Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #11: Frischer Lesestoff! Neue Bücher im März

Neue Woche, neue Bücher #11: Frischer Lesestoff!

Auch in dieser Woche können wir uns wieder auf jede Menge neuen Lesestoff freuen. U.a. mit dabei: der zweite Band der "Scythe"-Trilogie von New-York-Times-Bestseller-Autor Neal Shusterman, ein neuer Krimi von Petra Hammesfahr sowie der wunderschöne Debütroman "Beschreibung einer Krabbenwanderung" aus der Feder von Karosh Taha.

Ist etwas für euch dabei?

Beschreibung einer Krabbenwanderung

Beschreibung einer Krabbenwanderung - Karosh Taha

Sanaa ist zweiundzwanzig. Sie studiert, hat einen Freund und einen Liebhaber, und sie hat Träume. Alles könnte gut sein, wäre da nicht die Realität, die sie immer wieder kneift, während sie träumt - kneift wie die Krabbe damals im Irak, als sie im Fluss badete. Die Realität, das sind: Sanaas Mutter Asija, die unter Depressionen leidet. Ihr Vater Nasser, der sich von seiner Familie entfremdet hat. Ihre Schwester Helin, wütend, orientierungslos. Und ihre Tante Khalida, die Tag für Tag Tabak rauchend auf dem Sofa der Familie sitzt und über alles wacht. Sanaa rebelliert gegen die Enge ihres Umfelds, ringt um Luft zum Atmen, um Freiheit. Doch sie kann der Verantwortung für ihre Familie nicht entfliehen. Also kümmert sie sich und versucht ihrer aller Wunden zu heilen. Bis plötzlich alles, was sie sich an Freiheit erkämpft hat, auf dem Spiel steht.

Rauschhaft und kraftvoll, dann wieder unbeschwert und komisch erzählt Karosh Taha von einem Leben im Dazwischen: zwischen Freiheit und Verantwortung, Erinnerung und Zukunft, Mythos und Wirklichkeit. 'Beschreibung einer Krabbenwanderung' entwirft dabei Figuren, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen und denen man nichts mehr wünscht, als dass sie nach langer Reise endlich ankommen.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Das Geheimnis der Muse

Das Geheimnis der Muse - Jessie Burton

Das Geheimnis der Muse erzählt von zwei jungen Frauen, deren Leben durch ein Gemälde schicksalhaft miteinander verwoben sind: Olive, eine talentierte Malerin am Vorabend des Spanischen Bürgerkriegs, und Odelle, eine angehende Schriftstellerin im London der Swinging Sixties.

London, 1967. Odelle Bastien, aus Trinidad nach England gekommen, um ihren Traum vom Schreiben zu verwirklichen, ergattert einen Job in der renommierten Kunstgalerie Skelton. Durch einen sensationellen Fund - ein Gemälde des seit dem Spanischen Bürgerkrieg verschollenen Künstlers Isaac Robles -, wird Odelle in eine Geschichte verstrickt, die ihr Leben völlig auf den Kopf stellt. Denn um das Gemälde rankt sich ein folgenschweres Geheimnis, das ins Jahr 1936 zurückreicht, als Olive Schloss, eine begabte junge Malerin, in Andalusien auf den Künstler und Revolutionär Isaac Robles trifft. Eine Begegnung, die ungeahnte Konsequenzen nach sich zieht ...
Zwischen dem schillernden London der Sechziger und dem schwülheißen Andalusien der Dreißiger entspinnt sich diese fesselnde und betörende Geschichte um große Ambitionen und noch größere Begierden.

So enden wir

So enden wir - Daniel Galera

Sie waren unsterblich - damals, Ende der Neunziger, wütend und voller Aufbruch, drei Jungs und eine Frau, Protagonisten der neuen Gegenkultur aus späten Punks, krassen Künstlern und digitalen Bohemiens. Allen voran Duke, riesiges Schriftstellertalent, genialisch, unnahbar. Jetzt ist Duke tot, zufälliges Opfer eines Raubüberfalls, es ist das Jahr 2014 und Porto Alegre wie paralysiert von der sengenden Hitze und dem Streik.

Am Grab ihres alten Mitstreiters kommen Aurora, Antero und Emiliano zusammen, nach einer gefühlten Ewigkeit wie Fremde. Unweigerlicher Blick zurück: Wie war das früher, und was ist aus ihnen geworden, aus den Idealen, Lebensplänen, Hoffnungen? Und: Wer war dieser Duke wirklich? War er ihr Freund? Oder hat er sie nicht doch bloß für seine Zwecke benutzt? Die immer skurrilere Suche nach einer Antwort führt die drei zu einer Hinterlassenschaft, die so berührend wie erschütternd ist.

Was gibt dem Leben Halt, wenn das Wünschen nicht mehr hilft? Daniel Galera hat einen virtuos agilen, unerschrockenen Generationen- und Gegenwartsroman geschrieben. Über Auf- und Abbrüche, über Ankünfte und Verlorenheiten und über das ungelöste - vielleicht unlösbare? - Geheimnis menschlicher Nähe.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Walking in the Rain

Beim Gehen kommen einem oft die besten Ideen. Es hilft uns zu entschleunigen, unsere Gedanken zu ordnen und Situationen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Manchmal tut es aber auch gut, einfach abzuschalten und vollständig in der Bewegung aufzugehen. Oder die Aufmerksamkeit auf andere Dinge zu richten: die Farben, die einen umgeben; den Untergrund, auf dem man sich bewegt; die eigenen Schritte. 'Walking in the Rain' versammelt zehn Geschichten von Künstlern, Designern, Autoren und Psychologen, die in ihren regelmäßigen Spaziergängen Inspiration finden. Sie berichten von Wanderungen in der Natur, vom Flanieren in der Stadt, von bewegenden Begegnungen beim Pilgern und von Walking-Meetings bei der Arbeit. In jedem Kapitel finden sich Ideen und Anregungen, die dabei helfen, tägliche Routinen und einen eigenen Rhythmus zu entwickeln. Nichts ist so leicht in die Tat umzusetzen wie ein Spaziergang - man muss nur durch die Tür gehen.

"Wir alle verdienen ein bisschen Zeit mit uns selbst, um innerlich zur Ruhe und zu neuen Gedanken und Wegen zu kommen." RUTH WILLIAMS, DEPT.STORE FOR THE MIND

Der Preis des Todes

Der Preis des Todes - Horst Eckert

Ein hochspannender neuer Stand-Alone vom "Großmeister des deutschen Politthrillers" (hr2 Kultur) zum Thema Lobbyismus und Medien.

Ein Politiker am Rand des Abgrunds.
Eine Fernsehjournalistin auf der Suche nach der Wahrheit.
Ein todkranker Kommissar, der nur für seinen letzten Fall lebt.

Als Christian Wagner erhängt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden wird, glaubt Sarah Wolf nicht an Selbstmord. Die Moderatorin einer politischen TV-Talkshow hatte seit ein paar Wochen eine Beziehung mit dem Bundestagsabgeordneten, der gerade von einem Boulevardblatt als Lobbyist des Krankenhausbetreibers Samax AG hingestellt wurde - eine Katastrophe für Christians Karriere, aber ein Grund für einen Suizid? In seinen Unterlagen stößt sie auf einen Bericht über ein Flüchtlingslager in Kenia. Und muss sich fragen, wie gut sie den Mann kannte, den sie zu lieben glaubte.
Unterdessen wird an einem See bei Düsseldorf eine Frauenleiche entdeckt. Kommissar Paul Sellin findet heraus, dass Johanna Kling kurz vor ihrem Tod mit Christian Wagner in Kontakt stand. Was hatte die 28-jährige Menschenrechtsaktivistin mit dem Politiker aus Berlin zu schaffen? Sellin muss den Mord aufklären, koste es, was es wolle. Denn er ist schwer krank, und dieser Fall könnte sein letzter sein...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Als Luca verschwand

Als Luca verschwand - Petra Hammesfahr

Die junge Mel ist im Drogeriemarkt mit der Auswahl eines Lippenstiftes beschäftigt, als ihr kleiner Sohn Luca verschwindet. Hat ihn die merkwürdige Frau vor dem Schaufenster, die Lucas Bruder einen Lolli schenkte, aus dem Kinderwagen genommen? Warum ließ Mel ihr Baby an einem eisigen Januartag im Wagen draußen vor dem Laden stehen? Oder hatte sie Luca gar nicht dabei? Ein heikler Fall für Kommissar Klinkhammer, denn er kennt die Familie gut und weiß, dass es in Mels Ehe nicht zum Besten steht. Aber gibt es einen Zusammenhang zwischen Lucas Verschwinden und den Problemen der Eltern? Eine Familientragödie nimmt ihren Lauf. Und mit jeder Stunde, die vergeht, wird es unwahrscheinlicher, dass Luca überlebt.

Rezensionen zu diesem Buch von:

So dunkel der Wald

So dunkel der Wald - Michaela Kastel

Eine klaustrophobische Welt aus Gewalt und Angst.

Ronja und Jannik führen ein Leben ohne Zukunft, seit sie als Kinder von einem gewissenlosen Entführer tief in den Wald verschleppt wurden. Eines Tages gerät die Situation außer Kontrolle, und die langersehnte Freiheit ist zum Greifen nahe. Doch was so lange ein Wunschtraum war, erscheint ihnen plötzlich fremd und beängstigend. Und die Jagd auf sie hat bereits begonnen ..

Eindringlich und schonungslos führt Michaela Kastel in eine klaustrophobische Welt aus Gewalt und Angst. Ein Ausnahme-Thriller.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Abels Tochter

Der Gigantenkampf zwischen Abel Rosnovski und seinem Feind William Lowell Kane, den Jeffrey Archer in »Kain und Abel« schilderte, setzt sich in der nächsten Generation fort. Florentyna, die Tochter Abels, des legendären »Chicago-Barons«, ist bildschön, hochbegabt, ehrgeizig und die Erbin einer der größten Hotelketten der Welt. Wie ihr Vater geht sie ihren eigenen Weg mit eisernem Willen. Abel liebt sie abgöttisch, und sie vergöttert ihn – aber Florentyna begeht eine Todsünde: sie liebt und heiratet den Sohn seines Todfeindes.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Always and forever, Lara Jean

Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms. Rothschild, und Lara Jeans Schwester Margot wird den Sommer über nach Hause kommen. Doch während Lara Jean mit Feuereifer bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft, zeichnen sich Veränderungen am Horizont ab. Sie muss große Entscheidungen treffen: Welches College soll sie besuchen, und was bedeutet das für ihre Beziehung mit Peter? Bald wird Lara Jean ihr Zuhause und ihre Familie verlassen müssen – und vielleicht auch ihre erste Liebe? Der lang ersehnte Abschluss der romantischen Bestseller-Trilogie über das Erwachsenwerden.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Morde von Pye Hall

Die Morde von Pye Hall - Anthony Horowitz

Susan Ryeland, Lektorin bei Cloverleaf Books, arbeitet schon seit Jahren mit dem Bestsellerautor Alan Conway zusammen, und die Leser lieben seine Krimis mit dem Detektiv Atticus Pünd, der seine Fälle charmant wie Hercule Poirot zu lösen pflegt.

Doch in seinem neuesten Fall ist nichts wie es scheint. Zwar gibt es zwei Leichen in Pye Hall und auch diverse Verdächtige, aber die letzten Kapitel des Manuskripts fehlen und der Autor ist verschwunden. Ein merkwürdiger Brief legt nahe, dass er sich das Leben genommen hat. Susan Ryeland muss selbst zur Detektivin werden, um nicht nur den Fall der Morde von Pye Hall zu lösen, sondern auch die Umstände des Todes von Alan Conway zu enträtseln.
Geschickt miteinander verwoben präsentiert der Erfolgsautor Anthony Horowitz hier zwei Krimis in einem und erzählt eine raffinierte und überaus spannende Story voller Eifersucht, Gier, Leidenschaft und Mord.

Forever Again - Wie oft du auch gehst

Vor 16 Jahren sind Kate und Matthew Galloway spurlos verschwunden. Ihre Tochter Clove will endlich wissen, was damals mit ihren Eltern passiert ist. Doch wo beginnt man eine Suche, wenn die Spuren über Jahrhunderte verstreut sind? Und wer waren Kate und Matthew wirklich? Es liegt an Clove allein, das Rätsel um ihre Eltern zu lösen – und dabei ihre  eigene große Liebe zu finden ... 

Im zweiten Band ihrer zweibändigen Reihe bringt die junge britische Autorin Lauren James ihre mitreißende Liebesgeschichte, die Jugendliche und junge Erwachsene begeistern wird, zu einem äußerst spannenden Finale. Mit temporeichen Epochenwechseln und einem außergewöhnlichen Layout ist dieser All-Age-Roman für Fans von Outlander oder Rubinrot die perfekte Mischung aus Zeitreise-Abenteuer und romantischer Lovestory. 

„Forever again – Wie oft du auch gehst“ ist der finale Band der Dilogie.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Drei aus dem Ruder

Drei aus dem Ruder - Annette Lies

Henriette, Mieke und Coco haben nichts gemeinsam - außer dasselbe Problem: eine handfeste Lebenskrise! Als alle drei in der psychosomatischen Klinik Seeblick landen, lauern unbequeme Fragen im Gepäck: Warum will ich immer perfekt sein? Sage ich oft genug Nein? Was ist, wenn Muttersein doch nichts für mich ist? Und nicht zuletzt: Wie konnte mein Leben nur so aus dem Ruder geraten?! Sich selbst als Chefin, Ex-Ehefrau und Geliebte zu entfliehen, ist jedoch leichter gesagt als getan. Und am Ende scheint nur eine einzige Therapie anzuschlagen - Freundschaft ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der dunkle Wald

Der dunkle Wald - Cixin Liu

Invasion

Der erste Kontakt mit einer außerirdischen Spezies hat die Menschheit in eine Krise gestürzt, denn die fremde Zivilisation hat sich Zugang zu jeglicher menschlicher Informationstechnologie verschafft. Der einzige Informationsspeicher, der noch vor den Aliens geschützt ist, ist das menschliche Gehirn, weshalb das Wallfacer- Projekt ins Leben gerufen wird: Vier Wissenschaftler sollen die ultimative Verteidigungsstrategie gegen die Aliens ausarbeiten - doch können sie einander trauen?

Magnifica

Magnifica - Maria Rosaria Valentini

In einem Dorf im Apennin, in dem man nur bleibt, wenn man dort geboren wird, leben Ada Maria und ihr Bruder Pietrino zusammen mit ihrem Vater Aniceto. Das Oberhaupt der Familie interessiert sich vor allem für die Jagd und das Präparieren toter Tiere. Seine Gefühle schenkt er Teresina, einer einfachen, aber fein- fühligen Frau, die seit Jahren seine Geliebte ist. Ada Maria ignoriert die Frau zunächst, so gut sie kann. Seit dem Tod der Mutter führt sie den Haushalt und kümmert sich um den geliebten Bruder. Doch wenn sie allein ist, träumt sie von der modernen Welt, den großen Städten und hofft auf ein anderes Leben, das nicht von Entbehrung bestimmt ist. Sie will weg, aber wohin? Ada Maria kennt nur das Dorf und seine eigenbrötlerischen Bewohner. Als sie eines Tages im Wald auf Benedikt, einen Deutschen, trifft, scheint die ersehnte Veränderung Wirklichkeit zu werden. Im Gegensatz zu ihr kennt Benedikt die Welt, von der Ada Maria träumt. Erst viele Jahre später, als sie mit ihrer Tochter Magnifica das Dorf verlassen muss, sieht sie die Kargheit und die Abgeschiedenheit, in der ihr Leben stattgefunden hat, mit ganz anderen Augen.

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Scythe - Der Zorn der Gerechten - Neal Shusterman

Der zweite Band der großen "Scythe"-Trilogie von New-York-Times-Bestseller-Autor Neal Shusterman

Citra hat es geschafft.
Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss.

Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt.

So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit.
Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.

Kommentare

katzenminze kommentierte am 12. März 2018 um 18:04

Die Krabbenwanderung klingt ganz ganz toll, die Muse ist schon auf der WuLi und Magnifica hört sich auch ineressant an. Menno. <.<'' Und was wird mein Sub dazu sagen?! (WWSD) Wie wär's denn nächste Woche mal nur mit Thrillern und Jugendbüchern, Aline?? ^.^ Die letzten Wochen hast du meine WuLi echt zu arg gefüttert! ;)

LySch kommentierte am 12. März 2018 um 21:49

Mir geht es genauso wie dir! :) Mein SuB-Abbau-Plan wird ständig sabotiert! ^^

"Das Geheimnis der Muse" und "Die Krabbenwanderung" stehen schon länger auf meiner WuLi! :) Aber nun gesellt sich noch "Magnifica" dazu ;)

katzenminze kommentierte am 12. März 2018 um 21:54

Unsere Buchwünsche schreien wieder mal nach der gemeinsamen Bibliothek!! :D

LySch kommentierte am 12. März 2018 um 23:14

Wo wollen wir sie errichten? Zu dir oder zu mir? ;) ^^

naibenak kommentierte am 13. März 2018 um 08:58

Hahaha...ihr Zwei :D genau diese 3 Bücher sind auch bei mir die Favoriten... PLUS "Walking in the rain". Die Muse ist aber seit Kings begeisterter Rezi schon auf der Wuli, also sind NUR 3 Bücher nun dazu gekommen *rofl*. Und ja, Aline! Ich bin auch dafür, dass mal zur Abwechslung nur Thriller und Fantasy oder so vorgestellt werden - lach ;) ♥

wandagreen kommentierte am 12. März 2018 um 18:12

Walking in the Rain ... ich werde es umsetzen müssen, wenn der Dauerregen sich behauptet. Ich bräuchte noch ein Buch namens, Shoes for Walking in the Rain.

Fanti2412 kommentierte am 12. März 2018 um 19:41

Da ist diese Woche nichts dabei, was ich unbedingt lesen müsste!

E-möbe kommentierte am 12. März 2018 um 21:41

Die Morde von Pye Hall werde ich demnächst lösen.

Ridata kommentierte am 12. März 2018 um 22:30

Diese Woche gibt es keinen Grund, schwach zu werden und den SuB zu erhöhen.

lex kommentierte am 12. März 2018 um 22:30

Walking in the Rain klingt nett, Die Morde von Pye Hall interessieren mich brennend und auf Scythe bin ich gespannt. Der erste Teil hat mich noch nicht 100pro überzeugt, trotzdem ist es mal was Neues im Jugendbereich. "So enden wir".... hm, gab es Ende der 90er wirklich noch eine späte Punkbewegung? Ich dachte, die war schon in den 80ern. Und auch da war sie doch schon halbtot.

bookfox kommentierte am 12. März 2018 um 22:31

Scythe Teil 2 muss ich mir unbedingt anschaffen - ich warte aber zur Zeit noch - hab so viel auf dem SUB und vielleicht wird es ja bald billiger, oder ich kann es mir ertauschen oder das englische Taschenbuch kommt raus. Ich hab da Geduld. Ist ja noch nicht das Ende der Reihe.

Lrvtcb kommentierte am 15. März 2018 um 13:44

So geht es mir auch. Möchte den zweiten Teil auch lesen und habe ihn schon auf die Wunschliste geschrieben, aber ich kann darauf auch gerne noch etwas warten. Habe gerade auch noch einige Bücher bei mir liegen, die ich auch super gerne noch lesen möchte.

hobble kommentierte am 13. März 2018 um 05:53

Einiges dabei. u.a. das Buch von Jeffrey Archer

buecherwurm1310 kommentierte am 13. März 2018 um 07:29

"Die Morde von Pye Hall" habe ich schon und sonst muss nichts.

evafl kommentierte am 13. März 2018 um 07:37

Die Krabbenwanderung liegt schon lesebereit, außerdem klingt "Walking in the rain" interessant. :) 

Ich lese gerade mehr oder weniger "Die Wolkenfrauen". Es fehlt mir so an der Zeit...

Michelly kommentierte am 13. März 2018 um 08:58

Ich liebe die Bücher von Petra Hammesfahr, das neue Buch wandert also selbstverständlich auf die Wunschliste!

Gwendolyn22 kommentierte am 13. März 2018 um 10:06

Ich habe noch nichts von ihr gelesen, würde dies aber gerne ändern und damit wandert ihr neues Buch auch auf meine Wunschliste. :-)

westeraccum kommentierte am 13. März 2018 um 09:15

Horst Eckert ist ja ein Klassiker, den würde ich gern lesen.

Svanvithe kommentierte am 13. März 2018 um 10:42

DAS GEHEIMNIS DER MUSE habe ich gerade gelesen, hat mit gut gefallen...

Lesen möchte ich auf jeden Fall SCYTHE, ansonsten sind diese Woche für mich interessant:

  • Beschreibung einer Krabbenwanderung
  • Magnifica

Leia Walsh kommentierte am 13. März 2018 um 13:33

Ich trau es mich ja gar nicht zu sagen ... der Luca hat sich auch auf meinen SuB gemogelt ...! Außerdem noch - nicht hier auf der Liste - "Eiskalter Hund" von Oliver Kern.

So langsam ... nimmt das ... wirklich ... bedenkliche Ausmaße an.

mesu kommentierte am 13. März 2018 um 14:40

So dunkel der Wald....das wäre was für mich :-)

Die Morde von Pye Hall lese ich gerade- gefällt mir bisher richtig gut !

Emswashed kommentierte am 13. März 2018 um 16:33

Der dunkle Wald von Cixin Liu liegt schon hier, ist ja der Nachfolger von "Die drei Sonnen".

Salome kommentierte am 14. März 2018 um 07:48

am meisten würden mich interessieren: Petra Hammesfahr und auch SO DUNKEL DER WALD

Margit Bußmann kommentierte am 14. März 2018 um 17:31

Das Geheimnis der Muse und Petra Hammesfahr könnten sich gut auf meiner Wunschliste machen

gaby2707 kommentierte am 15. März 2018 um 08:51

Petra Hammesfahr ist sofort auf meiner WuLi gelandet.

MichaEssen kommentierte am 17. März 2018 um 20:35

Scythe auf jedem fall

jenvo82 kommentierte am 20. März 2018 um 07:57

Diesmal ist kein Must-Have dabei. Interessieren würden mich, nach dem Stöbern v.a.

  • So enden wir
  • Magnifica