Buch

Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler

von Stefanie Lasthaus

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeigestudenten etwas Unbezähmbares lauert. Doch sie ahnt nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den unheimlichen Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen.

Rezensionen zu diesem Buch

Gelungener Auftakt

Touch of Ink von Stefanie Lasthaus aus dem Ravensburger-Buchverlag ist der erste Band der Fantasy-Dilogie.

 

Um was geht es?

Seit dem Quinn denken kann, hat sie ein Tattoo im Nacken und keiner kann ihr sagen, woher es stammt. Selbst ihre Adoptiveltern können ihr dabei nicht helfen. Als sie für das Studium zu ihrer Adoptivschwester nach Nanaimo zieht, trifft sie auf Nathan. Vielleicht kann er ihr weiterhelfen, sie hat da so ein Gefühl.

 

Meine Meinung 

...

Weiterlesen

Tolle Idee, hätte mehr Potenzial gehabt..

"Touch of Ink: Die Sage der Wandler" ist der erste Band einer neuen Fantasyreihe der Autorin Stefanie Lasthaus, in deren Mittelpunkt die junge Quinn steht. Quinn ist erst vor kurzem zu ihrer Schwester gezogen und hat das Gefühl unter Halluzinationen oder Träumen zu leiden. Bereits an ihrem ersten Schultag wird sie in die dort herrschenen Gruppenrivalitäten gezogen, die sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht versteht. Auch der Umgang einzelner Mitschüler untereinander erscheint...

Weiterlesen

Sehr gute Geschichte!

Am Anfang des Buches geht Quinn spazieren und wird von etwas Unbekanntem bedroht und sie weiß nicht von wem oder was. An ihrem ersten Tag an der Vancouver Island University trifft sie auf Nathan, der ihr den Job wegnimmt. 

 

Das Cover sieht sehr verspielt und mysteriös aus, da viel Rosa verwendet wurde und es an den Seiten Glitzer bzw. Glitter hat. Dadurch kommt die Rosablätterranke gut zur Geltung. Dies ist ein Cover, das einen sofort fasziniert, sowie auch begeistert. Aber...

Weiterlesen

Der Funke wollte einfach nicht überspringen

Wie so oft war auch hier das Cover der erste Schritt in mein Regal. Auch wenn es nicht viel über die Geschichte darunter aussagt, finde ich es wirklich wunderschön. 

Der Klappentext deutet an, was man in diesem Buch erwarten kann. Nur, dass es auch Einiges verschweigt. Ich glaube, wenn ich vorher von Sekten und Fehden gelesen hätte, hätte ich es vielleicht erst gar nicht gekauft. Oder zumindest ein paar Rezensionen vorab gelesen. 

Mit Quinn bin ich nicht warm geworden, was sehr...

Weiterlesen

zu lang

Der Klappentext verrät nicht viel und ganz ehrlich das hat mich dann doch gestört, denn um was geht es in dem Buch um Sekten, um eine verborgene Gemeinschaft, Magier, Gestaltwandler?
Es dauert ziemlich lang bis es sich wirklich herauskristallisierrt.

Die Idee hinter der Geschichte ist gut, auch dass es ein Mehrteiler ist, das Ende ist spannend, allerdings es als Epilog kennzuzeichnen obwohl es gleich im Anschluß ist, fand ich irgendwie komisch.

Der Anfang ist ziemlich...

Weiterlesen

Richtiges Wohlfühlbuch

Der erste Band der 'Touch of Ink' Dilogie beginnt schon mit einer mehr als spannenden Situation! Ich finde es meist sehr schön, wenn schon auf den ersten Seiten Spannung aufkommt, da möchte man sofort weiterlesen!

Nur leider war die Spannung dann im Großteil des Buches nicht wirklich vorhanden. Natürlich war es nicht so, dass ich gar nicht mehr weiterlesen wollte. Der Schreibstil war super, keine Frage, und die Seiten sind nur so geflogen, allerdings gab es teilweise zu ausführliche...

Weiterlesen

Hatte mehr erwartet

Zum Inhalt:

Quinn hat ein Tattoo im Nacken, doch weder sie noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat oder wann es gemacht wurde. Als sie ihr erstes Semester an der Universität antritt, möchte sie sich zusätzlich für eine Job bewerben, den Nathan ihr aber weg schnappt. Quinn ist sofort von Nathan fasziniert, auch wenn sie nicht benennen kann, warum das so ist.

Meine Meinung:

Die Idee bei diesem Buch hat mir gut gefallen und ich hatte mir hier ein ein spannendes und...

Weiterlesen

Die Macht der Tattoos

Zum Buch:
Schon immer hat Quinn ein Tattoo im Nacken von dem weder sie noch ihre Adoptiveltern wissen wo es herkommt. Es war einfach schön da, als sie Quinn adoptierten.
Dann geht Quinn aufs College und lernt dort den nervigen "Vorzeigestudent" Nathan kennen. Nathan der ihr den StudentenJob vor der Nase weggeschanppt hat. Der so wunderschöne Augen hat und ihr doch suspekt ist.

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ein wenig langweilig und farblos. Ich mag den Trend mit...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt des Romantasy-Zweiteilers

Inhalt (dem Klappentext entnommen):

Destiny is written on your skin.

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren....

Weiterlesen

Die Sage der Wandler

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeigestudenten etwas...

Weiterlesen

Zu langatmig

2.5

Der Klappentext von "Touch of Ink" erzählt nicht allzu viel, hat mich aber sehr neugierig gemacht was mich bei der Geschichte erwartet.

Ich muss leider sagen, dass ich mich sehr schwer getan habe in die Geschichte reinzufinden, da ich es teilweise sehr verwirrend fand und man eher Informationen erhält als das irgendetwas passiert. Hiermit sind wir auch schon bei meinem nächsten Problem mit dem Buch. Ich fand alles sehr langgezogen und teilweise auch recht zäh. Vieles wird...

Weiterlesen

Etwas sprunghaft

Worum geht es?: Destiny is written on your skin.
Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken, doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeige Studenten etwas Unbezähmbares lauert. Doch sie ahnt nicht, dass Nathans Geheimnis...

Weiterlesen

Story ganz schön, aber etwas langatmig

Rezension: (kann Spoiler enthalten)

Exemplar für Leserunde!

Die Story hat mir insgesamt eigentlich ganz gut gefallen und ich fand die Idee mit den Tribes auch sehr gut, aber für mich dümpelte sie etwas vor sich hin. Das Buch hatte immer wieder ein paar Längen und war doch auch etwas vorhersehbar, sodass gar nicht so richtig Spannung aufkommen konnte. Ich fand, dass erst gegen Ende wirklich Spannung aufkam, als wäre das Buch nur die Vorgeschichte gewesen und die eigentliche...

Weiterlesen

Interessante Idee, jedoch fehlt es an Spannung und Tiefe

Zuerst einmal ein großes Dankeschön für das Leseexemplar! :)

INHALT:

Als Quinn auf der Suche nach einem Neuanfang nach Vancouver Island zieht, rechnet sie nicht damit sich schon kurz darauf mitten in einem Abenteuer wiederzufinden. Alles beginnt mit Nathan, dem Jungen, der ihr gleich am ersten Tag einen Job wegschnappt und gleichzeitig sofort eine große Anziehungskraft auf sie ausübt. Doch hinter seiner aufmerksamen, teils raubtierhaften Art steckt ein Geheimnis - und...

Weiterlesen

Meine erste Fantasy Dilogie!

Meine erste Fantasy Dilogie!

Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler - Stefanie Lasthaus

Inhalt:
Seit ihrer Kindheit trägt Quinn ein Tattoo im Nacken, das ein einzigartiges Muster vorweist. Weder ihre Adoptiveltern noch sie selbst wissen die Bedeutung davon. Doch als Quinn anfängt an der Vancouver Island University zu studieren, bekommt sie endlich Antworten. Antworten, mit denen sie wohl nie gerechnet hätte. Antworten, die sie zum Teil durch Nathan bekommt, einem...

Weiterlesen

Tolle Story, wenig Spannung

An sich fand ich die Story der Wandler sehr interessant und es gibt auch viel Stoff für eine spannende Geschichte. Leider plätschelt die Geschichte eher vor sich hin. Man wartet fast bis zum Ende darauf, dass etwas spannendes passiert und die Geschehnisse aufgeklärt werden. Im großen und ganzen bereitet das Buch eher den Auftackt zum zweiten Band. Ich bin auf jeden fall auf den zweiten Band gespannt und kann das Buch von der Story ausgehend empfehlen. 

Weiterlesen

Sensationeller Auftakt der Dilogie!

Worum geht es in dem Buch:

Quinn besitzt seitdem sie fünf Jahre alt ist ein geheimes Tattoo im Nacken, jedoch weiß weder sie selbst noch ihre Adoptiveltern woher sie es hat. Zudem plagen sie schon eine ganze Weile Visionen, die sie einfach nicht zu fassen bekommt und nicht weiß, was sie zu bedeuten haben. Für ihr Studium, welches sie an der Vancouver Island University absolvieren wird, zieht sie zu ihrer Schwester nach Nanaimo, wo sie die Bekanntschaft mit Nathan macht. Sie...

Weiterlesen

Gute Idee aber leider zu wenig Spannung

Quinn, unsere Protagonistin ist zu ihrer Schwester gezogen, da diese in der Nähe der Uni wohnt. An der Uni lernt sie dann Nathan kennen. Er ist nett, freundlich und hilfsbereit. Quinn ist nicht nur adoptiert und kennt ihre leiblichen Eltern nicht, sie hat auch ein Tattoo im Nacken, von dem sie nicht weiß warum sie es trägt. Das Leben wird ihr nun auch noch durch sich verändernde Wutanfälle und Übelkeit erschwert. Als sie Nathan näher kommt, kommt sie auch einem Geheimnis näher, dass sie so...

Weiterlesen

Schnuuuuuulz

Inhalt
Quinn hat seit sie fünf ist, ein geheimnisvolles Tattoo im Nacken. Niemand weiß, woher es kommt. Als sie auf der Vancouver Island University Nathan kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch irgendetwas scheint nicht mit ihm zu stimmen. Ist er vielleicht der Schlüssel zu den Visionen, die Quinn immer wieder heimsuchen?

Eigene Meinung
Mein Gott, ist dieses Buch schnulzig! Dazu muss ich sagen, dass ich das Hörbuch gehört habe und der...

Weiterlesen

Tolle Idee zur Geschichte - die Umsetzung konnte mich jedoch leider nicht überzeugen!

*Inhalt*

Destiny is written on your skin.
Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass...

Weiterlesen

Gute Idee, langweilig umgesetzt

Die Handlung ist schnell erzählt: Findelkind Quinn findet mit 18 Jahren heraus, dass sie mit den Wandlern verwandt ist, Menschen, die sich in Tiere verwandeln können und, je nach Tierart, jeweiligen Clans bzw. Tribes zugeordnet werden, die auf Vancouver Island leben. Als Erkennungsmerkmal gelten Tattoos, von denen sie auch eines seit ihrer Kindheit im Nacken hat, wenn auch in aussergewöhnlicher Form. Das würde ihre Visionen erklären, welche sie seit einiger Zeit hat.

Die Idee hinter...

Weiterlesen

Wie ein langweiliger vorhersehbarer Klischee-Teenie Film

"Touch of Ink: Die Sage der Wandler" - Stefanie Lasthaus

Zunächst einmal finde ich das Cover und die Idee des Buches sehr gelungen. Einfach eine spannende Romantasy. Leider war es alles andere als das.

Zu Beginn des Buches werden wir direkt in eine Vision von Quinn gezogen. Doch schon hier konnte ich nicht mitgerissen werden. Es war einfach alles zu wirr. Quinn selbst fand ich auch eher seltsam. Sie benimmt sich nicht wie eine junge Frau, die aufs College geht, sondern wie ein...

Weiterlesen

Tolle Geschichte mit atemberaubendem Setting!

DARUM GEHT'S:

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des...

Weiterlesen

Viele Längen, aber überstürztes Ende

Quinn zieht für ihr Studium nach Vancouver Island und erhofft sich dort einen Neuanfang. Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie aber auf den mysteriösen Nathan, dessen Geheimnis mehr mit ihr selbst und dem Tattoo, das sie seit jeher in ihrem Nacken trägt, zu tun hat, als sie ahnen kann. Quinn wird in eine ihr neue Welt hereingezogen und beginnt aufzudecken, wer und was sie wirklich ist.

Stefanie Lasthaus Schreibstil liest sich sehr angenehm. Sie nimmt sich Zeit, die Hauptcharaktere...

Weiterlesen

Geheimnis von Vancouver Island

„Touch of Ink: Die Sage der Wandler“ ist der Auftaktband der Dilogie von Stefanie Lasthaus.

Quinn möchte auf Vancouver Island einen Neuanfang wagen, als sie dort an der Uni ihr Studium beginnt. Seit einiger Zeit hat sie mit heftigen Wutanfällen und Visionen zu kämpfen, die sie unfreiwillig zu einer Einzelgängerin gemacht haben. Gleich am ersten Tag lernt sie den Vorzeigestudenten Nathan kennen, der eine ungewöhnliche Anziehung auf sie ausübt, obwohl er ihr einen wichtigen Job vor der...

Weiterlesen

Die faszinierende Welt der Tierwandler

Quinn ist neu an der Vancouver Island University. Während sie noch dabei ist, sich zu orientieren, lernt sie Nathan kennen, der ihr einen Studentenjob vor der Nase wegschnappt. Dennoch kommen die beiden sich näher. Andererseits gibt es auch noch die unheimlichen Visionen, die Quinn seit Monaten verfolgen und die nun immer hartnäckiger werden. Und da ist auch das Tattoo, das sie im Nacken trägt, von dem sie aber nicht weiß, was es zu bedeuten hat. Denn Quinn wurde als kleines Kind adoptiert,...

Weiterlesen

…faszinierende Story, Persönlichkeiten die es in sich haben & ein Erbe was gefährlich wird..

 

Das Buch zieht uns direkt in Quinns Leben, zeigt wie schwer es ist sich in einer neuen Umgebung, neuen Leben zurecht zu finden und man mit dem Versuch neue Freundschaften zu schließen aufblüht.
Die Gefahr jedoch verbirgt sich im inneren, denn Quinn packen Attacken, immer wieder, die viel mehr zu bedeuten haben, als sie je geahnt hätte.

Herausstechend auch Nathan, der ihr vor der Nase ihren Job weg schnappt und trotz dessen sehr anziehend wirkt, jedoch Geheimnisse in...

Weiterlesen

Sehr gut

Wandler, Sänger, geheime Kräfte und eine Kleinstadt, die mehr zu verbergen hat als es den Anschein macht. Zusammen mit Quinn lernen wir mehr über die vier Tribals kennen, die Verbindung zwischen Wandler und Sänger und die Bedeutsamkeit dieser Verbindung. Und dazwischen entdecken wir, was es mit ihrem mysteriösen Tattoo auf sich hat. Die Idee des Buches ist spannend, interessant und aufregend. Wir verfolgen, wie Quinn Mithilfe von Nathan, an den sie schnell ihr Herz verliert, Tohmah und Sam...

Weiterlesen

fesselnder Auftakt

Quinn ist besonders und das nicht nur durch ihr Tattoo. Das setting des Buches und die Welt die es eröffnet - besonders die kanadische Landschaft - ist einfach bezaubernd. durch den gut zu lesenden Schreibstil konnte ich direkt abtauchen. Insgesamt hat mich das Buch anfangs sehr gefesselt - ich konnte es kaum weglegen. Leider lässt das im Mittelteil etwas nach. Das Ende war dann mega spannend und es hat einen fiesen Cliffhanger. Besonders die Tattoos und das warum hat mich begeistert, einige...

Weiterlesen

Die Sage der Wandler

Quinn trägt seit sie ein Kind ist ein geheimnisvolles Tattoo im Nacken. Keiner, nicht einmal ihre Adoptiveltern wissen woher es stammt & welche Bedeutung es hat.
Quinn zieht für ihr Studium nach Vancouver Island. Wo sie bei Ihrer älteren Schwester wohnt.
Hier lernt sie auch den selbstbewussten Nathan kennen. Der Ihr Tattoo eher zufällig entdeckt & er versucht etwas darüber rauszubekommen.

Der Schreibstil ist locker & flüssig zu lesen,  teilweise auch sehr...

Weiterlesen

Da geht noch mehr!

Handlung:

Destiny is written on your skin.

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren und zu dem sie sich sofort...

Weiterlesen

Tolles Fantasybuch

Quinn trägt schon seitdem sie ein kleines Kind ist ein Tattoo im Nacken. Weder sie noch ihre Adoptiveltern wissen woher es stammt. Als sie mit ihrem Studium an der Vancouver Island University anfängt, trifft sie auf Nathan, der im ersten Moment wie ein Vorzeigestudent wirkt. Quinn ist fasziniert von ihm und ahnt nicht, dass sein Geheimnis etwas mit ihren Visionen zu tun hat.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin beim Lesen regelrecht durchgeflogen, weil ich wissen wollte wie...

Weiterlesen

Schöne Idee, aber es fehlt an Überraschungen

In "Touch of Ink" geht es um Quinn, die für einen Neuanfang an der Vancouver Island University einen Neuanfang starten will, da sie seit langem an seltsamen Visionen und Attacken leidet und sie sich deswegen immer weiter zurück gezogen hat. Sie trifft auf Nathan, der ihr einen begehrten Job an der Uni wegschnappt. Sie merkt gleich, dass er vor ihr etwas verbirgt, ahnt aber nicht, dass dieses Geheimnis etwas mit ihrer Vergangenheit und ihrem Tattoo zu tun hat, von dem noch nicht einmal ihre...

Weiterlesen

Wie eine lange Einleitung

Inhalt: 

“Touch of Ink” ist der erste Band der Wandler- Diolgie. Quinn zieht für ihr Studium nach Vancouver Island, wo verschiedene Tierwandler- Tribes leben. Immer häufiger leidet sie unter Visionen und ihr Tattoo, welches sie schon seit der Kindheit besitzt, lässt vermuten, dass auch sie eine Verbindung zu den Wandlern aufweist.  

 

Meine Meinung: 

Stefanie Lasthaus schreibt locker leicht, sodass der Leser durch die Seiten fliegt. Sie schreibt sehr verständlich...

Weiterlesen

Wundervolle Idee und Charaktere, leider etwas voraussehbar

Worum geht‘s? 

Als Quinn für ihr Studium nach Vancouver Island sieht, lernt sie dort den Geheimnisvollen Nathan kennen. Bald erfährt sie, dass er der Schlüssel zu ihrer Herkunft dein könnte, und damit zu dem mysteriösen Tattoo, das sie seit ihrer frühesten Kindheit trägt, ohne die Bedeutung zu kennen. 

 

Meine Meinung: 

Der Einstieg in die Geschichte hat mich total in ihren Bann gezogen und auch ersteinmal eine Weile nicht losgelassen. Ich fand den Spannungsbogen...

Weiterlesen

Ein durchschnittlicher Roman

Stefanie Lasthaus schrieb mit Touch of Ink ein Buch, welches im Gestaltwandler Universum spielt. Da ich solche Settings liebe, wollte ich es unglaublich gerne lesen. Quinn zu begleiten auf ihrem Weg in Vancouver Island. Sie, Nathan, Thomah und Sam bei ihrem kleinen Abenteuer zu begleiten, begeisterte mich sehr.

Leider hatte ich das Gefühl, das Stefanie Lasthaus aus dem ersten Band nicht mehr als eine Einleitung zu Band zwei gemacht hat. Das Setting ist gut und Stefanie Lasthaus hat...

Weiterlesen

Eine wirklich interessante Idee, die mir leider etwas verbaut wurde ...

Touch of Ink - Die Sage der Wandler ist der erste Teil der Touch of Ink-Reihe aus der Feder von Stefanie Lasthaus und im Ravensburger-Verlag erschienen. Ich liebe die Bücher des Verlags und als die neuen Bücher in der Vorschau vorgestellt wurden, wurde ich super neugierig auf dieses Buch, klingt es doch erfrischend anders und ja, das ist, weshalb ich es so schade finde, denn die Umsetzung der Idee hat mir dieses sonst wirklich gute Buch verbaut, denn die hat mich eher weniger überzeugt....

Weiterlesen

Tolle Idee mit einigen Längen

Handlung
Die Idee mit Quinns geheimnisvollem Tattoo konnte mich direkt begeistern und ich bin sehr gerne mit in ihre Welt eingetaucht. Danach wurde ich leider etwas enttäuscht, da ich einiges - das Quinn dann kaum fassen konnte - doch schon ziemlich deutlich vorhergesehen habe. Deshalb hat mir da einfach die Spannung gefehlt und es wurde etwas zäh. Absolut begeistern konnte mich wiederum das Ende. Schlag auf Schlag passieren hier Dinge, die ich erstmal sacken lassen musste, bevor ich...

Weiterlesen

Solider Start mit einem gelungenen Aufbau der Geschichte

„Touch of Ink: Die Sage der Wandler“ ist der erste Teil einer Trilogie von Stefanie Lasthaus die uns in die Natur von Vancouver Island und British Columbia entführt.  Da ich sowohl das Buch gelesen als auch gehört habe, möchte ich hier auch noch die Sprecherin des Hörbuchs, Michaela Gaertner mit aufführen.

 

In dem ersten Teil erleben wir aus Sicht der Protagonistin Quinn den Beginn ihres neuen Lebensabschnitts. Sie zieht zu ihrer Adoptivschwester nach Nanaimo, einer Stadt auf...

Weiterlesen

spannende Fantasy

Die 18-Jährige Quinn hat schon seit sie fünf Jahre alt ist, ein sonderbares Tattoo in ihrem Nacken. Jahrelang hielt sie es versteckt. Doch auf der Uni lernt sie Nathan kennen, mit dem sie herauszufinden versucht, was es damit auf sich hat. Zu den Erkenntnissen, zu denen dadurch gelangt hätte sie niemals gerechnet.

 

Bei diesem Buch wusste ich nicht so recht in welche Richtung es gehen würde. Hätte ich es gewusst, dann hätte ich wohl nicht zu diesem Buch gegriffen, da ich rein...

Weiterlesen

Die Geschichte lässt sich für mich durch einen klasse Schreibstil total leicht weglesen und unterhält mich, trotz kleiner Schwächen, prima.

Nachdem ich viel über das Buch "Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler" von Stefanie Lasthaus gehört habe, habe ich mich der Geschichte nun auch einmal gewidmet und sie mir als Hörbuch angehört. Aktuell teste ich nämlich Bookbeat. Es handelt sich hierbei um mein erstes Werk der Autorin und einen Auftakt einer Dilogie, die aufeinander aufbaut.

Die Story handelt von der 18-jährigen Hauptfigur Quinn, die seit sie sich erinnern kann, ein sonderbares Tattoo am Nacken trägt, das hier...

Weiterlesen

Wenn ein Tattoo Leben verändert

Inhalt:

Quinn hat, seit sie denken kann, ein mystisches Tattoo im Nacken. Doch niemand, nicht einem ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Als sie an ihrer neuen Universität auf Vancouver Island auf Nathan trifft, scheint ihr Tattoo auf einmal eine wichtige Rolle zu spielen. Zudem wirken seine funkelnden und fast raubtierhaften Augen total faszinierend auf Quinn. Doch sie ahnt in keinster Weise, dass Nathan etwas mit ihren Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen......

Weiterlesen

Sehr spannend!

Worum geht es?:

Quinn trägt ein Tattoo, doch niemand weiß, wofür es steht.
Lange Zeit später trifft sie Nathan.
Sein Leben verändert sich auf einmal und Quinn beginnt, sich auch immer weiter in einer unbekannten Welt zu verlieren.

Meinung:

Ich habe das Buch heute (Erscheinungstag) sofort gelesen!
Es hatte eine unglaubliche Spannung, weshalb man es einfach nicht weglegen wollte. Man musste nach jedem Kapitel wissen, wie es weitergeht.
Die Autorin...

Weiterlesen

Guter Auftakt

Schreibstil:

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war recht leicht und flüssig zu lesen. Die Beschreibungen waren auch sehr bildhaft dargestellt.

 

Meinung:

Normalerweise bin ich kein großer Fan von Gestaltwandlergeschichten, aber die Leseprobe und der Klappentext haben mir wirklich gut zugesagt. 

 

Ich hatte zu Beginn etwas Probleme in die Geschichte hineinzufinden, wodurch sich diese leider etwas gezogen hat. Aber nach den...

Weiterlesen

Langatmig, konstruiert, vorhersehbar

Auf Touch of Ink war ich sehr neugierig, die Geschichte hat viel Spannung und unvorhergesehene Wendungen versprochen. Die Grundidee zur Geschichte mit den Tribes und den Wandlern fand ich sehr interessant, auch der Schauplatz auf Vancouver Island war ungewöhnlichnund spannend. Nach Ende der Lektüre bin ich leider sehr ernüchtert und echt enttäuscht von dem Buch. Ich habe das Gefühl, dass das Potenzial der Geschichte einfach nicht ausgeschöpft wurde. Ich will mal versuchen zu erklären, woran...

Weiterlesen

Ich liebe das Buch!

Das traumhafte Cover und der Klappentext hatten mich sofort angesprochen und ich muss sagen ich liebe dieses Buch und 5 Sterne reichen einfach gar nicht aus.

In dem Buch geht es um Quinn, die adoptiert ist und nun zu ihrer Adoptivschwester zieht, da sie in der Stadt ihr Studium beginnt.
Dort schnappt ihr Nathan am ersten Tag gleich ihren Job weg. Dann fallen ihr Rivalitäten zwischen Nathan und Gabriel auf und sie möchte sich aus allem heraushalten. Auch ihre Freundin Maya...

Weiterlesen

Insgesamt gut mit gemütlichem Anfang

Quinn zieht für ihr Studium nach Nanaimoo, da sie immer öfter mit plötzlichen Aussetzern zu kämpfen hat. Dabei sieht sie Bilder von einem Wald, durch den sie sich sehr schnell zu bewegen scheint. Um die Häufigkeit dieser Attacken wieder zu verringern, ist also dringend ein Tapetenwechsel angesagt, und so zieht Quinn voller Hoffnung und Vorfreude auf das anstehende Studium zu ihrer Schwester. Sie findet eine Freundin an der Uni und dann ist da auch noch Nathan, für den sie Gefühle zu...

Weiterlesen

Interessantes Setting - doch es gab einige Längen

Für mich war es das erste Buch von Stefanie Lasthaus. Der Klappentext hat mich interessiert und das Cover ist ein echter Blickfang – das gefällt mir richtig gut.
Solange sie denken kann, hat Quinn ein Tattoo im Nacken, das wunderschön ist, aber niemand weiß, was es zu bedeuten hat.
Quinn bewirbt sich als Erstsemester an der Vancouver Island University für einen Job, den sie unbedingt haben möchte. Ihre Chancen stehen gut, bis Nathan auftaucht und ihr den Job vor der Nase...

Weiterlesen

ein doch gelungener Auftaktband

Meine Meinung
Die Autorin Stefanie Lasthaus war mir keine Unbekannte mehr. Nun war es wieder soweit, mit „Touch of Ink: Die Sage der Wandler“ stand wieder ein Roman aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover dieses Auftaktbandes empfand ich als gut gestaltet und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Erhalt des Buches auch flott mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin soweit auch gut...

Weiterlesen

Erwartungen nur halb erfüllt

Der Klappentext hatte mich ja schon sofort in den Bann gezogen, wie auch die Leseprobe. Ich war so gespannt mal wieder eine actionreich, mysteriöse Geschichte über Gestaltwandler lesen. Das war jedenfalls mein erster Eindruck vom Buch.

Ich kam dann auch relativ schnell in die Story rein und kam gut mit dem Schreibstil klar. Man konnte der Geschichte und Quinn immer gut folgen und ihre Eindrücke wurden immer sehr detal wiederholt. Soweit so gut. Auch das erste Treffen der Zwei Protas...

Weiterlesen

Rezension: "Die Sage der Wandler" von Stefanie Lasthaus

Autor/in:            Stefanie Lasthaus

Titel:                    Die Sage der Wandler  

Reihe/Band:       Touch of Ink, Band 1

Genre:                 Romantasy

Erschienen:        Februar 2021

ISBN:                    978-3-473-58590-8

 

Transparenz

Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag über Lovelybooks für die Teilnahme an einer Leserunde zur Verfügung gestellt worden ist. Meine...

Weiterlesen

Ein packender Auftakt

 

In „Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler“ geht es um, die Geschichte von Quinn. Sie wurde von ihren jetzigen Eltern adoptiert und keiner weiß, was es mit dem Tattoo auf sich hat, dass sie im Nacken hat. Nun tritt sie ihr erstes Semester an der Vancouver Island University an. Dort trifft sie auf Nathan der etwas zu verbergen scheint und es scheint, dass er etwas wissen könnte, über ihre Visionen, die sie seit Monaten hat.

 

Quinn wurde mit 5 Jahren von ihren...

Weiterlesen

Überraschungshit Par excellence

Rezension „Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler“ von Stefanie Lasthaus 

 

 

 

Meinung 

 

Touch of Ink war für mich einer der Frühjahrs Titel, deren erscheinen ich nicht erwarten konnte. Ich bin schon in vielen Gestaltwandler Geschichten umhergewandert, und allesamt haben sie mich auf spektakuläre Art und Weise fasziniert. Menschen durch die Magie fließt um sich in ein Tier zu verwandeln. Gerade deshalb schnappte ich mir Touch of Ink sofort, als...

Weiterlesen

Toller Auftakt

Quinn wächst bei Adoptiveltern auf, von ihren leiblichen Eltern weiß sie nichts. Auch nicht warum sie ein Tattoo im Nacken hat, es war einfach schon immer da.
Auf dem College lernt sie Nathan kennen, ein Vorzeigestudent. Erst schnappt er ihr den Job vor der Nase weg dann ist er plötzlich überall, wo Quinn auch ist. Hat er was mit den seltsamen Träumen zu tun, die Quinn seit einiger Zeit hat?

Ich liebe das Cover, ich liebe die Geschichte, ich liebe den Schreibstil und ich hasse...

Weiterlesen

Schöner Auftakt mit Potenzial

Inhalt: Quinn trägt seit sie denken kann ein wunderschönes Tattoo im Nacken, doch wissen auch ihre Adoptiveltern nicht woher es stammt. An der Vancouver Island University trifft Quinn auf den Vorzeigestudenten Nathan, der sie von Beginn an fasziniert, doch sie fühlt, dass ihn ein dunkles Geheimnis umgibt. Bald glaubt sie, dass mehr hinter den unheimlichen Visionen steckt, die sie seit Monaten begleiten und dass Nathan damit zu tun hat.

Meine Meinung: Nachdem ich in die Geschichte um...

Weiterlesen

Könnte meine neue Lieblingsreihe werden

Eigentlich will Quinn an ihrer neuen Uni im beschaulichen Nanaimo einfach nur einen Neustart wagen. Weg von den Visionen und Anfällen, die sie so lange schon quälen, weg von den Menschen, die sie mit ihren Wutausbrüchen nur verschreckt und verletzt hat. Dann begegnet sie den charmanten und mysteriösen Nathan, der ein unglaubliches Geheimnis zu wahren scheint, was unter anderem mit dem merkwürdigen Tattoo in ihrem Nacken zusammenhängen könnte, dass sie schon seit ihrem 5. Lehrjahr hat und von...

Weiterlesen

First Nations als interessante Kulisse - mehr leider nicht

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da indigene Kulturen der Amerikas zu meinen größten Interessengebieten gehören. Ich hatte gehofft, dass sie hier nicht nur dazu dienen, der Geschichte einen exotischen Touch zu geben. Der Beginn der Geschichte war so spannend geschrieben... leider habe ich diese Spannung dann im Buch nicht mehr wiedergefunden.

Ich konnte mich auf Dauer nicht in Quinn hineinversetzen, auch wenn ich Nathan bemerkenswert sympathisch fand. Ich habe zunächst ein...

Weiterlesen

tolle Story, Geschichte hat zu viele Längen

Vorweg möchte ich sagen, dass ich das Cover dieses Buches wunderschön finde. Das war es auch, das mich sofort zu ihm hingezogen hat. Dann habe ich den Klappentext gelesen und dann wollte ich dieses Buch unbedingt haben.

Die Story hat mich total angezogen, denn sowas lese ich sehr gern. Leider hat mich die Umsetzung nicht komplett überzeugt. Ich fand die Protas sehr sympathisch und wie gesagt die Geschichte toll und auch spannend. Leider hatte das Buch für mich sehr viele Längen und...

Weiterlesen

Ein absolutes Highlight - faszinierend, hautnah und unglaublich spannend

Meine Meinung

Als ich das Buch gesehen und dann auch noch den Klappentext dazu gelesen habe, musste ich diese Geschichte einfach lesen. Es klang so vielversprechend.

Cover

In das Cover habe ich mich sofort verliebt. Das Pink auf dem Schwarz ist ein absoluter Eyecatcher und mit den silbernen Veredelungen wirkt es noch edler. Ein echtes Highlight im Bücherregal. Auch der Titel passt so unfassbar gut zu der Geschichte und sagt schon so viel mehr aus.

Geschichte

...

Weiterlesen

Durchschnittliches Gestaltwandler-Abenteuer

Quinn ist für ihr Studium zu ihrer Schwester gezogen und ihr rätselhaftes Tattoo, das sie schon seit ihrer Kindheit hat, zieht dort Aufmerksamkeit auf sich. Die verschiedenen Wandler-Tribes haben auch magische Tattoos, aber so eins wie das von Quinn hat Nathan noch nie gesehen. Quinn ist noch dabei sich einzuleben, aber sie merkt schon, dass an der Vancouver Island University etwas nicht stimmt. Auch wenn manche Studenten sich für etwas Besseres zu halten scheinen, lässt Quinn sich nicht...

Weiterlesen

Schöne Geschichte mit Wohlfühlfaktor aber zu wenig Action

          Die Hauptprotagonistin Quinn wurde schon sehr früh adoptiert und kann sich an ihre Kindheit vor der Adoption nicht erinnern. Sie trägt ein mysteriöses Tattoo im Nacken. Es ist zwar wunderschön, aber niemand weiß, woher sie es haben könnte. Quinn quälen zudem merkwürdige Visionen. Als Quinn  das erste Semester an der Universität verbringt, trifft sie Nathan, der sie zu Beginn der Geschichte in den Wahnsinn treibt. Sie ist fasziniert von ihm und spürt, dass Nathan unberechenbar ist....

Weiterlesen

Tolle Geschichte mit sehr viel Potential. Jedoch sehr langatmig.

Quinn wurde schon sehr früh adoptiert und kann sich an ihre Kindheit vor der Adoption nicht erinnern. Lediglich das Tattoo in ihrem Nacken, welches sie, so lange sie denken kann, schon hat, gibt ihr Hinweise über ihre Herkunft. Jedoch konnte sie das Geheimnis nie lüften. Als sie nach Vancouver Island für ihr Studium zieht, lernt sie Nathan kennen, der ihr bei der Suche nach ihrer Herkunft helfen kann. Doch Nathan sitzt zwischen zwei Stühlen. Er gehört zu einem Tribe, der die Existenz von...

Weiterlesen

das war ein richtiges Highlight

Als Quinn ihr erstes Semester an der Vancouver Island University antritt, trifft sie auf Nathan, den sie auf Anhieb sympathisch findet, obwohl er ihr vor der Nasen einen Job wegschnappt. Die beiden freunden sich an und Nathan hat als erster Hinweise darauf, was Quinns seltsames Tattoo in ihrem Nacken bedeuten könnte. Das hat sie seid sie denken kann, weiß aber nicht woher es kommt. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Dilogie, Teil 2 erscheint bereits in Juni diesen...

Weiterlesen

Typische Klischess

Typische Klischees

Ab und darf es dann auch mal etwas Anderes sein als ein Thriller oder ein Krimi und dieses Buch hier hat mir eine Freundin geliehen, die ganz begeistert davon war, so warf ich also auch mal einen Blick hinein...

Die Geschichte

„Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island...

Weiterlesen

sehr gut

Inhalt: Quinn wurde als kleines Kind adoptiert , doch schon damals trug sie ein geheimnisvolles Tattoo in ihrem Nacken mit sich. Allerdings konnte ihr bisher keiner sagen woher dieses Tattoo kommt. In Quinns alter Heimat dagegen stauten sich die Probleme gerade zu nur auf, denn sie besitzt nicht nur ein geheimnisvolles Tattoo, sondern kann schon durch Kleinigkeiten in einen „ Wutanfall“  geraten, der sie ohnmächtig werden lässt. Wegen dieser Problematik zieht sie zu ihrer Schwester nach...

Weiterlesen

sehr gut

Inhalt: Quinn wurde als kleines Kind adoptiert , doch schon damals trug sie ein geheimnisvolles Tattoo in ihrem Nacken mit sich. Allerdings konnte ihr bisher keiner sagen woher dieses Tattoo kommt. In Quinns alter Heimat dagegen stauten sich die Probleme gerade zu nur auf, denn sie besitzt nicht nur ein geheimnisvolles Tattoo, sondern kann schon durch Kleinigkeiten in einen „ Wutanfall“  geraten, der sie ohnmächtig werden lässt. Wegen dieser Problematik zieht sie zu ihrer Schwester nach...

Weiterlesen

Ganz okay

Inhaltsangabe (Amazon):

Destiny is written on your skin.

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv...

Weiterlesen

Interessante Handlung aber leider kaum Spannung vorhanden

„Touch of Ink“ (Auftakt der „Die Sage der Wandler“ Dilogie) von Stefanie Lasthaus, 544 Seiten, erschienen am 29. Januar 2021, im Ravensburger Verlag.

Um was es geht:

Quinn hat schon mindestens seit sie ein fünfjähriges Mädchen war, ein Tattoo in ihrem Nacken, von dem sie keine Ahnung, was es bedeuten soll, geschweige denn wo es herkommt. Sie kennt ihre Eltern nicht und wuchs in einer Adoptivfamilie auf, jedoch geht sie nun aufs College an der Vancouver Island University in...

Weiterlesen

Interessanter Auftakt mit einigen Längen

Bereits bei ihrer Adoption als Kleinkind trug Quinn ein Tattoo, dessen Ursprung und Bedeutung ihr unbekannt ist. Zudem quälen sie in regelmäßigen Abständen Visionen, über die sie sich mit niemandem zu sprechen traut. Als sie ihr Studium an der Vancouver Island University beginnt, scheint sie einigen der lang gesuchten Antworten näher zu kommen.

Schon früh wirft die Geschichte erste Fragen auf: Was hat es mit Quinns Tattoo auf sich? Woher kommen ihre Visionen? Warum gibt es gewisse...

Weiterlesen

Das Geheimnis eines Tattoos

„Touch of Ink“ ist mal ein neuartiges Buch über Gestaltwandler. Erzählt wird hier die Geschichte abwechselnd von Quinn und Nathan in der Ich-Form. Quinn ist neu in die Stadt gezogen um die Uni zu besuchen und dazu bei ihrer Schwester untergekommen. Sie weiß, dass sie adoptiert ist hat ein seltsames Tattoo im Nacken. Ihre Jugend war etwas problematisch und noch immer hat sie es nicht leicht. Immer wieder überkommen sie seltsame Visionen und es scheint immer schlimmer zu werden. Dann trifft...

Weiterlesen

Fürchte die Dunkelheit

Die Geschichte um Quinn und den undurchsichtigen Nathan hat mich nicht mehr losgelassen. Nicht nur der Schreibstil von Stefanie Lasthaus, auch das gesamte Setting der Handlung waren toll. Quinn bestach durch ihre Art, welche mich nicht nur unterhalten hat, sondern mich sie gleichzeitig ins Herz schließen ließ. Nathan wirkte auf mich geheimnisvoll und dennoch irgendwie sympathisch. Die Verbindung zwischen ihm und Quinn war beinahe mit Händen greifbar, was dem detaillierten Schreibstil der...

Weiterlesen

Interessante Urban Fantasystory

Inhalt:
Quinn beginnt ein Studium im Nanaimo und hofft auf einen Neuanfang. Stimmungsschwankungen und Wutausbrüche haben ihre früheren Freunde verscheucht. Hier trifft sie auf den charismatischen und geheimnisvollen Nathan. Und bald zeigt sich, wie viel Nathan und ihr Verhalten der Vergangenheit gemeinsam haben.

Meine Meinung.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, das Buch liest sich flüssig und leicht verständlich. Es ist aus der Sichtweise beider...

Weiterlesen

Spannend bis zum Schluss - schöne Geschichte über das Leben und die Gefahren der Wandler

Quinn möchte an einer Universität in Nanaimo einen Neuanfang wagen. Zu vieles ist ihr in den letzten Jahren passiert. Als Kind ist sie mit einem Tattoo im Nacken abgegeben und adoptiert worden und als Jugendliche hat sie mit Wutausbrüchen und Visionen zu kämpfen – kein Wunder, dass sich die anderen von ihr abwenden und sie sich selber nicht mehr wohl in ihrer Haut fühlt. Noch dazu tauchen immer wieder Fragen über ihre leibliche Eltern und das Tattoo auf. Zunächst scheint der Neuanfang in...

Weiterlesen

Bis auf das Ende absolut zäh und langweilig

Wenn ich ehrlich bin hat mich „Touch of Ink – Die Sage der Wandler“ von Stefanie Lasthaus sehr zwiegespalten zurückgelassen. Denn einerseits möchte ich schon wissen, wie das Buch weitergeht, nachdem am Ende endlich die Spannung aufkam, die mir die ganze Zeit gefehlt hatte, aber andererseits war es bis dahin ein sehr langer und vor allem langweiliger Weg. Das Buch kam nur schleppend voran, was vor allem daran lag, dass man erstmal über Quinns Leiden erfährt und wie ihr Leben die ganze Zeit...

Weiterlesen

Wandlungsreicher Auftakt

Das Cover hat mich direkt angesprochen und der Klappentext hat mich erst recht neugierig auf dieses Buch gemacht. Der Schreibstil von Stefanie Lasthaus gefällt mir sehr gut. Er ist locker, leicht und flüssig zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Mir hat es auch gefallen, dass die Geschichte aus der Sicht von Quinn und Nathan erzählt wurde.

Quinn mochte ich sehr gerne auch wenn mich ihre halsbrecherischen Alleingänge manchmal genervt haben.
Zusammen mit...

Weiterlesen

Quinn und Nathan

Es gibt schon einige Romantasy Reihen über Clans, Gestaltwandler und Ausgestoßene, so dass ich zu Beginn etwas kritisch war, ob mich dieser erste Band "Der Sage der Wandler" wirklich überzeugen und von Reihen wie "Sturmtochter" würde abheben können. Und ich muss sagen, dass ich nicht wirklich begeistert bin.
Inhaltlich geht es um die junge Quinn, die schon seit frühester Kindheit ein Tattoo auf den Schultern hat, jetzt beginnt zu studieren und auf verschiedene Gestaltwandlerclans...

Weiterlesen

guter Auftakt der Fantasy-Story um Wandler und ihre Sänger

Stefanie Lasthaus – Touch of Ink, 1, Die Sage der Wandler

 

Quinns erster Tag an der Vancouver Island Univerity verläuft ganz anders als gedacht: Nicht nur das ihr der Job bei einer Professorin vom „heißen“ Nathan direkt vor der Nase weggeschnappt wird, nein sie wird auch direkt in einen Streit zwischen Nathan und Gabriel hineingezogen. Doch das ist nicht alles, Quinn glaubt, sie wird verfolgt und das wiederum macht sie reizbar... reizbarer als sie es sonst schon ist.

Es...

Weiterlesen

Sagenhaft spannend !

„Touch of Ink-Die Sage der Wandler“ von Stefanie Lasthaus ist der erste Teil einer Romantasy Diologie. Die Geschichte handelt von Quinn, die als Kind in ein Waisenheim gegeben wurde. Sie trug bereits damals ein mysteriöses Tattoo auf ihrer Haut, das sie fortwährend an ihre unbekannte Herkunft erinnert. Aufgrund sich häufender Attacken wie zum Beispiel Wutausbrüchen oder Schwindelanfällen wird sie zur Einzelgängerin. Mit dem Beginn ihres Studiums an der Vancouver Island University will sie...

Weiterlesen

Eine Frage der Herkunft

          "Touch of Ink - Die Sage der Wandler" ist der erste Teil dieser Reihe aus der Feder von Autorin Stefanie Lasthaus .

Quinn Shields ist 18 Jahre alt und adoptiert ...seit jeher hat sie eine Frage die ihr niemand beantworten kann , was hat es mit der Tätowierung in ihrem Nacken auf sich ?

Sie geht zum Grafik Design Studium nach Vancouver und trifft dort auf Nathan. Und er scheint irgendeine Verbindung zu ihr zu haben .

Geschrieben ist die Geschichte aus der Ich...

Weiterlesen

Interessantes Setting, aber schleppender Verlauf

Das Buch hat natürlich ein sehr auffallendes und tolles Cover wo man dann schon mal direkt zugreift. Der Klapptext hörte sich soweit ganz spannend und interessant an.

Das Setting an sich konnte mich soweit ganz gut begeistern.
Mit den Charakteren hatte ich jetzt keine Schwierigkeiten aber ein Funke ist jetzt auch nicht übergesprungen.
Tatsächlich ist die Geschichte schon recht schleppend. Es gibt immer mal hier und da interessante Szenen die neugierig machen aber dann...

Weiterlesen

Kanadische Magie

Das Cover von "Touch of Ink - Die Sage der Wandler" hat mich schon auf den ersten Blick begeistert. Ich empfinde, als versprühe es etwas magisches und Geheimnisvolles. Der silberne Glanz der vom Cover ausgeht, verstärkt dieses Gefühl noch zusätzlich. Was mich zusätzlich begeistert ist dieses Softcover welches das Buch umgibt. Es mag sich dadurch schlabberich anfühlen, erschwert es aber auch unschöne Leserillen in den Buchrücken zu drücken.

Dies war mein erstes Buch von der Autorin...

Weiterlesen

Eine Reise in die Welt der Tierwandler

Zusammenfassung:

Seit Monaten wird Quinn immer wieder von plötzlichen Wutausbrüchen und Visionen von einem schnell vorbeiziehenden Wald heimgesucht, was dazu führt, dass ihre Freunde sich Stück für Stück von ihr abwenden. Um neu zu beginnen zieht Quinn zu ihrer Schwester nach Vancouver Island um dort ihr Studium zu beginnen. Doch auch hier kann sie ihre Stimmungsschwankungen und Visionen nicht hinter sich lassen. Im Gegenteil, die Visionen beginnen sich zu häufen und auch ihre...

Weiterlesen

Wenn du selbst die Gefahr bist...

Die letzten Jahre waren nicht einfach für Quinn, denn ihre unkontrollierbare Wut und merkwürdige Visionen machten ihr zunehmend Angst. Ungewollt schlug sie all ihre Freunde in die Flucht. Mit dem Studienbeginn in Nanaimo erhofft sie sich nun einen kompletten Neuanfang und neue Freunde, Spaß. Doch ihre Visionen werden schlimmer. Und auch sonst geschehen um sie herum immer mehr komische Dinge. Beobachtet sie etwa jemand ? Zum Glück läuft nicht alles schlecht. Sie findet in ihrer Kommilitonin...

Weiterlesen

Destiny on your skin

Destiny on your skin

Und zwischendurch mal wieder ein Jugendbuch...

Diese ragte jetzt zwar nicht direkt aus der Masse heraus, war aber wirklich recht unterhaltsam und gut flüssig geschrieben, ganz nett für zwischendurch eben.

Die Geschichte:

„Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island...

Weiterlesen

Touch of Ink

Inhalt:

Destiny is written on your skin.
Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass...

Weiterlesen

Langsamer Einstieg, rasante Handlung

Seit der Ankündigung des Buches habe ich den ersten Band der "Touch of Ink" Dilogie ins Auge gefasst. Allem voran wohl wegen des unglaublich schönen Covers. Ich meine, wer kann da widerstehen? Aber auch der Klappentext hat mein Interesse geweckt... Es klang spannend, geheimnisvoll und ich wollte einfach am liebsten sofort das Buch aufschlagen und es lesen. 
Der Name der Autorin Stefanie Lasthaus war mir bisher nicht bekannt, allerdings hat mich das noch nie davon abgehalten ein Buch zu...

Weiterlesen

Eine tolle Idee

Meinung:
Dieses Buch ist ein wahrer Pageturner, mit einer Atmosphäre und Schnelllebigkeit, wie wir es in diesem Genre, leider nur selten lesen dürfen!
Und das zweite Jugendbuch in diesem Jahr, welches mich überraschender Weise so gut unterhalten konnte.

Der Autorin ist es in Perfektion gelungen, einen Plot zu erschaffen, der den Leser packt, sodass man dieses Buch innerhalb von wenigen Stunden verschlingen muss. Zwar beginnt das Buch, auf den ersten 50 Seiten recht...

Weiterlesen

Ein Hauch Fantasy...

Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur geliebt! Das ist mein erstes Buch von Stefanie Lasthaus gewesen und es hat mich absolut überzeugt. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und man kann sich gut in die Lager der Charaktere reinversetzen.

Die Kapitel sind teilweise aus Quinns Sicht und teilweise aus Nathans Sicht geschrieben, wodurch man beide Charaktere gut kennen lernt und in sein Herz schließen kann.

Quinn ist eine sehr starke und selbstbewusste...

Weiterlesen

Ein spannender Fantasyroman!

Ich muss zugeben, dass ich durch Zufall auf dieses Buch gestoßen bin und das Cover mir total gut gefallen hat, aber der Inhalt ist genauso gut! Stefannie Lasthaus hat mich mit in die Welt von Quinn und Nathan gezogen. Der Schreibstil war echt packend.

Quinn mochte ich auf Anhieb. Sie ist nett, sympathisch, aber auch stark. Sie ist ein Waisenkind, welches bei liebevollen Adoptiveltern aufgewachsen ist, doch diese wissen nichts über ihre leiblichen Eltern. Mit der Zeit findet Quinn aber...

Weiterlesen

was für ein fieses Ende

Durch die Leseprobe konnte ich einen ersten Eindruck von Stil der Autorin gewinnen.

Kaum angekommen musste ich direkt zu diesen Buch greifen und war voller freudiger Erwartung auf den Inhalt.

Zu Beginn lernen wir die Hintergründe der Gestaltwandler kennen und erkunden Schritt für Schritt die Herkunft von Quinn.

Die Art, wir hier die Wandler unterschieden werden und welche unterschiedlichen Strukturen bzw Gattungen es gibt faszinierte mich sehr und eröffnete auf diese...

Weiterlesen

Zeit für Magie

Hier konnte ich nicht widerstehen:
Ich habe seit Jahren keine Fantasy gelesen, doch bei „Touch of Ink“ hat mich der Klappentext schwach werden lassen und so tauche ich in eine Welt ein, in der ich das logische Denken aussperre und mich der Magie hingebe, die durch die Seiten flirrt. 

Um was es geht:
Was kann eine Tätowierung aus Kindheitstagen für eine Bedeutung haben? Diese Frage stellt sich Quinn schon ihr Leben lang. Mit Nate, einem Kommilitonen, kommt sie der Lösung...

Weiterlesen

Toller Fantasy-Jugendroman

Quinn wurde als 5-jährige von ihren Eltern tätowiert und anschließend verlassen. Es ist ein wunderschönes Tattoo im Nacken, das sie jedoch versteckt vor neugieren Blicken. Inzwischen ist sie  bei ihrer Schwester eingezogen und beginnt ein Studium an der Vancouver Island University. Dort trifft sie auf Nathan Copeland, mit dem sie sich anfreundet. Quinn lernt auch die Blaise-Geschwister kennen, die hier anscheinend das Sagen haben. Quinn hat seit einiger Zeit immer öfter merkwürdige Attacken...

Weiterlesen

Interessantes Setting - Spannung kommt leider erst sehr spät auf

Auf diese Neuerscheinung war ich besonders gespannt, denn der Klappentext klang vielversprechend und die Leseprobe überzeugte mich.

Der Start in die Geschichte hat mir richtig gut gefallen, die ersten Seiten bauten bereits eine interessante Spannung auf. Leider verlor sich diese dann für mich. Es kam immer wieder zu Längen und die anfängliche Spannung ging in Nichtigkeiten und typischen Schulszenen unter.  Dies lag zum einen daran, dass das Geheimnis um Quinn zwar offensichtlich war,...

Weiterlesen

Ich hätte gerne etwas mehr Spannung

Das Cover finde ich einfach wunderschön. Abgesehen vom Titel sagt es nicht so viel über die Handlung aus.
Den Schreibstil finde ich locker und ganz angenehm, allerdings wurde bei ein paar Szenen, die ich interessant gefunden hätte (z.B. wenn Quinn bei der Polizei anruft) nur im Nachhinein erzählt was passiert ist. Das fand ich schade.
Obwohl die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten Quinn und Nathan erzählt wurde, habe ich keinen richtigen Zugang...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
544 Seiten
ISBN:
9783473585908
Erschienen:
2021
Verlag:
Ravensburger Verlag GmbH
7.36145
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (83 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 97 Regalen.

Ähnliche Bücher