Rezension

Verdienter Hype um Bestseller

Die letzten Tage von Rabbit Hayes
von Anna McPartlin

Bewertet mit 5 Sternen

Wie der Titel schon verrät geht es um die letzten Tage von Rabbit Hayes. Ganz im Stil von Jojo Moyes und Laurie Nelson Spielman geht dieser einfühlsame Roman unter die Haut. Eine Geschichte über das Sterben, die gleichzeitig vom Leben und den Menschen, die man zrücklässt, erzählt.

Ich habe dieses Buch, das ich sogleich ins Herz geschlossen und zu einem meiner lieblings Bücher erklärt habe, in einem Zug durchgelesen. Es lässt einen einfach nicht mehr los. Die Autorin schreibt so gefühlvoll und lebensnah, besonders wenn es darum geht, zu zeigen, wie die einzelnen Figuren mit der Situation umgehen. Der Zusammenhalt dieser von Liebe erfüllten Familie angesichts des schweren Schicksals, das auf ihr lastet, berührt und beeindruckt den Leser. Und obwohl dies eigentlich ein eher trauriges und melancholisches Buch ist, musste ich beim Lesen stellenweise laut loslachen. Insbesondere am Ende weint und lacht man zugleich.

Ein sehr bewegende, aber auch inspirierende Geschchte. Was auch passiert, ich werde leben als ob ich nicht sterben müsste.