Leserunde

Leserunde zu "Schweig!" (Judith Merchant)

Schweig! -

Schweig!
von Judith Merchant

Bewerbungsphase: 19.08. - 02.09.

Beginn der Leserunde: 16.09. (Ende: 07.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Kiepenheuer & Witsch Verlags – 20 Freiexemplare von "Schweig!" (Judith Merchant) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Was würdest du tun, um deine Schwester zu retten? Und was, um sie loszuwerden?

Am Tag vor Heiligabend fährt Esther in den Wald zum Haus ihrer Schwester, um ihr ein Geschenk und eine Flasche Wein zu bringen. Ein Schneesturm setzt ein. Das Geschenk wird nicht geöffnet. Der Wein schon. Dinge werden gesagt, die besser ungesagt blieben. Und Taten werden begangen, die nie mehr rückgängig gemacht werden können. 

Eigentlich muss Esther ihr Weihnachtsfest mit Ehemann und Kindern in der Stadt vorbereiten: einkaufen, Tanne besorgen – es wäre genug zu tun. Doch ihre Schwester Sue, die seit ihrer Scheidung völlig allein in einem riesigen Haus tief im Wald lebt, geht ihr nicht aus dem Kopf. Und so setzt sie sich ins Auto und fährt los. Aber nur um nachzusehen, ob alles in Ordnung ist und ob Sue zumindest ihre Tabletten nimmt. In die Stadt einladen kann sie sie nicht. Denn was, wenn sie wieder durchdreht – wie letztes Jahr? Am Haus im Wald angekommen, stellt Esther fest, dass Sue sie loswerden will. Was hat sie zu verbergen? Ein Schneesturm setzt ein. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit kommen die Schwestern ins Gespräch, und kein Stein bleibt auf dem anderen – bis eine der beiden zum Messer greift. Während der Schnee alles verdeckt und jedes Geräusch erstickt ...

Judith Merchant lässt in ihrem neuen psychologischen Spannungsroman zwei unzuverlässige Erzählerinnen gegeneinander antreten – in einem unheimlich intensiven Kammerspiel um eine toxische Beziehung, in der nichts so ist, wie es scheint.

ÜBER DIE AUTORIN:

Judith Merchant studierte Literaturwissenschaft und unterrichtet heute Creative Writing an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Für ihre Kurzgeschichten wurde sie zweimal mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Nach der Veröffentlichung ihrer Rheinkrimi-Serie (darunter »Nibelungenmord« und »Loreley singt nicht mehr«) zog Judith Merchant von der Idylle in die Großstadt. »ATME!« erschien 2019 bei Kiepenheuer & Witsch und wurde zum Bestseller.

09.10.2021

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
holdesschaf kommentierte am 19. August 2021 um 19:08

Die Leseprobe zu Schweig! hat so eine richtig beklemmende Stimmung ausgelöst. Die beiden Schwestern, die sich überhaupt nicht grün sind. Irgendwo vermute ich da noch eine krasse Wendung oder ein Geheimnis. Wäre gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Xana kommentierte am 19. August 2021 um 19:16

Ich habe bereits die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und finde sie wirklich gut. In letzter Zeit habe ich einige Bücher zu Geschwisterbeziehungen gelesen (btw. "Die Überlebenden" und "Die letzten Romantiker", beides sehr gut gemacht) und das Buch wäre dann mal eine andere Geschwisterbeziehung! Ganz, ganz andere...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 19. August 2021 um 19:50

Das würde ich gerne lesen. Ich habe zwar keine Schwester, kann mir aber gut vorstellen, wie ein Gespräch, gerade an Weihnachten, eskalieren kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 19. August 2021 um 20:30

Schon der Beginn erzeugt Spannung. Ich mag es, wenn aus unterschiedlichen Perspektiven berichtet wird. Nun weiß man schon durch den Klappentext, dass es sich sowohl bei Esther als auch bei Sue um unzuverlässige Erzählerinnen handelt. Das macht es doppelt spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leia Walsh kommentierte am 19. August 2021 um 20:32

Das liest sich, als könnte es mich ablenken und Ablenkung könnte ich jetzt dringend gebrauchen. Heute war einer der schwersten Tage meines Lebens.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
FIRIEL kommentierte am 20. August 2021 um 18:25

Oh, das tut mir leid für dich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sommerkindt kommentierte am 19. August 2021 um 21:31

Das sind ja die perfekten Zutaten für einen wirklich guten Thriller, ja ich weis es ist ein Spannungsroman aber dieser hat das Zeug wirklich gut zu sein. Allein die Einsammkeit in der Wildnis in einem abgelegenen Haus. Dann der Konflikt der beiden Schwestern und dann das Unheil das seinen Lauf nimmt. Das hat bei mir gleich ein Feuer entfacht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 19. August 2021 um 21:50

Das Buch finde ich unglaublich spannend! Was haben die schwestern für Geheimnisse und warum eskaliert es?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hobee77 kommentierte am 19. August 2021 um 22:09

Ein Familiendrama, das hört sich spannend und nach ganz viel Gefühlschaos an, da wäre ich sehr gerne bei der Leserunde dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Blintschik kommentierte am 19. August 2021 um 22:13

Das Buch klingt nicht nur spannend, sondern verströmt schon durch das Cover eine gewisse packende Atmosphäre. Ich liee Geschichte über die Abgründe der menschlichen Psyche und glaube, dass hier genau das vorkommt. Ich bin außerdem sehr gespannt was es mit den Schwestern auf aich hat bzw. Was ihnen zugestoßen ist, dass sie nicht miteinander klarkommen. Das Buch macht mich auf jeden Fall neugieig und ich muss es unbedingt lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
COW kommentierte am 19. August 2021 um 22:14

Ui, das Buch ist mir schon aufgefallen und die Story klingt spannend, daher steht es schon auf meiner Wunschzettel. Weihnachten ist ja auch nicht mehr so weit;) im doppelten Sinn;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 19. August 2021 um 22:44

"Schweig!" hört sich nach einem äußerst spannenden Thriller an. Was die Schwestern wohl entzweit haben mag? Und was passiert in der Nacht des Schneesturms, dass eine von ihnen zum Messer greift? Das Buch klingt ganz nach meinem Geschmack, nach verborgenen Familiengeheimnissen, jahrelangen Konflikten und Wahrheiten, die tragisch und und brutal ans Licht kommen. Ich erwarte mir eine geballte Mischung an Emotionen und Spannung, weshalb ich gerne bei dieser Leserunde dabei wäre. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 20. August 2021 um 06:38

das buch würde ich gern rezensieren

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
florinda kommentierte am 20. August 2021 um 07:48

Interessant und originell!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
heike_e kommentierte am 20. August 2021 um 08:09

Oh ja das würde ich gerne lesen. Beziehungen zwischen Geschwistern können kompliziert sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 20. August 2021 um 08:13

Die Beschreibung klingt interessant, ich wäre gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 09:12

Über die Autorin Judith Merchant und ihr neues Buch hatte ich schon einiges gehört. Psychologischer Spannungsroman - das ist genau etwas für mich. Da bewerbe ich mich sehr gerne.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 09:13

Mir gefällt das minimalistisch gestaltete Cover sehr gut. Zeigt es doch auch, dass es unter der Oberfläche "brodelt". Es ist ein Eyecatcher. In der Buchhandlung würde ich sofort danach greifen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 20. August 2021 um 10:43

Das Cover ist für diesen Thriller seht passend gewählt. Mir gefällt die etwas andere Art der Darstellung der Bäume. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 20. August 2021 um 11:37

Taktisch gut gemacht, schließlich scheint der Konflikt im Buch auch tief verwurzelt, man sieht ihn nur nicht. Ebenso passt es zum Schnee.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bisco kommentierte am 20. August 2021 um 13:12

Ein Psychotrhiller ganz nach meinem Geschmack. Ich hab noch ein bisschen nach dem Buch geschaut und noch ein paar interessante Ansichten der Schwestern übereinander gesehen. So unterschiedlich wie sie voneinander denken. Toxische Familien (bloss nicht in Beziehungen) finde ich wahnsinnig interessant und würde daher gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MoniBo89 kommentierte am 20. August 2021 um 13:14

Hört sich ganz nach meinem Geschmack an also fix in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buechertraumzeiten kommentierte am 20. August 2021 um 14:57

Der Klappentext hat mich ziemlich neugierig gemacht und auch das Cover sieht super aus. Ich versuche mein Glück und hüpfe in den Lostopf :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Calavera Catrina kommentierte am 20. August 2021 um 16:19

Dieses spannende Kammerspiel würde ich wirklich gern lesen. Würde mich freuen, mich mit anderen in der Leserunde austauschen zu können. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gagiju kommentierte am 20. August 2021 um 18:01

Ich habe "Atme!" von Judith Merchant in einem Rutsch gelesen, war völlig fasźiniert und kam tatsächlich kaum zum Atmen.

Unbedingt möchte ich auch das neue Buch von ihr lesen und an der Leserunde teilnehmen.

Ich lese gerne und viel und liebe es,mich mit anderen darüber auszutauschen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 20. August 2021 um 19:19

Die Leseprobe zu dem Buch habe ich erst vor Kurzem gelesen und seitdem steht es auf meiner Wunschliste. Bei der Leserunde wäre ich gerne dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kathie kommentierte am 20. August 2021 um 19:37

Das schlichte aber wirkungsvolle Cover passt perfekt zu einem atmosphärischen Thriller. Die Leseprobe liest sich leicht, locker und flüssig und geht einem gleich unter die Haut. Ich würde diesen Thriller über die Schwestern sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sunrise kommentierte am 20. August 2021 um 19:48

WOW, fällt mir beim Lesen von Klappentext und LP spontan ein. Was steht hier zwischen den Schwestern? Was geschah vor einem Jahr? Warum können die Schwestern nicht miteinander reden? All diese Fragen möchte ich zu gern beantwortet wissen. Deshalb bewerbe ich mich hier um eine Freiexemplar.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Minzeminze kommentierte am 20. August 2021 um 21:12

Wer wohl von den  beiden zum Messer greift. 

Warum lebt Sue eigentlich im Wald und warum dreht sie durch ? 

Was ist in der Kindheit passiert , was die Schwestern aufarbeiten müssen.

Klingt jedenfalls vielversprechend. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 21. August 2021 um 07:50

So versuche ich nun hier mein Glück mit diesem Buch. Hatte bei einer anderen Verlosung leider Pech. Das Buch spricht mich an. Ich möchte wissen, warum beim Streit kein Stein auf den anderen bleibt.

Allen ein schönes Wochenende.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 21. August 2021 um 09:01

Ein tolles Cover. Schlicht, geheimnisvoll, graphisch interessant, macht neugierig und gefällt mir sogar so gut, dass ich es malen möchte. Schwarz weiß mit ein wenig rot finde ich auch gut gelungen. Eins der besten Cover seit langem.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Michelly kommentierte am 21. August 2021 um 09:12

Das klingt fantastisch! Ich hüpfe in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Itachi Uchiha kommentierte am 21. August 2021 um 09:33

Ich liebe Kammerspiele, wenn sie eine gute Geschichte erzählen. Sie sind noch mal intensiver als andere Geschichten, und hängen völlig von den Schauspielern/Protagonisten und ihren Dialogen ab. Deshalb bin ich sehr neugierig auf dieses Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cybergirl kommentierte am 21. August 2021 um 09:37

Das Buch klingt sehr spannend. Ich habe von der Autorin schon Atme! gelesen und warte schon sehnsüchtig auf das neue Buch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
TochterAlice kommentierte am 21. August 2021 um 14:23

Schwestern - das ist ein fragiles, zugleich explosives Gespann, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Auch wenn von uns NIEMALS eine das Messer zücken würde. Behaupte ich einfach mal.

Umso neugieriger bin ich jedoch auf "Schweig!" - Was passiert dort mit dem Messer - sowie davor und danach? Klingt unglaublich spannend!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
TochterAlice kommentierte am 02. September 2021 um 10:52

Ich darf das Buch bereits mein nennen und trete daher von dieser Verlosung zurück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
agathe72 schrieb am 21. August 2021 um 14:49

Ich habe eine Schwester und die hat den Kontakt vor 30 JAhren zu unserer Familie abgebrochen. Da warte ich auch schon darauf, dass es irgendwann ( wenn unsere Eltern das zeitliche segnen) wieder Kontakt haben werden. Tja, ich bin neidisch auf gute Beziehungen, hatte das nie..... kennen nur das andere.... Daher ist mir die Leseprobe sehr in die Seele gerutscht.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Leia Walsh kommentierte am 21. August 2021 um 16:05

Die Symbolik des Covers ist vielsagend. Die Bäume stehen einerseits akkurat, andererseits aber auch so, als hätten sie nichts miteinander zu tun. Sie bilden keinen Wald. Noch dazu schlägt einer total aus der Reihe, ist er doch ROT. Und dann die Wurzeln ... die sehen meiner Meinung nach aus, wie ein abgestorbener Baum kopfstehend. Dazu kommen noch die Vögel, die in meinen Augen wegfliegen - weg von der Baumgruppe.

Doch, ja, ich finde, das ist ein sehr gutes Cover!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 21. August 2021 um 20:56

Das klingt ja interessant. Vor allem, falls ich es richtig verstehe, erzählt aus der jeweiligen Sicht der beiden Hauptcharaktere. Bin neugierig.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherhai kommentierte am 21. August 2021 um 22:09

Ich würde das Buch gerne lesen da es mir vom Klappentext soo unfassbar zusagt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pueppi76 kommentierte am 22. August 2021 um 10:16

Ich würde gerne für diese leserunde in den lostopf hüpfen. Das klingt sehr spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Betzi8383 kommentierte am 22. August 2021 um 10:25

Das hört sich nach viel Spannung und Dramatik an - gerne würde ich lesen wollen, was für ein Geheimnis die beiden Schwestern teilen...

Auch die Kulisse ist vielversprechend - ein verschneites Haus, mitten im Wald...

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
DanySunny kommentierte am 22. August 2021 um 14:18

Das Buch klingt spannend, daher versuche ich mal mein Glück! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
le_papillon_curieux kommentierte am 22. August 2021 um 14:24

Ich habe die Leseprobe gelesen und fand sowohl den Lesestil als auch das Geschriebene in einer faszinierenden Weise suspekt. Welches Geheimnis steckt hinter der Schwester? Was verbirgt sie? Hat sie ein Verbrechen begangen? Von dem Perspektvenwechsel könnte man erwarten, sich in die einzelnen Personen hineinzuversetzen. Ich würde sehr gerne mitlesen!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
le_papillon_curieux kommentierte am 22. August 2021 um 14:27

Das Cover wirkt obwohl in weiß gehalten, sehr gruselig. Die tiefen Wurzeln unter dem Buchstaben "W" lassen auf einen tiefgründigen Thriller deuten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hornita kommentierte am 22. August 2021 um 18:35

Ich würde gerne mitlesen. Die Kurzbeschreibung lässt mich eine überraschende Wendung erahnen. Bestimmt ist es nicht so, wie es auf den ersten Blick scheint...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BabsyZ kommentierte am 22. August 2021 um 20:25

Ich habe bereits Atme! von Judith Merchant gelesen und fand es sehr gut.

Die Leseprobe zu Schweig! gefällt mir noch viel besser: das Thema, die schwierige Beziehung unter zwei Schwestern, die ungleicher fast nicht sein könnten, die so unterschiedliche Leben führen, bietet wirklich viel Potential. Dazu die Atmosphäre der Einsamkeit, des Waldes....... ich wäre sehr ger bei dieser LEserunde dabei und würde mcih mit anderen über meine Eindrücke zu dem Buch austauschen. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 22. August 2021 um 21:17

Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist schlicht gehalten und enthält doch viel Symbolik. Die Thematik spiegelt sich darin wieder. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LaraD kommentierte am 22. August 2021 um 21:21

Hallo,

das hört sich nach einer spannenden und atmosphärischen Geschichte an, die ich unheimlich gerne

lesen würde. So spannende Thriller sind genau mein Fall. :-) Ich bewerbe mich und würde mich freuen,

wenn ich mit dabei sein dürfte.

Viele Grüße!

Lara

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 23. August 2021 um 08:31

Sehr interessantes minmalistisches Cover. Symbolträchtig sind die Wurzeln, die Geschwister durch ihre Abstammung immer verbindet. Gut gelungen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ladybug kommentierte am 23. August 2021 um 10:06

Bereits das Cover ist mega interessant gestaltet, zeigt kahle Bäume und einer mit einer tiefen Verwurzelung. Die Bäume ordne ich dem Handlungsort zu und die Wurzel für die beiden Geschwister! 

Auch der erste Leseeindruck des Inhaltes und der Leseprobe scheint ein spannendes und "toxisches" Lesevergnügen mit viel Thrill zu erwarten. Gerade zerrüttete Geschwisterbeziehungen sind ein Plot, der mich schon sehr oft begeistern konnte. Bin gespannt welcher Vorfall das gestörte Verhältnis ausgelöst hat und welche vermutlichen Geheimnisse zum Vorschein kommen!

Ich würde mich sehr über dieses Exemplar freuen und erwarte eine interessante und sehr informative Leserunde mit regem Austausch! Meine Rezi erfolgt dann auf meinem Instagramblog "Ladybug.liest" und auf allen gängigen Buchcommunties und Onlineshops.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CarrielovesJuno kommentierte am 23. August 2021 um 14:43

Hallo, ich würde gerne bei der Leserunde mitmachen denn es wäre meine erste Leserunde und ich finde es unheimlich interessant und spannend und bei diesem Buch wird es garantiert spannend bleiben. Da ich auch zwei Schwestern habe, kann ich es kaum erwarten auch mal so eine Geschichte zu lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkahase kommentierte am 23. August 2021 um 20:16

das klingt ein bisschen verwirrend, aber gleichzeitig auch sehr reizvoll :-D

Und das letzte Buch von Judith Merchant hat mich auch total geflasht. Also wäre cool, wenn es mit der Leserunde klappt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flying_fox kommentierte am 23. August 2021 um 20:52

Klingt spannend, bin interessiert.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Greenie_Apple kommentierte am 23. August 2021 um 21:27

Ich durfte bereits das Buch "Atme!" der Autorin lesen und bereits da haben mir die Psychologischen Elemente gut gefallen. Ich könnte mir vorstellen, dass auch dieser Band einige unerwartete Überraschungen bereithalten wird...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxMauzixx kommentierte am 24. August 2021 um 21:15

Hier versuche ich mal mein Glück und springe in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
liesmal kommentierte am 24. August 2021 um 22:34

Streit oder Unstimmigkeiten gibt es leider in vielen Familien. Ich würde gern die beiden Schwestern begleiten, weil ich mir wünsche, dass sie ihre Differenzen beilegen können. Andererseits fürchte ich, dass etwas Schlimmes geschehen wird. Gibt es eine Annäherung? Ich bin sehr neugierig.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
April1985 kommentierte am 25. August 2021 um 03:55

Weihnachten im Sommer? Zu gerne würde ich mich darauf mit diesem Spannungsthriller darauf einstimmen. Ich bin so neugierig welche Überraschungen auf uns warten. Die Leseprobe war jedenfalls schon vielversprechend - atmosphärisch und beklemmend. Man spürt einfach, dass hier nichts so ist wie es auf den ersten Blick scheint. Ich würde zu gerne im Rahmen der Leserunde weiter lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnneW kommentierte am 25. August 2021 um 10:49

Hört sich richtig gut an, zumal, wenn man nicht weißt, welcher Erzählerin man vetrauen kann. Gerne wäre ich bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 25. August 2021 um 11:15

Ich versuche gerne mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gartenliebhaber kommentierte am 25. August 2021 um 11:32

Dieses Buch ist mir schon mehrmals ins Auge gefallen.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wacaha kommentierte am 25. August 2021 um 16:40

Das Buch klingt sehr interessant, da hier tief in eine Schwesternbeziehung geblickt und diese hinterfragt wird. Ich hoffe auf ein spannendes Psychodrama mit authentisch konstruierten Protagonistinnen und springe dafür gerne in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Magnolia-sieben kommentierte am 25. August 2021 um 16:50

Mit den Schwestern würde ich gerne Weihnachten verbringen.Noch dazu, wenn ich lese "dass dieses Weihnachten nicht alle überleben werden". Warum nur fährt Esther zu Sue, wenn sie doch weiß, dass sie nicht willkommen sein wird. Lässt ihre Familie zurück, vernachlässigt ihre vor-weihnachtlichen Pflichten? Schon juckt es mich in den Fingern, möchte das Buch in der Hand halten, lesen, umblättern, mich gruseln und fürchten. Ein eingängiger Schreibstil, der den Thriller-Fan in mir weitertreibt. Gerne würde ich mich in dieser unheimlichen Villa ein wenig aufhaltenm wenigsten so lange, bis ich die schreckliche Geschichte um Esther und Sue kenne. 

 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Magnolia-sieben kommentierte am 25. August 2021 um 16:54

Das Cover passt gut zur Geschichte, die Bäume mit dem schwarzen Trauerrand drumherum sprechen für sich. Titel und Titelbild sagen schon so viel aus - perfekt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
FancyPhillis kommentierte am 25. August 2021 um 17:38

Diese Familiengeschichte klingt unglaublich spannend! Die bedrückende Atmosphäre gepaart mir der steigenden Spannung sind genau mein Ding! Hier würde ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Diana Pegasus kommentierte am 26. August 2021 um 07:43

Ich habe schon vor einiger Zeit die Leseprobe gelesen, das Buch klingt spannend und ich hätte gerne Lust, in der Leserunde mitzulesen.

Ich probier einfach mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 26. August 2021 um 09:01

Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und war jedesmal begeistert. Da mich das Cover anzieht und vor allem der Klappentext sehr interessant klingt, wäre ich bei der Leserunde sehr gerne dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
gaby2707 kommentierte am 26. August 2021 um 09:02

Das Cover mit dem einen roten Baum zwischen den anderen, macht neugierig. Sehr gut gemacht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chris-Drache kommentierte am 26. August 2021 um 18:40

Der Klapptext bringt schon so viel verwirrende Fragen und Spannung auf, dass dieser Thriller mit seiner psychologischen Wirkung den Weg in mein Bücherregal finden sollte.

Daher wäre ich sehr froh, bei dieser Leserunde teilnehmen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rosmarin kommentierte am 27. August 2021 um 09:43

Das Cover gefällt mir ausnehmend gut! Schwarze Tannen, dazwischen eine kleine, dafür blutrot, und starke Wurzeln - sind es die Wurzeln, die die Schwestern verbindet? 

Die Leseprobe ist absolut beeindruckend. Der Schreibstil ist so gewählt, das sofort Vorahnungen, ja Unbehagen entsteht! Diese unheimlichen Gegensätze ("was ich schon weiß - was ich noch nicht weiß") erzeugen Spannung und Gänsehaut!

Ich würde total gerne weiterlesen und wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Rosmarin kommentierte am 27. August 2021 um 09:48

Das Cover ist für mich ein Hingucker! Schwarze Tannen, daneben eine kleinere, blutrote Tanne, massive Wurzeln - sind es die Wurzeln, die die Schwestern verbindet? Krähen steigen auf... sehr beeindruckend! Und alles "versinkt" im minimalistischen Weiss! Topp gemacht!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schattengrund kommentierte am 27. August 2021 um 11:44

Der Klappentext klingt richtig gut. Eine Geschichte mit gleich zwei unzuverlässigen Erzählern könnte einige Irrungen und Wirrungen bereithalten. Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte und würde daher gerne bei der Leserunde mitlesen und erfahren was letztes Jahr bei dem Ausraster passiert ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CynthiaM kommentierte am 27. August 2021 um 13:58

Ich finds gut, dass es so langsam mit den weihnachtlichen Krimis losgeht, denn sollte er mir gefallen kann ich ihn direkt auf die potentielle Geschenkeliste setzen :D 

ich find das Cover schon richtig beklemmend und auch die Leseprobe hi terlässt direkt einen düster beklemmenden Eindruck. Gefällt mir auf jeden Fall schonmal richtig gut und ich hätte große Lust mitzulesen :) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
larsilein kommentierte am 27. August 2021 um 14:45

Eine Familiengeschichte die hört sich spannend an - da würde ich gern mit dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cat83 kommentierte am 27. August 2021 um 19:20

Das hört sich wieder einmal sehr spannend an! Bisher war ich von allen Judy-Merchant Krimis und Thrillern sehr begeistert! Ich wäre super gern bei dieser Leserunde dabei!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 27. August 2021 um 23:03

Der Klappentext lässt vermuten, dass es sehr spannend wird! Gerne bewerbe ich mich für die Leserunde!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GaudBretonne kommentierte am 28. August 2021 um 09:10

Über die Autorin und dieses neue Buch habe ich schon einiges gehört. Ein psychologischer Spannungsroman - das ist genau das, was ich mal wieder lesen möchte. Die Inhaltsangabe klingt wahnsinnig spannend und die Leseprobe bestätigt diesen Eindruck. Sehr gerne würde ich an dieser Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 28. August 2021 um 13:25

Das klingt vom Klappentext her schon sehr spannend. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 28. August 2021 um 13:59

Mich das Buch sehr neugierig. Zu gerne möchte ich mehr über die Geschichte der Schwestern erfahren. Ich selbst kann mir nicht vorstellen, ein schlechtes Verhältnis zu meiner Schwester zu haben. Sie ist schon immer meine allerbeste Freundin! Sollte ich gewinnen, darf sie das Buch dann natürlich auch lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Miss_Ari kommentierte am 28. August 2021 um 15:44

Ich habe schon Atme! von der Autorin gelesen und versuche hier mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 29. August 2021 um 07:53

Ein sehr spannender Thriller, den ich unbedingt lesen möchte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
foxydevil kommentierte am 29. August 2021 um 12:45

Die Leseporbe liest sich interessant und ich würde gern mehr erfahren. Ist ja ein interessantes Thema welches hier angesprochen wird. Daher bewerbe ich mich sehr gern und würde mich freuen mich in einer Leserunde mit Anderen auszutauschen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ichlesgern kommentierte am 29. August 2021 um 16:09

Hier wäre ich sehr gern dabei, ich finde das Cover sieht schon so düster aus und auch die Geschwisterbeziehungen finde ich immer sehr schwierig, aber es kann auch sehr lustig werden. Deswegen würde ich sehr gern mit lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pempi klugscheißerte am 30. August 2021 um 00:10

Eigentlich bin ich ja nicht so der Thriller Leser, aber diese Leseprobe zieht mich irgendwie an. Also hüpf ich mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pempi kommentierte am 02. September 2021 um 23:49

Ich habe mittlerweile das Buch als Hörbuch und trete von der Verlosung zurück. Allen anderen viel Glück :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Pempi kommentierte am 30. August 2021 um 00:12

Das Cover hatte sofort eine magische Wirkung auf mich, hell gestaltet dennoch düster.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
lesebrille kommentierte am 30. August 2021 um 08:49

Das Cover gefällt mir sehr gut, es fällt auf und ist sehr passend für einen Thriller. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 30. August 2021 um 09:36

Ein ganz spannender und ungewöhnlicher Plot! Da würde ich gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
medsidestories kommentierte am 30. August 2021 um 10:18

Ich habe bereits die Leseprobe zu "Schweig" verschlungen und fand sie ja so so so gut! Ich war so frustriert, als ich auf der letzten Seite angelangt bin und dachte beim Lesen die ganze Zeit: "Hoffentlich egth es noch ein bisschen weiter" Deshalb würde ich mich über einen Gewinn wirklich sehr freuen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MariePraun kommentierte am 30. August 2021 um 11:26

Oha, schon der Klappentext verspricht ja Spannung und Nervenkitzel pur! Da bin ich auf jeden Fall mit dabei im Lostopf. :) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Glanzleistung kommentierte am 30. August 2021 um 11:35

Mir haben die unterschiedlichen Szenarien gut gefallen, der Wechsel der Blickwinkel ist ein zwar übliches, hier aber sehr gelungen eingesetztes Stilmittel. Die lebhaften, mit vielen Dialogen gespickten Kapitel um Esther, dann die kargen, distanzierten Kapitel aus Sues Sicht.
Das Cover erinnert in seiner ansprechenden Schlichtheit sehr an "Atme", hat damit also einen gewissen Wiedererkennungswert.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 30. August 2021 um 20:02

Hier wäre ich auch gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dajobama kommentierte am 30. August 2021 um 22:08

Oh, das klingt richtig gut! Sehr gerne würde ich hier mitlesen und natürlich auch rezensieren.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Dajobama kommentierte am 30. August 2021 um 22:09

Hm, also ehrlich gesagt finde ich das Cover relativ nichtssagend. Recht farblos. Mir ist es auf den ersten Blick nicht weiter aufgefallen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ceciliasophie kommentierte am 31. August 2021 um 07:54

Ich habe bereits die Leseprobe gelesen und würde gerne wissen, wie die Geschichte um die Geschwister weitergeht. Und durch den Wetterumschwung wäre das ein tolles Buch, um es sich so richtig gemütlich zu machen und ganz in der Geschichte abzutauchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 31. August 2021 um 08:33

Mich hat die Beschreibung der Story bereits gefesselt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Paulaa kommentierte am 31. August 2021 um 15:19

Das Cover ist sehr schlicht und eher unauffällig. Die Story bleibt einem aber gleich im Gedächtnis. Die Leseprobe vermittelt eine sehr erdrückende Stimmung, man kann förmlich spüren, dass etwas zwischen den beiden Schwestern in der Luft liegt. Ich würde hier gerne mitlesen und die Geschichte weiterverfolgen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 31. August 2021 um 17:30

.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sphere kommentierte am 31. August 2021 um 17:32

Kenne ich nicht, mal probieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 31. August 2021 um 17:49

Das Buch hat eine interessante Ausgangslage. Ich bin gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 31. August 2021 um 20:38

Hier hat mich die Leseprobe eben voll überzeugt. Bei den beiden Schwestern würde ich gerne weiter zuhören.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 31. August 2021 um 22:46

Vom Cover her hat mich das Buch nicht angesprochen, aber nun hab ich viel Gutes darüber gehört, daher versuch ichs mal.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bookstar kommentierte am 01. September 2021 um 00:16

Ich liebe meine Schwester über alles und würde ALLES für sie tun und zu jeder Zeit.
Die Leseprobe verspricht viel, und vor allem eine krasse Wendung in der Geschichte wird erhofft.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Turkelton kommentierte am 01. September 2021 um 00:16

Oh wow! Schon beim lesen des Klappentextes fing mein Herz an zu rasen. Hört sich echt spannend an! Würe super gerne an der Leserunde teilnehmen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesemone kommentierte am 01. September 2021 um 09:37

Spannendes Thema zwischen den Schwestern. Warum muss Sue überhaupt Tabletten nehmen? Wer greift zum Messer? Hier würde ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readaholic kommentierte am 01. September 2021 um 11:33

Das Thema hört sich sehr interessant an. Ich habe auch eine Schwester, die ganz anders ist als ich. Schon allein deshalb interessiert mich dieses Buch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Charlea kommentierte am 01. September 2021 um 12:15

Das klingt richtig spannend - und der Twist, die Liebe, der Hass - diese ganzen ungeklärten oder verdrängten oder ungesagten Empfindungen zwischen zwei Schwestern ist ohnehin immer ein tolles Thema - da möchte ich mich gerne für eine Leserunde bewerben. Ich poste meine Rezensionen auf allen Portalen, die ich kenne und auf Instagram.

Thema: Hibbel-Runde
Rosmarin kommentierte am 02. September 2021 um 09:41

Weil ich mich total gerne in einen weihnachtlichen, eiskalten Thriller vertiefen würde, fange ich heute schon mal an zu hibbeln!! ;o) 

Thema: Hibbel-Runde
Kathie kommentierte am 02. September 2021 um 15:13

Oh ja, ich hibbel mit:)

Thema: Hibbel-Runde
Charlea kommentierte am 02. September 2021 um 15:25

Ich habe mich sooo lange nicht mehr für Leserunden beworben, jetzt habe ich gleich drei Bewerbungen abgegeben und hibbele ganz enthusiastisch mit

Thema: Hibbel-Runde
Tara kommentierte am 02. September 2021 um 15:54

Hier wird schon gehibbelt, da komme ich gerne direkt dazu.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
esmeralda19 kommentierte am 02. September 2021 um 17:00

Von diesem Buch habe ich schon viel gehört. Da sind sicher spannende Lesestunden garantiert. Bei dieser Leserunde wäre ich sehr gerne dabei und springe noch schnell in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 02. September 2021 um 17:55

Eigentlich dachte ich, dass ich mich hier schon längst beworben hätte und wollte gerade schon schreiben, wie hibbelig gerade auf diese Auslosung warte, aber es ist mir wohl untergangen bzw. wollte ich mir erst sicher sein auch zeitnah das Buch lesen zu können. Also ich hoffe sehr, das mein Los in dem vollen Lostopf nicht übersehen wird, denn die Leseprobe war toll. Was für ein Weihnachten!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
sunrise kommentierte am 02. September 2021 um 18:21

Es ist auf das Wesentliche beschränkt - und genau deshalb habe ich gleich zweimal hingesehen - mir gefällt es gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lisa_V kommentierte am 02. September 2021 um 18:23

Auf den ersten Blick ist es schon ein wenig merkwürdig einen Thriller, welcher zur Weihnachtszeit spielt, mitten im Sommer zu lesen. Dennoch klingt die Geschichte so interessant, das ich den Versuch gerne wagen möchte und mich deswegen schnell noch in den Lostopf begebe.

Thema: Hibbel-Runde
sunrise kommentierte am 02. September 2021 um 18:29

Und auch ich warte nicht bis morgen und hibbele jetzt schon...

Thema: Hibbel-Runde
milkahase kommentierte am 02. September 2021 um 20:58

Ich hibbel auch schon ein bisschen mit. Es wäre so cool, das neue Buch schonmal lesen zu können.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sandra257 kommentierte am 02. September 2021 um 21:37

Sehr spannend, ich wäre gerne dabei um zu erfahren wie es mit den Schwestern weiter geht. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesekatha65 kommentierte am 02. September 2021 um 21:48

Ein tolles Cover, das mich gleich beeindruckt hat. Die Geschichte scheint auch spannend zu sein, Was ist zwischen den beiden Schwestern passiert? Und was passiert während diesem Schneesturm? Hassen die beiden Schwestern sich wirklich so? Oder ist noch eine dritte Person involviert? Ich muss dieses Buch unbedingt lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesemama1972 kommentierte am 02. September 2021 um 22:00

Ich vermute diese Geschichte verbirgt mehr als man am Anfang vielleicht vermutet. Ich erwarte mir eine sehr tiefgründige Handlung, die mich sehr neugierig macht. Der Schreibstil ist interessant und macht Lust auf mehr. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Delfin kommentierte am 02. September 2021 um 22:23

Ich wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BücherRatteLeseWurm kommentierte am 02. September 2021 um 23:18

Das hört sich richtig gut an! Sehr spannend!

Thema: Hibbel-Runde
stefanb kommentierte am 03. September 2021 um 08:27

Ganz aufgeregt hibbel ich mit *hibbelhibbel*

Thema: Hibbel-Runde
GaudBretonne kommentierte am 03. September 2021 um 08:41

Ich leiste euch auch Gesellschaft und kann es kaum erwarten....! 

Thema: Hibbel-Runde
Rosmarin kommentierte am 03. September 2021 um 08:53

Guten Morgen in die aufgeregte Runde!

Ich bin auch schon wieder da und total gespannt, für wen die Glücksfee sich entscheidet :o))

Thema: Hibbel-Runde
gaby2707 kommentierte am 03. September 2021 um 09:04

Bei der Hibbelrunde bin ich dabei.

Thema: Hibbel-Runde
Readaholic kommentierte am 03. September 2021 um 09:47

Ich setze mich mit einer Tasse Kaffee dazu zum Hibbeln!

Thema: Hibbel-Runde
laurina kommentierte am 03. September 2021 um 13:35

Ich bin total hibbelig und geselle mich mit selbstgebackenem Pflaumenkuchen zu euch. Bedient euch!

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 03. September 2021 um 15:37

Hallo ihr Lieben,

die Gewinner*innen stehen fest! Über ein Freiexemplar & die Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

julemaus94

April1985

agathe72

BabsyZ

Bisco

CarrielovesJuno

Ceciliasophie

cybergirl

FancyPhillis

foxydevil

gagiju

Greenie_Apple

Kathie

La Calavera Catrina

Ladybug

Leia Walsh

milkahase

Miss_Ari

schnaeppchenjaegerin

Streiflicht

An alle neuen Mitglieder: Schaut doch mal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren! 

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 03. September 2021 um 16:14

Oh wie schön! Ich freue mich total! Lieben Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 03. September 2021 um 17:09

So eine schöne Nachricht zum Wochenende! Ich freue mich sehr auf diesen spannenden Roman und die Leserunde mit euch. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 03. September 2021 um 21:04

Herzlichen Glückwunsch , besonders an Streiflicht

Thema: Wer hat gewonnen?
milkahase kommentierte am 03. September 2021 um 22:34

Ohh wie schön, ich bin mit dabei. Das ist so cool, dass es geklappt hat.

Herzlichen Glückwunsch auch an die anderen Gewinner. Ich freu mich auf die Leserunde mit euch!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. September 2021 um 23:29

Glückwunsch an alle Gewinner,  besonders an Streiflicht und Agathe ( wenn es die gleiche Agathe ist die ich meine ; D, wenn nicht aber auch)

Thema: Wer hat gewonnen?
Miss_Ari kommentierte am 10. September 2021 um 11:24

Das Buch kam heute bei mir an und ich freue mich riesig auf die Leserunde

Thema: Vorstellungsrunde
Aline Kappich kommentierte am 03. September 2021 um 15:37

Ihr Lieben,

willkommen zur Leserunde! :-) Um zu erfahren, wer alles dabei ist, habt ihr hier erstmalig die Möglichkeit, euch den anderen Teilnehmer*innen vorzustellen & euch über das Buch hinaus auszutauschen. 

Wir freuen uns, dass ihr dabei seid & wünschen viel Freude in der Runde!

Aline vom WLD-Team

Thema: Vorstellungsrunde
Leia Walsh kommentierte am 03. September 2021 um 16:20

Dann mache ich mal den Anfang!

Lesen ist eine große Leidenschaft von mir, die in den letzten Monaten allerdings arg zurückstecken musste. Haus gebaut, Umzug, Kater an den Krebs verloren - das alles hat mir ein bisschen arg viel Kraft entzogen und da kam das Lesen einfach zu kurz.

Diese Leserunde soll den "Neustart" einläuten und die Leseflaute vertreiben!

Ich liebe neben meinem Mann Katzen (habe noch ein Katzenmädchen) und fast alle anderen Tiere (solange sie nicht mehr als sechs Beine haben), schöne Dinge, die Natur und das Leben! Seit vielen Jahren schreibe ich zu jedem gelesenen Buch (auch wenn es keine Leserunde ist) eine Rezension. 

Und jetzt freu ich mich auf den Start der Leserunde!

Thema: Vorstellungsrunde
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 03. September 2021 um 17:12

Hallo an alle,

ich heiße Lena, bin Mitte 30 und wohne in Köln. Meine große Leidenschaft ist das Lesen und alles, was mit Büchern zusammenhängt. Seit einigen Jahren betreibe ich deshalb auch einen kleinen Blog - einerseits um mit anderen Bücherwürmern in Kontakt zu treten und meine Meinung über Bücher zu teilen, andererseits auch als meine persönlcihe Bibliothek um den Überblick über meine gelesenen Bücher zu behalten. 

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und freue mich auf den Austasch zu "Schweig!". 

Thema: Vorstellungsrunde
Miss_Ari kommentierte am 10. September 2021 um 22:07

Hallo zusammen,

ich bin Kristina, 33 Jahre, aus Stuttgart und ich freue mich riesig auf die Leserunde mit euch.

Ich wünsche uns allen viel Spaß mit dem Buch und einen guten Austausch.

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Aline Kappich kommentierte am 03. September 2021 um 15:38

Ihr Lieben,

falls Fragen zum Versand und/oder Ablauf der Leserunde auftauchen, habt ihr hier die Möglichkeit, euch direkt an mich zu wenden. 

Viel Freude beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren.

Aline vom WLD-Team

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Streiflicht kommentierte am 14. September 2021 um 13:39

Mein Buch ist leider noch nicht angekommen. Bin ich die Einzige?

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Leia Walsh kommentierte am 14. September 2021 um 18:11

Mein Buch hat auch noch nicht zu mir gefunden und ich bin schon ein bisschen in Sorge.

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Leia Walsh kommentierte am 15. September 2021 um 18:42

Auch heute kein Buch bei mir angekommen. 

Bis ich es habe und gelesen habe, ist vermutlich die Leserunde "gestorben".

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Streiflicht kommentierte am 15. September 2021 um 20:31

Meins ist heute auch nicht gekommen. Morgen fahre ich für ein paar Tage weg... wird dann auch schwierig

Thema: Wer hat gewonnen?
Bisco kommentierte am 03. September 2021 um 15:45

Heute habe ich ne ganz große Glücksfee die sich nen ganz dickes Danke verdient hat :-)

 

Thema: Vorstellungsrunde
Bisco kommentierte am 03. September 2021 um 16:42

Ich schließe mich dann mal Leia an.

Auch ich habe in den letzten Monaten eine Leselfaute gehabt. Nicht weil die Bücher nicht da wären, der SUB ist hoch genug, sondern eher wegen Zeitmangel und fehlender Motivation. Aber dank der Leserunden bei wld kommt nun wieder die Lust auf zu lesen.

So musste mein Mann heute ein lautes Juhu hören, da es das dritte Buch in drei Tagen auf drei Plattformen ist und mein fehlendes Glück bei Verlosungen nun ins Gegenteil wandert. :-)

Wenn ich nicht lese schaue ich sonst gerne Serien. Aber bloß keiner Bücherverfilmungen, denn das klappt irgendwie nie.

Ansonsten sende ich euch erstmal schöne Grüße aus Köln und freue mich auf die gemeinsame Runde mit euch.

Thema: Vorstellungsrunde
Bisco kommentierte am 10. September 2021 um 18:19

Mein Buch ist heute angekommen und ich fange morgen Abend nach einem Tag mit Billiard, Bowling und lecker Essen gehen dann auch an :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 03. September 2021 um 19:14

Viel Spaß euch mit dem Buch und in der LR.

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 03. September 2021 um 19:49

Schade, auch hier hat es nicht geklappt. Glückwunsch allen Gewinnern und ein schönes Wochenende.

Thema: Wer hat gewonnen?
Kathie kommentierte am 03. September 2021 um 20:36

Juhhuuuu, ich freu mich total. Ich habe so gehofft, meinen Namen zu lesen, dankeschön.

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 03. September 2021 um 20:39

Auch hier meinerseits Glückwünsche an die Gewinner, und viel Spaß in der Leserunde :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
pemberley1 kommentierte am 03. September 2021 um 20:54

Ich bin ein totaler Waldmensch. Und auch wenn man nicht viele Bäume auf dem Cover sieht, so mag ich die Symbolik, dass alles von den Wurzeln abhängig ist, also quasi von der Familie. Und dass unter der Oberfläche des Sichtbaren oftmals etwas faul ist, gerade manchmal auch dort, wo als Mensch unser festes Wurzelwerk ist, nämlich verankert in der eigenen Familie und Verwandtschaft.

Thema: Wer hat gewonnen?
Charlea kommentierte am 03. September 2021 um 21:01

Herzlichen Glückwunsch

Thema: Wer hat gewonnen?
April1985 kommentierte am 03. September 2021 um 21:25

Ah, wie cool! Ich freue mich wahnsinnig das Buch in der Leserunde lesen zu dürfen. Glückwunsch auch an die anderen Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 03. September 2021 um 22:07

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 03. September 2021 um 22:51

Passt zum Thema, ein Wald, ein blutiger Baum dazu die harte Auffforderung.

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 03. September 2021 um 23:00

Glückwunsch an alle GewinnerInnen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Kleine_Raupe kommentierte am 03. September 2021 um 23:00

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 03. September 2021 um 23:02

Ich bin leider nicht unter den Gewinnern. Aber ich gratuliere denen, die es aus dem Lostopf heraus geschafft haben recht herzlich. Ganz besonders Leia Walsh und Streiflicht.

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 04. September 2021 um 19:15

Dankeschön! Sehr lieb von Dir!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. September 2021 um 23:32

Das Cover hat fast etwas unheimliches an sich, in Farbwahl und durch die dürren Bäume und Wurzeln 

Thema: Wer hat gewonnen?
Else kommentierte am 04. September 2021 um 08:17

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß beim gemeinsamen Lesen.

Thema: Vorstellungsrunde
cybergirl kommentierte am 04. September 2021 um 10:21

Ein Hallo in die Runde,

ich freue mich riesig hier dabeizusein. 

Mein Name ist Sylvia, ich bin 63 Jahre und verheiratet.
Lesen ist meine große Leidenschaft, jede freie Minute nutze ich dazu.

Jetzt freue ich mich auf einen unterhaltsame und spannende Runde.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 04. September 2021 um 10:38

Wie schade, ich bin nicht unter den Glücklichen - aber meinen herzlichen Glückwunsch an die Gewinner*innen! Ich werde gerne mal in Eure Kommentare reinstöbern und je nach dem, wie Euer Urteil ausfällt, mir das Buch einfach selber kaufen! ;o)

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 11. September 2021 um 08:40

Tatsächlich wollte ich die Kommentare dann doch nicht abwarten und schwupps: Schon liegt es auf meinen Nachtkasterl, ich bin einfach zu gespannt!

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 04. September 2021 um 13:07

Gratulation den glücklichen GewinnerInnen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Greenie_Apple kommentierte am 04. September 2021 um 16:05

Oh, jetzt erst gesehen - Vielen Dank, ich freu mich riesig!

Viel Spaß allen Mitlesern!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Charlea kommentierte am 04. September 2021 um 16:52

Viel Spaß bei der Leserunde

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
KassandrasRufe kommentierte am 04. September 2021 um 20:40

Fügt sich von der Gestaltung her wie in eine Reihe zu ATME! (ihrem Werk aus dem Jahr 2019) - ob Judith Merchant mit SCHWEIG! ihren Vorgänger toppen kann?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Charlea kommentierte am 04. September 2021 um 20:45

Viel Spaß

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. September 2021 um 08:35

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß in der Leserunde! :D

Ich habe das Buch schon und werde mich dann auch bisschen in der Runde beteiligen 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. September 2021 um 08:38

Das Cover ist außergewöhnlich und passt aber besonders gut: sehr reduziert, nur in weiß und schwarz mit einem kleinen roten Akzent.
Die Bäume sind Nadelbäume, welche ja Sues Lieblingsbäume sind. Und die langen Wurzeln sollen wohl die Verstrickungen in die Vergangenheit darstellen. Sehr toll gemacht!

Thema: Vorstellungsrunde
FancyPhillis kommentierte am 06. September 2021 um 10:40

Hallo allerseits,

ich bin Gina, 24 Jahre alt und seit mittlerweile 5 Jahre bei "was liest du". Normalerweise habe ich oft während langen Zugfahrten gelesen, aber nun baue ich es in meine Abendroutine ein. Das Buch passt perfekt in meine diesjährige Lesechallenge, sodass ich mich riesig freue an der Leserunde teilnehmen zu können!

Thema: Vorstellungsrunde
Kathie kommentierte am 06. September 2021 um 20:23

Hallo in die Runde,

mein Name ist Kathie, ich bin 40 Jahre und komme aus Hessen.

Ich habe 2 Töchter, eine ist 8 und eine knapp 6 Jahre. Neben dem Lesen bin ich gerne draussen, gehe mit meinen Kindern viel schwimmen und backe gerne.

Ich freu mich schon sehr auf das Buch und die Leserunde.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
julemaus94 kommentierte am 07. September 2021 um 07:55

Wie schön! Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde.

Thema: Vorstellungsrunde
milkahase kommentierte am 07. September 2021 um 21:49

Hallo ihr Lieben,

ich heiße Caro, bin 31Jahre alt und komme aus dem Ruhrgebiet.

Ich lese super gerne Krimis und Thriller, manchmal auch Fantasy, um mich in andere Welten zu träumen. Leserunden mag ich immer seehr gerne.

Neben dem Lesen backe und koche ich leidenschaftlich gerne und teile meine Rezepte auf meinem Foodblog unter https://caros-kuechenexperimente.de/ und auf Instagram. Ich freue mich über jeden, der mal vorbeischaut :-)

Thema: Vorstellungsrunde
cybergirl kommentierte am 08. September 2021 um 12:00

wie toll, ich backe und koche auch sehr gerne. Habe deine Instagramm-Seite gleich aboniert.

Thema: Vorstellungsrunde
Ceciliasophie kommentierte am 10. September 2021 um 17:08

Huhu ihr Lieben :)

Ich hatte eine ziemlich lange Buchplattformen-Abstinenz und bin sehr froh, nun gleich mit solch einem Buch wieder zu starten.
Auch wenn ich mich im Fantasy-Genre heimisch fühle, lese ich immer ganz gerne queerbeet.

Das Buch ist heute wohlbehalten angekommen und ich freue mich sehr auf die Leserunde!

Thema: Vorstellungsrunde
Ladybug kommentierte am 11. September 2021 um 07:23

Hey, mein Buch ist gestern angekommen und ich freu mich auf einen Austausch mit Euch. 
mich bin Dani, Mitte 40 und liebe das Lesen. Ich lebe mit meiner Familie im schönen Badener Ländle. Ich versuche eigentlich jeden Abend so zwei Stunden zu lesen... für mich wie Fernsehen;-)

Thema: Vorstellungsrunde
agathe72 kommentierte am 13. September 2021 um 10:20

Melde mich auch aus dem Badischen :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
milkahase kommentierte am 11. September 2021 um 10:42

Hallo ihr Lieben,

mein Buch ist gestern angekommen und da musste ich doch direkt mal reinlesen..

Ich bin zwar noch nicht fertig mit dem ersten Leseabschnitt, aber wollte schonmal meinen ersten Eindruck mit euch teilen.

Was ich sehr angenehm finde ist, dass die Kapitel nicht zu lang sind. Man kann schnell mal eben noch ein Kapitel weiterlesen. Und dass es immer aus der Perspektive einer Person erzählt wird und man direkt weiß, aus wessen Sicht man die Situation gerade sieht, gefällt mir auch sehr gut. Esther und ihre eigene Familie fand ich direkt sympathisch mit ihrem Mann und ihren Kindern, ein bisschen chaotisch, aber sehr authentisch.

Die Begegnung mit ihrer Schwester Sue fand ich dagegen schon sehr merkwürdig. Man merkt die angespannte Stimmung und ich frage mich, welche Geheimnisse Sue wohl verbirgt...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Rosmarin kommentierte am 12. September 2021 um 09:15

Zuerst fand ich Esther und ihre Familie ja auch noch sympathisch, tendiere jetzt aber wirklich eher zu Sue...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 12. September 2021 um 10:36

Am Anfang dachte ich noch, Esther wäre die vernünftige, ältere Schwester, die sich um ihre psychisch angeschlagene Schwester sorgt, aber inzwischen stehe ich beiden skeptisch gegenüber. Insbesondere diese penetrante Anrede als "Schnecke" ist ja fürcherlich.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
BabsyZ kommentierte am 12. September 2021 um 16:59

Diese Anrede finde ich auch absolut furchtbar. Hätte ich eine Schwester, ich würde irgendwann echt druchdrehen, wenn sie mich so nennen würde!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Ladybug kommentierte am 13. September 2021 um 06:19

Da muss ich Dir absolut Recht geben, das Getue mit der "Schnecke" geht mir auch tierisch auf den Nerv!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Ladybug kommentierte am 13. September 2021 um 06:19

Da muss ich Dir absolut Recht geben, das Getue mit der "Schnecke" geht mir auch tierisch auf den Nerv!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Ladybug kommentierte am 13. September 2021 um 06:19

Da muss ich Dir absolut Recht geben, das Getue mit der "Schnecke" geht mir auch tierisch auf den Nerv!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
La Calavera Catrina kommentierte am 15. September 2021 um 16:55

Geht mir auch so. Ich weigere mich mitlerweile, das Wort gedanklich auszusprechen und versucht es zu überlesen oder durch Sue zu ersetzten. Eine fiese psychologische Folter, von Esther und der Autorin. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Miss_Ari kommentierte am 21. September 2021 um 16:20

Mir ging es da ähnlich @ Anrede

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
cybergirl kommentierte am 15. September 2021 um 10:04

bei mir wechselt es immer. Ich kann nicht einschätzen welche Schwester ihr wahres Gesicht zeigt und welche nicht. Es ist spannend. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Bisco kommentierte am 16. September 2021 um 19:28

Das hat die Autorin wirklich perfekt hinbekommen. Ich denke mal Esther interpretiert auch sehr viel für sich auf eine Art, die es ihr einfacher macht Sue als krank und die schlechte Schwester hinstellen zu können. So der angebliche Anmachversuch an Martin. Sue lacht darüber und ich schätze sie nicht so ein, als ob sie da was versucht hätte.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 10:24

Esther kann ich mit jedem Kapitel weniger leiden. Ihr Verhalten Sue gegenüber finde ich teilweise fast schon übergriffig und wie ihr schon festgestellt habt, ist dieses "Schnecke" irgendwann nicht mehr als Kosename zu verstehen. Damit setzt sie ihre Schwester noch zusätzlich herab bzw bevormundet sie.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Petzi_Super_Maus kommentierte am 14. September 2021 um 13:49

Mich ärgerte vor allem, warum Sue nicht aussprechen kann, was sie will bzw nicht will. Warum sagt sie Esther nicht einfach, dass sie ihren Besuch nicht mag und dass die gehen soll?!?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
La Calavera Catrina kommentierte am 15. September 2021 um 16:58

Guter Einwand. Sie reden gekonnt andeiander vorbei. Jetzt fehlt nur noch der mitgebrachte Wein. Vielelicht sagen sie ja dann ehrlicherweise das, was sie wirklich denken, und dann wird vermutlich alles eskalieren.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
agathe72 kommentierte am 20. September 2021 um 15:56

Da diese Übergriffigkeit von Esther bereits im Kindesalter angefangen hat, vermute ich mal schwer. Ich kann das Nachempfinden, dass alles, egal was und wie man macht, durch die ältere Schwester `schelcht`gemacht wird und die sich immer als perfekt `verkauft`. Was sie eben längst nicht ist. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 10:26

Ich hatte das Gefühl, dass sie es ja schon versucht zu artikulieren. Zumindest gegen Ende des Abschnitts hat sie es ihr ja direkt gesagt, dass sie gehen soll. Nur dass Esther es einfach "weg geredet" hat.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. September 2021 um 10:31

Aber sie sagt es nicht "richtig". Also nicht mit Nachdruck. Warum lässt sie sich dann von Esther drumherumreden??

Sie soll ihr doch einfach sagen, dass sie ihr am A*** geht und sie einfach hinauskompimentieren. NICHT MEHR ZUHÖREN, was Esther sagt, und raus mit ihr!! Kann doch - eigentlich - nicht so schwer sein, oder ?!?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Miss_Ari kommentierte am 21. September 2021 um 16:22

Ich glaube, dass es nur noch mehr Diskussionen geben würde, wenn Sue ihrer Schwester von Anfang an gesagt hätte, dass sie gehen soll. Da Esther ein Nein nicht akzeptiert und dann umso penetranter wäre

Thema: Vorstellungsrunde
Streiflicht kommentierte am 11. September 2021 um 12:10

Ich heiße Steffi und lese am liebsten gemeinsam mit meinem Kater Foxy auf dem Sofa oder dem Balkon. Wir warten noch auf das Buch...

Thema: Vorstellungsrunde
Leia Walsh kommentierte am 11. September 2021 um 16:23

Ich warte mit ...!

Thema: Wer hat gewonnen?
BabsyZ kommentierte am 12. September 2021 um 09:48

Vielen lieben Dank, ich freue mich sehr, dabei zu sein. Und das Buch ist auch schon angekommen"

Thema: Vorstellungsrunde
BabsyZ kommentierte am 12. September 2021 um 09:50

Hallo in die Runde,

mein Name ist Barbara, ich bin 52 Jahre alt und ehemalige Buchhändlerin. Witzigerweise lese ich nach einigen Jahren der Flaute (da war ich wohl übersättigt) heute mehr als zu Buchhandels-Zeiten.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den Austausch hier über das Buch.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
BabsyZ kommentierte am 12. September 2021 um 09:52

Das Cover ist ein echter Eye-Catcher und passt perfekt zum Buch.

Der düstere Wald, der eine Baum in Rot, der schon auf eine blutige Angelegenheit schließen lässt, die davonfliegenden Vögel, vermitteln eine unheimliche Atmosphäre. Die Wurzeln sind gruselig....

Ich mag das Minimalistische an dem Cover.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
BabsyZ kommentierte am 12. September 2021 um 17:03

Puh, das fängt gut an. Die kurzen, knackigen Kaptiel und die Perspektivwechsel machen die Lektüre schon abwechsungsreich und den Lesefluss sehr angenehm. Spannung ist auch eine Menge vorhanden.

Die beiden Schwestern.... wenn ich das so lese, bin cih froh, dass ich keine Geschwister habe! Zunächst fand ich Esther und ihre Familie auch sehr sympathisch, mit jeder Erzählung aus der Sciht von Sue ändert sich das. Allerdings schwanke ich, ich kann mich noch nicht festlegen, wem ich hier mehr traue. Ich bin sehr gespannt, wo das hinführt. 

Eines weiß ich aber sicher; das Bch lässt sich sehr schnell lesen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 12. September 2021 um 19:27

Ich finde auch, dass sich das Buch sehr zügig lesen lässt. Einerseits liegt es an den kurzen knackigen Kapiteln und schnellen Perspektivwechseln, andererseits aber auch daran, dass man beide Schwestern nicht so richtig einschätzen kann und unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Man spürt einfach, dass es noch zu einer Katastrophe kommen wird. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Ladybug kommentierte am 13. September 2021 um 06:21

Gebe Dir Recht, dass das Buch sehr schnell zu lesen ist! Die Seiten fliegen nur so dahin.....

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Petzi_Super_Maus kommentierte am 14. September 2021 um 13:50

Ich finde, die Autorin hat es super geschafft, dass man mit der jeweiligen Schwester mitfühlen kann und sich in sie hineinversetzen und deren Argumenten folgen kann - aber kaum ist die andere Schwester dran, ist man eher auf deren Seite. echt toll gelungen!!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
La Calavera Catrina kommentierte am 15. September 2021 um 17:09

Ich kann mich für keine der beiden Schwestern erwärmen. Esther überspannt den Bogen und rechtfertigt ihre Respektlosigkeit (Baddurchsuchung, Handyanruf) mit Sorge und Mitgefühl. Sue lügt, schweigt und reagiert stattdessen mit Provaktion und Körperverletzung (wenn die Tasse getroffen hätte). Toxische Beziehung trifft es sehr gut und es ist wiklich spannend, weil wirklich alles möglich ist. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
cybergirl kommentierte am 15. September 2021 um 10:05

ich kann mich da auch nicht festlegen und schwanke immer zwischen den Schwestern.

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 12. September 2021 um 22:14

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Ladybug kommentierte am 13. September 2021 um 06:14

Ich finde das Cover sehr geheimnisvoll und passt zu dem Handlungsort wo hauptsächlich der Plot stattfindet. Das Haus im Wald in dem die Schwester Sue lebt.

Desweiteren sprich die Verwurzelungen der Bäume auf das Familienverhältnis der beiden, da sie ja Geschwister sind und sozusagen miteinander verwurzelt. Ein Baum ist rot abgesetzt und würde ich auf eine "negative" Person beziehen .... doch wer mag das hier in diesem Thriller wohl sein. Ester, Sue oder vielleicht doch Martin?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Ladybug kommentierte am 13. September 2021 um 06:18

Im ersten Leseabschnitt lernen wir erst mal die beiden Schwester kennen und merken schnell, dass hier zwischen den Beiden etwas nicht stimmt.

Sue möchte von Esther nicht ständig bemutert und blockt ab. Doch was ist nur an Weihnachten vor einem Jahr vorgefallen, dass es zu einem schlimmen Vorfall kam?

Die Erzählweise findet ich sehr spannend, denn der Perpsektivwechsel zwischen Sue und Esther lässt mich die Story stets aus unterschiedlichen Empfindungen erleben.

Bin mir noch nicht schlüssig, wer von den Beiden die Probleme hat???

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
milkahase kommentierte am 13. September 2021 um 19:07

Ich finds auch noch sehr schwierig, Esther und Sue einzuschätzen. Erstmal war ich total auf Esthers Seite und dachte, Sue hätte wirklich eine psychische Störung, aber in ihren Kapitel merkt man einfach, dass sie komplett normal ist und sie einfach nur versucht, Esthers Annäherungsversuche abzublocken und sie so gut wie möglich zu ignorieren.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
Ladybug kommentierte am 13. September 2021 um 06:34

Auch der zweite Abschnitt ist ein Hin und Her der Sympathiewechsel zwischen den beiden Frauen.

Einseits bin ich auf Sue's Seite, die von ihrer Schwester dermaßen kontrolliert und bemuttert wird aber anderseits ist das Verhalten von Sue irgendwie gestört. Was ist der Grund warum sie Esther dermaßen weh tun und sie manipulieren möchte?

Dann ist da die Sache mit Martin, der wohl auch von Esther genug hat. Aus seiner Sicht erhalten wir über das Eheleben und die Kontrollsucht seiner Frau und da denke ich wieder, was stimmt mit Esther nicht?

Dermaßen stört mich noch immer dieses Getue mit "Schnecke", das ist dermaßen abnormal, kein Bruder oder Schwester würde im Streit oder in Diskussionen so oft diese Anrede nutzen.

Hier hätte die Autorin ruhig eher den Vornamen auswählen können, anstatt ständig den Kosenamen aus Kindestagen!

Zu dem ganzen Perspektivwechsel von den beiden Frauen und Martin erscheint nun auch noch eine Erzählweise eines "Mädchen". Es wirkt, als Sue das Mädchen wäre aber warum wählt die Autorin diesen Wechsel in der Erzählung und bleibt nicht einfach bei Sue.. ......bin sehr gespannt, was mich hier noch für eine Überraschung erwartet. 

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 13. September 2021 um 12:30

Der Kosename "Schnecke" ist meiner Meinung nach ganz bewusst gewählt. Es ist ein Zeichen dafür, dass Sue für Esther immer die kleine Schwester bleiben wird, die sie offenbar nicht wirklich ernst nimmt. Es ist ein Zeichen von Machtdemonstration. 

Das Mädchen scheint eher Esther zu sein. Erwähnt sie nicht einmal eine kleine Schwester?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
BabsyZ kommentierte am 13. September 2021 um 16:46

Ich denke auch, das Mädchen ist Esther, denn ich bin auch darüber gestolpert, dass eine kleine Schwester erwähnt wurde.

Und das "Schnecke" finde ich auch sehr nervend und befremdlich, aber ich werde das dumme Gefühl nicht los, dass es hiermit auch noch eine bsondere Bewandnis hat. Mein Eindruck ist, dass Esther ihre kleine Schwester gezielt mit Kleinigkeiten quält. Auch ihren Mann.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 20:01

Dieses Kosewort scheint auch irgendwie in Zusammenhang mit dem Vater zu stehen, er hat Sue wohl früher immer so genannt. Vielleicht ist es zum Teil auch Esthers Versuch, die heile Familienwelt aus ihrer Kindheit zurückzuholen bzw zu bewahren. Man hat ja doch immer mal wieder das Gefühl, dass sie gar nicht so richtig mitbekommt, wie sehr sie ihre Mitmenschen mti ihren Äußerungen unter Druck setzt (wenn sie ihre Worte nicht gerade gezielt einsetzt)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
April1985 kommentierte am 23. September 2021 um 06:37

So sehe ich das auch. Esther setzt den Kosenamen bewusst und gezielt ein. Ich hab das Gefühl sie spielt ein ganz perfides Spiel mit Sue.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
La Calavera Catrina kommentierte am 16. September 2021 um 11:06

Die "Mädchen-Kapitel" könnten ein eine mögliche Erklärung dafür sein, warum Esther so zwanghaft ein schönes Weihnachtsfest mit der ganzen Familie haben will. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
Ceciliasophie kommentierte am 16. September 2021 um 18:19

Ja, so habe ich das auch beim Lesen verstanden :)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. September 2021 um 13:18

Genau, die Sichtweise des Mädchens stellt dar, wie Esther zu ihrem Verhalten kam...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 19:58

So hatte ich es auch verstanden. Die Ehe der Eltern scheint wohl auch von Alkoholproblemen und anderen Unstimmigkeiten gestört gewesen zu sein. Zumindest der Zwang, ein schönes Weihnachtsfest zu feiern scheint daher zu rühren.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
cybergirl kommentierte am 17. September 2021 um 12:21

Nachdem man jetzt auch Martins Sichtweise kennt hat Esther bei mir verloren. Sie manipuliert ihre Mitmenschen. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 20:02

Stimmt, nachdem wie Martin die Ehe schildert, muss Esther ja beinahe ein Monster sein: manipulativ und berechnend. Aus Esthers Sicht geschildert klingt das Ganze aber schon wieder vollkommen anders. Ich glaube, die Realität liegt irgendwo zwischen den beiden Extremen. Gesund ist die Beziehung aber trotzdem nicht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Rosmarin kommentierte am 13. September 2021 um 09:51

Au weia, ich habe mir das Buch ja selber gekauft und jetzt erst entdeckt, dass die Leserunde noch gar nicht begonnen hat! Ich bitte um Entschuldigung für die voreilige Einmischung ;o)

Eine schöne Woche an alle!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
milkahase kommentierte am 13. September 2021 um 19:04

Ich hab ja auch einfach schonmal angefangen, meine Meinung zu dem ersten Leseabschnitt zu teilen und hab auch nicht gesehen, dass die Leserunde erst Ende der Woche startet :-D

Als mein Buch ankam hab ich direkt losgelegt...

Thema: Vorstellungsrunde
agathe72 kommentierte am 13. September 2021 um 10:19

 Einen schönen guten Morgen,

ich heiße Stefanie ( Steffi), bin fast 50, verheiratet, eine Teenagerin im Hause, 2 Kaninchen draußen, ein spezieller Tierheimhund. Ich versuche mir immer wieder Zeit für das Lesen zu nehmen Ist mit einem Haus und einem fast 1500qm Garten nicht immer so einfach. Dazu kümmere ich mich noch um meine um die 80jährigen, teilweise pflegebedürftigen, Eltern. Da bleibt mri oft nur die Zeit abends im Bett. Deshalb bin ich nicht immer tägich hier vertreten.... 

Ich freue mich auf meine erste Leserunde hier.

 

 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
agathe72 kommentierte am 13. September 2021 um 10:22

Das cover fällt überall sofort auf. Begrenzt auf weiß, schwarz und etwas rot. Klasse gelungen. verschiedene Baumaarten und eine lange tiefe Wurzel. Ich bin gespannt, scheint was besonderes zu sein.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 13. September 2021 um 12:24

Ich finde beide Schwestern nicht wirklich sympathisch. Wenn man zu Beginn noch den Eindruck hatte, Esther wäre die normale, vernünftige Schwester, hat sich das durch die zusätzliche Perspektive ihres Ehemannes geändert. Esther ist manipulativ, versucht über alles die Kontrolle zu behalten und unterdrückt damit ihre Mitmenschen. Sue möchte sich das nicht mehr gefallen lassen, Martin scheint resigniert zu haben. 

Ich finde den Schlababtausch zwischen beiden Schwestern spannend und wie die Vergangenheit ihr Verhalten heute beeinflusst. Weiterhin habe ich den Eindruck, dass die Situation eskalieren und etwas Fürcherliches passieren wird. Aber das verrät ja auch schon der Klappentext, der für meinen Geschmack etwas zurückhaltender hätte sein können. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
La Calavera Catrina kommentierte am 16. September 2021 um 11:13

Ein guter Kniff, wie ich finde, weil man vorher nicht genau wusste, welcher Sicht man glauben kann. Durch Martins Blickwinkel hat man Gewissheit, dass sich Sues Bild von Esther der Realität annährt und sie wirklich so manipulativ ist. Denn ihre eigenen Kapitel weisen ja keine Spur von Eingeständnis auf. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 16. September 2021 um 13:43

Ja, Esther scheint eine richtige Soziopathin zu sein. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
cybergirl kommentierte am 17. September 2021 um 12:23

Das finde ich auch

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. September 2021 um 13:21

Genau, erst durch Martins Blickwinkel erhält der Leser Einblick in Esthers wahres Verhalten.

Bisher dachte man ja eigentlich, dass sie eine gute Mutter und gute Ehefrau ist, die versucht, alles so gut wie möglich zu machen ; der das aber nicht immer gelingt, weil ihr ein schönes Familienleben wichtiger ist als Perfektion..Tja...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
cybergirl kommentierte am 17. September 2021 um 12:22

Ich finde die Schwestern auch sehr spannend und denke es wird etwas schlimmes passieren. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
BabsyZ kommentierte am 13. September 2021 um 16:49

Ich kann ehrlich gesagt dieses Buch kaum aus der Hand legen, so spannend finde ich es.#

Meine Sympathien hat in diesem Psychokrieg tatsächlich niemand- doch, Esthers Kinder, die tun mir leid. Die beiden Schwester haben eine dermaßen toxische Beziehung, das kann nur auf eine Katastroßhe hinauslaufen. Und dann noch Martin. Auch diese Beziheung macht auf mich einen toxischen Eindruck. 

Das ist eine hochexplosive Menage-a-trois und ich bin mehr als gespannt, wer hier die Oberhand behält und was es mit dem Mädchen aus der Vergangenheit auf sich aht.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
milkahase kommentierte am 13. September 2021 um 19:22

Oh ja, die Kinder tun mir auch Leid. Kaum zu glauben, dass Esther sogar die Kinder mit in ihren Beziehungskrieg mit Martin hineinzieht, wo sie doch am wenigsten dafür können.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
La Calavera Catrina kommentierte am 16. September 2021 um 11:22

Das hat mich bisher am meisten schockiert. Ich bin sicher, Esther wird alles tun, um ihre Realität beizubehalten. Das schrecklichste Ende, das ich mir vorstellen kann, wäre, wenn sie Sue irgenwas Schlimmer antut, weil diese sie immer weiter provoziert. Sie wird sie nicht töten, aber vielelicht (versehentlich) so verletzen, dass sie nicht mehr allein leben kann und das wäre doch perfekt für die hilfsbereite große Schwester, um dann ihre Kontrolle ausleben zu können. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 20:06

Vor allem fragt man sich auch, welche psychischen Schäden die beiden Kinder aus diesen SItuationen bis ins Erwachsenenalter davontragen. Esthers psychische Verfassung scheint ja auch mit ihrer eigenen Kindheit zusammenzuhängen. Wer weiß, was der Vater im Suff ihrer Mutter (und den beiden Mädchen) angetan hat oder war es vielleicht doch die Mutter?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
milkahase kommentierte am 13. September 2021 um 19:19

Ich muss ehrlicherweise sagen, dass mir das Gezanke zwischen Esther und Sue manchmal echt auf die Nerven geht. Als Esther zurückkehrt und Sue eine Aussprache anstößt dachte ich oft nur "Was für ein Kindergarten". Die beiden sollten sich mal wie erwachsene Menschen unterhalten.

Ich finde, Esther sollte endlich mal ehrlich sein und ihre Hüllen fallen lassen. Sue gelingt es ja schon sehr gut, ihrer Schwester endlich die Meinung zu sagen und darüber zu sprechen, wie sie sich in ihrer gemeinsamen Kindheit gefühlt hat. Ich wünschte, Esther würde auch diesen Schritt gehen und nicht ständig so tun als sei alles in Ordnung. Sie kann die Augen nicht ewig vor der Realität verschließen.

Die Perspektivwechsel auch zu ein und derselben Situation finde ich sehr gut gemacht. So rücken einige Schilderungen in ein ganz anderes Licht, wie zum Beispiel der Vorfall an Weihnachten.

Auch wenn sich das Buch super schnell lesen lässt, bin ich bisher doch etwas enttäuscht und hatte mir ein wenig mehr Handlung erhofft als einfach nur eine Streit Situation zwischen zwei Schwestern an Weihnachten (überspitzt gesagt). Aber vielleicht überzeugt mich ja der dritte Leseabschnitt umso mehr.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 14. September 2021 um 13:23

Was für ein krasser Verlauf! Wozu Menschen nur fähig sein können! Hat Esther ihren Mann überhaupt geliebt? Sein Tod scheint sie völlig kalt zu lassen. Nur weil er ihr untreu war?

Irgendwie auch ein seltsam beklemmendes Gefühl, dass Sue am Ende so passiv ist und sich ähnlich wie Martin komplett Esther unterordnet. Sie hat seine Rolle eingenommen, dabei war sie zu Beginn noch so selbstbewusst und wehrhaft. Ein wirklich gruseliges Ende!

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Ladybug kommentierte am 14. September 2021 um 14:26

Da geb ich Dir völlig Recht... erst war Sue so stark und am Ende so kleinlaut? Ich schätze eher auf traumatisiert.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Ladybug kommentierte am 14. September 2021 um 14:29

Aber krasse Vorstellung!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. September 2021 um 13:27

Ja, traumatisiert. Und zu schwach - sie hat quasi aufgegeben, weil sie glaubt, dass sie Esther sowieso nie entkommen wird...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
milkahase kommentierte am 16. September 2021 um 15:59

Esthers Reaktion auf Martins Tod fand ich auch sehr krass. Ich hatte erwartet, dass sie auf Sue losgeht, wie sie denn nur ihren Mann umbringen könne, aber einfach so eine Decke über ihn zu ziehen ??? aus den Augen aus dem Sinn... 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
La Calavera Catrina kommentierte am 17. September 2021 um 16:37

Der Spruch passt hier wie die Faust aufs Auge. ;)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. September 2021 um 13:30

Japp, Esther ist eiskalt...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
julemaus94 kommentierte am 22. September 2021 um 09:00

Ihn unter dieser Decke langsam sterben zu lassen, ist ihre ultimative Bestrafung für ihn. So zeigt sie ihm doch nur, dass er es nicht wert ist, dass um ihn getrauert wird oder dass er überhaupt beachtet wird. Eiskalt und emotionslos.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
cybergirl kommentierte am 20. September 2021 um 09:49

Ich glaube Esther ist nicht fähig jemanden zu lieben. Ja der Verlauf der geschichte war wirklich krass. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
julemaus94 kommentierte am 22. September 2021 um 08:58

Na, mit dem Treppensturz hat sie Sue doch nun vollkommen in der Hand. Jetzt kann sie mit ihr tun und lassen, was sie will. Und ich glaube, solange bei Esther der Eindruck entsteht, dass Sue ihr aus der Hand frisst bzw ihr verziehen hat, ist sie am umgänglichsten.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Petzi_Super_Maus kommentierte am 22. September 2021 um 14:34

Psychisch total verkorkst...Und Sue von ihr abhängig, obwohl sie das nicht will. auch verkorkst.

Thema: Deine Meinung zum Buch
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 14. September 2021 um 13:25

Ich empfand den Thriller über diese toxische Schwestern-Beziehung wendungsreich und spannend und vergebe 5 Sterne. 

Hier ist meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/dramatische-familiengeschichte-die-spann...

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Ladybug kommentierte am 14. September 2021 um 14:36

Das es ein Vorfall zwischen Martin und Sue gegeben habe muss, ist mir recht schnell klar geworden und dass es auf ein Verhältnis hinaus lief war wie erwartet.

Das Verhältnis kam mir ja schon sehr seltsam vor, vorallem das Psycho-Getue von Esther. Sie tut auf die Liebevolle und doch alles mit einem gewissen Unterton und auf Psychomasche... allerdings bei den Kindern wurde dies scheinbar nicht großartig angewendet.

Aber irgendwie waren doch alle so "psycho" hier drauf, auch Martin fand ich seltsam.

Das Buch war super leicht zu lesen und auch die ständigen Perspektivwechsel waren spannend, allerdings fehlte mir hier etwas an der Tiefe. Ich dachte auchWwunder was für ein Vorfall an Weihnachten des letzten Jahres vorkam...und dann war es doch eher enttäuschend und unspektakulär.  Bisschen mehr Thrill hätte sicher nicht geschadet.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
milkahase kommentierte am 16. September 2021 um 16:02

Ja, das stimmt! Martin hat sich auch richtig rein gesteigert in die ganze Situation und man merkt einfach, wie die Wut und der Ballast der ganzen Jahre sich seinen Weg suchen. Der ist richtig psycho drauf :-D

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
cybergirl kommentierte am 20. September 2021 um 09:51

Ja Martin war auch seltsam. Ich denke das ist das Resulata der Manipulation durch Esther. Völlig verunsichter und ängstlich. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
julemaus94 kommentierte am 22. September 2021 um 09:05

Ich glaube, was das letzte Jahr anging, erinnert sich Esther auch nur an das , woran sie sich erinnern möchte und überdramatisiert das ganze. Da wird eben aus einem "ich möchte nicht mit dir reden" ein "ich bin kurz davor mich umzubringen". Sie hört eben nur, was sie hören möchte und kann nicht akzeptieren, dass irgendjemand nichts mti ihr zu tun haben wollen könnte.

Martins Reaktion auf Esthers permanente Gängelei fand ich auch krass. Dass aufgestaute Emotionen irgendwann explodieren, okay, aber dass das dann in Mordfantasien gipfelt?!

Thema: Wer hat gewonnen?
CarrielovesJuno antwortete am 14. September 2021 um 17:05

Hallo, ich habe mich riesig gefreut als das Päckchen in meinem Briefkasten war. Ich hatte damit absolut nicht gerechnet. Freue mich umso mehr. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
CarrielovesJuno kommentierte am 14. September 2021 um 17:11

Das Cover hat mich direkt gefangen. Vielleicht ein Klischee aber dadurch wurde ich aufmerksam auf das Buch und ich musste wissen was es für eine Geschichte ist. Es ist sehr passend zur der Beschreibung des Buches. Es ist sehr schlicht lässt meine Phantasie aber aufblühen. 

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
CarrielovesJuno kommentierte am 14. September 2021 um 17:14

Hallo Aline, das ist meine erste Leserunde. Muss ich die Teile bis zu einem bestimmten Datum gelesen haben? Oder einfach alles bis zum 07.10.2021? Und wenn ich fertig mit einem Teil bin dann einfach kommentieren? 

Liebe Grüße 

Carrie

Thema: Deine Meinung zum Buch
Ladybug kommentierte am 15. September 2021 um 06:37

 

Vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Es war spannend zu lesen, wie unterschiedlich die Meinungen hierfür sind, denn genau das macht eine Leserunde aus!

 

https://wasliestdu.de/rezension/die-eisigen-schwestern

Thema: Deine Meinung zum Buch
milkahase kommentierte am 16. September 2021 um 15:57

Deine Rezension gefällt mir sehr sehr gut. Sie spiegelt genau meine Meinung wider. Ich finde einem Thriller wird das Buch leider nicht gerecht und "Atme" war für mich auf einem ganz anderen Level.

Thema: Deine Meinung zum Buch
La Calavera Catrina kommentierte am 17. September 2021 um 16:52

Das macht neugierig. Ich werde "Atme" auf meinen SUB setzten. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Ceciliasophie kommentierte am 15. September 2021 um 09:20

Auch ich bin sehr zügig durch diesen Abschnitt gekommen, viel schneller, als ich anfangs wollte, denn eigentlich hatte ich geplant so zu lesen, dass ich morgen erst den Abschnitt beenden würde. Aber das ging jetzt alles so flott :)
Mir gefällt diese etwas düstere Stimmung im Hintergrund sehr. Bei Sue tritt diese vor allem durch die BEschriebung des dunklen Waldes, der Stille und Einsamkeit etwas deutlicher zu Tage. Aber auch bei Esther ist sie zu spüren, obwohl ich anfangs dachte, dass sie so sympathisch und positiv ist, so wirkt die Stimmung bei Esther mehr und mehr aufgedreht und grell - also auch nicht mehr wirklich angenehm.
Und auch mir erschien Esther erstmals als die nette, offene Mutter, die sich nur Sorgen um ihre Schwester macht. Doch je mehr Kapitel ich aus ihrer Sicht las, desto anstrengender, fordernder und rücksichtsloser wurde sie. Ganz toll geschrieben von der Autorin!

Meine Sympathie schwankt wie ein Schiff auf hoher See zwischen den Schwestern hin und her und immer wieder muss ich den Kopf schütteln über so viel misverständliche und fehlende Kommunikation. Es gefällt mir also richtig gut bisher!
Ich bin gespannt, welche Abgründe in den nächsten Abschnitten noch aufgedeckt werden.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
cybergirl kommentierte am 15. September 2021 um 10:06

da bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht. Ich kann mich nicht für eine Schwester entscheiden. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
La Calavera Catrina kommentierte am 15. September 2021 um 17:13

Mir geht es auch so. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
cybergirl kommentierte am 15. September 2021 um 10:03

Der erste Abschnitt hat sich schon einmal gut und schnell gelesen.
Man lernt die Schwester kennen und auch die Familie von Esther die aber bisher nur eine kleine Rolle einnimmt.

Mir gefällt, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird. Einmal aus der Sicht von Esther und einmal aus der von Sue.
So erfährt man wie eine Schwester die andere einschätzt und empfindet.

Ich muss mich dabei beobachten, dass gerade die, aus dessen Sicht das Kapitel geschrieben ist mich überzeugt.

Bei Esther habe ich den Eindruck, dass sie immer alles in ihrer Hand haben möchte.

Zu Hause muss alles perfekt sein und wenn dann mal was schief geht dann bricht eine Welt zusammen, wie beim Weihnachtsfest im letzten Jahr.
Ich sehe aber auch die besorgte Schwester. Sie weiß, dass Sue psychisch labil ist und hat Angst sie alleine zu lassen.
Ich sehe aber auch die Schwester die gerne die Oberhand hat, die ihre Schwester kontrollieren möchte und mit dem Kosename Schnecke irgendwie klein halten will.

Sue macht mit einen verängstigten und psychisch labilen Eindruck. Sie lebt alleine mitten im Wald in einem großen Haus. Hat eine Trennung von ihrem Mann und wohl einen Suizidversuch hinter sich.
Mir scheint sie hat aber auch ein bisschen Angst vor der großen Schwester. Will sie loswerden und ihre Leben leben.

Welche der zwei Schwestern zeigt ihr wahres Gesicht und wer spielt uns was vor?
Ich bin sehr gespannt.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 10:31

Dass Esther nicht so harmlos ist, wie sie sich gerne präsentiert, haben ja die Rückblicke in die Kindheit schon gezeigt. Sie spielt sich ihrer Schwester gegenüber gerne auf und kontrolliert sie schon von klein auf. Was sie dabei psychisch gesehen in ihrer Schwester anrichtet, wird ihr als Kind noch gar nicht klar gewesen sein, aber jetzt als Erwachsene sollte sie es doch eigentlich wissen wie einengend ihr Verhalten ist.

Allerdings ist Sue mit Sicherheit auch nicht unschuldig. Wie sie sich gegen die Gängeleien ihrer Schwester wehrt, ist auch nicht ganz normal.

Thema: Vorstellungsrunde
La Calavera Catrina kommentierte am 15. September 2021 um 16:49

Es war sehr spannend zu lesen, wer diesmal alles dabei ist. Einige haben geschrieben, dass sie eine Leseflaute hatten. Das ging mir vor Jahren auch so. Nun lese ich seit längerem wieder sehr viel und genieße es, wieder so viel Spaß daran zu haben, und die Zeit zu finden. Mich fazinieren Tiere und die Natur und ich verbringe u.a. gern meine Zeit mit Büchern, Dokumentationen und meiner Familie. Ich bin sehr gespannt auf die Leserunde mit Euch und den spannenden Thriller. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Calavera Catrina kommentierte am 15. September 2021 um 16:52

Schlicht, nicht überladen, stillvoll. Welche Rolle spielen Bäume?  Wie stark ist die Verwurzelung? Gefällt mir richtig gut, weil es auch inhaltlich zum Buch passt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
La Calavera Catrina kommentierte am 15. September 2021 um 17:29

Ich stimme euch zu: spannend und schnell zu lesen. Bisher fühle ich mich gut unterhalten. Man kann sich komplett auf die beiden konzentrieren. Das mag ich an Kammerspielen so: diese Sogkraft und die Zeit, alles langsam und detailiert aufzubauen. Sogar filmisch kann ich mir das gut vorstellen. 

Ich finde es interssant, dass Esther bisher mehr Text zugestanden wurde. Sue wirkt dadurch immer noch geheimnissvoll und man wird durch Esthers Sichtweise geprägt, die glaubt, sie zu kennen. Dabei weiß ich nicht wirklich, was Sue tatsächlich dazu gebracht hat, Martin küssen zu wollen, was wirklich an Weihnachten noch vorgefallen ist oder warum sie allein in so einem riesigen Haus lebt. Ich glaube nicht, dass es Dekadenz ist, wie ihre Schwester meint. Wahrscheinlich kennt Esther sie gar nicht, denn offenbar ist Sue selten offen zu ihr. Und wenn Esther sich wirklich sorgt, warum wartet sie ein ganzes Jahr, um nach ihrer Schester zu sehen?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Ceciliasophie kommentierte am 16. September 2021 um 17:28

"Und wenn Esther sich wirklich sorgt, warum wartet sie ein ganzes Jahr, um nach ihrer Schester zu sehen?" Ja, da sprichst du einen guten Punkt an. Das Verhältnis der beiden ist wirklich etwas schräg und vor allem Ester dreht sich die Dinge irgendwie sehr nach ihren Vorstellungen hin. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
La Calavera Catrina kommentierte am 16. September 2021 um 11:55

Esthers Übergriffigkeit ist wirklich erschreckend. Jetzt bricht sie auch noch ins Haus ein und traut ihrer Schwester ein Verbrechen zu. Sie akzeptiert keinerlei Grenzen und baut sich ihre eigene Realiltät und Machtzentrale.

Wenn ich lese, wie Martin sich fühlt: "Er darf gar nicht versuchen, sich zu wehren. Oder etwas zu verändern. Denn dann wird es immer schlimmer", dann hat er vielleicht wirklich schon über drastischere  Maßnahmen nachgedacht, als sich zu betrinken. Wohlmöglich kommt es im Finale zu einem Unfall, weil er sich nicht mehr demütigen lassen will? Aber ich glaube, er hat zu viel Angst vor ihr.

Das Buch macht wirklich Spaß und lässt einen nicht kalt. Ein psychologisch packendes Kammerspiel, gestörter Beziehungen, wie ich es mir erhofft habe. Dialoge, ohne das wirklich miteinander kommuniziert wird, und nach und nach öffnet sich der Vorhang, der das ganze Grauen dahinter zeigt. Endlich geht Sue in den Angriffsmodus über. Höchste Zeit, den Wein zu öffnen und die Karten auf den Tisch zu legen, wo das Buch schon zur Hälfte rum ist. Ich bin sehr gespannt auf das Finale und hab da so meine Vermutungen, wie es ausgehen könnte. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
cybergirl kommentierte am 17. September 2021 um 12:24

Ich bin auch gespannt wie es ausgeht. Habe so eine Vermutung. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
milkahase kommentierte am 16. September 2021 um 16:07

Endlich wird es mal ein bisschen spannender zum großen Finale. Die Begegnung der beiden Schwestern mit Martin war ja irgendwie unausweichlich. Die Affäre zwischen Martin und Sue war für mich nur noch die Kirsche auf der Torte.

Die Art und Weise, wie Martin stirbt, kam für mich aber dennoch etwas überraschend. Und dass Sue schließlich wieder in ihre alte Rolle als "kleine" Schwester zurück fällt, finde ich sehr schade. Ich hätte mir auch gewünscht, dass sie so mutig bleibt und sich etwas ändert zwischen den Beiden. So werden sie ja einfach weitermachen wie bisher und Esther wird mit ihrem Geheimnis leben.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 16. September 2021 um 17:01

Das Ende ist vielleicht nicht wirklich befriedigend, aber ich finde es stimmig zum Vorlauf der Geschichte. Ein Happy End hätte hier einfach nicht gepasst. Die toxische Beziehung zwischen Esther und Sue ist offenbar stärker als jede Vernunft oder Mut sich zu wehren. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
La Calavera Catrina kommentierte am 17. September 2021 um 16:36

So empfinde ich es auch. Nicht wirklich befriedigend, aber sehr stimmig. In jedem anderen Genre hätte mich das auch gestört, aber hier passt es einfach, dass es kein Happy End gibt. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. September 2021 um 13:38

Da stimme ich auch zu. Das Ende passt perfekt zu dieser Geschichte.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
cybergirl kommentierte am 20. September 2021 um 09:52

Mir tut es auch leid für Sue. Esther hat sie jetzt in der Hand. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
julemaus94 kommentierte am 22. September 2021 um 09:12

Sue nimmt tatsächlich die Rolle von Martin ein, inklusive gemeinsamem Weinglas am Abend. Dafür bekommt sie vermutlich endlich die Kinder, die sie selbst nicht gebären konnte. Und indem sie sich das alles schön redet, flüchtet sie sich aus der Realität.

Im Endeffekt hat Esther doch genau das bekommen, was sie sich immer gewünscht hat. Ihre Schwester immer um sich herum. Dank des toten Vaters noch mehr Grund, die Kinder zu bemuttern und zu betütteln. Endlich ein eigenes Haus, sodass sie nicht mehr neidisch sein muss auf ihre Schwester. Und der ungeliebte Ehemann ist auch endlich weg, ohne dass sie dabei ihr Gesicht verloren hat.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Petzi_Super_Maus kommentierte am 22. September 2021 um 14:35

Eigentlich von Esther total schlau gemacht. Am Ende hat sich alles zu ihren Gunsten gewendet - mit ihrer Hilfe .

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Bisco kommentierte am 16. September 2021 um 19:26

Was für ein starker Einstieg in das Buch. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie meine Emotionen zu den beiden Schwestern sind. Mal mag ich die eine und hasse die andere und dann tauscht es wieder im nächsten Kapitel.

Für mich hat die Autorin etwas geschaffen, was ich selten erlebt habe. Und zwar dass man einen Charakter im Wechsel als überaus sympathisch empfindet und seine Taten nachvollziehen kann und im nächsten diesen an die Gurgel gehen will.

So ist Esther „die Hübsche“ in der Kindheit gewesen und hat heute ihren Mann und die zwei Kinder. Sie müssen viel arbeiten um ihre Wohnung zu bezahlen und einmal im Jahr einen überschaubaren Urlaub zu schaffen. Da ist der Neid auf die Schwester Sue mit ihrem villenartigen Haus mitten im Wald. Weit weg vom Stress der Arbeit, der Autobahn und den Schulaufführungen.

So sehr Esther ihren Mann und die Kinder liebt, so beneidet sie Sue um ihre Ruhe. Sie verpackt es dann aber wieder in Einsamkeit und Verbitterung. „Sich in der Trauer über ihre zerbrochene Ehe suhlt, kinderlos, halb verrückt und zugänglich wie ein Kaktus“. Dann Sue die in ihrer Perspektive davon schwärmt wie gut es ihr tut alleine zu sein, keine Kontakte pflegen zu müssen, die ihre Küche minimalistisch hält und Weihnachten keinen Besuch haben will. Der Wald und sie, so zieht sie es vor.

So treffen zu Weihnachten die beiden Frauen aufeinander. Esther sieht in ihrer Schwester, welche immer „die Schlaue“ war, eine psychisch labile Frau die nicht alleine sein sollte. Sue sieht in Esther die nervige, übervorsichtige Schwester welche sich mit aller Gewalt in ihr Leben einmischt.

Ich fand den Anfang super um zu sehen wie sehr die beiden sich gegenseitig auf den Sack gehen. Dabei erwähnt Esther zweimal das Sue sich im Jahr zuvor an den Schwager Martin ran geworfen haben soll. Sue kann über sowas nur lachen. Hier weiß der Leser, wie so oft nicht, was wirklich hinter der Geschichte steckt.

Sue wird als labil und psychisch unsicher dargestellt. Esther als die Schwester welche ihr Pflichtgefühl nach vorne stellt und als Ausrede um sich überall einzumischen und ihr Bad sogar nach Tabletten abzusuchen.

Jede Münze hat zwei Seiten. Ich habe das Gefühl es wird noch sehr lange dauern bis wir wissen, was nun wirklich stimmt und was in den Köpfen der Frauen stattfindet. Das ist dann der Rand der Münze, die einzige Wahrheit ohne die Sichtweise der einzelnen Schwestern.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
cybergirl kommentierte am 17. September 2021 um 12:20

Jetzt ist auch der zweite Abschnitt schon gelesen und es bleibt weiter spannend.

Durch Martin kommt noch einmal eine andere Sichtweise zum Vorschein. Ich muss sagen da kommt Esther nicht gut bei weg.

Sie spielt ein perfides Spiel mit ihrem Mann. Sie scheint die Menschen die ihr nahe stehen sollten gerne zu manipulieren.

Ich kann mir das Verhalten von Sue nur so erklären, dass sie sich gegen ihre Schwester nicht zur Wehr setzten kann und so den Kontakt vermeidet um sich zu schützen.
Sie hat ja schon als Jugendliche die Schminktischen mit der Toilette kontaminiert und Esther hat so eine schlimme Augenentzündung bekommen. Stille Rache. Ein bisschen feige aber zu mehr fehlte ihr wohl der Mut.

Wenn man hört wie Esther ihren Mann behandelt, weil er einmal eine Trennung erwogen hat. Sie setzt ihn mit den Kindern unter Druck.
Zählt wie viel er trinkt. Sie bringt ihn ja dazu so viel zu trinken. Aber auch das ist wohl gewollt.

Also Esther hat bei mir verloren.

Sue hat Esther den Zopf abgeschnitten weil sie nicht mehr so aussehen wollte wie sie. Sue wollte eine Brille weil sie nicht mehr so aussehen wollte wie ihre Schwester.
Kann es sein, dass die beiden Zwillinge sind und Esther die Erstgeborene?

Wenn das stimmt habe ich schon so eine Fantasie wie es enden könnte.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
Miss_Ari kommentierte am 17. September 2021 um 15:37

Im ersten Leseabschnitt lernen wir die beiden Schwestern Esther und Sue kennen. Esther war mir zunächst sehr sympathisch und auch die Familie gab ein idyllisches Bild ab. Die Begegnung mit ihrer Schwester war sehr skurril  und die Besorgnis von Ester kam mir zunächst normal vor, da es den Eindruck erweckte, dass Sue psychische Probleme hat. Aber je mehr man von den beiden Schwestern erfahren hat, umso astrengender fand ich die Bevormundung und die übertriebene Besorgnis. Ich war zuerst auf Seite von Esther und hatte auch das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Aber auch Sue verheimlicht irgendwas und ich bin gespannt, was es ist.

Die Schreibweise der Autorin ist schnell und flüssig zu lesen. Das Buch hat mich gepackt von der ersten Seite, auch aufgrund der Perspektivenwechsel und der kurzen Kapitel.

Mir ging die Anrede "Schnecke" auf die Nerven, weil es sich oft wiederholt hat.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
La Calavera Catrina kommentierte am 17. September 2021 um 16:38

Puh, ich hätte gedacht, Esther bringt Sue um, nach den Enthüllungen der Affäre.

Von Martin hätte man solche Gefühlsausbrüche nicht erwartet. Dieses Finale konnte mich überraschen. Ich hatte eine Gänsehaut, als Esther die Decke über Martin gezogen hat.

Am besten hat mir die Erklärung für Sue’s Kosenamen gefallen und dass sie seit dem wie eine Schnecke im Glas gefangen war. Nun hat Esther, was sie wollte und Sue scheint ihr Schicksal angenommen zu haben - ja, sie klingt fast zufrieden. Nichts mehr übrig von der alten Sue. Ein beklemmendes Ende. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 17. September 2021 um 18:57

Die Erklärung für "Schnecke" fand ich auch sehr gut. Ich hatte mich zu Beginn die ganze Zeit gefragt, warum Esther so penentrant diesen scheinbar liebevollen Kosenamen benutzt. Echt fies, dass sie Sue damit immer wieder an die Vergangenheit erinnert. Wie kann man nur so konsequent so böse zu seiner eigenen Schwester sein? 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. September 2021 um 13:39

Und Esther glaubte wohl selbst wirklich, dass das ein liebevoller Kosename ist.. die hat echt einen Knacks weg...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
cybergirl kommentierte am 20. September 2021 um 09:52

ich habe auch gedacht, dass Sue sterben muss. Mit Martin hatte ich nicht gerechnet. 

Thema: Lieblingsstellen
La Calavera Catrina kommentierte am 17. September 2021 um 16:48

Lieblingsstellen ist zu viel gesagt, aber die habe ich mir notiert und würde sie gern mit euch teilen: 

"Aus dem Verborgenen heraus angreifen. Das war der Anfang meines schwesterlichen Guerilla -Kampfes." So tickte die starke Sue - extreme Kampfansage.

"Im Umgang mit Menschen wie meiner Schwester braucht man Hilfsmittel, Tricks und Werkzeuge, damit man nicht von ihnen zerstört wird. Man muss sich selbst stabilisieren, statt gegen sie zu kämpfen. Mit kleinen Tricks."  Psychologischer Rat im Thriller - auch schön. Wer Probleme mit Geschwistern hat, sollte vielleicht diesen Thriller lesen, statt Ratgeber. ;) Die Seitenzahlen habe ich leider nicht notiert und auch nicht wiedergefunden. Wer Abhilfle leisten kann, darf gern ergänzen.  

 

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Leia Walsh kommentierte am 18. September 2021 um 11:39

Huhuuuuuuuuuu! ALIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINEEEEEEEEEEEEEEE!

 

Mal ganz wild winke!

 

Es tut mir ja schrecklich leid, aber bei mir ist noch immer kein Buch angekommen. So ist es halt echt nicht schön mit einer Leserunde, wenn alle schon fröhlich diskutieren.

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
FancyPhillis kommentierte am 18. September 2021 um 16:04

Bei mir ist das Buch leider auch immer noch nicht angekommen, obwohl die Leserunde bereits gestartet hat. :/

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 230 bis Ende
cybergirl kommentierte am 20. September 2021 um 09:48

Was für eine Wendung das Buch noch einmal eingenommen hat.
Das Ende war ganz anders ans erwartet.

Je mehr ich aus der Sicht von Martin gelesen habe, je mehr hat Esther bei mir verloren und Sue mein volles Mitgefühl gehabt.

Das Martin und Sue dann noch eine Affäre hatten hat mich völlig überrascht.
Deswegen wollte er auch unbedingt, dass Esther sie Weihnachten nicht mitbringt.

Martin war nach der Nachricht von Esther völlig verunsichert und wusste nicht wie er die Nachricht einordnen kann
Wie macht er es richtig, wenn er das Haus verlässt oder wenn er Esther versucht umzustimmen.
Das einzuschätzen ist bei Esther ja auch nicht einfach.
Er hätte sich schon lange von ihr trennen müssen.
Natürlich hätte er seine Kinder dann nicht mehr gesehen. Aber auch die werden älter und verstehen es dann vielleicht besser.

Das sind aber die psychologischen Spielchen die Esther mit ihren Mitmenschen spielt.
Als Martin bei Sue war dachte ich schon er bringt sie um.
Jetzt war es umgekehrt, Sue denkt, sie ist für den Tod von Martin verantwortlich.
Ich denke aber es war Notwehr. Außerdem war es dann ja doch Esther die dafür verantwortlich ist.
Martin hat ja noch gelebt, wenn Esther Hilfe geholt hätte, hätte er vielleicht überlebt.
Aber das wollte sie nicht.
Jetzt hat sie Sue in der Hand.
Wie man am Ende gelesen hat nutzt sie das auch aus.

Judith Merchant hat gekonnt immer wieder Wendungen ins Spiel gebracht und die Geschichte hat eine andere Sichtweise hervorgebracht.
Wirklich spannend.

 

Thema: Lieblingsstellen
cybergirl kommentierte am 20. September 2021 um 09:53

Lieblingsstelle habe ich keine in diesem Buch. Es gab viele Wendungen und Psychospielchen die ich spannend fand. 

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Aline Kappich kommentierte am 20. September 2021 um 15:24

Hallo ihr Lieben,

es tut mir leid, dass die Bücher zu unterschiedlichen Zeiten eindrudeln. Ich habe sie alle zusammen auf den Weg geschickt. :-( Wer bis heute keines erhalten hat, bitte einmal bitte eine PN an mich - dann kümmere ich mich um Ersatz!

Danke & liebe Grüße

Aline

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Leia Walsh kommentierte am 20. September 2021 um 19:39

PN ist gerade raus.

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Kathie kommentierte am 21. September 2021 um 20:38

Ich darf auch noch nicht mitschweigen:) PN ist auch raus.

Danke

Thema: Fragen ans "Was liest Du?"-Team
Leia Walsh kommentierte am 25. September 2021 um 14:10

Riesengroße Freude! Das Buch ist gerade angekommen! Poststempel 24.09.2021, also richtig flott! Vielen lieben Dank! Ich lege heute Abend gleich los mit Lesen!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
agathe72 kommentierte am 20. September 2021 um 15:59

Das ist sehr auffallend geschrieben. Ich finde es spannend, diese beiden Sichtweisen. Wenn jeder aus seiner Sicht erzählt. Wie man es selbst empfindet. Erinnert mich an eine FoBi über Kommunikation. Kommunikation ist nicht das was gesagt wird, sondern das was das Gegenüber versteht. Und offensichtlich haben die beiden ein Kommunikationsproblem. Zudem ist die Esther mehr als übergriffig. Selbst wenn sie eine Antwort erhält, wird diese bereits wieder in Frage gestellt oder als neues Problem definiert. Die macht mich mal richtig aggressiv. Zudem ist sie eigentlich massiv mit ihrem Leben und dem Umfeld überfordert. Scheint in einem Zahnrad zu funktionieren, aber nicht zu leben. Volle Kontrolle und Chaos. Sicher hat man auch Ängste, jedoch muss man auch mal los lassen und vertrauen. In der Psychologie gibt es die These: Suizide können meist nicht verhindert werden, nur zeitlich verschoben. Krass aber meistens wahr!!!

Und Sue ist ohnmächtig. Aufgrund der Übergriffigkeit der Schwester seit Kindheit und vermutlich aufgrund einer Krankheit? Einfach müde, sich zu wehren, was ja eh nichts nützt. Esther ist wie ein Hüpfball, egal wohin man wirft, er kommt irgendwie zurück....

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
April1985 kommentierte am 23. September 2021 um 06:34

Du hast Esther wirklich toll beschrieben. Auf den ersten Blick wirkt sie ja fürsorglich, aber sie weiß einfach nix wann es zuviel des Guten ist. Sie möchte alles kontrolliert, so sich ihre Schwester. Ich hätte an Sues Stelle andere Töne ausgefahren.

Thema: Deine Meinung zum Buch
milkahase kommentierte am 20. September 2021 um 22:01

Ich habe auch meine Rezension heute fertig gestellt.

Auch wenn mich das Buch nicht so überzeugen konnte, fand ich die Leserunde mal wieder sehr schön und der Austausch hat auch Spaß gemacht.

https://wasliestdu.de/rezension/zu-wenig-fuer-einen-thriller

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 113 bis 229
Ceciliasophie kommentierte am 21. September 2021 um 09:45

Leider machte mir ein totaler Internetausfall einen Strich durch die Rechung, da ich den zweiten Abschnitt schon vor etlichen Tagen beendet habe, aber das ist auch ganz nett gewesen, schließlich konnten wir nicht viel anderes tun als gemütlich zu lesen abends. 

Puh, also an Sympathie mangelt es wirklich bei beiden Schwestern. Wobei ich es von der Autorin wirklich toll gemacht finde, dass man als Leser immer wieder hin und her schwankt, je mehr aufgedeckt wird. In diesem Abschnitt wurde vor allem Esther als kontrollwütige, manipulative Egomanin dargestellt. Ich habe aber ein bisschen das Gefühl, dass im nächsten Abschnitt noch mal eine andere Seite von Sue aufgedeckt werden könnte. 

Martins Sicht der Dinge ist einfach grauenhaft. Das "Kuss?" vom Anfang der Geschichte, das eine heile Familienwelt darstellte, ist innerhalb weniger Kapitel zu etwas vollkommen Falschem verkommen. 
Ich finde das Buch spannend und total interessant - und auch besser als "Atme!" bisher-, aber es fehlt mir ein kleines Bisschen das angeteaserte Drama der "nicht mehr rückgängig zu machenden Taten" und die Thriller-Komponenten. 
Ich bin gespannt, was der letzte Abschnitt noch für Dramen bringen wird!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 112
julemaus94 kommentierte am 21. September 2021 um 10:53

Ich merke schon, ich bin etwas spät dran, versuche nun aber noch schnell aufzuholen.

Bei der spannenden Story sollte das kein Problem sein ;)

Ich finde es unheimlich interessant, die Geschichte aus Sicht der zwei Schwestern zu hören. So bekommt man Einblicke in die Köpfe der zwei Schwestern, die sich sehr oft komplett widersprechen. Ein tolles Stilmittel ist es auch, manche Geschehnisse aus beider Sicht betrachten zu können. Normalerweise finde ich Wiederholungen in Büchern nervig, aber da sich die beiden so sehr unterscheiden in ihrer Betrachtungsweise wird aus ein und derselben Szene etwas vollkommen anderes.

Ich bin auch sehr gespannt, inwiefern sich die zwei Männer noch in das Geschehen einmischen werden oder ob das Ganze wirklich ein Kammerspiel zwischen den beiden Schwestern bleibt.

Seiten

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch