Leserunde

Leserunde zu "Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe" (Michelle Marly)

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe - Michelle Marly

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe
von Michelle Marly

Bewerbungsphase: 12.04. - 26.04.

Beginn der Leserunde: 03.05. (Ende: 24.05.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe" (Michelle Marly) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Auf der Suche nach l’eau d‘amour.
Paris, 1919: Coco Chanel ist es gelungen, ein erfolgreiches Modeunternehmen aufzubauen. Doch als ihr Geliebter Boy Capel bei einem Unfall stirbt, ist sie vor Trauer wie gelähmt. Erst der Plan, ihrer Liebe zu ihm mit einem Parfüm zu gedenken, verleiht ihr neue Tatkraft. Auf ihrer Suche danach begegnet sie dem charismatischen Dimitri Romanow. Mit ihm an ihrer Seite reist Coco nach Südfrankreich, in die Wiege aller großen Düfte, und kommt schon bald dem Duft der Liebe auf die Spur.
Coco Chanel – eine einzigartige Frau und eine große Liebende. Dies ist ihre Geschichte.

ÜBER DIE AUTORIN:

Hinter Michelle Marly verbirgt sich eine deutsche Bestsellerautorin, die in der Welt des Kinos und der Musik aufwuchs. Lange Jahre lebte sie in Paris, heute wohnt sie mit Mann und Hund in Berlin und München.

24.05.2018

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Tina kommentierte am 12. April 2018 um 14:37

Hallo,

ich liebe ja Biographien, die als Roman verpackt werden! Zudem hat unsere Buchhandlung das Buch letztens als eines der neuen Lesehighlights angepriesen. Coco Chanel war bestimmt eine sehr starke Frau - und dennoch ein Mensch voller Gefühle. Bin gespannt, wie sie in diesem Buch wirkt.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
La Tina kommentierte am 12. April 2018 um 14:39

Das alte Paris, die Silhouette einer Frau, welche Coco sein könnte - das alles in Farben gehalten, die wie ein altes Bild wirken. Zart und gefühlvoll. Sehr schön!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 12. April 2018 um 15:09

Über dieses Buch habe ich schon etwas gelesen und es hat mich sehr angesprochen. Ich wäre in der Leserunde gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 12. April 2018 um 15:13

Coco Chanel  ist eine sehr interessante Persönlichkeit. Gerne würde ich mehr über ihr Leben erfahren und bewerbe mich für ein Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 12. April 2018 um 15:28

Coco Chanel war eine ausgesprochen interessante Frau. Sehr gerne würde ich das über sie Buch lesen und ander Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 12. April 2018 um 16:16

Heute ist es wieder einmal sehr schwer, sich zwischen den beiden Leserundenbüchern zu entscheiden, denn beide reizen mich auf ihre ganz eigene Weise:
Das eine ist eine spannend klingende Variante des Themas: "Neubeginnen im Alter" und dieses hier ein biografischer Roman über die berühmte Coco Chanel... 

Ich überlasse es wieder einmal Fortuna, ob und wenn welches der beiden Bücher zu mir finden soll!:-)
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odenwaldwurm kommentierte am 12. April 2018 um 16:48

Ich liebe das Parfüm von Coco Chanel. Gerne würde ich jetzt auch die Geschichte von dem Parfüm erfahren. Hoffenlich habe ich Glück und die Glücksfee sucht mich aus.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 12. April 2018 um 17:37

Ein sehr schöner Gedanke die Liebe in ein Parfüm zu packen.

Die Geschichte hört sich wunderbar an, sie würde mich sehr interessieren. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jam kommentierte am 12. April 2018 um 17:52

Wow, das klingt ja nach einer tollen Geschichte! Coco Chanel war ihrer Zeit voraus, eine starke und ungewöhnliche Frau, die Geschichte ihres Duftes klingt einfach wunderbar!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sisan kommentierte am 12. April 2018 um 20:03

Das klingt super! Bei der Leserunde wäre ich gerne dabei! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 12. April 2018 um 21:00

Habe bis jetzt nur positive Sachen über dieses Buch gehört und deswegen versuche ich hier mal mein Glück und hüpfe in den Lostopf ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sigrid kommentierte am 12. April 2018 um 21:20

Das Buch ist mir jetzt schon öfter aufgefallen und ich würde es gerne lesen. Also versuche ich mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 12. April 2018 um 21:43

Als Roman verpackte Biografien finde ich immer ausgesprochen interessant zu lesen und Coco Chanel war eine tolle Frau über deren Leben ich gerne mehr erfahren würde. Ich würde mich freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei wäre.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochbuch-Junkie kommentierte am 12. April 2018 um 23:07

Oh, das klingt ja toll, eine Liebe, Düfte, Mode und dann eine Biografie verpackt in einem Roman, das klingt wahnsinnig gut, da würde ich seeeehr gerne mitlesen. 

Ich bewerbe mich mal!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
becca kommentierte am 12. April 2018 um 23:12

Eine Geschichte über die Modeikone Coco Chanel ist sehr reizvoll. Gerne würde ich bei der Leserunde mitmachen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
karin1966 kommentierte am 13. April 2018 um 08:06

Das Cover finde ich wunderschön,, es lässt auf ein romantisches Buch hoffen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
earthangel kommentierte am 13. April 2018 um 08:26

Ich hab sogar ein Coco-Parfum, das Buch wäre perfekt für mich! Sehr gern wär ich bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 13. April 2018 um 08:27

Coco Chanels Geschichte ist der Wahnsinn und ich würde ihr zu gern in diesem Roman nachgehen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 13. April 2018 um 08:34

Ein richtig tolle Buch, da würde ich sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 13. April 2018 um 08:56

Ein Buch über Coco Chanel interessiert mich sehr.Da wäre ich gerne bei der Leseunde mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
StephanieP kommentierte am 13. April 2018 um 09:45

Ich bin ein großer Fan von Romanen, die auf Biografien basieren.Coco Chanel ist eine wirklich beeindruckende und starke Persönlichkeit, über deren Leben ich schon einiges gelesen habe. Sie ist eine Frau, die man sich absolut als Vorbild nehmen kann.
Die bisherigen Bewertungen zu dem Buch und der Klappentext versprechen ein fesselndes Lesehighlight, das ich unbedingt mitlesen möchte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Federfee kommentierte am 13. April 2018 um 10:09

Coco Chanel, eine interessante Frau, über deren Leben ich gerne mehr erfahren würde.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
florinda kommentierte am 13. April 2018 um 10:36

Das Cover gefällt mir recht gut, denn es ist ebenso dezent wie geschmackvoll.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pusteblume85 kommentierte am 13. April 2018 um 10:55

Habe schon viel Gutes von diesem Roman gehört. Da spring ich doch gerne in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cybergirl kommentierte am 13. April 2018 um 11:41

Von diesem Buch habe ich schon viel gehört uznd bin riechtig neugierig darauf. Gerne möchte ich in das Leben von Coco Chanel eintauchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 13. April 2018 um 12:24

Da ich Südfrankreich liebe und auch von anderen Büchern rund um Düfte ganz begeistert war (z.B. "Die Galerie der Düfte"), würde ich mich sehr freuen, wenn ich bei dieser Leserunde mitmachen dürfte.

Von dem Buch habe ich schon viel Gutes gehört!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MrsFraser kommentierte am 16. April 2018 um 13:54

Deine Schwester hat mich letzte Woche gefragt, ob sie sich das Buch bei mir ausleihen kann. :) Falls es hier also nicht klappt, wisst ihr, dass ihr es trotzdem bald lesen könnt. Wie bald - das müssen wir vielleicht mal wieder eruieren! ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Julia M. kommentierte am 13. April 2018 um 12:55

Schön, eine Biografie als Roman verpackt! Ich bin sehr gespannt auf diese einzigartige Frau!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Julia M. kommentierte am 13. April 2018 um 12:57

Sehr stimmungsvoll! Tolles Cover!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kuhtipp kommentierte am 13. April 2018 um 16:19

Ich finde Coco Chanel ist eine interessante und starke Persönlichkeit.

Die Idee, eine Biographie als Roman zu schreiben, finde ich spannend und die Leseprobe klingt vielversprechend. Daher würde ich gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 13. April 2018 um 17:38

Hier würde ich sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkshake kommentierte am 13. April 2018 um 18:21

Das Buch interessiert mich sehr, ich probiere mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 13. April 2018 um 18:48

Oh da bewerbe ich mich doch schnell. Vielleicht habe ich ja Glück und darf hier mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 13. April 2018 um 20:01

Das klingt nach einer guten "Geschichte", ich kenne 2 Filme, die Chanels Leben auch so ein bisschen aufbereitet haben, kann mir das auch gut als Roman vorstellen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 13. April 2018 um 22:21

Ein schlichtes, unaufgeregtes Cover. Eine Frau in Paris, da denkt man direkt an eine Liebesgeschichte. Mir gefällt es sehr gut, mir würde es auffallen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Muschelschubser kommentierte am 14. April 2018 um 07:51

ich finde, es ist ein sehr schönes, romantisierendes Cover...der Sepia-Ton vermittelt, dass es sich um ein altes Foto handelt, die Umgebung deutet auf Paris und die Seine, es (junge) Frau in einem schlichten Kleid mit kurzen Haaren (wer denkt da nicht an Coco Chanel?). ich finde auch, dass die Schrift sehr gut gemacht ist, mit COCO in der Mitte, das so richitg hervorgehoben ist dadurch.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Muschelschubser kommentierte am 14. April 2018 um 07:54

Da ich Coco Chanel faszinierend finde und gerne Biografien in Roman-Form lese, bewerbe ich hiermit um ein Freiexemplar. Ich würde wirklich gerne bei der Leserunde dabei sein. Ich habe auch schon einiges über Parfum gelesen und mal eine klasse Ausstellung dazu im Deutschen Museum besucht, da interessiert mich die Geschichte natürlich auch von dieser Seite her.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 14. April 2018 um 10:55

Coco Chanel war eine beeindruckende Frau, über sie möchte ich mehr erfahren!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
missrose1989 kommentierte am 14. April 2018 um 13:12

Wow, das Buch klingt toll, ich bewerbe mich ja selten mal auf eine Leserunde, aber hier versuche ich mal mein Glück. Weil das Buch echt klasse ist. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lu in Bookland kommentierte am 14. April 2018 um 13:29

Ich würde gerne mehr über Coco Chanel erfahren und dieses Buch ist bestimmt eine super Gelegenheit dazu. Also versuch ich mal mein Glück...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesehunger1111 kommentierte am 14. April 2018 um 14:49

Coco Chanel ist eine faszinierende vielfältige Frau über die ich gerne das Buch lesen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anne Marie kommentierte am 14. April 2018 um 15:18

Von der Autorin Michelle Marly habe ich bisher noch nichts gelesen, doch die Leseprobe zu dem Buch hatte ich bereits in den Händen und fand sie großartig. Genrell fasziniert mich Coco Chanel sehr, ebenso, wie sie eine Marke zu einem Weltunternehmen aufbaute. Ich würde mich deshalb sehr freuen, bei dieser Leserunde mit dabei sein zu dürfen. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ChrischiD kommentierte am 14. April 2018 um 18:06

Ich habe schon so viel Gutes über das Buch gehört und schleiche immer wieder drum herum, daher möchte ich jetzt doch die Chance wahrnehmen und bewerbe mich um ein Exemplar.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
foxydevil kommentierte am 14. April 2018 um 18:39

Das Cover erinnert mich sehr an meinen letzten Paris Urlaub. Das Bummeln an der Saine und die Frau auf dem Bild könnte glatt Coco sein.
​Die pudrigen Farben gefallen mir sehr da sie gut zum Coso Stil passen.
​Ein wie in finde rundum gelungenes Cover!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Margit Bußmann kommentierte am 14. April 2018 um 18:45

Da würde ich gerne mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Neverland3r kommentierte am 14. April 2018 um 19:01

Das Cover gefällt mir echt gut, es wirkt ein bisschen geheimnisvoll.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Neverland3r kommentierte am 14. April 2018 um 19:02

Ich versuche es einfach mal. Das Buch klingt sehr interessant - da würde ich mich freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei wäre.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 14. April 2018 um 23:20

Coco Chanel ist weltbekannt als Modeschöpferin und auch als Erfinderin von Chanel No. 5

ein Buch darüber ist mit Sicherheit sehr spannend ich würde gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 15. April 2018 um 09:03

Der Klappentext klingt sehr schön und interessant da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PMelittaM kommentierte am 15. April 2018 um 11:30

Ich liebe Romanbiografien und über Coco Chanel weiß ich noch fast gar nichts - zwei Gründe, um mich hier zu bewerben :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
twinklingletters kommentierte am 15. April 2018 um 12:44

Die Geschichte Coco Chanels! Ich würde mich sehr über ein Leseexemplar freuen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Reilovesbooks kommentierte am 15. April 2018 um 13:26

Würde sehr gerne bei dieser Leserunde mitlesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
WilmaH kommentierte am 15. April 2018 um 15:51

Die Liebe mit einem Duft beschreiben. Das klingt nach viel Sehnsucht. Die Beschreibung reizt mich sehr, dass Leben von Coco etwas kennen zu lernen. Es scheint genau das richtige Buch für warme Tage auf dem Balkon. Deshalb bewerbe ich mich für diese Leserunde und hoffe sehr das ich bald mit dem Buch in der Sonne liegen kann. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
qwertzy kommentierte am 15. April 2018 um 17:00

ich versuche mal mein Glück und bewerbe mich für diese Leserunde :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hundenärrin kommentierte am 15. April 2018 um 18:33

Oh, spannend! Coco Mademoiselle steht bei mir im Bad, aber die Hintergrundgeschichte dazu kenne ich gar nicht. Da wär ich gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
allegra kommentierte am 15. April 2018 um 19:20

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Da ich die Autorin unter anderem Pseudonym sehr schätze, wäre ich bei dieser LR sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
snowdrop890 kommentierte am 15. April 2018 um 21:26

Das Buch hört sich toll an! Ich wär sehr gerne dabei! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jonny kommentierte am 15. April 2018 um 21:33

Gerne würde ich mehr über Coco Chanels Lebensgeschichte erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hortensia13 kommentierte am 15. April 2018 um 21:40

Coco war sehr bedeutend für die Mode. Sehr gerne würde deshalb dieses Buch lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ja Wolf kommentierte am 15. April 2018 um 21:53

Oh wie toll eine Romanbiogragie über eine sehr faszinierende Frau .
Hier würde ich sehr gerne mitlesen und bin wirklich gespannt wie dies umgesetzt wurde.Vorallem da ich diese Düfte wirklich liebe

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anna_thebookmanor kommentierte am 15. April 2018 um 21:58

Das klingt nach einem tollen Buch :)  Ich würde gerne bei der Leserunde mit machen :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hailie kommentierte am 15. April 2018 um 22:14

An der Leserunde würde ich gerne teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kristina Lukas kommentierte am 15. April 2018 um 23:36

Uhh.. das hört sich spannend an. Da würde ich gerne mitlesen. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nad_uebel kommentierte am 16. April 2018 um 09:37

Ich möchte mich für die Leserunde zum Buch "Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe" bewerben, weil ich Romane, die auf Biografien beruhen, sehr interessant finde und gern lese. Der Klappentext zum Buch klingt sehr vielversprechend und spielt zudem in meinem Lieblingsland Frankreich. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass man nach diesem Buch noch mehr über Coco Chanel erfahren möchte und zu anderweitiger Lektüre greift.

Bisher habe ich noch an keiner Leserunde teilgenommen. Ich würde mich aber freuen, einmal diese Erfahrung machen zu dürfen. Ich glaube, ich lese ein Buch ganz anders, wenn ich von vornherein weiß, dass ich mich später mit anderen Lesegefährten über das Buch austausche und verschiedene Inhalte diskutiere.

Von der Leserunde erwarte ich einen regen Meinungsaustausch sowie verschiedene Sichtweisen und Blickwinkel auf das Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zimbo1509 kommentierte am 16. April 2018 um 12:25

Das hört sich interessant an. Da wäre ich gerne dabei :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jeneza kommentierte am 16. April 2018 um 13:06

Coco Chanel ist eine für mich unsagbar starke und faszinierende Frau. Ich finde es immer sehr interessant mehr über starke Frauen der Vergangenheit und der heutigen Zeit zu erfahren, ob es nun über Biografien oder Romane ist. 

Ich würde mich von daher sehr darüber freuen mitlesen zu dürfen. Das Buch klingt nach einer tollen Liebesgeschichte, bei der man nebenbei die Frau hinter dem wohl bekanntesten Parfum der Welt kennenlernt.

Viel Glück an alle Teilnehmer und liebe Grüße,

Jenny

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
jeneza kommentierte am 16. April 2018 um 13:23

Das Cover sieht so schön verträumt und romantisch aus. Die pastellfarbene Gestaltung unterstreicht diese Stimmung sehr gut. Ich denke, das Cover passt sehr gut ins Genre.

Man erkennt das alte Paris im Hintergrund mit den typischen Häusern. Der Name "Coco" fällt dem Betrachter sofort ins Auge und intuitiv weiß man, dass damit nur Coco Chanel gemeint sein kann, es ist überhaupt nicht notwendig, den Nachnamen bereits im Titel zu erwähnen.

Sehr ansprechend und würde mir auch in einer Buchhandlung ins Auge fallen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SarahV kommentierte am 16. April 2018 um 13:36

Die Geschichte dieser besonderen Frau würde ich sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkysilvermoon kommentierte am 16. April 2018 um 15:52

Das Buch habe ich schon bei den Neuerscheinungen entdeckt, wo es meine Neugier geweckt hat. Ich wäre gerne bei der Leserunde dabei, weil mich der Klappentext sehr anspricht. Bisher hatte ich hier noch nie Glück. Aber man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 16. April 2018 um 20:09

Ich liebe Romane, die sich mit einem realen Leben beschäftigen. Das Leben von Coco klingt sehr spannend, gerne wäre ich hier dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hannelore Bayer kommentierte am 16. April 2018 um 22:24

Coco Chanel ist eine interessante Frau gewesen. Chanel Nr.5 hat mich schon in der Kindheit begleitet, als Duft meiner Mutter, meiner Tanten und noch etlicher Frauen. Hinterher kam dann Coco!

Über den Werdegang dieser Frau würde  ich sehr gerne mehr lesen, daß muß auf keinen Fall sehr leicht für sie gewesen sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 17. April 2018 um 07:17

Romanbografien sind immer sehr schön zu lesen. Und Coco Chanel ist ja auch ein Begriff in der Welt der Düfte. Mich interessiert die ganze Storry und daher bewerbe ich mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mimimaus kommentierte am 17. April 2018 um 11:27

Wenn ich an Coco Chanel denke, fallen mir als erstes das kleine Schwarze, und natürlich Chanel No.5 ein. Über ihre Geschichte zu lesen, würde mich sehr freuen. Daher bewerbe ich mich gerne für diese außergewöhnliche Biographie.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
isalo kommentierte am 17. April 2018 um 14:17

Ich bewerbe mich um ein Freiexemplar, weil ich denke hier ist Liebesgeschichte mit Zeitgeschichte vereint. Das ist bestimmt romantisch und spannend zugleich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Melly13 kommentierte am 17. April 2018 um 20:25

Hört sich super spannend an. Ich wäre gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
DoTea kommentierte am 17. April 2018 um 20:30

Das klingt nach sehr interessanter Lektüre! Ich liebe Bücher, die zu dieser Zeit spielen, und wenn es dann noch Biografien sind, dann ist es einfach perfekt!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
anooo kommentierte am 17. April 2018 um 22:15

Die Pastell Farben gefallen mir sehr gut und harmonieren total gut zusammen. Für mich ein gelungenes Cover.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackdeck kommentierte am 18. April 2018 um 07:09

Eine Geschichte über die Modeikone Coco Chanel ist sehr reizvoll. Gerne würde ich bei der Leserunde mitmachen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nannerl1983 kommentierte am 18. April 2018 um 11:09

Hallo zusammen,

ich habe mich bereits viel mit dem Leben von Coco Chanel auseinander gesetzt. Umso schöner, jetzt diesen Roman dazu zu lesen und daher bewerbe ich mich hiermit schnell für diese Leserunde, um hinterher mit Euch zu diskutieren.

Viele Grüße

Nannerl1983

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Claudia Horch kommentierte am 18. April 2018 um 13:56

Ich würde mich sehr freuen, das Leben der Coco Chanel als Roman aufbereitet hier erleben zu dürfen. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anooo kommentierte am 18. April 2018 um 20:20

Coco Chanel ein Muss! Und dann noch dieses Cover mit den schönen Pastell Farben. Eine super Sommerlektüre.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cassandra kommentierte am 18. April 2018 um 21:09

Das Buch würde mich auch interessieren, deshalb bewerbe ich mich mal wieder für eine LR.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 18. April 2018 um 21:47

Das klingt nach einer sehr schönen Frühlingslektüre :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxMauzixx kommentierte am 19. April 2018 um 09:37

Das Buch hört sich super an, habe auch schon viel davon gehört und würde gerne mitlesen! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
natti01 kommentierte am 19. April 2018 um 12:29

Coco Chanel, wer kennt sie nicht?

Ich würde gerne hier mitmachen und einmal die Geschichte von ihr lesen. Ist bestimmt interessant.

Ich bin jedenfalls super gesspannt auf diese Geschichte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesestrickeule kommentierte am 19. April 2018 um 13:00

Das klingt nach einem sehr interessantem Buch! ich bin ein großer Fan von Coco Chanel und würde mich freuen mehr über sie und ihr Leben zu erfahren. Sie ist eine sehr starke und interessante Persönlichkeit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buechernarr kommentierte am 19. April 2018 um 15:08

Bei einer in einem Roman verpackten Biografie über Coco Chanel muss ich einfach mein Glück versuchen. Sie war eine der herausragendsten Persönlichkeiten der 1920er Jahren, deren Einfluss und Vermächtnis bis heute faszinierend ist. Sie ist nicht umsonst eine der "100 einflussreichsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts" (Time Magazine). Ich würde mich während des Lesens gern mit euch darüber austauschen, inwieweit diese oder jene Handlung einfluss auf ihre Persönlichkeit (oder auch nur die wahrnehmung der Umwelt?) hatten und vielleicht auch ein kleines bisschen darüber, wie gut (oder - hoffentlich nicht - schlecht) die tatsächlichen Fakten in die Geschichte eingewebt sind.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 19. April 2018 um 20:51

Ich liebe Coco Channel und habe schon einiges über ihren aussergewöhnlichen Lebensweg gelesen. Darum muss ich mein Glück einfach versuchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Amelien kommentierte am 19. April 2018 um 21:45

Oh ein Roman über Coco Chanel, das klingt durchaus interessant. Ich würde furchtbar gerne mitlesen und einiges über ihre Persönlichkeit erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Simone Nitschke kommentierte am 20. April 2018 um 10:09

Eine Art Biographie, die mich an das Parfüm erinnert und bestimmt sehr lesenswert ist

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tragalibros kommentierte am 20. April 2018 um 13:06

Hallo!

Ich habe bisher noch nie etwas über Coco Channel gelesen, da ich kein großer Fan von Biographien bin. Verpackt in eine tolle Geschichte und geschrieben als Roman, könnte mich dieses Buch aber sicher ansprechen.

Vielleicht habe ich ja Glück in dieser Leserunde. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Debbie kommentierte am 21. April 2018 um 13:46

Das Buch interessiert mich sehr und deshalb hüpfe ich in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dj79 kommentierte am 21. April 2018 um 23:38

Ich liebe Geschichten über starke Frauen. Nach Schicksalsschlägen wieder aufzustehen ist schwer, als Frau ist es früher wie heute noch schwerer. Wie genau es Coco Chanel angestellt hat und welche Opfer sie ggf. dafür bringen musste, möchte ich gern wissen. Daher würde ich gern an dieser Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 22. April 2018 um 07:55

Ein sehr interessantes Thema und eine großartige Figur. Das würde ich gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Suselovesbooks kommentierte am 22. April 2018 um 11:03

Ich versuche erneut mein Glück, obwohl mich die Glücksfee die letzte Zeit wohl verlassen zu haben scheint. Vielleicht klappt es ja diesmal bei diesem tollen Buch. Das Cover ist ein Traum :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 22. April 2018 um 11:44

Würde ich gerne lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesezeichen13 kommentierte am 22. April 2018 um 20:45

Das Buch trifft genau meinen Buchgeschmack, denn ich liebe Biografien. Zu gerne möchte ich Näheres über Coco Chanell erfahren und würde mich sehr freuen, wenn ich dieses Buch lesen und mitdiskutieren dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dieUnkaputtbare kommentierte am 23. April 2018 um 14:48

Eine Lebensgeschichte...verpackt als Roman...toll...ich hüpfe mit rein..

 

Liebe Grüsse

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
read-dream-fall kommentierte am 23. April 2018 um 15:30

Das Buch hört sich echt klasse an!  Würde mich freuen, wenn ich mitlesen könnte :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cs73728 kommentierte am 23. April 2018 um 18:00

Der Titel ist ja so vielversprechend, dass ich  mich freuen würde, mitzulesen - an einem schönen Sommertag mit diesem schönen Buch ist wie ein kleiner Urlaub.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Shivaun kommentierte am 24. April 2018 um 13:51

Das Thema klingt interessant...ich hüpfe einfach mal in den Lostopf. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesehunger1111 kommentierte am 24. April 2018 um 20:49

Ich würde sehr gerne mehr über diese hochinteressante Frau und ihr Leben erfahrenen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Birte kommentierte am 25. April 2018 um 18:21

Von starken Frauen kann frau nicht genug lesen - daher bewerbe ich mich um einen Platz in der Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
evi672 kommentierte am 25. April 2018 um 23:04

Die Biografie einer erfolgreichen Person ist immer interessant, v.A. wenn der Weg zum Ruhm nicht der direkteste war.... lehrreich hinzu ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jules92 kommentierte am 26. April 2018 um 07:31

Dieser als Biografie verpackte Roman reizt mich wahnsinnig. 
Sehr gerne würde ich an dieser Leserunde teilnehmen, um gemeinsam mehr über Coco Chanel und ihrem "Duft der Liebe" zu erfahren. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 26. April 2018 um 11:35

Liebe, jemanden mögen, das ist für mich auch untrennbar mit Gerüchen verbunden. Die Fähigkeit ein Parfüm zu Ehren meines Liebsten zu kreieren, hätte ich auch gerne. Das Buch klingt sehr berührend und ich würde es sehr gerne hier in der Runde lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 26. April 2018 um 12:44

Ich liebe Frankreich, mein LIeblingsparfum ist Chanel nr5, ich finde Biografien, die als Roman "verpackt" sind sehr interessant, drei gute Gründe, sich für dieses Buch zu bewerben.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
forti kommentierte am 26. April 2018 um 15:36

Das Cover fängt das Setting Paris, 1919 gut ein. ansonsten verspricht es mir eine leicht kitschige Geschichte. ob das zur erzählten Geschichte und zur Person Coco Chanel passt?!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
julemaus94 kommentierte am 26. April 2018 um 19:12

Mit diesem Buch liebäugel ich schon länger und jetzt hätte ich doch beinahe die Leserunde hier verpasst!! Zum Glück bleibt mir ja noch etwas Zeit um schnell in den Lostopf zu hüpfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 26. April 2018 um 21:58

Was für eine aufregende, ungewöhnliche Liebesgeschichte die über Parfums geht. Genau das Richtige für die Jahreszeit :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 27. April 2018 um 07:10

noch keiner da zum Hibbeln??? ich fang mal an

viel Glück uns allen :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 27. April 2018 um 07:19

Ich hibbel mit und drücke ebenfalls allen die Daumen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 27. April 2018 um 07:45

 Jetzt heißt es gespannt auf die Verlosung warten. 

Thema: Wer hat gewonnen?
lila-luna-baer kommentierte am 27. April 2018 um 07:49

Ich geselle mich dazu und warte ebenfalls sehr gespannt auf die Verlosung. :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
lesebrille kommentierte am 27. April 2018 um 08:05

Heute ist wieder Hibbelfreitag. :) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 27. April 2018 um 08:09

hibbel,hibbel,hibbel

Thema: Wer hat gewonnen?
Jeanettie123 kommentierte am 27. April 2018 um 10:10

Ich hibbel mit und hoffe auf Glück...

Thema: Wer hat gewonnen?
becca kommentierte am 27. April 2018 um 10:35

Ich geselle mich dazu...

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 27. April 2018 um 10:57

Ich stelle mal einen Teller Hibbelkekse für alle in die Runde :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Annegreat kommentierte am 27. April 2018 um 11:10

Ich hibbel auch mal mit...

Thema: Wer hat gewonnen?
nad_uebel kommentierte am 27. April 2018 um 11:27

Hibbel, hibbel...

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 27. April 2018 um 11:46

Ihr Lieben,

die Gewinner wurden nun ausgelost. Über je ein Freixemplar für diese Leserunde dürfen sich freuen:

allegra
buechernarr
Cassandra
cs73728
cybergirl
Hailie
Hannelore Bayer
jeneza
julemaus94
Melly13
milkshake
Muschelschubser
Nannerl1983
natti01
Neverland3r
PMelittaM
read-dream-fall
SarahV
Simone Nitschke
Suselovesbooks

Wir wünschen euch ein tolles Wochenende + demnächst viel Spaß beim Lesen und Diskutieren! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 27. April 2018 um 11:55

Ach schade, ich bin nicht mit dabei. Herzlichen Glückwunsch den GewinnerInnen :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
dj79 kommentierte am 27. April 2018 um 11:57

Schade ich bin dieses Mal nicht dabei. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und allen ein schönes Wochenende.

Thema: Wer hat gewonnen?
Odenwaldwurm kommentierte am 27. April 2018 um 12:54

Aline ist schon fertig mit der Auslosung. Das ging ja nichtig schnell. Da kann ich nur Aline loben.

Leider bin ich nicht dabei. Den Gewinnern viel Spaß mit dem Buch.

Dann hoffe ich das ich nächste Woche Glück haben. Euch allen ein schönes Wochenende.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 27. April 2018 um 12:56

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß beim Lesen und Diskutieren!

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 27. April 2018 um 12:58

Leider kein Glück aber Glückwunsch an die Gewinner

Thema: Wer hat gewonnen?
Neverland3r kommentierte am 27. April 2018 um 14:00

Waaaas? Vielen, vielen Dank! Ich freue mich riesig darüber!

Thema: Wer hat gewonnen?
milkshake kommentierte am 27. April 2018 um 14:20

Dankeschön, ich freu mich sehr :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 27. April 2018 um 19:36

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in der Leserunde

Thema: Wer hat gewonnen?
Suselovesbooks kommentierte am 27. April 2018 um 11:51

Hey super. Endlich wieder mal mit dabei. Ich freue mich sehr :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 27. April 2018 um 11:53

Glückwunsch

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 27. April 2018 um 12:12

 Auch hier leider Pech gehabt, den Gewinnen viel Spaß mit dem Buch. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 27. April 2018 um 12:12

 Auch hier leider Pech gehabt, den Gewinnen viel Spaß mit dem Buch. 

Thema: Wer hat gewonnen?
lila-luna-baer kommentierte am 27. April 2018 um 13:24

Ich wünsche allen Gewinnern ganz viel Spaß in der Leserunde :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 27. April 2018 um 14:58

oh! ich hab gewonnen.. das gibt's ja nicht! da habe ich überhaupt nicht mit gerechnet.

Danke schön und Glückwunsch an alle Mit-Gewinner! und sorry an alle anderen. Ich drücke Euch fest für's nächste Mal die Daumen.

Schönes sonniges Wochenende!

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 27. April 2018 um 15:02

Leider hatte auch ich diesmal kein Glück, aber Gratulation allen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Cassandra kommentierte am 27. April 2018 um 15:03

Ich habe gar nicht damit gerechnet, ich freue mich wirklich gerade ganz toll über den Gewinn.
Vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
Tara kommentierte am 27. April 2018 um 15:05

Glückwünsche an die Gewinner und viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
buechernarr kommentierte am 27. April 2018 um 15:26

Vielen, vielen Dank :)

Ich freu mich jetzt schon auf das Buch und natürlich darauf, mit euch zu diskutieren.

Thema: Wer hat gewonnen?
PMelittaM kommentierte am 27. April 2018 um 16:16

Ich bin dabei und freue mich auf Coco und die LR :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
SarahV kommentierte am 27. April 2018 um 16:40

Ja, supi! Da wird gerade ein anstrengender Tag mit einer guten Nachricht belohnt! :-) Toll, dass ich dabei bin!

Thema: Wer hat gewonnen?
allegra kommentierte am 27. April 2018 um 18:30

Wie toll!! Ich bin dabei.

Ich freue mich sehr auf eine inspirierende Lektüre. Ganz lieben Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
Kochbuch-Junkie kommentierte am 27. April 2018 um 22:50

Ich bin leider nicht dabei, aber es wär ein tolles Buch für die Rubrik "verdien's dir" ;-)

Allen Gewinnern schon mal viel Spaß beim Lesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
lesebrille kommentierte am 28. April 2018 um 07:04

glückwunsch den Gewinnern. :) 

Thema: Wer hat gewonnen?
julemaus94 kommentierte am 28. April 2018 um 09:47

Wow, da kann ich mich nur vollkommen überschwänglich bedanken!!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zimbo1509 kommentierte am 28. April 2018 um 11:03

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und allen ein schönes Wochenende.

Freue mich schon auf Eure Bewertungen

Thema: Wer hat gewonnen?
dieUnkaputtbare kommentierte am 28. April 2018 um 11:42

Auch wenn ich nicht dabei bin, allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch !

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
milkshake kommentierte am 29. April 2018 um 12:03

Ich weiß garnicht ob das ein Cover ist, das mich normalerweise ansprechen würde. Aber jetzt, wo es Richtung Sommer geht, gefällt es mir sehr (ich bin da, je nach Stimmung, sehr wandelbar :D).

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Nannerl1983 kommentierte am 30. April 2018 um 16:11

Hallo zusammen.

Ich finde, das Cover passt sehr gut zu dem, was man gemeinhin mit Coco Chanel verbindet. Diese Pastellfarben, der eher romantische Look... Allerdings wäre auch ein kontrastreiches Cover spannend gewesen... vielleicht genau als Gegensatz zum historischen Stoff und der Wirklichkeit.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
natti01 kommentierte am 30. April 2018 um 16:58

Jaaa, ich habe gewonnen und bin dabei. Daaanke. Ich freu mich schon auf das lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
natti01 kommentierte am 30. April 2018 um 16:59

Das Cover gefällt mir. Schlicht, helle Farben, Roaamtisch. Gut gelungen.

Thema: Wer hat gewonnen?
kuhtipp kommentierte am 02. Mai 2018 um 08:44

Schade, leider nicht dabei. Aber ich wünsche allen Gewinnern viel Spaß beim Lesen und diskutieren.

Thema: Wer hat gewonnen?
julemaus94 kommentierte am 04. Mai 2018 um 11:58

Ist bei einem von euch das Buch schon angekommen? Wir sollten ja eigentlich gestern mit dem Lesen beginnen...

Thema: Wer hat gewonnen?
PMelittaM kommentierte am 04. Mai 2018 um 15:36

Bei mir ist die Coco heute angekommen (vielen Dank dafür), du kannst also hoffen :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
milkshake kommentierte am 04. Mai 2018 um 19:04

Meins ist auch noch nicht da, ich hoffe auf morgen (:

Thema: Wer hat gewonnen?
allegra kommentierte am 04. Mai 2018 um 21:59

Nein, es ist noch nicht angekommen.

Thema: Wer hat gewonnen?
SarahV kommentierte am 05. Mai 2018 um 14:32

Mein Buch ist bisher auch noch nicht angekommen. Schade, ich hatte gehofft am Wochenende damit beginnen zu können.

Thema: Wer hat gewonnen?
Muschelschubser kommentierte am 06. Mai 2018 um 07:46

guten Morgen Zusammen! ich hoffe, dass es morgen kommt :-) sonnigen Tag Euch allen!

Thema: Wer hat gewonnen?
julemaus94 kommentierte am 07. Mai 2018 um 08:48

Okay, dann hoffe ich mal weiterhin und lese so lange noch ein anderes Buch ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
cybergirl kommentierte am 07. Mai 2018 um 17:35

Mein Buch ist heute angekommen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
milkshake kommentierte am 07. Mai 2018 um 19:28

Der erste Leseabschnitt ist beendet. Ich bin noch nicht ganz glücklich mit dem Buch, es liest sich sehr flüssig und schnell, keine Frage. Aber es kratzt doch oft stark an der Kitsch Grenze und es ist in einer Art und Weise erzählt, dass ich nicht das Gefühl habe, eine historische Persönlichkeit vor mir zu haben, sondern eine erdachte Figur. Nun muss man auch sagen, dass ich absolut keine Expertin bin, was Coco Chanel anbelangt. Vielleicht kann das ja von euch jemand beantworten, wie authentisch die Figur bislang gezeichnet ist? Dass sie eine Geschäftsfrau durch und durch war, kommt schon rüber und auch dass sie eher unkonventionell war. Aber alles in allem habe ich das Gefühl, dass hier eine gute Portion Puderzucker über die Geschichte gestreut wurde. Bin dennoch gespannt, was da noch kommt und wie sich die aufkeimende Rivalität zwischen den Freundinnen entwickelt...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
cybergirl kommentierte am 08. Mai 2018 um 18:15

Mir geht esähnlich. Mir gefällt das Buch bisher recht gut aber auf Coco Chanel bezogen hätte ich gerne etwas mehr über ihre Arbeit als Designerin und ihre Erfolge gelesen. Ich hoffe auf den 2. Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
PMelittaM kommentierte am 09. Mai 2018 um 18:55

Naja, bezogen auf den Klappentext, haben wir bisher genau das bekommen, was da steht. Ich hatte nicht erwartet, eine komplette Biographie über Coco zu lesen, auch weniger etwas über sie als Geschäftsfrau, sondern eher über sie als Privatperson, über ihre Trauer und wie sie ihr Leben wieder in den Griff bekam danach, und vor allem, über die Entstehung Chanel No. 5. Es ist halt nur ein Teil aus Cocos Leben.

Kitschig würde ich es bisher auch nicht nennen, ihre Gefühle kann ich im wesentlichen nachvollziehen und man muss auch den historischen Hintergrund im Auge behalten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
milkshake kommentierte am 09. Mai 2018 um 19:12

Kitsch ist ja kein objektiver Begriff und für mein Empfinden hat die Geschichte leicht schwülstige Anteile und ich kann Coco leider noch nicht ganz greifen, was ich sehr schade finde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
SarahV kommentierte am 10. Mai 2018 um 08:40

Ich habe mich mal im Internet mal ein wenig über das Leben von Coco Chanel informiert und anhand der Informationen, die ich dort erhalten habe, würde ich sagen, dass wir eine sehr authentische historische Protagonistin vor uns haben. Vor allem das, was wir bisher über ihr Unternhemen und ihr Kontakte erfahren haben, scheint sich genau so zugetragen haben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
buechernarr kommentierte am 10. Mai 2018 um 12:21

Oh, gut dass es dir ähnlich geht wie mir. Bei manchen Beschreibungen oder Sätzen sind so viele Klischees verbaut, das es mich manchmal schüttelt. Schade eigentlich, gerade weil die ganze Geschichte so viel Potential hat eigentlich.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buechernarr kommentierte am 07. Mai 2018 um 19:31

Jetzt, da ich das Buch endlich auch in der Hand halte, kann ich mal meine Meinung zum Cover abgeben :)

Ich mag die verträumte, stille Silhouette von Paris, die auf gewisse weise den Zauber von Paris einzufangen vermag. Die Frau, die im Vordergrund an der Promenade der Seine steht, sieht einerseits einsam aber gleichzeitig auch irgendwie stark und elegant aus. Bin mal gespannt (und hoffe es sehr!), das Coco im Roman genau so dargestellt wird.

Thema: Wer hat gewonnen?
SarahV kommentierte am 08. Mai 2018 um 09:06

Endlich ist mein Buch auch angekommen und es kann nun loslegen! Ich freue mich auf die Leserunde und den Austausch mit euch!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
allegra kommentierte am 08. Mai 2018 um 09:11

Ich mag es immer sehr, wenn das Cover einen Bezug zur Handlung hat. Deshalb gefällt mir dieses historische, sepiafarbene Bild außerordentlich. Das Paris, das man mit Coco Chanel assoziiert. Ich bein gespannt auf die Reise zum Effekten Duft.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
SarahV kommentierte am 08. Mai 2018 um 09:11

Auch mir gefällt das Cover sehr gut. Besonders die Farbwahl passen hervorragend zum Thema und zur Protagonistin. Und auch innen ist die Umschlagsgestaltung sehr liebevoll - dezent, aber ganz wundervoll.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
cybergirl kommentierte am 08. Mai 2018 um 18:13

Das Cover ist ein Hingucker und passt hervorragend zu Coco Chanel.
Der Einstig in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, es liest sich gut und schnell.

Coco erfährt, dass ihr langjähriger Geliebter bei einem Unfall ums Leben gekommen ist.
Jetzt ist sie am Boden zerstört.
Sie hat sich in den Kopf gesetzt Boy, wie sie ihren Freund nannte ein Denkmal in Form eines einzigartigen Parfüms zu setzen.
Ihre Freundin Misia nimmt sie mit auf ihre Hochzeitsreise nach Venedig.
Hier kommt sie auch mit einigen Künstlern, darunter Igor Strawinsky und russischen Emigranten in Kontakt.
Das Leben mit der Boheme lässt sie ihren Kummer für kurze Zeit vergessen.
So lässt sie auch Igor Strawinsky mit seiner Frau und den 4 Kindern in ihrem Haus wohnen.

Es wird zwar auch immer wieder erzählt das Coco eine sehr erfolgreiche Designerin ist. Von ihrer Arbeit, den Entwürfen und ihrer Kundschaft wird aber so gut wie nichts erzählt was ich ein bisschen schade finde.
Ich hätte gerne etwas mehr über die Person Coco Chanel und ihre Arbeit erfahren aber vielleicht kommt das ja noch im nächsten Abschnitt. Ich bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 10. Mai 2018 um 15:38

stimmt, das Cover und überhaupt die ganze Aufmachung ist sehr schön!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 17. Mai 2018 um 09:15

da hast du recht.
Über ihren, bis dahin, eigentlichen Erfolg als Designerin erfährt man leider so gut wie gar nichts.
Das finde ich auch schade, jedoch nichts, wodurch ich das Buch negativ Bewerten würde, weil es ganz klar um die Entstehung des Duftes geht

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
cybergirl kommentierte am 08. Mai 2018 um 18:16

Das Cover ist ein Hingucker und passt hervorragend zu Coco Chanel

Thema: Wer hat gewonnen?
Melly13 kommentierte am 09. Mai 2018 um 17:14

Ich habe gar nicht damit gerechnet und freue mich daher umso mehr. Danke. Mein Buch ist auch heute angekommen:)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
PMelittaM kommentierte am 09. Mai 2018 um 18:50

Ich bin angenehm überrascht, wie toll sich der Roman lesen lässt, wie gut ich Coco schon kennenlernen konnte, wie viel Zeitkolorit einfließt ...

Schon das Zitat von Coco auf der Buchdeckelinnenseite gefällt mir sehr gut: "Ich bereue nichts im Leben, außer das, was ich nicht getan habe"

Dass wir Coco/Gabrielle bereits 1897 als 14Jährige im Kloster treffen und so einen Blick in ihre wenig schöne Kindheit werfen können, gefällt mir gut, man kann sie dadurch direkt besser einschätzen, bewundern, was sie geschafft hat, verstehen, was sie umtreibt.

Der Tod ihres Geliebten Boy nimmt sie wirklich sehr mit, dabei scheint er eher ein Lebemann gewesen zu sein, der die Liebe zu ihr wahrscheinlich viel weniger ernst nahm als sie. Ich hoffe, dass sie eines Tages eine ähnlich tiefe Liebe zu jemand anderem verspüren kann. Tatsächlich weiß ich über Coco Chanels Leben bisher so gut wie gar nichts.

Auch interessant finde ich, dass wir hier der Entstehung von Chanel No. 5 beiwohnen, ich gehe mal davon aus, dass die Hintergründe stimmen, werde dazu aber später noch ein bisschen googeln, vorerst will ich mich nicht spoilern lassen.

Mir gefallen so altertümliche Begriffe wie "Backfisch"

Weiß jemand, für wen das Pseudonym Michelle Marly steht?

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
milkshake kommentierte am 09. Mai 2018 um 19:10

Dass wir einen kleinen Einblick in ihre Kindheit erhielten, gefiel mir auch. Macht ihren Werdegang noch imposanter, wenn man bedenkt, dass sie es allein aufgrund ihres Talentes von unten in die High-Society geschafft hat. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 10. Mai 2018 um 15:45

witzig.. mich hat's eher gestört... ich finde, dass man es meistens nicht für die Geschichte braucht, bzw. es auf diese Weise zu machen. Hätte sie es nicht jemandem erzählen können? oder in Gedanken dorthin zurückkehren, statt einen kompletten Zeitabschnitt daraus zu machen?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
PMelittaM kommentierte am 10. Mai 2018 um 17:46

So ist es aber doch viel eindrücklicher, finde ich.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 17. Mai 2018 um 09:17

ich finde den Einblick in die Kindheit gut und finde es auch wichtig, um den Werdegang besser nachvollziehen zu können.

Die Kindheit sorgt für einen gewaltigen Unterschied, da Coco sich ihren Erfolg knallhart erarbeiten musste und sich quasi von ganz unten hoch arbeiten musste

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
buechernarr kommentierte am 17. Mai 2018 um 11:02

Ihc finde auch, dass es wichtig ist, weil man nur so Coco als charakter verstehen kann, aber mir fehlt der weg etwas. Man erfährt quasi nur den Startpunkt, an dem Cocos geschichte startet (eben im Kloster), dann fehlen weite Stücke, die sie sicher auch stark geprägt haben, daher ist die erste Szene für mich etwas aus dem Konzept gerissen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:21

Ja das stimmt, mir hat der Übergang auch etwas gefehlt.
Der Sprung war zu groß

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 10. Mai 2018 um 15:48

guck mal, ich ahbe das gefunden "Michelle Marly ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die in der Welt des Kinos und der Musik aufwuchs. Sie lebte lange Jahre in Paris, woher sie auch die Motivation für ihren Coco-Chanel-Roman Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe hat, der 2018 erschien." Quelle https://www.histo-couch.de/michelle-marly.html

und "HInter dem (offenen) Pseudonym Michelle Marly verbirgt sich Micaela Jary, eine Grande Dame der Literatur," Quelle: https://www.buechertreff.de/forum/thread/100682-michelle-marly-mademoise...

Lieben Gruß

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 10. Mai 2018 um 16:05

PS: und hier die Homepage der Autorin: https://www.micaelajary.de/

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
PMelittaM kommentierte am 10. Mai 2018 um 18:02

Danke, dass du für mich gegoogelt hast, ich hatte noch keine Zeit dazu und gehofft, dass einer von euch die Autorin vielleicht kennt. Mir sagt auch der Name "Micaela Jary" nichts, habe aber auf ihrer Homepage nun die Bestätigung gefunden, dass sie auch Michelle Marly ist. Kennt jemand die Romane Jarys? Kann man die empfehlen?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Hannelore Bayer kommentierte am 12. Mai 2018 um 09:18

Die Bücher von Micaela Jary kann ich unbedingt empfehlen, vor allem die Alsterufer-Saga und "Wie ein fernes Lied".

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Cassandra kommentierte am 12. Mai 2018 um 14:15

Ich habe mir gerade der"Gutshof im alten Land" die Vorgeschichte bei Amazon gekauft. Ich bin gespannt, wie sie mir gefällt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 13. Mai 2018 um 09:42

gern geschehen! so was interessiert mich immer :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 17. Mai 2018 um 08:59

siehst du "Backfisch" echt als altertümlich an?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
PMelittaM kommentierte am 17. Mai 2018 um 15:34

Backfisch als Synonym für ein junges Mädchen benutzt doch heute niemand mehr, also ja, ist für mich ein altmodischer Begriff. 

Wikipedia ist da mit mir einer Meinung: Backfisch ist eine – heute veraltete – Bezeichnung für heranwachsende Mädchen im Jugendlichenalter.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:22

Okay :) da stimme ich zu

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
PMelittaM kommentierte am 09. Mai 2018 um 18:56

Auf den ersten Blick kein Eyecatcher passt es aber perfekt zu Ort und Zeit

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
milkshake kommentierte am 09. Mai 2018 um 19:21

Dass Coco hier zwischen den Männern herumschwebt mag ich leider garnicht (und ich meine das nicht auf eine be- oder verurteilende Art!), da sich für mich der Fokus falsch gesetzt anfühlt. Ich habe oft das Bedürnis, mir externe Literatur oder Filme anzugucken, um für mich festzustellen, ob dieses Bild, das hier von Gabrielle gezeichnet wurde, wirklich authentisch ist. Oftmals wirkt sie eben ganz und garnicht wie diese toughe Geschäftsfrau, für die ich sie immer hielt und das beziehe ich tatsächlich nur auf die Art und Weise, wie sie Geschäfte macht und Kontakte knüpft, nicht auf ihr Innenleben, das natürlich von Trauer durchsetzt ist. Schön finde ich, dass Picasso und Strawinsky ihre nicht unwichtigen Auftritte hier haben und man ein Bild der Upper Class und des Klatschwesens erhält (für das Coco selber auch ein schlagendes Herz zu haben scheint). Leider habe ich aber beispielweise Cocos Leidenschaft für Mode noch nicht ganz spüren können, eher für's Geschäfte machen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
read-dream-fall kommentierte am 10. Mai 2018 um 14:31

Ja, das hat mich auch etwas verwundert. Die toughe Geschäftsfrau kommt in dem Buch gar nicht rüber. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Muschelschubser kommentierte am 13. Mai 2018 um 09:46

Ja, das fand ich auch!! also, dass mir dem zwischen den beiden Männern und auch, wie sich plötzlich die Rivalität zwischen Misia und Gabrielle entwickelt. Komisch, erst sind sie ganz dicke Freundinnen und dann plötzlich gönnt die eine der anderen das Schwarze unter den Fingernägeln nicht... das fand ich etwas unglaubwürdig.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 13. Mai 2018 um 21:26

Ich verstehe auch nicht, warum Misia das Telegramm geschickt hat. Mir kommt die Geschäftsfrau auch zu kurz. Die Affäre mit Strawinsky hätte es für mich nicht gebraucht. Gab es die in Wirklichkeit?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Muschelschubser kommentierte am 14. Mai 2018 um 07:28

hmm.. also es wurde sogar ein Film drüber gedreht.. guck mal: https://de.wikipedia.org/wiki/Coco_Chanel_%26_Igor_Stravinsky

und hier steht, dass es die Affaire tatsächlich gab: http://www.berlinerliteraturkritik.de/detailseite/artikel/coco-chanel-ig...

Sonnigen Tag noch :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 14. Mai 2018 um 20:56

Danke für die Tipps.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
buechernarr kommentierte am 14. Mai 2018 um 20:43

Ja, die gab es. Es gibt auch einen Film darüber (also mindestens einen ;) ), da wird aber der Charakter von Coco irgendwie ganz anders dargestellt. DAher passt für mich der hier beschriebene Charakter so gar nicht mit meinen Vorstellungen überein. Mir fehlt irgendwie die Stärke und die "Verrücktheit". Ich hab irgendwie bei dem Roman immer das Gefühl, ihr "passiert" alles einfach so. Das kann ich mir halt nicht vorstellen, dass eine so bedeutende und inspirierende Frau nur durch Zufall das erschaffen hat, was sie erschaffen hat. Ich stelle sie mir gern kämpferischer, kreativer (und auch selbstverliebter) vor als sie hier dargestellt ist...Ich weiß natürlich nicht, wie sie tatsächlich war, aber ich hab meine Neugierde nicht zügeln können und schon ein bisschen gegoogelt und es gibt wohl eine Biografie von ihr, die recht neu und ziemlich autentisch ist, vielleicht besorg ich mir die nach der LR mal.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
SarahV kommentierte am 15. Mai 2018 um 22:13

Ich kann mich mit Cocos Männergeschichten auch nicht ganz anfreunden. Mir fällt schwer zu verstehen, wieso sie sich so auf Igor einlässt, obwohl sie sich gar nicht wirklich wohl fühlt.

Ich finde allerdings schon, dass die toughe und mode-interessierte Geschäftsfrau immer wieder durchscheint, beispielsweise in der Szene, in der ihr Arbeitsalltag beschrieben wird. Hier wird unter anderem geschildert, dass sie immer pünktlich und zu einer frühen Uhrzeit im Atelier ist. Oder die Szene, in der eine junge Frau stundenlang für sie Model stehen muss. Außerdem zeichnet sie in ihrem Urlaub an neuen Entwürfen und in Bezug auf das Parfum weiß sie ganz genau, was sie will. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
read-dream-fall kommentierte am 09. Mai 2018 um 23:06

Auch ich habe den ersten Leseabschnitt gerade beendet. Mir gefällt das Buch bis jetzt echt gut. Bevor ich das Buch angefangen habe, wusste ich so gut wie gar nichts über Coco Chanel. Das Buch lässt sich unheimlich schnell lesen und ich bin jedes Mal überrascht, wenn ich mir die Seitenanzahl anschaue. Ich finde die Freundschaft zwischen Coco und Misia sehr amüsant und herzallerliebst.

Die Rückblicke in ihre Kindheit finde ich auch klasse eingebracht. Anscheinend hatte sie keine leichte Kindheit, umso bewundernswerter finde ich ihren Erfolg. Was für eine Frau! 

Mal schauen, was noch passieren wird :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
SarahV kommentierte am 10. Mai 2018 um 08:45

Ein netter erster Leseabschnitt! Auch ich finde,dass sich das Buch unheimlich leicht und schnell lesen lässt.

Für mich war dieser erste Lesebaschnitt insofern sehr interessant, da ich mich bisher noch nie mit Coco Chanel auseinandergesetzt habe. Erst jetzt wurde mir bewusst, welch außergewöhnliche Frau sie war. Ich mag ihre unkonventionelle Art, ihr Leben zu gestalten. Besonders beeindruckend finde ich außerdem ihren Mut und ihr Engagement im Hinblick auf ihre Karriere. Ich freue mich darauf, noch mehr von dieser starken Persönlichkeit zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
read-dream-fall kommentierte am 10. Mai 2018 um 14:19

Auch der zweite Leseabschnitt hat mir gut gefallen. Ich mag Coco gerne, aber mein insgeheimer Lieblingscharakter wohl Strawinsky. Obwohl es mir irgendwie schwerfällt einen so berühmten und angesehen Komponistin liebeskrank vorzustellen. War er wirklich so vernarrt in Coco Chanel gewesen? Ich mag die Atmosphäre in der Geschichte total gerne. Ich mag Dimitri und Coco gerne zusammen, auch wenn ich weiß, dass die Beziehung nicht lange gehalten hat. Ich konnte es nicht lassen und habe im Internet nachgeschaut :D. Ich denke, dass ich das Buch heute noch beenden werde.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 13. Mai 2018 um 21:23

Warum musst du uns denn das verraten. Ich habe so auf eine Liebesheirat und ihren Aufstieg zur Fürstin gehofft, damit sie es diesen hochnäsigen Damen der Pariser Gesellschaft heimzahlen kann.. lach.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:02

finde ich auch nicht toll, dass du das jetzt hier schreibst, da nimmst du einiges vorher

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
cybergirl kommentierte am 10. Mai 2018 um 14:24

Der 2. Abschnitt hat sich wieder sehr schnell gelesen.
Man lernt Coco Chanel besser kennen.
Igor Strawinsky, der mittlerweile mit Frau und Kind im Haus von Gabrielle wohnt ist unsterblich verliebt in sie:
Lange Zeit siegt die Vernunft doch dann lässt Gabrielle sich auf ein Verhältnis mit dem Künstler ein

Man liest einiges vom Ballett Russes, von Sergei Djagilew und von Le Sacre das jetzt in seiner Neuverfassung ein großer Erfolg ist.
Es wird auch kurz erwähnt, dass Djagilew ein Verhältnis mit dem größten Tänzer Risslands Vaslav Nijinskys hatte der mittlerweile in einer psychiatrischen Einrichtung lebt
Dass finde ich deshalb erwähnenswert weil ich den Roman „Die Schwester des Tänzers“ von Eva Stachniak gelesen habe und der eben von Vaslav und dessen Schwester und dem russischen Ballett handelt.

Die Suche nach dem einen, dem außergewöhnlichen Duft gestaltet sich ziemlich Schwierig.
Es ist interessant was man über die Zusammensetzung und Herstellung von Düften liest.

Und dann tritt ein Mann in Cocos Leben Dimitri Romanow.
Er wird ihre neue große Liebe.
Aber Boy kann sie nicht vergessen wie man am Ende dieses Abschnitts liest.
Die Fahrt vorbei an dem Ort wo der Unfall passiert ist wirft sie völlig aus der Bahn.
Vorher hat sie allerdings eine schöne Zeit mit Dimitri gehabt.
Und er hat sie zu dem Parfümier geführt der ihr Chanel No.5 präsentiert.
Coco hat ihn endlich gefunden, den Duft der Düfte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Hannelore Bayer kommentierte am 14. Mai 2018 um 21:36

Die Schwester des Tänzers von der Eva Stachniak hab ich auch gelesen und finde die Verbindung klasse. Auch "Madame Picasso" handelt zur gleichen Zeit und sehr oft in Paris. Ich finde diese beiden Bücher im Zusammenhang mit Mademoiselle Coco gelesen, ergeben ein schönes Bild der damaligen Gesellschaft und  helfen vielleicht auch ein bißchen Coco chanel zu verstehen, zudem lernt man einige bekannte Persönlichkeiten noch ein bißchen besser kennen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 10. Mai 2018 um 15:42

Hallo zusammen,

leider kann ich jetzt erst anfangen, Ihr seid mir weit vorraus... :-(

dafür habe ich aber die Mädels in meinem BookClub dazu gebracht, das Buch demnächst zu lesen. Da bin ich mal gespannt, was die so sagen.

Bisher stimme ich den meisten hier zu: leicht und flüssige Sprache, aber ein bißchen Klischee-behaftet.

Ich frage mich, warum es notwendig ist, gleich zu Beginn soweit in die Vergangenheit zu "reisen" und ihre Kindheit zu schildern.  Irgendwie muss jetzt jeder in mindestens zwei Zeitzonen schreiben, oder?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Cassandra kommentierte am 10. Mai 2018 um 16:40

Geht mir auch so, der Prolog passt für mich nicht so ganz.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Cassandra kommentierte am 10. Mai 2018 um 16:38

Ich fand den Prolog jetzt auch nicht unbedingt überzeugend.
Aber insgesamt fand ich den Abschnitt interessant mit vielen Protagonisten, die kurz angeschnitten werden.
Ich bin gespannt, wie es mit Dimitri weitergeht.
Gut gefällt mir, wie beschrieben wird, wie ihr erstes Parfum entsteht.
Interessant, wie Coco von der feinen Gesellschaft gemieden wird, obwohl sie doch schon eine erfolgreiche Geschäftsfrau war.
Auch gut gefällt mir,dass die Autorin Cocos Freunde über sie erzählen lässt.
Im großen und ganzen wirkt die Geschichte auf mich authentisch und könnte so gewesen sein.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Cassandra kommentierte am 10. Mai 2018 um 16:45

Ein Cover, an dem nichts auszusetzen ist. Auf alt gemacht im Sepia-Ton, passt es hervorragend Ur Zeit des Buches. Außerdem ist Paris auf dem Cover, da kann man wenig falsch machen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
natti01 kommentierte am 10. Mai 2018 um 16:49

Der Anfang war schon mal gut. das Buch liest sich sehr gut, der Charakter der Coco Chancel ist gut getroffen, die Geschichte ist erst mal gut. Noch kann ich aber nicht sehr viel sagen, denn noch schanke ich etwas.

Einerseits ist es interessant, aber dann doch noch nicht so mitreißend für mich das ich sagen kann "wow". Noch fehlt mir mehr Info rund um Coco, aber vielleicht kommt es ja noch.

Mal abwarten wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
allegra kommentierte am 10. Mai 2018 um 18:01

Da mein Buch etwas verspätet angekommen ist, bin ich erst auf S.100 und habe deshalb die Beiträge der Vor Schreiber innen nicht gelesen.

Das Buch liest sich recht flott. Die Sprache ist einfach, aber dennoch nicht monoton. Jann man gutbauf Reisen lesen.
Es wird die Geschichte angekündigt, wie Coco Chanel ihr Chanel Nr.5 entwickelt hat. Und da kann man bereits einiges erkennen. Es handelt sich um eine spezielle Art Liebesroman vor historischer Kulisse und das ist bisher sehr schön gelungen. So viel ich vom Leben von Coco Chanel kenne, ist ihre Charakterisierung für mich stimmig getroffen. Ich freue mich auf die weitere Lektüre.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Hannelore Bayer kommentierte am 10. Mai 2018 um 19:58

Hab leider mein Buch erst heute abend bekommen von meiner Nachbarin.War leider gestern den ganzen Tag nicht daheim und sie wollte abends nicht mehr stören! Fange aber sofort an zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Melly13 kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:23

Ich habe mein Buch auch erst recht spät bekommen und konnte daher gestern erst mit dem Lesen beginnen :)
Ich habe jetzt den ersten Teil durch und ich schließe mich euch an. Das Buch ließt sich sehr flüssig und gut.
Ich fand auch den Einstieg mit dem Einblick in ihre Kindheit auch sehr gut. Gewünscht hätte ich mir auch ein paar mehr Einblicke in ihr Leben als Designerin.
Aber im Großen und Ganzen gefällt mir das Buch sehr gut. Es wirkt sehr authentisch und man kann sich auch sehr gut in die Figuren hineinversetzen.
Bin schon gespannt auf den Rest. :)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Melly13 kommentierte am 11. Mai 2018 um 15:28

Das Cover gefällt mir gut. Es passt zur Story und wirkt sehr romantisch und verträumt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
PMelittaM kommentierte am 11. Mai 2018 um 19:17

Endlich hat Coco ihren Duft gefunden, Chanel No. 5 ist geboren - mal sehen, was auf dem letzten Drittel nun noch passiert.

In diesem Abschnitt konnte man sich auch ein bisschen einen Eindruck holen von Cocos beruflicher Seite, ihr Privatleben überwiegt aber in diesem Roman, was ich okay finde, will ich mehr über sie wissen, kann ich mir eine Biografie besorgen.

Cocos Beziehung zu Strawinsky erscheint mir nicht gesund, und dass er mit Mord droht, nachdem sie ihn verlassen hat, ist heftig. Immerhin ist er ja auch ein verheirater Mann. Wie ich feststellte, gibt es über ihre Beziehung einen Roman, auf dem auch ein Film von 2009 basiert. Dass Misia Coco hier verraten hat, finde ih ebenfalls heftig.

Stellenweise kommt die Stimmung der beginnenden 20er Jahre durch, mir gefällt auch die Unkonventionalität Cocos und ihrer Freunde. Ebenso die Stimmung unter den vor der Revolution geflohenen Russen, immerhin liegt der Mord an der Zarenfamilie nur wenige Jahre zurück.

Im Gegensatz zu Strawinsky tut ihr Dimitri offenbar gut.

Mir gefällt, dass so viele historische Persönlichkeiten auftauchen ...

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 13. Mai 2018 um 22:07

Ich habe mir auch bei manchen Stellen, das sind die goldenen Zwanziger Jahre. Die Autorin hat die Zeit zeitweise gut beschrieben.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Muschelschubser kommentierte am 17. Mai 2018 um 20:54

Ich muss sagen, der Teil mit dem Parfüm gefällt mir am allerbesten, Der ist toll beschrieben und geschrieben und macht mir Spaß beim Lesen . Auch wie sie zu dem Namen gekommen ist! 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 19. Mai 2018 um 14:25

Ich finde auch interessant, dass sie aus der Zeit im Kloster den Spleen oder Aberglaube mit der "Fünf" behalten hat. Schön, dass wir jetzt wissen, wie sie auf den Namen gekommen ist.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
read-dream-fall kommentierte am 11. Mai 2018 um 23:38

Auch der dritte Leseabschnitt hat mir gut gefallen. Ich finde es gut, dass die Autorin im Nachwort geschrieben hat, was mit den Persönlichkeiten geschehen ist. Coco mochte ich gerne. Die Beziehung zu Dimitri hat leider nicht gehalten. Die Geschichte hinter Chanel No. 5 wird mir definitiv im Gedächtnis bleiben. Insgesamt ist es ein gutes Buch, aber mir hat der Wow-Effekt irgendwie gefehlt. Ich konnte nicht mit Coco mitfühlren, auch wenn die Autorin ihre Gefühle sehr gut geschildert hat. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Simone Nitschke kommentierte am 21. Mai 2018 um 14:58

da kann ich nur zustimmen.

Das Nachwort hat das ganze nochmal rund gemacht und ohne das hätte etwas gefehlt

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Hannelore Bayer kommentierte am 12. Mai 2018 um 09:30

Mir gefällt das Buch bisher sehr gut. Durch den Prolog bekommt man einen kleinen Einblick in die sicher nicht einfache Kindheit von Coco Chanel. Etwas mehr von ihrer Arbeit als Designerin, ihrer Kundschaft hätte ich schon gerne gelesen.Interessant finde ich die Seiten mit Francoise Coty. Sie möchte ja ihrer verstorbenen Liebe Boy ein Denkmal in Form eines Parfüms setzen. Ich finde das sehr opulent geschrieben und auch klasse, daß sie bei Coty in die Lehre geht.Lalique kannte ich bisher als Parfüm und weniger als Schöpfer der Flakons, ich wußte auch garnicht, daß die Firma schon so lange existiert. Immer wieder schön, auf was man durch die entsprechenden Geschichten wieder gestoßen wird. Hoffentlich kann man noch etwas mehr von der chanel No.5 Erfindung und Herstellung lesen. Ich bin mit dem Parfüm groß geworden, Mutter, Tanten und Bekannte waren sehr stolz, das zu tragen.

Weil ich mein Buch erst sehr spät erhalten habe, bin ich leider erst auf Seite 100 und werde mich nochmal melden.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
cybergirl kommentierte am 12. Mai 2018 um 11:19

Es ist geschafft, das Buch ist fertig gelesen.
Auch wenn ich am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte, hat mir das Buch jetzt doch sehr gut gefallen.
Der letzte Abschnitt hat sich wieder sehr schnell gelesen.
Die Person Coco hat mir gut gefallen.
Sie hat ihren Urlaub mit Dimitri in Südfrankreich richtig genossen aber am Ende holte sie ihre wieder ihre Liebe zu Boy ein.
Sie war oft himmelhoch jauchzend und dann wieder zu Tode betrübt.
Manchmal tat sie mir richtig leid.
Schade das ihre Beziehung mit Dimitri nicht gehalten hat, sie waren ein schönes Paar.

Geschickt war auch ihre Vermarktung von Chanel No.5. Den Frauen vorzugaukeln, dass das Parfüm eigentlich nicht verkäuflich ist macht es umso begehrenswerter.
Cleverer Schachzug.

Es war schön Coco Chanel über einige Jahre begleiten zu dürfen.

Thema: Lieblingsstellen
cybergirl kommentierte am 12. Mai 2018 um 13:46

Meine Lieblingstelle war als Gabrielle endlich den Duft der Düfte gefunden hat und ihn Chanel No.5 nannte.

Thema: Deine Meinung zum Buch
cybergirl kommentierte am 12. Mai 2018 um 13:49

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war leicht und erfrischend sodass ich das Buch sehr schnell lesen konnte.

Auch am Ende die Hinweise wie es mit den historischen Personen weiterging fand ich eine sehr gute Idee.

Hier nun meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/die-geburt-eines-legendaeren-duftes

Thema: Wer hat gewonnen?
Simone Nitschke kommentierte am 12. Mai 2018 um 18:10

als meine Schwester (die nicht gerne liest) mir geschrieben hat, dass sie sich dieses tolle Buch gekauft hat und es mir gerne schicken kann, wenn sie es ausgelesen hat, habe ich gar nicht mehr mit dem Buch gerechnet.
Umso mehr freut es mich, dass ich nun nach meinem Urlaub mein eigenes Exemplar in den Händen halte und gleich damit beginnen kann <3

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Simone Nitschke kommentierte am 12. Mai 2018 um 18:17

Auf die Leserunde bin ich dank dieses Covers aufmerksam geworden.
Jetzt, wo ich es in den Händen halte, gefällt es mir sogar noch besser

Trotz der großen Schrift, die fast die Hälfte des Covers einnimmt, wirkt es auf den ersten Blick relativ schlicht. Bei näherer Betrachtung merkt man aber, wie liebevoll detailreich es gestaltet ist.
Trotz der dezenten Farbe wirkt es nicht düster.
Mir gefällt, dass die Frau hervorsticht und man sich schon fast selbst in dieser schönen Kulisse sieht

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
buechernarr kommentierte am 13. Mai 2018 um 09:40

So, jetzt hab ich es auch endlich geschafft, die letzten seiten des abschnitts zu lesen.

BIsher finde ich es ganz nett, aber nicht wirklich außergewöhnlich. Mir fehlt einerseits irgendwie die Recherche, also kleine Anekdoten über Coco selber und die Leute in ihrem Umfeld, die ihre Charaktere greifbarer machen würden, andererseits ist es mir, wie schon andere hier erwähnt haben, zu kitschig und zu klischeebeladen. Viele Beschreibungen sind mir zu schwülstig.

Ich vermisse auch etwas den Hintergrund von Coco Chanel. Der Prolog ist das einzige, was wir von Coco vor Boy erfahren... Mir fehlt auch etwas die Geschäftsfrau Coco. Alles, was wor von ihren motivationen, ihren Gefühlen erfahren, hat mit Boy zu tun, wobei nicht mal ganz klar wird, warum sie ihr komplettes leben auf einen mann ausrichtet, der sich nicht mal richtig für sie entschieden hat.

Ich bin zwar echt gespannt, wie es mit der suche nach dem duft weitergeht, und hoffe auch irgendwie nohc, mehr über das "tatsächliche" leben von Coco Chanel zu erfahren, aber bisher fehlen mir irgendwie die Daten. bisher ist es eine ganz nette Geschichte, deren hauptperson zufällig den gleichen namen wie die modeschöpferin hat, aber die Person Coco Chanel nicht wirklich lebendig werden lässt.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Hannelore Bayer kommentierte am 14. Mai 2018 um 21:06

@Büchernarr

aber die Person Coco Chanel nicht wirklich lebendig werden lässt.

Irgendwie bin ich auch der gleichen Meinung!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 13. Mai 2018 um 09:41

Marly nutzt gleich die ersten Kapitel, um uns die Protagonisten sehr deutlich vorzustellen, in dem sie zum Beispiel,  die einen an die jeweils anderen denken lässt.

Alles ist - vor allem in den ersten Kapiteln - in einem extrem dramatischen Ton gehalten und scheint in bißchen zu viel des Guten, was Metaphern oder Vergleiche betrifft, also ist HOCH dramatisch und EMOTIONAL.

Hier ein Beispiel: S. 23 “Wie konnte er ihre große Liebe für eine Karriere opfern, auf deren Höhepunkt er sich doch längst befand? Gabrielle verstand es nicht - und würde es niemals verstehen. Und der Kummer darüber fraß sich in ihre Knochen wie Schwindsucht. Doch dann war er zu ihr zurückgekehrt. … , aber die Zweifel nagten weiter an ihr wie die Motten… Boy lebte faktisch von seiner Frau getrennt. ... Diese Liebe hielt - allen Stürmen zum Trotz seit zehn Jahren und würde nie vergehen. … Dennoch zogen beizeiten die dunkelsten Gedanken auf und ließen sie wie Luzifer aus dem Himmel stürzen.”

Und Marly setzt immer noch einen drauf. Manchmal täte es auch ein einziges Wort, doch sie muss mindestens vier nehmen, um die Emotion verstärkt zu umschreiben.

Worte aus dem Französischen werden zwecks Authentizität eingestreut.

Sie benutzt auch Worte, die ungewöhnlich sind, z.B. S.50 „knöchelkurzen Rock“ - statt knöchellang!

Immer wieder wird etwas in kursiv geschrieben, um zum einen französische Worte zu markieren, zum anderen Gedanken zu kennzeichnen, z.B. Wie Gabrielle sich in die Szene versetzt, wie sie Boy kennengelernt hat.

Außerdem verankert sie ihre Protagonisten immer im Zeitgeschehen, z.B. durch Bücher (Dumas "Die Karthause von Parma" oder bekannte Persönlichkeiten, wie Picasso.

Besonders gut gefallen hat mir die ausgezeichnete Beschreibung des Labors von Francois Coty und der „Duft-Fabrik“!

In Kapitel 5 von Teil I wechselt Marly plötzlich von Gabrielle zu Coco und wieder zurück! Also, was ich meine ist, sie nennt Chanel immer Gabrielle, wenn sie über sie schreibt, nur hier nicht. Zunächst dachte ich, dass es Absicht war, um nun die "geschäftliche Person" von der "privaten Person" abzugrenzen, aber dem war wohl nicht so.

Zu Beginn des zweiten Teils sind wir in Venedig. Da hat mir ihre Beschreibung der Szenerie wiieder sehr gut gefallen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Muschelschubser kommentierte am 13. Mai 2018 um 10:22

wollte noch etwas ergänzen. Bisher fand ich Gabrielle ganz sympathisch, und eine sehr interessante Persönlichkeit. Aber, was sie in Kapitel 9 des ersten Teils tut, finde ich nicht so gut. Und es zeigt auch wieder, dass die beiden Frauen eine komische Freundschaft haben... findet Ihr nicht?

S. 165 “Es war ein Spiel zwischen ihr und Misia, das im Grunde nichts mit Igor Strawinsky zu tun hatte. Er war ihr Spielball.”

Hier ist die Frage, ob Marly Gabrielle Authentizität verleihehn will, indem sie ihr auch negative Eigenschaften gibt. Frei nach demm Motto: Wir sind ja alle keine Engel.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 17. Mai 2018 um 09:20

Spätestens da fing die Sympathie zu Coco zu brökeln an und ich hinterfrage die Aufrichtigkeit der Freundschaft

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Hannelore Bayer kommentierte am 14. Mai 2018 um 21:10

Besonders gut gefallen hat mir die ausgezeichnete Beschreibung des Labors von Francois Coty und der „Duft-Fabrik“!

Das hat mir auch super gefallen und mich zum weitergoogeln angeregt!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
PMelittaM kommentierte am 13. Mai 2018 um 10:58

Gestern abend habe ich das Buch zu Ende gelesen und mir gleich noch eine Coco-Chanel-Biografie bestellt, denn ich würde jetzt gerne mehr wissen über diese Frau.

Zu Dimitri hatte sie viel Vertrauen, hat ihm sogar die Wahrheit über ihre Herkunft erzählt, wegen der sie sich sonst schämt und sie daher geheimhält bzw. "Besseres" darüber erzählt. Trotzdem muss sie sich von ihm trennen, denn er ist Zaranwärter und kann sie nicht heiraten. Heute wissen wir, dass er sowieso nie eine Chance gehabt hätte. Am Ende scheint ein neuer Liebhaber vor der Tür zu stehen: Pablo Picasso.

Der Tanz auf der Brücke in Avignon hat mir gut gefallen, überhaupt dass Dimitri auf die Idee kam, das Lied umzusetzen.

Für das Parfüm muss noch ein Flakon und eine Verpackung entworfen werden, schön, dass sie eine Inspiration für den Flakon unter Boys Utensilien findet. Mir gefällt es, wie das alles detailliert berichtet wird, dass es eben mit dem Finden des Duftes nicht zu Ende ist.

Etwas merkwürdig finde ich, wie Coco den Duft unter das Volk bringt. Vor allem: Wenn mir jemand sagt, keine Ahnung was das für ein Duft ist, dann sage ich ok, schade ... Sei es wie es sei, der Duft wurde ein Hit.

Das Nachwort hat mir dann noch einmal gut gefallen, vor allem, dass wir erfahren haben, was mit den Charakteren weiter passierte, das finde ich eine gelungene Idee.

Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen, ich bin froh, dass ich ihn hier lesen konnte, gekauft hätte ich ihn mir womöglich nicht.

Thema: Lieblingsstellen
PMelittaM kommentierte am 13. Mai 2018 um 11:01

Mit lieblingsstellen tue ich mir immer schwer, denn ich mag Romane als Ganzes. Schön fand ich die Urlaubsreise mit Dimitri und die Szenen mit den Künstlern

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
milkshake kommentierte am 13. Mai 2018 um 13:58

So, das Buch ist beendet. Und ich bin ehrlich gesagt froh drüber, so leid es mir tut. Aber das war einfach nicht meine Art des Erzählens. Cocos Geschichte bleibt hochinteressant und heute Abend werde ich mir erstmal den Film mit Audrey Tautou anschauen (die ich mir übrigens wahnsinnig gut für die Rolle der Gabrielle vorstellen kann). Das Nachwort hingegen gefiel mir wieder sehr gut und biographisches Lesen taugt mir da glaub ich einfach mehr.

Thema: Deine Meinung zum Buch
milkshake kommentierte am 13. Mai 2018 um 14:38

Wie man glaube ich schon aus meinen Kommentaren herauslesen konnte, war ich leider, leider, nicht begeistert von dem Buch. Allerdings freue ich mich darüber, dass es mir Impulse geschenkt hat, mich weiterhin auf anderem Wege mit Coco zu beschäftigen. 

 

Hier ist meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/coco-chanel-und-ganz-viel-glitzer

Vielen Dank für die Möglichkeit, an der Leserunde teilzunehmen!

Thema: Deine Meinung zum Buch
PMelittaM kommentierte am 13. Mai 2018 um 15:36

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte, womöglich hätte ich diesen tollen Roman sonst nicht gelesen.

Mir hat er sehr gut gefallen, mich gut unterhalten und neugierig auf den Rest von Coco gemacht, so dass ich mir bereits eine Biografie zugelegt habe.

Meine Rezension ist auch bereits geschrieben:

http://wasliestdu.de/rezension/wunderbarer-coco-chanel-roman

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
natti01 kommentierte am 13. Mai 2018 um 17:56

Picasso und Strawinsky werden erwähnt, das finde ich gut. auch der Einblick in die Klatschszene, einfach gut.

Das Coco eine Geschäftsfrau ist, wird hier schon deutlich, aber noch fehlt mir hier etwas mehr. Auch im Bezug auf die Mode, die ja schließlich eine wichtige Rolle spielt bei ihr.

Der Hintergrund, wie alle zueinander stehen, finde ich schön. Da bin ich wirklich versucht, im Internet zu googeln, was da so steht über die Figuren. Auch einen Film würde ich mir gerne anschauen.Ich bin jetzt wirklich neugierig geworden auf die Szene und die Menschen.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Melly13 kommentierte am 13. Mai 2018 um 20:08

Ich habe nun auch den zweiten Leseabschnitt beendet. Es liest sich weiterhin sehr flüssig und gut. In diesem Abschnitt erfuhren wir teilweise etwas mehr über ihre Arbeit als Designerin. Das gefiel mir sehr gut. Dass es nicht hauptsächlich darum geht, finde ich gar nicht so schlimm, da schließlich das Parfum im Mittelpunkt stehen soll. Und dieses hat Coco nun ja auch endlich gefunden.

Das Hin und Her zwischen Dimitri Romanow und Strawinsky fand auch ich an einigen Stellen etwas übertrieben, genauso wie das Verhalten von Strawinsky. Gleichzeitig hat mich das ganze aber ziemlich neugierig gemacht und ich werde mich mal etwas tiefer mit dem Thema beschäftigen.

Gut gefallen haben mir auch immer wieder die zeitlichen und geschichtlichen Hintergründe. Die 20er Jahre sind zu erkennen und auch die Geschichte der vor der Revolution geflohenen Russen finde ich interessant. Außerdem wird sehr deutlich, dass Coco durch ihren familiären Hintergrund immer wieder für ihre Sache kämpfen musste. Die Selbstständigkeit und Eigenständigkeit, für die sie als Frau steht, könnte allerdings noch etwas mehr in den Vordergrund gestellt werden.

Alles in allem finde ich das Buch sehr gut und interessant. Es macht Lust auf mehr. Und daher freue ich mich auch schon auf den Rest. :)

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 13. Mai 2018 um 22:03

Endlich hat sie ihr Bouquet der Catherine gefunden.
Süß fand ich, dass es durch den Fehler der Laborantin entstanden ist.

Also jetzt habe ich soviel über Chanel Nr. 5 und die Bedeutung der fünf gelesen, ich gehe morgen in die Drogerie und hole mir das Teil. Zumindest teste ich es mal.
Die Affäre mit Strawinsky mochte ich gar nicht.
Die arme kranke Frau Zuhause,

Die Szene im Hof der Beaumonts fand ich witzig,
besonders den mit den Chauffeuren Champagner trinkenden Fürsten.
Wieso ist Dimitri eigentlich gerade jetzt in ihrem Atelier aufgetaucht?

Die Idee Dimitri ausgerechnet aus Versehen an der Unglückstelle von Boy zufällig halten zu lassen, finde ich etwas weit hergeholt und zu kitschig.

Im ganzen ein sehr schöner und interessanter Abschnitt, der sich flüssig lesen ließ.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:26

Das habe ich mir auch gedacht.
Bei der nächsten möglichkeit, in eine Parfumerie zu kommen, muss ich Chanel No. 5 testen und mir so meine eigene Meinung bilden

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Hannelore Bayer kommentierte am 14. Mai 2018 um 21:48

Ich bin noch nicht ganz durch! Bei Strawinsky bin ich einigermaßen amüsiert. Immer diese Russen, müssen alles mit großer Dramatik machen. Ob der sich wirklich umgebracht hätte bezweifle ich! Der russische Fürst passt auch viel besser zu ihr! Strawinsky war eindeutig zu besitzergreifend.

Auch ich werde mir eine Probe Chanel No.5 besorgen, zumindest für den letzten Teil.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 15. Mai 2018 um 13:35

Der Duft ist nicht schlecht, habe ihn gestern probiert. Für mich wäre er aber nichts. "Coco" gefällt mir besser.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Muschelschubser kommentierte am 17. Mai 2018 um 20:57

Der Duft ist ja inzwischen ein echter Klassiker, ich habe sogar mal getragen... aber ich muss sagen, inzwischen ist er nicht mehr so mein Ding. 

Aber die Beschribung ist toll 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Cassandra kommentierte am 20. Mai 2018 um 10:37

Der Duft hält von morgens bis abends, er verfliegt nicht so schnell, wie billigere.

Thema: Lieblingsstellen
natti01 kommentierte am 14. Mai 2018 um 21:54

Ich habe auch selten Lieblingstellen, da mir das Buch insgesamt gut gefällt. Auch mir fällt es dann nicht so leicht eine Stelle zu nennen, die mir am meisten gefallen hat. Entweder reißt mich ein Buch mit, dann finde ich es insgesamt toll oder es ist nicht so prickelnd,dann gibt es auch keine besonderen Stellen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
natti01 kommentierte am 14. Mai 2018 um 22:01

Wow, ich bin tatsächlich schon durch. Das ging wirklich schnell.

Das Nachwort finde ich besonders toll. War ein guter Einfall von der Autorin.

Das Buch fand ich wirklich toll, dennoch gab es Seiten, die nicht so spannend waren. Irgendwie fehlte manchmal der Reiz des ganzen.

Das mit ihrem berühmten Duft fand gut. Die stelle mochte ich sehr gerne. Wirklich gut überlegt von Coco, ihn anzupreisen. Auch gewisse Stellen mit ihren Männern( der tanz auf der Brücke z.B.) war manchmal ein kleiner Highlight.

Hier kann man sich ein kleines Bild von Coco nun machen, im nachhinein.

War einmal eine gute Idee, das Buch so umzusetzen.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
SarahV kommentierte am 15. Mai 2018 um 22:02

Ich finde auch, dass sich das Buch vom Schreibstil her sehr angenehm lesen lässt. Außerdem finde ich es interessant einen Einblick in das Leben der berühmten Coco Chanel zu bekommen. Vor allem solche Details wie die Entstehung des Parfumnamens. Allerdings schafft es die Geschichte trozdem nicht, mich mitzureißen. Alles dümpelt so vor sich hin. Im Moment zwinge ich mich ein bisschen von Kapitel zu Kapitel... Ich hoffe, die Story nimmt im letzten Abschnitt nochmal Fahrt auf!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
buechernarr kommentierte am 16. Mai 2018 um 17:09

Mir gehts ähnlcih. Ich kann immer nur ein paar kapitel lesen, dann wirds mir zu langweilig und zu langezogen, das ist eher ien schlechtes zeichen für ein buch. Vielleicht ist mein "problem" grade einfach auch, dass ich in letzter zeit  BÜhcer aus einem ganz ähnlichen genre gelesen habe, die eine richtige sogwirkung hatten, die vermisse ich hier halt leider etwas. Aber ein paar seiten sind es ja noch bis zum ende, noch habe ich die hoffnung noch nicht ganz aufgegeben.

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
natti01 kommentierte am 16. Mai 2018 um 14:03

Mir hat das Buch eigentlich gut gefallen.

Einmal lesen, rund um Coco Chanel und ihr Leben, das ist interessant.

Am Ende, wie es mit den Personen weiter ging, fand ich besonders gut.

Manchmal gab es zwar stellen,wo ich dachte, OK, coco chanel, aber ein direkter Bezug mit der Mode, naja. Daann gabe es auch wieder Stellen, die ich schön faand, Z.B. Mit ihrem Parfüm.

im ganzen gesehen, ein tolles Buch.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
buechernarr kommentierte am 16. Mai 2018 um 17:15

Mir fehlt auch in diesem abschnitt etwas das einflechten von details aus dem leben und dem geschäftsleben von coco. man erfährt, dass sie affären mit 2 bekannten persönlichkeiten hatten (bei einer davon hab ihc es schon gewusst), aber ansonsten ist nichts "Persönliches" dabei, was die fiktive coco mit der realen historischen coco verbindet. Ich weiß, dass es "nur" ein Roman ist, aber er soll ja auf historischen gegebenheiten basieren, und da ist mir das zu wenig.

Mittelweile zieht sich die Geschichte auch etwas. Oft hab ich das gefühl, als würden einige teile nur eingeschoben, um die seiten füllen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Hannelore Bayer kommentierte am 16. Mai 2018 um 22:11

Ich habe fasziniert den 3. Abschnitt gelesen und habe endlich auch begriffen,daß in der Geschichte Coco hauptsächlich als Mensch, als Frau gesehen wird, allenfalls noch als Parfümcreateurin und eine unheimliche Sehnsucht nach "der Liebe" hat, die sich halt doch nicht wiederholen läßt. Mir gefällt, daß sie sich sehr wohl fühlt mit Dimitri Romanow. Mit ihm ist sie regelrecht frei (derTanz auf der Brücke). Er schenkt ihr den Schmuck seiner Großmutter und seine Schwester designt für sie. Leider kein Glück für die Ewigkeit! Dimitri würde sie gerne heiraten, macht ihr aber klar, daß er als Zarenanwärter strengen Regeln unterliegt.Die Vermarktung von Chanel no.5 ist gelungen, ganz nach dem Motto, willst du was gelten mach dich selten.Schön finde ich das Nachwort, hier erfahren wir noch einiges mehr von den interessanten Charakteren.

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, wen Paris um 1910,1920 und auch die erwähnten"Berühmtheiten"interessieren, ist gut bedient, wenn er "Madame Picasso" und die "Schwester des Tänzers" liest . Diese Bücher untermauern noch ein wenig  die politische Situation in Frankreich und das Aufbruchgefühl, sowie die Lebendigkeit der Künstler.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 17. Mai 2018 um 09:12

Ich bin Gott sei Dank ohne Erwartungen an den ersten Leseabschnitt ran gegangen.

Mir war schon klar, dass es um das Leben von Gabrielle "Coco" Chanel geht, aber ich bin davon ausgegangen, dass es keine reine Biographie, sondern eben ein Roman ist, in dem wir Coco begleiten dürfen.
Deswegen bin ich auch nicht enttäuscht.

Der Abschnitt lässt sich sehr einfach und schnell lesen.

Mir gefällt, dass man zunächst einen kleinen Einblick in die, nicht so rosige, Kindheit von Gabrielle bekommt. Das zeigt, dass sie in ihren Erfolg nicht hineingeboren wurde, sondern sich diesen erarbeitet hat.

Dass ihr Liebster Boy ums Leben kommt, reißt sie in eine tiefe Kriese, die sie aber für meine Verhältnisse schnell überwindet. Es ist gut, dass sie ihr Leben weiter lebt und Ziele hat, aber dieses anbandeln geht mir doch etwas zu schnell.

Boy scheint wohl auch nicht mit offenen Karten gespielt zu haben und es wundert mich, dass sich so eine starke Frau wie Coco auf diese Dreiecksbeziehung einlässt und so gutgläubig ist. Ich bin gespannt, ob und was wir noch von Boy erfahren.

Der treueste und ehrlichste Charakter scheint mir Boys bester und Cocos Exfreund zu sein.

Misia fand ich zunächst toll. Eine wirklich erstaunliche und gute Freundin, die Coco sogar mit auf ihre Hochzeitsreise nimmt. Erstaunlich, dass der Ehemann nichts dagegen hatte. Zum Ende des Leseabschnitts fand ich die Beziehungen der beiden Freundinnen jedoch recht merkwürdig und auch nicht gesund.

Ich habe zwar mit Coco mitgefiebert und finde es toll, dass sie -angetrieben von Boy- wirklich ein Parfüm kreiren möchte, aber es wirft kein gutes Licht auf sie, dass sie versucht ein altes Parfum nachzubauen. Dies auch mit sehr komischen Methoden und "Bestechungsversuchen".

Ich bin gespannt auf den nächsten Leseabschnitt, befürchte aber, dass ich die anfängliche Sympathie für Gabrielle "Coco" nicht aufrecht erhalten kann.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
buechernarr kommentierte am 17. Mai 2018 um 10:58

ich hab zwar auch nicht mit einer reinen biografie gerechnet, aber etwas mehr details wären trotzdem schön gewesen. Für mich ist Coco als Charakter irgendwie austauschbar und nicht "historisch" genug dargestellt...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:23

Das stimmt allerdings.
Je mehr ich lese, desto mehr stört mich das auch

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
SarahV kommentierte am 17. Mai 2018 um 10:47

Ich habe gestern Abend den dritten Leseabschnitt beendet. Dieser hat mir besser gefallen als der zweite. Aber der Funke ist dennoch nicht übergesprungen. Wie @read-dream-fall schreibt, der Wow-Effekt blieb leider aus. Das Nachwort der Autorin möchte aber auch ich gerne loben. Es war sehr interessant zu lesen, wie es den Protagonisten der Geschichte im weiteren Verlauf ihres Lebens ergangen ist. Auch wurde mich durch das Nachwort bewusst, wie schwierig und aufwendig die Recherche gewesen sein muss. Die Autorin hat in dieser Hinsicht wundervolle Arbeit geleistet.

Thema: Lieblingsstellen
SarahV kommentierte am 17. Mai 2018 um 11:32

Meine Lieblingsstelle war die Szene, in der Coco und Misia gemeinsam die Verpackung und das Logo für das Parfum kreiert haben. Ich fand es schön zu lesen, wie Misia als Freundin unterstützt. Außerdem war dies ja ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des Gesamtpakets des Parfums.

Thema: Deine Meinung zum Buch
SarahV kommentierte am 17. Mai 2018 um 13:33

Auch mich konnte die Geschichte nicht vollends überzeugen. Da ich mich bisher allerdings kaum mit Coco Chanel auseinandergesetzt habe, fand ich es dennoch äußerst interessant, mehr Details aus dem Leben dieser außergewöhnlichen Frau zu erhalten. In diesem Sinne großes Lob an die Recherche-Arbeit der Autorin und 3 Sterne für diese informative Lektüre.

Und hier natürlich der Link zu meiner Rezension: http://wasliestdu.de/rezension/die-geschichte-hinter-chanel-no-5

Vielen Dank, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte. Es hat mir viel Spaß gemacht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
allegra kommentierte am 17. Mai 2018 um 16:58

Der erste LA hat in etwa das gebracht, was der Klappentext schon verrät. Die ersten Kontakte zu Strawinsky sind geschaffen. Mich interessieren vor allem die Abschnitte, in denen es wirklich um das Parfum geht. Die Biografie von Coco interessiert mich weniger, bzw. die würde ich woanders nachlesen.

Die Welt der Promis in Paris ist schon eine besondere. Es wird auch gereist. Die mondänen Urlaubsorte werden besucht und man trifft sich. Etwas gemächlicher als heute, aber man war schon sehr aktiv.

Das Buch hat micht bisher jetzt nicht so mitgenommen, aber es ist durchaus das, was versprochen ist. Für mich eher ein Schönwetterbuch, bei dem ich nicht viel nachdenken muss. Aber auf jeden Fall schön.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Muschelschubser kommentierte am 17. Mai 2018 um 21:56

ACHTUNG SPOILER ALARM.

Hier meine Notizen zum II. Teil 

Kapitel 10

S. 169 Misia ruft Gabrielle an, um sich wieder zu vertragen.

Gabrielle erzählt ihr, dass Strawinsky mit Familie jetzt in ihrem Anwesen wohnt und sie selbst ins Hotel gezogen ist.

S.172 ff sie gehen zu einer Auktion,weil Misia gesehen hat, dass eine Parfüm-Formel der Medici dort versteigert wird, erst ist Gabrielle abgeneigt, will es dann aber doch.

 

S. 176 Strawinsky gesteht ihr, dass er sie liebt und seine Frau Bescheid weiß.

S. 179 Gabrielle ist plötzlich ganz vernarrt in ihn: “...ihr Haus von diesen Klängen erfüllt zu erleben. Jeden Tag. Zu jeder Stunde, die ihnen der Alltag erlaubte. Nur sie und er. Die Illusion nahm sie gefangen, drohte die Wirklichkeit zu verdrängen…”

 

Da ist sie wieder: die Drama-Gabrielle vom Beginn des Buches.

 

Kapitel 11

S.181 Gabrielle hätte gerne mit Misia gesprochen, über Strawinskys „Liebe“ kann sie aber nicht, weil Misia dagegen ist

Sie sind bei der Auktion, Gabrielle ersteigert das Dokument, ist aber enttäuscht  

 

Kapitel 12

Die Aufführung von Le Sacre de Printemps war ein voller Erfolg.  (Strawinsky hat das Feuilleton nach der Feier geholt, obwohl alle schon stark alkoholisiert waren).

S. 194 Gabrielle springt von einem Sessel in Strawinskys Arme  und wacht am nächsten Morgen. Auf dem Fußboden des Ateliers auf, neben ihm.

S.195 „Sie lag nackt  neben einem Mann unter ihrem Flügel, zugedeckt mit einem Stück Stoff.“S. 199 Strawinsky will Gabrielle heiraten, aber sie will nicht.

S. 200 „Ohne dich werde ich sterben.“

 

Kapitel 13

Gabrielle trifft sich mit Misia im Lafayettes. Misia erzählt ihr, dass José Strawinsky gesagt hat, dass Boy ihn gebeten hat, auf Gabrielle aufzupassen und er ein „Arschloch“ ist

 

Kapitel 14

S. 213 Gabrielle schickt Ansermet als Postillon d'Amour zu Strawinsky und trifft sich mit ihm im Rotz. Anschließend, viele schlaflose Nächte.

Er will, dass Gabrielle ihn nach Madrid begleitet, da dort Le Sacre de Printemps aufgeführt wegen soll. Aber Gabrielle will nicht.  Dann verspricht sie ihm, dass sie nachkommt, obwohl sie nicht vorhat dies zu tun

 

DRITTER. TEIL 1921 (ab S. 219)

Kapitel 1

S.221 Gabrielle will eine neue Kollektion machen, mit den russischen Prinzessinnen, Fürstinnen etc. als Mannequins

S. 225 Dimitri taucht im Atelier auf  & will sie mit nach Monte Carlo zur Spielbank nehmen („Ich habe 15.000 Francs“ S.227)

S.228 Er gibt ihr einen Zettel: „Es ist die Anschrift von Ernest Beaux. Dem Mann, der als Hofparfümeuer des russischen Zaren Bouquet de Catherine kreiert hat.“ Er lebt in einem Industrie Vorort von Cannes  „Sie müssen nur mit mir nach Südfrankreich fahren.“

„Dimitris ansteckende Unbekümmertheit war genau das, was Gabrielle nach den anstrengenden Wochen mit ihrem bisherigen russischen Geliebten brauchte.“

S. 230 Dimitri ist zurückhaltender, nicht Besitzergreifung wie Strawinsky. Gabrielle ist hin und weg… „Was für ein Genuss.“

 

Kapitel 2

S. 231 sie gehen zum Lunch gemeinsam und sofort gibt es reges Getuschel

S. 232 sei fragt ihn, ob er mit zum Maskenball gehen will, um ihr Ehre zu verteidigen.

S. 233 „koste es, was es wolle.“

Denn Missia hat den Ball den Ball quasi mit all ihren Künstlerfreunden zu sprengen, denn la Comtesse hatte die Stirn ein Kleid bei Gabrielle zu kaufen sie aber nicht einzuladen; nach kurzem Zögern sagt er zu „Ein Romanow hat sich noch nie vor einem Duell gedrückt.“ (S. 237)

 

Als sie auf der Feier ankamen, wird Gabrielle zunächst erkannt, aber Dimitri und Misia natürlich und sie erreichen tatsächlich einen Skandal.

 

Kapitel 3

S. 245ff Misia besucht Picasso - von dem das Gerücht umgeht, dass er sich von seiner Frau entfremdet. Olga hat gerade ein Baby bekommen.

Se besucht zunächst Olga und dieses nennt Picasso „Paulos Vater“ und gesteht, dass sie ihn länger nicht gesehen zu haben

S.251 Misia erzählt Olga von Gabrielle und Dimitri … und als Olga Strawinsky & Co erwähnt fürchtet sie plötzlich, dass sie zu viel gesagt hat,

S. 254 Dann entscheidet sie sich, Strawinsky ein Telegramm zu schicken „Coco Chanel sind Großfürsten lieber als Künstler.“

 

Kapitel 4

S. 259 sie suchen in einem kleineren Rat etwas Anonymität und Gabrielle fängt sich, ob sie mit ihm jemals so eine Einheit wie mit Boy haben wird. Gegen Ende des Kapitels fragt er sie, warum sie sich eigentlich mit Ernest Beaux treffen will und sie sagt ihm, dass sie 100 Flakons eines eigenen Parfüms als Geschenk für Ihre Kundinnen entwerfen will.

 

Kapitel 5

S.261 Strawinsky hat extrem schlechte Laune und lässt es an seinem Orchester aus. Und er trinkt viel Wodka.

S.265 „Wie das lebendige Leiden Christi dachte Djagilew“

Strawinsky bezeichnet Gabrielle als Lügnerin und Betrügerin

S.266 „ich bringe diese Verräterin um.“

Er überlegt, ob er Gabrielle erstechen soll, entscheidet sich dann aber „erwürgen“,

 

Kapitel 6

Menton war eine Fehlentscheidung: viele Gäste um spanische Grippe, Tuberkulose, rheumatische Beschwerden auszukurieren

„Tagsüber fühlte Gabrielle sich von Krankheit umgeben, nachts wurde sie von Dämonen verfolgt.“

Sie konnte erst am Morgen einschlafen und blieb bis Mittag im Bett. Dimitri beschwerte sich nie.

 

Kapitel 7

In Menton waren zu unter falschem Namen und niemand hat sich für sie interessiert,,, aber in Monte Carlo war Dimitri sehr bekannt.  Deswegen ziehen sie sich oft zurück ins Hotelzimmer.

 

S.280 „Im Grunde  schlug in ihrem Körper ja auch noch das Herz eines einfachen, zurückhaltenden Mädchens, das lieber die Stille Zuhörerin gab.“

 

Gabrielle hat immer wieder „Flashbacks“ mit Gedanken an Boy.

Und der Leser erfährt, dass er im Grunde ihr Geschäft finanziert, als wäre sie eine Art Spielzeug für ihn.

Aber sie hat Ehrgeiz und zahlte ihm sechs Jahre alles zurück.

 

Kapitel 8

Gabrielle und Dimitri in der orthodoxen Kirche.

 

S. 297 „Überrascht registrierte sie, dass sie zum ersten Mal seit Boys Unfall über das Glück nachdachte. Ei vergängliches Glück.“

 

Kapitel 9

Dimitri bringt sie zu Ernest Beaux, derjenige der Le Bouquet de Catherine damals entworfen hatte. Beschreibungen des „Labors“, er stellt sie auf die Probe, gibt ihr Kaffee zum Neutralisieren, sie hat all die dies bei Coty gelernt.

 

S. 306 Er hat zehn Proben vorbereiten, und No 5 ist.     Genau DAS, was sie sucht. Es ist wie das Bouquet de Catherine, aber frischer, kühler, moderner.

 

S. 308 Hoher Anteil an Aldehyden

 

interessante Details wie ein Parfum entsteht

 

S. 311 hier entscheidet sie, dass es nicht Eau de Chanel heißen soll, sondern No 5

 

Kapitel 10

Das Kapitel beginnt aus der Sicht von Misia, ihr wäre es lieber gewesen, wenn Coco sich in Picasso statt in Strawinsky verliebt hätte, weil sie selbst Olga Picasso nicht mag.

Sie ist beim Essen mit dem Ballets Russes. Djagilew fragt sie nach Coco und sie sagt, sie sie nicht mehr miteinander sprechen. Und sie sprechen darüber, dass tout le Monde über Dimitri und Gabrielle reden.

 

Und Misia befürchtet, dass Gabrielle eine Mätresse des nächsten Zaren werden könnte - so wie sie für Boy nur die Mätresse war und nicht die Ehefrau.  

 

Um Strawinsky von Gabrielle „zu heilen“, fädelt Djagilew ein, dass Vera Sudeikin Ihm die Karten legt.

 

Kapitel 11

Gabrielle und Dimitri verlassen das Laboratorium und Gabrielle ist vollkommen erfüllt vom Glück, endlich den Duft gefunden zu haben. Und voller Dankbarkeit gegenüber Dimitri. S. 325 natürlich nimmt er - nichts ahnend - die Nationalroute 7 auf dem Rückweg von Monte Carlo, dort, wo Boy verunglückt ist und sie geraten ins schleudern.

 

Na klar! Was auch sonst - etwas viel Drama an dieser Stelle.

 

Hier steht das Denkmal, das sie noch nie besucht hatte, aber bezahlt und aufstellen hat lassen und wofür sie einen Blumenhändler zahlte, um regelmäßig Blumen zu hinterlegen.

S. 327 „Nicht einmal Misia hatte sie davon erzählt.“

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Muschelschubser kommentierte am 17. Mai 2018 um 21:59

Ich finde, dass ich nur Gabrielle nicht immer sympathisch ist, je mehr ich über Boy erfahre, desto unsympathischer wird er. Nicht nur, dass er Gabreille nicht heiratet, sondern Diana, weil sie gesessen passt, er macht einfach weiter als wäre dies normal... und ich frage mich, Ober er wohl noch andere Damen am Laufen hatte. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Muschelschubser kommentierte am 17. Mai 2018 um 22:22

Schaut mal zwei Bilder von Coco Chanel, die ich in Netz gefunden habe,  mit der Kette

Coco mit Kette 1 Coco mot Kette 2

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
SarahV kommentierte am 18. Mai 2018 um 08:21

Die Kette wäre mir persönlich ja zu viel, selbst zu einem gehobenen Anlass. Aber zu ihr passt es, wie ich finde. Vor allem das zweite Foto hat etwas.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Muschelschubser kommentierte am 19. Mai 2018 um 07:55

Für mich wäre die auch nichts... Das zweite Bild ist eines DER Chanel Bilder überhaupt. Fängt eigentlich gut die Gabrielle ein, die wir jetzt "kennengelernt" haben, oder?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Cassandra kommentierte am 20. Mai 2018 um 10:56

Ja, genau und die Zigarette darf natürlich nicht fehlen. Aber im Buch kommt sie nicht ganz so tough rüber.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Muschelschubser kommentierte am 19. Mai 2018 um 08:27

Ich habe das Buch gestern beendet, bin aber nicht zum Schreiben gekommen.

Was mich im dritten Teil wieder sehr irritiert hat, ist wie Gabrielle und Misia miteinander umgehen... und das sollen beste Freunde sein? Auf der anderen Seite hat Misia die super Idee fürs Logo!

Die Reise in die Vergangeheit mit Dimitri war aufschlussreich, vor allem was ihren Spitznamen betraf und so. und zeigt wie sehr sie ihm doch vertraut.

War ja klar, dass Dimitri sie nicht heiraten kann, um den Thron nicht zu verlieren (nicht, dass er ihn dann letztendlich bekommen hat), aber da haben schon ganz andere Thronanwärter für ihre große Lieber drauf verzichtet (siehe England! König Edward VIII. und Wallis Simpson). Bei seinen Chancen...

Findet Ihr nicht, dass sie immer auf den geichen Typ Mann steht, bei Boy war es doch nicht anders. Der hat dann auch jemanden aus seiner gesellschaftlichen Klasse geheiratet und sie schön nebenbei laufen lassen. Und Picasso wird den Teufel tun, sie zu heiraten, der hat genug Frauen an der Backe, wobei bei natrülich nicht "hochwohlgeboren" ist.

Aber sie ist doch auch nicht besser... wäre sie als verheiratete Frau denn glücklich geworden? Wenn jemand für sie alles aufgeben wollte (siehe Igor Strawinsky - wir brauchen nicht drüber reden, dass das auch nicht normal war ;-) ) , das wollte sie ja auch nicht.

Wisst Ihr, wer mir echt gut gefalen hat? Die Schwester von Dimitri!

Was sagt Ihr zur Szene im Restaurant, als Coco das Parfüm auf alle vorbeigehenden Leute versprüht? Einerseits ist das sicher ne tolle Marketing-Aktion (eine frühe Version des Guerilla-Marketings bzw. Promotion-Aktion), anderseits... also ich bin sehr geruchsempfindlich, ich wäre sauer gewesen, wenn irgendwer mir was drauf sprüht! Und warum sagt sie nicht den Namen des Parfüms..? wie sollen die anderen denn wissen, was sie da kaufen sollen. das hab ich nciht verstanden. Ok, Geheimnis macht es interessant, aber doch nur kurzfristig. Naja, war ja egal, Misia hat dann ja dafür gesorgt, dass es alle wissen. Auch, wie der Verkauf dann im Laden abläuft. Künstliche Verknappung sag ich nur! Läuft heute ja auch noch so....siehe Hermes Taschen...

Sehr gut hat mir am letzten Teil gefallen, dass sie noch mal die Biographien der wichtigsten Personen aufführt, also, was dann so passiert ist. und wie sie zu dem Buch gekommen ist etc.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Hannelore Bayer kommentierte am 19. Mai 2018 um 10:02

Deine Feststellungen zu Coco Chanel und ihren Freunden, Geliebten, da bin ich genau der gleichen Meinung. Das kann man auch später noch bei den späteren Liebhabern verfolgen!

Das Parfüm in die Gegend und auf die Leute sprühen, solange sie es mir nicht in das Gesicht sprüht, hätte es mich nur neugierig gemacht.

Ich habe mir eine Duftprobe besorgt .Es ist zwar nicht mein Duft, aber es hat was. Ich habe es mir eigentlich schwerer vorgestellt.

Die Schwester von Dimitri hat mir auch gut gefallen. Eine Frau die weiß wie das Leben geht!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Simone Nitschke kommentierte am 21. Mai 2018 um 15:06

die "Freundschaft" von Coco und Misia finde ich auch sehr fragwürdig

Thema: Lieblingsstellen
Muschelschubser kommentierte am 19. Mai 2018 um 08:30

ich tue mich meistens auch etwas schwer mit den Lieblingsstellen. ich würde sagen, mir haben die Szenen in den Parfüm Laboren von Coty und Beaux am allerbesten gefallen. Wie so ein Parfüm entsteht, wie viel Arbeit da drin steckt und auch Gabrielle war da irgendwie ganz anders.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Muschelschubser kommentierte am 19. Mai 2018 um 09:39

Hallo Zusammen,

schön war's mit Euch gemeinsam zun lesen und zu diskutieren.

Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn das ein oder andere etwas "too much" war, was das Emotionale betraf. Marly hat eine beeindruckende Recherche betrieben und das allein verdienst schon Anerkennung. Sie hat einen leichten Schreibstil, so dass sich das Buch, trotz gelegentlicher Längen, schnell und flüssig lesen liest. Es ist sicher nciht das Highlight dieses Jahres für mich. Aber es war eine nette Lektüre.

Dass Gabrielle nicht immer smypathisch wirkt, ist vermutlich ihrem Charakter geschuldet... vor allem die eigenartige Freundschaft zwischen Misia und Gabrielle hat mich oft irritiert.

Dass Marly am Ende noch mal zur Information über alle Protagonisten einen geschichtlichen Überblick bietet, fand ich super. Überhaupt war das Nachwort eines der besten Kapitel.

Danke, für das Buch! Wie bereits erwähnt, werden wir es in unserem BookClub lesen, bin gespannt, wie meine Mädels es finden!

Hier ist meine Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/gabrielle-coco-chanel-ganz-privat

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:10

Ich weiß noch gar nicht genau, was ich von diesem Abschnitt halten soll. Auch er liest sich sehr einfach und schnell. 
Leider schaffen es die Charaktere Coco, Misia und Strawinsky, dass ich sie äußerst unsympatisch finde.
Dass mir Cocos Anbandelung zu schnell geht, habe ich im ersten Leseabschnitt schon erwähnt. Dass sie sich jetzt aber zusätzlich auf eine Affäre mit dem Liebeskranken Strawinsky einlässt, dessen kranke Frau un Kinder in ihrem Haus untergekommen sind, finde ich "unter aller Sau"! 
Die Aufflackernde Begegnung mit Dimitri gefällt mir dann allerdings doch. Und da Fieber ich auch mit.

Die "Freundschaft" von Coco und Misia ist sehr fragwürdig, Für mich sind solche Intrigen keine Freundschaft. Warum muss Misia dieses Telegramm schicken, wo sie doch zuvor Coco ermutigt hat, mit einem anderen Mann anzubandeln? Dass es ihr übel aufstößt, dass Strawinsky ein verheirateter Mann ist, kann so nicht stimmen, da sie sich ja auch eine Liason zwischen Coco und dem verheirateten Picasso wünscht, da sie seine Frau nicht mag.

Naja und zu Strawinsky fehlen mir wirklich die Worte, so ein egoistischer unsympathischer Kerl.

In diesem Abschnitt ist mir Dimitri sehr ans Herz gewachsen und ich hoffe, dass ihm Coco nicht das Herz bricht und dass er im dritten Abschnitt nicht noch irgendwie unsympatisch wird

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:28

dass sie zum Ende des Abschnitts zusammenbricht und man merkt, wie sehr ihr Herz noch an Boy hängt und wie sehr sie sein Tod mitnimmt, finde ich allerdings sehr sympatisch und menschlich

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Simone Nitschke kommentierte am 19. Mai 2018 um 11:12

Was den beruflichen Werdegang von Gabrielle "Coco" Chanel angeht, passiert mir in diesem Abschnitt viel zu wenig.
Zwar erfährt man hier ein wenig mehr über ihre "näherische" Arbeit, jedoch bleibt dies auch viel zu sehr im Hintergrund.

Chanel No. 5 ist geboren und das ging mir auch zu schnell und zu einfach

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
allegra kommentierte am 19. Mai 2018 um 17:36

Ich bin erst am Ende des 2. Teils.

Es ist ja so eine Sache mit Romanen zu historischen Persönlichkeiten. Ein bisschen was weiß man. So war es keine Überraschung, dass Strawinsky und Coco zusammen kamen. Dass Igor so liebestoll war, hat mich dich überrascht. Wäre es eine fiktive Geschichte, fände ich es schon fast übertrieben.
Dass die alten Schriftstücke nichts brachten, fand ich schon schade. Ich hoffe, es geht jetzt etwas mehr um die Entwicklung des Duftes.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
allegra kommentierte am 19. Mai 2018 um 22:44

Die Vollendung der Suche nach dem Duft hat mir sehr gut gefallen.
Besonders ergreifend in diesem LA fand ich aber, als Coco bei dem Gedenkstein für Boy weint. Eine sehr schöne Szene.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Cassandra kommentierte am 20. Mai 2018 um 10:54

Ich bin jetzt auch durch und das ist gut so..lach!
Bei mir ist der Funke auch nicht übergesprungen.
Stellenweise war es interessant, aber dann wären Seiten dabei, die ich am liebsten überflogen hätte.
Interessant fand ich , dass sie zweimal von ihren Liebhabern aus Standesdünkel verlassen würde, obwohl sie doch schon eine erfolgreiche Geschäftsfrau vwar, und sich von unten hochgearbeitet hat.
Wie haben sich da die Zeiten doch geändert, wenn man die royale Hochzeit gestern betrachtet.
Am besten hat mir die Geschichte der Erfindung ihres Parfums gefallen. Eine gute Idee fand ich auch, Coco
Dimitri ihre Geschichte erzählen zu lassen.

Der Epilog war gut, es war interessant, den Lebensweg der einzelnen Personen zu verfolgen.
Also eigentlich hätte Dimitri dann doch auch Coco heiraten können und sie zur Fürstin machen, wie er es bei der Amerikanerin getan hat. Jetzt wären die "Romanows" wahrscheinlich froh, wenn er sie geheiratet hätte.

Übrigens wusste ich gerne nicht, dass Bataclan eine Oper von Jacques Offenbach ist.

Alles in allem ein lesbares Buch, das interessante Details aus dem Leben von Gabrielle Chanel offenbart.

Thema: Lieblingsstellen
Cassandra kommentierte am 20. Mai 2018 um 11:00

Mir hat die Stelle am besten gefallen, wo sie durch Zufall, durch den Fehler der Laborantin "ihr" Parfum entdeckt. Dann vlt noch als Jekaterina ihr erklärt, dass sie ausziehen werden, aber ihr Geld noch weiterhin benötigen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Muschelschubser kommentierte am 21. Mai 2018 um 11:51

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte Euch kurz auf einen Beitrag bei ARTE aufmerksam machen, der gerade zum Thema "Duft Findung bzw. Parfüm Herstellung in Frankreich" lief. Wirklich interessant, gerade in Zusammenhang mit unserem Buch.

ARTE 306° Reportage "Exzentriker der Düfte"

Schaut doch mal https://www.arte.tv/de/videos/047423-000-A/360-geo-reportage/

GLG und schönen freien Tag noch

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Simone Nitschke kommentierte am 21. Mai 2018 um 15:05

Der dritte Leseabschnitt hat mich wieder etwas milder gegenüber Coco gestimmt.

Wie die vorherigen ging es schnell und einfach zu lesen. 

Ein wenig mehr Einblick in Gabrielles Kindheit wird noch gewährt, was sie wieder sympathischer werden lässt. Die Freundschaft zu ihrer Tante stelle ich mir sehr liebevoll und wichtig vor.

Auch wenn mir Cocos Liebelein zu schnell gingen, tat es mir doch sehr leid, dass das Glück mit Dimitri nicht lange hielt.
Komisch, dass er ihr noch vorher diese wertvolle (nicht zur preislich) Kette geschnekt hat.

Was ich von der "Vermarktung" des Parfums halten soll, weiß ich nicht wirklich. Das Versprühen mag noch verständlich sein, aber wäre ich kundin und würde mitbekommen, wie dann der eigentliche Verkauf abläuft, würde ich mir ziemlich verarscht vorkommen.

Das Nachwort fand ich richtig gut und für mich auch wichtig. Das hat mir die tatsächlichen Menschen noch etwas näher gebracht

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
julemaus94 kommentierte am 23. Mai 2018 um 09:55

Ich muss sagen, dass mich das Buch unheimlich anstrengt und überhaupt nicht fesseln kann! Ich kämpfe jetzt seit fast zwei Wochen (nachdem das Buch auch bei mir erst so spät ankam) mit dem ersten Abschnitt und so langsam ist das Ende in Sicht, aber ich werde definitv das Buch nicht bis zum 25. beendet haben ;)

Warum mir das Lesen so schwer fällt, kann ich nicht mal so genau sagen. Einerseits ist mir Coco nicht besonders sympatisch oder ich bekomme keinen richtigen Draht zu ihr- eigentlich scheint sie doch eine starke Frau zu sein, trotzdem zeigt sie immer wieder das Gegenteil.

Auch die Geschichte ans ich plätschert so vor sich hin und ist besonders am Anfang so unglaublich schwülstig...

 

Naja mal sehen, wohin das noch führt!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
allegra kommentierte am 23. Mai 2018 um 18:24

Nachdem ich im zweiten Leseabschnitt zeitweise etwas Motivationsprobleme hatte, hat mir der dritte LA sehr gut gefallen. Einerseits die Such nach der Verpackung des Parfums, andererseits ist es eine Reise durch Cocos Kindheit und Entwicklung auf eine wunderschöne Art mit der Ferienreise erzählt. Besonders gut hat mir auch der historische Hintergrund in Russland gefallen.

Insgesamt ein schöner leichter Liebesroman mit historischen Touch.

Thema: Lieblingsstellen
allegra kommentierte am 23. Mai 2018 um 18:27

Meine Lieblingsstelle auf S. 327, als Coco und Dimitri am Mahnmal für Boy vorbeifahren, das Coco hat erstellen lassen. Die Stimmung bei dem starken Regen fand ich sehr ergreifend.

Thema: Deine Meinung zum Buch
allegra kommentierte am 23. Mai 2018 um 18:30

Mir hat das Buch recht gut gefallen. Zwischendrin hatte ich etwas eine Leseflaute, weil ich Liebesromane nicht so gerne lese und das Who is Who der Pariser Society auf eine Art reizvoll, aber mich doch nicht so mitgerissen hat. Die Entwicklung des Parfums aber und im letzten Drittel der Teil zum historischen Hintergrund Russlands und Cocos Leben hat mir sehr gut gefallen.

Die Rezension werde ich in den nächsten Tagen schreiben.

Ganz lieben Dank, dass mir die Lektüre dieses Buches ermöglicht wurde.

Thema: Deine Meinung zum Buch
allegra kommentierte am 23. Mai 2018 um 19:10

Meine Rezension ist hier zu finden:

https://wasliestdu.de/rezension/leichte-ansprechende-lektuere

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Neverland3r kommentierte am 23. Mai 2018 um 20:46

Ich fand es schwer, in das Buch reinzukommen. Der Schreibstil ist in meinen Augen mehr sachlich als romanhaft

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Neverland3r kommentierte am 23. Mai 2018 um 20:47

Es wird auf jeden Fall besser. Ich komme gut durch das Buch und mag es, Cocos Leben zu verfolgen

Thema: Deine Meinung zum Buch
read-dream-fall kommentierte am 24. Mai 2018 um 19:27

Das Buch hat mir echt gut gefallen! Vielen Dank für die tolle Leserunde!

Meine Rezension:

http://wasliestdu.de/rezension/coco-chanel-mal-anders

Diese werde ich auch auf Amazon veröffentlichen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Melly13 kommentierte am 24. Mai 2018 um 22:59

Ich bin auch durch mit dem Buch, nur leider auch noch gar nicht zum Schreiben gekommen die Woche.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich, dass ich es auf diesem Wege lesen konnte. Wer weiß, ob ich es sonst jemals gelesen hätte.
Die Geschichte von Coco Chanel wird auf eine ganz besondere Art und Weise erzählt. Es fühlt sich so an, als wäre man mittendrin in der Geschichte.
Und trotzdem haben wir eine Menge über sie selbst, ihre Gefühle und die Zeit an sich erfahren.
Schade, dass die Beziehung mit Dimitri nicht funktionieren sollte. Die beiden gefielen mir sehr gut zusammen.
Die Freundschaft zwischen Misia und Coco bleibt auch mir ein Rätsel, aber so ist das wohl manchmal.

Das Nachwort fand ich besonders gut. Ich mag Romane, die ein offenes Ende haben und dann keine Fortsetzung nicht so gerne. Dadurch dass sie das Buch durch die geschichtlichen Hintergründe ergänzt hat, war der Roman in sich völlig abgeschlossen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Cassandra kommentierte am 26. Mai 2018 um 20:12

Ich fand, dass das Buch erst durch den Epilog so richtig interessant wurde. Der Schluss war wirklich gut gemacht.

Thema: Lieblingsstellen
Melly13 kommentierte am 24. Mai 2018 um 23:01

Was mir am besten gefallen hat, war die Reise von Dimitri und Coco. Dort gab es viele schöne Augenblicke.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Melly13 kommentierte am 24. Mai 2018 um 23:26

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. :)

https://wasliestdu.de/rezension/die-geschichte-hinter-einer-frau-die-wir...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 168
Suselovesbooks kommentierte am 26. Mai 2018 um 19:52

Sorry, dass ich erst jetzt einsteige.

Ich habe die ersten Seiten des Buches gelesen und war direkt verliebt. Michelle Marly hat einen so tollen, leichten Schreibstil, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Ich mag die Länge der Kapitel und den Aufbau des Buches bisher sehr. Die Darstellung der Protagonisten finde ich gelungen und es ist höchst interessant, wie viele bedeutende Charaktere an der Geschichte beteiligt sind. Die Zeichnung von Coco finde ich authentisch und gelungen. Ich finde es erstaunlich, wie es in dieser Zeit doch zugeht. Wie locker mit Liebschaften, außerhalb der Ehe, umgegangen wird oder wie man sich rein zum Vergnügen trifft, überrascht mich doch sehr. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht und wie Coco es schafft ihr Parfum zu produzieren.

 

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Suselovesbooks kommentierte am 26. Mai 2018 um 19:57

Das Cover ist wirklich wunderschön. Ich mag die Farbgebung und die Darstellung von Coco auf dem Titelbild sehr. Es passt perfekt zu den anderen Ausgaben, die ich mir auch noch gerne zulegen möchte. Rundherum perfekt für mich.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Cassandra kommentierte am 26. Mai 2018 um 20:08

Insgesamt war ich mit dem Buch zufrieden.

Da das Buch nur über eine kurze Zeitspanne in Cocos Leben ging, fand ich auch interessant zu erfahren, wie es denn mit den ganzen Beteiligten weiterging.

Hier ist der Link zu meiner Rezension:
https://wasliestdu.de/rezension/ein-interessantes-buch-aber-das-buch-geh...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 169 bis 330
Suselovesbooks kommentierte am 29. Mai 2018 um 20:46

Auch dies war wieder ein aufschlussreicher Leseabschnitt. Ich mochte die Passagen, in denen Coco im Atelier arbeitet, ihre Ideen in Taten umsetzt und sich nur selten Ruhepausen gönnt. Auch das Model muss einiges aushalten. So lange stehen zu müssen, ist schon eine Kunst für sich. Man hat, finde ich, hier viel über das Flair der Modewelt Coco Chanel's erfahren.

Coco und die Männer sind immer noch so eine Sache für mich. Ich bin erstaunt, dass es zur damaligen Zeit ohne Weiteres möglich war, Affären mit verheirateten Männern einzugehen. Die Liebelei mit Strawinski fand ich sehr speziell. Eigentlich wollte Gabrielle dies nicht, tat es aber dennoch. Die Reaktion Strawinskis auf das Beziehungsende war ja ausgesprochen dramatisch.

Sehr gut gefallen hat mir gefallen, welcher Name Coco für ihr Parfum vorschwebt. Sehr treffend gewählt, wie ich finde. Nun bin ich auf den letzten Abschnitt gespannt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 331 bis Ende
Suselovesbooks kommentierte am 03. Juni 2018 um 17:15

Ein schöner letzter Abschnitt, der noch einmal etwas Schwung in die Geschichte um Chanel No. 5 gebracht hat. Endlich ist es vollbracht. Den Flacon von Boy zu nehmen und daraus das Design für das Parfum zu kreiren fand ich besonders schön. Es hat mich nicht überrascht, dass Dimitri und Coco letztlich getrennte Wege gehen. Insgesamt genommen ein zauberhaftes Buch auch wenn mir aufgefallen ist, dass die Story sich eher um die Liebschaften von Gabrielle und weniger über ihr Leben als Designerin dreht. Andersherum hätte es mir besser gefallen. Trotzdem wohlverdient 4 Sterne.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Suselovesbooks kommentierte am 03. Juni 2018 um 18:18

http://wasliestdu.de/rezension/zauberhafte-geschichte-11

Tolle Story. Vielen Dank fürs Dabeiseindürfen.