Buch

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

von Kerstin Gier

+ + + Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert. + + +

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven: Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

Rezensionen zu diesem Buch

Atem holen

Als Quinn aus dem Koma erwacht, ist sein Leben nicht mehr so, wie es einmal war. Während er versucht, wieder im wahrsten Sinne des Wortes auf die Beine zu kommen, geht ihm nicht aus dem Kopf, wie er in diese Lage gekommen ist. Hat er von dem gruseligen Wesen, die in verfolgt haben, nur geträumt? Wieso sieht er plötzlich überall Gesichter? Das unscheinbare Nachbarsmädchen Mathilda scheint die einzige zu sein, die ihm glaubt. Beide machen sich auf die Suche nach den Wahrheiten und geraten in...

Weiterlesen

- Fantasy - Young Adult - Freundschaft - Liebe - Jugendbuch - Portale - Saumwelt - Fantasie -

♡Rezension

Vergiss Mein Nicht - von Kerstin Gier

- Fantasy - Young Adult - Freundschaft - Liebe - Jugendbuch - Portale - Saumwelt - Fantasie -

♡Mathilda und Quinn

kennen sich seit ihrer Kindheit. Jedoch sind ihre Familien Nachbarn und schon lange verfeindet.
Die beiden konnten sich gegenseitig nicht ausstehen, bis ein Unfall schließlich alles verändert...
Nach einer Party wird Quinn von mysteriösen Wesen verfolgt und rennt vor ein Auto.
Seit...

Weiterlesen

Die Mischung macht es

Quinn ist cool, sportlich und beliebt. Als er eines Abends einem mysteriösen blauhaarigen Mädchen zur Hilfe eilen will, wird er von etwas anderem verfolgt und schwer verletzt. Als er schließlich aus dem Koma aufwacht, sieht er Dinge, die so nicht sein können. Ist er verrückt geworden? Sein Umfeld schreibt ihn aufgrund seines „Unfalls“ ab und glaubt ihm nicht. Nur Matilda, bisher verhasste Nachbarin, mit ausreichend Fantasyromanerfahrung, glaubt ihm und geht mit ihm der Sache auf den Grund....

Weiterlesen

Wieder ein tolles Buch aus der Feder von Kerstin Gier

Quinn, einer der angesagtesten Jungs in der Schule , hat einen Unfall. Dabei ging wohl nicht alles mit rechten Dingen zu. Zumindest denkt Quinn das.

Nachdem er wieder zu Hause ist übernimmt Mathilda seine Betreuung. Sie ist das unscheinbarste Mädchen an der Schule.

Gemeinsam erleben sie ein tolles Abenteuer voller Magie.

 

Das Cover sieht einfach toll aus und hat mich gleich angesprochen. Es verrät noch nichts über das Buch, hat mich aber gleich magisch angezogen...

Weiterlesen

Magische Welt

Quinn hatte ein Unfall und sitzt im Rollstuhl. Quinn hat im Krankenhaus eine magische Begegnung und denkt das er verrückt wird. Nach langem Aufenthalt auf einer Intensivstation kann er endlich nach Hause. Wieso er ein Unfall hatte mag er niemanden erzählen. 

Dann taucht Matilda auf, die ihn helfen könnte seine Fragen zu beantworten und Matilda kann sogar den Rollstuhl fahren. Ob die zwei was herausfinden können??

Die Geschichte wird aus 2 Perspektiven geschrieben. 

Am...

Weiterlesen

Quinn und Matilda

Vergissmeinnicht ist ein Reihenauftakt zu einer neuen Fantasyserie von Kerstin Gier. Wie gewohnt schreibt sie locker, flockig, humorvoll, so dass die Seiten nur so dahinfliegen und es leicht fällt in die Geschichte abzutauchen.

Der junge Quinn ist cool, sportlich und beliebt. Es wird ihm leicht verziehen, wenn er sich über andere lustig macht, z.B. über die Kinder der streng religiösen Nachbarn. Wie diese ihr Leben finden, weiß er nicht, er kann sie nicht einmal auseinanderhalten....

Weiterlesen

Sehr gelungener Auftakt der neuen Fantasy-Reihe mit einer guten Prise Humor

Inhalt siehe Klappentext.

 

 

Meinung:

Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Matilda und Quinn geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.

Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als...

Weiterlesen

Matilda und Quinn

Mit "Was man bei Licht nicht sehen kann" liegt nun der erste Band der Vergissmeinnicht Triologie von Kerstin Gier vor. Und dieser hat es für Liebhaber_innen von Fantasy und Romantasy in sich.
Im Mittelpunkt stehen Matilda und Quinn, zwei junge Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können. Die eine ist Liebhaberin von Fantasy Literatur und wächst in einem fundamentalistisch - christlichen Haushalt aus, in dem sie permanent moralisch geknechtet wird und Anschwärzen des jeweils...

Weiterlesen

Tolles Jugendbuch

"Vergissmeinnicht" ist der Auftaktband einer Trilogie und bezaubert mit einem wirklich wunderschönen Cover! Inhaltlich geht es einerseits um Quinn, der sich zwar in der Schule großer Beliebtheit erfreut, da er cool drauf ist, er kann aber zu dem ein-oder anderen Mitschüler auch mal ganz schön fies sein! Ganz anders ist da Mathilda, die in Quinns Nachbarschaft wohnt. Sie liest gerne Fantasyromane und ist eher der verschlossene Typ. Eigentlich mögen sich die beiden gar nicht! Als Quinn eines...

Weiterlesen

Interessanter Reihenauftakt

Worum geht’s?

Eigentlich ist Quinn ein ganz normaler Jugendlicher – cool, beliebt und ganz sicher das genaue Gegenteil von seiner Nachbarin Matilda, die ihren Kopf lieber in Bücher steckt und in Fantasiewelten verschwindet. Als Quinn nach einem mysteriösen Unfall im Rollstuhl sitzt, steht seine Welt plötzlich Kopf. Während Statuen zum Leben erwachen und er Dinge sieht, die eigentlich gar nicht real sei können, weiß er sich nicht anders zu helfen, als Matilda um Hilfe zu bitten – was...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe

Ein Buch auf das ich zunächst durch das Cover aufmerksam wurde. Durch den dunklen Hintergrund und die verschnörkelten Symbole und Ranken hat es schon etwas ganz besonderes. Da auch ein Totenkopf zu sehen ist, wird in Verbindung mit den Schnörkeln recht schnell klar, dass es wohl ins Genre Fantasy gehört. Und wer Kerstin Gier kennt, dem ist dies ohnehin klar.

 

Bisher hatte ich noch keins ihrer Bücher gelesen. Obwohl ich schon so viel Gutes über ihre Bücher gehört hatte. Bei...

Weiterlesen

Trilogieauftakt einer Fantasystory

Cover: Verschnörkelt und sehr schön, bunt und ansprechend. Buchschnitt beim Hardcover ist blau. Hätte mir zu so einem hochwertigen Buch nur ein Lesebändchen gewünscht. 

Meine Meinung zum Buch: Ich habe schon ein paar Bücher von Kerstin Gier gelesen die ja schon bewiesen hat, dass sie das Genre Fantasy beherrscht und das in Jugendbuchform. Zur Jugend zähle ich zwar nicht mehr, ich habe mich aber trotzdem super unterhalten gefühlt bei dem Buch. Ich hoffe, dass Band 2 bald erscheint,...

Weiterlesen

gute Mischung, die an die Zielgruppe angepasst ist

„Vergissmeinnicht – was man bei Licht nicht sehen kann“ von Kerstin Gier ist der neue Jugend-Fantasy-Auftakt von Kerstin Gier, der mich bei diesem Cover und meiner Liebe für ihre bisherigen Bücher einfach zu diesem Buch hat greifen lassen. Und auch wenn man merkt, dass es ein erster Teil ist, so hat mir die Geschichte um Quinn und Mathilda gut gefallen.

 

Gerade, dass die Geschichte eine recht unschuldige Entwicklung zwischen den beiden Hauptfiguren hat, finde ich nicht...

Weiterlesen

Ein magischer Auftakt der Trilogie

Quinn ist der coole und allseits beliebte Junge und der Nachbar von Matilda. Matildas Familie ist total unbeliebt bei Quinn und seiner Familie und außerdem ist Matilda absolut nicht sein Typ. Nachdem Quinn eine Party verlässt, um jemanden zu helfen, geschehen Quinn merkwürdige Dinge. Er wird von gruseligen Wesen verfolgt und dabei auch noch sehr schwer verletzt. Nur an wen soll er sich wenden, um nicht als total verrückt dazustehen? Weil das Erlebte würde ihm niemand glauben. Da bleibt nur...

Weiterlesen

Fantasie

Quinn und Matilda sind Nachbarskinder, die eigentlich nichts gemeinsam haben und genau deshalb glaubt Quinn nichts von ihr zu befürchten, als er ihr seine unliebsamen Entdeckungen erzählt. Doch damit beginnt für beide eine unglaubliche Geschichte, die fantasievoll und abenteuerlich ist. Wie alle Bücher von Kerstin Grier, nimmt einen auch die Geschichte schon nach wenigen Seiten gefangen. Ich fand den Inhalt originell und interessant, auch spannend und romantisch. Dass sich zwischen den...

Weiterlesen

Spannend-humorvoller Auftakt einer Jugendserie

Quinn wird eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und so schwer verletzt, dass er zunächst im Koma liegt und später im Rollstuhl sitzt. Seitdem sieht er Dinge, die eigentlich nicht sein können: Statuen, die sprechen, und zwar in lausigen Reimen, quicklebendige Wasserspeicher und vor allem seltsame Gestalten, die plötzlich auftauchen und bisher noch nie gesehen wurden. Matilda wohnt gleich neben Quinn und schwärmt schon seit Jahren für ihn, doch bisher immer nur von weitem, denn zwischen...

Weiterlesen

Zuckersüße und humorvolle Geschichte

Vergissmeinnicht- was man bei Nacht nicht sehen kann ist ein typischer Kerstin Gier Jugend-Fantasyroman! 
Durch den unglaublich flüssigen, bildhaften und super humorvollen Schreibstil von Kerstin Gier bin ich einfach nur so durch die Seiten geflogen und habe mehr als nur einmal herzhaft gelacht! Ich bewundere Kerstin Gier dafür, mit wieviel Liebe und Phantasie sie die einzelnen Charaktere und Figuren ausgearbeitet hat und dabei noch das Paralleluniversum Saum erfunden hat! 
Die...

Weiterlesen

Zu empfehlen

Quinn ist ein toller Typ, das weiß Nachbarstochter Miranda ganz genau. Leider ist die Sympathie äußerst einseitig. Denn Quinn hält gar nichts von der Tochter seiner sehr gläubigen Nachbarn. Er ist nicht mal sicher, wen er vor sich hat, ob es Louisa oder Miranda ist.

Doch eines Tages geschehen seltsame Dinge und Quinn hat einen schweren Unfall. Zum Erstaunen aller Ärzte überlebt er und macht auch bei der Physiotherapie hervorragende Fortschritte. Doch Quinn sieht seitdem immer mehr...

Weiterlesen

Ein vielversprechender Auftakt

Zum Buch:
Quinn ist auf einer Party von seinem besten Freund als ein blauhaariges Mädchen ihm was von "Sie dürfen dich nicht finden" erzählt. Als ein Mann dieses Mädchen bedroht, versucht Quinn ihr zu helfen und hat einen schlimmen Unfall.
Als er wieder aus dem Koma erwacht kann er seltsame Dinge sehen. Letztendlich kann ihm nur seine (verhasste) Nachbarin Matilda helfen, die sich in allen Fantasyfragen gut auskennt da sie in ihrer Freizeit am liebsten Fantasybücher liest....

Weiterlesen

Vielversprechender Anfang

"Vergissmeinnicht" von Kerstin Gier ist der Auftakt einer fantastisch angehauchten Trilogie. Gleich zu Beginn stürzt Quinn bei einer Flucht vor ein Auto und landet schwer verletzt im Krankenhaus. Er überlebt, ist aber erstmal an den Rollstuhl gefesselt. Matilda kümmert sich, nicht ganz uneigennützig, um ihn. Ganz so einfach kann man die Geschichte der beiden Jugendlichen natürlich nicht erzählen, denn da gibt es noch viel mehr. Quinn sieht Monster und kann manchmal extrem gut hören, es gibt...

Weiterlesen

Neues aus der Feder von Kerstin Gier

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist....

Weiterlesen

Gewohnt gut

Ich habe Kerstin Giers Bücher sehr gerne gelesen. Auch dieses wieder.

Sie schafft es einfach sehr gekonnt Spannung, Magie, Liebe und Humor zu verbinden. So entsteht eine Geschichte, die abwechslungsreich, lesenswert und nahe am Leser bleibt.

Einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg der Geschichte liefern auch die beiden Protagonisten. Sie sind beide stark differenzierte Figuren, aber beide sehr sympathisch und genau die Richtigen für dieses magische Abenteuer.

Die...

Weiterlesen

Spannend, zuckersüß, witzig, einfach klasse

Der Auftakt zur neuen Fantasy-Trilogie ist Kerstin Gier sehr gut gelungen.
Neben der schönen Aufmachung (blauer Farbschnitt <3) überzeugt auch der Inhalt.

Eigentlich die klassische Geschichte:
Außenseitermädchen ist verliebt in coolen, angesagten Jungen. Urplötzlich werden sie zusammengeschweißt und tadaaa - auf einmal sind Gefühle im Spiel.
Klingt so ja alles andere als überzeugend, aber das ist hier so famos umgesetzt, dass ich nur so durch die Seiten geflogen...

Weiterlesen

Fehlende Geheimzutat

Kerstin Gier ist mir durch die Silber-Trilogie in sehr guter Erinnerung geblieben und somit landete „Vergissmeinnicht“ auf meiner Lesewunschliste 2021. Aus diesem Grund habe ich mich sehr gefreut, als mir das Buch zum Nikolaustag geschenkt wurde und zeitnah mit dem Lesen begonnen. Von Anfang an gefiel mir erneut die humorvolle Schreibweise. Matilda schildert ihre persönliche Lebenssituation auf eine selbstironische Weise, die so manches Schmunzeln zu entlocken vermag. Quinn ist der...

Weiterlesen

Ein süßes Hörbuch

Ich gebe es ja zu, ich bin ein Fan von Kerstin Gier und habe fast alle ihre Werke verschlungen. Deswegen war ich auch sehr neugierig auf Vergissmeinnicht. Die Erwartungen waren hoch gesteckt und sie wurde fast alle erfüllt, aber eben nur fast.

Die Story beginnt mit Quinns Unfall nach einer Verfolgungsjagd durchaus spannend, doch dann haben sich leicht Längen eingeschlichen. Nicht schlimm, aber rückblickend betrachtet, hat es gerade in der ersten Hälfte doch etwas gedauert, bis sich...

Weiterlesen

Wenn Welten aufeinander prallen

Matilda und Quinn leben in zwei unterschiedlichen Welten: Quinn ist der allseits beliebte Sunnyboy, während Matilda als Tochter einer streng religiösen Familie im unteren Bereich der Beliebtheitsskala zu finden ist. Ihre Schwärmereien für Parkourläufer Quinn sind daher natürlich ein strengstens gehütetes Geheimnis zwischen Matilda und ihrer besten Freundin. Allerdings ist Matilda die einzige, die Quinn glaubt, als er nach einem schweren Unfall unerklärliche Dinge sieht. Zumindest ist es...

Weiterlesen

Vergissmeinnicht

Nachdem ich bereits die »Edelstein«- und die »Silber«-Trilogien verschlungen und geliebt habe, war mir klar, dass ich »Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann« auch lesen muss.
Meine Erwartungen an das Buch waren eindeutig: ein humorvolles und fantastisches Jugendbuch, mit einer interessanten Welt, die nicht so unänhlich zu unserer ist, aber genug Material zum Staunen bietet. Natürlich darf auch eine Romanze nicht fehlen.
Und was soll ich sagen? Meine Erwartungen...

Weiterlesen

Erfrischende Geschichte mit viel Humor und tollen Charakteren

Wundervoll beschreibt das Buch ganz gut - es passieren so viele wundervolle Dinge, wir haben tolle Charakter- und Freundschaftsentwicklungen, es ist richtig schön und liebevoll geschrieben und einfach von vorne bis hinten ein wahrer Genuss. 

Schon alleine die Gestaltung des Buches ist der Wahnsinn, so viele tolle Details, die wie die Faust aufs Auge passen, ein wunderschöner Umschlag, genauso wie das Hardcover an sich. Man merkt zwar, dass es ein Jugendbuch ist, aber auch Erwachsene...

Weiterlesen

Macht sich gut unterm Weihnachtsbaum

Mich hat der Klappentext und auch das wunderschöne Cover zum Kauf des Buches animiert. Von Kerstin Gier habe ich u.a. bereits die Edelstein-Trilogie gelesen. Der Schreibstil ist genauso locker-leicht zu lesen, wie ihre bisherigen Bücher. Und obwohl die Edelstein-Trilogie und Vergiss mein nicht thematisch ein bisschen in die gleiche Richtung gehen (zwei Personen, männlich/weiblich, das Alter, (Zeit-)reisen,…), sind es doch zwei komplett unterschiedliche Geschichten.

Die Story wird...

Weiterlesen

Was man bei Licht nicht sehen kann

Die bekannte Autorin Kerstin Gier hat mit „Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann“ einen neuen Reihenauftakt zu einer Jugendbuch- Fantasy- Reihe veröffentlicht. In dieser sind die beiden Jugendlichen Quinn und Matilda im Mittelpunkt und zusammen mit ihnen lernt der Leser eine neue, bisher unbekannte fantastische Welt kennen.

 

Klappentext:

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für...

Weiterlesen

humorvoll und magisch

Tritt in ein in eine neue Welt. Quinn ist cool, smart und beliebt, auf jeden Fall auf den ersten Blick. Schon bald merkt man, dass er doch einiges mehr zu bieten hat. Matilda ist nicht auf den Mund gefallen und die beiden haben immer wieder recht nette Schlagabtausche. Doch entstammt sie der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch beide stolpern in ein Abenteuer, von dem Matilda nur in ihren Büchern gelesen hat und Quinn nicht...

Weiterlesen

Phantasievolle Geschichte

Quinn ist ein cooler Typ, in dem sich viele Mädchen gerne verlieben. Auch Matilda hegt im Verborgenen tiefe Gefühle für Quinn, der sie aber missachtet und oft über sie und ihre komische Familie lacht.
Aber dann in einer dunklen Nacht geschehen unglaubliche Dinge und Quinn, verfolgt von unheimlichen Gestalten, verliert fast sein Leben und landet schließlich in einem Rollstuhl. Ausgerechnet Matilda wurde zu seiner engsten Vertrauten und der einzigen Betreuerin, die er akzeptiert....

Weiterlesen

Purer Lesegenuss

Rezension „Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann“ von Kerstin Gier 

 

 

 

Meinung 

 

Tatsächlich war „Vergissmeinnicht“ mein erstes Buch von Kerstin Gier und das obwohl einige Titel mein Regal zieren. Doch bereits die Vorschau auf dieses Werk entfachte eine große Freude in mir und ich wusste, diese Geschichte würde nicht lange auf meinem Sub verweilen. 

 

Die Geschichte nahm von Beginn an ordentlich Fahrt auf, sodass ich...

Weiterlesen

Der neue Gier ist da

Kerstin Giers Auftakt zu ihrer neuen Romanreihe gehört mit Sicherheit zu den heiß ersehntesten Büchern des Jahres und ist auch sehr schnell auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste geklettert. Als Fan ihrer Edelstein-Trilogie und der Spiegel-Reihe konnte ich den Erscheinungstermin auch kaum abwarten. 
Das Cover ist wie gewohnt wunderschön, einige Erstauflagen erscheinen mit Farbschnitt, was dem Roman eine noch interessantere Optik verleiht. Auf jeden Fall ist das Buch eine Zierde in...

Weiterlesen

Guter Start mit Luft nach oben

Ich habe mich sehr auf das neue Buch von Kerstin Gier gefreut und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist super flüssig zu lesen und daher kam ich wirklich schnell durch das Buch. Es konnte mich schon nach den ersten Seiten mitreißen und fesseln. Leider verlor sich die Spannung in der Mitte des Buches etwas und war erst wieder gegen Ende vorhanden. Dadurch war die Geschichte nicht konstant spannend. Dennoch wollte ich wissen wie es weiter geht und dank des Schreibstils hatte ich damit...

Weiterlesen

Ich freue mich auf die nächsten beiden Bände !

Ich freue mich auf die nächsten zwei Bände !
Jugendliteratur lese ich ja nun nicht wirklich oft, doch dieses Buch hat mir meine Tochter in die Hand gedrückt und sehr empfohlen und da ich Kerstin Gier´s Bücher bisher immer sehr gemocht habe, habe ich es einfach angefangen zu lesen und konnte sehr bald auch kaum mehr damit aufhören..!
Dieses Buch besticht als Allererstes wieder einmal durch das sehr schön gestaltete Cover, das sofort auffällt und sich auch im Buch fortsetzt an den...

Weiterlesen

Gewohnt witzig, wortgewandt und spannend – Eine neue Reihe der Erfolgsautorin startet

Bisher konnte mich noch jedes Buch von Kerstin Gier begeistern und auch ihr neustes Werk „Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann“ kann durchaus mit früheren Werken mithalten. Dabei handelt es sich um den ersten Band einer Trilogie, wobei ich mich schon jetzt sehr auf die Folgebände freue! Die Fantasywelt in welche wir Leser:innen diesmal entführt werden, ist eine gelungene Mischung aus Altbekanntem und ganz Neuem. Durch liebevolle und detaillierte Beschreibungen, zeichneten...

Weiterlesen

Mein erstes Buch von Kerstin Gier und bestimmt nicht mein Letztes :-)

Ich habe mich sehr über den Titel "Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann" von Kerstin Gier gefreut, welcher mir über Netgalley vom Fischer Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank dafür an dieser Stelle, selbstverständlich wird meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst.
Hierbei handelt es sich um den Auftakt einer neuen Reihe der Autorin, von der ich bislang tatsächlich noch nichts gelesen habe....

Weiterlesen

Jahreshighlight

Die Gestaltung des Buches ist traumhaft schön. Das ist für mich ein Buch, welches ich mir tausendmal ansehen kann und trotzdem nicht genug davon bekomme. Die Illustrationen zum Buch sind ebenso traumhaft schön. Das Buch springt sofort ins Auge und weckt die Neugierde. Auch die kleinen gestalterischen Elemente zu Beginn eines Kapitels finde ich sehr schön. Der Schreibstil konnte mich sofort überzeugen und fesseln. Ich konnte leicht in die Geschichte eintauchen und die Spannung hielt bis zum...

Weiterlesen

Fantastisch

Quinn ist der beliebteste Junge der Schule. Doch seit seinem Unfall hat sich einiges geändert. Der Unfall hat ihn körperlich sehr mitgenommen und er ist auf Hilfe angewiesen. Zudem sieht er merkwürdige Dinge, die er sich nicht erklären kann. Da ihn sein gewohntes Umfeld schon als merkwürdig abgestempelt hat, ist er hauptsächlich alleine. Seine Mutter engagiert das nervige Nachbarsmädchen Matilda, der er sich anvertrauen kann. Die Beiden versuchen dem Geheimnis auf die Schliche zu kommen und...

Weiterlesen

Geheimnisvolle Reise

Matilda und Quinn sind Nachbarn seit sie denken können, doch können sich seitdem auch nicht leiden. Nachdem Quinn von einer Party flüchtet und dort schwer verletzt wird, ist Matilda bestürzt und möchte ihm helfen. Quinn hingegen möchte ihre Hilfe nicht und steht seit seinem Unfall komplett neben sich, denn plötzlich sieht er Dinge, die er nicht sehen sollen könnte. Als Quinn herausfindet, dass Matilda die einzige ist, die ihm glaubt, versucht er gemeinsam mit ihr, dass Geheimnis aufzudecken...

Weiterlesen

Ein sehr schöner Auftakt zur Triologie

Das schöne Cover ist ein Blickfang in jedem Buchladen ob online oder im Geschäft. Ich sah zuerst das Cover und dann die Autorin dieses Buches: Kerstin Gier. Ihre Bücher habe ich bisher geliebt und verschlungen. Dieser Fantasyroman ist der erste Teil einer Triologie, in dem es um magische Abenteuer, gruselige Wesen aus der Zwischenwelt, Elfen und Prophezeiungen geht. Neben Gefahren und Aktion kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Die beiden Hauptprotagonisten Matilda und Quinn erzählen jeweils...

Weiterlesen

Lässt noch Spielraum nach oben - für mich zu wenig Magie bisher

Eine neue Trilogie einer meiner liebsten Autorinnen, da musste ich natürlich zugreifen! Und es hält zum Großteil, was es verspricht. Aber zuerst etwas zum Inhalt.
Quinn ist ein gutaussehender, beliebter Kerl, bis er einen Unfall hat und ab diesem Zeitpunkt auf Hilfe angewiesen ist. Als er dann noch merkwürdige Dinge sieht und ihn alle schon für etwas verrückt abstempeln, ist seine nervige Nachbarin die einzige, der er sich anvertrauen kann.
So weit, so gut. Ich muss sagen, das...

Weiterlesen

Ich habe mir mehr erhofft

Wer Fantasy Bücher von Kerstin Gier kennt, weiß das ihre Welten sehr bunt und außerordentlich verwirrend aber spannend sein können. Auch in ihrem neuem Buch "Vergissmeinnicht" gibt er für die Leser eine ebensolche Welt zu entdecken. Die Leseprobe hat mich direkt in seinen Bann gezogen und der bekannt lockere Schreibstil von Kerstin hat sein übriges getan. 
Matilda ist eine herrlich positiv gestimmte Protagonistin und das obwohl sie es in ihrer sehr religiösen Familie mit ihren...

Weiterlesen

Kerstin Gier Fans kommen voll auf ihre Kosten!

Was soll ich sagen außer: ICH LIEBE ES! Für alle Kerstin Gier Fans kann ich es nur empfehlen. Und alle, die noch nichts von ihr gelesen haben, sollte das schleunigst ändern! Der Humor, die Spannung… aber ich greife vorweg.

In Vergissmeinnicht begleiten wir Quinn und Mathilda. Quinn merkt, dass er entweder verrückt ist oder Fähigkeiten hat, von denen er bis jetzt noch nichts wusste. Mathilda ist ein ganz normales Mädchen. Verliebt in den Mädchenschwarm (Quinn) und mit einer anstrengen...

Weiterlesen

viel Klischee

Eigentlich hat man das schon viel zu oft gelesen: Ein Teenager entwickelt übernatürliche Fähigkeiten und ist zum Retter einer bestimmten Gruppe auserkoren.
In diesem Buch geht es um Quinn, der einem unbekannten mysteriösen Mädchen helfen will. Dabei wird er lebensgefährlich verletzt. Als ehemaliger Parcour-Sportler ist er nun auf den Rollstuhl angewiesen. Um den merkwürdigen Phänomenen in seinem Leben auf die Spur zu kommen, ist er auf die Hilfe von Mathilda angewiesen. Ausgerechnet...

Weiterlesen

Schöner Einstieg in eine neue Fantasywelt

Während Quinn noch überlegt, wie er mit seinem lästigen Anhängsel Schluß machen kann, wird er in der nächsten Minute von fremden Wesen verfolgt und wacht im Krankenhaus auf. Aber so recht glauben will im keiner und alle halten ihn für leicht verrückt. Und plötzlich erscheint die seltsame Matilda von nebenan, als die beste Alternative zu seinen sonstigen Freunden. Denn bei der ist es egal, wenn die ihn nicht für voll nimmt, macht er ja immerhin auch nicht. Aber wer sonst würde mit ihm Nachts...

Weiterlesen

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

Kerstin Gier, die Königin des Jugendfantasy aus dem deutschen Sprachraum, ist wieder da und hat ein neues magisches Abenteuer bereit.

Die Autorin hat sich schon mit „Rubinrot“ in mein Herz geschrieben und ich glaube, mit „Vergissmeinnicht“ hat sie die Messlatte noch mal höher gesetzt und sich selbst übertroffen.

 

Ich kann gar nicht so viel berichten, wie ich möchte, ohne zu spoilern und es ist einfach nur ein Leckerbissen und mein Jahresjahreslight.

Müsste ich es...

Weiterlesen

Kommt zu langsam in Fahrt

Ich habe mich schon sehr auf das neue Fantasybuch von Kerstin Gier gefreut, aber ich glaube, ich habe meine persönliche Latte etwas zu hoch gestellt. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven von Quinn (gesprochen von Timo Niesner) und Matilda (gesprochen von Fritzi Bauer) erzählt. Quinn ist ein echt cooler Typ. Er macht Parcours, ist beliebt, hat einen besten Freund, eine Freundin.... ähm, nun ja, eigentlich möchte er mit der gerade Schluss machen, weil sie einfach zu sehr eine...

Weiterlesen

Endlich wieder Kerstin Gier

Inhalt

Hat Quinn gerade noch einer Unbekannten dabei geholfen vor einem gruseligen alten Mann mit Hut zu fliehen, sieht er sich im nächsten Augenblick in einem Krankenhaus wieder. Aus dem Koma erwacht und mit schweren Verletzungen. Und das alles nur, weil er vor ein Auto gelaufen ist, denn der Unheimliche verfolgte nicht nur das Mädchen in der Nacht. Nur kann Quinn nicht verstehen wie er von gruseligen, geflügelten Wesen verfolgt werden kann ohne, dass andere Menschen sie auch sehen...

Weiterlesen

Tolle Charaktere, viel Humor

Am Abend einer Party erleidet Quinn einen schweren Unfall, da er von unheimlichen Kreaturen verfolgt wird. Er braucht unbedingt jemanden, mit dem er über sein unerklärliches Erlebnis sprechen kann, ohne dass man ihn für verrückt hält. Und wer bietet sich dabei besser an als das Nachbarsmädchen Mathilda..

Meinung

Also zuerst muss ich dieses wunderschöne Cover sowie die ganze detailvolle Gestaltung des Buches loben!

Nun aber zum Inhaltlichen. Kerstin Gier hat in...

Weiterlesen

Top als Buch

Dieses Buch hat mich direkt angesprochen als es rauskam und bin nicht enttäuscht worden.

Es ist witzig es ist spannend und weckt Neugier in einem...

Von Anfang bis Ende ( ungefähr in der mitte etwas langgezogen ) eine tolle Geschichte wie man von der Autorin auch so kennt. 

Würde es auch weiter empfehlen 

Weiterlesen

Hat noch Luft nach oben

Der Klappentext macht direkt neugierig auf die Geschichte, wodurch ich das Buch auch unbedingt lesen wollte. 

Der Schreibstil lässt sich gut lesen, wodurch man auch schnell durch die Geschichte kommt. Allerdings konnte mich die Handlung gerade am Anfang nicht ganz packen. Die ersten 200 Seiten wird es zwar an manchen Stellen etwas spannender, aber insgesamt hat sich vieles sehr in die Länge gezogen und ich musste mich stellenweise selbst zum Weiterlesen motivieren. Danach nahm die...

Weiterlesen

Portal in eine andere Welt

Quinn ist einer der beliebten Jungs auf seiner Schule, Matilda dagegen so unscheinbar, dass sie fast immer mit ihrer Cousine verwechselt wird, der sie aber auch verdammt ähnlichsieht. Bis Quinn eines Nachts von unheimlichen Wesen verfolgt und in einen Unfall verwickelt wird. Als er im Krankenhaus wieder aufwacht sieht er plötzlich komische Dinge, die er sich nicht erklären kann. Aber wem soll er sich anvertrauen, ohne dass ihn jemand für verrückt erklärt und direkt einweisen würde? Sein...

Weiterlesen

Zu viel Lovestory und zu wenig Magie...

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist....

Weiterlesen

Wunderschön in jeder Hinsicht

Wenn man die Blume Vergissmeinnicht und bunte Cover so sehr liebt wie ich, ist es fast unmöglich, an diesem Buch vorbeizugehen. Leider sind schöne Cover keineswegs ein Garant für schönen Inhalt, manchmal sogar eher eine gemeine Falle. Noch dazu war es mein erstes Buch von Kerstin Gier und so war ich wirklich gespannt, ob ihre Bücher die Begeisterung, die ich über sie so mitbekomme, verdient haben.

Obwohl das Buch beginnt wie das übelste Klischee, überwindet es diesen unschönen...

Weiterlesen

Schlippe, "Vergissmeinnicht"

Ich glaube, ich habe selten so auf einen Erscheinungstermin hingefiebert, wie bei „Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann“ von Kerstin Gier. Ich weiß auch, dass ich damit nicht allein bin aber trotzdem muss ich einfach jetzt am Anfang meiner Rezension ein paar Worte darüber verlieren. 
Kerstin Gier hat einen wesentlichen Teil meiner Jugend mit ihren Büchern bereichert und ich habe wahrscheinlich kein einziges Buch so oft gelesen wie die der Edelstein Trilogie. Irgendwie...

Weiterlesen

Tolle, spannende Idee und super Umsetzung

Quinn wird eines Nachts in einen schrecklichen Unfall verwickelt, bei dem er schwer verletzt wird. Seitdem sieht er seltsame und gruselige Dinge, die es eigentlich nicht geben dürfte. Doch warum ist das so? Dieses Geheimnis will Quinn aufdecken. Blöd nur, dass er auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Zu Hilfe kommt ihm ausgerechnet seine verhasste Nachbarin Matilda. Zusammen erleben sie ein unerwartet magisches Abenteuer, bei dem sie sich immer näher kommen.

Ich habe mich so sehr...

Weiterlesen

Saumtastisch

Da ich die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier liebe, hatte ich sehr hohe Erwartungen an das Buch und die neue Reihe. Meine Erwartungen wurden eindeutig erfüllt.
Die beiden Hauptcharaktere Mathilda und Quinn sind beide wundervoll ausgearbeitete Charaktere. Sie entwickeln sich im Laufe des Buchs zu Personen, die man am Anfang nicht erwartet hätte. Man erfährt auch sehr viel über den Umgang der beiden aus Kindertagen, was an manchen Stellen hilfreich ist und vieles erklärt.
Das...

Weiterlesen

Gruselige Wesen

Gruselige Wesen

Das Cover ist wieder einmal der Hammer – sooooo schön gestaltet !
Und der blaue Schnitt hat mich auch begeistert.

Ich liebe die Bücher von Kerstin Gier und habe bislang auch alles von ihr gelesen, weil ich ihren Schreibstil so witzig finde.

Hier wird es allerdings auf 380 Seiten eher ein wenig gruselig, aber auch das war wie immer bei dieser tollen Autorin richtig cool.

Fantasy ist eigentlich so gar nicht meins, aber hier fand ich das...

Weiterlesen

spannender, magischer Auftakt der "Vergissmeinnicht"-Reihe.

Kerstin Gier – Vergissmeinnicht, 1, Was man bei Licht nicht sehen kann

 

Matilda ist schon seit langer Zeit in Quinn verliebt, doch der ist unerreichbar. Aber nicht nur das, da sie und ihre Cousine sich gleichen wie ein Ei dem anderen, werden die beiden immer wieder verwechselt und nicht selten führt das zu Spott und Hohn gegen Matilda.

Als Quinn eines Nachts einen schweren Unfall erleidet und fortan im Rollstuhl sitzt, stösst er alle Welt von sich. Außer Matilda, die...

Weiterlesen

spannend

Quinn ist cool und beliebt. Doch eines Nachts wird er von gruseligen Wesen verfolgt und von einem Auto schwer verletzt. Seit diesem Unfall sieht er seltsame Dinge. Statuen sprechen in Reimen und Skelettschädel grinsen ihn an. Wem kann man da noch vertrauen ohne als komplett übergeschnappt gehalten zu werden. Da kommt Matilda, die Tochter der verhassten Nachbarsfamilie genau recht.

 

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. So wie es aussieht haben...

Weiterlesen

Jugend-Fantasy mit Witz und Romantik

Obwohl Kerstin Gier ja schon andere Jugendbücher im Fantasy-Bereich geschrieben hat, kannte ich sie bisher nur als Autorin von sehr unterhaltsamen Frauenromanen. Aber auch das Fantasy-Genre mit jugendlichen Protagonisten kann sie! Nicht nur, dass sich ihr Schreibstil wirklich gut liest, sie hat für mich auch das genau richtige Maß an Liebe eingebaut und alles durchgehend mit einem leicht humorvollen Ton gespickt, ohne dass es wie ein 'witziger Roman' oder lächerlich wirkte. 

Ich hatte...

Weiterlesen

Mal wieder ein Highlight

Kerstin Gier ist eine der begnadetsten Jugendbuch-Autor*innen dieser Zeit. Die Edelsteintrilogie ist wohl an kaum jemandem vorbeigegangen und so konnte ich nicht umhin, auch ihre neuste Reihe zu lesen. Der Auftakt der Trilogie hat mir unheimlich gut gefallen, selbst wenn der Erwartungsdruck, der auf der neuen Reihe liegt, unendlich hoch ist. Mich konnte Kerstin Gier mit Vergissmeinnicht überzeugen.

 

Die Figuren Matilda und Quinn haben sich sofort in mein Herz geschummelt....

Weiterlesen

Lesenswert obwohl das Thema eigentlich schon sehr abgegriffen ist

Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann von Kerstin Gier , gelesen von Jasna Fritzi Bauer und Timmo Niesner, erschienen im‎ Argon Sauerländer Audio Verlag als ungekürzte Ausgabe am 29. September 2021. 

Quinn vom Arensburg ist beliebt, cool und lebt mit Mutter und Stiefvater verwöhnt und mit den Ungebührlichkeiten, die man von einem verwöhnten, reichen Sohn erwartet auf. Bis zu dem Tag, als er eigentlich seiner Freundin den Laufpass geben will, er einem Mädchen mit blauen...

Weiterlesen

Schöner Einstieg

Vergissmeinnicht Was man bei Licht nicht sehen kann ist der Auftaktband einer Fantasy Trilogie der Autorin Kerstin Gier.

 

Wir lernen Quinn und Mathilda kennen, zwei sehr unterschiedliche Charaktere die nach einem Unfall von Quinn zusammen finden. Mathilda ist schon lange heimlich in Quinn verliebt, er kann Mathila vom Rest ihrer extrem konservativen Familie kaum unterscheiden weil sich die Mädchen sehr ähnlich sehen. Gemeinsam werden beide in ein Abenteuer geworfen, dass viele...

Weiterlesen

Der pure Wahnsinn…

Ich habe noch nie ein Jugendbuch gelesen, das ein solches Sarkasmuslevel beherrscht! Ich bin absolut begeistert. Schlippe!!! (Lies das Buch, wenn du wissen willst, was es heißt) 
In der Leseprobe und am Anfang des Buches habe ich Quinn tatsächlich überhaupt nicht gemocht, dafür Matilda direkt umso mehr. Sie hat so eine tolle Art, schon allein durch ihre Auflehnung gegen ihre zutiefst katholische Familie, hat sie bei mir höchste Sympathie erreicht. Quinn hingegen hat eine Weile...

Weiterlesen

Quinn und Matilda

Die Autorin Kerstin Gier hat es mit dem Auftaktband ihrer neuen Trilogie wieder einmal geschafft, uns alle in ihren Bann zu ziehen! Nicht nur die Kinder lieben ihre Bücher, auch ich finde sie hervorragend!

"Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann" ist die Liebesgeschichte von Quinn und Matilda. Zwei aufregenden, hinreißenden jungen Protagonisten. Die Autorin lässt beide abwechselnd erzählen und so bekommt man einen weiträumigen Blick auf das Geschehen.
Durch Quinns...

Weiterlesen

Magisch, überraschend, schön

Inhalt

Quinn und Matilda sind Nachbarn, doch sie können sich überhaupt nicht leiden. Als Quinn jedoch eines Tages schwer verletzt wird, ist Matilda richtig bestürzt und möchte gerne helfen. Quinn steht nach seinem Unfall komplett neben sich und sieht plötzlich Dinge, die es gar nicht geben kann. Matilda als richtig Fantasyfan scheint die Einzige zu sein, die ihn nicht für verrückt hält. So kommen sich die Beiden näher und geraten in ein gefährliches Abenteuer...

 

Meine...

Weiterlesen

Abwechslungsreich, spannend, magisch

Auf einer Party trifft der 17-jährige Quinn ein Mädchen, das ihn vor einer Gefahr warnt. Aber bevor er herausfinden kann, worum es geht, hat Quinn einen schweren Unfall. Danach sieht er immer häufiger Dinge, die nicht real sein können. Da er sich niemandem anvertrauen kann, sucht er Hilfe bei seiner Nachbarin Matilda. Die zwei Familien können sich nicht ausstehen und was die Matilda über ihn denkt, ist ihm egal. Oder…? Und dann ist es ausgerechnet Matilda, die ihn unterstützt, als all die...

Weiterlesen

Sehr unterhaltsam mit liebe zum Detail

Das Buchcover ist ein echter Hingucker, die Farben, die verschiedenen Elemente, gelesen habe ich das E-Book aber ich musste das Buch unbedingt auch im Regal haben!

Die gesamte Aufmachung des Buches ist einfach nur wunderschön, ich liebe diese Vielfalt von Farben und den blauen Buchschnitt, ich musste es mir einfach kaufen! Ich liebe die Bücher der Autorin und habe jede Seite gierig gelesen

Ich finde die Geschichte richtig cool aufgebaut, die Autorin beschreibt mit einer...

Weiterlesen

Young Adult Fantasy wie sie heutzutage sein muss

Der Auftakt der neuen Fantasy-Trilogie aus dem Hause Gier hat alles, was ein Fantasyroman für Heranwachsende haben muss: Spannung, Action, Mystik, Romantik und - was früher vielleicht noch nicht sooo wichtig war, heute aber umso mehr - Witz. Kerstin Gier schreibt in der Stimme der heutigen Jugend (erlaube ich mir zu behaupten) und ihre Story spielt in der heutigen Welt. Smartphones, instagram, Parcour-Sport - natürlich gibt es in den 'alten' Hohlbein-Geschichten von all dem nichtmal eine...

Weiterlesen

Nostalgie pur oder solide Geschichte?

Kerstin Gier ist für mich Nostalgie pur, mit ihr verbinde ich unzählige Lesestunden in meiner Jugend unter der Bettdecke, zahlreiche Abenteuer in der Vergangenheit und Traumwelten, sogar in ihrem Winterwunderland, das doch mehr Abgründe zu verstecken hatte, als auf den ersten Blick ersichtlich, habe ich besucht, deswegen war ich sehr neugierig auf ihre neueste Trilogie.
Das Cover lädt sofort zum Träumen ein und lässt keine Wünsche offen, genauso wie der gewohnt humorvolle, locker...

Weiterlesen

Ein witziger, fesselnder, süsser und überaus gelungener Auftakt

Mein erster Eindruck

Beginnen wir bei dem wunderschönen Cover, das in Reallife sogar noch bezaubernder ist. Wow! Mehr muss man dazu nicht sagen.
Und auch Kerstin Giers Schreibstil war mal wieder der Hammer! Lebendig, fesselnd und mit viel Humor erzählt sie die Geschichte abwechselnd aus Quinns und Matildas Sicht. Das bin ich von Kerstin Gier zwar bisher nicht gewohnt, finde aber, sie hat es super umgesetzt. Anfangs mochte ich zwar Matildas Kapitel etwas lieber, doch bald habe...

Weiterlesen

Hörbuch: Abtauchen, abschalten

Ein riesiges Lob geht an die Sprecherin und den Sprecher. Jasna Fritzi Bauer und Timmo Niesner machen einen unglaublich guten Job und hauchen den beiden Hauptfiguren Matilda und Quinn bravourös Leben ein. Nicht zuletzt dank ihrer Leistung kann man es der Geschichte nachsehen, dass die wesentlichen Handlungselemente der offenbar als Trilogie angelegten Story im Grunde wenig Neues bieten. Feen, Parallelwelten, ein Auserwählter und ein sprechender Wasserspeier (Stichwort Edelsteinreihe). So...

Weiterlesen

Typisch Kerstin Gier: Spannend, lustig und herzlich!

Im Auftakt zu Kerstin Giers neuer Jugendfantasy-Trilogie erzählen die beiden Protagonisten Matilda und Quinn abwechselnd davon, wie sie mehr und mehr in eine unglaubliche Parallelwelt mit magischen Wesen eingeweiht werden. Quinn ist ein beliebter und sportlicher Junge, den Matilda bisher immer nur aus der Ferne anhimmeln konnte. Als er jedoch so einigen seltsamen Dingen auf die Spur kommt und sich nicht traut sich seinen Freunden anzuvertrauen, scheint niemand als Sidekick besser geeignet zu...

Weiterlesen

Noch Luft nach oben, aber wieder ein geniales Gier-Buch!

Inhalt:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem...

Weiterlesen

Guter Auftakt einer Reihe mit viel Potential

Quinn ist der Kerl, den alle Mädchen mögen. Er ist cool und beliebt. Doch dann hat er einen Unfall und sein Leben ändert sich um 180°. Er sitzt nun im Rollstuhl und als wäre das noch nicht schlimm genug sieht er plötzlich auch noch komische Gestalten. Zusätzlich zu den Wesen, die ihm immer wieder über den Weg laufen beginnen auch noch die Statuen auf dem Friedhof in Reimen zu sprechen und der Skelettschädel im Behandlungszimmer seiner Ärztin grinst ihn höhnisch an. Zusammen mit Matilda, die...

Weiterlesen

Eine generationenübergreifende Geschichte zwischen dem Hier und Jetzt und einer magischen Welt

In ihrem Roman „Vergissmeinnicht“ nimmt Kerstin Gier die Lesenden mit in eine magische Welt, zu der man von unserer Erde aus in der Gegenwart Zutritt findet. Darauf nimmt auch der Untertitel des ersten Bands der Trilogie „Was man bei Licht nicht sehen kann“ Bezug, denn die mystische Welt bleibt den meisten Menschen verborgen. Das Cover wirkt mit dem wunderschönen, mit vielen Elementen ausgestatteten Erscheinungsbild der Illustratorin Eva Schöffmann-Davidov sehr anziehend. Durch partiell...

Weiterlesen

Schöne Fantasy ab 12 Jahren

Dieses Jugendbuch ist wirklich nett und aufgrund des absolut tollen Schreibstils der Autorin sehr schön und schnell zu lesen.

Ich habe viele Bücher von Kerstin Gier gelesen, mag aber ihre Bücher für Erwachsene sehr viel lieber als ihre Jugendbücher, weil ich bei den Jugendbüchern immer irgendwie ein Gefühl von "kenne ich schon" habe. 

Die Edelstein-Trilogie mochte ich von allen am meisten, danach hatte ich meist das Gefühl,  sie hat ein bekanntes "Rezept" einfach immer nur...

Weiterlesen

Witzig, spannend und phantastisch

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten

Verlag: FISCHER (29. September 2021)

ISBN-13: 978-3949465000

Preis: 20,00 €

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

Witzig, spannend und phantastisch

 

Inhalt:

Quinn ist ein sportlicher Junge, gut aussehend und allseits beliebt. Sein Leben bekommt einen Sprung, als ein blauhaariges Mädchen auftaucht und Quinn einen Unfall erleidet, der ihn in den Rollstuhl bringt. Zudem entwickelt Quinn magische...

Weiterlesen

Anfang seicht, nahm dann aber an Fahrt auf

Kerstin Gier gehört schon eine Weile zu meinen Lieblingsautoren, weshalb ich auch an diesem Buch nicht vorbei gehen konnte. 
Das Cover ist so wunderschön und auch der blau gefärbte Schnitt hat mir sehr gut gefallen. (Unter uns, ich liebe es, wenn die Seiten von einem Farbschnitt noch zusammen kleben und man sie beim Lesen geräuschvoll auseinander ziehen muss.)
Nicht nur der Umschlag ist schön, auch das Buch unter dem Schutzumschlag ist super schön gestaltet. 
Der...

Weiterlesen

Unvergesslich magisch

Inhalt:

Quinn von Ahrensburg ist überall beliebt, souverän und sportlich. die Mädchen fliegen auf ihn. Leider ist er auch ein bisschen gemein. Matilda ist die Tochter der ultrachristlichen Familie Martin und wohnt im Haus gegenüber. Sie schwärmt zwar für Quinn, doch er weiß nicht einmal wie sie heißt und wenn er ihr Beachtung schenkt, ist er nicht besonders nett.
Alles ändert sich als Quinn am Ende einer Partynacht schwer verunglückt. Wie durch ein Wunder überlebt er...

Weiterlesen

Magie umgibt uns

Die beste Nachricht zuerst – „Vergissmeinnicht: Was man bei Licht nicht sehen kann“ ist der erste Band einer Trilogie über den coolen Quinn und die liebenswerte Matilda, die sich unter mysteriösen Umständen näherkommen, obwohl sie sich als Nachbarn schon sehr lange kennen. Matilda schwärmt für den gutaussehenden Quinn, während er Matilda nur als Teil ihrer großen Familie wahrnimmt – und leider nicht auf eine gute Weise. Doch das ändert sich schnell, als Matilda die einzige Person ist, an die...

Weiterlesen

Fand ich richtig klasse

Von der Autorin Kerstin Gier ist man schon recht verwöhnt, was ihre Bücher angeht. Die Erwartungen waren hier also schon sehr hoch an das Buch. 

Ich wurde definitiv nicht enttäuscht, sie hat es mal wieder geschafft, mich von der ersten Seite, bis zum Ende an ihre Geschichte zu fesseln.

Ich mochte die beiden Protagonisten sehr gern. Die haben mich sofort begeistert und sie wirkte natürlich, hab kleine Macken und genau das machte sie liebenswert.

Kerstin Gier schreibt sehr...

Weiterlesen

Schwache Story

Für Quinn ist Matilda nur eine von den komischen Nachbarn, den Martins, von nebenan. Sie gehen zwar auf dieselbe Schule, haben aber im Grunde nichts miteinander zu tun.
Das ändert sich als Quinn nach einem seltsamen Unfall im Rollstuhl landet. Seitdem nimmt er Dinge wahr, die eigentlich gar nicht da sein dürften. Niemandem kann er sich anvertrauen, es glauben sowieso schon alle, er hätte vom Unfall einen Knacks beibehalten.
Bei Matilda aber hat er das Gefühl, ihr davon erzählen...

Weiterlesen

Ein fantastisches Buch

*Beschreibung*

Neben den Romanen für Erwachsene, die mir stet gefallen habe, habe ich vor allem die Jugendbücher der Autorin Kerstin Gier gelesen, dich mich immerzu vollends begeistert haben. Daher stand für mich fest, dass ich mir das neue Buch unbedingt kaufen musste. Vor allem da es über einen wundervollen Buchschnitt verfügt und eine limitierte Ausgabe ist. Der Verlag ist sich mit dem Cover für die Bücher von Kerstin Gier treu geblieben und hat auch hier wieder gezeigt, was man...

Weiterlesen

Diese Geschichte lädt zum Träumen ein und ist dabei so wunderschön und besonders, dass ich jede einzelne Seite geliebt habe!

"Das Leben wartet nicht, bis alles wieder perfekt ist. Das Leben möchte jeden Tag aus vollem Herzen gelebt werden."

Inhalt: 

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. 
Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen...

Weiterlesen

Auftakt zu einer neuen Trilogie

Kerstin Gier

Vergiss mein nicht
- was man bei Licht nicht sehen kann - 

Fantasy Trilogie

Worum es geht, Klappentext:

Bestsellerautorin Kerstin Gier 
öffnet uns nach der »Edelstein«- 
und der »Silber«-Trilogie die Tür 
zu einer neuen phantastischen Welt 
und erzählt eine mitreißende 
Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:
Quinn ist cool, smart und beliebt. 
Matilda entstammt 
der verhassten Nachbarsfamilie, ...

Weiterlesen

Große Liebe, wenig neue Ideen

Bei einer Party wird der gutaussehende, etwas arrogante Quinn von einem blauhaarigen Mädchen angesprochen, das etwas über ihn zu wissen scheint. Doch noch bevor sie ihm ihr Wissen offenbaren kann, wird sie angegriffen. Quinn eilt zu Hilfe und wird bei der Flucht vor seltsamen Wesen von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Als er im Krankenhaus wieder aufwacht, sieht er seltsame Dinge, die er sich nicht erklären kann. Matilda, ein kluges Mädchen, das schon lange für Quinn schwärmt,...

Weiterlesen

Ein absolutes Highlight!

Mathilda und Quinn könnten unterschiedlicher nicht sein: Quinn ist cool, beliebt und hat immer einen guten Spruch parat. Mathilda ist schüchtern, gehört mit ihrer viel zu gläubigen Familie zu den Außenseitern und eigentlich haben ihre Leben nur einen einzigen Berührungspunkt: Sie sind Nachbarn. Doch allen Widerständen zum Trotz schwärmt Mathilda für Quinn, der keinen Blick für sie übrig hat. Als in Quinns Leben plötzlich merkwürdige Dinge vor sich gehen, ist Mathilda allerdings plötzlich der...

Weiterlesen

Fulminanter Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie der Star-Autorin Kerstin Gier

Quinn ist cool, sportlich und beliebt. Matilda aus der sehr christlichen Nachbarsfamilie wird eher von anderen gehänselt. Doch als Quinn in einer Nacht von magischen Wesen verfolgt wird und bei einem Unfall schwer verletzt wird, ist er plötzlich auf Matildas Hilfe angewiesen. Und findet heraus, dass sie eigentlich sehr nett, humorvoll und mutig ist… Schließlich erkunden die beiden die fantastische Welt des „Saums“ mit magischen Wesen wie Feen etc. gemeinsam als Team.

 

 

...

Weiterlesen

vergissmeinnicht

Die deutsche Queen des Jungend-Fantasy-Romans startet eine neue Trilogie. Wer schon Bücher von Kerstin Gier gelesen hat, wie z.B. die Smaragd-Trilogie, der weiß, was er bekommt.

Eyecatcher ist erst mal das wunderbare Cover mit ganz vielen netten Kleinigkeiten und einer perfekten Mischung aus Grusel und Geheimnisvollem. Dazu ein Titel, der sehr vielversprechend klingt, auch wenn ich zugeben muss, dass sich mir nicht ganz der Zusammenhang zur Story erschließt. Dennoch wohlklingend und...

Weiterlesen

Endlich wieder Kerstin Gier!

Nachdem Quinn nachts von gruseligen Fantasiewesen verfolgt wird und einen schweren Unfall hat, sieht er plötzlich Dinge, die sonst keiner sehen kann. Immer mehr verschließt er sich in sich selbst, bis ihm zufälligerweise die ihm lästige Nachbarstochter Matilda Glauben schenkt. Gemeinsam versuchen sie das Rätsel von Quinns „Halluzinationen“ zu entschlüsseln und befinden sich schon bald in einem magischen Abenteuer, in dem sie nicht nur freundlichen Wesen begegnen…

 

„...

Weiterlesen

Kerstin Gier at her best!

Klappentext

„Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von...

Weiterlesen

stell dir vor es gibt eine Parallelwelt

Was für ein genialer Auftakt für diese Trilogie.
Quinn hat einen Unfall und lässt niemanden mehr an sich heran und dann steht da Matilda plötzlich im Zimmer, die nervige Nachbarin, die ihm nicht mal sympatisch ist und noch dazu Fantasy liebt. Wer könnte ihm besser helfen, als sie um das Rätsel zu lüften.
Die beiden sind Gegensätze wie es auf der Highschool üblich ist, er der Star der Schule und sie das unscheinbare Mauerblümchen.
Wie sich die beiden gegenseitig necken und...

Weiterlesen

Spannend, magisch und zauberhaft

„Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann“ ist der Auftakt einer bezaubernden Fantasy-Trilogie von Kerstin Gier.

Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, bei dem es mir nicht schwer viel, voll und ganz in die Geschichte einzutauchen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von den beiden Protagonisten Matilda und Quinn. Dies gefiel mir sehr gut, da man einen guten Einblick in die Köpfe der beiden bekam und die Handlungen der beiden verfolgen...

Weiterlesen

Spannend und humorvoll

Inhalt: Quinn und Matilda haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. Aber als Quinn nach einem Unfall seltsame Dinge zu sehen scheint, ist es ausgerechnet Mathilda, die er um Hilfe bittet. Denn die Meinung seiner schrägen Nachbarin ist dem beliebten Sunnyboy total egal. Doch als die beiden nach und nach in ein großes Abenteuer verwickelt werden, ist Quinn plötzlich nicht mehr egal, was Matilda denkt. Ganz im Gegenteil...

Meinung: „Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen...

Weiterlesen

Fantasy für junge Leser

Einmal ein anderes Genre lesen wär gar nicht mal so verkehrt,  also fiel meine Wahl auf Kerstin Giers „Vergissmeinnicht“. Der erste Teil ihrer neuen Trilogie im Fantasy-Bereich fällt schon mal sehr positiv mit seiner bezaubernden Aufmachung auf. Ein wunderschönes Cover, so liebevoll gestaltet, jedes Detail ist ein Hingucker.

Mit Quinn Jonathan Yuri Alexander von Arensburg und der blauhaarigen Kim bin ich gleich mittendrin, aber noch weiß ich nicht, was mich erwartet. Die Martins von...

Weiterlesen

Spannender Auftakt zur neuen Bestseller-Trilogie

Wie es sich für einen Kerstin Gier-Fan gehört, hatte ich das Buch schon lange vorbestellt. Auf Fotos sah die Ausgabe ja schon wunderschön aus, aber in Natura ist es wirklich ein Traum. Sowohl der Schutzumschlag als auch das Hardcover selbst sind einzigartig gestaltet mit liebevollen Illustrationen und stimmten mich ein für die enthaltende magische Geschichte.
Der Schreibstil ist wie immer herrlich flüssig, gewürzt mit einer gesunden Portion Humor. Die Kapitel sind abwechseln aus Sicht...

Weiterlesen

Endlich neues von Kerstin Gier!

Handlung:

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das...

Weiterlesen

wieder ein Favorit im Buchregal

Quinn ist ein 17jähriger Teenager, der sein Leben in vollen Zügen genießt. Gerade überlegt er, wie er am besten mit seiner Freundin Lilly Schluss macht, als ein hübsches blauhaariges Mädchen ihm erläutert, dass er in Gefahr ist. Kurz darauf wird er verfolgt und wird bei einem Unfall schwer verletzt. 
Plötzlich ist alles anders. Quinn ist froh, überlebt zu haben, doch nun sitzt er im Rollstuhl und muss mit Physiotherapie wieder seine Muskeln aufbauen. Doch dass ist nicht alles. Er sieht...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt der Fantasy Trilogie

          Matilda und Quinn sind seit ewigen Zeiten Nachbarn und könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie liebt Fantasy-Geschichten, ihre katholische Familie spannt sie voll ein und er ist cool sportlich und beliebt. Eines Nachts erleidet Quinn einen Unfall und dessen Auswirkungen sind fatal für den Jungen. Plötzlich sieht er Dinge, die nicht real sein können. Wie der Zufall es will, kommt seine verhasste Nachbarin ihm zur Hilfe. Gemeinsam werden die beiden in ein magisches Abenteuer...

Weiterlesen

Unterhaltsamer Auftakt

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist....

Weiterlesen

Das Warten hat sich gelohnt

Nachdem Quinn durch einen Zusammenstoß mit einem Auto fast gestorben wäre, ist nichts mehr, wie es vorher war. Plötzlich sieht er Gesichter in Blumen, kann Menschen oder Gegenstände, die weit entfernt sind, sehen wie durch eine Lupe und auch sein Gehör wird immer besser. Er entdeckt eine ganz neue Welt neben unserer Welt. Mit seinen Freunden kann er darüber nicht reden, die finden ihn sowieso schon seltsam seit seinem Unfall. Doch zum Glück gibt es Matilda. Matilda, die aus einer streng...

Weiterlesen

Toller Auftakt mit leichten Schwächen

Aus Sicht einer Erwachsenen schafft es Kerstin Gier mal wieder genau den Ton der Teens zu treffen. Instagram, Parcour, Partys. Der Schreibstil ist sehr unterhaltsam. Ich liebe den feinen Humor von Kerstin Gier. Meiner Meinung nach schwächelt die Autorin ein bisschen bei den Action Szenen. Trotzdem freue ich mich schon auf die weiteren Bände.

Weiterlesen

Leider mit einigen Schwachstellen, aber trotzdem mit Sogwirkung

Kerstin Gier konnte mich wie viele andere auch mit der „Edelstein“-Trilogie sehr begeistern, doch meine hohen Erwartungen an die „Silber“-Reihe konnten damals nicht ganz erfüllt werden. Aus diesem Grund habe ich es vermieden, mir zu „Vergissmeinnicht“ andere Rezensionen oder gar den Klappentext durchzulesen, um bloß keine Erwartungen zu wecken und vollkommen überrascht zu werden von dem Buch. Und das hat sich absolut gelohnt!
Leider hatte ich jedoch auch meine persönlichen Probleme mit...

Weiterlesen

Total mitreißend

Auch wenn ich bis jetzt nur den ersten Band gelesen habe, ich liebe diese Trilogie schon jetzt. Kerstin Gier hat mich wieder einmal in eine fantastische Welt entführt.

Die Geschichte wird im Wechsel aus der Perspektive von Matilda und Quinn berichtet. Die beiden sind Nachbarn, Quinn ist total cool und hat so gar kein Interesse an Matilda, die aus einer sehr religiösen Familie stammt. Als Quinn jemanden braucht, dem er sich anvertrauen kann, kommt ihm Matilda gerade recht und diese...

Weiterlesen

Gier zurück, aber leider nicht so begeisternd

Kerstin Gier ist zurück! Das ist wirklich eine der schönsten Botschaften dieses Jahres, nachdem es hieß, sie habe eine persönliche Katastrophe zu verarbeiten. Es ist ein schöner Gedanke, dass sie inzwischen wieder im Schreiben Ablenkung und Zuflucht finden kann und mit „Vergissmeinnicht“ haben wir nun das Ergebnis davon vorliegen. Ich habe ihre Jugendreihen allesamt gelesen, aber wenn ich ehrlich bin, ist das für mich verdammt lange schon her und eine gewisse Sorge hat sich deswegen doch...

Weiterlesen

Auftakt macht Lust auf mehr

Zum Inhalt:
Quinn ist der coole Typ und sehr beliebt, Mathilda eher nicht und se ist eindeutig nicht Quinns Typ. Als er eines Nachts von sonderbaren Wesen verfolgt und verletzt wird und Dinge sieht, die nicht normal sind, braucht er  einen Verbündeten. Und da kommt Mathilda ihm gerade recht. Dass er aber damit beide in ein Abenteuer stürzt und sich auch noch verliebt, war so nicht geplant.
Meine Meinung:
Ich hatte das Vergnügen, das Buch als Hörbuch genießen zu dürfen und...

Weiterlesen

…gelungener Einstieg, fantasievoll & Packend,…

Kerstin Gier gehört für mich zu den besten Autoren im Fantasiebereich, besonders die Edelsteintrilogie ist meine Liebste, daher war ich sehr gespannt auf den Einsteig in die neue Reihe.

Schon das Cover ist ein Traum, so harmonisch und in den verschiedensten Farben kreiert und in Kombination des Farbschnitts sticht es genial hervor.

Gepaart mit dem sehr spannenden und packenden Beginn des Buches zieht es schnell in seine Fänge, denn Quinn hat ein einschlagenden Zusammenstoß, der...

Weiterlesen

Lieber zu zweit verrückt, als alleine

Inhalt:

 

Quinn ist cool, sieht gut aus und ist beliebt. Doch als er plötzlich von gruseligen Wesen verfolgt und dabei schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die eigentlich gar nicht da sein dürften. Doch wem soll man sich anvertrauen, wenn Statuen auf einmal sprechen und man überall Gesichter sieht. Da kommt ihm Matilda von gegenüber gerade recht. Matilda mit der skurrilen Nachbarsfamilie, die ihm eigentlich schon immer egal war. Doch das er und Matilda in ein Abenteuer voller...

Weiterlesen

Ein gelungerer Auftakt einer neuen mystischen Fantasy-Reihe aus der Feder von Kerstin Gier!

Hach, schon allein dieses Cover zieht einen direkt in den Bann. Ich bin ein großer Fan von Kerstin Giers Geschichten und habe glaube ich bisher all ihre Romane gelesen. Besonders die Fantasy Bücher von ihr bestechen immer wieder durch ganz besondere Charaktere und auch Begebenheiten.

So ist es auch bei "Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann". In dem Buch geht es auf der einen Seite um Quinn, welcher nach einem Unfall auf einmal Dinge sehen kann die andere nicht sehen,...

Weiterlesen

tolles Cover, schöne Geschichte

Quinn sieht nach einem Unfall plötzlich Dinge, die andere nicht sehen, wie sprechende Statuen, seltsame Wesen und Gesichter in Pflanzen. 

Matilda, das Nachbarsmädchen, schwärmt schon ewig für Quinn. Dummerweise verwechselt er sie ständig mit ihrer nervigen Cousine, oder bezeichnet sie als Grübchenface oder ähnliches. Trotzdem ist Matilda, die manche der Wesen auch sehen kann, sofort bereit, ihm dabei zu helfen, was los ist und die sie viel Fantasy gelesen hat, glaubt sie Quinn...

Weiterlesen

Fantastisch. Abenteuerlich. Kopfkino pur!

Leseerlebnis:
"Vergissmeinnicht - was man bei Licht nicht sehen kann" wird aus den Perspektiven der Protagonisten Quinn und Matilda in der Ich-Form erzählt.
Nachdem der vormals beliebte Schüler und Mädchenschwarm durch einen Unfall auf Hilfe angewiesen ist, steht er plötzlich ziemlich alleine da. Nur das unscheinbare Kirchenmauschen Matilda scheint ihm noch helfen zu wollen. Ob Matilda es nun endlich schafft ihrem Schwarm näher zu kommen?
Beide werden unglaublich gut...

Weiterlesen

Unterhaltsamer Auftakt mit interessant gezeichneten Charakteren

Ich habe mich auf das neue Abenteuer von Kerstin Gier gefreut und ich wurde gut unterhalten. Dies lag für mich jedoch weniger an der anderen Welt, sondern vielmehr an der realen Welt. Erstere war für mich zwar ganz interessant, aber mit den ganzen Erklärungen fand ich letztere unterhaltsamer.

Im Vordergrund stehen Matilda Martin und Quinn von Arensburg, deren familiären Hintergründe gegensätzlich sind. Quinns Eltern sind mir dabei schnell ans Herz gewachsen. Bei Matildas Familie sah...

Weiterlesen

Fesselndes, fantasievolles Abenteuer

Nachdem ich die "Edelstein-Trilogie" verschlungen habe und die Bücher seitdem zu meinen absoluten Lieblingen aus dem Jugendbuchgenre zählen, war klar, dass ich auch Kerstin Giers neuestes Werk "Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen" kann lesen muss. Man kann also schon sagen, dass meine Erwartungen entsprechend hoch waren. Und zum Glück wurden diese auch zur Gänze erfüllt. Vergissmeinnicht hatte einfach alles im Gepäck was ich mir von einem fantastischen Abenteuer erwarte. Eine...

Weiterlesen

Wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen...

Kurzbeschreibung

 

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von...

Weiterlesen

Matilda und Quinn

„Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ.“

Quinn verhält sich sehr arrogant und überheblich gegenüber Matilda. Er verwechselt sie ständig mit ihrer Cousine, die ihr aber wohl wirklich sehr ähnelt. Matilda hat seit Langem aber eine Schwäche für Quinn. Allerdings ist sie sehr realistisch und hält sich sehr zurück. Sie akzeptiert diese Situation.

Doch eines Tages...

Weiterlesen

Ich habe mich lange schwergetan - kurz vor Schluss hat es mich aber doch gekriegt

Achtung: Band 1 einer Reihe mit Cliffhanger!

 

Quinn ist eigentlich ein normaler Jugendlicher. Er ist beliebt, sportlich und mag sein Leben. Doch dann taucht ein blauhaariges Mädchen auf und plötzlich ist nichts mehr normal. Übernatürliche Wesen sind hinter Quinn her und beinahe stirbt er dabei. Er liegt eine ganze Weile im Koma und muss sich langsam ins Leben zurückkämpfen, inklusive Rollstuhl. 

Mathilda stammt aus einer sehr religiösen und strengen Familie. Mathilda...

Weiterlesen

Ist meinen hohen Erwartungen leider nicht ganz gerecht geworden.

Seit Quinn von gruseligen Wesen verfolgt wurde und dadurch einen schweren Unfall hatte, ist nichts mehr wie vorher.
Während er sich von seinen Verletzungen erholt, stellt er jedoch fest, dass er Dinge sehen kann, die andere nicht sehen. Beispielsweise Gesichter in Pflanzen oder Statuen, die sich bewegen und sprechen können.
Zumindest sieht die Nachbarstochter Matilda den komischen Hutmann ebenfalls und so vertraut er sich ihr an.
Wenn man schon verrückt wird, dann macht es...

Weiterlesen

top

In ihrem neuen Roman nimmt uns Kerstin Gier mit auf ein besonderes Abenteuer:

Sprechende Statuen, Portale in eine andere Welt, längst verstorbene Prominente und gruselige Kreaturen.

Die Handlung wird auf zwei Ebenen erzählt. Matilda und Quinn. Matilda ist das unscheinbare Nachbarsmädchen und Quinn einer der beliebtesten Jungs der Schule. Als Quinn bei einem Unfall schwer verletzt wird, gerät er in einen Strudel, den er nicht alleine bewältigen kann.

Bereits nach wenigen...

Weiterlesen

Fantasievolle Geschichte mit Herz...

Es gibt eine neue Trilogie aus der Feder von Kerstin Gier. Mit „Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann“ geht es für die beiden Schüler Matilda und Quinn in eine fantasievolle Welt voller Überraschungen und Aufregung…

Quinn ist ein beliebter und angesagter Schüler. Matilda hat schon seit Jahren ein Auge auf den smarten jungen Mann geworfen, doch da er leider auch noch in der verhassten Nachbarsfamilie lebt und sie überhaupt nicht sein Typ ist, sind sie sich nur selten...

Weiterlesen

Witziges, unterhaltsames Buch, das einem mit jeder Zeile mehr ans Herz wächst

Das Cover und die gesamte Gestaltung des Buches sind wirklich überragend. Ich liebe, dass die Farbe des Covers eigentlich recht schlicht ist, aber die Muster und kleineren Darstellungen machen es spannend, sodass man bei jeder Betrachtung das Gefühl hat, Neues zu entdecken. Zudem finde ich die kleinen Anspielungen, die man durch die Abbildungen entdecken kann, vor allem nachdem ich das Buch gelesen habe, wirklich cool.

Auch die Geschichte mag ich auf den ersten Blick: Matilda Martin...

Weiterlesen

magischer Reihenauftakt

Wenn Kerstin Gier ein neues Buch schreibt ist klar, dass ich alles stehn und liegen lasse um zu schmökern. „Vergissmeinnicht-was man bei Licht nicht sieht“ ist der Auftakt ihrer neuen Reihe, die drei Bände umfassen soll. Das Cover ist wunderschön bunt und fantasievoll illustriert- es sieht richtig magisch aus. Also schon optisch ein echtes Highlight.

Zum Inhalt: Quinn ist beliebt, sieht gut aus und gehört zur coolen Clique, bis er einen nach einer Party einen mysteriösen Unfall hat,...

Weiterlesen

Tolle Jugendfantasy - spannend und ein bisschen romantisch

Kerstin Gier hat mich mit vielen ihrer Bücher begeistert. Ihr neustes Buch war gleich in meiner Wunschliste.

Die Geschichte beginnt sehr spannend mit Quinns Unfall und wie Matilda dazu kommt sich um ihn zu kümmern. Beide Charaktere waren mir sofort sympathisch. Quinns Familie versucht ihn zu unterstützen wieder in sein Leben zurückzufinden, doch nachdem er anfängt unglaubliche Dinge zu sehen zieht er sich immer weiter zurück. Mathilda kommt aus einer sehr religiösen Familie und muss...

Weiterlesen

Grandioser Auftakt

„Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann“ ist der Auftakt zur neuen faszinierenden Fantasy-Trilogie aus der bewährten Feder von Kerstin Gier.

Der siebzehnjährige Quinn ist cool, beliebt und äußerst gutaussehend. Seine Nachbarin Matilda ist dank ihrer strenggläubigen Familie leider fast nichts davon. Bisher hat Quinn sie meist ignoriert oder mit fragwürdigen Streichen schikaniert, während Matilda heimlich ihre Schwärmerei für den arroganten Nachbarn pflegt. Doch seitdem...

Weiterlesen

Schöne Geschichte für Jugendliche

Vergissmeinnicht ist so, wie man ein Buch von Kerstin Gier erwartet: Leichte Sprache, junge Charaktere, die genug Authentizität besitzen, um sympathisch zu sein, und eine Geschichte, die eine Mischung aus Fantasy und Lovestory ist. Für jugendliche Leser würde ich das Buch uneingeschränkt empfehlen.

Quinn und Matilda sind die beiden Erzähler der Geschichte, sodass man abwechselnd eine der beiden Sichten einnimmt. Das bringt Abwechslung, denn natürlich sind die Abenteuer im magischen...

Weiterlesen

Total genial

Ein märchenhaftes Buch habe ich beendet. Kerstin Gier hat mich in eine zauberhafte Welt mitgekommen.
"Vergissmeinnicht" ist voller Magie, phantastischen Wesen, einer Liebesgeschichte, die sehr zu Herzen geht mit einer grandiosen Erzählung.
Ich bin eingetaucht und wollte das Buch nicht beenden. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, den beiden Hauptfiguren zu folgen.

Quinn ist ein sehr beliebter Schüler, sportlich, klug und sieht umwerfend aus.
Matilda ist eher die graue...

Weiterlesen

Was ist mit Quinn los?

Kerstin Gier öffnet mit diesem Buch die Tür zu einer fantastischen Welt. Sie erzählt eine Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven Quinns und Matildas, deren Familien verfeindet sind. Matilda mag Fantasyromane und ist überhaupt nicht Quinns Typ.  Da wird Qunn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt uns schwer verletzte. Seither sieht er Dinge, die es eigentlich nicht geben kann. Kann er sich irgendjemandem anvertrauen- Das wird ihm doch niemand glauben. Ihm fällt nur Matilda ein, denn die...

Weiterlesen

Phantastisch! – Phantastischer Inhalt! Phantastische Charaktere! Phantastischer Lesegenuss!

Kerstin Gier – Vergissmeinnicht. Was man bei Licht nicht sehen kann.

 

 

Phantastisch! – Phantastischer Inhalt! Phantastische Charaktere! Phantastischer Lesegenuss!

 

 

Meine Meinung / Bewertung:

Ich habe die Edelstein-Trilogie damals verschlungen und auch die Silber-Trilogie hatte mein Interesse geweckt. Da verwundert es nicht, dass ich mir Kerstin Giers neustes Werk nicht entgehen lassen wollte. 

Ich gebe jedoch zu, dass ich ein klein...

Weiterlesen

Gelungener Reihenauftakt

Quinn ist cool, sportlich und beliebt. Kein Wunder also, dass Matilda, die in Quinns Nachbarschaft wohnt, schon lange heimlich in ihn verliebt ist. Die Chancen, dass ihre Liebe jemals erwidert wird, stehen denkbar schlecht, denn Matilda ist alles andere als cool und wird außerdem von ihrer nervigen Familie geplagt. Doch dann ändert sich alles. Denn Quinn wird plötzlich von merkwürdigen Wesen verfolgt und bei der Flucht in einen schlimmen Unfall verwickelt. Für Quinn ist nichts mehr, wie es...

Weiterlesen

Ohne Frage, ohne wenn und ohne aber: Ein Jahreshighlight!

》INHALT:

Nachbarn, aber alles andere als Freunde; Sie mit einer strenggläubigen Familie und einer Vorliebe für Fantasyromane, er sportlich, smart und beliebt  – das waren Quinn und Matilda. Das waren sie, bevor Quinn von gruseligen Wesen verfolgt und in einer unheilvollen Nacht schwer gezeichnet wurde. Seitdem sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können und seitdem vertraut er Matilda. Dem Mädchen von gegenüber, dass ihm total egal ist, aber das Erzählungen von schlecht...

Weiterlesen

absolute Leseempfehlung

Ich habe mich schon sehr auf dieses Buch gefreut. Das Cover hat mir leider gar nicht gefallen. Jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe, muss ich sagen, dass es mir immer noch nicht gefällt, aber es passt auf jeden Fall zum Buch.
Dieses Buch ist der erste von drei Teilen. Alle 3 müssen nacheinander gelesen werden und gehören zusammen. Es geht um Quinn, der auf einer Party seines besten Freundes auf einmal von einem blauhaarigen Mädchen angesprochen wird, die ihm unbedingt etwas...

Weiterlesen

Schlippe aber auch

Quinn und Mathilda gehen zwar auf die gleiche Schule, könnten aber ansonsten unterschiedlicher nicht sein – und Freunde sind sie ganz bestimmt nicht. Ein schlimmer Unfall, der für Quinn mit einem vorübergehenden Handicap endet, und so einige mysteriöse Ereignisse rund um den geheimnisvollen „Saum“ sorgen jedoch dafür, dass sie sich in einem ganz neuen Licht besser kennenlernen.

Nun habe ich schon so viel von Frau Gier gelesen und bin doch immer wieder positiv überrascht, dass sie es...

Weiterlesen

Einfach nur: Wow!

Das neue Buch von Kerstin Gier hat mich eigentlich erstmal nur wegen des Covers interessiert, denn die Autorin sagte mir bis dahin nichts. Die ersten Seiten erschienen mir wie eine typische Teenagergeschichte, doch dann nahm Geschichte auf einmal sowas von Fahrt auf, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen und das Ende kam wirklich abrupt.
Natürlich ist es auch noch eine Geschichte zwischen Quinn und Mathilda, den beiden Protagonisten, doch es ist deutlich viel mehr, auch viel...

Weiterlesen

Einfach herrlich!!!

„Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann“ ist der grandiose Auftakt einer Trilogie!

Die Protagonisten sind interessant sowie sympathisch, die Nebenfiguren sind kauzig bis skurril, und die Widersacher sind ehrlich hassenswert! Die Handlung ist wundervoll einfallsreich, ereignisreich, rätselhaft, cosy sowie mitreißend. Der Schreibstil ist lebendig, humorvoll, geistreich, und die liebevollen Details schaffen diese besondere Atmosphäre, die einen vollkommen in der Geschichte...

Weiterlesen

unterhaltsam

~~Kerstin Gier bringt ein neues Buch heraus - und die Leserwelt flipp kurz mal aus. Man merkt, dass sie eine große Fangemeinde hat, die alles liest, was sie schreibt. Warum ist das so? Weil sie immer das liefert, was man sich als Leser wünscht. Man wird nicht enttäuscht. Auf sie ist Verlass. Genau unter diesem Aspekt sehe ich "Vergissmeinnicht", den Start einer neuen Trilogie. Und auch der Verlag hat mit diesem Cover alles richtig gemacht. Aber der Reihe nach.

Die Autorin erfindet das...

Weiterlesen

Packende und geniale Fantasy mit viel Witz und Kreativität

Mit ihrem neuen Buch lässt Kerstin Gier die Leserherzen von jung und alt wieder höher schlagen. Keine Ahnung, woher diese Frau all ihre Inspiration und unfassbar kreativen Einfälle hernimmt, aber ich hoffe, dass diese Quelle unausschöpflich ist.

Quinn hat einen Unfall, von dem er sich nicht so schnell wieder erholen wird. Was jedoch viel schlimmer ist als seine plötzliche körperliche Eingeschränktheit, ist seine plötzliche geistige Erweiterung. Er dreht durch, wenn man das so sagen...

Weiterlesen

Geniale Idee

Quinn und Matilda leben schon immer nebeneinander. Sie wird ständig mit ihren Schwestern und Cousinen verwechselt und er ist der coole, sportliche Typ. Doch nachdem Quinn schwer verletzt wurde ist Matilda plötzlich da und steht ihm bei. Sie schreckt nicht vor all diesen merkwürdigen eigentlich unmöglichen Dingen zurück. Gemeinsam begeben sie sich in dieses unglaubliche Abenteuer und lernen dabei nicht nur viele magische Sachen kennen, sondern auch sie gegenseitig immer besser. Dabei...

Weiterlesen

eine Prise Magie

„Wenn ich schon in einem meiner Fantasyromane gelandet war, dann bitte nicht in einem mit Vampire.“

Seite 120

 

Inhalt:

Quinn ist cool und beliebt, ganz anders als Matila, die nichts so sehr liebt, wie ihre Fantasyromane. Als Quinn eines Nachts von unheimlichen Wesen gejagt und fast getötet wird, scheint irgendetwas mit ihm vorzugehen. Er sieht Dinge, die nicht da sein sollten, Statuen sprechen plötzlich in ganz grausigen Reimen und immer wieder sieht er Gesichter...

Weiterlesen

Grübchenface und Teufelsbraten

Eine coole Party, ein blauhaariges Mädchen, eine rasante Verfolgungsjagd - ein fulminanter Beginn einer wahrhaft spannenden Story. Warum nur wird Quinn von einem Riesenvogel und einem Wolf gejagt? Und nebenbei: warum mag Mathilda diesen arroganten Fatzken? Dabei bezeichnet er sie als Posaunenengel, biblische Plage oder Schlimmeres.  

Kerstin Gier lässt ihre Helden abwechselnd zu Wort kommen. Das tut sie in gewohnt genialer Weise: lebendig, unterhaltsam und in Jugendsprech. Das...

Weiterlesen

mehr erwartet

          Quinn ist ein äußerst beliebter Junge, sehr sportlich und intelligent. Mathilda ist eher das Gegenteil, vor allem weil ihre Familie alles dafür macht anders zu sein. Eines Abends gerät Quinn in eine außergewöhnliche Situation und erleidet einen schweren Unfall. Seitdem glaubt er seinen Sinnen nicht mehr trauen zu können. Er sieht und hört viel mehr als vorher und fühlt sich verfolgt. Mit wem kann er darüber reden, alle halten ihn durch den Unfall für geschädigt. Nur Mathilda hat...

Weiterlesen

tolle Jugendfantasy

Jugendbücher lese ich selten. Meist ist mir die Story zu einfach gestrickt oder der Schreibstil ist nichts für mich. Bei Büchern von Kerstin Gier mache ich eine Ausnahme, weil das Lesen so viel Spaß macht.

Vergissmeinnicht erzählt von Quinn, der auf einer Party plötzlich von Unbekannten verfolgt und bedroht wird. Und nicht alle sind menschlich, so dass er die Flucht ergreift. Fast ist es ihm gelungen, zu entkommen als er vor ein Auto läuft. Das Nachbarmädel Mathilda ist schon seit...

Weiterlesen

Tausendschön

Wie schön ist es, wenn mir ein Buch begegnet, bei dem für mich einfach alles stimmt.

Da ist erst einmal die wunderschöne Umschlaggestaltung, die sich darunter auf dem Buch selbst und auch auf den Vorsatzseiten fortsetzt, gekrönt vom farbigen Buchschnitt in meiner Lieblingsfarbe Blau.

Dann die märchenhafte Story um Matilda und Quinn, deren Welt gleich dreifach auf den Kopf gestellt wird. Matilda schwärmt schon lange für Nachbarsjungen Quinn, während er in ihr und ihren Cousinen...

Weiterlesen

Magisch toll

Vergissmeinnicht von Kerstin Gier, das neue Buch einer wunderbaren Trilogie.

Das Buch konnte auf ganzer Linie überzeugen. Einfach nur magisch wunderbar.

Quinn und Matilda, zwei Teenager, die unterschiedlicher nicht sein können und Nachbarn welche sich nicht ausstehen können.
Matilda schwärmt seit sie ein Kind ist von Quinn, dieser coole Junge von gegenüber scheint unerreichbar, bis ein schrecklicher Unfall alles durcheinander bringt.
Quinn sieht plötzlich Dinge, die...

Weiterlesen

Einfach nur toll

Matilda und Quinn sind Nachbarn und könnten nicht unterschiedlicher sein. Während Quinn einfach nur cool und beliebt ist, ist Matilda für ihn nur seltsam. Sie liest ständig, am liebsten Fantasyromane und ist so überhaupt nicht sein Typ.
Da wird Quinn eines Nachts von einem Wesen angegriffen und verletzt und sieht fortan Dinge, die es eigentlich nicht geben kann. Kann Matilda ihm helfen?

Ich war schon so lange so voller Vorfreude auf das neue Buch von Kerstin Gier, schreibt sie...

Weiterlesen

Fesselnder Auftaktband

Der Auftaktband zur Kerstin Giers neuer Trilogie bietet mal wieder, was man sich von der Autorin erhofft. Die Geschichte ist spannend, fesselnd und mitreißend. Die Welt um Quinn und Matilda ist sehr gut ausgearbeitet und abwechslungsreich. Zudem treffen zwei sehr spannende Charaktere aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich trotzdem gut ergänzen im weiteren Verlauf der Geschichte. Dabei wird viel mit der tollen schaurigen Atmosphäre der Handlungsorte gespielt sowie den...

Weiterlesen

Noch ein Jahreshighlight, dessen weitere Teile hoffentlich genauso überzeugen werden.

Quinn ist 18, gehört zu den Coolsten an seiner Schule. Er sieht gut aus, ist sehr sportlich und die Mädels fliegen auf ihn. Und dann ist da Matilda, die er gerne mit ihren Cousinen verwechselt und aufgrund ihrer extrem religiösen Familie verspottet. Beide haben eigentlich nichts gemeinsam und trotzdem stecken sie plötzlich gemeinsam in einem Abenteuer, dass keiner von beiden erwartet hätte.

Als Quinn auf der Geburtstagsparty seines besten Freundes Lasse unerwartet auf ein blauhaariges...

Weiterlesen

eine tolle Geschichte

Der beliebte Quinn und die Außenseiterin Matilde haben augenscheinlich wenig miteinander zu tun, außer, dass Matilda die Nachbarin von Quinn ist. Nachdem Quinn aber einen schweren Unfall hatte und plötzliche Dinge sieht, die es eigentlich nur ein einem Fantasy-Roman gibt, schließen die beiden eine Art Zweckgemeinschaft und gehen dem Geheimnis gemeinsam auf dem Grund. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Trilogie von Kerstin Gier. Ich habe mich im Vorfeld sehr...

Weiterlesen

genialer Einstieg in eine neue Reihe

Nach der Leseprobe war ich angeteasert und das Buch hat mich komplett fasziniert. Frau Gier schreibt mit einer Leichtigkeit, sie schreibt bildhaft, detailliert, mit Witz und Charme und vielen magischen Ideen, ich bin total begeistert. Beim lesen hatte ich die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht, ich hätte nicht erwartet dass mich die Story so mitreißt.

Es geht um Quinn und Mathilda, deren Familien Nachbarn sind und die einander doch meiden, fast verfeindet sind. Für die einen sind es...

Weiterlesen

Grübchenface und Nachkomme

Quinn ist siebzehn, der smarte, sportliche Überflieger, auf den die Mädchen stehen, obwohl er die meisten davon natürlich nicht zur Kenntnis nimmt. Mathilda entstammt aus einer hochreligiösen Familie, wohnt genau gegenüber des coolen Typens und ist zeit ihres Lebens in ihn verliebt, trotz dessen, dass er sie als Kind gemobbt hat. Doch dann gerät Quinn in übernatürliche Ereignisse, bei denen er schwer verletzt wird - und mit einem Mal ist er auch froh, dass er mit Mathilda jemanden kennt, der...

Weiterlesen

Gegensätze ziehen sich an... irgendwann...

Zum Inhalt:
Quinn ist beliebt, Matilda ein Mauerblümchen, welches ihn aus der Ferne anschwärmt, - und das, obwohl er sich ihr gegenüber hochnäsig verhält. Doch nach einem Unfall muss Quinn das Laufen lernen und Matilda schiebt den Rollstuhl. Denn beide haben ein fantastisches Geheimnis: Wesen aus einer Parallelwelt kommunizieren mit ihnen, da Quinn ein Auserwählter sein könnte, der laut Prophezeiung die Welt vor dem Untergang retten muss.

Mein Eindruck:
Dieses Buch ist der...

Weiterlesen

Fantasy à la Gier

 

 

Inhalt:

Das Buch „Vergissmeinnicht” von Kerstin Gier, handelt von Quinn, einem beliebten und coolen Teenager. Matilda ist seine Nachbarin und leidet unter streng katholischen Eltern. Als Quinn auf der Party seines Freundes ist, macht er Bekanntschaft mit einem ungewöhnlichen Mädchen und gerät dabei in Schwierigkeiten. Unheimliche Fantasy Wesen sind auf der Jagd nach ihm und verletzen ihn dabei sehr schwer. Danach ist nichts wie zu vor. Quinn ist gezwungen im...

Weiterlesen

Toller Reihenauftakt

Inhaltsangabe:

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht...

Weiterlesen

Netter Trilogieauftakt

Auf einer Party trifft der 18-jährige Quinn ein mysteriöses Mädchen; als er sie vor zwei Männern retten will, wird er dabei von gruseligen Wesen verfolgt und von einem Auto erfasst. Nach einer Zeit im Koma darf er das Krankenhaus verlassen, muss aber einen Rollstuhl benutzen. Von da an behandeln alle ihn seltsam, vor allem sein bester Freund Lukas ist in seiner Gegenwart immerzu verlegen. Nur Matilda ist bereit, sich um Quinn zu kümmern und wird von dessen Mutter sofort als Gesellschaft...

Weiterlesen

Super Auftakt! Gerne mehr!!

Klappentext:

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven: 

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht...

Weiterlesen

Teenagerliebe mit ein bisschen Fantasy

Ein neues Buch von Kerstin Gier, sogar ein Dreiteiler soll es werden, die Welt hält den Atem an und ich durfte es vorab lesen. Danke!

Quinn und Matilda erzählen uns die Geschichte abwechselnd. Sie sind Teenager, Nachbarn, Schüler derselben Schule und hatten trotzdem nie viel miteinander zu tun, bis Quinn einen schlimmen Unfall erleidet und plötzlich auf Hilfe angewiesen ist. 

Während beispielsweise die Edelsteintrilogie auch wunderbar für Erwachsene geeignet ist, merkt man...

Weiterlesen

Leider etwas zu vorhersehbar und zu unspektakulär und ohne große Überraschung

Die Edelsteintrilogie und Silbersaga habe ich schon vor Jahren verschlungen, bevor ich Rezensionen geschrieben habe, und waren gefühlt meine ersten Romantasy/Jugend-Fantasy Bücher - außer Harry Potter natürlich. Die Edelsteine fand ich super toll, Silber habe ich geliebt! Deswegen war ich super gespannt auf die neue Reihe von Kerstin Gier, deren erster Band nun Ende September erscheint. Über Netgalley durfte ich nun schon vorab das Buch lesen und bedanke mich dafür sehr beim Team der S....

Weiterlesen

Einfach nur genial! Ein Highlight!

Wow! Was soll ich sonst auch anderes sagen? Wieder einmal hat mich Kerstin Gier mit ihren locker-leichten Stil, den ungewöhnlichen Figuren und einer atemberaubenden Handlung in ihren Bann gezogen.

Ich habe schon viele Bücher der Autorin gelesen – ob Frauenromane oder Jugendfantasy – und sie besticht durch diesen besonderen Stil. Humorvoll, bildreich und wortgewandt. Sie erzeugt mit ihren Geschichten eine Wohlfühlatmosphäre, die es einem schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen. So...

Weiterlesen

Großartig!

•Vergissmeinnicht - was man bei Nacht nicht sieht von Kerstin Gier•

Nachdem ich damals die Edelstein- und Silbertrilogie so sehr geliebt habe, war dieses Buch ein absolutes Muss für mich, das ich kein Stück bereue. Meine Erwartungen waren hoch, doch Quinn und Matilda haben sie einfach über den Haufen gerannt und mich noch so viel mehr begeistert, als ich es erwartet hatte. Ich habe diese Geschichte und Charaktere so sehr ins Herz geschlossen!

 

Ich habe mich Hals über...

Weiterlesen

Toller Einstieg

Das Cover:

Ist wirklich wunderschön. Ein echter Hingucker, bei dem man gar nicht die ganzen Details auf einmal erfassen kann, es lädt dazu ein bei diesem Buch zu verweilen und ist für mich super ansprechend durch den dunklen Grund und die bunten Farben.

Meine Meinung:

Der erste Eindruck dieses neuen Werkes ist überaus toll geschrieben, wie man es eben von Frau Gier bereits kennt.

Der Stil ist immer noch locker und leicht, die Seiten fliegen nur so dahin und ich...

Weiterlesen

Kein Highlight, aber ich habe trotzdem gerne darin gelesen

Mit mir und den Büchern von Kerstin Gier ist es so: Ich lese sie gerne, aber objektiv betrachtet habe ich einfach immer zu viele Kritikpunkte, die dafür sorgen, das sie keine Highlights werden. "Vergissmeinnicht" macht hier keine Ausnahme. 

Mein Hauptkritikpunkt ist dieses mal vor allem, das die Geschichte von Fantasyelementen geradezu überladen wird. Ich finde die Autorin hat an sich gute Ideen, aber in der Kombination war das teilweise fast schon zu gewollt, auf Teufel komm raus...

Weiterlesen

Leseprobe lässt Großes erwarten!

Die von mir mit großer Freude erwartete neue Jugendbuchreihe von Kerstin Gier startet! Und die Leseprobe lässt wieder einmal Großartiges erwarten. Schon auf wenigen Seiten gelingt es meiner Lieblingsautorin voll und ganz, mich in ihre neue Welt mitzunehmen und Freude und Gänsehaut gleichzeitig empfinden zu lassen. Ich liebe ihre Sprachgewandtheit (besonders in Bezug auf Spitznamen), die Schlagfertigkeit und den Humor der Figuren und dass es Kerstin Gier immer wieder auf's Neue gelingt, so...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783949465000
Erschienen:
2021
Verlag:
Fischer
8.90683
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (161 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 239 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher