Leserunde

Leserunde zu "Die Frauen von Skagen" (Stina Lund)

Die Frauen von Skagen - Stina Lund

Die Frauen von Skagen
von Stina Lund

Bewerbungsphase: 05.12. - 19.12.

Beginn der Leserunde: 26.12. (Ende: 16.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Die Frauen von Skagen" (Stina Lund) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Die legendäre Künstlerkolonie im dänischen Skagen - mit Malern wie Anna und Michael Ancher, Marie und Peder Severin Krøyer - bildet Hintergrund und Schauplatz des neuen Romans von Stina Lund («Preiselbeertage»).

Vibeke soll in die Frankfurter Farbenfabrik ihres Vaters einsteigen - doch mehr noch als den Farben gehörte ihr Herz schon immer der Kunst. Gegen den Willen des Vaters geht sie ins dänische Skagen, um dort Malerei zu studieren. In dem Café, in dem sie arbeitet, entdeckt sie ein Bild, von dem sie glaubt, es sei ein unbekanntes Werk der von ihr verehrten Malerin Marie Krøyer. Zusammen mit dem charismatischen Besitzer Thore will sie mehr herausfinden.

Skagen, Ende des 19. Jahrhunderts: Die junge Asta ist im Haushalt der Triepkes als Gesellschafterin für Tochter Marie angestellt. Marie Triepke hat das große Glück, dass ihr schöpferisches Talent von ihrer Familie zu einer Zeit gefördert wird, in der Frauen eine künstlerische Laufbahn fast unmöglich ist. Als sie dem faszinierenden Maler Peder Severin Krøyer Modell steht, ist das der Beginn einer dramatischen Liebes- und Schicksalsgeschichte, die nicht nur Maries und Astas Leben, sondern die bildende Kunst Europas prägen wird.

ÜBER DIE AUTORIN:

Stina Lund wurde 1970 als Tochter einer deutschen Mutter und eines schwedischen Vaters in Vimmerby geboren. Sie wuchs in der Kleinstadt in Småland auf und verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit in der Buchhandlung der Eltern. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Buchbinderlehre und studierte anschließend Buchwissenschaften. Danach arbeitete sie als freiberufliche Restauratorin. Nach der Geburt ihrer Zwillinge gab sie diese Tätigkeit auf und widmete sich dem Schreiben. Heute lebt Stina Lund mit Mann, Kindern und Hund in der Nähe von Münster.

18.01.2020

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 05. Dezember 2019 um 12:05

Über dieses Buch habe ich schon sehr viel gehört,außerdem ist mir die Autorin von einem anderen Buch her bekannt, deshalb ab in den Lostopf und auf die Glücksfee gehofft.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 05. Dezember 2019 um 12:11

Dieses Buch wünsche ich mir so sehr. Ich hatte es schon auf meine Wunschluiste gesetzt, daher schnell die Chance genutzt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lielo99 kommentierte am 05. Dezember 2019 um 12:32

Wow, dieses tolle Buch wünsche ich mir schon länger. Skagen kenne ich und die hier beschriebenen Frauen haben eine spannende Vita. Wie schön wäre es, wenn ich an Weihnachten gewinnen würde. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Philiene kommentierte am 05. Dezember 2019 um 13:15

Ich würde das Buch sehr gerne lesen und springe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hapedah kommentierte am 05. Dezember 2019 um 13:16

Ohhh, von diesem Buch konnte ich bereits eine Leseprobe kennen lernen und möchte die Geschichte sehr gerne weiter lesen. Darin standen die Ereignisse um Marie und Asta im Vordergrund. Die jungen Frauen wurden vorgestellt, Asta wurde als Maries Gesellschafterin engagiert und hat die lebhafte Tochter der Familie Triepke zu allen Unterrichtsstunden begleitet. Erst als Marie den Maler  Peder Severin Kroyer trifft und verlangt, von ihm unterrichtet zu werden, äußert auch Asta ihren Willen. Auch sie möchte bei dem berühmten Norweger lernen zu malen.

Wie Marie soll auch viele Jahre später Vibeke ihr Hobby aufgeben und ihre Zukunft vom dominanten Vater bestimmen lassen, jetzt bin ich sehr gespannt darauf, mehr von den drei starken Frauen zu erfahren, deshalb möchte ich das Buch gern gewinnen und mich in der Leserunde mit anderen darüber austauschen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 05. Dezember 2019 um 14:42

Das Buch steht auf meiner Leseliste ganz weit oben. Wunderbar, dass es hier eine Leserunde gibt. Da springe ich voll Optimismus gleich in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ascora kommentierte am 05. Dezember 2019 um 14:59

Das Buch würde ich wahnsinnig gerne lesen und bewerbe mich hier deswegen. Vielleicht ist die Glücksfee mir ja hold.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gartenliebhaber kommentierte am 05. Dezember 2019 um 16:08

Sehr gerne würde ich diese faszinierend klingende Geschichte, die in zwei Zeitebenen spielt, mitlesen. Ich hüpfe mal ganz schnell noch in den Lostopf!
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leser17 kommentierte am 05. Dezember 2019 um 16:14

Sehr gerne bewerbe ich mich für dieses Buch, da ich mehr von beiden Frauen erfahren möchte.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm_01 kommentierte am 05. Dezember 2019 um 16:22

Starke Frauen, die Ende des 19. Jahrhunderts ihren eigenen Weg suchen und sich in Künstlerkreisen etablieren möchten. Dazu ein zweiter Erzählstrang in der Gegenwart in gleichem Ambiente
Gerne würde ich über beide Seiten mehr erfahren und bewerbe mich um ein Exemplar des Buches.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelo2 kommentierte am 05. Dezember 2019 um 16:55

Sehr, sehr gerne wäre ich bei dieser Runde dabei. Ich habe schon seit jeher eine große Affinität zu Kunst und ich liebe Geschichten, die in mehreren Zeitebenen spielen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 05. Dezember 2019 um 18:28

Ich wäre sehr gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 05. Dezember 2019 um 21:17

Das Buch möchte ich gern lesen, das Thema ist eher ungewöhnlich

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 05. Dezember 2019 um 21:29

Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste. Eine Leserunde dazu wäre super und ich würde mich freuen, wenn ich dabei wäre.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mara S. kommentierte am 05. Dezember 2019 um 21:42

Was für ein interessantes Buch. Ich bin ja sehr begeistert von Krøyers Bildern und etwas beschämt, dass mir Marie Krøyer nichts sagt. Ich würde gern mehr über Skagen erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 06. Dezember 2019 um 08:09

Die Preiselbeertage haben mir so gut gefallen, da würde ich bei diesem Buch auch gerne mitlesen. Ich springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hans Eidig kommentierte am 06. Dezember 2019 um 08:31

Hier wäre ich gerne dabei. Einerseits kann Stina Lund wunderbar erzählen ( Preiselbeertage) und andererseits finde ich das Thema des Buches sehr reizvoll. Klasse, dass es eine Leserunde zu diesem Buch gibt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Martinchen kommentierte am 06. Dezember 2019 um 08:39

Für eine Leserunde mit diesem Buch muss ich mich einfach bewerben. Die Beschreibung klingt wie für mich geschrieben. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 06. Dezember 2019 um 09:15

Habe bis jetzt nur positive Kritiken über dieses Buch gehört und deswegen hüpfe ich schnell in den Lostopf ....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 06. Dezember 2019 um 09:20

Da wäre ich gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 06. Dezember 2019 um 09:24

Hierfür muss ich mich unbedingt bewerben, denn ich interessiere mich sehr für Kunst und hatte das Buch schon länger ins Auge gefasst.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 06. Dezember 2019 um 09:35

Das Buch interesseirt mich sehr,ich mag historische Bezüge und Zeitsprünge in Romanen. Da bewerbe ich mich sehr gerne und hoffe auf das Losglück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 06. Dezember 2019 um 10:47

Dieses Buch scheint genau in mein Beuteschema zu passen. Über ein Gewinnexemplar würde ich mich daher sehr freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Caro01 kommentierte am 06. Dezember 2019 um 13:49

Die Geschichte spricht mich sehr an. Ich mag historische Hintergründe und kann dann völlig darin versinken. Gerne bin ich dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 06. Dezember 2019 um 15:50

Dieses Buch stehtganz oben auf meiner Wunschliste. Ich finde das Thema sehr interessant. Die leider zu kurze LP hat mich entgültig überzeugt. Hier würde ich sehr, sehr gerne mitlesen. Ich springe in den Lostopf ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schafswolke kommentierte am 06. Dezember 2019 um 17:56

Ich liebe Dänemark, es ist mein Lieblingsurlaubsland. Gerade die Westküste und das Licht ist wirklich was besonderes, gerade der Himmel und das Meer zaubern traumhafte Farben. Gerne möchte ich das Buch kennenlernen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sigrid kommentierte am 06. Dezember 2019 um 18:30

Da ich fast jedes Jahr ein paar Tage in Skagen verbringe, möchte ich dieses Buch unbedingt lesen. Es steht auch schon auf meiner Wunschliste. Ich habe schon einiges über die Künstler aus Skagen gelesen und natürlich diverse Museumsbesuche hinter mir. Die Geschichten um die Maler und ihre Bilder sind einfach toll.

Ich versuche jetzt hier mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 06. Dezember 2019 um 19:52

Das Buch habe ich schon versuch in einer anderen Leserunde zu gewinnen und es hat leider nicht geklappt. Daher versuche ich hier nochmal mein Glück.

Ich wünsche allen ein schönes 2. Advent's Wochenende.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesestrickeule kommentierte am 06. Dezember 2019 um 20:49

Dieses Bich klingt nach einem sehr interessanten historischen Roman, genau nach meinem Geschmack. Von dem Buch habe ich bereits viel Gutes gehört und bin sehr neugierig und gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Melli13 kommentierte am 06. Dezember 2019 um 21:32

über dieses Buch bin ich schon ein paar mal gestolpert und ich würde es gerne lesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 07. Dezember 2019 um 04:03

Das klingt nach guter Unterhaltung! Auch wenn ich wiedermal kein Glück haben werde, probiere ich es nochmal. Vielleicht gewinne doch mal, der Versuch lohnt sich auf jeden Fall, :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Everly kommentierte am 07. Dezember 2019 um 09:16

Solche Bücher gefallen mir. Ab in Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 07. Dezember 2019 um 10:03

Normalerweise mag ich solche Romane nicht so gerne, aber nach Die malerin des Nordlichts, das mit sehr gefallen hat, bin ich neugierig geworden...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Deidree C. kommentierte am 07. Dezember 2019 um 11:22

Hört sich interessant an, da würde ich gerne mitlesen. Auch da die Weihnachtsfeiertage gerade perfekt für viel freie Lesezeit sind.

Also hüpfe ich schnell in den Lostopf. 

Meine Rezi stelle ich, wenn es möglich ist, auf bis zu 8 Seiten ein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
maraAngel2107 kommentierte am 07. Dezember 2019 um 11:56

Ich habe bereits die wunderbare Leseprobe lesen dürfen und bin absolut begeistert, möchte so gerne wissen, wie es mit den 3 Hauptprotagonistinnen weiter geht!!! Würde mich riesig über ein Leseexemplar freuen, die Leserunde fällt genau in meinen Urlaub, das würde prima passen! Ein schönes Weihnachtsgeschenk! Hoffe meine Glücksfee sieht das auch so:-) Euch allen hier noch eine schöne Adventszeit und natürlich viel Glück bei der Verlosung! LG mara

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cybergirl kommentierte am 07. Dezember 2019 um 12:04

Ein Buch das ganz obern auf meiner Wunschliste steht. Ich versuche gerne mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Minijane kommentierte am 07. Dezember 2019 um 14:50

Das Buch könnte mir gefallen. Vielleicht habe ich ja Glück! ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mrscookie2304 kommentierte am 08. Dezember 2019 um 09:55

Habe noch nie von dem Buch gehört und würde daher gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hennie kommentierte am 08. Dezember 2019 um 22:22

Das Buch mit diesem Künstlerthema interessiert mich. Ich würde es sehr gern lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Frau_Hartmannliest kommentierte am 08. Dezember 2019 um 22:35

Da mich die Inhaltsbeschreibung des Buches und der Lebenslauf der Autoren sehr ansprechen, möchte ich mich gerne für dieses Freiexemplar bewerben.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 09. Dezember 2019 um 09:06

Das hört sich nach einer interessanten Geschichte an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sontho kommentierte am 09. Dezember 2019 um 18:25

Das hört sich ganz interessant an, so ganz nach meinem Geschmack. Da hüpfe ich gerne in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 09. Dezember 2019 um 20:36

Dieses Buch wil ich so gerne lesen, es steht ganz oben auf meiner Wunschliste 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bibuschka kommentierte am 10. Dezember 2019 um 11:45

Der Klappentext appelliert aus mehreren Gründen an mein Interesse. So liefert die Künstlerszene in Romanen meist viel Freiraum für Freigeister, was die Handlung unvorhersehbar und damit spannend macht. Auch mag ich die Zeit des Fin de Siecle sehr gerne, weil es mir einerseits für die Identifikation nah genug erscheint und andererseits die Gesellschaftsordnung eine völlig andere ist. Last but not least weckt Skandinavien immer Kindheitserinnerungen an die allerersten Bücher, die ich las, von Lindren und Bratt.

 Ich möchte mich hiermit bewerben und wünsche dem Buch viel Erfolg.  

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
san1 kommentierte am 10. Dezember 2019 um 12:34

Als Kunsthistorikerin bin ich immer besonders an solchen Büchern interessiert. Meiner Meinung nach ist die Thematik der Kunst nämlich nicht sehr einfach umzusetzen und bedarf eines recht gut recherchierten Wissens.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CCK kommentierte am 10. Dezember 2019 um 17:48

Da mir das Buch "Die Malerin des Nordlichts" sehr gefallen hat, und dieses thematisch ähnlich ist, wäre ich gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 10. Dezember 2019 um 22:00

Hüpfe in den lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 11. Dezember 2019 um 10:55

Ich würde sehr gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchina kommentierte am 11. Dezember 2019 um 15:33

Ich liebe die Bilder von Krøyer und deshalb ist mir sofort das Cover ins Auge gefallen. Als ich in Kopenhagen studiert hatte, habe ich sie mir oft im Museum angeschaut und mir auch einen Druck für zu Hause mitgenommen. Zu gerne möchte ich nach Skagen und in die Künstlerwelt dort abtauchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
engi kommentierte am 11. Dezember 2019 um 16:29

Oh, wie schön, dass ihr dieses Buch in einer Leserunde zur Verfügung stellt, die Leseprobe hat mich restlos überzeugt. 

Den schönen Schreibstil der Autorin kenne ich schon von den Preiselbeertagen, die mir ausgesprochen gut gefallen haben.

Eine rege Beteiligung und anschließende Streuung meiner Rezension im Netz sind für mich Ehrensache. Ich hüpfe mit Schwung in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lefra kommentierte am 11. Dezember 2019 um 20:56

Was für ein spannendes Buch! In letzter Zeit scheint die Kunst ein beliebtes Thema zu sein. Glück für mich :)

Ich mag die Kombination von Dänemark um 1880 (aus dieser Zeit habe ich noch nie von Dänemark gelesen) und eben die Kunst. Auch wenn die hier angesprochenen Künstler mir bisher noch nie begegnet sind.
Nach der Leseprobe fand ich besonders Peter Severin Krøyer super interessant und musste sofort recherchieren. Seine impressionistischen, sehr realistischen, detaillierten Bilder sind wirklich schön, wobei nur ein paar das gewisse Etwas für mich haben und einige auf den ersten Blick halt nur schön, aber auch sehr trivial wirken. Aber das ist ja immer Interpretation.
Der Satz von ihm in der Leseprobe: «Freude reicht nicht zum Malen. Du musst davon besessen sein. Bist du es nicht, solltest du es lieber lassen." (S.26 LP) sagt schon so viel über ihn aus.

Ich würde mich riesig freuen, meinen kunstgeschichtlichen Horizont mithilfe dieses Buches etwas zu erweitern und springe daher voller Vorfreude in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buechermarki kommentierte am 12. Dezember 2019 um 08:44

In meiner Kindheit waren wir fast jedes Jahr an der dänischen Küste, ich liebe die Natur und die Menschen dort. Skagen gehört zu einen meiner Sehnsuchtsorte. Von der Künstlerkolonie habe ich natürlich auch schon gehört. Sehr gerne würde ich den Roman lesen, gerade jetzt im grauen Winter , von der dänischen Küste träumen....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackdeck kommentierte am 12. Dezember 2019 um 10:19

Ich habe bis jetzt nur positive Kritiken über dieses Buch gehört und deswegen hüpfe ich schnell in den Lostopf ....
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elisabeth Bulitta kommentierte am 12. Dezember 2019 um 20:29

Frauenleben im 19. Jahrhundert, Frauen die ihren eigenen Weg gehen (wollen) und dafür kämpfen, dazu noch Kunst ... eine Geschichte, die mich interessiert. Hinzu kommen noch Parallelen zum Leben im 21. Jahrhundert, dieses verspricht Lesegenuss. Also springe ich mal in den Lostopf.

Allen Mitbewerber*innen viel Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
eseskalierteh kommentierte am 12. Dezember 2019 um 22:08

Ich liebe Dänemark und 100% liebe ich auch dieses Buch! Ich würde zu gerne das Buch mitlesen dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Katrin9E4 kommentierte am 13. Dezember 2019 um 13:14

Das Buch klingt sehr spannend. Gerne würde ich es lesen :)

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Birte kommentierte am 16. Dezember 2019 um 07:47

Die Preiselbeertage von Stina Lund haben mir gut gefallen, daher würde ich auch hier gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 16. Dezember 2019 um 12:54

Ich habe vor einiger Zeit die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und das Buch ist sofort auf meine Wunschliste gewandert. Sehr gerne würde ich dieses Buch hier gewinnen und lesen .

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Glüxklaus kommentierte am 17. Dezember 2019 um 08:51

Das Cover gefällt mit schon mal ausnehmend gut, ästhetisch und nostalgisch. Spaziergänge am Meer, das Rauschen des Wassers im Hintergrund, das ist für mich reine Erholung, pures Glück. Fast jedes Jahr zieht es uns nach Dänemark in den Urlaub.

Ich habe einen großen Faible für skandinavische Autoren und historische Romane. Daher würde ich unheimlich gerne an der Leserunde teilnehmen und mich riesig über ein Freiexemplar freuen. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 17. Dezember 2019 um 10:40

Solche historischen Romane mag ich und würde gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 18. Dezember 2019 um 08:33

Ich habe vor einigen Wochen die Leseprobe von diesem Buch gelesen und sie hat mir richtig gut gefallen. Sehr gerne würde ich wissen, wie das Buch weitergeht und es zu Ende lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 18. Dezember 2019 um 12:27

Das Cover ist eines von diesen, die mich magisch anziehen. Wie gerne wäre ich mit den Frauen am Strand spazieren gegangen. Die Leseprobe hat mich mit ihrem eleganten Sparachstil dann gleich noch mehr verzaubert und ich merke schon nach den ersten Seiten, dass dies ein Buch ist, wie für mich geschrieben. Die Thematik "Frauen in der Kunst" hat mich schon immer fasziniert und ist auch heute noch eine schwierige, denn nach wie vor ist die Kunst sehr Männer dominiert. Vielleicht habe ich in diesem Jahr doch noch das Glück, wenigstens ein Mal hier an einer Leserunde teilnehmen zu dürfen. Ich würde mich sehr freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CarmenM kommentierte am 18. Dezember 2019 um 16:35

Die Inhaltsangabe hat mir gefallen, darum würde ich gerne an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bookstar kommentierte am 18. Dezember 2019 um 23:03

Eine sehr spannende Zeit. Da würde auch gern drüber lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Turkelton kommentierte am 19. Dezember 2019 um 00:19

Nur Gutes von dem Buch gehört. Wäre cool wenn ich an der Leserunde teilnehmen dürfte :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkysilvermoon kommentierte am 19. Dezember 2019 um 09:56

Ich kenne die Autorin schon durch den Roman "Preiselbeertage". Beim Verlag habe ich bereits die Leseprobe gelesen und war davon sehr angetan. Ich denke, dass beide Bücher sehr unterschiedlich sind, aber da ich historische Stoffe mag, interessiert mich auch "Die Frauen von Skagen". Daher versuche ich hier mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Skandinavischeleserin kommentierte am 19. Dezember 2019 um 10:50

Das klingt fantastisch und ich habe bereits so viel gutes über das Buch gehört, dass ich mich sehr darüber freuen würde, mitlesen zu dürfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sabienchen65 kommentierte am 19. Dezember 2019 um 10:52

Wow, das klingt klasse, da bewerbe ich mich doch ganz schnell!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Svanvithe kommentierte am 19. Dezember 2019 um 10:59

Ich lese immer gern über Personen, die tatsächlich gelebt haben und deren Dasein mit fiktiven Figuren in einem Roman verknüpft werden. Außerdem hat mich die Leseprobe angesprochen. Stina Lund hat einen angenehmen Stil, die Geschichte zu erzählen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 19. Dezember 2019 um 20:18

Klingt super, da wäre ich gerne mit dabei ! Also ab in den Lostopf  und Daumen gedrückt . 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 19. Dezember 2019 um 21:04

Schon das Cover fand ich sehr schön und auch die Story fasziniert mich.

Frauen und Kunst  waren ja nicht immer akzeptiert, da mussten viele Künstlerinnen kämpfen.

Ich würde gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tiffanie kommentierte am 19. Dezember 2019 um 22:35

Das Thema interessiert mich sehr, daher springe ich mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 20. Dezember 2019 um 16:11

Oh wie schön :) Habe so lange kein Glück mehr gehabt. Freue mich sehr auf diese Leserunde!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
basickaro kommentierte am 25. Dezember 2019 um 21:39

Das Cover ist wunderschön und der Kappentext hört sich spannend an. Dann versuche ich mal mein Glück und werfe mich in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bibuschka kommentierte am 02. Januar 2020 um 08:23

Auch ich bin gut in die Geschichte gekommen und kann mich mit beiden Erzählebenen gleichermaßen anfreunden. Der Schreibstil sagt mir zu und die "Warmlesephase" war vergleichsweise kurz. Zum Inhalt habe ich folgende Eindrücke:

Vergangenheit: Herrlich, wie es der Autorin gelingt, mit wenigen Worten ein hochkompliziertes und spannungsgeladenes Beziehungsgeflecht zwischen zwei jungen Frauen zu skizzieren. So interpretiere ich das Verhältnis zwischen Marie und ihrer Gesellschafterin Asta als gekaufte Freundschaft, wobei Asta aufgrund Dienstverhältnisses gezwungen ist, ihre aufrichtige Einstellung, Haltung, Meinung nie äußern zu dürfen. Ich kann mir vorstellen, dass Asta unendlich viel Kraft in diesem Beziehungsverhältnis lässt, da sie zur Marionette degradiert ist. Zudem ist ihre Mutter in demselben Haushalt verunglückt. Nach heutigem Verständnis ist Arbeitsschutz Sache des Arbeitgebers. Umso belastendender für Asta, dass diese Arbeitgeberfamilie den Unfall noch zu ihren Gunsten als Akt der Mildtätigkeit deklarieren. Das sich Neid und Antipartie bei ihr aufbauen, erscheint mir menschlich. Marie dagegen erscheint mir äußerst wenig empathisch und egozentriert. Sie muss doch merken, dass Asta nur eine unechte heuchelnde Hülle sein kann. Als einfühlsamer Mensch möchte man doch niemanden in dieser Konstellation um sich haben, oder?

Gegenwart: Hierzu ist schon alles geschrieben, was ich auch denke. Insbesondere Malu finde ich spannend.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkysilvermoon kommentierte am 10. Januar 2020 um 10:26

 Na ja, Marie hat ja keine echten Freunde. Da ist eine gekaufte Freundin vielleicht besser als Einsamkeit...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 02. Januar 2020 um 14:36

Der 2. Abschnitt hat es in sich. Sören zeigt sein wahres Gesicht.
Krankhaft Eifersüchtig und manisch depressiv ist er. Ich glaube auch
das er in Marie eine ernsthafte Konkurrenz sieht. Das Marie das Heimchen
am Herd sein soll, kann ich ihm nicht abnehmen. Klar es passt in diese Zeit
aber Sören ist ein Künstler und Freidenker.
Das Asta ihn so nah an sich heranlässt hat mich doch etwas erstaunt.
Seelenverwandte? Vielleicht...
Malu und Vibeke in Skagen. Welches Geheimnis hat Malu. War sie schon mal hier?
Hat sie eine persönliche Verbindung zu den früheren Künstler der Kolonie?
Vibeke wird wohl in Skagen bleiben. Vielleicht findet sie dort Glück.
Rafael befremdet mich sehr. Er ist für mich ein Spiegelbild von Sören.
Ist er mit ihm Verwandt? Vibeke wird schon aufpassen. Thore reagiert so scharf
auf Rafael. Warum eigentlich? Haben die Männer kein Selbstvertrauen. Ich bin
gespannt, ob das mit Vibeke und Thore was wird. Nun muss Vibeke erst einmal zurück
nach Deutschland. Ob der Vater stirbt? Was wird, mit der Fabrik.
Es liest sich sehr gut. Vor allem die vergleiche der Frauen in diesen unterschiedlichen
Zeitsträngen gefällt mir sehr. Starke Frauen und schwache Männer gab es schon immer.
Außerdem hat sich nichts groß geändert. Frauen müssen immer noch um ihr Glück kämpfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 03. Januar 2020 um 22:24

siehe Meinung zum Buch

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Melli13 kommentierte am 05. Januar 2020 um 16:35

Auch ich habe den ersten Teil nun gelesen und mag die Erzählart sehr. Alle Protagonisten sind mir sehr sympathisch. Mit den beiden Erzählsträngen komme ich gut klar, das einzige was mir ein wenig zu schaffen macht ist die Schriftgröße, was die Geschichte aber nicht schlechter macht, sondern ich lese langsamer ;)

Meine Favoritin ist Vibeke, denn sie ist so voller neugier, auf alles, nicht nur auf die Kunst des malens, sondern auch auf die Entwicklung ihrer Mutter.(die ihr ja schon fast etwas peinlich ist). Es ist toll, wenn einem ein geliebter Mensch, der einem so Nahe steht, einen immer noch so überraschen kann.

Erschütternd finde ich, das das Leben als Künstler für junge Frauen immernoch so ein Problem darstellt,obwohl als Mutter wünsche ich meinem Kind natürlich auch ein festes Standbein, es ist schon ein kleiner Zwiespalt vorhanden.;)

Tatsächlich habe ich angemerkte Künstler und ihre Bilder/Kunst  gegoogelt und bin ein Fan von den Holzfiguren Kay Bojensens und mag das Bild "Im Wald" von Anders Zorn

So, nun will ich weiterlesen, denn etwas Zeit habe ich noch !!!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 06. Januar 2020 um 13:45

Meine Lieblingsstellen sind die Szenen in Skagen, am Meer, die Künstler und vor allem das immer wieder beschriebene wunderbare Licht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkysilvermoon kommentierte am 14. Januar 2020 um 14:41

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Von mir gibt es daher 4,5 Sterne.

Meine Rezension findet ihr hier:

https://wasliestdu.de/rezension/aus-liebe-zur-kunst

Danke, dass ich mitlesen durfte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schafswolke kommentierte am 16. Januar 2020 um 18:03

Ich habe das Buch schon durch, war aber die letzten Tage krank und es hat mich etwas ausgeknockt. Ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich die Rezension bis zum Sonntag fertig habe. Ich werden sie dann bei verschiedenen Seiten noch einstellen.Die Geschichte hat mir gut gefallen und bekommt von mir 4 Sterne, der Teil um Asta und Marie am besten gefallen.