Buch

Die Stille des Todes - Eva García Sáenz

Die Stille des Todes

von Eva García Sáenz

Es sterben immer zwei. Sie sind immer gleich alt. Und sie kennen sich nicht.

Der erste Fall für Inspector Ayala, genannt Kraken

Eine Stadt ist in Angst. In der Kathedrale von Vitoria liegt ein totes Paar, völlig nackt, die Hände auf der Wange des anderen. Das alles gleicht exakt einer Serie von Verbrechen vor zwanzig Jahren, die die Stadt in Atem hielt. Doch der Fall gilt als gelöst, der Täter sitzt in strenger Einzelhaft. Hat man damals einen Unschuldigen verurteilt?

"Perfekt für alle, die atmosphärische Hochspannung lieben." El Mundo
"Ein Thriller, der hypnotisiert!" La Vanguardia
"Düster, spannend und voller unerwarteter Wendungen: Eva García Sáenz entführt den Leser in ein Vitoria der dunkelsten Geheimnisse." La Razón

Rezensionen zu diesem Buch

Es sterben immer zwei

"Die Stille des Todes" beinhaltet nicht nur einen spannenden Plot, sondern auch tiefe Einblicke in die Vergangenheit, die letztendlich sehr gelungen mit der Gegenwart verknüpft werden konnte. Lange Zeit lässt sich der Autor nicht in die Karten blicken und sorgt somit für einige Überraschungsmomente. Ein insgesamt sehr gelungener Thriller, der die spanischen Örtlichkeiten und Namen, die schwierig auszusprechen sind, ein klein wenig zu viel hervorhebt, da es den anfänglichen Lesefluss...

Weiterlesen

Grandioser Thriller aus Spanien

 Inspector Ayala, genannt Kraken, bekommt es mit einem Fall zu tun, der einer Verbrechensserie von vor zwanzig Jahren gleicht. Der Täter von damals sitzt jedoch hinter Gittern und weiss so einiges über Kraken. Kraken selber bekommt es nicht nur mit einem neuen Fall zu tun, der Potential hat eine ganze Stadt in Panik zu versetzen, sondern auch mit einer neuen Chefin.
Zu Beginn fiel es mir ein wenig schwer in die Geschichte einzusteigen, obwohl die Beschreibungen sehr gut waren, jedoch...

Weiterlesen

Spannung pur!

Ein grausamer Mörder geht um in Vitoria, dieser beschaulichen Stadt im Baskenland. Er tötet immer zwei. Zwei, die das gleiche Alter haben. Zwei, die sich nicht kennen. Er drapiert sie an öffentlichen Orten. Wie ein Liebespaar. Inspector Ayala, der Kraken, sieht sofort Parallelen zu einem alten Fall. Aber der Täter ist seit zwanzig Jahren inhaftiert. Gibt es einen Trittbrettfahrer? Oder sitzt der Falsche im Gefängnis?

Mich hat schon die XXL-Leseprobe des Manuskripts im letzten Jahr...

Weiterlesen

Spannender Einstieg in eine neue Thrillerreihe

Vitoria, eine beschauliche Stadt im Baskenland gerät in Panik, denn als in der Kathedrale der Stadt zwei Leichen, nackt und in Pose gebracht, gefunden werden, führt der erste Gedanke zu einem längst vergangenen Fall. Auch Inspector Ayala, genannt Krake, erinnert sich sofort, doch auch wenn er auf dem ersten Blick den Zusammenhang sieht, kann es gar nicht sein, dass es der gleiche Täter von damals ist. Dieser wurde damals verhaftet und sitzt seitdem im Gefägnis. Ist es ein Nachahmer? Sitzt...

Weiterlesen

Starker erster Fall

Vitoria im Baskenland ist der Schauplatz dieses spannenden Krimis. Während der Feierlichkeiten zum Dia del Blusa werden in der Kathedrale zwei Leichen gefunden: ein Mann und eine Frau, völlig nackt und die Hände wie in einer zärtlichen Geste auf die Wange des anderen gelegt. Inspector Unai López de Ayala, Profilingexperte bei der Kriminalpolizei in Vitoria, erinnert sich sofort an eine Serie von gleichartigen Verbrechen, die vor 20 Jahren die Stadt erschütterten. Damals waren vier...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt mit sympathischen Ermittlerduo

Schauplatz der Story: Vitoria- Gateis, die Hauptstadt Baskenlands. In der Kathedrale liegt ein totes nacktes aber untereinander unbekanntes Paar, die Hände auf der Wange des anderen platziert. Genau die gleichen Morde geschahen vor 20 Jahren. Der damals verurteilte Täter, Tasio Zarate befindet sich aber heute in Haft. Hat man damals den Falschen verhaftet? 
Im Mittelpunkt der Ermittlungsarbeiten steht Inspektor Unai Ayala gemeinsam mit seiner Kollegin und guten Freundin Estibaliz Gauna...

Weiterlesen

Gut

Das Cover passt prima zu dem Buch. Auch der Klappentext hat mich sofort überzeugt. Nach den vielen skandinavischen Thrillern eine tolle Abwechselung.
Die Geschichte spielt in Spanien im Baskenland, in der Stadt Vitoria. In kurzen Abständen tauchen Leichen auf. Mann und Frau, vollkommen nackt, die Hände an der Wange des Anderen. Es wird etwas aus der baskischen Mythologie nachgespielt. Die letzten Morde liegen 20 Jahre zurück, und der Täter sitzt in Einzelhaft. Hat man damals den...

Weiterlesen

Mysteriöse Serienmorde im Baskenland

Der Fund von zwei Toten weckt böse Erinnerungen in Inspector Unai López de Ayala. Die Opfer, Mann und Frau, liegen nackt in einer liebevollen Umarmung inmiten einer Kirche im spanischen Vitoria. Bereits vor 20 Jahren arrangierte ein Serienmörder seine Opfer auf genau dieselbe Art. Doch für diese Taten sitzt der Archäologe Tasio de Ortiz seit bereits 20 Jahren im Gefängnis und erwartet erst in Kürze seinen ersten Freigang. Ist ein Nachahmungstäter am Werk? Zieht Tasio aus dem Gefängnis heraus...

Weiterlesen

Sehr guter Auftakt für den KRAKEN

2016 - Vitoria im Baskenland: Bei den Renovierungsarbeiten an der Kathedrale finden die Arbeiter zwei junge nackte Menschen auf dem Boden der Krypta liegend vor. So, wie sie arrangiert wurden, lässt die Zurschaustellung sofort an eine Mordserie von vor 20 Jahren denken. Aber der damals verurteilet angesehene Archäologe Tasio Ortiz de Zarate sitzt in Zaballa im Hochsicherheitstrakt und wartet nach 20 Jahren auf seinen baldigen Hafturlaub.
Inspector, Profilingexperte und Fallanalytiker...

Weiterlesen

Unerwartete Wendungen, gut ausformulierte Charaktere und eine fein abgestimmte Konstruktion

Das Buch „Die Stille des Todes“ ist der erste Teil der „Trilogie der Weißen Stadt“ der Spanierin Eva García Sáenz. Haupthandlungsort im Thriller ist Vitoria, die Hauptstadt des Baskenlands. Die Ermittlungen übernimmt Inspector Unai López de Ayala gemeinsam mit seiner Kollegin Inspectora Estíbaliz Ruiz de Gauna. Seit seiner Jugend hat Ayala den Spitznamen „Kraken“, vielleicht weil es bei ihm schwierig ist, wie bei den gleichnamigen Tieren,, etwas über ihn zu erfahren. Als Leser blieb ich an...

Weiterlesen

Man muß sich an den Stil gewöhnen

Vor 20 Jahren erschütterte die spanische Stadt Vitoria eine Mordserie. Immer zwei Menschen wurden ermordet, sie lagen nebeneinander. Die ersten Mordopfer waren Säuglinge - von da an waren die Opfer stets 5 Jahre älter, wurden zwar als Paar abgelegt, kannten sich jedoch nicht. Der Täter wurde schnell verhaftet. Vielleicht zu voreilig - denn nun gehen die Morde weiter. Der erste Fall für Inspector Ayala - der Kraken.

Dieses Buch empfand ich zunächst als gewöhnungsbedürftig. Ich hatte...

Weiterlesen

spannend

Zwanzig Jahre zuvor erschütterte in der kleinen Stadt Vitoria eine Verbrechenserie die Bewohner.
Der Täter wurde gefasst und sitzt seitdem in Haft.
Kurz vor seinem Hafturlaub finden erneut Morde nach dem bekannten Muster statt.
Inspektor Unai Ayala, der schon die erste Mordserie mit großem Interesse verfolgt hat und davon auch bewogen wurde, der Polizei beizutreten, beginnt mit seiner Kollegin Estebaliz de Gauna die Ermittlungen.
Ist der vermeintliche Täter von damals...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt

Ich habe mich für die Hörbuch-Version des Thrillers "Die Stille des Todes" von Eva Garcia Saenz entschieden. In einer Kathedrale der Baskenstadt Vitoria wird ein totes Pärchen in eigenartiger Pose aufgefunden und es stellt sich schnell heraus das dies ein Wiederholungsmodus ist obwohl der vermeintliche Täter, ein gewisser Tasio Zarate, dieser grausigen Mordserie seit mehr als 20 Jahren in Haft sitzt. Hat man damals den Falschen erwischt? Oder hatte er Komplizen, die so lange gewartet haben...

Weiterlesen

Wurde der Falsche verurteilt?

Klappentext:

Es sterben immer zwei. Sie sind immer gleich alt. Und sie kennen sich nicht.

Der erste Fall für Inspector Ayala, genannt Kraken

Eine Stadt ist in Angst. In der Kathedrale von Vitoria liegt ein totes Paar, völlig nackt, die Hände auf der Wange des anderen. Das alles gleicht exakt einer Serie von Verbrechen vor zwanzig Jahren, die die Stadt in Atem hielt. Doch der Fall gilt als gelöst, der Täter sitzt in strenger Einzelhaft. Hat man damals einen Unschuldigen...

Weiterlesen

Wendungsreich

Wendungsreich

Ich hatte ein wenig Probleme, in das Buch/die Geschichte hinein zu kommen, aber das am Ball bleiben hat sich wirklich gelohnt, denn bald hatte mich das Buch richtig gepackt und schlussendlich auch absolut von sich überzeugt. Ich „hake“ oft bei ausländischen Namen und Orten, gerade nordischen aber anscheinend auch spanischen, grins.

Inspector Ayala, genannt „Kraken“, hat mich absolut von sich überzeugt. Er ist nicht zu „überzeichnet“ wie andere Ermittler, aber...

Weiterlesen

man braucht etwas Geduld

"Die Stille des Todes " ist der erste Band einer in Spanien sofort auf den Bestsellerlisten gelandeten Thrillerserie, die im Baskenland spielt, genau gesagt in einem Ort  namens Vitoria. Band 2 folgt im Oktober, Band drei im März nächsten Jahres.

Als ich das Buch zu lesen begann, brauchte ich schon einige zeit um mich an die vielen spanischen Namen zu gewöhnen. Doch nach 100 Seiten war ich mittendin im Geschehen und konnte mich kaum von den Seiten dieses Buches lösen. Die Handlung ist...

Weiterlesen

Serienkiller gibt es offenbar überall …

Vor 20 Jahren erschütterte ein Verbrechensserie die malerische Stadt Vitoria. Ein Serienkiller ermordete ein gleich altes Paar, um es dann an einem historisch bedeutsamen Ort zu Schau zu stellen. Damals wurde der berühmte Archäologe Tasio Ortiz de Zarate überführt und das ausgerechnet von seinem Zwillingsbruder Ignacio, der damals die Untersuchungen der Polizei leitete. Seither sitzt Tasio unter strengen Sicherheitsvorkehrungen ein.

Ermittler

Inspector Unai Lopez de Ayala,...

Weiterlesen

Atmosphärisch und sehr spannend

Das ist jetzt schon der zweite von mir gelesene Thriller, dessen Schauplatz Spanien ist, und ich bin begeistert. Vielleicht lösen ja bald die die iberischen Krimis die skandinavischen ab... Dieser spielt im Baskenland, in der Provinz Álava, und das Flair dieser baskischen Stadt zieht sich durch das ganze Buch. Die intensiven Beschreibungen der Straßen, der Sehenswürdigkeiten, der Feste, des Umlandes usw. lassen einen eintauchen in diese spanische Provinz und ihre Ausstrahlung.
Und auch...

Weiterlesen

Ein WoW- Buch

Inhalt (übernommen):

Eine Stadt ist in Angst. Ein junges Paar wurde in der Kathedrale gefunden, völlig nackt, in einer Umarmung umfangen, tot. Der Fall weckt schreckliche Erinnerungen an eine Serie von Verbrechen, die zwanzig Jahre zuvor die Stadt Vitoria in Atem hielt. Damals gab es vier Doppelmorde an historischen Orten der Stadt -- alle Paare auf die gleiche Weise arrangiert wie die Toten in der Kathedrale. Der Ermittler Unai López und seine Kollegin Ruiz stehen vor einem Rätsel....

Weiterlesen

Lese-HighlightLese-Highlight Was Eva Garcia Sáenz hier auf 576 Seiten kreiert hat, kann ich nur als eines meine Lese-Highlights in 2019 bezeichnen. Ihre Geschichte ist so lebensnah, als wäre man selbst vor Ort. Ihre bildhafte Sprache schafft es, dass man

Lese-Highlight

Was Eva Garcia Sáenz hier auf 576 Seiten kreiert hat, kann ich nur als eines meine Lese-Highlights in 2019 bezeichnen.

Ihre Geschichte ist so lebensnah, als wäre man selbst vor Ort. Ihre bildhafte Sprache schafft es, dass man Strassen und Landschaften so genau vor sich sieht, obwohl man noch nie dort war.

Die Figuren zeichnen sich durch eine Authentizität aus, die auch nicht alltäglich ist. Sie wirken sehr echt und man nimmt ihnen ihre Aktionen und...

Weiterlesen

Mysteriöse Morde im Baskenland

Als nahe der baskischen Stadt Vitoria die Leichen zweier Menschen gefunden werden, scheint sich ein Alptraum fortzusetzen, der vor zwanzig Jahren seinen Anfang nahm. Denn die Umstände gleichen exakt denen der Morde von damals: jeweils Zwei gleichen Alters, Mädchen und Junge, nackt, eine Hand an der Wange des anderen, abgelegt an einem geschichtlich bedeutsamen Ort. Doch der Mörder wurde gefasst und befindet sich noch immer in Gefangenschaft.

Eva García Sáenz, selbst Baskin, nimmt den...

Weiterlesen

Die Jagd des Kraken

Immer wenn Inspector Unai Lopez de Ayala, genannt Kraken, einen Tatort betritt und vor einem Mordopfer steht, beginnt er seine Arbeit mit einem stummen Ritual. „Hier endet deine Jagd, hier beginnt die meine.“ Ein prägnanter Satz, der keine Zweifel offenlässt, dass ab nun die Dinge anders laufen werden. Die Zeit des Täters ist vorüber, die Zeit des Ermittlers ist angebrochen. Als Ayala jedoch vor zwei Opfern steht, eine Konstellation, die ihm überaus vertraut ist, aus einem zwanzig Jahre...

Weiterlesen

Besondere Location

Das Buch hat alle Must-Haves eines guten Krimis: einen packenden Fall,  eine fesselnde Handlung, Protagonisten mit Charakter und ein passendes Ambiente. Besonders letzteres hat es mir angetan. Ich kenne mich nicht wirklich im Norden Spanien aus. Vor diesem Buch wusste ich noch nicht einmal, dass es die Stadt Vitoria gibt. Ich habe vorher noch nie ein Buch aus dieser Ecke der Welt gelesen. Aber genau diese seltene Location macht den besonderen Flair des Krimis aus und hebt ihn unter den...

Weiterlesen

Extrem spannender Fall für Ayala und Gauna

In Vitoria im Baskenland ereignet sich ein seltsamer Doppelmord. Ein totes Paar liegt völlig nackt, die Hände auf der Wange des anderen in der Kathedrale von Vitoria. Schnell wird klar, dass der Fall an eine Serie von Morden von vor zwanzig Jahren gleicht. Damals gab es fünf Doppelmorde an historischen Orten der Stadt. Alle Paare waren exakt so arrangiert wie die Toten in der Kathedrale. Für Inspector Ayala und seine Kollegin Inspectora Gauna ergibt das Ganze keinen Sinn. Schließlich sitzt...

Weiterlesen

Eguzkilores

„Manchmal braucht es nicht mehr, als jemandem sein Ohr zu leihen und zuzuhören. Zahlreiche Menschen im Umfeld von Verbrechen hätten uns viel zu sagen, und wir, die Ermittler, hören nicht auf sie, weil wir glauben, wir seien die Experten. “ [543]

 

Mit „Die Stille des Todes“ präsentiert die Autorin Eva García Sáenz den ersten Fall für Inspector Unai López de Ayala, genannt Kraken, der Profilingexperte bei der Kriminalpolizei von Vitoria ist. Ihm zur Seite steht seine Kollegin...

Weiterlesen

Ein Thriller auf einem ganz neuen Niveau!!!

Ich hätte nicht gedacht, dass ich einen Thriller einmal als ein absolutes Lebens-Lese-Highlight bezeichnen würde und das nicht etwa, weil er so spannend war (das auch), aber vor allem weil er mich tief berührt hat, da er auf so vielen Ebenen funktioniert und so viel Herzblut beinhaltet, dass man die Emotionen auf jeder Seite förmlich pulsieren hört.
Mit welcher Intensität, Weisheit und sprachlichem Können uns die spanische Autorin durch ihre komplexe Geschichte führt, ist ein...

Weiterlesen

Spannender Reihenauftakt !!

Ich muss sagen, dass ich ein wenig Probleme mit dem Einstieg in die Geschichte hatte, was aber sicherlich zu Beginn an den Handlungssträngen lag. Nach kurzer Zeit konnte ich mich absolut in den wahnsinnig gelungenem Spannungsaufbau einlassen. Die Spannung wird konstant gesteigert, wobei sie bereits zu Beginn recht hoch gehalten wurde.
Interessant wurden hier auch die Ermittler gestaltet, es wirkt absolut authentisch dass sie Menschen mit Ecken und Kanten sind und selbst, auch wenn sie...

Weiterlesen

Symbolträchtig

Man merkt sofort, dass die Autorin, Eva García Sáenz, in Vitoria zu Hause ist. Sie kennt jeden Winkel, jede Kirche, jedes Fest. Deswegen ist die ganze Atmosphäre authentisch. Mitten im Festtrubel werden zwei entkleidete Leichen gefunden, die auf eine Art und Weise drapiert sind, die nahtlos an eine lange zurückliegende Mordserie anknüpft. Der Täter wurde damals gefasst, sitzt noch hinter Gittern, aber soll bald auf Hafturlaub frei kommen. Für den Ermittler Unai López und seine Kollegin Esti...

Weiterlesen

Solider Serienauftakt

Inhalt:

Es sterben immer zwei. Sie sind immer gleich alt. Und sie kennen sich nicht.

Der erste Fall für Inspector Ayala, genannt Kraken

Eine Stadt ist in Angst. In der Kathedrale von Vitoria liegt ein totes Paar, völlig nackt, die Hände auf der Wange des anderen. Das alles gleicht exakt einer Serie von Verbrechen vor zwanzig Jahren, die die Stadt in Atem hielt. Doch der Fall gilt als gelöst, der Täter sitzt in strenger Einzelhaft. Hat man damals einen Unschuldigen...

Weiterlesen

Was für ein Serienauftakt!

Vor 20 Jahren erschütterten bizarre Morde die kleine Stadt Vitoria im Baskenland. Es ist immer ein Paar, sie sind gleich alt und sie kannten einander nicht. Ein Täter wurde damals ausgemacht und verurteilt. Doch heute liegen wieder zwei Opfer, genauso wie damals in der Kathedrale von Vitoria. Inspector Unai Ayala und seine Kollegin müssen den wohl schwersten Fall ihrer Karriere lösen. Da bietet der Täter von damals seine Mithilfe an.

Die baskische Autorin Eva Garcia Saenz lässt...

Weiterlesen

Spannender Serienauftakt

Ich muss zugeben, anfangs tat ich mir sehr schwer mit dem Buch. Die vielen spanischen Namen gingen nicht an mich und auch der sehr ausführliche Schreibstil der Autorin hat mich etwas beim lesen gebremst. Jedoch hat es sich gelohnt, durchzuhalten. Nach dem ersten Drittel des Buches hat mich die Spannung dann gepackt und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin hält den Spannungsbogen bis zum Schluss konstant hoch, denn es gibt in dieser sehr komplexen Story einige...

Weiterlesen

Die Hand an der Wange des Anderen

 Die Hand an der Wange des Anderen
Feiertage und Festtage sind ein Grund zur Freude. Normalerweise. Nicht jedoch, wenn wieder zwei Leichen gefunden werden. Genau wie vor 20 Jahren jeweils ein entkleidetes Paar mit je einer Hand an der Wange des Anderen. Der damals als schuldig befundene angesehene Bürger aus Vitoria sitzt im Gefängnis, der kann es doch wohl nicht sein. Sein Zwillingsbruder hatte ihn überführt. Möchte der nun wieder verhindern, dass Tasio freikommt? 
 Inspector...

Weiterlesen

Spannender jedoch nicht herausragender Serienauftakt

Dass das Buch als Schauplatz Spanien hat, hat mich von Anfang sehr interessiert. Vorne und hinten im Buch befinden sich informative Landkarten, die dem Leser helfen, sich im Geschehen zurechtzufinden. Ein Glossar und Personenverzeichnis im hinteren Teil des Buches ist auch sehr praktisch. Kurz zum Inhalt: In einer alten Kathedrale werden eine nackte weibliche und eine männliche Leiche in Umarmung aufgefunden. Die Bürger sind ensetzt, denn ein ählicher Mord geschah vor 20 Jahren, gegen den...

Weiterlesen

Ein sehr guter Auftakt

Zum Inhalt:
Vor 20 Jahren wurde ein Historiker verurteilt, der fast wie ein Popstar in seiner Heimatstadt Vitoria verehrt wurde, verhaftet von seinem Zwillingsbruder, angeklagt wegen mehrerer Doppelmorde. Doch jetzt geht das Morden plötzlich weiter, kurz bevor der jetzt auf jeden Fall unschuldige Mann aus der Haft entlassen werden soll. War er damals möglicherweise doch nicht der Täter oder lenkt er jetzt aus dem Gefängnis heraus eine Marionette? Inspector Alaya muss schnell handeln,...

Weiterlesen

Ein verdammt guter Debütthriller (Erstlingswerk )

Inhalt :

Eine Stadt ist in Angst . In der Kathedrale von Vitoria liegt ein totes Paar , völlig nackt , die Hände auf der Wange des anderen.

Das alles gleicht exakt einer Serie von Verbrechen vor zwanzig Jahren , die die Stadt in Atem hielt.

Doch der fall gilt als gelöst , der Täter sitzt in strenger Einzelhaft.

Hat man damals einen Unschuldigen verurteilt ?

Meine Meinung :

Leider muss ich erwähnen , dass ich am Anfang dieses Buches einige...

Weiterlesen

Pageturner aus dem Baskenland

Vitoria- Gateis, die Hauptstadt Baskenlands. Es geschehen ritualisierte Doppelmorde. Genau wie vor 20 Jahren. Der damals verurteilte Täter, Tasio Zarate befindet sich seitdem in Haft, steht aber kurz vor einem Hafturlaub. Sein Zwillingsbruder Ignacio Zarate, der damalige Polizeichef überführte Tasio. Aber war Tasio wirklich der Täter?

Im Mittelpunkt der Ermittlungsarbeit steht Inspektor Unai Ayala, genannte Kraken (Tintenfisch), der vor einiger Zeit seine Frau und seine noch...

Weiterlesen

Sehr spannender und fesselnder Auftakt der Reihe

Durch das Cover und den Titel bin ich auf diese Reihe aufmerksam geworden und wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil, denn ich bin positiv überrascht.

Der Schreibstil der Autorin ist verständlich, locker, flott, fließend und der Lesefluss ist sehr gut gegeben. Die Seiten fliegen nur so dahin. Ebenfalls gibt es ausführliche Szenen und Handlungen, aber es wird nicht zu viel verraten, somit hat der Leser auch noch die Möglichkeit, seine eigene Fantasie wirken zu lassen. 

Der...

Weiterlesen

Zeitreise des Todes

Dieser Thriller hat mich total mitgerissen und ich habe ihn fast ohne Unterbrechung gelesen. Die Geschichte hat mit sehr fasziniert. Gerade weil der Fall die Taten von vor 20 Jahren wieder in Erinnerung bringt. Es ist sehr interessant zu beobachten, wie die Protagonisten in dem Buch damit umgehen. Besonders Inspector Ayala natürlich, denn er hat sogar in seiner Jugend den damaligen Fall genau verfolgt und aus diesem Grund auch den Beruf bei der Polizei gewählt. Ayala oder auch Kraken genannt...

Weiterlesen

ein temporeicher und spannender Thriller aus Spanien

Eva García Sáenz‘ neuer Thriller „Die Stille des Todes“ ist für mich eine der Entdeckungen dieses Jahres. Die Geschichte ist vielschichtig, temporeich und sehr lebendig geschrieben.

Der Thriller spielt in Vitoria, der Heimatstadt der Autorin im spanischen Baskenland. In vielen kleinen Details und geschichtlichen Hintergründen spielgelt sich ihre Verbundenheit zu dieser Region wieder.

In dieser Geschichte ist Vitoria Schauplatz einer grausamen Mordserie, die die ganze Stadt in...

Weiterlesen

Spannendes Debüt

In der spanischen Stadt Vitoria macht sich unter den Bewohnern Panik breit. Eine weibliche 
und eine männliche Leiche werden in einer Kathedrale entdeckt, die nackten Körper liegen 
da, wie ein Paar, das sich die Wangen streichelt. Dies ähnelt exakt den Verbrechen, für die vor 
20 Jahren ein angesehener Bürger Vitorias verurteilt wurde. Wie ist das möglich? Wurde 
damals etwa ein Unschuldiger ins Gefängnis verfrachtet? Der erste Fall für Inspector Ayala hat 
es...

Weiterlesen

Jetzt das Baskenland

          Es sterben immer zwei. Sie sind immer gleich alt. Und sie kennen sich nicht.

Der erste Fall für Inspector Ayala, genannt Kraken

Eine Stadt ist in Angst. In der Kathedrale von Vitoria liegt ein totes Paar, völlig nackt, die Hände auf der Wange des anderen. Das alles gleicht exakt einer Serie von Verbrechen vor zwanzig Jahren, die die Stadt in Atem hielt. Doch der Fall gilt als gelöst, der Täter sitzt in strenger Einzelhaft. Hat man damals einen Unschuldigen verurteilt...

Weiterlesen

Vielversprechendes Erstlingswerk eines neuen Autors

Inhalt übernommen: 

Vitoria im Baskenland. Ein junges Paar wurde in der Kathedrale gefunden, völlig nackt, in einer Umarmung umfangen, tot. Der Fall weckt schreckliche Erinnerungen an eine Serie von Verbrechen, die 20 Jahre zuvor die Stadt in Atem hielt. 
Damals gab es fünf Doppelmorde an historischen Orten der Stadt. Alle Paare waren auf die gleiche Weise arrangiert,wie die Toten in der Kathedrale. 
Inspektor Ayala genannt Kraken und seine Kollegin Inspektora Gauna stehen...

Weiterlesen

Spannendes Katz- und Mausspiel

In der Kathedrale von Vitoria wird ein ermordetes Paar aufgefunden. Es ist genauso drapiert, wie die Opfer der Mordserie, die die Stadt vor zwanzig Jahren in Atem hielt. Der damalige Täter wurde gefasst und sitzt noch immer im Gefängnis. Nun steht allerdings sein erster Hafturlaub an. Ist damals überhaupt der wirkliche Mörder verurteilt worden oder ist der Mann unschuldig? Inspector Ayala ermittelt und gerät dabei selbst in große Gefahr.... 

"Die Stille des Todes" ist der Auftakt...

Weiterlesen

Komplexer Thriller aus dem Baskenland - Serienauftakt

In der Kathedrale von Vitoria, der Hauptstadt des Baskenlandes, werden an einem Feiertag die Leichen eines jungen Mannes und einer Frau gefunden. Ermittler sind Unai López de Ayala, der eine Ausbildung zum Fallanalytiker abgeschlossen hat, und seine Kollegin Estibaliz (Esti). Beide sind berüchtigt für ihren Hang zu Alleingängen und den elastischen Stil, mit dem sie Vorschriften auslegen. Ein ideales Team also. Das Verbrechen lässt die Nerven aller bloßliegen; denn es ist nicht der erste...

Weiterlesen

Mörderisches Baskenland

In der Kathedrale von Vitoria wird ein totes Paar gefunden. Die beiden sind nackt und die Hände liegen auf der Wange des anderen. Die Szenerie erinnert an eine Mordserie vor zwanzig Jahren. Doch der Täter befindet sich in Einzelhaft und er bietet dem zuständigen Ermittler seine Unterstützung an. Wurde er damals verurteilt, obwohl er unschuldig war?

Dieser Thriller hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung war von Anfang an hoch und der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Die...

Weiterlesen

Ein rasanter, undurchsichtiger und wendungsreicher Thriller

Während der Restaurationsarbeiten werden in der alten Kathedrale von Vitoria zwei Leichen entdeckt, die genauso hergerichtet worden sind, wie bei einer Serie von Ritualmorden zwanzig Jahre zuvor. Mit einer Hand an die Wange des anderen Opfers gelegt, bieten sie einen Anblick, der den anwesenden Kriminalisten Gänsehaut über den Rücken jagt. Denn der Mörder von einst wurde gefasst und sitzt seine Strafe noch immer im Gefängnis ab. Doch wer hat dann das junge Pärchen in der Krypta umgebracht?...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
576 Seiten
ISBN:
9783651025882
Erschienen:
Juni 2019
Verlag:
FISCHER Scherz
Übersetzer:
Alice Jakubeit
9.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (36 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 46 Regalen.

Ähnliche Bücher