Buch

Trauma - Kein Entkommen

von Christoph Wortberg

Die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele

Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt es sich wirklich um Suizide, wie es die Obduktion nahelegt und der Psychoanalytiker Dr. Hanning bestätigt?

Genau das bezweifelt die Münchner Mordermittlerin Katja Sand. Doch je tiefer Katja gräbt, desto mehr wird sie von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein richtig nervenaufreibender, psychologisch gut durchdachter Trilogie Auftakt

Und der Name ist tatsächlich Programm.
Denn hier geht es um die verschütteten Ängste in der menschlichen Seele.
Ängste, die bleibende Spuren hinterlassen haben. So sehr, dass sich der Körper schützt und diese Erinnerungen nicht mehr zulässt.

Der Schreibstil des Autors hat mir unglaublich gut gefallen. Er hat mich von der ersten Seite gefesselt mit seiner einnehmenden und bildhaften Art.
Dieses Buch entwickelte einen Sog, dem ich mich nicht mehr entziehen konnte....

Weiterlesen

Spannend

Inhalt:

Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt es sich wirklich um Suizide, wie es die Obduktion nahelegt und der Psychoanalytiker Dr. Hanning bestätigt?
Genau das bezweifelt die Münchner Mordermittlerin Katja Sand. Doch je tiefer...

Weiterlesen

Die Abgründe der menschlichen Seele

Bei Katja Sand läuft in ihrem Privatleben gerade nicht gut und dann muss sie sich auch noch mit zwei Todesfällen beschäftigen. Der eine Tote ist in einem See ertrunken und der andere in einem Kühlschrank erstickt. Doch eines verbindet die Toten, beide waren traumatisiert. Die Umstände ihres Todes haben mit dem Grund für ihr Trauma zu tun. Katja glaubt nicht an Selbstmord. Mit ihrem Assistenten Rudi Dorfmüller will sie herausfinden, was dahintersteckt. Doch das ist nicht erwünscht, man wirft...

Weiterlesen

Mord oder Suizid? Der erste Fall für Katja Sand in "Trauma - kein Entkommen"

Ich habe mich auf Spurensuche nach etwas Nervenkitzel begeben und bin bei der als Trilogie angelegten Thrillerreihe Trauma von Christoph Wortberg gelandet. Und eigentlich sollte man nun meinen, dass ein ausgebildeter Schauspieler und jahrelanger Tatort-Drehbuchautor sicherlich einen großartigen dramaturgischen Aufbau, einen spannenden Fall und tolle Szenenwechsel, sowie eine Reihe geheimnisvoller Tatverdächtige parat hat, aber irgendwie war "Trauma - kein Entkommen", so der Titel des ersten...

Weiterlesen

Trauma - Kein Entkommen

Da mich der Klappentext von Trauma neugierig gemacht hat, wollte ich das Buch gerne lesen. Ich hatte bisher auch noch nichts von Christoph Wortberg gelesen und war gespannt.

Insgesamt ist die Geschichte in drei Teile eingeteilt, wobei wir bei Beginn jedes Abschnitts erstmal etwas aus der Sicht von einem kleinem Kind lesen. Diese Kapitel sind mir wirklich nah gegangen und haben mich total bedrückt, da ich diese Szenen wirklich genau vor meinem Auge hatte und dem Kind einfach nur helfen...

Weiterlesen

Hat noch Potential nach oben

Zwei Tote in München, der eine ertrunken im See, der andere erstickt im Kühlschrank. In beiden Fällen handelt es sich um einen traumatisierten Mann, dessen Todesumstand an den Grund seiner Traumatisierung erinnert. Katja Sand glaubt nicht an Selbstmorde, gemeinsam mit Rudi Dorfmüller bringt sie durch ihre Ermittlungen einen Skandal bei der Bundesmarine ans Tageslicht. Doch sie bekommt zu spüren, daß ihre Ermittlungen nicht überall erwünscht sind. Letztlich wird ihr der Fall entzogen und sie...

Weiterlesen

macht direkt schon neugierig auf den Folgeband

Mit „Trauma“ von Christoph Wortberg handelt es sich um den Auftaktband zu einer neuen Krimiserie um die Ermittlerin Katja Sands und ihren Kollege Rudi Dorfmüller.

Der Plot spielt in München und in kurzen Zeitabständen werden zwei Leichen gefunden, die vermutlich dem gleichen Mörder zum Opfer gefallen sind. Zuerst taucht eine Leiche in einem See auf und eine weitere Leiche wird in einem Kühlschrank erstickt aufgefunden. In beiden Fällen sieht es so aus, als ob es Selbstmord sein könnte...

Weiterlesen

Trauma - Kein Entkommen

Trauma,

Kein Entkommen, von Christoph Wortberg

 

Cover:

Das Cover erzeugt durch seine Kontrast-Farben (Schwarz/Gelb) schon eine gewisse Spannung.

 

Inhalt:

Der erste Fall für die Münchner Ermittlerin Katja Sand. Ihr eigenes Privatleben ist ein einziger ‚Scherbenhaufen und gerade eskaliert es zunehmend.

Genau jetzt gibt es zwei Tote, bei denen alles auf Suizid (ausgelöst durch ihre eigenen großen Traumata) hindeutet.

Doch Katjas...

Weiterlesen

Gelungener Reihenauftakt

Inhalt:

Ein Mann wird tot in einem Baggersee gefunden. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dem Toten um einen ehemaligen Marinesoldaten handelt, der nach einigen erschreckenden Vorkommnissen an Bord eines Marineschiffs als arbeitsunfähig und traumatisiert aus dem Dienst erlassen wurde. Alles deutet auf einen Suizid hin, die Todesumstände weisen Parallelen zu seinem erlittenen Trauma auf, doch Katja Sand von der Mordkommission München ist skeptisch...

Als kurz darauf eine...

Weiterlesen

Interessante Ermittlerin

Die Münchner Mordermittlerin Katja Sand untersuchen zwei Fälle, die auf den ersten Blick nach Suizid aussehen. Der eine Mann ist im Baggersee ertrunken, der andere in einem Kühlschrank erstickt. Doch Katja glaubt nicht an Selbstmord, erst recht nicht, als sie und ihr Kollege Rudi Dorfmüller herausfinden, dass beide Tote mit der Bundesmarine zu tun hatten. Doch als sie weiter nachforschen wollen, wird dort gemauert und ihnen von ihrem Chef enorm Druck gemacht, die Fälle als Selbstmorde...

Weiterlesen

Spannender und fesselnder Auftakt einer neuen Trilogie

DETAILS
EUR 16,90 € [DE], EUR 17,40 € [A]
dtv premium
Originalausgabe, 368 Seiten, ISBN 978-3-423-26268-2
19. Februar 2021

Die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele

Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt...

Weiterlesen

Spannender Thriller

"Trauma - Kein Entkommen" von Christoph Wortberg aus dem dtv Verlag ist der 1. Band der Trauma- Triogie um die Ermittlerin Katja Sand.

In München werden zwei Leichen gefunden, ein Toter im See und der andere Tote im Kühlschrank. Der Traumaexperte, bei dem die beiden Toten in Behandlung waren, geht von einem Suizid aus. Allerdings zweifelt die Ermittlerin Katja Sand hieran und ermittelt gemeinsam mit ihrem Assistenten Rudi Dorfmüller. Die beiden stoßen auf einen vertuschten Skandal bei...

Weiterlesen

Mord oder Selbstmord?

Ein Mann wird ertrunken in einem See gefunden, ein zweiter erstickt in einem Kühlschrank im Wald. Beide Männer hatten in ihrer Vergangenheit Unfälle erlebt, die ihre Leben veränderten. In beiden Fällen gehen alle von Selbstmorden aus. Nur die Ermittlerin Katja Sand vermutet, dass es sich in beiden Fällen um Mord handelt. Zusammen mit ihrem Kollegen Dorfmüller macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte. „Trauma“ klang nach einem...

Weiterlesen

Fesselnder erster Teil einer Trilogie zum Thema "Trauma"

An einem Baggersee im Münchner Osten wird eine männliche Leiche geborgen. Der unbekannte Tote ist ertrunken! War es ein Selbstmord? Alles weist darauf hin, denn auf dem See dümpelte ein angestochenes Schlauchboot. Kommissarin Katja Sand und ihr Assistent Rudi Dorfmüller kommen ins Zweifeln, denn der Tote entpuppt sich alsbald als ehemaliger Matrose der Korvette "Braunschweig" und die müssten doch normalerweise schwimmen können....?

 

Der Thriller „Trauma - Kein Entkommen“ ist...

Weiterlesen

Spannend und abwechslungsreich

 

Es ist der 1 Band der Trauma- Reihe von Christoph  Wortberg 

 

Inhalt:
Katja Sand und ihr Kollege Dorfmüller treffen auf einen Fall, der Zweifel offen lässt. Ein schwer traumatisierter Mann wird in einem See tot aufgefunden. Alles deutet auf Selbstmord hin , aber Katja kann das nicht glauben , war es wirklich Selbstmord? Oder steckt etwas anderes dahinter? Und als wären diese kuriosen Fälle nicht schon genug, hat sie auch noch mit ihrer rebellischen Teenager...

Weiterlesen

Mittelmäßiger Krimi!

Der Anfang dieses Buches ließ auf einen spannenden Thriller hoffen. Schon im Prolog war ich entsetzt über die Grausamkeit, die dort an den Tag gelegt wurde. Ich mag das eigentlich, aber wenn Kinder im Spiel sind schockt mich das schon etwas. Dann kam es aber zu den Aktivitäten mit dem Freund von Jenny und dem vermeintlichen Selbstmord. Von da an ging die Spannung leider verloren. Immer wieder wurden, für mich uninteressante, Nebensächlichkeiten eingefügt. Das Privatleben von Katja Sand und...

Weiterlesen

Ein (fast) perfekter Psychothriller

Vieles gefiel mir an diesem Thriller, jedenfalls so vieles, dass ich auch die beiden Folgebände lesen möchte. Dennoch reicht es nicht für ein uneingeschränktes Lob, denn es gab durchaus etwas, das mir ganz und gar nicht gefiel.

 

Worum geht es? Hauptsächlich um Katja Sand, eine Münchner Mordermittlerin, die von ihren eigenen Schatten aus der Vergangenheit gejagt wird. Die dennoch zäh, fast verbissen in ihrer Arbeit ihre eigenen Theorien verfolgt. Und dann hat sie zu allem...

Weiterlesen

Gänsehautcharakter

Zwei Leichen werden gefunden.
Ein Toter ist ertrunken, der andere im Kühlschrank erstickt.
Die Ermittler Katja Sand und Rudi Dorfmüller übernehmen den Fall und entdecken schnell Parallelen.
Beide Opfer haben schwere Trauma erlitten.
Dazu kommt noch ein Skandal bei der Bundesmarine der vertuscht wird.
Je mehr Katja Sand nachbohrt, je mehr Druck bekommt sie, bis ihr der Fall entzogen wird.

„Trauma – kein Entkommen“ ist der erste Band einer geplanten...

Weiterlesen

Durchwachsen

Der erste Fall für die Ermittlerin der Mordkommison, Katja Sand. Ein Opfer wird in einem See gefunden, das zweite erstickt in einem Kühlschrank. Erst einmal scheinen die Tode nicht zusammen zu hängen und Suizide zu sein, doch irgendetwas stimmt nicht. Sehr schnell steckt die Ermittlerin tief in diesen Fällen und versucht sie zu lösen.

Das Cover ist sehr Thrillerüblich, düster. So richtig passt es für mich nicht zur eigentlichen Story, aber der Verlag wird sich schon was dabei gedacht...

Weiterlesen

Kein richtiger Thriller und dennoch weitgehend gelungen

In einem See wird ein ertrunkener Mann gefunden. War es ein Freitod oder Mord? Wer ist der Tote überhaupt? Fragen über Fragen, die sich der Kommissarin Katja Sand und ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller stellen. Rechtsmedizin und auch die KTU können nicht wirklich weiterhelfen. Und es kommt noch dicker, denn es gibt einen zweiten ungeklärten Todesfall und es wird in die Ermittlungen eingegriffen. Als wäre das nicht genug, hat Katja Sand auch im Privaten einige zusätzliche Probleme, die immer mehr...

Weiterlesen

Ein vielversprechender Auftakt zu einer neuen Thrillerserie

„Jeder neue Fall ist wie eine Reise in ein unbekanntes Land. Dabei ist man ständig begleitet von der Angst, irgendetwas Entscheidendes zu übersehen, wesentliche Schlussfolgerungen nicht zu ziehen, mit eigenen Fehlern dem Täter in die Hände zu spielen.“ (S. 61)

 

Meine Meinung:

Nach einem erschütternden Prolog nimmt die Story erstmal einen eher ruhigen Verlauf. Nach dem Auffinden einer männlichen Leiche gestalten sich die Ermittlungen zunächst zäh und die privaten Mutter-...

Weiterlesen

Vielschichtiger Auftakt

Mit Katja Sand, Mordermittlerin der Kripo München, bin ich gleich mittendrin in einem Einsatz. Handelt sie hier richtig? Lange hat sie nicht Zeit, dies zu hinterfragen, sie wird anderweitig gebraucht. Ein Toter im See - das aufgeschlitzte Schlauchboot wurde am Ufer gefunden. Mit Rudi Dorfmüller, ihrem Assistenten, beginnt die mühsame Kleinarbeit. War es wirklich Mord oder doch eher Suizid? Sie geben trotz enormer Widerstände nicht auf, durchleuchten das Leben des Toten, entdecken...

Weiterlesen

Abgründig - ja, fesselnd: bedingt

Klappentext:Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt es sich wirklich um Suizide, wie es die Obduktion nahelegt und der Psychoanalytiker Dr. Hanning bestätigt? 
Genau das bezweifelt die Münchner Mordermittlerin Katja Sand. Doch je tiefer Katja...

Weiterlesen

Spannender Serienauftakt

„Trauma-Kein Entkommen“ ist der erste Teil einer neuen Trilogie aus der Feder von Christoph Wortberg um die Mordermittlerin Katja Sand.
Katja und ihr Assistent ermitteln in zwei Todesfällen, in deren Katja vermeintliche Parallelen sieht. Beide Personen sterben auf eine Art und Weise, die jeweils mit ihren früheren Traumata zusammenhängt.
Die Ermittlungen führen zur Marine, was sich als problematisch erweist, da der Druck von oben die Fälle als Selbstmorde ruhen zu lassen, enorm...

Weiterlesen

Spannender Psychothriller! Seelische Abgründe tun sich hier auf!

Als alleinerziehende Mutter einer 15-jährigen Tochter hat es Katja Sand nicht einfach, ihr Privatleben und ihren zeitaufwendigen und gefährlichen Job bei der Münchner Mordkommission, unter einen Hut zu bekommen. Zwei mysteriöse Todesfälle stellen sie und ihr Team gerade vor ein großes Rätsel. Eine Leiche wurde von Tauchern in einem Baggersee bei Feldkirchen und kurze Zeit später eine weitere am Rand eines Feldweges in einem Kühlschrank gefunden. Bei keinem von ihnen gibt es Hinweise für...

Weiterlesen

Achtung!! Verborgene emotionale Traumata können getriggert & hervorgerufen werden

          Das dunkle, graue faltig dargestellte Cover erweckt beim Betrachter ein bedrückendes Gefühl. Es ist somit der bildliche Wegweiser einer potentiell,  emotional - aufrüttelnden Erzählung.
Inhalt:
Im ersten Band dieser Trilogie werden insbesondere 2 Ermittler der Münchner Mordkommission vorgestellt:
Katja Sand, Kommissarin & alleinstehende Mutter einer Teenie Tochter. Beruflich ist Katja sehr erfolgreich & bestrebt immer ihr Bestes zu geben. Im persönlichem...

Weiterlesen

Ein spannender Thriller mit Potential

Trauma - kein Entkommen
Ein Thriller von Christoph Wortberg aus dem dtv-Verlag,
Erschienen am 19.02.2021 mit 368 Seiten sowie Teil 1 der Reihe "Die Trauma-Triologie"

Zum Inhalt:
Die Mordermittlerin, namens Katja Sand, lebt in München.
Als junge Frau hatte sie ein traumatisches Erlebnis, das sie bindungsunfähig machte, worunter sie leidet. Der Kontakt zu ihrer Tochter und ihrer Mutter ist sehr verhalten...
Eines Tages werden Katja Sand und ihr Kollege Rudi...

Weiterlesen

Solider Thrillerauftakt mit Luft nach oben ...

Mordermittlerin Katja Sand steht mächtig unter Strom, der Freund der Tochter macht illegale Sachen und das schmeckt der Frau Kommissarin gar nicht. Doch bevor sie ein schlechtes Gewissen für ihre Aktion bekommen kann, wird sie zu einem Tatort gerufen. Ein Mann wird ertrunken aus einem Baggersee geborgen. Nun ist die Frage, ob es Suizid oder Mord war. Die Ermittlungen beginnen und je mehr sie graben, umso erschreckender die Ergebnisse. Da sind Mächte von oben, die ihre Erkenntnisse aufhalten...

Weiterlesen

Es war spannend!

Beschreibung:

Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt es sich wirklich um Suizide, wie es die Obduktion nahelegt und der Psychoanalytiker Dr. Hanning bestätigt?
Genau das bezweifelt die Münchner Mordermittlerin Katja Sand. Doch je...

Weiterlesen

Spannender Auftakt der Trilogie

In München wird ein ertrunkener Mann in einem See gefunden. Weder die Rechtsmedizin noch die kriminaltechnische Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass der Tod durch Fremdeinwirkung eingetreten ist. Die ermittelnde Beamtin Katja Sand und ihr Kollege Dorfmüller gehen trotzdem von einem Mord aus. Als es einen zweiten Todesfall gibt und die Ermittlungen voranschreiten, werden sie von höherer Stelle ausgebremst. Besonders Katja beißt sich an dem Fall fest und ist durch Argumente kaum aufzuhalten...

Weiterlesen

Solider Krimi

Zwei Opfer, deren Tode viele Parallelen aufweisen. Dennoch glauben Gerichtsmedizin und ein Psychoanalytiker an Suizid. Die Ermittlerin Katja Sand sieht das anders und sticht mit ihren Ermittlungen in ein Wespennest. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller versucht sie das Puzzle zu lösen.
Anfangs hab ich das Buch gerne gelesen. Ab der Mitte hat meine Begeisterung etwas nachgelassen. Auch die Auflösung am Ende fand ich nicht überraschend. An einen Thriller erinnern hauptsächlich...

Weiterlesen

Kein normaler Krimi

Das ist mein erstes Buch von Christoph Wortberg, und ich muss sagen, der Schreibstil gefällt mir.

Es ist meiner Meinung nach kein Thriller sondern ein Krimi. Man hat teilweise die eigentlichen Taten in den hintersten Teil seiner Gedanken verschoben, da die private Story rund um die Ermittlerin Katja Sand und ihr Privatleben sehr im Vordergrund stehen. Ich finde diese Einblicke sehr gut und auch berührend.

Wer also einen aktionsreichen Thriller erwartet, ist bei diesem Buch...

Weiterlesen

Psychologischer Thriller

Katja Sand, Mordermittlerin in München, wird mit zwei Leichenfunden konfrontiert. Sie schwimmt mit ihren Vermutungen gegen den Strom, alles weist bei den Toten auf Suizid hin, nur Katja glaubt nicht daran.

Christoph Wortberg ist mit "Trauma-Kein Entkommen" der Start einer psychologischen Thriller-Trilogie gelungen. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut, mit kurzen prägnanten Sätzen wird schnell Spannung aufgebaut. Das gut recherchierte psychologische Hintergrundwissen zum Thema Trauma...

Weiterlesen

gute Krimiunterhaltung

In diesem Buch dreht sich alles um die Ermittlerin Katja und um Traumata. Es beginnt mysteriös, in dem ein traumatischer Vorfall, den ein Kind erlebt hat geschildert wird. Diese Schilderung ist sehr eindringlich und ergreifend. Dem Leser ist klar, dass ein solcher Vorfall nicht ohne bleibendes Trauma für das Kind bleiben kann. Erst gegen Ende des Buches erfährt der Leser wer dieses Kind ist. Dann erfährt man viel über das Privatleben von Katja, ihrer Beziehung zu ihrer Mutter und ihrer...

Weiterlesen

Leider kein Thriller

Christoph Wortberg hat mich mit dem Cover gleich neugierig gemacht, da ich im Hintergrund nicht erkannt habe, was es darstellen soll und gleichzeitig der Titel durch die gelbe Farbe ins Auge sticht. Zudem klang die Beschreibung sehr vielversprechend.

Und gerade der Beginn hat mir sehr gefallen, weil ich gleich in einer schaurigen Szenerie wiedergefunden habe, die mich sehr berührt hat.

Genau so ging es mir beim Lesen immer wieder, da mich einige Szenen erschrocken haben und ich...

Weiterlesen

Zu wenig Ermittlung im Kriminalfall

August Hirschberger wird in einem Baggersee gefunden. Er ist anscheinend ertrunken. Bald wird die nächste Leiche gefunden. Ein Spaziergänger findet im Wald einen Kühlschrank. Darin wird Robert Fellner entdeckt. Er ist erstickt. In diesen beiden Fällen ermitteln Katja Sund und Rudi Dorfmüller von der Polizei. Beide Fälle weisen Parallelen auf. Beide waren traumatisiert. In beiden Fällen erinnern die Umstände des Todes an die Umstände, die deren Traumatisierung ausgelöst haben. Die Obduktion...

Weiterlesen

Top-Story, nur das Privatleben der Ermittlerin...uff

Bei meiner Rezension bin ich etwas zwiegespalten.
Ich beginne mit dem Wichtigsten, der eigentlichen Handlung. Diese verdient volle fünf Sterne.
Zwei Todesfälle, unklar, ob es sich hier um Selbstmord oder Mord handelt, beschäftigen die beiden Ermittler Katja Sand und Rudi Dorfmüller. Stück für Stück versuchen sie, die Fäden zu entwirren. Dazu kommen Rückblenden in die grausame Kindheit eines Jungen, bei denen man lange nach einem Zusammenhang sucht. Grandios geschrieben, in einem...

Weiterlesen

Durchwachsener Auftakt

Der aktuelle Fall lässt Katja Sand schier verzweifeln. Sie glaubt einfach nicht an einen Suizid, auch wenn alle Anzeichen dafür sprechen. Und warum wird Druck von ganz oben ausgeübt, die Akte endlich zu schließen, wenn sie auf dem Holzweg ist? Unmissverständlichen Arbeitsanweisungen widersetzt die Mordermittlerin sich zwar nicht, aber als eine zweite Leiche auftaucht, sieht sie sofort Parallelen und ist gleich wieder mittendrin. Auf dem Weg, die Wahrheit ans Licht zu bringen, begegnet Katja...

Weiterlesen

Gut inszeniert, hält die Spannung bis zum Schluss und lässt noch einiges offen

„Trauma – Kein Entkommen“ von Christoph Wortberg ist der erste Band einer Thriller-Trilogie. Das erste Buch ist in drei Teile gegliedert, deren Bezeichnungen Wasser, Eis und Feuer sich mittelbar auf die dann geschilderten aufzuklärenden Taten beziehen. Für die Ermittlungen ist Katja Sand von der Mordkommission München zuständig, assistiert von ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller. Katja ist alleinerziehend und hat momentan große Sorgen um ihre fünfzehnjährige Tochter Jenny, die eine Beziehung zu...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt

Katja Sand, alleinerziehende Mutter einer 15jährigen Tochter und Ermittlerin bei der Kripo München ermittelt in gleich zwei Todesfällen. Zwei Männer kamen unter merkwürdigen Umständen ums Leben. Beide Fälle deuten auf Selbstmord hin, doch Katjas Bauchgefühl sagt etwas anderes. Sie ermittelt mit ihrem Team und findet heraus, dass beide Männer unter einem Trauma litten, das frappierend an die Art ihrer Selbstmorde erinnert. Mord oder Selbstmord, das ist die Frage.

Die Story beginnt mit...

Weiterlesen

Privatleben nimmt zu viel Raum ein....

Katja Sand von der Kriminalpolizei München hätte eigentlich mit ihrer Tochter Jenny genug zu tun, denn die 15-Jährige lässt sich mit einem älteren Jungen ein, der noch dazu dealt. So ist es aufreibend für Sand, als sie auch noch zu einem Tatort gerufen wird. Mitten in der Hitzewelle wird eine männliche Leiche in einem Baggersee bei einer Kiesgrube in Feldkirchen – West gefunden. Vieles deutet darauf hin, dass der Mann Suizid verübt hat. Die Ermittlungen nehmen ihren Lauf, da wird ein zweiter...

Weiterlesen

Sehr starker Anfang - am Ende enttäuschend

Zwei Todesfälle, und bei beiden stellt sich die Frage: Mord oder Suizid? Die Ermittlungen von Katja Sand führen rasch zu weiteren Gemeinsamkeiten.

Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. Nach wenigen Seiten wusste ich: Ich habe einen Pageturner in der Hand. Allerdings weniger wegen der Krimihandlung (sorry: ein Thriller ist das nicht) sondern wegen des Privatlebens der Ermittlerin. Das wird so ausschweifend (aber auch so gut) erzählt, dass ich mich manchmal erinnern musste,...

Weiterlesen

Guter Einsteiger der Trauma-Trilogie

Dies ist der 1. Teil der Trauma-Trilogie mit Kriminalkommissarin Katja Sand und ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller. Gemeinsam müssen sie die Umstände zweier Todesfälle klären, was aber nicht jedem Recht zu sein scheint. Aber genau das wiederum veranlasst Katja diese beiden Fälle gegen alle Widerstände klären zu wollen. Das ist allerdings leichter gesagt, kommt doch bei ihr auch noch ein schwieriges Familienleben dazu, um dass sie sich kümmern muss. Aber sie hat ja einen fähigen Kollegen, der ihr...

Weiterlesen

Spurensuche

"Trauma-Kein Entkommen" von  Christoph Wortberg ist der erste Band einer Trilogie um die Ermittlerin Katja Sand. Es ist ein Thriller, dessen Spannung im Verlaufe der Handlung stark schwankt, da er in verschiedene Erzählstränge unterteilt ist.
Da gibt es die Geschichte eines kleinen Kindes, die in kurzen Teilen immer mal wieder eingeblendet wird. Diese Geschichte war für mich sehr schwer erträglich, weil mit viel Leid und Mitleid verbunden. Hier geht es um Gewalt und Missbrauch in...

Weiterlesen

Fesselnder, psychologischer Thriller

Was ist, wenn dein schlimmstes Erlebnis, dein Trauma dir noch einmal passiert und dich noch einmal einholt?

Was absolut furchtbar klingt, fasst den Plot von "Trauma - Kein Entkommen" geschrieben von Christoph Wortberg bündig zusammen. Es geht um die Ermittlerin Katja Sand, die zusammen mit ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller, Hals über Kopf in einem schwierigen Fall landen. Alles wirkt wie ein Selbstmord, wenn nicht das Opfer unter den höchst unwahrscheinlichsten diesen begangen hätte....

Weiterlesen

Sehr gelungen, wenn auch nicht wirklich ein Thriller

Wer ein fesselndes Buch erwartet, ist hier genau richtig.

Das Buch ist über die gesamten 350 Seiten hinweg spannend und (mit Ausnahme der persönlichen Eskapaden der Katja Sand) in der Handlung nicht unbedingt vorhersehbar.

Es setzt sich aus zwei Erzählsträngen zusammen, die gut ineinander verwoben sind.

Zum einen das „Leben und Leiden“ der Kommissarin Katja Sand mit ganz erheblichen persönlichen Problemen, die sicher keiner der Leser haben möchte. Zum anderen die Arbeit...

Weiterlesen

Mehr als ein Trauma

 

Katja Sand, alleinerziehend, Mordermittlerin in München, muss wohl als junge Frau ein traumatisches Erlebnis gehabt haben, das sie absolut bindungsunfähig gemacht hat. Sie kann sich keinem Menschen öffnen und darunter leidet die Beziehung zu den ihr nahestehenden Personen, allen voran ihre Mutter und ihre pubertierende Tochter.

Zwei interessante Fälle tun sich vor ihr auf. Unabhängig voneinander begehen zwei ehemalige Marinesoldaten Selbstmord, indem sie ihre persönlichsten...

Weiterlesen

Spannender Auftakt zu einer Trilogie

„Trauma“ beginnt mit einem wirklich traumatischen Prolog. Aus der Sicht eines sehr kleinen Kindes erfährt man von Misshandlungen und Tyrannei der kleinen Familie durch den brutalen Vater.

Dann steigt der Leser gleich in eine spannende Kriminalgeschichte ein. Eine Wasserleiche wird geborgen, angespült auch das Schlauchboot, das der Tote wohl selbst zum Kentern brachte. Alle äußeren Umstände deuten auf Suizid, bestärkt wird das durch die Aussage eines Therapeuten, beim dem der Tote in...

Weiterlesen

Kein Entkommen (Buchuntertitel)

Kein Entkommen (Buchuntertitel)
Katja Sands erster Fall

 

Inhalt, gemäß Umschlaginnenseite:
Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt es sich wirklich um Suizide, wie es die Obduktion nahelegt und der Psychoanalytiker Dr....

Weiterlesen

Gänsehautfeeling garantiert

Ein Kind muss mit ansehen, wie die Mutter von dem Vater schwer Misshandelt wird. Der Vater tyrannisiert die gesamte Familie, nicht einmal vom Kind nimmt er Abstand. Jahrzehnte später muss sich Katja Sand und ihr Kollege mit zwei mysteriösen Todesfällen befassen. Ein Mann nimmt sich scheinbar in einem Baggersee das Leben ein anderer steigt in einen Kühlschrank und erstickt. Die beiden Ermittler graben tiefer im Leben der beiden Männer und müssen feststellen, dass sich beide aus der Marine...

Weiterlesen

Ein solider schöner Thriller

In dem Buch geht es um Katja Sand, welche als Ermittlerin zu einem See gerufen wird, in dem ein Mann ertrunken ist. Es scheint zuerst Selbstmord zu sein, doch in Katja und ihrem Kollegen Rudi regen sich Zweifel. Lange ergibt sich keine Spur, doch dann wird eine neue Leiche gefunden.

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Die Hauptersonen waren alle gut ausgearbeitet, besonders bei Katja gab es viel zum Privatleben zu lesen. Der Schreibstil ist durchweg prägnant und die Gedanken...

Weiterlesen

Ein Reihenauftakt, der mich leider nicht überzeugen konnte.

Trauma - Kein Entkommen ist zwar als Thriller vom Verlag ausgewiesen, zeigt aber leider nur sehr wenig Spannungsmomente. Der Autor gibt sich zwar sehr wortgewand, dennoch kann dieses nicht über die langatmigen Passagen hinwegtrösten. Katja, als Hauptprotagonistin ist mir über die gesamten Seiten irgendwie fremd geblieben. Einzig und allein ihr Kollege Rudi, war ein kleiner Lichtblick, zu diesem sonst doch sehr trostlosen Thriller. Für mich als Serienjunkie endet diese Reihe bereits...

Weiterlesen

interessante Hintergrundgeschichten - leider vorhersehbarer Schluss

Meine Meinung zum Buch:

Der Thriller hat einen sehr guten Aufbau: Als LeserIn wird man zuerst mit einem Mordfall konfrontiert, dazwischen immer wieder Einblicke in das private sowie berufliche Leben der beiden Ermittler Katja und erst danach wird der zweite Mordfall eingeführt. Gerade in der Phase, in der es privat bei Katja turbulent hergeht, ihre Tochter rebelliert und ihr Ex wieder ins Spiel kommt, wird es auch mit den Ermittlungen interessant. Zusätzlich kommt noch ein Psychiater...

Weiterlesen

Das war auf jeden Fall von der Grundidee her super spannend, die Umsetzung allerdings eher solide und nicht ganz überzeugend.

Ich habe mich sehr über den Titel "Trauma – Kein Entkommen" von Christoph Wortberg gefreut, welcher mir freundlicherweise vom dtv Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle dafür, es versteht sich natürlich von selbst, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.
Hier sprach mich der Klappentext sehr an und ich versprach mir eine spannende und nervenaufreibende Story.

In...

Weiterlesen

gute, solide Story

Christoph Wortberg – Trauma, Kein Entkommen

 

Gerade noch hat die Mordermittlerin Katja Sand mit ihrem Kollegen Holger Fink einen Dealer in der Mangel, da wird sie auch schon an den Tatort eines ungeklärten Todesfalles gerufen. Ein Mann ist im See ertrunken. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, nur Katja und ihr Kollege Rudi haben Zweifel. Doch auch die Gerichtsmedizin hat keine Hinweise auf Mord gefunden. Aber warum hat sich der Tote ausgerechnet auf diese Weise umgebracht?...

Weiterlesen

Spannender Auftakt!

Ein Nichtschwimmer, der offenbar sein Schlauchboot mitten auf einem See zum Sinken bringt und deshalb stirbt, und ein Toter, der erstickt in einem Kühlschrank aufgefunden wird, beschäftigen die Münchner Mordermittlerin Katja Sand und ihren Assistenten Rudi Dorfmüller. Von der Rechtsmedizin werden beide Fälle als Selbstmorde eingestuft und die Ermittlungen deshalb eingestellt. Doch Katja Sand hat das Gefühl, dass viel mehr hinter den Todesfällen steckt und ermittelt weiter. Dabei muss sie...

Weiterlesen

Braucht etwas Zeit um Tempo aufzubauen

 

Meine Meinung:

 

Der Klappentext verspricht Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele, was für mich direkt spannend klang. Man begleitet Katja und ihren Kollegen Rudi, Beide von der Mordkommission in München, die versuchen die Fälle zu klären. Wer steckt dahinter und was waren die Absichten?

Das erste Drittel hat etwas zu wenig Tempo und Spannung und es geht eher um Katjas Privatleben, als um den Fall. Dennoch lässt sich die Geschichte aufgrund des guten...

Weiterlesen

sehr spannend - interessante Protagonisten

          Katja Sand, Mutter einer 15jährigen Tochter ist Mordermittlerin in München - aktuell beschäftigt sie sich mit zwei Leichen: der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt es sich wirklich um Suizide, wie es die Obduktion nahelegt und der Psychoanalytiker...

Weiterlesen

Ein vielschichtiger Thriller, der eher ein Krimi ist.

Aus einem Münchener Baggersee wir die Leiche eines unbekannten Mannes gezogen, der unter seltsamen Umständen ertrunken ist. Das jedenfalls meint die Münchener Hauptkommissarin Katja Sand, die alleine mit ihrer Meinung dasteht. Denn die zuständige Gerichtsmedizinerin findet keine Verletzungen und stuft den Tod als Selbstmord ein und auch ihr Chef Reinhard Kolle wittert kein Verbrechen, lässt sie aber trotzdem mit ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller ermitteln. Und schon bald gibt es einen weiteren...

Weiterlesen

Guter Krimi

Katja Sand, eine taffe Mordermittlerin, und ihr Kollege Rudi Dorfmüller haben es hier mit 2 Toten zu tun. Der eine im Baggersee ertrunken, der andere kurze Zeit später im Kühlschrank erstickt. Nach der Obduktion deutet alles auf Suizid hin. Doch erste Parallelen werden zwischen den Toten sichtbar. Beide Opfer waren traumatisiert. Dies wird auch durch den behandelnden Psychoanalytiker Dr. Alexander Hanning bestätigt. Entgegen den Anordnungen ihres Chefs ermittelt Katja weiter. Je tiefer sie...

Weiterlesen

Wasser, Eis und Feuer

Trauma – Kein Entkommen wird schon auf dem Cover als Thriller angekündigt, aber nach meiner Leseauffassung handelt es sich mehr um einen Kriminalroman mit psychologischen Momenten.

 

Der Roman ist gut strukturiert und hat 3 Teile, die mit Wasser, Eins, Feuer überschrieben sind.

 

Die Ermittlerin Katja Sand ist alleinerziehende Mutter und ihr Privatleben nimmt viel Raum ein, was ich prinzipiell nicht schlecht finde. Dennoch fehlt hier etwas, die Figur bleibt mir...

Weiterlesen

Auftakt der Trilogie. Wie kann man sein Trauma überwinden?

3,5 Sterne

Kurz zum Inhalt:
München, Ende August. Ein Toter wird in einem Baggersee gefunden; augenscheinlich war es Selbstmord.
Doch die Ermittlerin Katja Sand glaubt fest an Mord, denn der Tote war Nichtschwimmer und nach einem Sturz ins Meer schwer traumatisiert.
Kurze Zeit später taucht eine weitere Leiche auf, in einem Kühlschrank erstickt. Wieder deutet alles auf Selbstmord hin; doch auch hier glaubt Katja nicht daran, da dieser Tote ebenfalls an...

Weiterlesen

Zu verzweifelt

Ein verlassenes Schlauchboot im Baggersee – auf dem Weg ein bisschen Privatleben mit ihrer Tochter Jenny zu kreieren, wird Katja Sand wieder einmal von ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller zu einem vermeintlichen Tatort gerufen. 

 

Nie kriegt sie ihre privaten Mutter-Tochter Probleme gelöst.

 

Bei dem von Tauchern geborgenen Opfer kann weder Mord noch Selbstmord ausgeschlossen werden. Die Rechtsmedizin tendiert Richtung Selbstmord, Katjas Bauchgefühl sagt Mord.

...

Weiterlesen

Absolut fesselnd & raffiniert!

Was für ein grandioser Thriller - ich bin total geplättet!
Der Schreibstil ist flüssig und anschaulich, sodass man regelrecht in die Handlung eingesaugt wird. Der Plot ist ganz wunderbar komplex, rätselhaft, düster sowie spannend. Die Charaktere sind eigenwillig und somit super-interessant..
Mir hat besonders gut gefallen, dass auch viel aus dem turbulenten Privatleben der Protagonistin geschildert wird, sowie ihr schmerzhaft persönlicher Bezug - ein unverarbeitetes Trauma, so...

Weiterlesen

Richtig spannend

Trauma – Kein Entkommen von Christoph Wortberg

erschienen bei dtv

 

Zum Inhalt

 

Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat. Handelt es sich wirklich um Suizide, wie es die Obduktion nahelegt und der Psychoanalytiker Dr....

Weiterlesen

Traumatisch gelungener Start in eine Thrillerreihe

"Trauma - Kein Entkommen" ist ein sehr gelungener Einstieg in eine Thrillerreihe. Faszinierend ist hierbei die Rolle der Ermittlerin Katja Sand, deren eigene Traumata bisher noch nicht komplett zum Tragen kommen, sondern nur angeschnitten werden. In der Leseprobe zum zweiten Band der Reihe gibt es den einen oder anderen Einblick auf das Geschehen, was meine Neugier sehr weckt, wobei dieser dann leider erst im August dieses Jahres erscheinen wird. 
Insgesamt liest sich "Trauma - Kein...

Weiterlesen

Hätte spannender sein können

Zum Inhalt: 

Was haben die beiden Toten gemeinsam? Der eine ertrunken, der andere in einem Kühlschrank erstickt. Schon bald findet die Mordermittlerin heraus, dass beide traumatische Erlebnisse hatten. Und scheinbar gibt es Verbindungen zwischen den beiden. Kann der Psychoanalytiker Hanning helfen? Während der Fall immer verwirrender wird, holt die Vergangenheit auch die Ermittlerin ein. 

Meine Meinung: Die Story hat mir schon ganz gut gefallen auch wenn ich mir insgesamt mehr...

Weiterlesen

solider Krimi

Katja Sand ist Mordermittlerin in München. Der Fund zweier Leichen und die damit verbundenen Ermittlungen verlangen ihr einiges ab. Beide Fälle werden als Suizid zu den Akten gelegt, aber Katja ermittelt auf eigene Faust weiter und gerät dabei in tödliche Gefahr.

Ein zweiter Erzählstrang befasst sich mit den familiären Konflikten von Katja Sand, die sie zum Teil selbst zu verantworten hat.

Insgesamt gesehen hat mich die Handlung nicht wirklich abgeholt. Für meinen Geschmack...

Weiterlesen

Seelische Abgründe

          Im ersten Teil der Trilogie "Trauma – Kein Entkommen“ berührte mich bereits im Prolog das brutale Schicksal des kleinen Kindes. In weiteren Abschnitten wurden die erbarmungslosen Erlebnisse noch vertieft. Wer in einem zarten Alter von drei Jahren schon diese immensen, seelischen Grausamkeiten erfahren musste, kann fürs Leben nur bleibende Schäden davontragen! Erst gegen Ende des Buches wird aufgeklärt, wer sich hinter diesem Kind, dessen Geschlecht noch nicht offenbart wird,...

Weiterlesen

Spannender Auftakt einer Trilogie

In einem Baggersee in Feldkirchen-West nahe München wird eine Leiche gefunden. August Hirschberger ist scheinbar ertrunken.

Kurze Zeit später findet ein Spaziergänger in einem kleinen Waldstück einen wie weggeworfenen Kühlschrank. Auch hier wird ein Toter gefunden, im Kühlschrank eingeschlossen, ist Robert Fellner erstickt.

Nachdem die beiden Männer identifiziert sind, stellen sich schnell Parallelen ein. Beide waren traumatisiert, bei Beiden weist die Auffindesituation auf...

Weiterlesen

Luft nach oben: "Trauma"

"Trauma - Kein Entkommen" von Christoph Wortberg ist der Auftakt zu einer Thriller-Trilogie und lässt mich "mittelzufrieden" zurück.

Nach einem namensfreien grausam brutalen Vorspann treffen wir auf eine eigentlich recht sympathische Ermittlerin, deren private Probleme - ein in ihrer Vergangenheit liegendes düsteres Geheimnis, ein seit dem Tod ihres Vaters gestörtes Verhältnis zu ihrer Mutter und eine ebenso gestörte Beziehung zu ihrer flügge werdenden Tochter -  den aktuellen Fall...

Weiterlesen

Spannend

Das Buch besteht aus drei Teilen. Jeder Teil beginnt mit der Geschichte eines kleinen Kindes das vom Vater gequält wird. Es ist nicht ersichtlich, wer das Kind ist. Erst am Ende des Buches wird die Identität gelüftet. In Jeden Teil geht es um einen vermeintlichen Selbstmord zum Thema Wasser, Eis und Feuer ( die Titel der Teile). Katja Sand ist die einzige die nicht daran glaubt. Obwohl die Fälle geschlossen wurden, ermittelt Katja weiter. Dabei unterstützt sie ihr Kollege Rudi. Katja hatte...

Weiterlesen

kribbelnde Spannung bis zum Schluss

Die Münchner Mordermittlerin Katja Sand muss die Todesursache bei 2 Toten klären. Einer ist im Baggersee ertrunken, der andere in einem Kühlschrank erstickt. Die Untersuchung der Leichen in der Gerichtsmedizin ergeben keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Somit weist alles auf Suizid hin. Doch Katjas Bauchgefühl sagt ihr was anderes. Kann sie sich auch in diesem Fall auf ihr Gefühl verlassen???

Für mich war das ein super spannender Thriller, der mich voll überzeugt hat. Katja Sand ist...

Weiterlesen

Trauma in der Vergangenheit

Inhalt: 

 

Katja Sand, Ermittlerin bei der Münchener Mordkommission, wird mit zwei seltsamen Leichenfunden konfrontiert. Ein Mann, ertrinkt in einem See, ein anderer erstickt in einem Kühlschrank. Beide Todesfälle stehen in enger Verbindung zu traumatischen Erlebnissen, die beide kurze Zeit zuvor durchleben mussten. Gegen den Widerstand ihres Vorgesetzten macht sich Katja an die Ermittlungen, denn sie geht nicht davon aus, dass es sich bei den beiden Todesfällen um Selbstmorde...

Weiterlesen

Gelungener Krimi-Auftakt mit authentischen Figuren

In dem Thriller „Trauma – Kein Entkommen“ begleiten wir die Polizistin Katja Sand bei ihren Ermittlungen gegen einen Mörder. Oder war es vielleicht doch Selbstmord? Katja Sand übernimmt den Fall.

Ich muss sagen, ich würde das Buch eher in die Kategorie Krimi einordnen, da es wenig Action gibt und sich die Spannung hauptsächlich auf die Ermittlungsarbeit der Beamten konzentriert, was aber durchaus seinen Reiz hat.
Als Thriller empfinde ich eher die kleinen Zwischensequenzen, in...

Weiterlesen

Kein Entkommen beim Lesen

Ich bin ehrlich gesagt am Anfang nicht so richtig gut rein gekommen in das Buch. Ich befürchte, dass das schlichtweg daran lag, dass mich das vorherige Buch so sehr geflasht hat.

Nach den ersten Kapitel wurde es dann aber direkt besser und ich konnte mich noch gut einfinden.

Katja als Protagonistin fand ich anfangs etwas holprig und ich konnte nicht so richtig in den Charakter rein finden. Auch das wurde aber schnell besser und ich bin wirklich warm geworden mit ihr. Ich konnte...

Weiterlesen

Stetig wachsende Spannung

In einem Baggersee wird eine unbekannte Leiche entdeckt, offenkundig ertrunken, ohne Fremdeinwirkung, doch einige kleine Details lassen Ermittlerin Katja Sand zweifeln und zusammen mit ihrem Assistenten Rudi sieht sie sich die Sache näher an. Bald steht fest wer der Tote ist und die Ermittlungen werden kompliziert, genauso kompliziert, wie auch das Privatleben von Katja Sand.

Der Autor hat mich direkt mit dem Prolog gepackt. Die Beschreibung einer kindlichen Idylle, warm, weich,...

Weiterlesen

Was sind deine Ängste?

In München werden innerhalb von kurzer Zeit zwei Leichen gefunden. Ein Toter im See, der andere im Kühlschrank. Die Parallelen im Fall kommen schnell ans Tageslicht. Beide Männer sterben in der Art und Weise, in der durch das Ereignis, eine Erinnerung hervorgerufen wird, dass die Traumatisierung ausgelöst hat. Der Psychoanalytiker Dr. Hanning geht in beiden Fällen vom Suizid aus. Und genau daran zweifelt Katja Sand und ihr Assistent Rudi Dorfmüller. Aus diesem Grund stellen sie weitere...

Weiterlesen

Erster Teil einer Trilogie, bin gespannt, wie es weiter geht

In München werden zwei Leichen gefunden. Die eine Person ist im See ertrunken, die andere erstickt in einem Kühlschrank. Beides sind Fälle bei denen die Verstorbenen in ihrem Leben traumatisiert wurden. Geht es hier um Suizid? Alle Indizien sprechen laut Obduktion dafür und auch der Psychoanalytiker Dr. Henning bestätigt diesen Verdacht.

"Trauma - Kein Entkommen" Ist der erste Teil einer Trilogie von Christoph Wortberg. Der Einstieg fiel mir leicht, denn der Autor versteht es gleich...

Weiterlesen

Ein solider Krimi

Zwei Leichen. Beide Personen hatten Traumata. Und ihre größte Angst ist ihr Tod geworden. 

Katja Sand ermittelt in München und sticht in ein Wespennest. 

Der Schreibstil war ein bisschen abgehackt, teilweise wie eine Aufzählung. Daran musste ich mich erst gewöhnen. 

Die Geschichte war in drei Teile unterteilt. Und da gab es immer als erstes eine kurze Sequenz über ein kleines dreijähriges Kind mit einem gewalttätigen und alkoholisierten Vater. Und die hatten es in sich....

Weiterlesen

schöne Unterhaltung für Zwischendurch

„Trauma. Kein Entkommen“ ist der erste Teil einer neuen Trilogie. Die Story ist nichts Neues und nicht übermäßig besonders, trotzdem ist das Buch eine sehr schöne Unterhaltung für zwischendurch.

Inhalt:
Die Ermittlerin Kaja Sand hat es mit zwei Leichen zu tun. Ein Mann ist in einem See ertrunken, der andere in einem Kühlschrank erstickt. Beide Tatorte und Leichen deuten auf einen Selbstmord hin, an den die Ermittlerin einfach nicht glauben möchte. Sie findet einen Zusammenhang...

Weiterlesen

Solider Auftakt

Trauma-Kein Entkommen ist der Auftaktband des Autors Christoph Wortberg zu seiner Thriller - Trilogie um die Ermittlerin Katja Sand und ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller.

Innerhalb ein paar Tage wird Katja Sand an zwei mysteriöse Tatorte gerufen, eine Leiche ertrunken in einem See, die andere qualvoll erstickt in einem Kühlschrank, der in einem Waldstück steht. In der Rechtmedizin werden beide Tode als klare Suizid Fälle eingeordnet. Es finden sich keinerlei Spuren an den Leichen die auf...

Weiterlesen

Die Mordermittlung kommt hier zu kurz

Würde ein Nichtschwimmer sich mitten im See vom Schlauchboot in den sicheren Tod begeben? Mordermittlerin Katja Sand ist skeptisch und wird bestätigt, als ein weiterer mysteriöser Todesfall durch Ersticken im Kühlschrank gemeldet wird. Ihre Ermittlungen werden durch Bedenken von Vorgesetzten und fehlende pathologische Hinweise erschwert. Lediglich ihr Kollege Rudi Dorfmüller glaubt an ihren Instinkt und unterstützt sie, auch wenn ihm selbst Zweifel an ihrer Theorie kommen.

...

Weiterlesen

Ein interessanter Plot!

"Trauma – Kein Entkommen" ist der erste Teil einer Thriller-Trilogie von Christoph Wortberg und dem dtv-Verlag.
Hier entführt der Autor seine Leser/innen in die tiefsten Abgründe menschlicher Seelen.

Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Die Parallelen zwischen den Fällen sind frappierend: Hier wie dort stirbt ein schwer traumatisierter Mann unter Umständen, die an jenes Erlebnis erinnern, das die Traumatisierung ausgelöst hat....

Weiterlesen

Kindheitstraumata

In einem See wird eine Leiche gefunden, scheinbar ertrunken. Kurze Zeit später wird die nächste Leiche gefunden, erstickt in einem Kühlschrank im Wald. In beiden Fällen ist ein schwer traumatisierter Mann ums Leben gekommen. Die Obduktion ergibt Suizid, doch die Münchener Mordermittlerin Katja Sand bezweifelt dies. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Rudi Dorfmüller begibt sie sich auf Spurensuche. Sie stoßen auf einen Skandal der Bundesmarine und je mehr sie graben, desto mehr wächst der Druck von...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

Das Buch hat sofort mein Interesse geweckt auf Grund des tollen Covers und des Titels.

Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen und gehört.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Einmal in die Hand genommen, möchte man das Buch nicht mehr weglegen.

Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Katja hat sofort meine Sympathie erhalten.

Dies ist der erste Band der Trauma-Trilogie.

...

Weiterlesen

Eher ein Krimi als ein Thriller für mich...

Eher ein Krimi als ein Thriller für mich...

Dieses Buch hätte für mich eher als Krimi und nicht als Thriller deklariert werden sollen, denn für einen Thriller fehlte mir die nervenaufreibende Spannung, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt und die bei fast jedem Thriller, den ich bislang gelesen habe, auch so oder ähnlich der Fall war.

Hier eben leider nicht...

Das soll dem Buch nicht die Spannung absprechen – nein, das nun wirklich nicht !

Aber für...

Weiterlesen

Wenn die Vergangenheit durchbricht

Katja Sand, alleinerziehende Mutter von einer pubertären Tochter und gleichzeitig Kriminalkommissarin der Mordinspektion befindet sich in einem Gefühlsstreit. Der neue Freund Ihrer Tochter gibt ihr Rätsel auf und so lässt Sie ihn überwachen. Sie stellt fest, dass es mit Drogen dealt und so stellt sich die Frage, ob sich Katja einfach so in das Leben Ihrer Tochter einmischen darf oder nicht ? Gleichzeitig findet sich die Leiche eines Mannes in einem Münchner Baggersee. Nichts, außer einem...

Weiterlesen

hartnäckige Ermittlungen

Wir lernen die Ermittlerin Katja Sand kennen. Sie ist mir sofort sympathisch, aber sie hat auch ihre Macken. Sie hat zusätzlich zu ihren Mordfällen auch ihre privaten Probleme zu bekämpfen. Es ist nicht immer alles einfach und gut, aber ich finde Katja kommt sehr authentisch rüber. Sie reagiert manchmal etwas überzogen, aber sie hat für mich nachvollziehbare Gründe. Sie agiert gleichzeitig als Mutter und als Polizistin - was nicht immer einfach ist.  Es wird jedenfalls auf allen Ebenen...

Weiterlesen

Gutes Grundkonzept

Das Grundkonzept ist, wie im Titel bereits beschrieben, sehr gut: Menschen finden einen Tod, der ihrem Trauma ähnelt.
Doch leider ist die Umsetzung meiner Meinung nach nicht allzu gut gelungen. Hauptsächlich liegt dies am Schreibstil, denn die Ideen, wie den Charakteren Tiefe verliehen werden kann, ist ebenfalls positiv. Doch leider empfand ich beim Lesen kaum Emotionen, weil bspw. Gefühlszustände meist mit "Sie fühlte sich...", "sie ist überrascht", "er wirkte nervös" beschrieben sind...

Weiterlesen

Ein deutscher Thriller, der begeistert!

Meinung:
Dieser Thriller, hat mich wirklich eiskalt erwischt und ich weiß gar nicht was ich darüber schreiben soll, dass es der unsagbaren Spannung des Buches gerecht werden kann. Normalerweise bin ich offen gestanden kein großer Freund von deutschsprachigen Büchern des Genres, aber was der Autor mit diesem Buch geschaffen hat, hat mich absolut vom Gegenteil überzeugen können. Zunächst einmal hat der Autor wirklich einen klasse Schreibstil, der zwar rasant ist, dabei aber nicht wie bei...

Weiterlesen

Überzeugt auf ganzer Linie

Christoph Wortberg ist seit vielen Jahren als Drehbuchautor tätig, u.a. für den ARD-"Tatort". Mit "Kein Entkommen" hält man den ersten Teil der dreiteiligen Serie "Trauma" in den Händen. Ein Thriller über die Abgründe der menschlichen Seele.

In der Geschichte geht es um die Ermittlerin Katja Sand, die zwei spektakuläre Todesfälle aufklären muss - handelt es sich hier um Selbstmord oder steckt mehr dahinter? Nach und nach ergeben sich Zusammenhänge zwischen den beiden Opfern und Katja...

Weiterlesen

Mord oder Selbstmord?

Mord oder Selbstmord? Die Münchener Kriminalkommissarin Katja Sand ermittelt in zwei mysteriösen Todesfällen. Zwei Leichen. Ertrunken und Erstickt. Eine Leiche wurde auf dem Grund eines Sees gefunden, die andere in einem Kühlschrank.  

Sand versucht die Verbindung zwischen diesen beiden Fällen zu finden, wobei sie ihre Ermittlungen von der Ostsee bis nach Österreich führen. Unterstützung erhält sie von ihrem humorvollen und sympathischen Kollegen Dorfmüller, der trotz seines Berufes...

Weiterlesen

Komplex

Erst ein aufgeschlitztes Gummiboot an einem See und die Suche nach einem vermutlich Toten, der auch gefunden wird. Ertrunken. Keine Verletzungen oder Abwehrspuren, die auf Fremdeinwirkung schließen ließen. Also Selbstmord? Dann ein Kühlschrank auf einer Wiese, drinnen ein Erstickter. Keine Verletzungen oder Abwehrspuren, die auf Fremdeinwirkung schließen ließen. Also Selbstmord? Bei den Ermittlungen wird festgestellt, dass beide unter Traumata litten und durchaus als selbstmordgefährdet...

Weiterlesen

Spannende Ermittlungen

Die Münchner Ermittlerin Katja Sand wird mit einigen rätselhaften Todesfällen konfrontiert. Während ihre Kollegen und der Psychoanalytiker Dr. Hanning der die Opfer behandelt hat, fest davon ausgehen, dass es ein durch ihr Trauma ausgelöster Selbstmord war, zweifelt Katja stark und versucht alles, um eine Verbindung zwischen den Opfern herzustellen, denn etwas ist an all dem Faul. Doch nicht nur mit den Ermittlungen hat Katja zu kämpfen, sondern auch mit ihrer eigenen Vergangenheit, die...

Weiterlesen

Reinszenierung

Zwei skurrile Morde halten die Mordermittlerin Katja Sand und ihren Kollegen Rudi Dorfmüller in Atem. Auch als die Staatsanwaltschaft die Fälle einstellt, ist Katja nicht gewillt, die vermeintlichen Selbstmorde als solche anzuerkennen. Sie ermittelt weiter und begibt sich in tödliche Gefahr.

Eine neue Ermittlerin am Thrillerhimmel. „Kein Entkommen“ ist der Start einer neuen Trilogie, die ich gerne weiterverfolge. Zwar haben die privaten Probleme von Katja die Handlung etwas dominiert...

Weiterlesen

Solider Thriller

Mir war der Autor bisher unbekannt. Doch der Anfang fesselt und gruselt sofort und erzeugt eine große Spannung. Dadurch, dass die einzelnen Teile jedes Mal eine so unfassbar schlimme und kaum zu ertragende Einführung haben, wird die Neugier als Leser noch mehr geweckt. Ich wollte unbedingt wissen, was der Autor mit den Einführungen bezwecken will. Umso spannender war es, dass er sich bis zum Ende mit der Auflösung Zeit gelassen hat. Es geht auch viel um das Privatleben von Ermittlerin Katja...

Weiterlesen

Das Geheimnis einer Ermittlerin

★★★★ 

Die Münchener Mordermittlerin Katja Sand glaubt als einzige nicht an die Selbstmordtheorie, die alle anderen zu den beiden Toten – einer im See ertrunken, einer im Kühlschrank erstickt. Sie lässt sich nicht davon abhalten, auf eigene Faust weiter zu ermitteln, nachdem ihr Chef die Fälle als erledigt schließt. Und je weiter sie kommt, desto mehr holt sie ihre eigene Vergangenheit ein …

 

Mir hat dieser Thriller, der wunderbar spannend und doch erfreulich unblutig...

Weiterlesen

Eher ein Krimi

als ein Thriller ist dieser erste Fall der Münchner Ermittlerin Katja Sand, die dabei ist, sich sowohl gegenüber ihrem Vorgesetzten als auch ihrem Assistenten zu positionieren, so mein Eindruck. Jedenfalls gerät sie an zwei Tote, von denen einer im See ertrunken, der andere im Kühlschrank erstickt ist.

Bei beiden käme Suizid in Frage, doch Katja ist überzeugt, dass das nicht zutrifft. Die Spur führt auf ein Marineschiff und auf eine dort vergewaltigte und gefolterte junge Frau. Wie...

Weiterlesen

Solider Thriller

Katja Sand meistert den Spagat zwischen alleiniger Kindererziehung und ihrer Arbeit als Mordermittlerin mal besser und mal schlechter. Im Moment eher letzteres, knallt es doch zwischen ihr und ihrer Tochter ganz gehörig. Auch die Ermittlungen um einen vermeintlichen Selbstmord laufen nicht wie erwartet, der Ertrunkene im See scheint mehr Geheimnisse zu verbergen als zunächst vermutet.

Christoph Wortberg legt hiermit den ersten Teil einer Trilogie um und mit Katja Sand vor. Die...

Weiterlesen

Die Vergangenheit holt einen immer ein

„Trauma - Kein Entkommen“ von Christoph Wortberg ist der Auftakt einer Thriller-Trilogie. Der Klappentext klang vielversprechend, doch leider wurde ich enttäuscht. Worum geht es?

Zwei Tote, der eine ertrunken in einem See, der andere erstickt in einem Kühlschrank. Mord oder Selbstmord? Wie sich herausstellt, waren beide schwer traumatisiert. Katja Sand und ihr Assistent Rudi Dorfmüller von der Münchener Kripo ermitteln…

Christoph Wortberg hat sein Thriller-Debüt spannend in...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
368 Seiten
ISBN:
9783423262682
Erschienen:
2021
Verlag:
DTV
7.77528
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (89 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 106 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher