblemen und der ersten Liebe rumschlägt. Hier fühlte ich mich des Öfteren...

Weiterlesen

Erinnerungen an die eigene Jugend

Jan Römer, Reporter bekommt den Auftrag für seine Zeitung über einen nicht aufgeklärten Mordfall in den 80er Jahren an 2 Jugendlichen zu schreiben und wird damit schlagartig gedanklich  in die Vergangenheit katapultiert. Was keiner weiß, er war damals mittendrin im Geschehen. Es waren seine Freunde, mit denen er unterwegs war und er kannte die Opfer genau. Auch wenn er bis heute nicht weiß, was genau damals geschehen ist.

Er nimmt den Auftrag an. Es wird ihm relativ schnell klar, dass...

Weiterlesen

Für mich ein absolut toller Kriminalroman !!!

Jan Römer - Journalist seines Zeichens - soll zum Thema Zeitgeschichte über einen ungeklärten Mordfall von 1986 aus dem Bergischen Land berichten. Damals wurden zwei junge Menschen ermordet aufgefunden; der Täter konnte allerdings nicht ermittelt werden.

In dem Moment in dem Jan die Akte in den Händen hält, stürmen plötzlich lang verdrängte Erinnerungen auf ihn ein. Er kann sich nicht nur an den Fall von damals erinnern, nein - er gehörte zu der Clique, zu der auch die beiden Toten...

Weiterlesen

Spannend und authentisch geschrieben

Dieses Buch fand ich so spannend, dass ich es gar nciht mehr aus der Hand legen wollte. Es hat mich sehr angesprochen und das Lesen hat viel Spaß gemacht.

Es geht um einen ungeklärten Kriminalfall Ende der 80er Jahre, der im Bergischen Land spielt. Eine Gruppe Jugendlicher willl ein Wochenende auf dem Land verbringen und einfach nur Spaß haben. Das Wochenende startet auch vielversprechend, doch dann werden ein junges Mädchen und ein Jugendlicher brutal getötet. Was genau geschehen ist...

Weiterlesen

Ungeklärte Mordfälle aus den 80ern

Jan Römer ist Journalist und arbeitet für eine Zeitung, die einen Bericht über einen ungeklärten Mordfall aus den 80er Jahren bringen will. Jan soll für diesen Bericht recherchieren. Keine leichte Aufgabe, denn er gehörte damals zu der Clique, die in die Morde verstrickt waren. An einem heißen Sommerwochenende im August 1986 fahren die Jugendlichen aus Köln hinaus aufs Land, wo die Mutter eines Mädchens einen Pferdehof besitzt. Dort können sie die Blockhütte, die zum Gelände gehört, bewohnen...

Weiterlesen

gefiel mir

Kurzbeschreibung:

Sommer 1986: Eine Kölner Clique verbringt ein Party- Wochenende in einer Blockhütte im Bergischen Land. Zwei Tage lang Bier, Musik, Baggersee und Flirts. Am Ende sind zwei junge Menschen tot – das Mädchen vergewaltigt und erstochen, der Junge brutal erschlagen. Der Doppelmord wird nie aufgeklärt. Der Kölner Zeitungsredakteur Jan Römer soll Jahre später über den ungelösten Kriminalfall schreiben. Römer erinnert sich gut, denn das Wochenende im Wald war das Ende...

Weiterlesen

Ein verdammt starker Kriminalroman

Sommer 1986 : Eine kölner Clique verbringt ein Party-Wochenende in einer Blockhütte im Bergischen Land. Am Ende sind zwei junge Menschen tot.

Der Zeitungsredakteur Jan Römer soll Jahre später über den ungelösten Kriminalfall schreiben,

Römer erinnert sich gut, denn das Wochenende im Wald war das Ende seiner Jugend -er ghörte selbst zu jener Clique.

Zu spät merkt er, in welche Gefahr er sich durch seine Recherchen bringt ........

Meine Meinung :

Ein Buch,...

Weiterlesen

Absolut gelungenes und spannendes Krimi-Debüt

Klappentext:

Sommer 1986: Eine Kölner Clique verbringt ein Party- Wochenende in einer Blockhütte im Bergischen Land. Zwei Tage lang Bier, Musik, Baggersee und Flirts. Am Ende sind zwei junge Menschen tot – das Mädchen vergewaltigt und erstochen, der Junge brutal erschlagen. Der Doppelmord wird nie aufgeklärt. Der Kölner Zeitungsredakteur Jan Römer soll Jahre später über den ungelösten Kriminalfall schreiben. Römer erinnert sich gut, denn das Wochenende im Wald war das Ende seiner...

Weiterlesen

Ein ungelöster Mordfall in den 80ern - Zeitreise inbegriffen!

Sommer 1986 - Eine Clique verbringt das Wochenende in einer Blockhütte. Es wird gefeiert, gegrillt, getrunken und so manches Päarchen kommt sich näher. In der 2. Nacht jedoch sind zwei von ihnen tot. Ein Mädchen, vergewaltigt und erstochen und ein Junge, der erschlagen wurde. Der Fall wurde nie abgeschlossen...

Gegenwart - Jan Römer, Journalist, bekommt wegen eines Krankheitsfalles den Auftrag über den damaligen ungelösten Fall einen Artikel zu schreiben. Was sein Chef nicht weiß: Jan...

Weiterlesen

Spannende bis zum Schluß

Auf einer Lichtung in einem Wald im Bergischen Land nimmt das Party-Wochenende einer Kölner Clique im Sommer 1986 ein dramatisches Ende. Die Gruppe findet dort die Leichen von ihren Freunden Mike und Lara. Über 25 Jahre später soll der Redakteur Jan Römer eine Reportage über diesen ungelösten Kriminalfall schreiben. Diese Aufgabe haut ihn zunächst Wort wörtlich von den Socken, denn schließlich war er in diesem schicksalshaften Sommer selbst dabei und hat die Ereignisse bis heute erfolgreich...

Weiterlesen

Unsympathischer Protagonist

Die kurze Inhaltsangabe und vor allem die Leseprobe hatten mich seinerzeit sehr angesprochen. Ich konnte mich sofort in das Buch einfinden und die Geschichte hatte mich schnell in ihren Bann gezogen. Und mit dem "Ermittlerduo", bestehend aus dem Journalisten Jan und seiner platonischen Freundin "Mütze", schien der Autor sehr sympathische Protagonisten geschaffen zu haben. Doch leider hat dieses Buch nicht das gehalten, was ich mir davon versprochen habe.

 

Aber der Reihe nach...

Weiterlesen

Ein Cold-Case aus den 80ern

Warum wollte ich das Buch lesen? Das Cover wirkte sehr düster und geheimnisvoll auf mich und die Geschichte klang auch sehr spannend. Zudem ist die Nähe zu dem Ort, an dem ich aufgewachsen bin vorhanden, so dass es für mich eine Art Regionalkrimi war.

Im Sommer 1986 ändert sich für eine Kölner Clique alles. Auf die unbeschwerte Jugend der Kölner Jungs und Mädels senkt sich eine dunkle Wolke, als sich nach einem Wochenende voller Party und Spass – mit dem auffinden zweier Toten, alles...

Weiterlesen

Erstklassiges Debüt

Inhalt:

Sommer 1986: Eine Jugendclique verbringt ein zunächst schönes und ausgelassenes Party-Wochenende auf einer Berghütte im Bergischen Land. Bis plötzlich zwei von ihnen tot auf einer Lichtung liegen: Ein Mädchen - vergwaltigt und erstochen - und ein Junge - erschlagen.

Jahre später bekommt Jan Römer, der als Redakteur bei einer Kölner Zeitung arbeitet, die Akte des ungelösten Doppelmords auf den Tisch. Er soll einen Bericht darüber schreiben. Doch der Fall ruft bei ihm...

Weiterlesen

Mitreissend

Meine Meinung zum Cover:
Das Cover finde ich ein wenig seltsam und nicht wirklich passend. Ich denke nicht, dass ich mir das Buch näher angesehen hätte wenn ich es im Buchladen im Regal hätte stehen sehen.

Meine Meinung zum Inhalt:
Das Buch ist aus der Sicht des Protagonisten Jan Römer geschrieben und wechselt zwischen 2 Zeiten. Einmal erzählt der Jan aus der Gegenwart, dann der aus der Vergangenheit. Die Wechsel sind nicht sehr häufig und immer klar zu unterscheiden. Dies...

Weiterlesen

Verratene Freundschaft

Journalisten sind es gewöhnt, in unliebsamen Ereignissen aus der Vergangenheit zu stochern, Nachforschungen zu betreiben und darüber Zeitungsberichte zu schreiben. Jan Römer ist ein solcher Journalist, und dennoch fällt er aus allen Wolken, als er den Auftrag erhält, einen Doppelmord zu recherchieren, der sich mehr als 25 Jahre vorher ereignet hat. War er doch selbst damals dabei gewesen, und war es doch sein bester Freund, der tot aufgefunden wurde und ein Mädchen, das er kannte. So viele...

Weiterlesen

Leider nicht so spannend wie erhofft

Im Sommer 1986 verbringt eine Clique ein Partywochenende in einer Blockhütte. Das Wochenende fängt vielversprechend an – und endet umso tragischer, zwei der Jugendlichen werden ermordet. Jahre später soll Jan Römer, der damals selbst Mitglied der Clique war, einen Bericht über den ungeklärten Mord verfassen. Bei seinen Nachforschungen gräbt er jedoch zu tief und bringt sich selbst in Gefahr…

Die Spannung wird durch die Rückblenden erzeugt. Man erfährt nach und nach, was sich an dem...

Weiterlesen

Wir waren damals 16, kapierst du das? 16!

Der Journalist Jan Römer soll für ein Kölner Magazin einen Bericht über einen unaufgeklärten Mordfall schreiben. Im Jahr 1986 wurden auf einer Lichtung im Bergischen Land zwei Teenager ermordet aufgefunden. Das Mädchen wurde vergewaltigt und danach erstochen, der Junge erschlagen. Jan Römer braucht nur das Jahr und den Ort zu lesen um zu wissen, dass er sich genau mit dem Fall beschäftigen soll, den er seit 28 Jahren verdrängt. Denn er war damals dabei, war Mitglied der Clique, die sich zu...

Weiterlesen

Leider enttäuschend

Der Kölner Journalist Jan Römer wird beauftragt, eine Story über einen unaufgeklärten Mord von vor 27 Jahren zu berichten. Was sein Chef jedoch nicht weiß – Jan war damals mit dabei. Sein bester Freund und ein Mädchen aus der Clique wurden, als sie gemeinsam mit weiteren Freunden ein Wochenende im Bergischen Land verbrachten, umgebracht.

Jan hat seine Erinnerungen verdrängt und nun will alles an die Oberfläche. Mit Hilfe seiner besten Freundin Mütze beginnt er seine Recherchen, trifft...

Weiterlesen

Spannung pur !

Jan Römer, seines Zeichens Zeitungsredakteur für die Bereiche Reise und Sport beim Magazin „Die Reporter“, findet eines morgens auf seinem Schreibtisch Unterlagen zu einem Fall vor, über den er im nächsten Magazin einen Bericht schreiben soll. Eigentlich gehört das Thema ins Ressort „Zeitgeschichte“ aber da der Kollege der dafür zuständig ist einen Unfall hatte, wird sein Fachbereich auf die übrigen Kollegen verteilt.

Nachdem Jan die Aufschrift auf der Mappe gelesen hat, erleidet er...

Weiterlesen

A blast from the past ...

Die spannende Kriminalgeschichte ist auf zwei Ebenen aufgebaut. Wir lernen Jan Römer in der Gegenwart kennen. Er ist Journalist und wird mit einer Aufgabe beauftragt, die ihn weit zurück katapultiert ... in eine Vergangenheit, die er eigentlich lieber vergessen hätte. Wird er es schaffen, den wirklichlichen Täter zu entlarven?
Er schafft es und wir dürfen ihn dabei begleiten. Dürfen teilhaben an seinen Reisen in die Vergangenheit, die uns auch an die eigene erinneren. Jedoch birgt...

Weiterlesen

Die Lichtung

August 1986: Der 16-jährige Jan freut sich auf ein gemeinsames Wochenende mit seinen Freunden im Bergischen Land. Zusammen grillen, im See schwimmen, Spaß haben. Doch dann kommt es ganz anders. Am Ende sind zwei Freunde aus der Clique tot.

27 Jahre später ist Jan Journalist und hat die Vergangenheit weitestgehend verdrängt. Doch dann bekommt er einen neuen Auftrag. Er soll ausgerechnet über den damaligen Doppelmord berichten, der immer noch unaufgeklärt ist.

Mein Leseeindruck...

Weiterlesen

Auf der Jagd nach der Vergangenheit

== Buchrückentext: ==

In den 80ern wurde dein bester Freund getötet - jetzt jagst du seinen Mörder. Sommer 1986: Eine Kölner Clique verbringt ein Party- Wochenende in einer Blockhütte im Bergischen Land. Zwei Tage lang Bier, Musik, Baggersee und Flirts. Am Ende sind zwei junge Menschen tot - das Mädchen vergewaltigt und erstochen, der Junge brutal erschlagen. Der Doppelmord wird nie aufgeklärt. Der Kölner Zeitungsredakteur Jan Römer soll Jahre später über den ungelösten Kriminalfall...

Weiterlesen

Verdrängt, aber nicht vergessen

„Für jeden gibt es irgend etwas Wichtiges, das verdammt lang her ist“  (Wolfgang Niedecken).

Für Jan Römer, der für den Kölner „Reporter“ schreibt, fördert der Inhalt einer ganz gewöhnlichen braunen Mappe nicht nur angenehme Erinnerungen an seine Teenagerzeit  zutage. Die Mappe enthält nämlich Akten aus dem Jahr 1986, über den unaufgeklärten Mordfall an zwei Jugendlichen im Bergischen Land. Jan soll die Berichte nun zu einer „schönen menschlichen Geschichte“ verarbeiten. Da er jedoch...

Weiterlesen

Was geschah wirklich im August 1986?

Die Ehe von Jan Römer ist nicht mehr die beste. Seine Frau Sarah ist mit Sohn Lukas schon im Urlaub an der Nordsee. Jan hat vergessen, den Urlaub rechtzeitig zu beantragen und kann deshalb erst eine Woche später folgen. Doch dann bekommt er den Auftrag, einen Bericht über einen 27 Jahre zurückliegenden ungeklärten Mordfall zu schreiben. Jan kann es nicht fassen – nach all den Jahren holt ihn die Vergangenheit wieder ein: die beiden Mordopfer sind seine Freunde aus der Jugend gewesen. Jetzt...

Weiterlesen

Für mich ein Krimi-Highlight des Jahres! Packend, spannend - empfehlenswert!

Kurzbeschreibung:

Jan Römer ist 43 Jahre, verheiratet, hat einen achtjährigen Sohn. Von Beruf ist er Journalist im Bereich Reise & Sport. Doch Vertretungsweise soll er sich um ungeklärte Kriminalfälle kümmern. Als er sieht, welche Akte ihm sein Chef auf den Schreibtisch knallt, holt ihn die Vergangenheit schonungslos ein. Denn im August 1986, endete Jan´s unbeschwerte Jugend. Alles änderte sich, das Böse begegnete ihm und seiner Clique. Und sein bester Freund ist tot...
Jan...

Weiterlesen

Echt überraschend gut

Jan Römer ist Journalist, Anfang 40 und bekommt den Auftrag, eine Story über einen Doppelmord und eine Vergewaltigung vom Jahre 1986 zu schreiben. Was jedoch sein Chef nicht weiss - Jan selbst war dabei, als es geschehen ist. Er war Teil der Clique, die im bergischen Land das Grauen dieser Nacht erlebte.

Nach anfänglichem Ringen mit sich selbst beschließt Jan, sich seiner Vergangenheit zu stellen. Er bekommt dabei Hilfe von Mütze, seiner ehemaligen Kollegin.

Im Laufe der...

Weiterlesen

Wenn Lüge zur Wahrheit wird

Der Journalist Jan Römer soll über einen ungelösten Kriminalfall berichten. Es handelt sich dabei um einen 27 Jahre zurückliegenden Doppelmord an zwei Jugendlichen. Jan kann sich gut an diesen Fall erinnern. Es war der Sommer 1986. Jan selbst war gerade 16 Jahre und gehörte selbst der Clique an, aus der die beiden Mordopfer stammten. Erinnerungen an die Zeit werden wach und Jan beginnt zu recherchieren. Da entdeckt er einen Hinweis in den alten Akten, der die Sache in einem neuen Licht...

Weiterlesen

Prima Reise in die Vergangenheit!

Die Geschichte:
Jan Römer ist Sportjournalist und soll einen kranken Kollegen vertreten. Dass er ausgerechnet über einen alten Kriminalfall berichten soll, der fast 30 Jahre zurück liegt und an dem er zu allem Überfluss auch noch selbst beteiligt war, ist natürlich ein großer Zufall.
Jan beschließt nach anfänglichen Bedenken, sich seiner Vergangenheit zu stellen. Als er in den Polizeiberichten einen entscheidenden Hinweis findet, erscheint plötzlich alles in einem anderen Licht....

Weiterlesen

Guter Krimi

Journalist Jan wird ungewollt auf eine Reise in die Vergangenheit geschickt- eine schmerzende Vergangenheit... vor 27 Jahren verbrachte er als Jugendlicher ein Partywochenende mit seinen Freunden. Aus dem spaßigen Wochenendtrip wurde jedoch eine wahre Hölle, die mit einem bis dato ungelösten Mord endete. Als er nun den Auftrag erhält über diesen Mordfall zu recherchieren, muss er sich seiner Vergangenheit stellen.Am liebsten möchte er alles schnell hinter sich bringen und zu seiner Familie...

Weiterlesen

Krimi und Hommage an die 80er

Zufällig soll der Journalist Jan Römer einen Artikel über einen ungeklärten Doppelmord aus den achtziger Jahren schreiben, mit dessen Opfern er seinerzeit selbst befreundet war. Die anfängliche Ablehnung wird schnell zur Besessenheit, den Mord nunmehr selbst aufzuklären, und das ist alles andere als ungefährlich.

Die spannende Geschichte wird aus der Perspektive der Hauptfigur in einer schnörkellosen und direkten Sprache erzählt, die dem Genre und der Persönlichkeit des Ich-Erzählers...

Weiterlesen

Reise in die Vergangenheit

Sommer 1986: Was ein vergnügliches Wochenende unter Freunden im Bergischen Land werden sollte, entpuppt sich für Jan und seiner Clique als Alptraum und als Ende ihrer unbeschwerten Jugend. Eines der Mädchen wird eines Nachts ermordet aufgefunden. Jemand hat sie vergewaltigt und erstochen. Einige Meter entfernt findet man kurz darauf die Leiche eines der Jungs, Jans bester Freund wurde brutal erschlagen. Trotz mehrmaliger Vernehmungen aller Beteiligten konnte die Polizei den Doppelmord nie...

Weiterlesen

Ein schwüler Sommer - nicht nur beim Wetter.

27 Jahre ist das alles her und eigentlich glaubt Jan Römer, das damals alles gesagt und ermittelt wurde.
Jetzt bekommt der Journalist von seinem Chef den Auftrag, über einen lange zurückliegenden Doppelmord, den die Polizei nie aufgeklärt hat, zu recherchieren und zu berichten. Er versucht alles, um diesen Auftrag nicht erfüllen zu müssen, erfindet Ausreden, weist auf seinen in wenigen Tagen beginnenden Urlaub und die deshalb zu knapp bemessene Zeit hin, doch nichts kann seinen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783548286365
Erschienen:
Oktober 2014
Verlag:
Ullstein Taschenbuchvlg.
8.22917
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (48 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 101 Regalen.

Ähnliche Bücher