Buch

Die siebte Zeugin -

Die siebte Zeugin

von Florian Schwiecker

Hochspannend und 100% authenthisch: »Die siebte Zeugin« ist der 1. Teil einer neuen Justiz-Krimi-Reihe aus Berlin mit Insider-Einblicken des ehemaligen Strafverteidigers Florian Schwiecker und des Rechtsmediziners und Bestseller-Autors Michael Tsokos. An einem Sonntagmorgen wie jeder andere auch verlässt der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting sein Haus in Berlin-Charlottenburg. Er winkt seiner kleinen Tochter zu, schwingt sich aufs Fahrrad und fährt zu einer Bäckerei. Dort schießt er plötzlich aus heiterem Himmel und ohne Vorwarnung um sich. Ein Mensch ist tot, zwei weitere verletzt – und Nikolas Nölting schweigt. Nöltings Anwalt Rocco Eberhardt steht vor einem Rätsel: Welches Motiv könnte der unauffällige Familienvater für eine solche Tat gehabt haben? Das Ganze erscheint völlig sinnlos – bis der Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer eine überraschende Entdeckung macht, die Rocco Eberhardt mitten in einen Sumpf aus Korruption, Geldwäsche und Clan-Kriminalität führt. Doch wer sich mit der Unterwelt von Berlin anlegt, bringt nicht nur sich selbst in größte Gefahr … In ihrer Justiz-Krimi-Reihe um den Berliner Anwalt Rocco Eberhardt und den Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer gewähren die Autoren tiefe Einblicke in ihren eigenen Berufsalltag: Florian Schwiecker arbeitete lange Jahre als Strafverteidiger, Bestseller-Autor Michael Tsokos leitet das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité.

Rezensionen zu diesem Buch

Die siebte Zeugin bringt auch keine Überrraschung

Der Beamte Nicolas Nölting verlässt am Sonntagmorgen die Wohnung um das Frühstück bei der nahe gelegenen Bäckerei zu besorgen. Dann schlägt einen Polizeibeamten nieder und entwendet ihm die Waffe, anschließend geht er in die Bäckerei und schießt auf drei Menschen, einer davon fällt tödlich getroffen zu Boden. Klarer Fall von Mord oder war es doch anders ? Anja Nölting, die Ehefrau des Täters bittet den Anwalt Roco Eberhardt, ihrem Mann zu helfen. Eberhardt vermutet, dass doch nicht alles so...

Weiterlesen

Fall vor Gericht

Es ist ein Sonntagmorgen wie jeder andere auch. Nikolas Nölting, Verwaltungsbeamter, verlässt das Haus, winkt noch seiner kleinen Tochter Lily zu und begibt sich auf den Weg zur Bäckerei. Dort angekommen überwältigt er erst einen Streifenpolizist und schießt dann in der Bäckerei ohne Vorwand aus heiterem Himmel um sich. Zwei Verletzter und ein Toter. Nikolas schweigt. Seine Frau beauftragt Anwalt Rocco Eberhardt mit dem Fall. Verzweifelt versucht Rocco hinter das Motiv von Nikolas zu kommen...

Weiterlesen

Ein guter Auftakt

Ich bin normalerweise keine Krimi-Leserin, aber diese Story hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Ein Mord ohne erkennbares Motiv, begangen von einem ruhigen und fürsorglichen Familienvater, ein Anwalt, der versucht, Licht ins Dunkel zu bringen, und dazu sympathische Charaktere – das klang für mich sehr lesenswert. Noch dazu wurde „Die 7. Zeugin“ von zwei erfahrenen Experten geschrieben: Florian Schwiecker, ehemaliger Strafverteidiger und bekannter Thriller-Autor, und Michael Tsokos,...

Weiterlesen

Kein durchgehendes Spannungsniveau

„Das Einzige, was er jetzt noch tun konnte, war, so gut es ihm eben möglich war zu plädieren. Und zu hoffen. Zu hoffen, dass am Ende gegen die eindeutigen Normen des Strafgesetzbuches die Gerechtigkeit siegte. Für einen Vater, der sich in seinen Handlungen verrannt hatte. Und für dessen Tochter, die von all den Geschehnissen um sie herum nicht die geringste Ahnung hatte.“

Inhalt

Der Strafverteidiger Rocco Eberhardt hat schon einige Jahre Berufserfahrung und dabei gelernt, dass...

Weiterlesen

Ein tolles neues Autorenduo

Niklas Nölting, ein unauffälliger Verwaltungsbeamte, überwältigt an einem Sonntagmorgen einen Polizeibeamten, entwendet ihm seine Waffe und stürmt damit in eine Bäckerei, wo er vermeintlich wahlloss um sich schießt, sich auf die Knie fallen lässt und seine Verhaftung erwartet. Strafverteidiger Rocco Eberhardt kann ihm keine Einzelheiten zur Tat entlocken, aber er weiß, dass hier irgendetwas nicht stimmt und will die Nöltings Motiv mit Unterstützung seines besten Freundes und Detektiv Tobias...

Weiterlesen

Justiz-Krimi

Nikolas Nölting verlässt die Wohnung, um Brötchen für seine Familie zu holen. Doch in der Bäckerei schießt er plötzlich um sich, tötet einen Mann und verletzt zwei andere Kunden. Dann ergibt er sich. Rechtsanwalt Rocco Eberhardt übernimmt die Verteidigung und ist sich bald sicher: Es ist keine einfache Amoktat, sondern etwas anderes steckt hinter der Tat. Doch sein Mandant schweigt beharrlich.

Tja, ich hatte mir viel versprochen von diesem Buch. Gerichtskrimis lese ich sehr gerne und...

Weiterlesen

"Größer kann die Liebe eines Vaters für seine Tochter wohl nicht sein."

Die 7. Zeugin ist der Reihenauftakt zur Justiz-Krimi Reihe von Florian Schwiecker und Dr. Michael Tsokos. Auf über 300 Seiten beschreibt das Autoren-Duo einen Justizfall, der sich durchaus so zugetragen haben kann. Wie weit würde ein Vater gehen, um das Leben seiner Tochter zu retten? Ich denke, dass diese Frage ziemlich einheitlich beantwortet werden würde. Die beiden Autoren schildern den Fall recht nüchtern, was mir an manchen Stellen etwas zuviel Enthaltsamkeit war. Ein paar...

Weiterlesen

Noch Luft nach oben

Schon seit Jahren lese ich die Bücher von Michael Tsokos voller Begeisterung. Ich hatte zuerst sein gemeinsames Buch mit Fitzek gelesen und ihn so kennen und schätzen gelernt. Immer wieder spannend, packend und so lesenswert, dass man am liebsten nichts mehr anderes machen möchte, bis man das Buch beendet hat!

Umso neugieriger war ich auf diesen neuen Justiz-Krimi, der den Auftakt zu einer Reihe um den Berliner Anwalt Rocco Eberhardt und den Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer bildet....

Weiterlesen

das Motiv?

Mit „Die siebte Zeugin“ präsentieren die beiden Autoren Florian Schwiecker und Michael Tsokos einen Auftaktband zu einer neuen Justiz-Krimi-Reihe aus Berlin.

Der Einstieg in diese Geschichte fällt einem sehr leicht. Man ist sofort im Geschehen und stellt sich, wie Nöltings Anwalt Rocco Eberhardt, die gleichen Fragen. Was ist hier das Motiv? Der Schreibstil lässt keine Wünsche offen. Die kurzen Kapitel sollen die Leser*innen anhalten schnell weiter zu lesen. Normalerweise sind kurze...

Weiterlesen

Hat was

Zum Inhalt:

Warum geht ein total unauffällig wirkender Mann, scheinbar grundlos, in eine Bäckerei und schießt um sich? Genau das hat Nikolas gemacht und auch sein Anwalt Rocco Eberhard fragt sich das, doch Nikolas schweigt beharrlich. Wird er beim Prozess etwas sagen und wird man den wahren Grund herausfinden?

Meine Meinung:

Das Autorenduo Tsokos und Schwieker haben neu zueinander gefunden und die Zusammenarbeit ist doch recht gut gelungen. Beide Autoren haben ein...

Weiterlesen

spannender Justiz-Krimi

Dieser Justiz-Krimi wurde vom Autorenduo Florian Schwiecker und Michael Tsokos gemeinsam geschrieben. Florian Schwiecker hat als Strafverteidiger gearbeitet und Michael Tsokos hat sich als Autor ja bereits einen Namen gemacht und leitet als Rechtsmediziner inzwischen das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité. Sie wissen also beide wovon sie schreiben. Bei Lesen merkt man, dass die beiden Autoren ihre beruflichen Erfahrungen und ihr Insider-Wissen in den Krimi eingebaut haben. Es...

Weiterlesen

Spannender Justiz-Krimi

An einem Sonntagmorgen macht sich der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting auf den Weg zur Bäckerei, winkt seiner Tochter zu, schwingt sich aufs Fahrrad – und schießt in der Bäckerei auf drei Menschen, einer davon stirbt sofort. Ein Motiv scheint es nicht zu geben, er selbst lässt sich sofort gefangen nehmen, äußert sich aber nicht zu seiner Tat. Sein Anwalt Rocco Eberhardt verzweifelt schier an dem fehlenden Motiv und dem Schweigen seines Mandanten.

 

Dies ist der erste Band der...

Weiterlesen

Ein Krimi der anderen Art – bitte mehr davon!

> Handlung

Der Familienvater Nikolas Nölting schießt aus heiterem Himmel auf drei Menschen, einer davon stirbt. Das ist die dramatische Ausgangssituation, vor der der Anwalt Rocco Eberhardt steht. Besonders schwierig ist die Verteidigung des Mandanten, weil dieser nicht mit dem Anwalt spricht und Rocco deshalb auch keine Vorstellung davon hat, was den Angeklagten zu dieser Tat motiviert hat. Also macht sich Rocco selbst auf die Suche nach dem Motiv und arbeitet dazu mit einem...

Weiterlesen

Um jeden Preis

Der junge, aufstrebende Strafverteidiger Rocco Eberhardt, für den seine Fälle bisher immer ein Spiel gewesen sind, gerät nach der Mandatsübernahme im Fall des von der Presse als ‚Killer-Beamten‘ betitelten Todesschützen in schwere Gewissenskonflikte. Obwohl er sich erst vor kurzem geschworen hat persönliche Gefühle zukünftig außen vorzulassen, geht ihm dieser Fall zunehmend unter die Haut. In seiner Not wendet Eberhardt sich an den für diesen Fall zuständigen Rechtsmediziner Dr. Justus...

Weiterlesen

Was würdest du für dein Kind tun?

Nikolas Nölting geht in eine Bäckerei und schießt um sich. Zwei Menschen sind verletzt, einer ist gestorben. Nach der Schießerei legt Nikolas die Waffe auf den Boden und wartet darauf, festgenommen zu werden. Informationen zum Motiv bekommt man nicht, denn der Mörder spricht kein Wort. Roccos Aufgabe ist es, diesen seltsamen Fall zu klären. Das, was auf den ersten Blick nach einem Ausraster aussieht, verbirgt viel mehr.

"Die 7. Zeugin" ist der Auftakt einer neuen Justiz-Krimi-Reihe....

Weiterlesen

Spannender Auftakt einer neuen Justiz-Krimi-Reihe! Sehr empfehlenswert!

Zitat S. 315 „Zwischen Schwarz und Weiß gibt es manchmal auch noch Raum für mehr“

Durch eine schicksalhafte Fügung wird der junge Berliner Strafverteidiger Rocco Eberhardt auf den Fall von Nikolas Nölting aufmerksam, der aus heiterem Himmel in einer Bäckerei um sich geschossen und dabei einen Menschen getötet und mehrere verletzt hat. Ein bisher unbescholtener Bürger und liebevoller Vater und Ehemann, der sich sofort nach der Tat ergibt. Was hat ihn zu so einer Handlung getrieben?...

Weiterlesen

Interessantes Buch für Zwischendurch!

Nikolas Nölting ist das, was man schlichtweg als „durchschnittlich und unauffällig bezeichnen würde - er arbeitet als Beamter, lebt mit seiner Frau und seiner Tochter zusammen und hat sich bisher noch nie etwas zu Schulden kommen lassen. Dementsprechend rätselhaft ist es für alle Beteiligten, als er an einem Sonntagmorgen eine Bäckerei betritt und ohne Warnung einen Mann töten und zwei verletzt. Strafverteidiger Eberhardt wird von seiner verzweifelten Frau angeheuert und versucht ebenfalls,...

Weiterlesen

Tolles Konzept, konnte aber nicht überzeugen

Der Justiz-Krimi "Die siebte Zeugin” von Florian Schwiecker und Michael Tsokos ist im Knaur Taschenbuch Verlag erschienen und umfasst 320 Seiten. Das Buch erzählt von dem Familienvater Nikolas Nölting, der unerwartet in einer Bäckerei um sich schießt und mit dieser Tat einen Menschen tötet und zwei weitere verletzt. Er stellt sich freiwillig und schweigt und wirft somit viele Fragen auf, denen sich der Strafverteidiger Rocco Eberhardt annimmt. Im Zuge seiner Ermittlungen stößt er auf Clan-...

Weiterlesen

Nett für zwischendurch aber wenig Höhen und Tiefen

Ich spare mir die Inhaltsangabe und komme direkt zur Bewertung
Zunächst einmal sind die Kapitel sehr kurz gehalten was mir persönlich immer gut gefällt.
Zu Anfang hatte ich trotzdem ein wenig Probleme mir alle Personen zu merken die in dem Fall involviert sind bzw. daran arbeiten. Außerdem hatte ich das Gefühl dass es auf den ersten 30 bis 50 Seiten ein bisschen hektisch zwischen Zeit und Personen hin und her gesprungen ist. Danach wurde die Linie aber klarer.

Die Idee an...

Weiterlesen

Spannender Einstieg und noch spannenderes Ende!

Ich wollte das Buch unbedingt lesen, da ich die Arbeit von Tsokos als Rechtsmediziner sehr spannend finde. Gleich vorweg: Wer hier interessante Obduktionen und ein Blutbad erwartet, wird leider enttäuscht. Ehrlich gesagt waren das nämlich auch meine Vorstellungen von diesem Autorenduo - daher gibt es von mir auch nicht die volle Punktzahl!

Nun zum Inhalt:

Der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting möchte am frühen Sonntagmorgen für seine Familie frische Brötchen holen und schießt in...

Weiterlesen

Hat mich nicht überzeugt!

Ich mag es kaum sagen, aber "Die siebte Zeugin" von Schwiecker/Tsokos hat mich etwas enttäuscht. Wer die Bücher von Tsokos kennt, erwartet durchgängige Spannung und ein stetiges Ansteigen der Spannungskurve. Der Anfang war auch durchaus sehr spannend, verstörend und aufwühlend, aber dann fanden sich immer wieder Längen in dem Buch, die es schwierig machten, es "in einem Rutsch" durchzulesen. So manches Mal musste ich mich sogar dazu zwingen, weiter zu lesen. Der Schreibstil war auch anders...

Weiterlesen

Mord ist nicht gleich Mord

An einem Sonntagmorgen in Berlin macht sich der Verwaltungsbeamte Nicolas Nölting auf den Weg in eine Bäckerei, doch anstatt Brötchen zu kaufen entreißt er einem Polizisten die Waffe und schießt wild um sich. Ein Mann ist tot und zwei weitere Personen verletzt. Anschließend verweigert er rigoros die Aussage. Seine verzweifelte Frau beauftragt den Anwalt Rocco Eberhardt ihren Mann vor Gericht zu vertreten.

Für diese Justiz-Krimi-Serie haben sich die Autoren Florian Schwiecker sowie der...

Weiterlesen

Das war leider nix

Der Verwaltungsbeamte und Familienvater Nikolas Nölting verlässt eines Morgens das Haus, um Brötchen zu holen. In der Bäckerei schießt er dann jedoch wild um sich und tötet einen Menschen. Der Strafverteidiger Rocco Eberhardt nimmt sich des Falles an, doch er tappt hinsichtlich des Motivs seines Mandanten zunächst im Dunkeln, denn dieser schweigt beharrlich. Rocco beginnt zu ermitteln, zusammen mit seinem Freund und Privatdetektiv Tobias Baumann. Den Beiden wird klar, dass es um Clan-...

Weiterlesen

Ich bin tatsächlich hin und weg.

Ich durfte vorab das Buch unentgeltlich rezensieren. Michael Tsokos war mir bereits bekannt. Unbekannt jedoch Florian Schwiecker. Ich bin von diesem Buch total begeistert! Und das aus verschiedenen Gründen: 

Für mich neu und ungewohnt. Bereits in den ersten 8 Seiten findet die Tat statt und man weiß, wer der Täter ist! Das was man sonst erst gegen Ende eines Buches herausgeknobelt hat. Das heißt nicht, dass dann schon `die Luft raus` ist. Im Gegenteil. Ab dieser Tat, geht es erst...

Weiterlesen

Auf der Suche nach dem Motiv des Mörders.

Schon länger habe ich keinen Krimi mehr gelesen, vor längerer Zeit aber schon einige Bücher von Michael Tsokos. Insofern hab ich mich auf dieses Buch gefreut – und es tatsächlich innerhalb kürzester Zeit verschlungen. 

Der Schreibstil des Buches hat mir gut gefallen. Jedes Kapitel ist mit einer Orts- und Zeitangabe versehen, somit sieht man immer genau, wo man sich gerade wann befindet. Das finde ich praktisch, zeitweise fand ich es aber auch etwas unnötig, denn manchmal vergehen nur...

Weiterlesen

Toller Justizkrimi

Der Justizkrimi "Die siebte Zeugin" ist der erste Teil einer neuen Krimi-Reihe aus Berlin mit Insider-Einblicken des ehemaligen Strafverteidigers Florian Schwiecker und des Leiters der Gerichtsmedizin der Berliner Charité und Autors Michael Tsokos. In ihrem Krimi um den Anwalt Rocco Eberhardt und seinem Kollegen den Rechtmediziners Dr. Justus Jarmer gewähren die beiden Autoren tiefe Einblicke in ihren eigenen Berufsalltag.

Gut umgesetzt haben sie ihr Wissen in einen spannenden und...

Weiterlesen

Roco Ebehardt tappt im Dunkeln

Die siebte Zeugin: Justiz-Krimi (Eberhardt & Jarmer ermitteln, Band 1 von Florian Schwiecker & Michael Tsokos erschien am 01.02.2021 beim Verlag Knaur.

Der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting, verabschiedet sich sonntags von seiner Tochter, schwingt sich aufs Fahrrad und schießt in einer nahegelegen Bäckerei drei Menschen nieder, einer wurde tödlich getroffen, zwei schwer verletzt. Danach kniet er sich nieder, legt die Waffe ab, lässt sich widerstandslos verhaften. Rocco...

Weiterlesen

Den Tsokos muss ich mit der Lupe suchen - ansonsten stabiler Krimi

Ein Familienvater verabschiedet sich von seiner Tochter, geht in eine Bäckerei und erschießt dort einen Mann. Ohne Widerstand zu leisten lässt sich dieser verhaften und der Skandalprozess für Berlin beginnt. Was bewegte den Familienvater zu dieser Tat?

Den Grund will Strafverteidiger Rocco Eberhardt herausfinden. Auf einen Freispruch kann man nicht hoffen, aber er ist gewollt ihm zu helfen und zugleich dem Erzfeind, Oberstaatsanwalt Bäumler, einen Strich durch die Rechnung machen.  ...

Weiterlesen

Guter Auftakt mit Potential nach oben

Dies ist mein erster Roman von Michael Tsokos, weswegen ich ihn auch nicht mit seinen anderen Romanen vergleichen kann. Der Plot des Romans hat mich sehr neugierig gemacht: Ein Familienvater und unauffälliger Beamter fährt mit dem Fahrrad zu einem Bäcker, schnappt sich die Pistole eines Polizisten und schießt beim Bäcker um sich. Danach lässt er sich festnehmen und schweigt. Durch Zufall wird Rocco Eberhardt sein Anwalt. Er ist der eigentliche Protagonist des Romans. Ein sympathischer...

Weiterlesen

durchweg spannend

Nikolas Nölting verlässt das Haus, winkt seiner Tochter Lily noch einmal zu und wenige Minuten später schießt er in der Bäckerei um sich und tötet einen Menschen. Die Tat scheint völlig sinnlos. In den kurzen Kapiteln aus Sicht der einzelnen Personen wird nach und nach das Warum aufgedeckt und Strafverteidiger Rocco Eberhardt und Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer kommen sich näher. Eberhard hat sehr gut ermittelt und ein überzeugendes Plädoyer gehalten. Das Urteil regt den Leser zum...

Weiterlesen

gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe

In Berlin-Charlottenburg kommt Nikolas Nölting in die Bäckerei und schießt plötzlich um sich. Die Pistole hat er sich zuvor mit Gewalt bei einem vor der Tür wartenden Polizisten besorgt. Nach der Tat bricht Nikolas Nölting zusammen und lässt sich widerstandslos festnehmen. Rocco Eberhardt übernimmt die Verteidigung für Nölting, doch dieser macht es ihm nicht gerade leicht: Nötling schiweigt zur Tat und seinem Tatmotiv.

Ein für mich absolut gelungener Auftakt einer neuen Justiz-Krimi-...

Weiterlesen

Wenig Spannung

Ich fand die Ausgangskonstellation ganz gut. Das Interesse nach den Hintergründen der Tat war bei mir gleich geweckt. Die Schilderung der Tat war spannend geschrieben. Ich fand jedoch, dass dann sehr viele Seiten voller Gerichtsbefragungen folgen, die nicht sonderlich spannend waren. Warum? Weil viel zu schnell die Hintergründe verraten werden und es nur noch darum ging, wie das Schlussplädoyer lauten muss. Vermisst habe ich etwas Dr. Jarmer, den Gerichtsmediziner, der eher eine...

Weiterlesen

ein gelungener Justitzkrimi

Die 7. Zeugin von Schwiecker;Tsokos ist m Februar 2021 im Knaur Verlag mit 320 Seiten erschienen. Die beiden Hauptprotagonisten in dem Justiz-krimi sind der Rechtsanwalt Rocco Eberhardt und der Gerichtsmediziner  Dr. Justus Jamer. Von Rocco erfahren wir schon viel Privates,Dr. Jarmer bleibt da eher in Hintergrund. 

Nikolas Nölting schießt scheinbar wahllos in einer Bäckerei um sich,tötet dabei einen Menschen , bleibt am Tatort ,lässt sich widerstandslos festnehmen und schweigt zu...

Weiterlesen

Sehr spannend

Sehr spannend

Florian Schwiecker arbeitete lange Jahre als Strafverteidiger, Bestseller-Autor Michael Tsokos leitet das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité – und nun schrieben sie ihren ersten Thriller zusammen: es handelt sich hierbei um den ersten Teil einer neuen Justiz-Krimi-Reihe aus Berlin mit Insider-Einblicken, die man ohne die fundierten Fachkenntnisse dieser beiden talentierten Herren wohl so nicht gehabt hätte.

Der Klappentext

„An einem...

Weiterlesen

Interessanter Auftakt einer Justiz-Krimi Reihe

Schauplatz Berlin: Der unauffällige Familienvater und Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting fährt am Sonntagmorgen in eine Bäckerei und schießt um sich. Zwei verletzte und ein toter. Ohne Widerstand und ohne jegliche Äußerungen wird er festgenommen. Der Strafverteidiger Rocco Eberhardt nimmt seinen Fall an und versucht mehr Informationen aus Nölting über die Tat und das Motiv zu bekommen. Was hat ihn dazu bewegt scheinbar aus dem Nichts solch ein Verbrechen zu begehen? Der Familienvater schweigt...

Weiterlesen

Spannung?

Ein interessanter Fall. Nikolas Nölting, ein unauffälliger Verwaltungsbeamter und Familienvater, erschießt in einer Bäckerei einen Mann, verletzt zwei weitere Kunden und lässt sich daraufhin widerstandslos festnehmen. Der Anwalt Rocco Eberhardt übernimmt den Fall, obwohl er aussichtslos erscheint, denn Mord wird mit lebenslänglich geahndet. Eberhardt ist davon überzeugt, dass der Auslöser hinter der Tat wichtig für den Prozessausgang ist. Allerdings kann er beim Herausfinden dieses Auslösers...

Weiterlesen

Justiz-Krimi aus Berlin

Schauplatz Berlin, Sonntagmorgen: Der Verwaltungsbeamte Nicolas Nölting verlässt sein Haus, um zur Bäckerei zu fahren. Dort angekommen veranstaltet er ein Blutbad, erschießt einen Menschen, zwei weitere werden verletzt. Danach lässt er sich ohne Widerstand festnehmen.

Der Anwalt Rocco Eberhardt vertritt Nölting, doch dieser schweigt. Wo ist das Motiv zu suchen, was führte dazu, dass Nöltig anscheinend wahllos um sich schoss? Rocco Eberhardt bittet seinen besten Freund, einen...

Weiterlesen

Interessantes Debüt - Potential für mehr vorhanden

Als ich das Buch entdeckte was ich sehr neugierig, da es einen gern Lesebereich von mir anschneidet.
Gern lese ich Bücher um Juristerei und auch die Gerichtsmedizin empfinde ich als sehr spannend- Krimis natürlich ebenso.
Durch die letzten Jahren hat auch Michael Tsokos immer mehr an Bekanntheit erfahren.
Aus diesem Grund und auch weil mit der Autor Florian Schwiecker bisher unbekannt ist.
Alles gute Gründe um das Buch zu lesen.

Aus dem Inhalt:

Als an...

Weiterlesen

Der Anwalt und der „Killer-Beamte“ – unterhaltsam zu lesen, aber mit zu wenig Spannung

„Zwischen Schwarz und Weiß gibt es manchmal auch noch Raum für mehr“ (S. 315)

 

Meine Meinung:

Der Start einer neuen Justiz-Krimi-Reihe von Florian Schwiecker („Verraten“) und Michael Tsokos („Fred Abel“- / „Paul Herzfeld“-Reihe) – das musste ich einfach lesen! Versprochen wird ja ein „Justiz-Krimi voller Insider-Einblicke, den man nicht mehr aus der Hand legen kann“ und dass Rechtsmediziner Dr. Justs Jarmer „eine überraschende Entdeckung macht“…

Entsprechend...

Weiterlesen

spannender Krimi

Schwieker/Tsokos – Die 7. Zeugin

 

Eher zufällig bekommt der Strafverteidiger Rocco Eberhardt seinen neuen Fall. Der Angeklagte Nikolas Nölting hat in einer Bäckerei zwei Frauen verletzt und einen Mann getötet. Direkt nach seiner Tat ließ sich Nikolas verhaften. Doch was ist das Motiv des Angeklagten? Nikolaus schweigt sich aus und schnell ist für Rocco klar, hier muss einfach mehr dahinter stecken. Unterstützt von seinem besten Freund Tobias sammelt Rocco die Puzzleteile...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt

Verlag: Knaur TB
Erscheinungstermin: 01.02.2021
Lieferstatus: Verfügbar
320 Seiten
ISBN: 978-3-426-52755-9
Autoren: Florian Schwiecker, Michael Tsokos
12,99 €

Hochspannend und 100% authentisch:
»Die siebte Zeugin« ist der 1. Teil einer neuen Justiz-Krimi-Reihe aus Berlin mit Insider-Einblicken des ehemaligen Strafverteidigers Florian Schwiecker und des Rechtsmediziners und Bestseller-Autors Michael Tsokos.

An einem Sonntagmorgen wie...

Weiterlesen

Steigerungsfähig

Nikolas Nölting erschießt in einer Bäckerei scheinbar grundlos einen Mann, zwei andere Menschen werden verletzt. Was war der Grund für seine Tat? Das soll der Strafverteidiger Rocco Eberhardt herausfinden, den Nöltings Frau für den Prozess engagiert. Doch Nölting selbst schweigt zu seiner Tat. Mühsam muss Eberhardt die Hintergründe recherchieren und stößt dabei auf den Clanchef Kamil Gazal und seine Grundstücksgeschäfte.

Das Buch mit seine kurzen Kapiteln aus verschiedenen...

Weiterlesen

Sehr gut

Sehr gut

»Die siebte Zeugin« ist der erste Teil einer neuen Justiz-Krimi-Reihe aus Berlin mit Insider-Einblicken des ehemaligen Strafverteidigers Florian Schwiecker und des Rechtsmediziners und Bestseller-Autors Michael Tsokos.

„An einem Sonntagmorgen wie jeder andere auch verlässt der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting sein Haus in Berlin-Charlottenburg. Er winkt seiner kleinen Tochter zu, schwingt sich aufs Fahrrad und fährt zu einer Bäckerei. Dort schießt er plötzlich aus...

Weiterlesen

Toller Einstieg

Toller Einstieg

Diese neue Justiz-Krimi-Reihe um den Berliner Anwalt Rocco Eberhardt und den Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer des Autoren-Duos Florian Schwiecker (arbeitete lange Jahre als Strafverteidiger) und Bestseller-Autor Michael Tsokos (leitet das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité) konnte mich bereits recht rasch von sich überzeugen.

Allein schon der Klappentext

„An einem Sonntagmorgen wie jeder andere auch verlässt der Verwaltungsbeamte Nikolas...

Weiterlesen

Gibt es ein gutes Motiv für Mord? [Band 1 - Eberhardt & Jarmer]

Ich lese Krimis mit Schwerpunkt  Justiz und Rechtsmedizin grundsätzlich sehr gerne.   Hier in diesem Buch haben sich zwei entsprechende Experten zusammengetan und eine interessante Story erarbeitet. 

Von Michael Tsokos habe ich schon was gelesen und daher war meine Erwartungshaltung recht hoch.  Leider kommt in diesem Buch die Rechtsmedizin mit Dr. Justus Jarmer recht kurz. Ich hoffe, dass er  in den Folgebänden mehr von seinem Können zeigen kann.  Dr. Jarmer hat für mich eher wie ein...

Weiterlesen

Eine Frage nach Schuld

Rocco Eberhardt übernimmt eher zufällig die Verteidigung des bisher unbescholtenen Beamten und Familienvaters Nikolas Nölting. Dieser hat out of the blue in einer Bäckerei um sich geschossen und dabei einen Menschen getötet. Für Staatsanwalt Bäumler ein klarer Fall, Anklage Mord, lebenslänglich. Eberhardt will sich damit nicht zufrieden geben und sucht nach einem Motiv für die Tat. Nichts ahnend bringt er damit sich und sein privates Umfeld in Gefahr.
Das Buch hat mich von Anfang an...

Weiterlesen

Ein fesselnder und realitätsnaher Justiz-Krimi

An einem Sonntagmorgen fährt der Familienvater Nikolas Nölting mit dem Fahrrad zur Bäckerei. Doch anstatt Brötchen zu kaufen, entwendet er einem anwesenden Polizisten die Waffe und schießt. Zwei Menschen werden leicht verletzt, einer stirbt. Eine Tat, die sich niemand erklären kann und die Nikolas Nölting nicht erklären will. Auch seinem Anwalt nicht, der im Auftrag von Nöltings Ehefrau das Mandat übernimmt und notwendige Recherchen anstellt. Dabei stößt er auf einige Dinge, die er sich...

Weiterlesen

Überzeugender Auftakt

Mein Eindruck:

Nach dem ich von „Zerrissen“ von Michael Tsokos begeistert war, war ich natürlich sehr gespannt auf sein neues Buch, dass er zusammen mit Florian Schwiecker geschrieben hat.

 

Der Einstieg gelang mir sehr gut und ich war schnell mitten drin. Der Schreibstil ist locker und leicht und die Seiten flogen nur so dahin und ich kam zügig durch das Buch. Auch die Einblicke in die Rechtsmedizin und der Strafverfolgung fand ich angenehm. Nicht zu wenig, aber auch...

Weiterlesen

Vielversprechender Auftakt

Der erfolgreiche Rechtsanwalt Rocco Eberhardt erhält mehr durch einen Zufall ein neues Mandat. Der sympathische Familienvater und Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting hat an einem Sonntagmorgen sein Haus verlassen und beim Kauf der Brötchen für das Frühstück aus dem Nichts einen Polizisten über-wältigt und mit dessen Pistole einen Mann erschossen und zwei weitere Kunden verletzt. Niemand kann sich diese dramatische Eskalation erklären und alle Versuche sowohl von Nöltings Ehefrau als auch von...

Weiterlesen

Ein wahnsinnig guter Auftakt

Die 7. Zeugin – Michael Tsokos & Florian Schwiecker

Band 1 - Eberhardt & Jarmer ermitteln

Verlag: Droemer & Knaur

Taschenbuch: 12,99 €

eBook: 9,99 €

ISBN: 978-3-426-52755-9

Erscheinungsdatum: 1. Februar 2021

Genre: Justizthriller

Seiten: 318

Inhalt:

An einem Sonntagmorgen wie jeder andere auch verlässt der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting sein Haus in Berlin-Charlottenburg. Er winkt seiner kleinen Tochter zu,...

Weiterlesen

Fesselnder, spannender Reihenauftakt mit realistischer Handlung

Dies ist der Auftakt einer neuen Justiz-Krimi-Reihe, für die sich der bekannte Rechtsmediziner Michael Tsokos mit dem ehemaligen Strafverteidiger Florian Schwiecker zusammen getan hat.
Die Hauptprotagonisten der Reihe sind der Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer und der Anwalt Rocco Eberhardt. In beide Figuren konnten die Autoren vieles aus ihrem Berufsalltag einfließen lassen, was die beiden Figuren natürlich sehr authentisch macht.

In diesem Fall geht es um den...

Weiterlesen

Spannender Justiz-Krimi

Nikolas Nölting macht sich an einem Sonntagmorgen auf den Weg, um für die Familie Brötchen zu holen. Bei der Bäckerei angekommen schießt er plötzlich um sich. Ein Mensch ist tot und zwei Personen sind verletzt. Nölting flüchtet nicht, sondern lässt sich widerstandslos festnehmen, aber er schweigt beharrlich. Seine Frau beauftragt den renommierten Rechtsanwalt Rocco Eberhardt. Doch wie verteidigt man einen Menschen, der sich zu seiner Tat nicht äußert und zu der es keine weiteren Hinweise...

Weiterlesen

sehr gut

Am 01.02.2021 eschien in der Droemer Knaur Verlagsgruppe der Justiz-Krimi „Die 7 Zeugin“ von Florian Schwiecker und Michael Tsokos. 

 

Ein Anfang ist gemacht und die geneigten Leser/innen dürfen sich auf einen spannenden und wendungsreichen Justiz-Krimi freuen. 

 

Der Mann fährt zum Bäcker um Brötchen zu holen. Es ist Wochenende und Frau und Kind freuen sich auf die famliäre Zeit zu Hause. Doch dann kommt der Mann nicht zurück. Er sitzt in der Bäckerei, lässt sich...

Weiterlesen

Top

Die 7. Zeugin

Ich durfte das Buch vorablesen und danke dem Knaur TB für das Leseexemplar.

Herausgeber ist  Knaur TB; 2. Edition (1. Februar 2021) und hat 320 Seiten.

Kurzinhalt: An einem Sonntagmorgen wie jeder andere auch verlässt der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting sein Haus in Berlin-Charlottenburg. Er winkt seiner kleinen Tochter zu, schwingt sich aufs Fahrrad und fährt zu einer Bäckerei. Dort schießt er plötzlich aus heiterem Himmel und ohne Vorwarnung um sich....

Weiterlesen

Fragen ohne Antworten

Natürlich fragt sich jeder, was in den so netten und braven Beamten Nikolas Nölting gefahren ist - vor allem seine Frau ist vollkommen ratlos. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche nach einem Verteidiger und stößt dabei zufällig auf den Anwalt Rocco Eberhardt. Dieser nimmt den Fall an, aber auch ihm vertraut Nölting sich nicht an. Ich finde es wirklich schwer vorstellbar, dass ein “ganz normaler” Mensch so brutal tötet und dann so eisern schweigt und spekuliere zu Beginn erst mal auf eine...

Weiterlesen

Justizkrimi

Nikolas Nölting schießt in einer Bäckerei um sich und tötet einen Mann und verletzt zwei weitere Personen. Über sein Motiv schweigt er sich aus. Der Strafverteidiger Rocco Eberhardt versucht das Motiv herauszufinden und bittet deshalb den Privatdetektiv und seinen Freund Tobias Baumann um Hilfe.
Das Buch ist in kurze Kapitel unterteilt, die mit Ort und Datum überschrieben sind. Hauptsächlich spielt das Buch im Gericht. Außerdem gibt es Einschübe von anderen Personen, wodurch der Leser...

Weiterlesen

Schwarz und Weiß und ein bisschen Grau

An einem Sonntagmorgen stürmt der unscheinbare Beamte Nikolas Nölting in eine Bäckerei. Dort schießt er auf drei Menschen. Zwei überleben schwer verletzt, einer stirbt. Als der Strafverteidiger Rocco Eberhardt auf Bitten der Ehefrau Anja Nölting den Fall übernimmt, steht er vor einem Rätsel: Was veranlasste den Familienvater zu dieser Tat? Denn Nikolas Nölting schweigt.

Bei seinen Nachforschungen trifft Rocco Eberhardt auf den Gerichtsmediziner Dr. Justus Jarmer, der ihm einige...

Weiterlesen

Ein hoffnungsloser Fall?

          Mit „Die siebte Zeugin“ eröffnet Michael Tsokos (Rechtsmediziner) gemeinsam mit Florian Schwiecker (ehemaliger Strafverteidiger) eine neue Justiz-Krimi-Reihe.

Schauplatz des Kriminalromans ist Berlin. Der eher unscheinbar wirkende Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting fährt an einem Sonntagmorgen mit seinem Fahrrad zu einer Bäckerei. Den davor stehenden Polizisten schlägt er nieder, entwendet ihm die Dienstwaffe und schießt im Laden um sich. Ein Mann wird tödlich getroffen, zwei...

Weiterlesen

ein unterhaltsamer und überraschend-anders aufgebauter Gerichtskrimi

Kurz zum Inhalt:
Der Beamte Nikolas Nölting schwingt sich eines Sonntag Morgens auf sein Fahrrad, winkt seiner Tochter Lily nochmals zu, und schießt dann in einer Bäckerei in Berlin um sich und trifft 3 Personen, eine davon lebensgefährlich. Danach ergibt er sich.
Sein Verteidiger, der Rechtsanwalt Rocco Eberhardt, kann nicht verstehen, warum er so gehandelt hat, denn Nölting schweigt beharrlich.
Doch Eberhardt gibt nicht auf und macht sich aufgrund der...

Weiterlesen

Emotional und unglaublich spannend

Emotional und unglaublich spannend

Zum Inhalt

Nikolas Nölting verabschiedet sich an einem Sonntag Morgen von seiner Tochter, um beim Bäcker Brötchen zu holen. Mit dem Fahrrad fährt er bis vor die Bäckerei. Betritt diese, und erschießt einen Mann, der dort in Ruhe seinen Espresso genießen wollte. Zwei weitere Menschen werden durch Streifschüsse leicht verletzt.

Durch Zufall erhält der Anwalt Rocco Eberhardt den Auftrag, Nölting vor Gericht zu verteidigen. Er spürt sofort...

Weiterlesen

Spannender Justiz Krimi

Berlin- Charlottenburg, Nikolas Nölting verlässt an einem Sonntagmorgen das Haus, winkt seiner Tochter Lily zu und fährt mit dem Fahrrad los. Wenige Minuten später begibt er sich in eine Bäckerei und schießt um sich, dabei gibt es zwei Verletzte und einen Toten. Dies scheint eine völlig sinnlose Tat zu sein. Was hat Nölting zu dieser schrecklichen Tat veranlasst? Er schweigt, auch sein Anwalt Strafverteidiger Rocco Eberhardt kann sich die Tat nicht erklären. Doch dann macht Rechtsmediziner...

Weiterlesen

Justizkrimi, der spektakulär beginnt, die Spannung jedoch nicht aufrecht erhalten kann. Das Plädoyer am Ende ist dann jedoch wieder gelungen

Der Familienvater und Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting schießt an einem Sonntagmorgen im Januar in einer Berliner Bäckerei um sich, tötet dabei einen Menschen und verletzt zwei weitere. Anschließend lässt er sich widerstandslos festnehmen. Seine Frau engagiert den Berliner Rechtsanwalt Rocco Eberhardt für ihn, doch Nölting schweigt beharrlich. Seine Motivation erscheint völlig unklar. Eberhardts Ehrgeiz ist gepackt, er möchte hinter das Motiv kommen und wissen, was Nölting dazu veranlasst...

Weiterlesen

Spannender Einblick in die Arbeit eines Strafverteidigers

Wie aus dem Nichts schießt der Beamte Nikolas Nölting in einer Berliner Bäckerei um sich und tötet dabei einen Menschen. Zwei Weitere werden schwer verletzt. Zu seinen Motiven schweigt er eisern - auch seinem Anwalt Rocco Eberhardt gegenüber. Dieser begibt sich auf die Suche nach dem Grund für die plötzliche Tat und gerät schnell in einen Sumpf aus Geheimnissen und Intrigen. Schon bald schweben er und seine Familie in höchster Gefahr...

Das neue Buch vom Rechtsmediziner Michael Tsokos...

Weiterlesen

Spannung, unvorhergesehene Wendungen und ein sehr emotionales Ende

Meine Meinung:

„Die 7. Zeugin“ von Michael Tsokos und Florian Schwiecker ist der erste Fall für Eberhardt & Jarmer. Ich kannte Tsokos bisher als Autor von Büchern, die eher Psycho sind. Blutig. Brutal. Dieses hier ist ganz anders. Und dennoch genauso spannend! Die Autoren führen und in die Welt der Justiz. In Verhandlungsstrategien. Jedoch nicht nur das, nebenbei werden die LeserInnen in die Berliner Unterwelt geführt. Die Clans dort. In Intrigen und Verschwörungen. Und bis zum...

Weiterlesen

Ein Buch, das mich nicht packen konnte

Meinung:
Da ich Michael Tsokos als eine der wenigen deutschen Schriftsteller des Genres wirklich zu schätzen weiß, war ich sehr gespannt auf dieses neue Buch, welches in Kooperation entstanden ist.

Leider bliebt dieser Thriller weit hinter meinen so großen Erwartungen zurück, weshalb ich es leider an der Hälfte zur Seite gelegt habe, da es mich so überhaupt nicht packen konnte und es mir zu diesem Zeitpunkt beinahe egal war, wie die Geschichte nun ausgehen wird.
Woran...

Weiterlesen

Die 7 Zeugin

 „Die 7 Zeugin“ ist ein Justizkrimi, welcher dem Leser einen Einblick in den Gerichtsalltag ermöglicht. Es geht um den bisher juristisch unbescholtenen Nikolas, welcher einen Polizisten niederschlägt und dessen Waffe stiehlt. Mit der entwendeten Dienstpistole schießt er in einer Bäckerei um sich und verletzt, beziehungsweise tötet dortige Kunden. Weder das Motiv noch die Hintergründe der Tat sind ersichtlich. Der in dem Fall beauftragte Verteidiger  Eberhardt trifft auf einen Rechtsmediziner...

Weiterlesen

Fesselnd, authentisch, realitätsnah

"Die 7 Zeugin" vom Autorendueo Florian Schwieker und Michael Tsokos ist ein spannend geschilderter Justiz-Krimi, voller Insider-Wissen und der erste Fall für das Eberhardt & Jarmer Gespann.

An einem Sonntagmorgen in Berlin-Charlottenburg verlässt der unscheinbare Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting das Haus, winkt seiner kleinen Tochter nochmals zu um mit seinem Fahrrad Richtung der nahe gelegen Bäckerei zu fahren. Als er jedoch wenige Minuten später dort ankommt, gibt es eine...

Weiterlesen

habe etwas Spannung vermisst

Sonntagmorgen: Ein Amoklauf in einer Berliner Bäckerei. Ein Mensch wird getötet, zwei verletzt und der Täter wartet demütig auf seine Verhaftung und schweigt. Zentrale Frage ist und bleibt lange Zeit – warum hat er das getan?

Kurze Kapitel mit wechselnden Orten, die aber durch die Überschriften beim gut auseinander zu halten sind, kennzeichnen diesen Krimi. Bei den Ausführungen zu den Gerichtsverhandlungsterminen merkt man, dass Florian Schwiecker seine praktischen Erfahrungen mit...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

Das Buch hat mich sofort durch das tolle Cover und den Titel angesprochen. Auch die Leseprobe hat mir stark zugesagt. Von dem Autoren Duo habe ich bis jetzt noch nichts gelesen, jedoch von Tsokos alleine schon.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.

Zur Geschichte, ein bisher eher ruhiger, unbescholtener Bürger betritt eine Bäckerei und erschießt dort einen Mann und...

Weiterlesen

Ein großartiges neues Autorenduo

An einem Sonntagmorgen in Berlin fährt der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting mit seinem Fahrrad zum Bäcker. Doch statt Brötchen zu holen, schlägt er einen Polizisten nieder, entwendet ihm die Schusswaffe und betritt die Bäckerei.  Dort erschießt er scheinbarwahllos einen Mann, der an einem Tisch stitzt, Kaffee trinkt und Zeitung liest und verletzt dazu zwei weitere Personen durch leichte Schussverletzungen. Danach legt Nölting die Waffe nieder und lässt sich anschließend widerstandslos...

Weiterlesen

Verhunztes Ende

Mit Spannung habe ich die neue Reihe von Michael Tsokos und Florian Schwiecker erwartet und leider einen kleinen Dämpfer bekommen. Wer das Buch lesen möchte, sollte jetzt NICHT WEITERLESEN, denn die Rezension funktioniert nur mit SPOILER!

Ein Mann verlässt das Haus und schießt wenige Minuten später in einer Bäckerei um sich. Einfach so, so scheint es. Der engagierte Strafverteidiger Rocco Eberhardt versucht herauszufinden, was das Motiv des Täters war. Schließlich soll er ihn vor...

Weiterlesen

Ein raffinierter und durchgängig spannender Justiz-Krimi

 

Die beiden Autoren sind hochverdiente Fachleute als Strafverteidiger und Rechtsmediziner. Ein Glücksfall, dass die beiden zusammengefunden haben, um eine neue Reihe an Justiz-Krimis ins Leben zu rufen, in denen einerseits ihr gebündeltes Wissen einfließt, andererseits ihre Lust am Schreiben gekonnt zum Tragen kommt. Ich habe den hier vorliegenden ersten Band mit großer Freude gelesen und erwarte gespannt weitere Fortsetzungen.

 

An einem ganz normalen Sonntagmorgen...

Weiterlesen

Könnte spannender geschrieben sein

Rocco Engelhardt ist Strafverteidiger und bekommt eines Tages den Auftrag Nikolas Nölting zu verteidigen. Dabei ist sein Mandant eindeutig schuldig. Er hat in einer Bäckerei um sich geschossen und dabei zwei Menschen leicht verletzt und einen getötet. Nikolaus Nölting wurde verhaftet und schweigt seit dem.

Auch Rocco Engelhardt findet keinen Weg zu ihm und bekommt keine Hinweise von seinem Mandanten. Durch Beobachtungen, Hinweise und starker Unterstützung seiner Mitarbeiter, Kollegen...

Weiterlesen

Anders als erwartet!

"Die siebte Zeugin" von Florian Schwiecker (ehemaliger Strafverteidiger) und Michael Tsokos (Rechtsmediziner, der das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité leitet und Bestseller-Autor) ist der erste Teil einer neuen Justiz-Krimi-Reihe aus Berlin (Eberhardt und Jarmer ermitteln).

Hier geht es um einen Verwaltungsbeamten namens Nikolas Nölting, der an einem Sonntagmorgen sein Haus in Berlin-Charlottenburg verlässt, sich aufs Fahrrad schwingt, seiner kleinen Tochter zum...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt der Krimi-Reihe!

In Berlin-Charlottenburg ereignet sich eines morgens in einer Bäckerei eine Tragödie: aus dem nichts taucht ein Mann auf und feuert mehrere Schüsse ab! Ein Mensch stirbt. Der Täter steht schnell fest, es ist der Beamte Nikolas Nölting, liebender Familienvater. Was hat ihn zu dieser Tat gebracht? Der Anwalt Rocco Eberhardt übernimmt den Fall, Nikolas Nölting aber schweigt über die Tat...

Dieser Auftakt der Krimireihe rund um Rocco Eberhardt besticht vorallem, weil der Fall sehr...

Weiterlesen

Warum hat Nikolas Nölting geschossen?

Nikolas Nölting schießt in einer Bäckerei um sich und tötet dabei einen Menschen, während zwei andere verletzt werden. Nch seiner Festnahme schweigt er und Anwalt Rocco Eberhardt übernimmt das Mandat.

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, da mich der Autor Michael Tsokos mit seinem Thriller "Zerrissen" völlig begeistert hat. Dieser Krimi dagegen hat mir gefallen, aber so richtig nah bin ich den Figuren nicht gekommen  - auch wenn die Hauptfiguren sympathisch waren -  konnten siw...

Weiterlesen

Ein spannendes und interessantes Debüt

„Zwischen Schwarz und Weiß gibt es manchmal auch noch Raum für mehr“ Zitat S. 315

Was geht in einem Mann vor, der sich von seiner kleinen Tochter verabschiedet, dann einem Polizisten die Dienstwaffe entwendet, schließlich in einer Bäckerei einen Mann erschießt und weitere Menschen verletzt. Die Berliner Boulevardpresse stürzt sich auf den Fall. Und der Täter – der schweigt über sein Motiv.

Nikolas Nölting ist Verwaltungsbeamter, lebt mit seiner Frau Anja und Tochter Lily in...

Weiterlesen

Konnte meinen Erwartungen nicht gerecht werden

Der Familienvater Nikolas Nölting geht zum Bäcker wie viele Male zuvor. Doch anstatt mit Brötchen zurück zu seiner kleinen Familie zu kehren, schießt er in der Bäckerei wild um sich. Die Ermittler tappen im Dunkeln, weil es kein erkennbares Motiv gibt und der Täter beharrlich schweigt. Doch der Rechtsanwalt Rocco lässt nicht locker und fängt an in Nikolas' Vergangenheit zu suchen, bis er fündig wird...

Der Klappentext klingt so unglaublich gut und bereits im Voraus habe ich wilde ...

Weiterlesen

Justiz - Krimi!

Strafverteidiger Ricco Eberhardt wird von einer Frau angesprochen und gebeten, die Verteidigung ihres Mannes zu übernehmen. Nikolaus Nölting sitzt in Untersuchungshaft, nachdem er an einem Sonntagmorgen in einer Bäckerei auf Menschen geschossen hat. Ein Mann stirbt, zwei Personen werden verletzt. Scheinbar ohne Grund startete Nöltling den Amoklauf. Nöltling verweigert jede Kooperation und bleibt stumm. Erst Eberhardts Zusammenarbeit mit dem Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer vom Institut für...

Weiterlesen

Authentisch vielleicht, aber nicht spannend

„Die siebte Zeugin“ von Florian Schwiecker und Michael Tsokos ist der Auftakt einer neuen Justiz-Krimi-Reihe um den Berliner Anwalt Rocco Eberhardt und den Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer. Worum geht es?

Nikolas Nölting, Beamter im Baureferat, erschießt einen Mann in einer Bäckerei. Natürlich wird er verhaftet, aber er schweigt. Wie sich schnell herausstellt, war die Tat genau geplant. Wo liegt das Motiv? Wird Nölting womöglich erpresst? Will jemand seiner kleinen Tochter Lily etwas...

Weiterlesen

Interessant und vielversprechend

Nikolas Nölting fährt eines Sonntag morgens mit seinem Fahrrad los, winkt seiner Tochter noch mal kurz zu und wenig später tritt er in eine Bäckerei und schießt um sich. Allein diese Kurzbeschreibung hat mich elektrisiert und ich musste diesen Justiz Krimi einfach lesen.

 

Nikolas tötet einen Mann und verletzt zwei Personen, kurz nach dem Überfall lässt Nikolas sich jedoch widerstandslos festnehmen, aber er sagt kein Wort und schweigt zu seiner Tat. Auch später gegenüber seinem...

Weiterlesen

Was macht man, wenn der Täter schweigt?

Mit dem Justiz-Kriminalroman „Die siebte Zeugin“ begeben wir uns in eine neue Krimireihe nach Berlin mit dem Anwalt Rocco Eberhardt und dem Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer.

In diesem Buch geht es um einen überraschenden Fall. Es ist ein Sonntagmorgen. Der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting verlässt sein Haus in Berlin, um zum Bäcker zu fahren. Noch eben hat er seiner Tochter Lily „Auf Wiedersehen“ gesagt, hat sich aufs Fahrrad gesetzt und ist losgefahren. Doch jetzt plötzlich steht...

Weiterlesen

Sehr gut geschrieben

Warum erschießt Nikolas Nölting aus heiterem Himmel einen unscheinbaren Beamten und ergibt sich hinterher freiwillig?

Dass hinter dieser Sache mehr stecken muss, erklärt sich dem Leser von selbst. Nur um Himmels Willen, was?? Dieser Frage gehen Schwiecker und Tsokos akribisch nach, indem sie Rechtsanwalt Eberhard die Sache zu treuen Händen übergeben.

Eberhard ist ein ganz normaler Rechtsanwalt, nichts Besonderes, aber er weiß, an wen er sich wenden muss und dieser Jemand war...

Weiterlesen

Spannender Auftakt

          „Die siebte Zeugin“ ist der erste Teil der neuen Justiz-Krimi-Reihe um den Anwalt Rocco Eberhardt und der rechtsmedizinischen Koryphäe Dr. Justus Jarmer. 

Warum? Er schießt um sich – vier Schuss waren es – und dann wartet er, lässt sich widerstandslos festnehmen. Der Verwaltungsbeamte Nikolaus Nölting winkt vorher seiner Tochter Lily, die er über alles liebt, zu und schwingt sich aufs Fahrrad, fährt gezielt zur Bäckerei „Aux Délices Francais“. Und hier schießt er ohne...

Weiterlesen

Fesselnd mit überraschenden Wendungen

Es ist Sonntagmorgen in Berlin-Charlottenburg und Nikolas Nölting, Beamter in Berliner Stadtverwaltung, Dezernat „Bau“, fährt mit seinem Fahrrad zum Bäcker und schlägt, statt Frühstücksgebäck zu kaufen, den anwesenden Kontakt-Polizisten nieder, bemächtigt sich dessen Dienstwaffe und schießt auf drei Personen. Während zwei nur leicht verletzt sind, ist Moritz Lindner sofort tot. Der Schütze lässt sich widerstandslos festnehmen und schweigt beharrlich.

 

Auch seinem Verteidiger...

Weiterlesen

Ein spektakulärer und interessanter Fall wie aus dem echten Leben gegriffen

Nikolas Nölting ist Verwaltungsbeamter und wohnt mit Frau und Tochter in Berlin. Eines Tages fährt er zu einer Bäckerei und schießt scheinbar wahllos um sich, dabei stirbt ein Mensch, zwei werden verletzt. Zu der Tat schweigt Nölting, sein Anwalt Rocco Eberhardt sucht nach dem möglichen Motiv. Was hat den Familienvater zu dieser Tat getrieben?

In diesem Krimi geht es um den Berliner Anwalt Rocco Eberhardt und den Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer. Beide Figuren spiegeln im Buch den...

Weiterlesen

Neues, tolles Duo

Neues, tolles Duo

Der Rechtsmediziner Michael Tsokos, der das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité leitet, zählt schon länger mit zu meinen favorisierten Autoren und nun hat er sich für diesen ersten Teil einer neuen Justiz-Krimi-Reihe aus Berlin mit Insider-Einblicken mit Florian Schwiecker zusammengetan, einem ehemaligen Strafverteidiger. Und fundierte Einblicke erhält man auch hier wieder. Die Perspektive des Strafverteidigers war so für mich neu in diesem „Zusammenspiel...

Weiterlesen

Spannend, obwohl doch der Täter schon zu Beginn feststeht

Eine neue Krimi-Reihe aus Berlin - mit Einblicken ins Justizwesen und in die Gerichtsmedizin, oh ja, gerne.

Hier arbeiten der Anwalt Rocco Eberhardt und der Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer zusammen, wobei der Rechtsmediziner eine relativ untergeordnete Rolle spielt und die Zusammenarbeit erst langsam wachsen muss.. Größere Teile spielen sich im Gericht und bei der Vorbereitung der Verteidigung durch Rocco Eberhardt ab. Das hat mir gut gefallen, es war einmal ein anderer Blickwinkel...

Weiterlesen

Volltreffer!

Es ist ein ganz gewöhnlicher Sonntag in Berlin; der Beamte Nikolas Nölting winkt seiner Tochter, als er mit dem Rad zur Bäckerei aufbricht. Alles scheint ganz normal, doch dann überfällt Nölting einen Polizisten vor der Bäckerei, nimmt dessen Waffe an sich und schießt in der Bäckerei um sich. Nachdem er zwei Personen angeschossen und eine erschossen hat, lässt er sich widerstandslos festnehmen und schweigt. Was mag ihn zur Wahnsinnstat bewogen haben?
Diese Frage stellt sich jeder, auch...

Weiterlesen

Exzellenter Justizthriller!

An einem Sonntagmorgen in Berlin fährt der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting mit seinem Fahrrad zum Bäcker. Statt Brötchen zu holen, schlägt er einen Polizisten nieder. Er entwendet ihm die Schusswaffe. Er betritt die Bäckerei. Er erschießt einen Mann, der an einem Café-Tisch steht, Kaffee trinkt und Zeitung liest und verletzt 2 weitere Personen leicht. Nölting lässt sich widerspruchslos festnehmen und schweigt. Was ist passiert?

Mit “Die 7. Zeugin” hat das Autorenduo Schwiecker/...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783426527559
Erschienen:
2021
Verlag:
Knaur Taschenbuch
8.10843
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (83 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 114 Regalen.

Ähnliche Bücher